Toshiba zeigt seine ersten TransferJet-Prototypen

Netzwerk & Internet Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat auf der Messe CES erste Prototypen von Geräten gezeigt, die die neue drahtlose Übertragungstechnologie TransferJet nutzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll... Das geht doch mit Bluetooth genauso. Für was brauch ich 560 Mbit um ein paar KB mit nem Smartphone auszutauschen?
 
@KiffW: Wenn du wie beschrieben Podcasts synchronisieren willst ist Bluetooth echt zu langsam.
Nur schon beim Synchronisieren von Smartphones stösst dieses ja an seine Grenzen.
 
Dies wäre eine super technologie für den Surface tisch von Microsoft... Mich nimmt wunder wie viel energie diese Funktion im Standby frisst... Bei Bluetooth mussten sie ja auch erst nachbessern!
 
@pcbona: Ist das jetzt zu nem anderen Thema oder steh ich auf dem Schlauch, das ich den Zusammenhang von Kommentar und News nicht verstehe?!?
 
@DennisMoore: Du stehst auf dem Schlauch :) pcbona bezog sich hier auf die Frage wieviel Strom transferjet bei einem smartphone frisst wenn es nicht genutzt wird, also im standby läuft. Bluetooth hatte da ja wie erwähnt einige Probleme.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen