DivX 7 mit H.264- und AAC-Codecs ist verfügbar

Video Die Videokompressions-Software DivX steht für Windows nun in der Version 7 zum Download bereit. Eine der wesentlichen Neuerungen liegt in der Integration der Codecs H.264 und AAC. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo bekomme ich den Firmware Updates für meinen SonySpieler? Bei Sony jedenfalls nicht!?
 
@boy2048: lies nochmal die news und versuche sie zu verstehen...
 
@Lord eAgle: Habe die News auch gelesen, ich verstehe auch boy2048s Frage, aber deine Antwort nicht? In der News steht lediglich, dass DVD-Player, die den DivX7 Standard von vornherein unterstüzten erst in den kommenden Monaten auf den Markt kommen, aber dass es vorher keine firmware-Updates gibt, davon steht da nix o.O Könnte mich mal bitte wer aufklären? Ich habe auch grad auf der Sony-Site nachgeschaut und kein Firmware Update für meinen Sony-DVD-Player gefunden? Sagt mal, versteh ich die News etwa nicht???
 
@sPiDeRs: Nein in der News steht "...mit Unterhaltungselektronik, die die neue DivX VErsion....". Also gibts auch noch keine Firmware für die Player, sonst würden die doch auch die neuen Geräte damit ausrüsten. Und wenn auf der Herstellerseite keine Firmware Updates zu finden sind, wo sollen die dann sonst sein? Es gibt einfach keine...
 
@boy2048: Vergiss es. Denk mal an die Lizenzkosten. Es wird für fast kein Player ein upgrade geben...
 
@Lord eAgle: Ah! Mir geht ein Licht auf. D.h. die Firmware-Updates sind nicht sicher (da Lizenzkosten zu hoch) und die neue Elektronik läßt noch auf sich warten. Super! Danke!:-)
 
@boy2048: Na vor allem wird die nötige Prozessorleistung nicht von jedem bzw. nur von ganz wenigen Playern bereitgestellt werden können. Denke mal, nur zum abspielen werden da keine ( hohen ) Lizenzkosten aufzuwenden sein. Für den PC gibts das ja auch umsonst.
 
@boy2048: Das mit den Firmware Updates von DVD Spielern kann man vergessen, denn diese decodieren mit Hilfe von Hardwaredecodern. Ein Xvid / DivX Hardware Decoder wie er in DVD Spielern verwended wird wird niemals H.264 decodieren können. (Es ist ja kein Dual-Core Processor in einem DVD Spieler für 30 Euro)

Bei Blu-ray Spielern, HD-TV Set-Top-Boxen (DVB-S2, Kabel, IP-TV) die schon einen H.264 hardware decoder eingebaut haben sieht das anders aus, da kann ich mir ein Firmware-Update schon vorstellen.
 
@boy2048: H.264 läuft nicht mit jedem DVD-Player schon gar nicht mit den 0815-Dingern...da brauchste schon nen guten Kissplayer für paar hundtert Ocken...bei OTR lamentieren alle, dass man die HQ-Aufnahmen nicht auf nem Standardplayer angucken kann, weil kaum einer H.264 wiedergeben kann, vielleicht ist das mit dem DIVX7 codec anders...mal gucken, aber große Hoffnung habe ich da nicht !
 
@allium sativum: Das hat alles nichts mit ein Dual oder Quad-Prozi zu tuhen und auch nichts mit DivX7 dieses würde man ganz einfach auf so ein player bekommen. letztendlich rechnet der protzi "bloß" da hat er immernoch genügent pausen dabei. Um was es letztlich geht wurde hier beinahe schon richtig angesprochen zum einem H.264 und MKV.alle spechen von h.264 und keiner von der Datei "MKV" bitte mal Googlen. Es ist eine alte bekante DVD Rip Dateiendung Matroschka Film Datei.
und deswegen werden die player nicht ohne weiteres zu flashen sein, man könnte sonnst jede geknackte DVD darauf abspielen was ja in den DivXPlayer zum Teil geht. ich hoffe konnte ein wenig erklären.
 
Hoffen wir das die den converter auch in seiner geschwindigkeit überarbeitet haben...
 
@knallerbob: ist das ding eigentlich 32 bit oder? daher glaub ich nicht wirklich dran
 
Dann hab ich gleich mal eine Frage...
Ich habe mit VirtualDub bereits einige Videos bearbeitet und als h264 / avi gespeichert. Könnte ich diese dann auch auf DVD-Playern, die DivX7 unterstützen, abspielen, oder ist das was anderes?

Der Satz: "Die Software ist laut den Entwicklern kompatibel [...] zu Videos, die mit anderen H.264-Konvertern erstellt wurden." würde dies ja nahelegen, ich möchte nur sichergehen :)
 
@Timitry: Du hast mit dem AVI-Container den schlechtesten verfügbaren Container für MPEG4-AVC gewählt...muxe das ganze mal lieber nach MKV (mkvtoolnix). Das ist der beste Container für H264 und der wird auch von DivX benutzt.
 
@Timitry: Da es bislang kein Standalone-Gerät mit solcher Firmware gibt kann man die Frage wohl kaum wirklich beantworten. Einfach abwarten... Edit: @gl4di4t0r: Und was hat das mit der Frage zu tun?
 
@gl4di4t0r: ...nur leider noch nicht von der PS3
 
@mibtng: Das hat mit der Frage insofern zu tun, dass es nicht unbedingt logisch ist, dass DivX 7 Geräte diese Kombination abspielen, da DivX 7 selber mkv benutzen würde. Außerdem war es eine Information und Vorschlag die Videos in einen besseren Container zu transferrieren, bei dem es sicher funktionieren würde...
 
@gl4di4t0r: Der eingesetzte Codec ist nach wie vor nun mal entscheidender als der Container...
 
@gl4di4t0r:

Besser MP4. Jetzt AC3 als Audio ist auch unterstüzt (frühe war nun AAC)
 
"vergleichsweise niedrige Prozessorauslastung bei der Wiedergabe bringen" wäre mal schön, wenn man dies von Flash auch behaupten könnte... 100% Auslastung ist da normal, egal wie neu oder alt das System ist. Divx ist genial, könnte ruhig häufiger genutzt werden
 
@andreasm: wenn die priorität echtzeit eingestellt wurde, stimmen die 100% nicht. das wird nur so angezeigt
 
@andreasm: man kann flash und divx nun überhaupt nicht miteinander vergleichen
 
@Kalimann: Yep. Sonst kommt der nächste noch "Wäre schön wenn das Spiele wie GTA4 auch behaupten könnten".
 
@andreasm: Mit welcher Flashanimation oder welchem Flash Video hast du denn 100% auslastung? 100% hatte ich nur mit nem uralt Ahlon XP oder Pentium D. Mit einem aktuellen PC kommst du niemals an die 100%! 10% sind da schon realistischer. Selbst mit 1080p HD Videos in MP4 oder WMV kommt mein E8400 auf maximal 30%. Durchschnittlich sinds nichtmal 15%. Also wie kommst du auf 100% 0.o
 
Ob sie es jemals schaffen werden auch in der 64Bit Version von Windows die Startmenüverknüpfungen korrekt zu setzen? Wie ich sehe, haben sie es mit dieser Version ja auch wieder nicht geschafft...
 
@Patata: bei mir funktionieren die Verknüpfungen (Vista x64)
 
@Undertaker289: Auch "Nach DivX Updates suchen" und "Produkte registrieren" ? Bei mir verweißt beides auf den System32 Ordner und ich muss es immer selbst auf sysWOW64 ändern...
 
@Patata: Das muss ich auch immer machen. Dachte schon, ich wäre der einzige bei dem das Phänomen auftritt :-)
 
@Patata: ok, die beiden brauch ich sowieo nicht :)
edit: hab das auch grad geändert, aber das update-programm bekommt bei mir keine Verbindung. edit2: dafür ist mir jetzt auch noch ein Rechtschreibfehler aufgefallen^^, bei "Nützlich Links"
 
@Patata: Yep, das Problem tritt bei diversen 32-Bit-Codecs auf, auch bei XviD usw.. weil die Dateien installieren sich zwar angeblich nach C:\Windows\System32 werden aber in Wirklichkeit ja im SysWOW64 abgelegt... Chaos vorprogrammiert. Ich verstehe nicht, wieso Microsoft nicht einfach einen System64-Ordner eingeführt hat, muss doch eh jedes 64-Bit-Programm eh neu kompiliert werden (falls da irgendwie fest bezug auf System32 genommen wäre, wäre das ein Zeitpunkt gewesen, das anzupassen)
 
@mibtng: Aus dem gleichen Grund, weswegen man auch Windows Side by Side (Ordner: winsxs) eingeführt hat: Einige Programmierer sind bis heute zu doof vernünftig zu linken und Libs vom Installer in die richtigen Verzeichnisse packen zu lassen. Nun macht es sich aber sehr dähmlich, eine x64-Lib eine x86-Lib überschreibt...
Dass die Leute von DivX das nicht mitbekommen, dafür kann MS m.E. nun herzlich wenig.
 
divx is doch eh tot...... wer kein xvid nutzt is selber schuld
 
@deepblue2000: was soll der gravirende unterschied sein das ich wechseln soll? o0
 
@deepblue2000: Setzen sechs - du hast die News nicht verstanden...H264 > xvid und Divx7 setzt h264 ein!
 
@deepblue2000: Vor der 7er Version waren divx und xvid (lese das mal rückwärts ^^) zu 99,999% identisch -> h.263+. Jetzt wo divx aber h.264 verwendet könnte das den todesstoss für dein gliebtes, aber jetzt veraltetes und tech. rückständiges xvid bedeuten. Oder aber du bentzt in Zukunft x.264, ändert aber trotzdem nichts an der wahrscheinlich baldigen Beerdigung von xvid. :-)
 
@tekstep: danke für die aufklärung xD (+)
 
@tekstep: Kann sein, dass ich falsch liege, aber ist H.264/AVC nicht auch ein H.264-Profil? Das unterstützt XviD schon seit 2007.
 
@Peko: xvid ist eine Implementation des h.263 Codecs, genauer gesagt eine Modifikation, daher h.263+. Was du meinst oder verwechselst ist MPEG-4. MPEG-4 ist aber nicht gleich h.264! Auch der uralte divx 3 Codec (als die divxler u. xvidler noch Freunde waren und zusammen entwickelten) war MPEG-4.
 
Öhm...heißt das jetzt, dass alle mit QuickTime erstellten H.264-Filme nun auch auf allen DivX-fähigen (DVD-)Playern mit den neuesten Updates laufen?
Wäre ja genau das, was Apple damals mit der Entscheidung, auf H.264 zu setzen, wollte.
 
Kann mich mal einer aufklären: Bisher dachte ich, dass divx ein eigenständiger codec ist und kein Containerformat? wenn divx jetzt aber auch auf .h264 mit aac setzt, warum sollte ich divx einsetzen und nicht coreAVC oder irgendwas anderes? Und in welchem "Format" wurden die Videos bei den letzten divx versionen denn encodet?
 
@lumpi2k: Weil angeblich Divx7 schneller sein soll als CoreAVC. Bin selber gespannt und gucke mir das ganz genau an - bevorzuge nämlich bis jetzt auch CoreAVC.
 
Hat jemand nen Octa-Core und kann was zur Skalierung sagen auf mehr als 4 Kernen?
 
@shiversc: die ist fantasik
 
@shiversc: Ich hab 'nen Dodeca-Core. Kann jemand was zur Nutzung der Ressourcen bei mehr als 8 Kernen sagen? Hoffe auf fantasik.
 
Der Decoder scheint ziemlich effizient zu sein. Ich habe eben mal im Vergleich ein 1080p MKV (H.264) im VLC, MPC und DivX7-Player abgespielt, wobei der DivX-Player gut 10% weniger Last verursacht (Core2Duo 3 GHz unter Vista 64). Bei VLC und MPC betrug die Last zwischen 40 und 50 %, beim DivX-Player zwischen 30 und 40 %.
 
@eraserhead: Interessant w$re zu wissen welcher Decoder beim MPC bei dir verwendet wird...
 
@eraserhead: Die Frage ist ob die Anzeige bei beiden die absolut gleiche Qualität hat. VLC erlaubt beispielsweise postprocessing, bei dem das Bild nach dem Decoder noch weiter optimiert wird, z.B. Aliasing etc. sowas kostet CPU Performance. Guckt dir mal WinDVD9 an was das mit einer DVD als Quelle macht, da kommt ein Bild hinten raus, das dich vom Hocker haut. Also nur die CPU Last zu betrachten ist scon sehr dilentantisch. Das ist gerade so als würde ich sagen oh der LKW der 9 Liter verbraucht ist ja ein Säufer gegen einen Polo der 7 Liter braucht
 
@[U]nixchecker: Mir ist aufgefallen, dass auf meinem Vista64 System mit X2 3800+ (S939) endlich mal FullHD-Filme komplett ruckelfrei laufen (kleine Nachladeruckler oder so mal ausgenommen) - im VLC ruckelts nur so vor sich hin. Da finde ich den DivX-Player doch sehr gelungen.
 
auf diese meldung habe ich gewartet. divx scheint mir momentan die einzige ?marke? zu sein, die es schaffen könnte den h.264 codec "alltagstauglich" zu machen. bluray gut und schön, aber wer häufig aufnahmen mit seinem sat-receiver macht, diese schneidet und auf platte ablegt oder wer oft am pc mit mkv files zu tun hat, der stößt vor das problem, dass, ausser über einen pc (der viel leistung benötigt) fast keine alternative vorhanden ist, um solche files direkt am fernsehen auszugeben. den klassischen - ich brenn ne mkv datei auf dvd und gucks über ein gerät - player gibt es praktisch nicht...oder ist überteuert. da schon jetzt selbst die billigsten dvd-baumarktspieler divx / xvid beherrschen, vermute ich mal, dass zukünftig divx7 hier ähnlich verbreitet ist. da werde ich es mir 2mal überlegen ob ich mir jetzt für mein plasma/lcd einen separaten pc bauen muss, oder einen schmalen und kompakten player ins rack stelle.
 
@Frankenheimer: auch wenn ich xvid und x264 bevorzuge, ist das auch meine hoffnung, den bissher macht es ausser bei hd fast keinen sinn in x264 zu codietren da es ausserhalb des pcs eh nutzloser datenmüll ist
 
Gerade auf 2 Rechner versucht DivX 7 unter Vista x64 zu installieren - keine Chance - auch wenn man die fehlenden dll Dateien ins System 32 kopiert. Wenn ich einen DivX Film starte wird der mit eine andern Codec abgespielt - was natürlich Ärger macht- echt sehr schade!

Habt es Ihr schon geschafft...???
 
@Hannes Wien: Jepp, ging problemlos. Vista 64 Business
 
hmm h.264 kommt etwas spät. Die freie alternative x264 hat doch schon ne ziemlich weite Verbreitung. Trotz allem finde ich die Entscheidung gut nach h.264 und AAC zu codieren
 
@ThreeM: viel besser das mkv nun als Container genommen wird !
Damit sind ja Theoretisch sogar "DVD Menus" möglich :) (hat nur noch keiner Implementiert zum Abspielen ...).
 
die news (mit recht) etwas ausführlicher findet sich auf heise: http://tinyurl.com/8gs4ox
 
Kann mir mal jemand sagen wieso man DirectX 9 braucht? Für Video müsste doch auch was niedrigeres reichen.
 
@Eistee:
Weil heute doch eh jeder directx9 installiert hat.
Und warum abwärts kompatibel, wenn eh jeder das neue nutzt.
 
@mahoney2k2: Ich sehe das anders DirectX stellt eine Schnitstelle dar die von Version zu Version erweitert wird. Die Funktionen die man normalerweise für Video braucht gibt es mindestens seit DirectX 5. Warum werden nun auf einmal neue Funktionen verwendet? Bzw. werden überhaupt neue Funktionen verwendet? Nicht das da eine Versionsabfrage für DirectX 9 drinn ist aber es auch problemlos mit DirectX 7 oder 8 funktioniert welches z.B. bei Windows XP dabei ist. Man müsste so sinnlos Updates installieren obwohl diese nicht benötigt werden.
 
Toll, jetzt kann ich mir mit dem DivX-Player .mkv-Dateien anschauen, bekomme aber trotzdem die nette Nachricht, dass ich zum hören der Datei noch nen extra Tool installieren soll... Alles klar... ich geh wieder zum VLC-Player...
 
@citrix: Kein Tool, lediglich 'nen Audiocodec ... so wie es Gang und Gebe ist.
 
Im VD wird kein DivX Codec 7 angezeigt? Immer noch 6.8?
 
@Sighol: Ja, installiert wurde mit dem Bundle ja auch 6.8.5
 
@citrix: Super! Da freut man sich, dann kommen Formate, die kein "externer DVD-Player" kann:(
 
Hoffen wir mal das schnell ein Firmware Update für den Popcorn Hour kommt.
 
Tja also laut einigen Gerüchten im Netz über die DivX7 Unterstützung der PS3 könnte es ja nun dank der Veröffentlichung von DivX7 bald so weit sein, dass Sony DivX7 und damit evtl. MKV Container unterstützen wird.
:) Naja hauptsache die lassen nicht die Softsub und Tonspurauswahl weg, sonst würde das ja auch nicht viel bringen mit der MKV Unterstützung.
 
zum Glück habe ich einen DualCore Prozessor :-)
 
Also ich hab mal einen schnellen Benchmark des Decoders gemacht gemacht.
Bei einem kurzen mkv Clip mit 1904x1072, 5000kbps, 29,97fps AVC Profile main@L5.1, Audio Vorbis 160kbps ca ne Minute laufen lassen, dann mit PerfMon den Durchschnittswert der CPU Belastung notiert. Der CoreAVC kam auf 41,3% Auslastung, der DivXH264 Decoder auf überraschende 37,8%. Die Qualität hab ich jetzt noch nicht genauer begutachtet. Ich hab den KMPlayer benutzt, d.h. es kamen jeweils der KMP mkv splitter und auch der KMP Audio Codec zum Einsatz. Wäre natürlich noch interessant, ob der DivX7 Decoder zusammen mit dem hauseigenen mkv demuxer bzw. in Kombination mit dem DivX AAC noch besser arbeitet. Ich hab bloß gerade kein gescheites Material zum Testen da. Mit einem kleinen H264 codierten Video (704x368 bei 2,8MBit/s) gibt es keine wirklichen messbaren Unterschiede. Nur mit dem hauseigenen DivX Player konnte ich einen Auslastungsunterschied von ca. 1 Frame/s zu Gunsten des DivX feststellen, wobei mir die Bildqualität mit dem DivX Player deutlich schlechter als mit dem KMP vorkam. gebencht auf C2DE6300/HD4850
 
Hab noch einen hinten dran gehängt: HD TS Stream Video AVC Main@L4.0, 11,1 Mbps, 1280x720, 50fps, Audio mp3 192kbps 48khz: (selbe Voraussetzungen wie oben KMP) Diesmal schlägt der DivX den CoreAVC mit 39,366 zu 43,070 % CPU-Auslastung über einen Zeitraum von ca. 1 Min. Scheint also von der Geschwindigkeit her ganz vorne mitzuspielen.
 
Hi frankenheimer
Von Western Digital gibt es den WD TV HD Mediaplayer, Man kann bis zu 2 Festplatte dort anschließen. Der kostet ca. 80 Euro und spielt ohne probleme mkv Dateien am LCD Fernseher ab. Ist also kein Problem. Viele Grüße
 
Jo mei, - wie geil ist das denn?
Nun, bleiben die ersten praxis Erfahrungen abzuwarten.
 
Hi Diza,
ich kann nur von meinen Erfahrungen Berichten . Die sind super. Man kann den über HDMI am Fernseher anschließen. Außerdem hat er einen Optischen Digital Eingang und 2 USB Anschlüße. Er ist sehr klein und hat eine Fernbedienung die zwar auch etwas klein ist aber seinen Zweck voll erfühlt. Man kann jede Externe Festplatte anschließen. Oder sein Handy oder USB Stick.
Die Qualität hängt dann natürlich vom Fernseher,HDMI Kabel und der mkv ab. Ich kann zu mein Blue Ray Player jedenfalls keinen Unterschied sehen, bei einer entsprechenden mkv Datei.
Der spielt auch diverse anderen Arten von Filmen ab(Divx,Xvid,Mpeg usw...)
Kann ich auf jeden Fall empfehlen.
Ach ja, ich hab auch Vista 64, und fand das der Media Player Classic (ist im K-Lite Codec Pack mit bei) sehr gut mkv abspielt, ich fands CPU schonender als den vlc. Habs aber nicht groß getestet.
Viele Grüße :-)
 
verstehe ich irgendwie nicht ganz, was brauch ich dazu?

"""""""Zu beachten ist allerdings, dass mit dem neuen Codec erstellte Videos erst dann auf Geräten wie DVD-Player wiedergegeben werden können, wenn diese mit einem entsprechenden Firmware-Update ausgestattet sind."""""""
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles