HDTV: SES Astra will Übertragung vorantreiben

TV & Streaming Mit zwei Free- und zwei Pay-TV-Sendern ist das HDTV-Angebot auf dem deutschen Fernsehmarkt derzeit noch ziemlich mau. Der Satellitenbetreiber SES Astra will die Übertragung von HDTV-Programmen über Satellit jedoch vorantreiben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich hab schon alles auf HD umgestellt. Hoffentlich dauerts nicht mehr so lange :)
 
@KiffW: Ich hab ebenfalls umgestellt: Und das TV so ziemlich abgeschafft. Nachrichten gibts halt per Stream und Aufzeichnungen zur Not via FTP. Ausser dem Sport -und das kann mein DVB-T-Stick auch auf den Monitor bringen- ist TV für mich uninteressant geworden.
 
darf ich jetzt lachen jahrelang schaffen sie nichts und jetzt in einem jahr ca 12.stk is ja lustig aber wenn sies schaffen zieh ich mein cap xDD erstmal brauch ich nen techniker meie satanlage geht nimma richtig.
 
@urbanskater: Dumme Sprüche klopfen und dann zusätzlich zu blöd sich mal selbst die Satanlage anzuschauen...aber Hauptsache ist, du hast es preisgegeben
 
Es kommt darauf an, wer alles überhaupt einen HD-TV und den Reciever hat. Also meine Familie, ich und die meisten Bekannten in meinem Umkreis haben einen normalen Röhrenfernseher/Rückprojektionsfehrnseher. Ich habe zb nichtmal einen digitalen Reciver, denn ich habe Analog 46 Sender. Und ich bin mir sicher, dass ich nicht mehr als einen Sender gleichzeitig sehen kann.
 
@DARK-THREAT: was willst du damit zum Ausdruck bringen. "Das du veraltete Hardware zu Hause hast?". Wenn jeder so denkt, dann hätten wir noch SW Fernsehen.
 
@BlueAngel2: Es gab erst eine Umfrage, die bestätigt, das noch mehr als 60-70% Haushalte noch ältere Geräte habe. Aber der Sinn liegt doch darin, dass wenn die Hardware da ist, erst es zu nutzen. Ich will damit auch den Zwang auf Digital andeuten, der sich in 2011 ankündigt. Nicht jeder hat das Geld, sich ständig neue Geräte zu kaufen. Mein 68cm 4:3-TV war teuer genug im Jahr 2002.
 
@DARK-THREAT: Du musst dir ja keinen 52" HDTV LCD kaufen. Ein 30 Euro Digital Sat Receiver sollte locker drinnen sein.
 
@BlueAngel2: Nicht jeder hat die möglichkeit eine sat schüssel zu hängen. ich wohne in einer mietswohnung. ich kann und darf keine sat schüssel hängen. sprich derprozentuale satz der, die keine sat schüssel haben, ist sehr hoch. die meisten müssen warten bis lokale kabelanbieter HDTV anbieten.
 
@BlueAngel2: Und das digitale LNB und passende Schüssel? Der Verteiler zu 3 Antennenbuchsen? Dan kommen schon um 100-300 Euro zusammen, je nach Ausstattung. Und o5 bringt es nämlich auf dem Punkt, klar ist das digitale Fernsehn gut, aber es gibt viele denen es zu teuer ist. Ergo, kann ich nicht fernsehn, dh ich Zahl keine GEZ. Und Pay-TV (Premiere, arena) hat HD Inhalte, Free-TV Sender gibt es kaum, und das wird erstmal so bleiben...
 
@DARK-THREAT: Hmm vielleicht bietet das die Chance die Ergebnisse der Pisa Studie auf zu bessern. Die Jugend wird nicht mehr TV sehen können da sozial schwache Familien sich keine HD Hardware kaufen können, ihre Kinder sehen weniger Fern und werden in der Schule besser.
 
@ThreeM: Soll das heißen, dass sozial schwächere Familien weniger gebildet sein sollen? Was soll den der Unsinn! Achja, es gibt nicht nur Blöd-TV wie Talkshows oder Salesch.
 
@DARK-THREAT: Also ich hab hier ne Aldi-Schüssel mit Digital-Receiver für 80 Euro. Das Bild ist sogar auf meinem ca. 18 Jahre altem Panasonic-10 Euro-gebraucht-Müllröhre-70cm deutlich besser, als mit analog (egal ob Kabel oder SAT). Also ob ein TFT sein muss ist Ansichtssache, aber wer noch einen analogen LNB betreibt ist einfach nur selbst Schuld, mit Geld hat das nichts zu tun!
 
@DARK-THREAT: Du brauchst nur einen digitalen LNB und nen billigen digitalreciever , und die gibs ab 20 euro.. das wars. Ansonsten gibs auch noch DVB-T.
 
@Conos: DVB-T gibt es leider nur die ÖR-Sender in meiner Region. Und das LNB muss bei uns 2-fach sein, die kosten etwas mehr. Reciver brauchen wir auch min. 2 Stück um Geräte zu nutzen...
 
@DARK-THREAT: ich find der unterschied bei analog und digital ist auch nur gering, z.b. wenns regnet, kriselts bei dTV nicht, bei aTV schon etwas.... und HD find ich ja mal unsinnig³... nimmt das menschliche auge fast garnicht wahr... wir haben hier auch nen tv der wohl hd ready ist aber wenn filme im tv kommen die ja angeblich hd sind, merk ich keinen unterschied zum normalen tv^^ also wär ich dafür dass alles so bleibt wie jez :)
 
@weipro: zwischen SD und HD gibts sehr wohl große unterschiede.Mind. HD Ready TV vorausgesetzt. Ist denn ein HD receiver vorhanden und dieser per HDMI Kabel mit dem Fernseher verbunden, per scart bringt das nichts. Und 3tens senden nur Premiere HD, Arte HD und ANIXE HD in HD auf Deutsch. Woanders wird derzeit kein HD gesendet.
 
@weipro: .....sprach weipro der noch Scartkabel benutzt!
Also entweder du bist blind oder du hast irgendwo einen Fehler gemacht. Den Unterschied merkt man schon sehr deutlich. Klar auf einem 60 cm Fernseher wird man es nicht sehen, aber ab 80 aufwärts sollte es dann doch sehr deutlich werden.
 
@BlueAngel2: STOP LEUTE UND PEACE !!!!!!!!!!!!!!! Hier geht es um ''HD''und nicht ''SD'' Einen Satreceiver der HD kann bekommt ihr nicht um 30Euro,das was ihr meint ist ein normalo SD Satreceiver wo unser ach so geliebtgehastes Pal digital ''nicht HDTV'' !!!!!!!!!!!!!! empfangen kann.Viele Leute wissen das nicht und ihr gehört auch dazu.Wenn ihr über Astra HDTV sehen wollt,braucht ihr zusätzlich zu dem HD Fernseher einen HD Satreceiver.Da führt kein Weg daran vorbei mit Scartanschluß geht da auch nix.Der neue heßt HDMI.Zuschauer mit Kabelanschluß weren wohl wieder die A....-Karte gezogen haben,im hiesigen rödeln die noch mit analog Pal rum,wenigstens sind dort noch die ORF's legal zu empfangen...PEACE LEUTE
 
@null.dschecker: wwwwww(=woher willst wissen was wir wissen) es ging hier um analog und digital und nicht um HDTV. HDMI ist genauso wenig Pflicht, für was gibte s Component!
 
@DARK-THREAT: Du brauchst mit digital keine 2 LNBs oder eine spiegelung, weil eh alle sender über astra digital zu bekommen sind.. "bei" dir ist auch auf der erde denk ich mal...
 
@Conos: Ich habe nicht 2 LNB's gesagt, sondern ein Doppel- oder Quad-LNB für unser Haushalt. Kennst du sowas nicht? Bestimmt mir dafür eine negative Bewertung gegeben und dann ging dir einer ab?
 
@DARK-THREAT: also ich hab grade mal bei guuuuuugel einfach nur nach quad lnb gesucht und direkt auf der ersten seite einen für 25 euro gefunden. dann holt sich jeder nen billigen digitalreciever im baumarkt für 20 euro und gut is. da haste dein digital tv. vielleicht brauchst du noch ein neues kabel mit mehr abschirmung. die gibts aber auch schon günstig im baumarkt. man muss ja nicht alles bei reichelt oder conrad kaufen :)
einzig in mietwohnungen könnte es probleme geben, wenn der vermieter einfach nicht auf digital umstellen will. oder er es die mietern überlässt und manche (vor allem alte omas und opas) das einfach nicht wollen.
 
@DARK-THREAT: Natürlich finde ich das in sozial schwachen Familien die Bildung der Kinder schlechter ist. Und das finde nicht nur ich so. In Deutschland ist das Bildungsniveau stark vom sozialem Stand abhängig.
 
@DARK-THREAT: (Bezug auf Re:5)Besorg dir eine 85cm Schüssel mit Quad LNB und sei endlich ruhig
 
(gelöscht) wurde schonmal gepostet
 
@weipro: Du solltest mal einen Optiker oder Augenarzt konsultieren. Danach wirst auch du vermutlich den himmelweiten Unterschied von HD sehen.
 
Ein "Digitalzwang" ist meiner Meinung nach absoluter Blödsinn und viele Leute mit kleinem Geldbeutel würden dabei schlicht übergangen.
Der einzig richtige Weg ist, mit einem größeren Spektrum an HDTV-Inhalten auf dem deutschen Markt, diejenigen dazu zu bewegen sich HD-fähig auszustatten, die es sich auch leisten können. Aber hier sind zuerst die Sendeanstalten gefragt.
Sicher gibt es einige HD-Enthusiasten auch hier unter uns, die sich schon trotz des mauen HD-Angebots entsprechend ausgestattet haben (als Trost gibts ja wenigstens die Blu-Rays in der Videothek), aber die Sender können nicht erwarten erst HD-Inhalte zu bringen wenn 50% aller deutschen diese auch empfangen können.
 
@enzephalitis: Digital hat aber nicht nur etwas mit HDTV zu tun.
Auch das normale TV ist digital zu empfangen.

Und das Deutschland im Jahre 2010/2011 nun endlich das ende der analogen ausstrahlungen einleutet ist lange überfällig.

Das sind noch 3 Jahre wo die "ärmeren" familien sparen können um sich 2010 dann einen 30 € receiver und eventuell ein neues LNB kaufen zu können.
 
Das große Problem von HD sind die ungeheuren Kosten für die Anbieter. Bei Einführung bisheriger Verbesserungen wie Farbe/Stereo/16:9 konnten Die es einfach Einführen und wem die Hardware gefehlt hatte, der sah halt keine Farbe. Bei HDTV geht genau das nicht, jdes programm muß sowohl in HD alsauch in SD ausgestrahlt werden da ein SD Receiver kein HDTV empfangen und zB runterrechnen kann. Solange nochimmer SD Receiver verkauft werden, muß die SD Abstrahlung bis ca 10 jahre nach dem letzten Verkauf aufrechterhalten werden. ( siehe eine kleine Minderheit im PC Bereich wegen denen aktuelle Win-Systeme noch DOS Teile rumschleppen).Und gena da liegen Imense kosten. Es sei denn.. SES und Kabelnetzbetreiber übernehmen der schwazen Peter und sagen " Am 01.01.2011 schlaten wir alle SD Transponder ab, Pech gehabt,Sorry, Receiver wertlos.
 
@IT-Maus: das Argument mag zwar schon irgendwie stimmen, aber solange es in anderen Ländern doch auch funktioniert und wir in DL wirklich eines der Schlusslichter in dem Bereich sind, hat diese Begründung für mich kein Gewicht
 
@IT-Maus: mist da hab ich 2011 nach 5 Jahren Nutzung meinen 25€ DVB-X Receiver um sonst gekauft ... verdammt ... da bleiben wir doch lieber alle bei 4:3 und Pal ... 720x576 sind genug und niemand brauch mehr !! Deswegen nehme ich auch alle meine Bilder mit meiner 0,3mp Handy Kamera auf weil mir Qualität und generell Verbesserungen egal sind !
 
@IT-Maus: Ehm...pro Transponder lassen sich immer 1 HD und 1 SD Kanal bzw. 5-6 SD Kanäle gleichzeitig betreiben. Aber da so ein Transponder ca. 64.000€/Monat kostet, haben einige Sender schon hohe Kosten, da haste recht. Aber SD-Trasponder werden nicht abgeschaltet, es werden lediglich die SD-Übertragungen beendet.
 
@DasFragezeichen: Astratransponder kosten 15 Mio. Euro/Jahr, RTL benötigt derzeit für seine 9 Sender ( inkl. Passion/Crime/living) 2 Digitaltransponder und 6 Analogtransponder ( da ohne die 3 paykanäle), wenn jetzt alle sender in HD abgestrahlt werden sollen, kommen für die 9 Sender min. 5 Transponder dazu. das bringt Mehrkosten von etwa 70 Mio. Euro pro Jahr.__ Ich habe nichts gegen HDTV, ich hätte gerne alle ca 100 deutschen Sender in HDTV, bloß wer soll das bezahlen? ich befürchte das zumindest bei den Privaten die HDTV einführung mit einer Grundgebühr einhergehen wird.
 
@IT-Maus: Unterschätze niemals die Macht der Werbeeinnahmen :-). Und vielleicht werden dann auf Grund von Geldmangel so schwangsinnige TV Sendungen wie Talk-Shows und Gerichtssendungen verschwinden. *hoff*...
 
@IT-Maus: wie wäre es mal die analogen abzuschalten, würde kosten und platz auf den Satteliten sparen.
 
@DasFragezeichen: Auf einen Transponder passt genau ein Analog-Kanal. Man sollte erst mal dort aufräumen, dann gibt es genug Kapa für HD (auf finanziell bei den Sendern)...
 
Digital-Zwang? Astra will alle Sender im hohen Band haben, dass ja als digital gilt...
Dann wechselen aber die ARD Digital Sender plötzlich ins niedrige Band und Millonen von Leuten, die inzwischen digital empfangen und dachten, es wäre alles geregelt, stehen blöd da. Super ASTRA, so gehts....(Das Problem ander Sache ist, dass man im SAT ein hohes und niedriges Band hat, generell waren digitale Sender im hohen Band. Da man pro LNB, sprich pro Empfangseinheit für einen Satelit, jedes Band doppelt verkabeln muss, haben viele Firmen auf eine Verkabelung des niedrigen Bandes verzichtet, was dazu führte, dass z.B. in vielen Hochhäusern kein Empfang von Sendern aus dem niedrigen Band möglich ist...und genau dahin sind z.B. die ARD >>DIGITAL<< Sender hingewechselt, ist doch ein schlechter Scherz)
 
@DasFragezeichen: Das HighBand ist inzwischen voll und da möchte man Platz für die HDTV Sender schaffen, deswegen werden in Zukunft garantiert noch mehr digitale Sender ins LowBand Wechseln. Und es gibt auch für digitale Einkabellösungen nachrüstugsmöglichkeiten um auch diese Sender zu Empfangen. Ist natürlich auch eine Kostenfrage. Aber soll man in Zukunft das LowBand leerlassen wenn die Analogen Sender abgeschaltet sind? Wofür es meiner Meinung nach höchste Zeit ist.
 
@Acidjunkie: Ich finde es ist einfach Betrug! Jetzt kann ich mir neue LNBs mit integriertrem Verteiler kaufen, die aber noch mal inein Switch gehen müssen, das ich 2 Satelliten empfangen möchte. Oder ich kauf mir so ne TechniSat Multytenne, die aber wiederrum 200€ kostet. Ich glaub, Astra hat sich etwas verplant...
 
Es gibt kein digitales Band.

Astra 19.2 ist der einzige satelliten verbund der früher alle digitalen im highband hatte.
Tja falsch angefangen.
 
@sebastian2: Falsch gelesen -.-. Da steht "Astra will alle Sender im hohen Band haben, dass ja als digital gilt...". Jetzt benutzt man noch sein Interpretationsvermögen und man stellt fest, dass damit gemeint ist, dass das Hohe Band für die digitalen Sender eigtl. gedacht war bzw. die digitalen Sender da waren. Aber so genau zu gucken und zu sagen, es gibt kein digitales Band und sich dann aber z.T. zu widersprechen, ist auch nich so toll ne?
 
@DasFragezeichen: Sebastian2 hat recht, es gibt kein digitales Band, es gibt das Low und das High Band, zu Anfang des digitalen Zeitalters war es so das im High Band die digitalen Sender waren und im LowBand die Analogen, das ist aber nicht mehr gegeben. Man findet die digitalen inzwischen auch im Lowband und "bald" wird auch das LowBand nur mit Digitalen Sendern gefüllt sein. Es werden mit der Zeit immer mehr. Genauso könnte man theoretisch Analoge ins Highband packen, wird aber zum Glück nie passieren. Und die Aussage Astra will alle Sender im HighBand haben ist somit völlig falsch...
 
@Acidjunkie: Ehm...genau das war doch mein Problem xD. Ich hab doch gesagt, dass es erstmal hieß, die digitalen Sender seien alle nur im High Band. Daher wurde oft nur das High Band verkabelt. Und jetzt passiert es ja leider immer wieder dass Digitalsender, auch wichtig, wie z.B. die ARD Digital Sender, ins Low Band gehen. Das hat mich aufgeregt. Dass das High Band ein digitales Band ist, sollte nur heißen, dass ursprünglich das High Band dafür gedacht war, aber inzwischen in beiden Bändern Digitalsener vertreten sind...
 
@DasFragezeichen: Eigentlich war es nur solange als "digitales band" gedacht bis im lowband genug platz ist.

Und das ist nunmal gegeben.

Ich denke jemand der mit einer "krücken lösung" lebt der nur das highband einspeist braucht sich dadrüber denke ich nicht beschweren.
 
@sebastian2: Naja das Problem ist, dass wir ein Neubau haben und die verdammte Firma, die hier die Kabel verlegt hat, hat einfach nur das High-Band verlegt. Jetzt müssen wir neue LNBs kaufen oder gleich ne Multytenne oder sowas kaufen..
 
@DasFragezeichen: Warum ihr eine Multitenne braucht weiß ich immer noch nicht :).

Ich denke ihr habt eine sat schüssel die an einen multischalter endet?

Warum legt ihr dann bis zum multischalter nicht einfach kabel die dünner sind und auf kurzen wege trotzdem eine gute abschirmung haben?
 
@DasFragezeichen:

eventuell haben sie sich nur die zwei Kabel H/V fürs Lowband vom LNB zum Multiswitch gespart
 
@sebastian2: Achso, hab ich vergess zu sagen. Die Kabel sind in der Wand eingegipst.
@PakebuschR: Ja, genau dass is das Problem...2 LNBs und von jedem LNB geht nur H/V HighBand runter. Ich hab mich bis vor ein paar Wochen nicht damit beschäftigt und hab mich gewundert, warum uns immer einige Sender gefehlt haben, bis auf das HighBand un LowBand Problem kam.

Da wir jetzt nur 4 Kabel nach unten haben und unsere SAT Schüssel eh ziemlich alt ist, haben wir beschlossen demnächst eine Multytenne zu kaufen und unten im Keller, wo der Switch liegt einfach 2 Kabel zu koppeln. Dann gehen zwar nur noch 2 Teilnehmer, aber was solls?
 
Ich finde den "Digitalzwang" richtig. Von den Vorteilen abgesehen, kostet ein digitaler Receiver gerade mal 20-30€. Gut, wenn man auch noch eine analoge Schüssel drauf hat, wirds halt ein bisschen teurer. Lohnt sich aber meiner Meinung, schon allein aus Sicht des EPG. Ich finde es erbärmlich, dass Deutschland allgemein im digitalen Zeitalter so weit zurückliegt.
 
@AFFEMANN: Es gibt halt nicht nur Leute, die einen Haufen Geld haben, um sich mit der Hardware auszustatten. Wir haben unsere analoge Anlage erst 1997 beim Hausbau eingerichtet. Neuere analoge Reciver und TV-Geräte gab es 2001/2002.
 
@DARK-THREAT: ja nur allein aus dem normalen lebenszyklus wuerde das bedeuten das du ja eh bald neu anschaffen muesstest, also deine geraete sind jetzt 7/8 jahre alt, ehwig halten die auch nicht und wenn du jetzt neue kaufen magst, dann ergibt sich von allein der umstieg das hat nicht mal von noeten, das du jetzt gleich rennen musst und dir sowas anschaffen musst...
 
@DARK-THREAT: Du bist ja echt Witzig! Bei Internetgeschichten heulst du immer rum das du kein vollwertiges DSL hast und deswegen noch ne UMTS- Flat hast. Jetzt erklär mir mal was Teurer ist Deine UMTS Flat oder einmalig mal wenns hoch kommt 150 € für ne neue SAT Anlage. Also echt. Du bist immer nur alles am schlecht reden! Und Geld scheinst du ja zu haben. Sonst hättest du kine überteuerte UMTS Flat.
 
@Reismann: 25 Euro im Monat für Internet über das Handynetz oder 30 Euro im Monat für 56k-Modem per CalbyCall, was ist da billiger? Zudem bezahle ich das, bei den Haushaltsgeräten in der Familie wird das anders geregelt. Zumindest kann ich keine 2. Schüssel aufs Dach hauen. Zudem hat mein Internet doch nichts mit mein TV zu tun?
 
@DARK-THREAT: Wieso 2te Schüssel? Mit dem Universal Digital LNB kannste Analog als auch Digital empfangen wenn nicht alle bereit sind sich nen neuen Receiver zu besorgen.
 
@DARK-THREAT: 1997 gab es aber auch schon universal LNBs die kaum teurer waren...
Genauso wie multischalter...

Wer zu der Zeit an die Zukunft gedacht hat braucht nur nen neuen receiver und nichts anderes mehr.

Bei den meisten reicht es übrigens das LNB und den receiver für wenige € zu wechseln.
Die wenigsten hängen an einer gemeinschaftsschüssel.

Nichts destotrotz sollte man auf diese Leute irgendwann keine rücksicht mehr nehmen.
analog gehört solangsam abgeschafft, irgendwann muss man auch mit der zukunft gehen.

Und 80 % der deutschen sat nutzer haben das auch schon getan.
 
@Loc-Deu: vielleicht sollten wir alle für DARK-THREAT mal Geld sammeln, damit er sich das auch leisten kann.
 
Da bin ich mal gespannt, wann das analoge Signal abgeschalten wird. In meiner alten Mietwohnung wollte ich auf Digital per Sat umstellen. Alle anderen Mieter hätten mitgemacht - Leider wurde beim Hausbau 1997ein "durchgeschliffenes" System installiert - Ohne Leerrohre! Neue Kabel hätte bedeutet: Wände aufreißen! Und da war die Vermieterin zu geizig :-( Und nun in der neuen Mietwohnung kann ich irgendwie nur analoges Kabel empfangen - Grrrr : Der Kabelbetreiber sagte mir am Telefon: "Bei ihnen ist digitaler Fernsehempfang leider nicht möglich!" -> Man sollte nicht meinen, dass wir im Jahre 2009 leben...
 
@DarkTrance: Es gibt daher auch eine sog. Digitale Einkabellösung, kostet zwar auch ne Stange Euros, ist bei nem Mehrfamilienhaus unter Umständen dennoch Günstiger als sämtliche Leitungen neu reinzuziehen. @ Sebastian2 Es ist auch heute noch möglich an einem Digitalen LNB sowohl Digitale als auch Analoge Receiver gemeinsam zu Betreiben. Zum Thema, meine Meinung ist der Umstieg auf Digitale ausstrahung zu setzen ist je schon lange Überfällig. Aber das gerade ARD & ZDF auf HD setzen möchten, das ist ja wöhl mal rausgeschmissenes Geld. Aber solange der Bürger dies schön mit der ZwangsGEZ löhnen darf kann es ja wurst sein.
 
@Rantanplan: Ich weiß zwar nicht warum du mich hier ansprichst aber egal...

Ich weiß das es heute auch möglich ist beide Geräte anzuschließen.
Nur bringt das ja eigentlich keinen Vorteil.

Und naja auch ein ÖRR muss nit der Zukunft gehen wo nunmal leider auch hdtv hinzu gehört.
 
na super !
und was ist mit kabel !

wie unitymedia, kabel BW, Kabel Deutschland.
 
@Homeboy23do: da wird das sicher noch sehr lange dauern, wenn das Angebot überhaupt groß werden sollte. Die Kapaziäten bei Kabel sind sehr begrenzt
 
@Acidjunkie: Naja, ob das nur eine Kapazitätsfrage ist sämtliche Programme über das Kabelnetz einzuspeissen.? Ich denke mal das ist einfach nur eine Kostenfrage, soweit ich weiss wird das Kabelfernsehen zumindest teilweise auch über Satelit empfangen, und und dan ins Kabelnetz über eine art Kopfstation eingespeisst.
 
Ich finde es viel erschreckender, dass z.B. viele Kabelbetreiber massig Knete im Monat für ein analoges Signal verlangen und man dann die gleichen Sender nochmal Digital zubuchen darf. Und solange diese Praxis im Kabelnetz nicht verschwindet oder sich ändert steigt auch kaum einer um! Als Beweis: Primacom. Die verlangen bei mir 12,80 € für analoge Kanäle. Wenn ich die jetzt anstatt Analog Digital sehen möchte kostet mich das ca. 17,- € im Monat und ich habe die Sender sowol Analog als auch Digital. Warum schaltet man da auf Wunsch nicht mal das analoge Signal ab um den Leuten Kosten zu ersparen...
 
@DarkKnight80: Da gibt es sicherlich eine Hotline? was haben die auf deine Frage geantwortet?
 
ARD und ZDF. Ein Grund mehr die GEZ-Gebühren in die Höhe zu treiben. -_-
 
@Xtremo: ich frage mich, was premiere für ein fernsehangebot hätte, wenn sie sagen wir mal 12euro(radiogebühr abgezogen) pro monat von den leuten bekommen würden, die die gez zahlen.
 
@Xtremo: Hier mal eine kleine Auflistung, wie unsere GEZ-Gebühren verteilt werden: - - - - Jörg Pilawa (43) soll für seine Moderationen bei der ARD etwa 1 Million Euro jährlich erhalten, Frank Plasberg (51) bekommt für 40 Sendungen im Jahr laut Branchengerüchten 4,875 Millionen Euro (inklusive Produktionskosten) und Anne Will (42) soll für 44 Sendungen im Jahr 2008 geschätzte 7,85 Millionen Euro (inklusive Produktionskosten) überwiesen bekommen. Laut "Spiegel" bekommt Sportmoderatorin Monica Lierhaus (38) von dem Sender ab 2009 ein Honorar in Höhe von 875 000 Euro pro Jahr inklusive Produktionskosten, und würde so zu den bestbezahltesten TV-Moderatoren gehören. Zu den Top-Verdienern zählt Harald Schmidt (51). Für "Schmidt & Pocher" soll ihm die ARD 9 Millionen Euro pro Jahr zahlen. Damit muss er allerdings auch die Produktionskosten der Sendung decken. Auch beim ZDF sind die Gehälter nicht von schlechten Gebührenzahlern: Johannes B. Kerner (44) soll pro Talkshow 15 000 Euro verdienen, Maybrit Illner (43) erhält jährlich angeblich rund 1,2 Millionen Euro und Claus Kleber (53) gar 600 000 Euro für die Moderation des "heute-journal" - und damit angeblich sogar mehr als doppelt so viel wie sein Intendant Markus Schächter. - - - - Aus meiner Sicht sind solche Gehälter nicht gerechtfertigt. Anderer Leute arbeiten auf Montage, sind die ganze Woche weg, mit 80 Stunden und mehr, körperliche Schwerstarbeit, und bekommen noch nicht mal annähren solche Löhne.
 
Immer wenn es um fernsehen geht kommt irgendwer und bringt die GEZ ins spiel...

1. HDTV und auch digital TV waren schon Grund für eine erhöhung von vor 4 Jahren.

2.
@Elvenking.

Du sagtest ja selbst INKLUSIVE Produktionskosten.
Und eine TV sendung lässt sich nicht mit 2 € produzieren.
 
@Elvenking: Andere Leute haben auch nicht jahrelang (teils im Ausland) teuer studiert....
 
Bei mir ist auch razeputz alles auf HD umgestellt (TV,Sat,Blu-ray).Ich kann doch nix dafür das die nicht in die puschen kommen.Deutschland war und wird immer Fernsehsteinzeit bleiben.Oh Herr lass ja nicht's neues in unser Land.Unser 70 Jahre altes ach so gutes Pal ist für den Bundesbürger voll ausreichend...da krieg ich so'n Hals und Augenkrebs auf meinem 46 Zoll dazu.Kaufen sollen wir ja diese tollen HD Geräte aber nutzten?! Arte-HD,Anixe-HD (720p nicht Full HD)ist alles was legal und kostenlos in D gibt.Das Geschenk 1Festival HD wo man uns zum X-ten mal weggenommen hat,kann nicht dazugezählt werden.Premiere HD ist Pay TV mit gepfefferten Preisen und ist mit den 2 Sendern vertreten (wollen auf 20 Sender aufstocken,habe das mal irgendwo gelesen)...Naja die müssen auch erst mal aus der fast Pleite raus.ARD-HD,ZDF-HD und 1Festival-HD sollen 2010 an den Start gehen.Da kann ich mir auch nur ab und an einen schönen Film auf Blu-ray mit 1080p aus der Videothek gönnen fals es dort überhaupt welche gibt.Da stand ein rießen Regal vor Weihnachten mit 7 Filmen drin *lach*
 
@null.dschecker: Aktuell ist deutschland leider etwas rückständig zumindest wenn es um HDTV geht.

Trotzdem sind sie in vielen Gebieten auch Vorreiter.

Wie z.B. DVB-T.
Auch war deutschland beteiligt an PAL. Und auch an der entwicklung des analogen HDTVs.

Das "war fernsehsteinzeit" ist jedenfalls völlig falsch.

ARD , zdf und einsfestival HD starten übrigens schon im august 2009.
 
Nein, nein, nein, Leute! Analoges Fernsehprogramm ENDLICH abschalten und schön langsam in Richtung HDTV gehen! Dann steigen eh die meisten um. Und wer jetzt meint das kann sich keiner leisten, dann sag ich: PECH GEHABT! Dann muss man halt aufs Glotzen verzichten, hat das ganze wenigstens einen positiven Effekt. Einen Otto-Normal-Verbraucher-HDTV-Receiver bekomm ich schon im Baumarkt um 100 Euro, der hat auch einen schönen Scart-Anschluss, den kann man dann notfalls mit der billigen Röhre verbinden. Begeisterte HDTV-Glotzer müssen auf das schöne High-Defintion im TV verzichten wegen ein paar Leuten die es einfach nicht drauf haben. Lasst euch mal im Fachmarkt beraten ihr LOSER! Mann o mann diese "Ist-zu-teuer"- oder "Hab-kein-Geld"-Beichten gehen einem schon auf die Nerven, also wie gesagt, muss man halt aufs Fernsehen verzichten. Chef hat gesprochen, schönen Tag noch Mädls.
 
@Milchschnitte: Ach, und Oma Elli, die das nicht weiß hat auf einmal einen schwarzen Bildschirm... Eigentlich ist Deutschland ein sogenannter Sozialstaat, der seinen Mitbürgern nicht im Stich lässt (wie gesagt, eigentlich). Das gillt auch für diese Zwangsabgabe namens GEZ. Ich brauch kein HDTV, denn TV ist für mich TV. Mein Meister hat auch immer gesagt: "...ich kann nur einen Sender schauen und was will ich mit Afghansitan TV..."
 
@DARK-THREAT: Das Plus kam von mir, aber auch nur weil ich mich verdrückt hatte. Wenn Oma Elli das nicht weiß dann muss sie sich beraten lassen, wie ich oben geschrieben habe. Und ja, ich kann dir sagen warum dein Meister nur einen Sender schauen kann, er schaut analog! Also ich hab ca. 50 verschiedene, GUTE Sender, und kann je nach Lust und Laune was anderes glotzen.
Peace Digga
 
@Milchschnitte: Also wolltest du Minus geben? So ein Unsinn! Und ja, er und ich schauen auch Analog-TV, es gibt 46 Sender zu schauen, was völlig ausreicht. Und ich frag mich, was an 0190-er Nummer Sender gutes sein soll. Davon gibts hunderte im digtal TV. Sender wie die ÖR (+ arte, DMAX...) und RTL/Pro7 etc gibt es auch analog.
 
@DARK-THREAT: Deine permanente Sozialstaatheze geht mir sowas von auf den keks, du bist das Typische SED ( nichts anderes ist deine Linke) Mitglied, Arbeitslos auf der faulen Haut liegen und Die Propaganda von Gysi und Oskar L. verbreiten. Beweg deinen Hintern, such dir Arbeit und dann kannst Du dir was leisten. Machen Millionen von Leuten in diesem Staat so. Blödes Sozialistengefasel
 
Digital TV ist nunmal die Zukunft.

Und auch oma Lise wird sich in Zukunft nicht mehr davor drücken können.

Aufklärungsarbeit wird sicherlich zu passender Zeit noch geleistet.
In anderen Ländern hat es ja auch geklappt. Und die Nutzer der "antenne" haben es ja auch schon hingekriegt.

Digital bringt für den Konsumenten und den sender nur Vorteile.

Es sind ja nicht nur "0190" sender.
Ich persönlich möchte sender wie einsfestival oder zdf theater jedenfalls nicht mehr missen.

@IT-Maus
Fängt man hier nun auch schon damit an eine Partei nicht mit den richtigen Namen zu nennen?
Wenn ich mir andere Parteien so angucke und mich richtig informiere erkennt man das die aktuell regierenden parteien ähnliche machenschaften wie die sed praktizieren und was eigentlich das schlimme ist sogar alt sedler beherbergen..
 
@IT-Maus: Ähm, ich hab erst am Dienstag endlich wieder ein Bewerbungsgespräch. Das blöde war, das keiner jetzt zum Winter/Feiertage Leute einstellt. Arbeiten tue ich gerne, von mir auch für den 6 Euro/Brutto, das ist zumindest mehr als meine 100 im Monat vom Staat. Die Linke weißt in ihren Schriften darauf hin, dass das SED-Regime den falschen Weg wählte und wir Menschen darauf achten sollen, dass soetwas nicht wieder geschiet (es tut es aber leider). Nachmal für dich: Ich arbeite gerne für einen Lohn, wovon ich auch in DE leben kann.
 
Ich persönlich bin für die sofortige Abschaltung des analogen Fernsehens (lieber gestern als morgen). Denn dadurch wird sich unsere Fernsehlandschaft enorm verändern (verbessern). Die Sender werden ihre ganzen (teilweise Schwachsinnigen) "Nebensender" aufgeben. Wenn ich mir schon die ganzen RTL-Sender und die ganzen Sender, die zur Pro7-Sat1 gehören, anschaue und sehe was da für Schwachsinn läuft, dann kommt mir meine Galle hoch!! Ausserdem bin ich der Meinung, dass man nur noch die ÖR "frei" (ok wegen GEZ nicht wirklich frei) anbieten sollte und alles andere zu Pay-TV umwandeln sollte. Dann wird sich ganz schnell die Spreu vom Weizen trennen und die Fernseh-Qualität wird wieder steigen. Ausserdem, wer benötigt wirklich 50 Sender und mehr. 20 Sender reichen völlig, welche sich dann mit Qualitäts-Fernsehen um die Kunden schlagen. _______ Wenn ich Fernsehen gucke, gucke ich eh nur die ÖR oder Premiere. Die Privaten kann man in die Tonne treten, die belegen nur unnötig viel Sat-Kapazität, welche sinnvoller genutzt werden könnte.
 
Format? Full-HD oder kastriertes HD?
 
@AlexKeller: die sender scheinen sich wohl auf den 720p Standard zu einigen, aufgrund der Bandbreite. Aber selbst das ist ja schon einfortschritt gegenüber der jetzigen sendequalptät.
 
@Acidjunkie: Naja, wenn ich mir digitale SD-Sender ansehe würde ich nicht unbedingt darauf wetten daß die Bildqualität durch 720p steigen wird. Und warum sollen sie ausgerechnet bei HD nicht mehr so geizig mit der Bandbreite umgehen wie sie es jetzt bei SD tun?
 
@Johnny Cache: aus bei HD sind die geizig, sonst würden sie ja 1080p ausstrahlen :-)
 
@AlexKeller: Es ist HDTV.

Es gibt kein kastriertes HDTV.

Der HDTV standard sieht nunmal zwei auflösungen vor...

Mal abgesehen davon das man nicht nur auf die auflösung gucken darf sondern auch vollbilder und halbbilder beachten sollte.

Vernünftigerweise sollte man je nach sendung die auflösung ändern das wäre das einzig sinnvolle.
 
Richtig so, denn ohne eine vernünftiges HD-Angebot im TV, sind die derzeitig erhältlichen Riesenfernseher für 90 Prozent der Leute sinnlos. Man guckt eben in erster Linie fern und nicht Blu-Ray. Und das TV bietet zur Zeit meist nur nieder aufgelöstes Programm, das auf großen Bildschirmen matschig und unzumutbar wirkt. Ich habe mir deshalb noch keinen neuen Fernseher gekauft, sondern warte darauf, dass das HD-TV-Angebot endlich einmal akzeptabel wird. Aber das dauert wohl noch relativ lange, habe ich das ungute Gefühl.
 
hmm... ich sag mal unser kabelempfang hier war extrem beschnitten, wohne in einem Mehrfamilienhaus (aber nicht meins^^) Drei Mieter haben sich zusammen getan und ne Digitale Satanlage zu installieren (ca 300 Euro mit allem drum und dran + QuadLNB und so)
alleine haette ich es auch nicht realisieren koennen, weils mir einfach zu teuer is.
Bin auch jemand, hab mir im Jahr 2000 nen neuen Fernseher gekauft, und der war teuer sat.
Und das Ding bringts immernoch, zumal die Full-HD Geraete noch ziemlich teuer sind... naja mal abwarten.
 
Zitat:"Aus unserer Sicht gibt es keinen Grund, nicht auf digitalen Sat-Empfang umzusteigen" beim Analogen Kabel gibts den aber sehr wohl! Nämlich die dumme Grundverschlüsselung der privaten sowie die kosten für jede weitere Smartcard. Daher wird analog im Kabel zumindest noch lange bleiben!
 
@Desperados: Und genau aus diesem Grund bin ich für eine sofortige Abschaltung von analogen (Kabel)-Fernsehen. Ich würde mir z.B. nie im Leben die Privaten abbonieren, weil ich sie nicht brauche. Gucke sie auch Analog nicht mehr. Diese Verblödung, welche die privaten vorantreiben MUSS gestoppt werden. Ich gucke eh nur noch die ÖR und Premiere (Filme und Sport). Ich denke wenn analog abgeschaltet wird und die privaten nur gegen monatliche Gebühr empfangbar sind, werden die einen enormen Kundenschwund haben und müssen deshalb ihr Programm wieder aufwerten und qualtitativ bessern gestalten.____ Ich bin auf alle Fälle für eine sofortige analoge Abschaltung!!!
 
@seaman: Im Kabel wirst du da aber lange warten können.

Im Kabel gibt es dazu allerdings auch keinen Grund.
Platz ist dort genug auch mit analog.
 
1) sind full HD Geräte mit ordentlicher Bildfläche und vom Preis/Leistungs -verhätniss viel zu teuer

2) muss man sich eben auch einen digitalreciever zulegen

3) unterstützen eben 2 Programme HD Format und den Rest darf man sich dann verschwommen bzw. unscharf ansehen

4) + Blue Ray Player anyone ?

Also wozu das ganze ?

Solange für kleine Futzi HD Geräte 400 Euro verlangt werden geb ich keinen Cent aus
 
@shivo2k: Also für meinen 42 Zoll-TV war nicht unbedingt das Full-HD das argument, sondern das ich nicht wie bei der Röhre einen Schwertransport benötige um das Ding aufzustellen. Ausserdem war ein Argument das ich damit eine vernünftige anbindung an meinen PC bekomme um zB Videos in DivX anzusehen oder auch Dienste wie zB die ZDF Mediathek Bei manchen Beiträge frage ich mich echt wie die Leute die Videokasettenzeit überstanden haben ohne wegen der Bildqualität Selbstmord zu begehen.
 
STOP LEUTE UND PEACE !!!!!!!!!!!!!!! ICH HABE ES SCHON WEITER OBEN GESCHRIEBEN Hier geht es um ''HD''und nicht um ''SD (Pal in digitaler Form)'' Einen Satreceiver der HD kann bekommt ihr nicht um 30Euro,das was ihr meint ist ein normalo SD Satreceiver wo unser ach so geliebtgehaste Pal digital ''nicht HDTV'' !!!!!!!!!!!!!! empfangen kann.Viele Leute wissen das nicht und ihr gehört auch dazu.Wenn ihr über Astra HDTV sehen wollt,braucht ihr zusätzlich zu dem HD Fernseher einen HD Satreceiver.Da führt kein Weg daran vorbei mit Scartanschluß geht da auch nix.Der neue heßt HDMI.Zuschauer mit Kabelanschluß weren wohl wieder die A....-Karte gezogen haben,im hiesigen rödeln die noch mit analog Pal rum,wenigstens sind dort noch die ORF's legal zu empfangen...PEACE LEUTE Die neue HDTV Technik ist schön und jetzt halbwegs bezahlbar,aber man sieht in diesem Beitrag wie gut und schlecht die Leute über HDTV informiert sind und noch einiges an Aufklärung dieser Technik nötig ist.Kurzum ich habe als Electronicfetischist das komplette Arsenal hier(46Zoll LCD,HD-Stareceiver,Blu-rayplayer und ordentliches DolbyDigital 7.1,dafür fahre ich halt einen 12 Jahre alten Golf 3
 
@null.dschecker: (+) Jup, man braucht massig an neuer Hardware, was sehr auf dem Geldbeutel schlägt.
 
@null.dschecker:

In dem Artikel oben geht es um 2 Dinge: Zuerst die Zukunfstprognosen für HDTV Ausstrahlung die nur digital möglich ist. Dann geht es aber weiter um analoge SDTV Angebote. Diese sollen abgeschaltet werden. Herkömmliches DVB SDTV bleibt erhalten und steht nicht zur Debatte was ne Abschaltung betrifft. Also reichen um nicht schwarz zu sehen eben doch eine Digitalfähige Antenne und ein 30 Euro Baumarkt Receiver.

Also nochmal: Es geht um 2 Sachen.
Und für nicht gelesen haben und trotzdem doppelt falsch hupen klar ein Minus von mir. Auch für Dark Threat mit eigentlich wenig sinnvollen Thesen.
 
Da ich Kabelkunde bin würde ich mich auch freuen wenn endlich mal mehr HD Sender im digitalen Kabelnetz zur Verfügung stehen würden, denn nur diesen Anixe HD Demosender zu sehen macht auf dauer auch keinen Spass... Eine Sat Anlage kommt mir nämlich nicht ins Haus.
 
@Plasma81: Die Kabelzuseher werden wegen mangels Kapazitäten das nachsehen haben.Der Sateltendirktempfang ist da flexibler und unschlagbar auch schon was die Zusatzgebühren anbetrifft die gegeüber dem Kabelanschluß kostnlos sind,außer Pay TV versteht sich.Es gibt keinen vernünftigen Grund dem veraltenden Kabelempfang in Fordergrund zu stellen.Dem Satelitendirektempfang kann er nicht das Wasser reichen.Klar es gibt Wohnungen wo Satempfang verboten ist,was ich bis heute nicht verstehe.Ich würde solchen Vermietern fristlos meinen Mietvertag kündigen und mir was besseres suchen.Schönen Sonntag noch.
 
@null.dschecker: Wenn die Kabel anbieter es richtig machen würde könnten die durchaus für den otto normalo der deutsche sender gucken will viel viel besser sein als der sat empfang.

Gerade wenn man noch die zusatzfeatures beachtet.

In anderen Ländern ist kabel ja auch gut und wird auch am meisten genutzt.
 
Was ist denn eigenlich mit den Leuten die sich keine Schüßel montieren dürfen?
 
@lordfritte: Die können sich entweder auf die eu richtlinie berufen.

Oder müssen warten bis die Kabelnetzbetreiber nachziehen...
 
Habe auch schon seit 2007 Schüssel und kann mich nicht beklagen, mein Nachbar hat Kabel und bezahlt im Monat ca. 18 Euros. Ich hatte einmalige anschafung von ca. 150 Euronen und hat sich schon bezahlt gemacht.
 
@Pitermann: Ich habe schon seit 1991 Satempfang,das waren noch Zeiten :-D Vodorehschüssel für 5000 DM (Sau teuer),kein Astra,die paar deutschen Programme auf 2 Satpositionen verteilt und fast Ruhe von den Werbeterroristen...Kabelempfang hier auf dem Dorf ist bis heute nicht möglich.DVBT erst seit Ende 2007 mit 12 öffentlichen Sendern (keiner nutzt es).Ich komme nicht aus Hinterdupfingen,sondern von der Schwäbischen Alb (Baden Würtemberg)rechts neben dem Schwarzwald.Kabelempfang und auch ordentliches Internet gibt es erst in 10 KM Entfernung und ist für dieses 1400 Seeledorf wo ich wohne ''nie'' !!! vorgesehen.
 
Ich habe seit Jahren schon Digital, bloss es gibt kein sender, auf gehts her mit den Digitalen HDTV Kanälen
 
@Wlimaxxx: Ich habe glaub 2000 auf DVBS (digitale Pal) sprich seit Anfang umgestellt.Du hast keine SD Sender?! Du meinst doch sicherlich die HD Sender oder?! Sat1,Pro7 haben 2005 den Startschuß zu HDTV gemacht und leider Februar 2007 das ganze wieder eingestellt.Momentan gibt es in D Anixe-HD und Arte-HD und ab und an auch Eins Festival-HD.Bei Premiere gibt es noch kostenpflichtig Premiere-HD und Discovery-HD sprich 2 Programme und mit Umwegen ist auch zurzeit noch ORF1-HD möglich.Mehr ist an deutschsprachigen Programmen über Astra 19.2Ost nicht möglich.ARD-HD,ZDF-HD,Eins Festival-HD wollen zu den Olypischen Winterspielen 2010 an den Start gehen.das war's dann auch schon was die HD Geschichte für's erste anbetrifft.
 
Muss ehrlich sagen, finde das sowas in deutschland unheimlich lange dauert...
Beispiel 16:9 du bekommst kaum noch was anderes zu kaufen, aber das meiste wird nachwievor in 4:3 ausgestrahlt, das kann ich irgendwie nicht so ganz nachvollziehen...
16:9 gibt es ja nun schon ewigkeiten, aber wir sind noch immer auf 4:3..
 
>>>>Mit zwei Free- und zwei Pay-TV-Sendern ist das HDTV-Angebot auf dem deutschen Fernsehmarkt derzeit noch ziemlich mau.<<<

so mau finde ich es gar nicht, es wären genug sender da, nur es füllt niemand.

ich zähle:
arte hd
anixe hd

premiere hd
discovery hd
orf hd

sowie simuld hd dessen sinn ich momentan noch nicht begreife (promosender oder sender der bald anfängt normales programm auszustrahlen)

astra hd + (hier kommen für die klassikfans abends konzerte)
sowie eins festival hd für den transponderfrequenzen angemietet sind.

auf digitalfernsehen stand mal etwas davon dass pro7 über die reanimierung seines hd angebots nachdenkt wenn die ör den hd regelbetrieb aufnehmen sollten.

bis auf orf und arte finde ich aber keinen der hier genannten sender wirklich brauchbar.
 
@Frankenheimer:He du darfst doch hier in Deutschland nicht schreiben das der Empfang von ORF1HD möglich ist.Schöne Blockbuster am Wochenende in HD und ohne den Werbeterroristen.Die WM und die olympischen Spiele aus China waren toll in 720p :-D Deutschland ist Steinzeit eben,was kann man denn von Deutschland mehr erwarten.Hier wird doch eh alles kaputtbürokratiesiert.Ein Wunder das wir kein Mono SW Fernsehen mehr haben.Die Schweiz z.B. stellt 2015 das SD komplett ein,da gibt es dann nur noch HD sonst nix
 
@null.dschecker:

naja die technische verbreitung von neuheiten war in deutschland ja schon immer...recht träge. man darf ja auch nicht unberücksichtigt lassen dass deutschlands komplexität in sachen funk und fernsehen schon recht enorm ist. nichtsdestotrotz ist dies keine entschuldigung dafür, dass es zumindest die ÖR mit ihren 7 Milliarden Euro GEZ Einnahmen es nicht schaffen, zumindest EINEN der Hauptfernsehsender oder zumindest in einem gemeinschaftsprojekt (klappt ja bei programmen früh morgens auch) auf die beine zu stellen. ich denke die verbreitung von hd stößt momentan an seine grenzen. ich wüsste nicht weshalb sender wie kabel1 oder das vierte..die sich insbesondere auf alte serien die oftmals nichtmal in 16:9 vorliegen spezialisiert haben, auf hd wechseln sollten. ich bin weiterhin der meinung das hd als premium angesehen werden sollte und zunächst einmal nur ausgewähltes material dort eingestellt werden sollte. viel wichtiger fände ich es indes, wenn die SD sender, zumindest die, die nennenswert geschaut werden, ihre Auflösung auf 720x576 erhöhen, auf 16:9 anamorph schalten und eine höhere datenrate haben. aber schon da scheitert es ja. und bevor man mit hdtv beginnt sollte man erst einmal transponderfrequenzen freiräumen indem analog mal endlich abgeschaltet wird.

auf EINEM ANALOGEN Transponder dürfte mit entsprechend guter x.264 kompression platz für min. 3 HDTV sender sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles