ASUS: Eee PC-Verkaufszahlen schlechter als gedacht

Wirtschaft & Firmen Der Absatz von Eee PCs, aber auch von anderen Produkten des Hardware-Herstellers ASUS, läuft bei weitem nicht so gut, wie das Unternehmen zuletzt erwartete. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich meine wer will schon so ein schwachbrüstiges teil?
Zum rumsurfen unterwegs kann ich auch mein Handy nehmen...
 
@HNM: wer sagt das man damit nur surft. Und so schwachbrüstig sind sie nicht, auch wenn das immer wieder gern behauptet wird. Es sind noch ganz andere Notebooks im Umlauf. Ich hab gerade so ein altes Modell neben meinem 1000H stehen. Der 1000H ist schneller und kostet ungefähr 1/3.
 
@HNM: ich
 
@HNM: Viel spaß in der Uni mit deinem Handy -_-
 
@Ripdeluxe: full ack :D möcht auch ma sehen wie er mit dem Handy Dreamweaver öffnet.
 
@HNM: ich auch
 
@HNM: Schon wieder einer, der das Konzept der Netbooks nicht kapiert hat ...
 
@HNM: mit einem Handy herumsurfen ist das mühsamste, das es gibt.
 
"Für 2008 beschloss das Management außerdem, seine Bezüge um 60 Prozent zu reduzieren, weiterhin verzichtet man zukünftig auf 30 Prozent des vereinbarten Gehalts, bis sich die Geschäftslage wieder verbessert hat. " - vorbildlich!
 
@Heimchen: Das muss man wirklich einmal laut sagen. Nicht jeder ist bereit sich von 50% seines Einkommens einfach so zu trennen. Ganz ehrlich: Wer von uns hier würde das bereitwillig machen? Ich hätte damit ehrlich gesagt Mühe... >.<
 
@3-R4Z0R: Stimmt!
 
@3-R4Z0R: Du hast aber sicher auch kein Managergehalt, oder?
 
@Heimchen: da muss es sich um eine Bank handeln. Die Zahlen ihren Top Managern Gagen in Millionenhöhe.
 
@3-R4Z0R: Das stimmt schon. Aber die meisten User hier hätten bestimmt auch Mühe mal ein bis zwei Monate ohne Gehalt auszukommen, ohne an ihr Erspartes zu müssen :-)
 
Also die Verkaufszahlen haben auch Gründe. Die meisten warten auf Dual Core Atoms und Chipsätze die weniger Strom verbrauchen. Die die Zoll größe ist der zweite Punkt. Viele Menschen haben eine Brille und sind deswegen Weit oder nah sichtig und bräuchten so Netbook von der 8 Zoll größe nicht. Der 3 Punkt ist die Tastatur. Wer sich einmal an eine normale Tastatur gewöhnt hat. Kann sich nicht mehr an andere Tastaturen anpassen. Der Punkt 4 ist, dass die Tastaturen zu klein sind. Für Kinder und Jufendliche ist es ja noch ok, aber für Männer ab 30 wird es schon etwas schwärer da man im 4 Sekunden Tackt Buchstaben Eintippen kann.
 
@Vista NT: Ein Netbook soll kein Ersatz für ein normalen Notebook sein. Ich benutze das Netbook gerne um in Ruhe auf dem Bett ein paar Seiten abzusurfen oder bei längeren Bahnfahrten ein paar Zeilen an meinen Excellisten zu arbeiten. Die Displaygröße ist wohl ein Kompromiss zw. Stromverbrauch und doch mehr wie Handydisplays. Und sind wir doch mal ehrlich: Die meisten Notebooks sind doch für mobile Zwecke viel zu schwer. Manchmal benötige ich das Ding auch für Präsentationen in Firmen. Wunderbar! Denn ein Beamer kann problemlos angeschlossen werden. Ich finde die Netbooks schon gut - nur der Preis ist wohl zu hoch.
 
@bwd: klein war immer teurer als gross. Das gilt bei den Handys wie auch
bei den Notebooks. Die 12' Laptops sind in der Regel teurer als die 15'.
Ich finde ein Preis von bis zu € 400.__ absolut angemessen.
 
Der erste eee 01 (den ich auch besitze) war etwas neues und besonderes. Aber jetzt? Die werden immer fetter, die sind fast wieder normale Subnotebooks (von der Größe).
 
@M!REINHARD: Du sagst es, die werden immer grösser. 9" kann ich ja noch verstehen... aber 10" noch als Netbook bezeichnen ist dann doch etwas gar gross. Ich selber hab' auch so einen EEE 701 und der ist wirklich hammer für das was er gedacht ist: ein bisschen Surfen, mitnehmen, zum Dokumente Schreiben. Mehr tut er bei mir auch kaum (ich habe ja einen guten Desktop zuhause)... und eigentlich habe ich ihn auch genau für den jetzigen Zweck angeschafft. Hätte der nur den 9" Bildschirm drin gehabt, würde ich wohl noch mehr mit ihm Arbeiten, da 800x480 für XP oder Ubuntu dann doch zu klein ist (Win95 auf dem gebrauchten Toshiba Libretto 100CT hat GEROCKT!).
 
Finde die Designs der Netbooks nicht sehr ansprechend.. und da gibts hüpschere alternativen fürs selbe geld
 
@hARTcore: Das Aussehen ist natürlich DAS Kriterium für einen Computer ...
 
@emantsol: für mich schon! bin gespannt in welcher schublade ich nun lande :)
 
@emantsol: Es ist nich genau 'DAS' Kriterium: aber n Guter :P Find n MSIWind hüpscher als n EeePC.. und steckt eig auch fast das selbe an technik drin o_O
 
@hARTcore: was nützt ein hübsches ...äh hüpsches netbook, wenn die orthographie sch**sse ist? :-)
 
@der_primat: Uhi Negative Kritik: nur weil ich auf Design setze *_*
 
@hARTcore: meinst Du allgemein, oder nur diejenigen von ASUS. Ich finde, dass Netbooks eigentlich im Design nicht anders aussehen als ihre grösseren Laptopbrüder.
 
Das problem dabei ist das ASUS Und Microsoft zusammen arbeiten....
Versuch mal das 1000h ohne XP zu kriegen...
 
@TechnoPlus: wieso Asus und MS ? Wenn dann Asus und Intel. Versuch mal auf dem Atom & Grafikchipsatz was höheres als XP zum laufen zu kriegen ohne das du Pullover bei stricken kannst. Davon abgesehn ist zumindest für mich aber genau DAS .. das da XP drauf ist ein weiterer massiver Kaufanreiz.
 
@DerTigga: auf so ein Ding würde ich eh ein Linux OS drauf Laden. Auf meinem Desktop PC habe ich VISTA, auf meinem leider inzwischen defekten und irreparablem ASUS EEE PC hatte ich eine Linux Version installiert. Ich bin ein Linux Neuling. Für mich war es spannend, einmal mit etwas anderem als das, was von MS kommt, zu arbeiten. Für den Zweck, für welchen ein Netbook gedacht ist, ist Linux gar nicht einmal so falsch.
 
Dass keiner mehr was von denen kauft liegt wohl eher am miesen Service und den unfreundlichen Mitarbeitern... O_X ... ist zudem auch Schrott was die da produzieren...
 
@Kjuiss: Ich glaub Du bist so einer, der nie ASUS-Produkte hatte... ...Stimmt's? -.-
 
@Stefan1207: Ich denke genau, das er Asus Produkte einsetzt. Was die in letzter Zeit so abliefern ist unter aller Sau. Auf den letzten 2 (versch. Modelle) Mainboards war die Gigabit LAN Karte von Attansic (wasn Rotz) nicht funktional, sowie Windows XP, Vista, Ubuntu. Tolles Feature, seit dem MSI und die Welt ist rund. ASUS hat mehr als schwer nachgelassen. Da ist deren Rotz ASROCK ja besser.
 
@Stefan1207: Du solltest da ewas zusätzlich einbauen in deinen Satz: der nie die ältereren Asus Produkte... Davon abgesehn: nimm mal so einen Eee auseinander. Was findest du ? Plastiknieten statt Schrauben. Auf\Wegbohren müssen damit mans auseinander kriegt + anschließender Einsatz der Heißklebepistole / Superkleber beim wieder zusammenbauen. Hölllisch gute Qualität inside..
 
@VanCleeve: da kann ich Dir beipflichte, Ich hatte letzten Sommer ein Asus EEE 900 gekauft. Der Akku hat nie mehr als 1 Std Power abgeben können. Ich habe es zur Reparatur eingeschickt. Nach 6 Wochen habe ich Bescheid bekommen, dass der Akku defekt sei und er nicht repariert werden kann. Es gäbe auch keine Ersatz Akkus. Mir wurde der volle Kaufpreis zurückerstattet.
Jetzt warte ich auf ein Netbook mit Dual Core Atom CPU und einer SSD von
35 GB Kapazität.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.