CES: SanDisk und Sony planen Memory Stick mit 2 TB

CES Gemeinsam mit dem Flashspeicher-Spezialisten SanDisk will Sony die Kapazität des Speicherkartenformats Memory Stick deutlich vergrößern. Bis zu 2 Terabyte an Daten sollen die Speicherkarten künftig fassen können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja gestern (oder ist das schon länger her?) war die Rede von neuen SD Karten die mehr Kapazität haben sollen als die bisherigen. Beim dafür entwurfenen Standard war auch die Rede von einer 2TB Grenze, allerdings waren die 2TB rein technisch noch nicht möglich. Da stellt sich mir die Frage ob die 2TB hier schon realistisch sind oder auch nur die Obergrenze eines neuen Standards?
 
@XP-FREAK: Ich glaub, das ist bei einem Stick eher möglich, als mit einerr SD-Karte, da im Stick mehr Platz zum Unterbringen von Flashspeicher vorhanden ist.
 
@HardAttax: jap, vor allem beim memory stick micro m2 :D aber was bringen einem die megasticks, wenn die hardware net das ganze unterstützt. ein w880i zickt ja schon bei ner 4gb karte rum, von 8gb erst gar nicht zu reden (es geht, aber unter performanceverlust).
 
Wann kommen solche Sticks? Wie soll das funktionieren? Wird die Größe genau so exponenziell ansteigen wie die maximale Datentranferrate und das max. Datenvolumen? Sind die Preise genau so gigantisch wie mein Verlangen nach so einem Teil? Spannende Sache, werde ich mal im Auge behalten :)
 
Da könnten die guten alten Wechselfestplatten doch noch ein Revival erleben. Nur halt als SSD und in Cardreaderform.:D
 
@lumpi2k: Vielleicht gibts ja nen 3,5" Einbaurahmen für die Sticks um sie als SSD zu verkaufen
 
Bei den Grössen für FlashCards sehe sieht es für optische Medien ala BD in naher Zukunft wohl düster aus. ne DiskScheibe hat dagegen ja nur Nachteile.
 
@Nania: Nur ist auf ner BD der Film noch drauf, wenn ich nen Magneten daneben lege...aber prinzipiell geb ich Dir recht
 
@Nania: Alles eine Kostenfrage. Eine Gegenfrage, kann Flashspeicher jemals so günstig sein wie eine gepresste Disc. Ich glaubs nicht.
 
@Tweek: flashspeicher wird nicht durch magneten gelöscht.
diskette ist kein flashspeicher :-D
 
@Nania: Also ich halte BluRay auch für mehr als überflüssig. Bei Internetleitungen von 16MBit/s und mehr kann man sich die Filme ehh viel einfacher auch in HD-Qualität online ausleihen oder kaufen. Ist dann auch viel komfortabler, umweltfreundlicher und schneller!
 
@DesertFOX: hat aber nicht jeder. und selbst wenn: ich will nicht ENTWEDER surfen ODER telefonieren ODER spielen ODER fernsehen können. Außerdem habe ich lieber eine scheibe im Regal bei dem, was mir wirklich was wert ist. teurer ist es auch nicht, jedenfalls wenn man einen film nicht sofort kauft und ihn mehrfach guckt. ABER nur mal so: schon aufgefallen? Thema verfehlt? Merkste selbst, wa?
 
@DesertFOX: Eine BluRay hat eine maximale Datenrate von ca. 35MBit/s, meistens aber um die 20-24MBit/s, die "paar" MBit machen schon einen Qualitätsunterschied aus.
 
Ich liebe Standards... und 21-in-1 Cardreader :/
 
Frag mich wie groß da Festplatten jetzt schon sein könnten, wenn die sogar mit diesen kleinen chips, in absehbarer Zeit, schon 2 Terrabye an Speicher bringen wollen...
 
@YaX: Absehbarer Zeit? Nenn mal nen Zeitraum.. jetzt haste mich aber neugierig gemacht. Ich würde das Definieren eines Standards nicht als "absehbare" Zeit ansehen. 32-Bit-Computer gibt's seit den 1990ern, und die konnten laut Standard schon 4 GB RAM adressieren, wie lange hat's dann aber gedauert bis ein (normaler) Rechner auch 4 GB RAM hatte?
 
Können den die Geräte die diese Speicherart nutzt,denn auch diese Größe komplett ansprechen?
Besitze ein SonyEricsson Handy (W910i).
Nutzte für mein JVC Autoradio den M2 Micro Stick,geht besser als mit irgendeinen anderen USB Stick wie z,b von Sandisk oder Trekstor.
 
wird dasselbe wie bei SD und SDHC werden: nicht abwärtskompatibel!
 
also wenn es die gibt und die haben einen vernünstigen preis fliegen bei mir aber die festplatten raus :D...spart platz ..spart strom....haben genug speicherkapasität...was will man mehr??
 
Ja, toll, alles super, keine Frage. Aber leider in absehbarer Zeit für Normalverdiener unbezahlbar. Deshalb ist es auch lustig, dass man so etwas auf einer "Consumer-Messe" vorstellt. Für den typischen "Consumer" ist das nämlich noch mindestens 2 Jahre lang unfinanzierbar (außer man verzichtet deshalb auf den Urlaub). Eine Luxusmesse wäre also idealer, um dieses Gerät anzupreisen.
 
... den kauf ich =)
 
@7!7AN!UM: Auto - 2TB Stick... Ich kauf lieber das Auto :-)
 
"Bis zu 2 Terabyte an Daten sollen die Speicherkarten künftig fassen können. "

So ein gequirlter Schwachsinn, wenn ich davon ausgehe das mit 60MB/s sequentieller Datentransfer gemeint sind dann braucht man bei vielen kleinen Dateien Jahrmillionen um die gesamten 2 TB von dem Teil in einem Stück rauf und runter zu spielen. (Datensicherung oä.)
Je höher die Kapazität eines Datenträgers ist, desto höher muss auch die Datentransferrrate sein. In diesem Falle sollte sie bei mindestens bei dem doppelten also ca. 120MB/s liegen und selbst das ist noch viel zu langsam.
 
2000 GB auf USB, das ist ja echt der HAMMER!
Intel seht doch endlich zu, das ihr das mit USB 3.0 freigibt.
Wielange müssen wir denn noch warten.
Lasst endlich den SPEED full POWER auf unsere Generation los!
 
dumme frage - aber mit memory stick ist usb stick gemeint oder?
 
@christi1992: Nein, Memory-Stick meint Memory-Stick. Wohl noch nie eine PSP gesehen, oder?
 
@unbekannt: Ja genau das!
Und das dann mit dem USB Stick auf USB 3.0 ist dann genug SPEED oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets