Apple bringt neues MacBook Pro im 17-Zoll-Format

Notebook Der Computer-Hersteller Apple hat heute eine aktualisierte Version seines MacBook Pro mit 17 Zoll Bilddiagonale vorgestellt. Das Gerät verfügt nun über ein HD-Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich hasse fest verbaute akkus... ob in nem ipod ner maus oder wo auch immer, es nervt tierisch wenn die ihre leistung verlieren und man dann das komplette gerät einschicken muss wenn man noch garantie darauf haben sollte...
 
@Christeval: was mich mehr hasse als fest eingebaute akkus sind der extrem hohe preis - ich denke das du für die gleiche konfiguratiion einen laptop mit geringeren preis bekommst
 
@christi1992: Das ist dann aber kein Mac, und du hast kein Mac OS X drauf ...
 
@el3ktro: Die Dinger sind doch nur Prestigeprodukte.
 
@Vitrex2004: Wirklich? Also ich hab mir meinen sicher nicht aus "Prestigegründen" gekauft, sondern weil sie mir einfach erheblich weniger Arbeit machen als PC-Notebooks.
 
@el3ktro: Jetzt geht das schon wieder los. Brechen wir doch hier ab und stellen positiv fest, dass Apple die lauten Protestrufe bzgl. des Schminkspiegel erhört hat.
 
@Vitrex2004: Also das ist so nicht wahr, du kannst dir vielleicht ein Notebook zusammenstellen, dass die selbe Hardware verbaut hat es wird dann wohl auch weniger kosten, ABER(!) du wirst es niemals in einem so hochwertigen und flachen/kompakten gehäuse finden, zumindest nicht für den Preis!
 
@bigbasti87:
+ mit so geringer Betriebslautstärke, Wärmeemission und Akkuleistung.
 
@el3ktro: ich finde os x sowieso scheiße
 
@christi1992: Du darfst schon sagen, dass du Mac OS X nicht toll findest, allerdings solltest du das auch begründen. Und Gründe solltest du reichlich finden...
 
@christi1992: soso schon groß mit 17 ? hattest bestimmt schon oft einen mac zur hand, und bist fast ausgerastet, dass auf anhieb alle funktioniert hat?
 
@Strappe: wieso soll der Rechtsklick denn nicht gehen?
 
@sawsaw: was fürn rechtsklick ?
 
@Strappe: Fehler löschen ist einfacher als Fehler einsehen...?
Wenn du deine Aussage zum Rechtsklick schon löschst, dann steh auch dazu!
 
@christi1992: *bäahh*... ich, christi1992, bin doch kein kind... *bäähh*... man merkt es jedes mal... x)
 
@sawsaw: Richtig...außerdem ist es ein Kontext Menu..."rechtsklick" ist bullshit :)
 
@sawsaw: komplexe was zum teufel hast du mit dem rechtsklick, wie kommst du überhaupt da drauf ?
 
@Christeval: ich hab nen notebook mit mac os x und er ist kein mac ^^
 
@Strappe: Ich weiß auch nich was der sich einbildet, du hättest dein Comment gelöscht nachdem man dich gefragt hat, warum der rechtsklick nich ginge, was du natürlich nie behauptet hattest. sawsaw weiß anscheinend nicht dass ein Comment markiert ist wenn er bearbeitet wurde. Oder gibt es diese Funktion etwa nicht mehr?
 
Fest verbauter Akku? Das ist so, als würde man heute noch den RAM fest verlöten.
 
@Necabo: Dafür hast du aber mehr Kapazität und somit längere Laufzeit! Bei 1000 Ladezyklen sollte man das Schwächerwerden des Akkus eigentlich auch kaum mitbekommen - eher kauft man sich dann sowieso ein neues MacBook.
 
@el3ktro: hängen Kapazität und Laufzeit neuerding damit zusammen, ob ein Akku fest verbaut ist!?
 
@el3ktro: und was hat die höhere kapazität und längere laufzeit mit der montage zu tun? wenns um den platz geht: bei 10 minuten nachdenken hat man nen auswechselbare möglichkeit gefunden die keinerlei unterschiede mehr macht. und doch das merkt man mit den ladezyklen :) und ich will nicht wegne dem akku alle paar jahre ien neues macbook kaufen.
 
@el3ktro: Ja, ich weiß. Alles schön reden. Aber natürlich hast du recht, die typische Apple-Kundschaft braucht eh immer das neueste Modell und lässt sich jährlich schröpfen.
 
@stefan1991: Indirekt ja, weil du kein Gehäuse drum herum bauen musst und der Akku somit einiges größer werden kann. Wurde auf der Keynote auch gezeigt.
 
@el3ktro: wenn kein gehäuse drum rum ist, läuft der akku aus! die kontakte brauchst du so oder so. ich glaub ja nicht, dass der akku verlötet ist, sondern einfach nicht erreichbar ist damit nicht am boden ein schlitz zu sehen ist für den akku und alles schön glatt ist.
 
@DevSibwarra: Ach du weißt genau was ich meine. Das Notebook-Gehäuse braucht keine Aussparung mehr, man braucht keine Klammern, keine Hebel, keine Öffnungen. Der Akku selbst hat natürlich ein Gehäuse, das zusätzliche Kunststoffgehäuse drum herum ist aber nicht mehr notwendig. Außerdem ist es ja nicht so, dass man den Akku nun gar nicht mehr wechseln kann - man braucht halt nur nen Schraubendreher dazu und kann die Batterie nicht einfach so rausnehmen. Das man das MacBook dafür ne Woche einschicken muss wie anderswo geschrieben ist ebenfalls quatsch - jeder Apple-Händler hat die Batterie innerhalb von ein paar Minuten gewechselt - wenn man will kann man das auch selbst machen.
 
@Necabo: zumal wichtig ist zu wissen, wo sich der akku befindet. befindet er sich... wie heutzutage eigentlich üblich "hinter" dem displaydeckel, dann wäre es ja halb so schlimm. ist er aber, wie bei meinem alten thinkpad auf dem gehäuseboden oder eben mitten im gehäuse verbaut, dann siehts ziemlich düster aus. da kommen dann nämlich 2 faktoren sehr negativ hinzu...einmal die ohnehin schon recht starke wärmeabgabe der leistungsstarken komponenten im vergleich zu netbooks oder ähnlichem und die tatsache, dass sich der akku dann stark erwärmt.. so bekommt man akkus recht schnell kaputt.
 
@Frankenheimer: Der Akku sitzt vorne, unter dem Trackpad und unter der Handballenauflage und geht fast über die gesamte Breite des Notebooks.
 
Haha das Witznotebook schlechthin...7-8 Stunden bei Laborbedinungen...mein HP Elitebook schafft 7 unter Last und 10 im Idle(und man kann auch den Akku austauschen)...Apple hat ja nette Sachen aber das neue MacBook Pro ist ein Witz...
 
@bluefisch200: Für das MacBook wird eine Akkulaufzeit von 5 Stunden angegeben und das ist auch durchaus realistisch. Natürlich nicht gerade mit voller Helligkeit und einem HD-Film, aber beim normalen surfen oder arbeiten ist das nicht unrealistisch. Deswegen geh ich eigentlich davon aus, dass Apple auch beim MacBook Pro nicht über die Stränge schlägt, was die Laufzeitversprechung angeht.
 
@bluefisch200: Gib mal die Specs von deinem Elitebook! Woher weißt du das die 8h von Apple nur unter "Laborbedingungen" sind? Wo wurde das gesagt?
 
@ztor: Hier geht es aber nicht um das MacBook...
 
@el3ktro: "Testing conducted by Apple in December 2008 using preproduction 2.66GHz Intel Core 2 Duo-based MacBook Pro (17-inch) units with a Better Battery Life setting. Battery life depends on configuration and use. See www.apple.com/batteries for more information."

von www.store.apple.com

Specs: Intel X25 SSD, Intel Core 2 Duo 1.33 Ghz, 4GB DDR2 800 Mhz Memory, Intel X4500 GPU...aber was nützt dir das? Bei den erreichten 8 Stunden hing das MacBook Pro im Idle Mode und verbraucht so kaum mehr als meines...
 
@bluefisch200: ist dir auch aufgefallen das dies ein 17 Zoll notebook ist?? hp elitebook sehe ich aber nur 14,1 zoll oder irre ich mich? im übrigen warum postest du nicht mal die ausstattung deines elitebooks ?
 
@Balu2004: Hab ich doch gepostet...ausserdem wurde das MacBook wärend den Tests mit 50% Bildschirmhelle betrieben, was nicht gerade berauschend ist...zudem sollte bei 17" doch auch mehr Akku platz haben als bei 14,1 oder irre ich mich da?
 
@bluefisch200: da muss man aber in der tat ein paar mal lesen .. so wie das da steht könnte man meinen das dies die specs sind mit denen der mbp lief :) .. ich vermute mal du hast ein c2d 2,33 ghz und nicht 1,3 :) .. so wie ich den test verstanden habe, haben die 50% bildschirm runtergestellt, wlan angelassen und office gemacht .. ob deine werte stimmen oder nicht kann ich nicht beurteilen und zweifele das auch nicht an .. klar ist da etwas mehr platz und apple hat doch auch einen neuen akku entworfen der wohl bis 40% grösser ist als herkömmliche, austauschbare akkus .. und ja 1000 ladezyklen durchhalten soll ..
 
Also wenn es wieder diese Akku Defekt Reihe gibt, dann bauen die bestimmt nächstes mal wieder entfernbare Akkus :).
 
@Vista NT: Vorallem wenns Explosions-Akkus von Sony sind. ^^
 
finde icih lustig das nun alle auf die fest verbauten akkus schimpfen. lt apple sind die akkus neu entwickelt und sollen 1000 ladezyklen mitmachen. warum wird nicht mal gewartet bis jemand das teil in händen gehalten hat (ich schätze bei allen bisherigen kommentaren hier hatte keiner das neue mbp schon berührt).. ob die akkus lange halten wird sich doch erst im realen leben und bei tests zeigen.. viele schimpfen auf apple und hinterher wird vieles nachgeahmt siehe z.b. iphone, mac mini, imac usw. .. was übrigens oben nicht reingeschrieben wurde ist das apple bei einem akkuproblem ein trade in macht und man dann ein neues mbp bekommt (so habe ich es zumindest verstanden)
 
@Balu2004: es hat was damit zu tun das es unglaublich kundenunfreundlich ist. es soll nämlich leute geben die nehmen gerne einen zweiten akku mit, wenn sie länger unterwegs sind. und wieso soll ich wegen dem akku ein neues notebook kaufen, wenn ich sonst zufrieden damit bin?
 
@DevSibwarra: mit verlaub ein 17 zoll notebook ist für mich kein notebook das man permanent mitnimmt sondern eher ein desktop ersatz. ich denke man sollte doch einfach mal abwarten bis erste testberichte vorliegen bevor man sich überhaupt ein urteil erlauben kann. .. wenn wir das mal andersrum sehen wurde doch gemeckert das z.b. vista noch nicht draussen war es schon verrissen wurde .. nun ist noch kein neues mbp in umlauf und schon geschieht das gleiche .. also misst man doch mit zweierlei maas .. davon abgesehen hat auch noch keiner unibody gehäuse (soviel ich weiss) .. mal gespannt wann das nachgeahmt wird und es dann heist das es ein folgerichtiger schritt wäre weil kostengünstiger in produktion, stabiler bla bla .. und wer hatte diese gehäuse als erster rausgebracht ?? :)
 
@Balu2004: es gibt leute denen ist ein 15" notebook zu klein (für mich jetzt nicht, aber ich kenne viele) und nehmen deshalb ein 17" notebook überall hin mit. und das ein 17" notebook ein desktop ersatz ist, ist doch absoluter schwachsinn. da kann man ja gleich sagen, dss man den akku weg lässt, weil es ja als desktop ersatz dient... selbst ein 21" notebook ist und bleibt ein notebook, dass man mitnehmen möchte. ich hab nichts gegen das gehäuse an sich gesagt, sondern gegen die politik von apple. wenn du die garantie von apple nicht verlieren musst, bist du damit gezwungen bei apple den akku tauschen zu lassen. es gibt eben dinge die möchte ich noch selbst machen können an einem gerät. das ist wie bei den autos an denen man nicht mal mehr die lampen selbst wechseln konnte...
 
@DevSibwarra: deine argumente verstehe ich und akzeptiere sie auch .. jedoch denke ich nach wie vor das wir doch einfach mal abwarten sollten wie sich die neuen mbp 17 zoll im test schlagen werden .. ich für meinen teil hatte bisher noch nie die situation irgndwohin zu kommen und mein macbook länger als 2-3 h ohne strom laufen zu lassen ... geschweige denn 6-7-8h irgendwo war wo keine steckdose in der nähe ist ..aber schön das es hier noch leute gibt mit denen man sachlich diskutieren kann :)
 
Ich nutze seit Jahren Notebooks... wenn der Akku nach 4-5 Jahren tot ist, betreibt man die Kisten eh nurnoch über Netzteil... Ich kenne niemanden der sich für ein 5 Jahre altes Notebook einen Ersatzakku kauft, weil es einfach nicht wirtschaftlich ist. Ebensowenig habe ich jemanden in meinen Kreisen der permanent einen zweiten Akku mit sich rumschleppt. Statt der Verschalung und dem Gehäuse für einen tauschbaren Akku einen dafür größeren Akku einzubauen der länger hält, dürfte für 98,5% der Anwender interessanter sein als die Tatsache, dass man ihn ausbauen kann... Und wenn ich mein Kaufverhalten so betrachte, steht ein Notebook im Schnitt nach 2-3 Jahren in der Ecke und wird irgendwann verschenkt, weil die Kisten einfach nicht mehr dem Anspruch genügen.
 
Hmmmm. Einen Akku kann man doch einfach per USB oder SMI-Drive2 nachrüsten!
 
@Heimchen: Nickname ist Programm, oder?
 
@VBTricks: Ne mal im ernst es gibt echt externe Akkus, mein kleiner VisualBasicfreund,
 
@Heimchen: Das funktioniert vielleicht, wenn du den Laptop per USB laden kannst, aber so nicht. Beim Nick hast du richtig geraten, ist doch nichts, dessen man sich schämen müsste.
 
Euch ist hoffentlich aufgefallen das das Matte MBP nen SILBERNEN RAND anstatt dem schwarzen hat....http://tinyurl.com/9rp5gu
 
Macs sind geil. Gar keine frage. Was einfacheres als sowas gibt es nicht. Was mich auch stoert ist nunmal der fest Verbaute Akku. Was solls. Wer Designer ist oder was von sich haelt hat nunmal ein MacBookPro. Lifestyle pur!
 
@abortabrasio: wer was von sich hält hat ein macbookpro?... ich halte von mir auch viel und auch meine freunde halten von sich was, doch weder sie, noch ich, haben eins ... was machen wir falsch?... haben wir es nicht drauf?... haben wir die längeren?... ist unser lifestyle im rektum?... wie auch immer... ich werde erstmal ein lecker bierchen, nach dem wahrsten gebot hergestellt, öffnen... lifestyle pur!
 
@abortabrasio: das ist ne sehr dumme aussage. auch wenn ich selbst ein MBP habe, dies hab ich nicht aus prestigegründen, sondern weil ich vom produkt überzeugt bin! wer was von sich hält, kann auch zu dem stehen was er hat, ganz egal was andere sagen :-)
 
@abortabrasio: Du hast die Ironie-Tags vergessen, Mann!
 
@abortabrasio: Der Rechner ist nichts ohne den Besitzer. Wenn ein DAU vor dem Apfel sitzt hat er auch nur Würmer.. Und designen kann ich entgegen jeder Ansicht von gelernten Designern auch auf einem Thinkpad. Dein Leben ist das was du daraus machst.
 
doch kein neues iphone, umso besser für mich. ist meines nich direkt wieder in nem halben jahr "veraltet" xD
 
Ich finde es ja immer herrlich wie viele Leute sich immer aufregen, dass man den Akku beim iPhone, Macbook Air usw. nicht wechseln kann, aber wenn man tatsächlich mal fragt wer für sein Handy oder Notebook wirklich einen 2. Akku hat, dann werden die Stimmen immer ganz schnell leise.
Wer es wirklich nötig hat den Akku wechseln zu müssen, der hat einen profunden Grund zu meckern und der wird sich das entsprechende Produkt auch nicht kaufen, aber wer einfach nur meckert, weil es eben nicht geht...
 
Dennoch finde ich, dass die heutigen Neuerungen bei Apple gerade einmal einen Newsletter wert gewesen wären, und keine riesen-Keynote... naja...
 
Der Name rechtfertigt trotzdem nicht den übertrieben hohen preis, ob da jetzt ein besserer akku verbaut wird, die Lärmentwicklung 0.1 sone weniger beträgt oder ob das Gehäuse "besonders" Edel und Roust/Flacher (oh 1mm) wirkt, spielt nur minimal eine Rolle. Hinzu kommt noch das nicht jeder mit OS X arbeiten will so gut/schlecht es auch sein mag. Alleine schon deshalb ist es ein Prestige Produkt, oder bringt ein Argument das nicht das Betriebssystem erwähnt
 
@shivo2k: Ich hatte noch nie ein leiseres Notebook als mein neues MacBook, ich wills nicht mehr missen! Das Spielt für mich schon ne große Rolle. Und dass der Akku beim surfen 5h hält freut mich sehr *g*
 
@ alle die wegen des Akkus nörgeln, schaut euch das Video an: http://www.apple.com/de/macbookpro/ dann wisst ihr warum der Akku fest verbaut ist
 
@JasonLA: Typisches Apple Werbegelaber! 3xtiefer,weiter,scheller...blabla.
Ein Akku ist ein Verschleißteil, deswegen sollte erst gar nicht daran gedacht werden die Dinger fest zu verbauen. Apples Angaben beziehen sich natürlich auf einen frischen Akku, ich bezweifle, dass der Akku nach nem halben Jahr noch (angebliche) 8 Std. durchhält. Von unzugänglichen Festplatten möcht ich erst gar nicht anfangen.
 
@kkarlo: Ich weiß nicht wies beim Pro ist, aber die HDD kannst bei keinem Notebook leichter wechseln als wie beim neuen MacBook
 
@JasonLA: Von mir aus kann der Akku 24 Std. durchhalten und 5000 Ladezyklen überstehen, das Ding ist und bleibt ein Verschleißteil. Sobald er defekt ist muss ich das ganze Gerät zum Service geben. Das ist doch schlicht Idiotie... Bei jedem anderen Hersteller greife ich souverän in's Verkaufsregal und das Thema ist erledigt, bei Apple darf ich dann 'ne Woche warten... Inakzeptabel.
 
sry muss sein: http://de.youtube.com/watch?v=noe3kR8KqJc
 
@bluefisch200: hahaha... kannt ich noch nicht
 
@bluefisch200: was hat das mit dem 17" zu tun ? oder ist das n riese ?
 
@Strappe: .......................................................what?
 
@bluefisch200: The unlock will silently quit on anything other than baseband 02.28.00.
 
@Strappe: Toll, das hat jetzt 0 mit dem Thema zu tun...humorloses Pack...
 
@Redaktion: Es ist doch immer interessant zu sehen, wie ihr überall abschreibt. :-)
 
mein älterrer macbook hat seit 2,5 jahren kein leistuungsverlust...wieso sollte dieser es ehaben ???
 
Mal schauen! Nachdem ich das Video geschaut habe, denke ich, ist dieser Akku eine Neuentwicklung. Was es braucht bis er in die Knie geht, sehen wir ja bald :)
Preislich spielt es nicht so eine Rolle. Wer sich ein 17" Supernotebook leisten kann, der zahlt das aus seiner Portokasse.
 
Sicher gibt es auch andere Notebooks die 6-9 Stunden halten, aber diese haben nicht so einen Power, der bekanntlich Strom zum Fressen gern hat.
 
@AlexKeller: Diese "Power" soll mal wirklich ausgelastet werden...dann werden diese 7-8 Stunden dahinschmelzen zu 2-3...
 
@bluefisch200: "grins" eben ich schaue mal, kann den Lapitopi noch nicht so richtig beurteilen. Er ist ja erst mal auf der Browser-Ansicht verewigt. Aber der reale Härtetest (nach meiner Art) kommt bestimmt noch!!
 
Hab' gerade mal auf der Apple-Homepage nachgesehen und mal überprüft, was ein MacBook Pro 17" mit blendfreiem Bildschirm, 2,93Ghz Intel Core 2 Duo Prozessor, 8GB 1066Mhz DDR3 SDRAM und einem 256GB SSD kosten würde. Das Ganze sollte dann mit 4704 Euro (!) zu Buche schlagen. Das ist doch mal ein Wort!
 
@Zaebba: na klar richtig drauf :) .. im ernst wenn ich mir anschaue das z.b. eine 250GB ssd bei alternate knapp 800 euro kosten wundert mich das nicht das der preis nach oben schnellt. 8gb ram ich gehe mal davon aus das 2 steckplätze drin sind .. also 2x4gb module (die noch recht teuer sind) macht dann 105euro das stück, c2duo mit 2,9 ghz ist noch nich gelistet .. was ich damit sagen will ist einfach wenn man die obere leistungsklasse reinkonfiguriert braucht man sich nicht wundern das es etwas teurer wird :)
 
@Balu2004: "Etwas" teurer ist gut, für den Preis bekomme ich fast 2 Macbook Pro in der Standardausführung! Aber den Preis der SSD kann ich schon nachvollziehen. Bei Apple liegt der Aufschlag für die 256GB SSD auch bei ungefähr 800€, hab' das jetzt nicht so genau im Kopf. Aber dass die 4GB Arbeitsspeicher mehr gleich 1080€ kosten, finde ich schon heftig. Bei mir ist allerdings auch ein Macbook Pro mit 17" angedacht, aber ich denke, ich begnüge mich mit dem Standardmodell für 2500€.
Wofür ich allerdings das Minus bekommen habe, ist mir schleierhaft, hab' doch nichts Falsches gesagt und niemanden beleidigt, oder? Naja, was soll's...
 
@Zaebba: Du wirst erstaunt sein, aber die 2x 4GB DDR3 Module kosten tatsächlich so viel. 2x2 GB kosten dagegen viel weniger. Ich glaube, so um die 200 Euro.
 
liebe redakteure und schreiberlinge von winfuture: wenn ihr nur 'n tick faktenverliebter wärt, würde es auch hier wieder nicht so ein dummschwätzergelaber geben!!! .... "Die lange Laufzeit bei niedrigem Gewicht sei laut Apple nur mit einem fest eingebauten Lithium-Polymer-Akku realisierbar. Tatsächlich gehört das MacBook Pro mit 3 kg Gewicht zu den leichtesten 17-Zoll-Notebooks, und ähnlich leichten Konkurrenten schaffen eine so lange Laufzeit bestenfalls mit gewichtserhöhenden Zweit- oder Hochkapazitätsakkus." zitat heise.de
 
Weiss net was hier manche haben:-)
Das is nen Apple...das wird nen Oberhammerteil....geht net ander`s da ist ja OS-X drauf und wie gesagt Apple....lol is das Schlecht :-)

so long
 
Komisch, dass Winfuture noch kein Wort über das MacBook Wheel verloren hat... Mal wieder hinterher die Jungs...
 
@noneofthem: Scherzkeks :P
 
Mac ist eine Icone der Möchtegerns:)
 
Neues Kinderspielzeug für unsere Apple-Kids. Schön bunt und verspielt ... Aber was werden mami und Papi sagen, wenn sie den an Frechheit grenzenden Horror-Preis sehen ? Merkt Apple eigentlich noch was ? 2.799 Dollar für ein Notebook mit 08/15-Grafikchip und nichts was das Spielzeug nun Besonders macht.Apple: Setzen 6- !
 
@holom@trix:
Genau, deswegen nennt sich das Ding auch Macbook Pro(fessional), kostet 2800$ und ist auf Grund seiner Leistungsdaten auch auf Videoschnitt und Ressourcenlastige Anwendungen konzipiert, z.b. Videokonvertierung. Aus diesem Grund sieht man es auch niemals nur in Film- o. Tonstudios sondern immer nur in Schulklassen, denn das ist ja die einzig logische Zielgruppe...
 
Stimmt.. Ebenfalls bin ich enttaeuscht, dass es weder einen neuen iMac noch nen neuen MacMini gibt.. Schade.. Denn auch wenn ich es haette, wuerde ich nicht fast 3000 Eur fuer ein laptop Ausgeben.
 
@l33tg33k: Ihr wollt es wohl nie verstehen, dass die Preise gerechtfertigt sind. Fühlt euch ruhig wohl mit eurer Negativ oder Positiv-Bewertung. Ein Apple-Produkt hat schon seine Gründe, so teuer zu sein und ein Macbook oder einen iMac mit einem Windows-Produkt zu vergleichen ist ja mal so was von daneben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles