Deutsche Bahn baut WLAN-Angebot in ICEs aus

Internet & Webdienste Die Deutsche Bahn und T-Mobile erweitern ihr Internet-Angebot im Zug. Ab sofort können ICE-Kunden auch auf der Strecke Frankfurt-Hannover-Hamburg drahtlos das Internet nutzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß nicht, aber ich möchte eine pünktliche Bahn, die günstiger im Vergleich zum Auto ist. Bei 120-160EUR Hamburg-Bitterfeld (hin und zurück) ist das zu viel. Erst bitte das liebe DB.AG.
 
@DARK-THREAT: Ich befürchte das es eher teurer wird...leider!
 
@alh6666: Habe eben geschaut, neuester Preis liegt bei 156 EUR. Im Dezember 2006 war das mal 80EUR... oO
 
@DARK-THREAT: Also bei zwei Preisrunden 100% Verteuerung halte ich doch für leicht übertrieben. Nicht dass du am Ende Regionalbahn mit Bahncard 50 und ICE ohne Bahncard vergleichst, dann komm ich auch auf 30 Euro im Dezember 2006 und 125 Euro heute.
 
@Junktyz: Nein, habe extra aufgepasst, dass ich ICE und IC habe, wie damals.
 
@DARK-THREAT: wenn du 7 tage im voraus buchst bekommst du aber rabatt :-)
 
@DARK-THREAT: Naja sind ja nunmal 400km und wenn ich da genau rechne komme ich mit dem auto auch auf 100 euro und muss mir noch die strecke antun.Im zug kann ich mich da wenigstens zurücklehnen und muss mich nicht so konzentrieren.MfG
 
@DARK-THREAT: Ich hab preise zwischen 58 und 68€ gefunden... dann noch Reservierung dazu kostet der ganze Spaß immer noch unter 80€. Informiere dich mal über den Dauersparpreis.
 
@DARK-THREAT: ist doch kein wunder dass es teurer wird. irgendwie müssen ja die lohnerhöhungen die durch die ganzen streiks erzwungen wurden bezahlt werden.
 
Mh als ich regelmäßig von Kassel nach Hamburg gefahren bin hatte ich immer schon Wlan gehabt, zwar konnte man es nur mit einer Kreditkarte nutzen, aber es war schonmal da :D
 
hehe BTF alias ABI :)
 
@klausbronski: Ich hab noch ein BTF Schild :p
 
@DARK-THREAT: und dann bald HH ?
 
@klausbronski: Nein, ich hab dann ABI, wenn ich n Auto habe.^^
 
als ich letzten im Urlaub mit nem dänischen Reginalzug (!) gefahren bin, gabs da kostenloses WLAN/Internet (habs getestet, funktionierte einwandfrei).
Davon sollte sich die Bahn mal was abschneiden. Kostenloses Internet gehört doch schon fast zum guten Ton (in vielen Cafés usw. gibts das auch schon lange...usw.)
 
@R. Cheese: Tja, und in unseren Regios liegt die Breche im Gang.....
 
@R. Cheese: yes (+), das wäre mir auch lieber wie die breche (lol) und beim aussteigen noch im Bahnhof ne runde vermöbelt zu werden....in DE muss alles erst mal richtig teuer vermarktet werden, bevor nach Jahren der "Mob" mal was umsonst bekommt...
 
@R. Cheese: ich denke in Deutschland gibt es das Problem das der Betreiber für alles haften muss was andere über sein Internetanschluss machen und die Gesetzeslage ist leider ziemlich unklar
 
wie funktioniert das eigentlich von der technischen seite her? (wegen der geschwindigkeit [fals die hotspots auf der strecke sind] oder wo bekommen die züge den netzzugang? (über die oberleitungen?, schienen???)
 
@glumada: Ich denk mal, dass wird wie bei den Flugzeugen sein. Diese bekommen über Satellit ihre Internetaccounts zum Surfen.
 
@DARK-THREAT: Nein Nein, die haben in den Tunnel Mobilfunkstationen eingebaut bzw. das bereits verbaute C-Netz ausgebaut und das neue eingebaut. Auf freier Strecke geht es dann weiter über die normalen Funkmasten. Woher ich das weiß? Na ich habe die Dinger mit eingebaut.
 
@Henne: Wie soll das dann funktionieren, wenn die Verbindungen sich ständig in neue Zellen anmelden müssen?
 
@DARK-THREAT: Na genau so wie es auf jedem Handy auch funktioniert! Das meldet sich ja auch ständig an neuen Zellen an wenn du unterwegs bist - trotzdem kannst du unterbrechungsfrei telefonieren und surfen.
 
@DARK-THREAT: außerdem überlappen diese! Das Handy hat ja seine Anfänge im Autotelefon, da tat sich anfangs das Problem auf, dass man zwischen zwei "Zellen" plötzlich keine Verbindung mehr hatte, aber durch die Überlappung der Bereiche wurde das gelöst.
 
@DARK-THREAT: Das nennt man Fast-Roaming. Haben wir bei einem Kunden installiert, ist ganz gut. Access-Points über das ganze Gelände verteilt und Gabbel-Stappler mit Bridges drauf (OK dürfte nicht so schnell sein wie ein ICE :) ). Geht ab und zu gerade mal ein Ping verloren. Was wichtig ist immer gleiche Access-Points und gleicher Hersteller, da Fast-Roaming noch keinen richtigen Standard hat und deshalb jeder Hersteller das anders macht.
 
@DARK-THREAT: Na es geht so. Man hat einen Tunnel ca. 11 km lang. Dort installiert man nach erfolgreichen Messfahrten ca. 11 Stationen. Diese Stationen werden mittel Glasfaserkabel mit einer Station außerhalb verbunden. Die am Tunnelportal stehende Station (außen stehend) wird entweder mit Richtfunk an das jeweilige Netz angeschlossen, oder was besser ist, mittel eines Glasfaserkabel der Telekom ans Netz angeschlossen. Ja das neue einloggen in die jeweilig Zelle wurde erst mit neuster Technik für die Stationen aber auch durch neuste Handy möglich. Hoffe das reicht als Erklärung.
 
na toll nur tonline kunden... langweilig, bei deren preisen müssten die so werben -> ice kunden können kostnlos sufen -.-
 
@Billy Gee: dann zieh ich im ice ein und fahr immmer von münchen bis hamburg mit ner monatskarte :D
 
@zerbmaster: da kannste ja gleich ne villa mieten mit ner 100 mbit leitung xD
 
Die Wardriver wird das sicher freuen! Viele Ahnungslose, die ihre Kisten ins WLAN des Zuges hängen und dabei unbemerkt ausgespäht werden. WPA2 ist ja bekanntlich auch nicht mehr uneingeschränkt sicher.
 
Die Wardriver wird das sicher freuen! Viele Ahnungslose, die ihre Kisten ins WLAN des Zuges hängen und dabei unbemerkt ausgespäht werden. WPA2 ist ja bekanntlich auch nicht mehr uneingeschränkt sicher.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ? wpa2 aes nich sicher? bitte bring dein quad core + sli sysem her und versuch mal in der realität in mein wlan zu kommen ,-)
 
@Billy Gee: edit und das bitte in der zeit einer zugfaht max 5 stunden :freak
 
@Der_Heimwerkerkönig: Da würde ich aber auch mal gerne mit dir mitfahren und du knackst mal den wpa2 aber schlafsack im auto und ein paar tage urlaub zählen nicht!!!!
 
@Billy Gee: Hat WPA2-Schlüssel auch soviele Rechtschreibfehler? Na wirds wirklich schwierig sein das rauszufinden.
 
@michae1971: made my day :D
 
die bahn kann man doch ehh vergessen... da gibts weder einen preisvorteil wenn man sich sein ticket zu hause selbst ausdruckt etc.. als kunde fühlt man sich abgezockt... und jetzt noch 30€ / monat für einen internetzugang?? hallo??? gehts noch? kundenservice sieht echt anders aus....wenn Sie es wenigstens so vermarktet hätten von wegen: " Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für die ständigen Verspätungen...dafür bieten wir Ihnen jetzt einen kostenlosen Internetzugang in unseren Fernverkehrszügen..." aber nein...die bahn lässt sich jetzt feiern, dass sie es geschafft hat sich von der telekom in einer hand voll zügen einen internetzugang einrichten zu lassen...
 
@klausbronski: Na ganz stimmt das ja nun auch nicht. Die Bahn hat da garnichts gemacht. Es waren alle vier Netzbereiber die das wollten und nicht wie in der Überschrift die Bahn AG. Ich finde das ist ein ganz klarer Unterschied.
 
@klausbronski: Die 30 Euro pro Monat zaht man für die WLAN-Flatrate von T-Mobile, mit der Bahn hat das nix zu tun.
 
@el3ktro: wenn man call und surf comfort + hat is die doch dabei. oder is das hier jetzt etwas extra? und irgendwann hab ich bei der t-com gelesen das für 9,95 die hotspot flat dazugebucht werden kann. wieso soll die hier dann 30 kosten. versteh ich überhauptnicht. wenn ich irgendwas übersehen habe oder falsch versteh klärt mich bitte auf :)
 
@n!vader: ja das eine ist mit vertrag bei t-home / t - mobile, das andere ist ein so genannter hotspot pass....
 
@klausbronski:

bei tmobile kostet die hotspotflat 4,95 und bei t-home 9,95 ...
 
Weiss jmd. wie das genau funktioniert ? Woher bekommen die das Internet in dem Zug, geht das über Oberleitungen oder über UMTS ?
 
"Deutsche Bahn baut WLAN-Angebot in ICEs aus". Bin ich der einzige, der diese Überschrift zunächst mißverstanden hat? :D
 
@yobu.: Weiß nicht, was soll man da missverstehen?
 
Habe das ICE-Inet scho getestet. (bin T-Online Kunde) Beim Finale der EM (Dt. vs. Spa) war ich im ICE unterwegs und wollte mir das online anschauen. Keine Chance, selbst in der kleinsten Auflösung. Hing ab und zu mehrere Minuten. Ich weiß nich was genau das für eine Bandbreite ist...
 
ist wohl der grund wieso das nun "ausgebaut" wird :)
 
Macht WLAN-Ausbau überhaupt noch Sinn in den Zeiten der (gerade beginnenden) mobilen Datenflatrates? Oder ist UMTS vom Zug aus nicht erreichbar?
 
@hamburg123: aähh Tunnel zb. ?!
 
@ hamburg123: und höhere geschw. über wlan
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles