Microsoft: 77% der Mac-Nutzer verwenden Office

Office Der Software-Konzern Microsoft hat zum Auftakt der MacWorld-Messe die Bedeutung der Apple-Plattform für sein Geschäft anhand einer neuen Untersuchung unterstrichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das gefällt den MAC-Fanatikern aber ganz und gar nicht :D
 
@thoemib:

77 Prozent der 'MAC-Fanatiker' wissen das....*rolleyes*
 
@thoemib: und finden es total ok. weil, wie schon so oft gesagt, gerade die neue version vom office traumhaft ist. also ist alles gut. sogar bei den fanatikern :)
 
@Matico: besonders traumhaft ist die super VBA Unterstützung .... Ach nee, die wurde ja komplett weggelassen.
Also so gut es sich auch (wenn man sich an die neue Menüstruktur gewöhnt hat) bediene lässt, die fehlende VBA Unterstützung macht es leider zu einem NoGo.
 
@thoemib: guck dir mal die Keynote von 1997 an :-) da siehste wie die apple fans reagiert haben:-)
 
@thoemib: Toller Spruch, man!
Man erzählt sich, dass sogar mehr als 90 % der PC-Fanatiker ein Betriebssystem aus dem Hause Microsoft einsetzen... Woher ich das weiß? Uuuuh...ich habe da ganz zuverlässige Quellen...
 
Kartellklage!!!! Die Mac-Office-Suit ist eng an MacOSX gebunden und behindert andere Hersteller bei einer gescheiten Entwicklung!!!! (Ironie inside)
 
@gonzohuerth: Kartelklage lieber, weil das BS zu sehr an die Hardware gebunden ist.. :)
 
@YaX: 2 Klagen klingt nach mehr Geld :-) Wer macht mit?
 
Tja, MS-Office ist einfach und schnell zu bedienen. Es hat viele Funktioben, die andere Konkurrenten nicht oder nur sperrlich haben. Ich selbst habe auch MS-Office 12 und bin zufrieden.
 
@DARK-THREAT: ich hab ja Apple's Office noch nicht ausprobiert, aber an MS Office gibts wirklich nicht viel zu meckern. OpenOffice wird zwar immer besser, aber es braucht wohl noch ein paar Versionen, bis es mit MS Office wirklich konkurrieren kann. Wie ist denn Mac Office so?
 
@DARK-THREAT: Wobei ich jetzt (nur vom sehen her) Office 2007 für win und Office 2008 für mac nur wenig vergleichbar finde was die Bedienung angeht. Professioneller als iWork isses allemal. Hab ich nicht heute morgen gelesen, dass Pages 09 jetzt auch Serienbriefe kann? lol
 
@lumpi2k: Und wie dann in den Apple Werbungen zu sehen ist: "A revolution in office computing" :D
 
@lumpi2k: Konnte es vorher auch schon. Es verwendet Dabei die Kontakte aus dem Adressbuch. :-)
 
@DARK-THREAT: Oha, da haste aber iWork noch nie probiert.
Dagegen sieht Office total alt aus! Da kann mir keiner was vormachen.
Wenn es darum geht, eine Aufgabe schnell und effizient zu lösen, gerade hinsichtlich eines Seitenlayouts, wird jemand, der Pages nutzt, alle Word-Nutzer schnell abhängen.
 
@cmaus: Word auf, Vorlage Auswahl öffnen, Livepreviews anschauen bis einem eines gefällt, done...oder wenn selber Designen, einzelne Abschnitte kann man genau so Designen...
 
@bluefisch200: Wieder mal nicht kapiert... Ach Blue... Denk doch mal weiter :-)
 
Tolle Statistik. 100% der Mac User, die ich kenne nutzen MS Office. Ganz klar. Na und?
 
@z@pp@: Wenn Du nur einen kennst, sind das schon 100 %
 
@Elvenking: Du kennst den also auch?
 
@z@pp@: Nee, - aber dein 100% steht für X. Wenn du nur einen kennst, sind das 100%, wenn du zwei kennst, sind es ebenfalls 100%, ....bei 10 ebenfalls 100% usw....
 
bei der Meldung werden aber die Mac Fanaticer wieder schäumen vor Wut und Ohnmacht. Bin mal gespannt was jetzt für tolle Argumente kommen. Warum eigentlich mit Office auf nem Apple arbeite? Könnte man da nicht lieber für viel weniger Geld einen richtigen Computer kaufen. Der ist dann auch noch viel universeller einsetzbar als so ein Apfel Hilfscomputer.
 
@brunner.a: Meinst Du, dass 77% der Mac-User das unwissentlich nutzen. Also so beschränkt sind diese ja nun auch nicht. Und die restlichen 23% verschließen sich offenbar nur aus Stolz einem sehr guten Programm. :)
 
@Elvenking: nein das meine ich auf keinen Fall, aber so deutlich wird das selten gesagt und eben nicht gern gehört von den Apple Hinterherläufern.
 
@Elvenking:
Kommt ja drauf an wie diese Statistik erhoben wird, also was unter "nutzen" verstanden wird. Auf meinem mac war z.b. eine 30 Tage Testversion von Office dabei, die ich aber nie benutzt habe.
 
@GlennTemp: ochhhhhhhhhhhhhhh das ist aber pech, wenigstens testen hättest du ja mal können. so weißt du über Office ja rein gar nix, wie nett. :-)
 
@brunner.a: Na wieso? Ich bin ja auch Apple-Nutzer. Und ich finde den Mac gut und Klasse und auch MacOS X ist eine super Sache. Aber das bedeutet ja nicht das automatisch alles von Apple das non plus ultra sein muss. Also zwei Sachen die direkt von Apple sind mag ich z.B. gar nicht. Das eine ist der Browser Safari. Firefox und Safari stehen ungefähr im Verhältnis Word und Wordpad. Das andere ist das iWork. iWork hat klasse Ansätze und leicht zu bedienen. Aber es gibt auch einfach Funktionen die ich vermisse. Das sind ganz einfache Dinge die da fehlen, aber sie fehlen halt. Und deswegen bevorzuge ich Open Office 3.
 
jetzt hört doch mal auf mit diesem "ääh apfelfanatiker - buuh windoof user" gedudel. ich besitze mac und pc, und ich muss sagen, ich bin super zufrieden mit dem mac, anderersets mache ich aber auch gerne sachen mit dem pc, auch wenn es die selben programme auch für mac gäbe. und ich freu mich auch sehr auf win 7, kanns kaum erwarten! sehts ein, beide plattformen haben vor und nachteile. soll jeder das benutzen was für ihn am meisten zufriedenheit, effizienz und spass bietet. und zum thema office: wiso nicht microsoft office verwenden wenns den anforderungen entspricht? sehr professionell und effizient! ich bin nur vom mac messenger einwenig entäuscht
 
77% der User denken nicht nach, weil es für Mac's längst Alternativen gibt, die preiswerter sind und 99% der Anwendungsfälle abdecken.
Für die älteren Mac's NeoOffice, für die neueren Open Office 3.0 !
 
@cryptofan: und natürlich gibt es noch andere office suiten außer OOs und MS-Office für Mac: bspw. http://www.openosx.com/office/ ... http://product.thinkfree.com/office ...
 
@McNoise: das schon jedoch verwendet openosx X11 und thinkfree office ist nicht kostenlos. Daher ist OpenOffice und NeoOffice ohne X11 eine wirklich kostenlose und brauchbare Alternative.
 
Auch wenn es sich nach Klugscheißerrei anhört... "Microsoft: 77% der Mac-Nutzer verwenden Office" ich wette sogar das über 95% der Computernutzer Office verwenden. Aber eben nicht alle Microsoft Office sondern auch andere Office-Pakete...
 
@Shadow27374: (+)
 
@Shadow27374: Wenn Frau Merkel sagen würde, "92% der Bürger sind Deutsch", meint sie dann auch die Bürger von Frankreich, den USA, usw...., und/oder etwa sogar die Bürger der gesamten Welt ?!
 
Ich arbeite jeden Tag mit iWork (Numbers Pages, Keynote) und bin damit sehr zurfrieden... und noch zufriedener wenn ich nicht Office2008 öffnen muss.

Pages&Co sind wesentlich intuitiver zu handhaben und nicht so ein verschachtelter Funktions-Moloch. Egal ob für Win oder für Mac.

Powerpoint kann sich verstecken hinter Keynote. Numbers kann bei weitem nicht alle Funktionen von Excel. Das ist sicher. Muss es auch nicht. Ich mag sehr den Layout-Schwerpunkt und Handling von verschiedenen Tabellen. Wenn ich zu Excel gehen muss, dann ist die starre Tabelle irgendwie ein Hindernis.

Word musste sich ganz schön strecken in der 2008er Version, damit es, was Layout-typische Fragen betrifft, mit Pages gleichziehen kann.

iWork hat sicher nicht den Status hochwissenschaftliche Prozesse darstellen wollen (zB in Excel). Was es kann, macht es ausgezeichnet! Und so nach und nach wird die Suite mit neuen Funktionen vervollkommnet.

Cu und Gruß
tk69
 
@tk69: Numbers ist so genial! Das man mehrere unabhängige Tabellen frei auf einem Arbeitsblatt platzieren kann ist echt genial, genau ds habe ich bei Excel schon immer vermisst. iWork kommt sicher vom Funktionsumfang nicht an MS Office heran, aber für sehr viele Leute sollte der Funktionsumfang mehr als ausreichen und iWork ist so viel einfacher und intuitiver zu bedienen.
 
90% der Windows-Nutzer verwenden Quicktime :)
 
Also so wirklich Freude kommt bei mir mit Office:Mac 2008 nicht auf. Läuft irgendwie zäh das ganze (mit C2D 1,83 GHz, 2 GB RAM) :/ In meinen Augen ist Office nur noch so weit verbreitet, weil es ein Teufelskreis ist und die meisten Firmen nunmal auf Office setzen. Ich musste meiner Schwester zu Weihnachten nun auch Office 2007 schenken, da sie ständig Word-Dateien zugeschickt bekommt. Bei OpenOffice gibt es leider noch immer leichte Probleme bei der Formatierung. Nach einem Test kam sie zu mir und sagte: "Also irgendwie find ich Word total schrecklich, ich denke ich nutze weiterhin OpenOffice und nutze Word nur zum Öffnen der Dateien." Nieder mit proprietären Standards!
 
Das ist auch keine Kunst, wenn du von vielen Firmen und Behörden nur Doc Dokumente erhälst und das Format sich aufgrund von nicht vorhandener Dokumentation in anderen Office Suiten nur schlecht betrachten und öffnen lässt. Dann wird man sozusagen genötigt MS Office zu nutzen. Lehrern werden Office Suiten geschenkt damit sie in der Schule die Kinderlein auch schon auf MS Office einschwören etc. Ich hab nix gegen Office, es ist ne ordentliche Applikation, aber man braucht sich nicht damit brüsten, dass auch User andere Betriebssysteme auf ihr Office umsteigen, weil es so toll ist, es ist einfach nötig sich MS Office zuzulegen, wenn man derzeit noch Dokumente austauscht, was sich hoffentlich in den nächsten Jahren etwas ändern wird.
 
@[U]nixchecker: Sehr gut geschrieben! (+)
 
@[U]nixchecker: Die Dokumentation der Dateiformate ist kostenlos bei MS herunterzuladen: http://tinyurl.com/322d9u. Lehrer bekommen KEIN Office geschenkt. Es gibt aber sehr umfangreiche Programme für Schulen und Universitäten, so dass diese sehr geringere Lizenzgebühren zahlen, Schulungen bekommen oder andere Hilfen. Kostenlos ist das abenr nicht. Davon provitieren in der Regel dann aber auch die Schüler und Studenten. Eines dieser Programme ist z.B. MSDNAA, was viele Studenten kennen dürften.
 
Microsoft ist ja auch gut - Was soll man als Macuser sonst nutzen, wenn man auf Kompatibilität achtet und seine Dokumente auch mit nicht-Macusern teilen will? Ich hab auf meinem iBook auch MS Office 2004 und iWork 08 falls ich mal Dokumente bearbeiten muss, die dann auch an Windowsuser verteilt werden müssen.
 
Ist ja klar warum Mac User das Office so gerne benutzen :-)Es war das Erste wirklich gute geschriebene Programm für Mac User, und wurde ja erst NUR für den Mac angeboten :-)
Die Programmierer von Microsoft Programmierten es auf einen Mac LOGI :-)
Die PC Version kam erst viel später ! Tja Leicht zu bedienende Software lernten die Programmierer erst durch die Kooperation mit Mac Programmierer :-) Daher benutzen auch viele Mac User Office, mit einem beruhigenden Hintergrund :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles