UltraVNC 1.0.5.3 - Fernsteuerung von Windows

Systemprogramme UltraVNC (Ultra Virtual Network Computing) ist ein kostenloses Programm zum Fernsteuern von Windows-Computern über Netzwerk, also auch das Internet. UltraVNC basiert auf dem bekannten WinVNC und ermöglicht es zusätzlich Daten zu übertragen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleine Zusatzinfo: Bei bestehender Internetverbindung gibt einem das Setup die Möglichkeit den Vista-Hook und die Mirror Driver direkt runterladen und vom System einspielen zu lassen. Das war bei der 1.0.5.1 und -.2 leider nicht der Fall, warum auch immer. Oder ich hatte damals die falschen Setup-Dateien ...
 
Kann mir einer erklären worin sich Teamviewer und UltraVNC unterscheiden?
 
@mumbat: Teamviewer benutzt noch einen Internet Proxy, außerdem ist die Art des Connects anders. Bei dem Teamviewer mußt du direkt vorm Rechner sitzen und jede Verbindung erlauben. Das musst Du bei UVNC nicht.
 
@mumbat: Allgemein ausgedrückt: VNC wird typischerweise installiert, um permanent die Möglichkeit zu haben, den (eigenen) PC fernzusteuern, wohingegen Teamviewer nicht installiert wird, sondern von einer (hilfesuchenden) Person bei Bedarf gestartet wird. Dabei wird ein einmaliger Key generiert, der einmalig den Remotezugang erlaubt, nach dem Beenden der Software am Server ist der Zugang wieder gesperrt.
 
@Dario: Das stimmt so nicht. Vom TeamViewer gibt es auch die Version "TeamViewer Host", die als Dienst läuft. Hier ist keine Erlaubnis beim Verbindungsaufbau notwendig.
Der Hauptunterschied besteht viel mehr darin, das beim TeamViewer die Verbindung getunnelt über den Port 80 läuft und somit die Firewall nicht konfiguriert werden muss. Bei allen VNC-Varianten läuft die Verbindung eben nicht getunnelt über Port 80. Deshalb muss eine eventuell vorhandene Firewall entsprechend konfiguriert werden.
 
@Andy74: danke danke, das war die Antwort für mich.
 
Funktioniert der nur über LAN, oder kann man auch PCs, welche mit USB verbunden sind, fernsteuern ? Derzeit habe ich das Programm "PC-Linq", welches beim Kabel dabei war. Ist aber nicht so komfortabel.
 
@Elvenking: Damit kann man auch fernsteuern. Irgendwo habe ich dazu auch eine sehr gute Anleitung gesehen. Google doch einfach mal !
 
@Elvenking: äääm wer verbindet den zwei pcs via usb??? über lan ist dohc viel einfacher...einfach an switch und los gehts^^

ich glaube nciht das das mit so komisches sachen wie USB funtioniert^^ (außer der andere PC krigt da irgendwie tritzdem eine IP...dann vlt...ich weiß nciht wie diese usb technik aufgebaut ist)
 
@Natenjo: Man braucht nichtmal zwangsweise einen Switch. Bei neueren Netzwerkkarten reicht ein normales Patch- oder Crossover-Kabel (Netzwerkkarte erkennt das entsprechend selbst) zwischen den Rechnern.
 
Benutze dieses Programm schon länger. Finde es sehr gut, grade was den Connect angeht. Einfach mal eine Datei von einem Rechner auf den anderen überspielen kein Problem. Allerdings wenns dann ein ganzer Ordner sein soll - das klappt bei mir nicht. Der Dateimanager packt diesen und entpackt ihn dann aber auf dem Zielrechner nicht!? Okay OT, aber kann mir vielleicht jemand sagen, warum das so ist ?
 
@Dario: Genau aus dem Grund fragte ich nach dem Programm, da das bei mir, und dem "PC-Linq" auch so ist. Ich kann zwar mehrere Dateien auswählen, und kopieren, aber keine(n) Ordner. Dann kann ich wohl bei meinem Programm bleiben :(
 
wer benutzt denn noch uvnc ?? bei teamviewer kannste auch alles machen und musst nichtmal einen extra port im router weiterleiten :-)
 
@Ultrapower: und wie erkennt der Router welchen PC er ansprechen soll? Außerdem gibt es bei UVNC auch die SingleClick möglichkeit so das jemand der um Hilfe bittet weder etwas installieren noch konfigurieren muss. Damit kann man auch auf User zugreifen die weder Kenntnisse haben noch jemals eine Software installiert haben.
 
@Ultrapower: ich verwende zwar nicht uvnc, aber eine andere vnc software. teamviewer sagt mir absolut nicht zu.
 
@Ultrapower: 1. Kann es eine Preisfrage sein. Wenn du häufiger eine Fernwartung machen oder eben von ausserhalb auf den eigenen Server zugreifen möchtest, dann geht's beim Teamviewer ganz schön ins Geld.
2. Funktioniert der Teamviewer nicht überall: Bei einer Verbindung mit einem Rechner in China half bei mir bis anhin einzig UVNC.
3. Geht beim Teamviewer alles über einen externen Server, da die Verbindung quasi von "beiden Seiten" her aufgebaut wird und auf dem TeamViewer-Server "zusammengeführt" wird. Ist auch nicht jedermanns Sache, wenn man nicht weiss, wer dort noch alles mithorcht. (Will nicht heissen, dass ich damit Proleme hätte, aber es soll Leute geben, da ist auch sowas ein Argument).
 
@Ultrapower: ganz wie pelle. Wenn ich die Möglichkeit auf einen Mithörer weniger habe, nutze ich die auch.
 
dann doch lieber logmein-free. kommt auch durch jede firewall ohne extra konfig und ist kostenlos
 
@chris1284: mit einer Handvoll PHP Zeilen auf einem Webserver finde ich meinen PC im Internet genauso und muss mich nicht bei irgendeinem Ausländischen Anbieter anmelden der einfach nur laut ruft "ich bin gut", "ich bin sicher". Ist ja richtig toll das der Ausländische Anbieter von logmein-free durch Deine Firewall kommt, dazu ist diese ja auch da.
 
@brunner.a: sagte ich explizit meine fw? nein. es geht darum das man zb auch aus nem firmennetzwerk raus auf seinen heim-pc zugreifen kann ohne das man zb im firmennetz an irgendwelchen geblockten ports hängen bleibt. schön das du ein paar php-zeilen und nen webserver zusammenbasteln kannst, die logmein-variante geht wesentlich schneller und ist sicherer als irgendwas leihenhafte programmiertes... zudem muss man auf dem rechner von den man aus steuert nichts installieren, brauch somit keine adminrechte, nur ein webbrowser und internet zugang. was hast du gegen ausländische firmen die einen it-service, der von zb. auch anderen unternehmen genutzt wird, privatanwendern zur verfügung stellt? kostenlos, einfach und sicher ... was spricht dagegen
 
@chris1284: "was spricht dagegen" wie naiv
 
@brunner.a: nicht sehr aussagekräftig... ich gehe davon aus dass du auch andere services im netz nutzt?!
logmein ist übrigens nicht der einzige bekannte dienst der firma, zb auch das weit verbreitete hamachi
 
Hier eine VNC Vergleichsübersicht.
http://tinyurl.com/2zhdxa
 
Ich setzte da lieber auf Teamview. Noch einfacher gehts kaum. :)
Installieren, starten, ID's und PW austauschen und los gehts.
Der größte Vorteil ist, dass das sogar ein absoluter Neueinsteiger hinbekommt.
 
Übrigens die deutsche Version von Ultr@VNC habe ich unter
www.vnc-world.com gefunden. Das neue uvnc_settings Tool
erstellt eine eigene SFX Datei für den Remotesupport im LAN und im WAN (Internet). Echt ne coole Lösung
 
Gibts eigentlich kein Programm, mit dem man Rechner mit installiertem VNC, im Netzwerk (WAN) aufspüren kann?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du Böser :)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Portsniffer z.B.
 
Außerhalb des Heimnetzwerks nehme ich auch immer TeamViewer. Zuhause aber habe ich lange mit UltraVNC gearbeitet, bin aber nun auf TightVNC umgestiegen. Grund: Habe seit kurzem habe nur noch ein uraltes Bild bei der Desktopübertragung mit UltraVNC zu sehen bekommen - wie eingefroren. Ohne den Mrror Hook Video Driver wurde zwar wieder der aktuelle Desktop übertragen, aber schrecklich lahm. Dann habe ich TightVNC und den DFMirage-Video-Treiber schnell und problemlos installiert. Läuft super. Bei UltraVNC war die Installation des Mirror Hook Video Driver immer ziemlich hakelig, slebst mit dem neueren Installer.
 
und wiso gibts keine linux port?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte