Microsoft plant immenses Kostensenkungsprogramm

Microsoft Mit einem erheblichen Kostensenkungsprogramm will der Softwaregigant Microsoft der auch 2009 andauernden Wirtschaftskrise entgegenwirken. Stellenstreichungen will das Unternehmen dabei größtenteils vermeiden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
-i> Hoffentlich benötigt das Programm wenigstens keine Patches <i-
 
@Elvenking: Irgendwie versteh ich den nicht.
 
@lumpi2k: KostensenkungsPROGRAMM.....Klar, es ist kein Software-Programm, - aber bei MS benötigen ja alle Programme viele Patches :) ______ Und an die Minusvergeber: Ihr werdet dann erkennen, dass ich recht hatte, wenn das Kostensenkungsprogramm von MS überarbeitet wird.
 
@Elvenking: nette Ironie^^
 
@Elvenking: Der ist richtig gut! für so viel Ironie ein +
 
Leiharbeiter? Browser-Sparte? Ich glaube, da haben die, die falschen erwischt :/
 
@Black-Luster: Das mit dem Browser ist ein Missverständnis bzw. eine unglückliche Formulierung von CNBC. Tatsächlich wurden die 180 Leute im MSN-Bereich Homepage ausgestellt. Angesichts der jüngsten Zahlen ist es eher unwahrscheinlich, dass vom IE-Team Leute gegangen werden.
 
@sDaniel: Ah... danke. Dafür gibts ein + :) hatte mich auch schwer gewundert... "Wieso gerade das IETeam?!"
 
Damit kann Microsoft seine bemühungen im Browser bereich ja quasi komplett einstellen. Um wieder zu den "modernen" Browsern der Konkurrenz aufschließen zu können wäre ein erheblicher Aufwand nötig der hier wohl nicht erbracht werden soll.
 
die haben bestimmt nur die schlechte mitarbeiter von der browsersparte entlassen. jetzt gehts sicher vorran ^^
 
So viel wie man gehört hat, ging es den Mitarbeitern der Firma Microsoft immer gut und vor allem Bill Gates war zu seiner zeit immer darauf bedacht,, dass es den Leuten in seiner Firma gut geht. Da ist ein Einstellungsstop mit Sicherheit die sozialste Angelegenheit. Natürlich bleiben Talente auf der Strecke, allerdings ist es meiner Ansicht nach wichtiger sichere Stellen zu bieten, um Familien nicht zu zerstören und Nachkommen zu sichern. "Z.b. Wie der Vater, so der Sohn :>" Ein altes aber immer noch wirkendes, wenn auch nicht immer zutreffendes Sprichwort. Das jahr 2009 wird für uns alle schwer. Viele Unternehmen versucheen mit kurzfristigen Stellenstreichungen Ihr Versagen zu kompensieren, doch dass genau das zu einer Anreihung nicht passender Ereignisse führt, wissen die wenigsten. Natürlich steht man bei Microsoft unter Druck und es werden auch sonst eine Menge Kompetenzen erwartet, aber was ist wenn das ganze auch noch dementsprechend honoriert wird und die Stellen dazu auch noch ziemlich sicher sind. Herr Gates hat ein Softwareimperium geschaffen, dass es so mit Sicherheit kein zweites mal geben wird. Neue Berufe und auch Berufsbezeichnungen wurden während seiner Amtszeit erschaffen und erlassen. Es wäre schön zu sehen wenn Microsoft es schafft Wirtschaftlich Konkurrent und auf der Höhe zu bleiben.
 
@aedmin: neue Berufe? Ach die armen deppen die sich mit den Lizenzen rumschlagen :)
 
hm noch ein konzern mit einstellungsstopp, blöde finanzkrise.
Da studiert man besser noch ein stück weiter
 
Sind es halt nur noch 10 Mrd. Gewinn und keine 15 mehr. Und selbst, wenn es nur noch 5 Mrd. wären. Jede gekürzte Investition, egal ob von Firma oder Privathaushalten, wirkt doch wieder als Multiplikator auf die Krise. Meiner Meinung nach völligst falsche Zeichen, wenn kerngesunde Unternehmen schon Wind aus den Segeln nehmen, nur weil mal nicht der Umsatz und/oder Gewinn um 10% oder mehr gesteigert wird sondern mal ne 0 Runde oder Stagnation rauskommt.
 
@kinley: Der böse Faktor ist dabei aber sicher wieder das Börsengeschäft. Aktionäre haben eine Nullrunde nicht so gern - die haben lieber Dividenden.
 
@Diak: Das hat zumindest im MS Fall auch Jahre lang keinen Aktionär in irgendeiner Weise interessiert. Die erste Dividendenzahlung gab es erst 2002 oder 2003... jedenfalls über 15 Jahre nach der IPO.
 
@kinley: Hmmm - Zumindest aber ist der Kurs von MS in den letzten Tagen gestiegen. MS ist also wieder mehr wert - nachdem es seit einem Jahr bergab geht... http://www.finanzen.net/nachricht/Microsoft_Aktie_profitiert_von_Geruechten_um_Stellenabbau_828218 und http://kurse.teleboerse.de/DE/Showpage.aspx?pageID=47&isin=US5949181045 (Die Leerzeichen in den URL wie immer ignorieren :) )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen