USA: Obama holt RIAA-Anwalt ins Justizministerium

Recht, Politik & EU Der designierte US-Präsident Barack Obama holt mit Tom Perrelli einen Anwalt ins US-Justizministerium, der in den letzten Jahren häufig die Musikindustrie in wichtigen Fällen vertrat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Och Obama, RIAA Anwalt und Bürgerrecht...
 
@DasFragezeichen: Hehe, da ist er nun, der gefeierte Messias.
 
@S.I.C.: Naja siehs mal so...Der erste schwarze Präsident der USA...egal was der mann macht und wenn er noch so viel erreicht, er kann niemals alles erfüllen was die Menschen von ihm erwarten. Deswegen find ich deinen abwärtenden kommentar auch nicht in Ordnung.
 
@Gnahhh: Was haben seine Ziele mit seiner Hautfarbe zu tun? Ein weißer Präsident wäre weiter gekommen?
 
@Gnahhh: Habe ich mich über die Hautfarbe beschwert? War nur eine Anspielung auf den furchtbaren Medienhype letztes Jahr. Wenn du das nicht verstehst...
 
Gnahhh spielt auf die enorme Erwartungslast an, die auf Obama liegt, und die damit gekoppelt wird, dass er als erster schwarzer Präsident der USA - obwohl eigentlich durch nichts gerechtfertigt - für mehr als genug Menschen zur Messlatte wird, ob ein Schwarzer einer solchen Last gewachsen ist (um keine Missverständnisse zuzulassen: Für mich hat das nichts mit Hautfarbe, sondern nur mit Qualifikation, Intelligenz, Bildung zu tun, und die hat Obama definitiv. Wie es mit dem Charakter wirklich aussieht, muss sich imo erst noch zeigen). Das Schlimme daran ist, dass Obama die Mistsuppe auslöffeln muss, die seine arroganten weissen Vorgänger den USA eingebrockt haben - und wenn das nicht klappt, wird es bestimmt oft genug auf seine Hautfarbe geschoben werden, denn Rassismus ist in den USA und in der Welt nun einmal sehr real.
 
@Gnahhh: Der Kommentar ist komplett richtig. Hier beweist Obama dann doch wieder nur, das alle Politiker gleich sind... und ganz nebenbei, ist mir doch egal ob der Mann Grün / Schwarz / Blau oder Gelb ist., diese RIAA Typen sind Verbrecher und gehören nicht in hohe Ämter, sondern in den Knast. Obama hätte gut daran getan, sich nicht mit diesen Volksfeinden einzulassen...
 
@S.I.C.: Ich weiß schon Textverständniss ist offensichtlich nicht eure stärke, aber damit hab ich mit den WF kiddies ja leider immer wieder zu kämpfen...Mal angefangen bei DasFragezeichen (bezieht sich der Name auf deinen geistigen Zustand?) damit ist ganz einfach gemeint dass besonders die farbige Gesellschaft ihm nun auf die Finger schauen wird. Wenn er einen Fehler machen wird, so würde dieser als doppelt so schlimm bewertet werden wie wenn zum Beispiel G.W. Bush einen gemacht hat. Vielen Farbigen wird ers nicht Recht machen können da diese erwarten dass er sich um deren Bedürfnisse kümmern soll, was er nicht kann da er das Land erst einmal aus der Krise führen muss, und alle anderen erwarten von ihm das Ende der Kriege, viel Wohlstand und Glück überall und eben wegen jenem Fernsehhype um ihn sind die Erwartungen so hoch, diese kann er aber nunmal nicht erfüllen.
 
@Aspartam: Genau dass wollte ich damit sagen, Danke dafür. und @silentius Mir ist die Hautfarbe genau so egal, jedoch zeigt Obama damit dass, was er von den Menschen erwartet. Er beurteilt sie nach Ihren Qualifikationen und Ihrem Potenzial. Die RIAA hat im Grunde genommen nichts anderes gemacht als was auch alle anderen tun...sie wollten Geld auf anderer Leute kosten machen. Wer weiß, vielleicht bringt genau dieser Mann in manchen Punkten eine Wende. EDIT: PS:@DasFragezeichen:Sorry für den vorherigen Kommentar, allerdings lies mich dein Kommentar meiner Meinung nach als Rassisten da stehen, welcher ich ganz und gar nicht bin.
 
Der erste schwere Fehler Obamas.... hofftl. genehmigt er sich nicht zu viele. Sonst war es das mit dem positiven "Change".
 
@DasFragezeichen:
Last uns nicht verarschen!!!
Obama, Bush, CDU,SPD, GRÜNE, FDP, Links Partei . Alles das gleiche Pack, und nur dafür da, um uns die Simulation der Demokratie aufrechtzuhalten.
 
@Milanmate: Und Du verteidigst die Freiheit der Menschen bei WinFuture, was?
 
@S.I.C.: gebt den menschen einen präsidenten, an den sie glauben.. die hintermänner bleiben weitestgehend die gleichen und die auswahl der personen für die kommende regierung lassen die annahme zu, dass sich im vergleich zur vorherigen nichts verbessern wird- im gegenteil. http://tinyurl.com/95tqml
 
@S.I.C.: meine Güte, seit ihr kleinkariert. Meint ihr im Ernst, dass Obama diesen Juristen in sein Kabinett geholt hat um jetzt gegen Filesharing Nutzer vorzugehen. Obama hat bestimmt ganz andere Sorgen und Probleme zu lösen.
Zudem sei gesagt, dass es absolut das gleiche ist, ob man im Laden eine CD, DVD oder Videokasette klaut oder eine urheberrechtlich geschützte illegal aus dem Internet hinunterladet. Beides ist Diebstahl und soll bestraft werden. Und nun dürft ihr mich steinigen.
 
@silentius: warum sollen diese RIAA Typen Verbrecher sein ? Nur deshalb, weil sie gegen diejenigen vorgehen, die sie um Millionen wenn nicht sogar Milliarden von Dollars betrogen haben.
 
@big bidi: meine güte, geht es noch?... wo hat denn dasfragezeichen oder s.i.c was von filesharing erwähnt?... nirgends?... habe ich doch richtig gelesen... es geht lediglich um den zusammenhang "riaa-anwalt <-> bürgerecht" (für welches er nun zum teil mit zuständig sein wird), welcher für die von dir als kleinkariert lebenden leute unbegreiflich erscheint... deine welt ist wohl noch kleinkarierter, als die, die du anderen einreden willst, in der sie leben sollen... merkste was?
 
@klein-m: wenn man zwischen den Zeilen lesen kann, dann haben die das sehr wohl gemeint. In groben Zügen ging es bei den Prozessen, die dieser Anwalt im Auftrag der Musik- und Filmindustrie sehr wohl in aller erster Linie
um Filesharing. Und deshalb wird ja dieser Anwalt ja jetzt von den meisten Usern mit Steinen beworfen, weil er eben Anwalt der Partei war, die sich gegen
Diebstahl von Urheberrechten wehren und Verletzung von Urheberrechten ist eben auch eine Verletzung gegen das Bürgerrecht, denn es werden dabei Bürgern, die etwas geschaffen haben, um ihren Lohn betrogen.
 
@nize: erst abwarten, und dann etwa in einem Jahr beurteilen.
 
@big bidi: "Och Obama, RIAA Anwalt und Bürgerrecht..." / "Hehe, da ist er nun, der gefeierte Messias." / "Was haben seine Ziele mit seiner Hautfarbe zu tun? Ein weißer Präsident wäre weiter gekommen?" / "Habe ich mich über die Hautfarbe beschwert? War nur eine Anspielung auf den furchtbaren Medienhype letztes Jahr. Wenn du das nicht verstehst..." _____ ... ich habe mir mal die mühe gemacht, die sätze der beiden zu kopieren, hier einzufügen und sie mir fünfmal hintereinander durchzulesen, auch zwischen den zeilen... doch ich kann einfach keine anzeichen erkennen, dass die beiden behaupten, dass obama sich ihn in das kabinett geholt, damit er gegen fileshare vorgeht...
 
Dann sind die Millionen an Spendengeldern für den Wahlkampf ja doch nicht umsonst geflossen.
 
Jetzt kriegt der Anwalt noch mehr Macht. Hoffen wir mal das er in seinem neuen Arbeitsplatz nicht weiterhin so antihuman handeln wird.
 
@toshimitsu: was ist da antihuman, wenn man gegen Sauger vorgeht, die illegal Filme und Musik herunterladen. Das ist eben auch Diebstahl. Vermutlich hat aber dieser Anwalt noch ganz andere Prozesse geführt. das bringt eben sein Beruf mit sich. Wenn man einen Auftrag bekommt, dann erledigt man ihn.
 
@big bidi: ich habe nicht gesagt, dass ich schlecht finde das gegen piraterie vorgegangen wird, sondern ich meinte eher die Ausbeutung von Menschen die sich Lieder geladen haben und nachher Strafen zahlen sollten, die nichtmal einige Mörder zahlen müssten um auf Kaution frei zu kommen. Das ist nämlich einfach Menschenverachtend!
 
Naja hat doch was gutes so kann sich dieser Anwalt nicht mehr um bzw. gegen arme Bürger kümmern die mal ein wenig saugen. Vielleicht ist das der Grund vom Obama hehe. Oder er ist einfach nur ein guter Anwalt und wurde deshalb ausgewählt. Was im endeffekt gut ist weil er sich so oder so nicht mehr um Filesharer kümmern kann.
 
Es ist doch wie immer das Volk wird vor der Wahl nach Strich und Faden belogen und nachher entscheidet man so wie sich die Industrie das wünscht. Obama wäre nie Kandidat geworden, wenn er nicht zu dieser Bande passen würde. Übrigends Obama steht nicht für Change sondern dafür, dass sich Amis von Aussehen und Hype verarschen lassen, Schauspieler etc. hier gewinnt der mit dem sympatischten Lächeln. Amerikaner lassen sich ganz extrem von Medien steuern.
 
@[U]nixchecker: bis jetzt hat Obama das Volk noch nicht betrogen ! Er hat bis jetzt einfach sein Kabinett zusammen gestellt und was er bis jetzt engagiert hat, ist gar nicht einmal so schlecht. Pirelli ist hat eben ein cleverer, typischer Anwalt. Die Zukunft wird sich zeigen, was er so in seinem Amt machen wird. Mir ist lieber ein Günstling der Musik-und Filmindustrie als ein Günstling der Rüstungsindustrie.
 
Last uns nicht verarschen!!! Obama, Bush, CDU,SPD, GRÜNE, FDP, Links Partei . Alles das gleiche Pack, und nur dafür da, um uns die Simulation der Demokratie aufrechtzuhalten.
 
Wieso laufen hier alle heiß? Nur weil dieser Anwalt die RIAA vertrat, und das nicht unbedingt ineffizient, heißt es dass er automatisch nicht zu einem politischen Amt berufen werden darf? Er scheint, auch wenn man seine Klienten und Praktiken in Frage stellen kann, dennoch ein kompetenter Anwalt zu sein der für das Justizministerium eventuell eine Bereicherung ist. Das wird sich natürlich noch zeigen, aber ich denke nicht, dass das ein grundsätzlich ein Fehler von Obama ist.
 
Da hätte ich doch gleich ein Diktator genommen .
 
@overdriverdh21: und was willst Du damit sagen ??
 
@big bidi: Das wenn man für die RIAA etwas getahn hat die Menscheit verrät .
 
Tom Perelli hat sein Amt noch nicht einmal angetreten und schon wird Obama als Volksverräter hingestellt. Wenn dieser Jurist in der Vergangenheit die Film- und Musikindustrie in Gerichtsfällen vertreten hat, dann hat er nichts illegales gemacht, sondern hat einfach ein Mandat übernommen, das ihm übertragen wurde. Im übrigen ging es bei diesen Gerichtsprozessen um Betrug in Millionenhöhe. Da wurde nicht gegen einen einzelnen Sauger prozessiert, der für sich und seinen besten Kumpel
etwas illegales hinuntergeladen hat, sodern um Sauger, die Raubkopien im grossen Mengen unter die Leute gebracht haben. Wenn ihr sowas gut heisst, dann seit ihr wirklich armseelig.
 
@big bidi: Ja nur liegt da nicht der Ladenpreis pro Song zu Grunde. So viele Filme und Songs um einen Streitwert in Millionenhöhe in den USA zu produzieren braucht man gar nicht. Oder täusche ich mich da?
 
Yes We Can
 
@Okkupant: was? dir ein minus geben? bitte schön.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles