CES: Cisco stellt vernetztes Home-Audio-System vor

MP3-Player & Audio Der Netzwerkausrüster Cisco setzt seine Erfahrungen in der präzisen Steuerung des Datenverkehrs in Netzwerken jetzt auch in einem gänzlich neuen Bereich ein: Im Home-Entertainment-Sektor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich so viel Geld ausgebe, muss die Anlage auch Leistung haben. 100 Watt? Meinen die Spitzenleistung oder Sinus? Selbst Sinus wäre mir zu wenig. Nicht dass ich ständig alles nutze, aber für Partys sollte man Potential haben..
 
@Antiheld:

z.b. Morgends beim Frühstückessen nen bishen in der Mediathek blättern und entspannen.

Wozu brauche ich da mehr als Hundert Watt?

Oder veranstaltest du gleich nen Fette Disko?
 
@Nania: Was meinst du was für Geräusche auf dem Klo entstehen.
 
@Antiheld: 100 Watt Sinus zu wenig ? Ich habe beine Minianlage von JVC, mit 2x15 Sinus, und die hauen einem die Ohren weg, bei einem Superklang.
 
@Antiheld: typisches opfer von blödmarkt und co.! 10.000 watt high end 3er cabrio VR6 GTi woofer für 49 euro mit blinki blinki kaltlichtdiode drin! YEAH... und die 5.000 watt endstufe für 149.- is gleich mit dabei mit kabeln so dick wie dein oberarm ... brachial brontal sag ich dir! was sind da denn die lächerlichen 100 watt...
 
@Elvenking: Das haben einige eben noch nicht gerafft, dass die reine Leistungsangabe noch nichts über den Klang aussagt. Was nützt mir die höchste Leistung, wenn's bei 10% klingt wie Blechbüchsen auf der Autobahn. Da schalt ich lieber aus als lauter zu drehen.
 
@Antiheld: Ouuuh, Also ich muss sagen, wenn die Angabe 100 Watt RMS ist, dann reicht das locker! Sogar selbst meine bescheidenes 2.1-Aktiv-Lautsprechersystem von Speedlink hat mit 2x6 Watt RMS und 38 Watt RMS auf dem Subwoofer genügend Kraft, um hier Wände zum vibrieren zu bringen, gar um laut genug zu sein, um auf Partys die Stimmen der Kollegen mehr als zu übertönen. [ironie]Wer gleich ne Großraumdisco beschallen will, kann ja lieber zu einem 5.1-System von Sony mit 1000 Watt RMS greifen [/ironie]
 
@tommy1977: Bei Techno braucht man ja auch keinen guten Klang, sondern lediglich einen "guten" dumpfen Bass. 2x 60cm Bass-Boxen, an jeder einen 1000W Verstärker. Und dann behaupten die auch noch, dass sie einen guten Klang hätten. Wobei bei jeder Musik nur ein Boom, Boom, Boom zu hören ist.
 
@Elvenking: Lol, das stimmt, bei Techno brauchst wirklich nur saubere Bässe ... btw. HardStyle ftw^^ xD
 
@Elvenking: Gut das es garnicht 1000 verschiedene Richtungen von "Techno" gibt und die meisten auch mit vocals und höhen Arbeiten. Techno ist nicht = "ich hab voll die krass tiefergelegte golf mit fett die 3 bass boxen und höre gabba"...
 
@Conos: Bei manchen sind die Bass-Boxen so schwer, dass sie gar keinen Tieferlegung-Satz mehr benötigen. Dass es auch noch Hoch- und Mitteltöner gibt, scheinen aber viele zu vergessen. Erst eine gute Kombination aus diesen, ergibt einen sauberen Klang, - in allen Bereichen.
 
@ARGHH: Geschwätz! Früher hatte ein guter Verstärker 2-4x 100 Watt (Sinus) und mehr. Du meinst das kann man alles durch Elektronik wett machen? Ich bin gewiss kein Opfer von volksverblödender Werbung. Im Alltagsgebrauch reicht das, aber wenn man mal eins oder zwei Songs laut hören will, krächtsen die paar Watt leider schnell. Schäppernde Scheiben in der ganzen Wohnung? Das kennen die Jungster hier gar nicht mehr... In diesem Sinne: Volle Lotte wieder mal (Song von Rodgau Monotones)
 
@Elvenking: Mal abgesehen davon, dass ich auch eher die Dance/Techno/Trance-Schiene bevorzuge, muss ich dir allerdings Recht geben. Ein Freund von mir hatte in seinem Civic mal eine Anlage für ca. 10.000 DM eingebaut, welche beim Hochwasser 2002 leider abgesoffen ist. Die war aber durchdacht und man machte auf dem Parkplatz der Disco derselben Konkurrenz. Will damit sagen, dass die Größe zwar auch eine Rolle spielt, aber noch viel mehr Faktoren für ein ausgewogenes Klangbild verantwortlich sind.
 
Ich bin sicher das solche WLAN-Soundanlagen künftig vermehrt auf den Markt kommen werden, doch dieses System halte ich nur für eine Vermarktung durch cisco. Die haben zwar gute Erfahrung was WLAN/Netzwerk angeht, doch keinerlei Sound-Referenzen. Sprich sie hatten die Idee ihre WLAN-Systeme neu zu postieren und haben sie in Fremdprodukte reingepackt. Mal schauen wann Creative mit einem vergleichbaren Produkt rauskommt.. dann kann man von kaufwürdigen Produkt reden.
 
@Mudder:

RE Creative.

Na wenn die mal noch was grosses rausbringen.

Die haben zur Zeit massive Verluste einzustreichen. Und irgendwie kann da in letzter Zeit auch nichts Welt bewegendes

Irgendwie wird es immer schwerer Leuten eine Soundkarte aufzuschwatzen, da die meissten Onboard Chips aureichen.
 
@Mudder: Naja bei soundkarten ist creative aber auch eher das "billig" privatanwender produkt!Es geht nichts über vernünftige Soundkarten von RME.Alles andere kann mir gestohlen bleiben.MfG
 
@Nania: Seit meiner ersten PCI-Soundkarte von Creative kann ich mit keiner onboard-Soundkarte mehr zufrieden sein...ich höre den Unterschied einfach und das mögen meine Ohren einfach nicht wenn die Bässe nicht passen wenn ich Metal auflege ^^.
 
@Carp: Schnarch, wie ich das sehe, ist RME auch eine ganz andere (Preis-)Klasse und somit nicht vergleichbar.
 
@allium sativum: metal != Musik xD
 
@allium sativum: Bei Metal Bässe ? Ich bin ja auch ein Heavy Metal Fan, aber auf Bässe kommt es mir bei der Musik nun nicht an. Eine gute Stimme, und die E-Guitaren müssen gut rüberkommen.
 
@Elvenking: das Schlagzeug sollte schon bisserl "bums" haben...das hier ist momentan meine Lieblingsscheibe und da muß es schon bisserl "Kabumm" machen ^^: http://www.nuclearblast.de/events/threshold/threshold.html
 
@allium sativum: Habe ich auch. Hör dir mal die Gruppen "Heaven Rain", "Heavenblast" und "Silverlane" an. Könnten Dir vielleicht auch gefallen. Derzeit höre ich "Forever Slave" und "Forgotten Realm". Von Judas Priest ist die CD "Nostradamus" recht gut, obwohl diese mehr Richtung Rock zieht. Die Gruppe "Elvenking" ist auch sehr gut. Und die Gruppe Sirenia (CD: "The 13th Floor") ist ebenfalls Top. Such Dir mal von Sirenia mal die Titel "Lithium And A Lover" und "The Fall Within".
 
@Elvenking: Da gefällt mir Heavenblast am besten...ich bin weg von den ganzen Death-Metal-Elementen ^^. Hab mich da in den frühen 90'ern dran satt gehört, hab da jede Menge live gehört wie Entombed, Morbid Angel, Tiamat (eher gothic), Macabre war lustig ! Napalm Death mit den 10 sekunden songs machten auch spass ^^. Ich mag jetzt mehr Power Metal vor allem progressiven Metal wie das hier: http://www.youtube.com/watch?v=cMiuIuNESRI
 
@Linux-Taliban: Kannst du dich auch mal normal verhalten oder hast du zulange in der konsole gefrickelt das du immer so angestrengt bist?MfG
 
@allium sativum: Dann wären wohl eher die Gruppen "Entwine", "Vision Of Atlantis", oder "Edguy" etwas für dich. Oder von "Axel Rudi Pell" die neue "Wild Obsession".
 
@Mudder: dazu sei gesagt, das cisco aus über 100 Firmen besteht, was ganz einfach daran liegt, dass sie KnowHow sehr oft einfach einkaufen. Ausserdem baut cisco schon seit langer Zeit VoIP- und andere Geräte zur Sprach- bzw. Audioübertragung und hat denke ich sehr wohl die nötige Erfahrung um so etwas überzeugend umzusetzen. Die genauen Hintergründe bei der Anlage sind mir nicht bekannt: Ob Lautsprecher eingekauft werden, oder das gesamte Equipment selbst produziert wird, oder wie oben bereits erwähnt, extra für den Bereich eine Firma mit dem entsprechenden KnowHow einverleibt wurde.
 
@Elvenking: Danke für die Tips !
 
@allium sativum: Einen muss ich doch noch erwähnen: "Luca Turilli". Die Lieder von ihm "Mother Nature","Angels Of The Winter Dawn" und "The Miracle Of Life" findest Du bestimmt irgendwo, zum Reinhören.
 
@Carp: RME bietet ausschließlich professionelle Soundkarten für die professionelle Nutzung an (Producing, Tonstudio, etc.). Klar stellen derartige Karten jede Creative Klangtechnisch in den Schatten. Ausstattungsmäßig sind die meisten von diesen Pro-Karten aber für den Consumerbereich völlig ungeeignet. Die Karten von Creative haben einen sehr guten Klang, der für den Massenmarkt äusserst aktzeptabel bis sehr gut ist. Creative hat übrigens selber eine professionelle Linie, nennt sich E-MU und sind ebenfalls exzellent. (wer wissen will wie eine X-Fi wirklich klingen kann, sollte sich mal solche E-MU Karten besorgen. ^^)
 
@tekstep: Jupp das stimmt die E-MU sind garnicht so verkehrt bin aber leider durch meine RME wohl zu anspruchsvoll geworden.Aber hast vollkommen recht machen bei normalem gebrauch keinen sinn!Da ich damit aber auch selbst ein wenig produziere gibt es für mich nichts anderes mehr :).MfG
 
@Elvenking: Wow ! Luca Turelli - mother nature - das nenn ich mal ne Stimme ! Kennst du den Namen zu der Stimme ? Sowas hört man wirklich ganz, ganz selten ! http://www.youtube.com/watch?v=dOQhib70pdw&NR=1
 
@allium sativum: http://tinyurl.com/96gl4o , (angeblich eine Frau: Bridget Forgle ??? Sonst singt immer ein Olaf Hayer). Noch was Gutes "Rhapsody" (bzw. Rhapsody of Fire) mit "the mystic prophecy of the demon knight", "Andre Matos" mit "rescue", und "Paul Stanley" mit "bulletproof", und "Avantasia" mit "The Scarecrow". Die beiden ersten haben etwas mit Luca Turelli zutun, Paul Stanley mit KISS, und Avantasia mit Edguy. Und fast noch vergessen "Liv Kristine" mit "Trapped in your Labyrinth". Soloprojekt, sonst bei der Gruppe "Leaves' Eyes", Titel "Elegy"
 
Naja, wenn ich mir die üblichen Verdächtigen wie BOSE &Co. anschaue, sieht der Preis doch recht passabel aus. Das Design ist gefällig und wenn der Sound stimmt, sollten sich die Geräte eigentlich gut verkaufen lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets