Kommunalverband fordert 100-Mbit-Zugänge für alle

Breitband Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund (NSGB) hat die Bundesregierung aufgefordert, schnell für einen gleichmäßigen Ausbau von Breitbandnetzen in der Fläche zu sorgen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für eine schnellere Onlinedurchsuchung :)
 
@stenosis: Oder schnellere torrentdownloads
 
@stenosis: *LOL*
Aber in der Summe ist 100MBit schon extrem hoch angesetzt. Ich finde schon heute kaum eine Gegenstelle, die meine 16 MB-Leitung erwärmt. Für eine flächendeckende Last dieser Art gibt es doch gar keine Basis! Auf der anderen Seite wärem viele schon mit einer echten DSL 2000-Leitung zufrieden.
 
@Bru-ba: So sieht es aus! Ich erwähne lieber nicht, mit welcher Geschwindigkeit ich im Netz unterwegs bin.^^ Ich wohne im Ortskern einer 7.000 Einwohner Gemeinde etwas außerhalb einer größeren Stadt. Ich habe seit Jahren nur DSL "light" und es kotzt mich einfach an! 100Mbit ist wirklich hochgegriffen, denn ich wäre wirklich mit einer 2.000er Leitung zufrieden. Aber leider hält man es in Deutschland nicht mehr für nötig seinen zahlenden Kunden einen angemessen Service zu bieten. Man zwingt ihnen quasi eine 2000er Flatrate auf, weil es keine günstigeren Tarife mehr gibt und lässt die Leitung wie sie ist. Als ob man einen Golfball durch den Gartenschlauch saugen will... Alternative Web n walk? Das ich nicht lache! Es ist eine Armut wie Internetnutzer in Deutschland abgespeist werden!
 
@Flo8o: zufällig t-online kunde? die haben mir damals auch erzählt es wäre nur dsl light möglich aber irgendwann war's mir dann zu doof und habe zu arcor gewechselt und da ging plötzlich bis zu DSL 2000
 
@Bru-ba: 100Mbit Down und dazu gibts mindestens 10Mbit Upload, damit lässt sich schon einiges Bewerkstelligen. Dann könnte man endlich seinen Homeserver sinnvoll betreiben. Nett wird es ab 20 mbit Aufwärts, dann könnte man beim DVD Abend beim Kollegen die DVDs zu Hause lassen. Den Remote Desktop könnte man endlich auch mal zu mehr als Word und nen paar Anwendungsprogrammen benutzen, man hätte von fast überall fast echtzeit Zugriff auf die Dateien (und Schäuble auch^^)
 
@Bru-ba: Es geht ja nicht nur um die Download geschwindigkeit - du vergist dass damit auch die Upload geschiwindkeit steigt.
 
@stenosis: dafür muss es einfach + geben :D
 
@PiZZaBoY: Du irrst! Eine DSL 2000er Leitung muß nicht zwangsweise einen langsamen Upload haben. Hier ist technisch bereits jetzt mehr drin!
 
@PiZZaBoY: Du irrst! Eine DSL 2000er Leitung muß nicht zwangsweise einen langsamen Upload haben. Hier ist technisch bereits jetzt mehr drin!
 
@Bru-ba: also der upload von 16.000 ist lächerlich und da ist nachholbedarf. beim download geb ich dir recht, da ist mehr erstmal nicht nötig, aber up auf jedenfall!
 
o1 (+), wo kann ich unterschreiben ?
 
@Strappe: Neben dem blauen Pfeil :)
 
@Elvenking: mh richtig wollte ich auch sry :)
 
Praktisch wäre das schon. Vorallem wenn man sich mal ansieht wie teuer son depperter synchroner 6mbit Anschluss ist. Gibt schließlich auch leute die damit arbeiten.
 
@Heimchen: nein?! (-)
 
@Heimchen: was hast du denn geraucht?
 
@O-Saft: o-saft hat noch nie ne große webseite geuppt. :)
 
Darauf wird die Telekom nicht eingehen. Der Staat hätte die Kommunikationswege nicht privatisieren dürfen, nun ist es zu spät. Viele bekommen kein Breitband, die sie es wohl nicht wert wären. Aber hey, so kann man Draußen mehr tun, Gartenarbeit tuts auch...
 
@DARK-THREAT: Den Gärtner bestell ich mir online, per 100Mbit-Leitung...
 
@DARK-THREAT: Ist ja nicht so als gäbe es nur die Leitungen der Telekom.
(-)
 
@Heimchen: Hä? Wer baut denn noch die Telefonleitungen aus? Die anderen Anbieter mieten die Leitungen von der Telekom? Warum du ein (-) gibst, versteh ich garnicht....???
 
@Heimchen: Ich kenne in Deutschland auch nur einen, der Telefonleitungen verlegt. Ein "Rohr verlegen" kann hingegen jeder, - außer das weibliche Geschlecht :o)
 
@citrix: ich würde den gärtner hier gleich per 160mbit leitung bestellen, aber das problem an meinem umfeld hier in tokyo ist einfach mal, dass man da keine gärtner braucht, weil es halt wenig grünflächen gibt, die begärtnert werden wollen - dafür ist das internet schnell und die stadt halt staubig, auch gut *gg* - gruss yergling
 
@DARK-THREAT: Nen Garten hab ich nicht, kenne auch niemanden der einen hat, dafür aber 300Mbit, das sind halt die Vor und Nachteile der Großstadt.
 
@John Dorian: Du scheinst sehr wenige Freunde, Bekannte und Verwandte zu haben, wenn du niemand kennst, der einen Garten hat !!! - Wohnst Du auf der Erde ?
 
@Elvenking: Schonmal in einer wirklichen großstadt gelebt?!Und wenn du dann viele leute mit einem vernünftigen garten kennen solltest in der großstadt liegt dein jahreseinkommen wohl auch über 1 mio netto im jahr!MfG
 
@Elvenking: Und ja jetzt wohne ich auch in einem haus mit garten etc. aber ich habe auch lange in einer stadt gelebt wo das absolut nicht drin war sich nen adequaten garten leisten zu können!MfG
 
@Heimchen: Dann möchte ich mal sehen wie andere Firmen die extrem ländlichen Regionen erschließen...
 
@DARK-THREAT: Habe einen garten und muss da natürlich regelmäßig was machen damits vernünftig aussieht und trotzdem habe ich eine super inet anbindung auch auf dem dorf!Naja über die telefondose würde es auch nur 1 mbit geben aber wozu gibt es andere möglichkeiten?!P.S.: Wenn ich auf die telekom vertrauen würde oder diejenigen die die leitung mieten um mir sie anzudrehen würde ich in 20 jahren auch noch mit 1 mbit rumkrebsen.Da wird sich hier auch nichts tun in dem dorf wo ich wohne.Schade aber zum glück gibt es wie gesagt alternativen!MfG
 
@DARK-THREAT: Wer mal ein wenig die Nachrichten verfolgt, wird feststellen, dass einige Unternehmen (siehe VATM) über einen Brief an Frau Merkel ein Angebot gestellt haben. Sie wollen auch die letzten 5 Millionen Haushalte ohne DSL mit Breitband versorgen und zwar schneller und billiger als die Telekom. Was daraus wird, weiß ich nicht, aber die Aussage, dass nur die Telekom was zu sagen hat oder Leitungen verlegt ist damit wohl hinfällig!
 
@Carp: Wie gesagt, wäre ich heidenfroh mit 1MBit. Bin jetzt in den letzten Tagen im Monat auf ISDN Speed gedrossselt worden von O2, da ich meine 10GB (up + download) voll habe.
 
so etwas können doch nur geistes gestörte fordern. realitätsfern ohne ende. ein richtwert für alle wären - 50 - 100 bit in den grostädten mit kabel und vdsl und auf dem land dsl 16000 adls2 und ein wimax mix ende alles andere ist utopia
 
@thedarknes:
Jetzt übertreib' mal nicht! 100 Bit für jeden? Wer soll das denn alles bitte trinken?
 
@zatarc: also son 20ger paket nehm ich gerne für heute abend, wo kann ichs mir abholen
 
Ja klasse. Den 100mbit Zugang müssen sich dann garantiert wieder 27 Millionen Bürger teilen. Wenn man sich beschwert, das nur 1mbit ankommt, heißt es: Sie bekommen doch BIS zu 100mbit....:D
 
@yobu.: Tja kein Problem. Bei mir im Haus setzen alle (3 Parteien) auf Kabel. Wir haben schon parallele Tests gemacht und trotz gleichzeitigem Download kam jeder auf seine 30MBit :)
 
@Plasma81: Eben, Kabel rockt...PS: ich hab am 30. angerufen und auf 20mbit umgestellt(hatte vorher 6), nach 2 tagen war die Leitung auf 20000 und ich zahle 10€ weniger :)
 
so sieht es aus massen kontrolle mit hochgeschwindigkeit.. so könnten automatisiert desktops aufgezeichnet und vershcickt werden.. wobei andererseits wäre ich dafür ..dann breuchte ich kein root mehr für meine videochaträume
 
Ich denke dass die Bundesregierung sich dieses Thema annehmen wird und auch versprechen wird dies bis zum Ende des Jahres 2009 umzusetzen.

Nicht vergessen, 2009 sind Bundestagswahlen, da wird jedem das Blaue vom Himmel versprochen.

Nach den Wahlen sieht das dann wieder anders aus. Dann gibt es auch einmal, ganz unvorhersehbar Probleme mit der Umsetzung, und das ganze Thema wird bis 2013, dann finden die nächsten Bundestagswahlen statt, verschoben.
 
jaja, was die alle so fordern. aber ein konzept, wie das bezahlt werden soll, legen die damen und herren nicht vor. für ein paar landeier millionen ausgeben. da lachen ja die hühner...
 
die netten herren und damen sollten sich lieber über die arbeitslosigkeit / straßen / häuserbedingunen gedanken machen... internet ist nicht alles, es gibt überall internet..

sesselfurzer..
 
@wrack: Internet schon. Nur ist ein Breitbandanschluss bei weitem nicht überall verfügbar. Das mindert die Anziehungskraft dieser Region für Firman und Menschen, die Wohnungen kaufen/mieten. Und wenn die Region weniger Firmen hat, gibt es mehr Arbeitslose....Es hängt überall etwas darin, was eine Region runterwirtschaftet, leider.
 
@wrack: Außerdem schafft der Ausbau von Infrastruktur selbst auch Arbeitsplätze. Irgendjemand muss ja die Rohre legen, Kabel durchziehen und die Vst. aufrüsten/ausbauen. Dazu wird auch wieder Material benötigt, welche auch irgendwo hergestellt werden müssen.
Wäre auch eine Maßnahme der Wirtschaftskrise entgegen zu wirken.
 
@Abbadon: hast mal geguckt wer die sachen produziert? made in china? :| hab letztens auf den umsetzer geguckt und es is keine deutsche firma :)

sicher, aber was ihr plant, wieviele leute das machen, glaubst selber net.. selbst andere unternehmen nehmen keine fremdfirmen, die sowas noch net gemacht haben :|

mal schauen was das werden soll...
 
@DARK-THREAT: Und wer soll das alles bezahlen? Ich meine hey...dann können wir doch gleich Gratisbier hier in der Region anbieten...das steigert auch die Anziehungskraft dieser Region. Es kann ja wohl nicht sein das die Allgemeinheit für den Luxus eines Breitbandanschlusses zur Kasse gebeten werden darf. Und dann gleich 100mbit...also ich weiß nicht Recht. Da sollen Sie mal lieber in die Netze an sich investieren...damit die den Traffic von heute überhaupt noch ableisten können. Vor allem was will man denn mit 100mbit Adsl? Da wünsche ich mir lieber die 10mbit sdsl...
 
@Darksilver: Ähm, weißt du, dass 40% Fläche von den neuen Bundesländern garkeinen Breitbandinternetanschluss haben? Das meine ich mit meine Aussage. Man sollte erstmal DSL hier ausbauen, dass es das überhaupt erstmal gibt.
 
Sieht ganz gut aus. Der Staat will ja sowieso viele Leute beschäftigen weshalb auch gerade viele Straßenbauarbeiten laufen. - Hängt alles mit der Krise zusammen. War letztens noch ein Bericht im Öffentlich Rechtlichen.
 
@Driv3r: Die Straßenbauarbeiten die momentan erfolgen hängen garantiert NOCH nicht mit dem entgegenwirken zur Krise zusammen. Zum Jahresende gibts nur die typischen tausende Baustellen, und sei es nur bisschen Splitt auf die Straßen packen, um den Haushalt 2008 noch komplett auszuschöpfen. Denn alles was im aktuellen Haushalt nicht verbraucht wird, wird beim folgenden auch nicht mehr gewährt. Ganz nach dem Motto: "Scheinbar braucht ihrs ja doch nicht!"
 
Wäre doch nicht schlecht dann hätte ich auch wieder DSL.Ich hab zur Zeit so um die 25-35 Kbits über GPRS mit Edge,je nach Witterung hab ich auch mal UMTS mit 150-200 kbits
 
@Powerreptile: allein solche User wie du verdienen einen Leistungschub wie zB 100Mbits :)
 
@Powerreptile: Ich wurde auch vorgestern wegen meine 10GB UMTS Flat gedrosselt.... Naja, haubtsache min. 10GB laden können im Monat, besser und günstiger als mit 56k Modem...
 
wer wird eigentlich das hohe Trafficaufkommen begleichen? Jährlich steigt Traffic 30% oder?
 
@silent-boy: Youtube abschalten!
 
@zatarc: Eher Rapidshare :D
 
@John Dorian: und die pr0n-sites gleich auch noch
 
Breitband-Internetzugang so wichtig wie ein Wasseranschluss? Na, dass müssen Freaks sein... Überall DSL 16000 sollte doch reichen..Die 100 MBit/s kann man als Privater Nutzer doch garnicht ausreizen, die Web-Server machen das doch bei Downloads nicht mehr mit und zum Surfen braucht man sicherlich keine 100 MBit/s...
 
@Sniper Demon: Die machen das ja auch alle für das Jahr 2010. 2012 wird dann wieder umgerüstet oder wie? xD
 
@Sniper Demon: Man würde ja zufrieden sein, würde es DSL überhaupt hier geben....
 
@Sniper Demon: Ja, heute reichen vllt. die 16 Mbit noch, aber in ein paar Jahren wird der Breitband-Hunger weiter steigen und dann sind die 16 mbit so wie heute DSL-light, naja sagen wir DSL 1000 bzw. 2000. Ich merke es selbst. DSL 2000 ist heute schon fast an der Grenze um Videos ohne Buffering anzuschaun. 100 Mbit werden für IPTV und HD Streaming schon nötig sein. Außerdem benötigen Firmen höhere Bandbreite, da meist große Daten übertragen werden müssen und mehrere PCs an einem Anschluss hängen.
 
@Abbadon: um die firmen brauchst dir keine gedanken zu machen ^^ die kriegen ne STM1 hingestellt und dann kriegense daraus ne 51X oder ne 34mbit :)
schlimmer ist es eher, das alle auf IP telefonie umstellen werden (müssen) :)
 
mir würden 16mbit schon genügen....:-(
 
@obiwankenobi: Wer hat das schon... Alle die glauben sie hätten es haben eh nur 12,13,14 oder soagar 15 mbit. Aber 16 schaffen nur wenige - nur die die nah genug an so einem Verteiler wohnen. Allein da muss man mal was ändern.
 
@Driv3r: an was haste gedacht? jeder nen eigenen dslam? ^^
 
@wrack: nee aber würden die Kabel einfach mehr Daten durchlassen dann würde auch jeder versorgt werden können!
 
@Driv3r: mal ne sache zwischendurch.. du weißt wie nen kupferkabel funktioniert, und wie nen glas-system funktioniert.. bzw was ne glas kostet oder? :) wenn net mehr auf ner leitung geht, dann geht nicht mehr.. wenn man mit höheren frequenzbändern arbeiten würde, würde man täglich TAUSENDE störungen produzieren, weil sich jeder anschluss beeinträchtigen würde.. wir sind in deutschland mit kupferkabel an der kotzgrenze angekommen.. darum baut ja die telekom die outdoor-dslams aus, damit jeder MEHR leistung kriegen kann.. angedacht ist auch eine FTTB (fibre to the building).. aber das wird noch LAAAAAAAANGE dauern :)

danke für die - :)
 
Früher gab es eine Behörde die nannte sich Deutsche Bundespost und für das Telefon war das Fernmeldeamt zuständig. Die waren vielleicht nicht immer die schnellsten, aber jeder bekam einen Anschluss. Ich bin hier in einer ländlichen Gegend. Hier gibt es noch viele Berghütten (die in den Bergen immerhin eine Schutzfunktion erfüllen und die z.B. zum Rot-Kreuz gehören) und viele dieser Hütten haben heute noch Ihren Telefonanschluss die sie damals zu Post-Zeiten bekommen haben. Zu vielen dieser Hütten geht weder eine Seilbahn, noch eine Strasse und trotzdem bekamen die Ihren Anschluss, obwohl sich das wahrscheinlich in 15 Jahren nicht rentiert hat.

Durch die Privatisierung muss sich natürlich alles finanziell Rentieren, daher wird nur noch da ausgebaut, wo es sich lohnt.

An alle die jetzt evtl. fordern, dass Netz und Dienste von einander getrennt werden sollen: Was bringt es mir, wenn ich eine Leitung bis zu meinem Haus habe, sich aber mangels Rentabilität kein Betreiber findet, der am anderen Ende der Leitung ein EWSD-System oder einen DSLAM anschliest?! Soll das dann auch der Staat übernehmen? Dann sind wir wieder beim guten alten Fernmeldeamt.
Denkt mal darüber nach...
 
Fordern, fordern, fordern! Wenn alles gemacht werden würde, was von div. Organisationen von "Atomstrom nein danke" bis zum Zentralrat der J**** in diesem Lande gefordert wird, oh je, oh je, dann gäbe es nicht mal mehr Modems!
 
100MBit für alle? Die sollen erstmal das marode Netz ausbauen und versuchen jeden eine 1MBit-Leitung zur Verfügung zu stellen! Dann KÖNNTE man mal nachgehen für jeden 10MBit bereitzustellen.... aber so?
 
Wer hat hier denn -1 gemacht. Er hat doch recht. Alle in der Stadt bekommen immer schneller und Leute die etwas abgeschieden wohnen haben Lahmarschverbindungen. Sie hier bei mir. Ich zahle für DSL 2000 und bekomme ein DSL das etwa 360 kbps hat.
 
also ich denke 2-6 mbit sind für die, die sonst nur modem haben ein segen, besondes wenn damit eine flatrate einhergeht, was an der sache eher das wichtigere ist. und glaubt mir wasser und strom sind tausendmal wichtiger. was für ein dummfug diese forderung.
 
wenn wirklich JEDER 100mbit leitungen erhält dann haben wir nie wieder langsame downloads weil es keine überforderte server gibt bei so einem upstream ^^
 
Erst mal müsste das Telekommunikationsgeheimnis, ein Grundrecht und weitere Grund- und Bürgerrechte wieder hergestellt werden. Noch schnellere Überwachung und weiteres Stehlen von Grundrechten mag ich mit keinem müden Cent unterstützen.
 
Alle Jahre wieder *gähn mit 1000er DSL Ltg. seit 7 Jahren *. Ach Mensch, läutet der NSGB dieses Mal die Bundestagswahlen an. Gut, das nach allen (nicht gehaltenen) Versprechungen der letzten Jahre trotzdem, auch bei der Landbevölkerung die Hoffnung zuletzt stirbt.....diesmal klappt es bestimmt :-)
 
mir wäre es ja lieber es würden Synchrone 6 Mbit für alle gefordert... was nutzen mir den 100mbit downstream wenn die meisten server grad mal zwischen 10 und 40 mbit bringen.,.
 
@PowerPyx: synchrone 100Mbit, das wäre ein Traum...hoffentlich lacht in ein paar Jahren jemand über diesen Beitrag.

...Ausser morgends um sieben an der Uni ist das leider noch Fiktion. :)
 
@unbound.gene: äh. 100mbit? ich sprach von 6 Mbit synchron. Anyway, werden wir auch die 6Mbit sync nicht bekommen. Das wäre ja böse für die Hoster mit ihren 3,99 Angeboten.... ach ja, ich schließe mich mal den anderen und sage danke für sinnbefreite Minusklickerei. Nur weiter so. :)
 
D ist schon seit Jahren unterentwickelt was die Breitbandverbindungen angeht. Die Telekom war in dieser Zeit mehr beschäftigt mit dem Bisschen was zur Verfügung stand die dicke Kohle zu machen als das Netz weiter auszubauen.
Was nun passiert ist kaum noch an Paradoxon zu überbieten. Angesichts einer bevorstehenden Rezession (andere nennen es Krise) überlegt sich nun die Regierung wie sie die Wirtschaft in Schwung halten kann. Paradox daran ist, dass der neu gewählte Präsident der USA "Obama" ein Konjunkturprogramm ausruft, welches den Ausbau des Breitbands in den USA beinhaltet. Was fällt unserer Regierung nun dazu für Deutschland ein? Erstmal nichts, wie immer! Dann wird aus Fantasylosigkeit einfach das Konjunktur-Programm der USA kopiert. Obama wills, nun will es Merkel auch. Frage: Kommen wir nicht einmal selbst darauf was gut für Deutschland ist und was nicht? Warum müssen wir uns immer nach den Amis richten die die aktuelle Krise zum Großteil mit iniziert haben. Ich fordere für 2009 mehr Rückrad (Selbstbewusstsein) unserer Gesellschaft für Deutschland und mehr Unabhängigkeit von den USA. In diesem Sinne. HAPPY NEW YEAR 2009 ! ! !
 
@Skysoft2000: http://de.wikipedia.org/wiki/Rückgrat XD
 
Ja *schnief* ich muss immer mit langsamen 1MBit meine Daten verteilen *schnief* Ich armes ServerschrÀnkchen....
 
Die Hoffnung stirbt wie immer zuletzt.
 
100 Mbit sind gerade gut genug. Meine jetztige 20 Mbit ist mir sowas von lahm. Wenn ich meine torrents ziehe, dann wären mir sogar 100Mbit zu wenig.
 
@joe200575: hmm ich lebe in Berlin und habe Vdsl 50 MB und lade mit so ca. 15 MB hoch..ich hatte damals mit ISDN doppelkanal angefangen...und meine freunde in NRW haben auch alle VDSL 50 MB (loht sich für filme etc HD, legale portale).Ich hatte gedacht das es standart ist zur zeit.Jetzt wo ich das hier lese muss ich feststellen es es leute gibt die noch nicht mal mit 1 MB laden können etc.Das ist schon sehr arm.Das müsste doch heute standart sein wie TV und Telefon.Ich muss zugeben ich bin schon etwas geschockt.Denn selbst leute auf dem land, haben das recht auf eine gute und zeitgemäße verbindung.Minimum 2 MB, darum sollten die sich mal lieber kümmern.
 
@joe200575: Du armer. Wir sollten mal den Hut für dich rumgehen lassen.
 
@joe200575: (+) von mir, weil kaum einer deine Ironie verstanden hat. Würg, gebt dem "Volk Brot, Spiele und 100 Mbit" und alle sind doof glücklich.
 
@RomanGV1: Achtung: 1 MB/s = 8 Mbit/s = 15MB/s 120 Mbit/s ohne den restlichen verlust der normal anfällt. oder wie soll man das verstehen. mich würde schon interessieren wie man mit einer 50 Mbit leitung 15 MB/s uploaden kann. und bitte Mb und MB auseinander halten das ist für das verständniss doch sehr wichtig.
 
seid 4 Jahren sagt mir die liebe Telekom das bei uns in der Stadt ein neuer Verteiler gebaut wird. Seid diesen 4 Jahren hab ich 3 Mbit und zahle für 6 Mbit. Meine Kumpels in Dortmund freuen sich über günstige 20Mbit Kabelleitungen... wird eh nie was und wenn bekomm ich das wahrscheinlich nicht mal mit das was geändert wurde.
 
@kgulti: vielleicht liegt bei euch ja auch glasfaser, da könntest später über die kupferkabel user lachen. nicht ärgern adsl ist wirklich kein gutes protokoll.
 
also ich wäre schon mit einer Stabilen 16000 Leitung zufrieden nur der Upload dürfte da auch etwas mehr sein und ich hasse diese verdammten Verbindungsabbrüche ...............
 
Wie wäre es mit Fördern anstatt immer fordern nix ist umsonst . Ach und den Amis alles nachmachen zeigt von Konzeptlosigkeit .
 
ein paar anwälte reiben sich sicher schon die hände, bei ihrem zukünftigen neuen geschäft ...
 
bei uns in Köln, hat der InternetServiceProvider (NetCologne) angefangen die 100 MB/s Glasfaser Leitungen schon zu verlegen. Bei mir in der Strasse ist es noch nicht Realisierbar bzw. haben die noch nicht angefangen die Leitungen zu verlegen. Im gleichen Stadtteil (einpaar Strassen) weiter, kommen andere Anwohner in den Genuss der 100 MB/s Leitungen zu benutzen. Ich finde sowas total Unfair. Wenn die es nicht hinkriegen sollten, bis zum Jahres Ende (2010) die Leitungen zu verlegen wechsele ich den Anbieter. Kann auch sein, dass die Strasse in der ich wohne mit einem "W" anfängt!!!
 
Einfache Lösung: Abschaffung von Flatrates und Abrechnung ausschließlich auf Basis des monatlichen Transfervolumens. Mal schauen, wer dann noch nach schnelleren Leitungen ruft. Dauer-YouTube-Gucker und Torrent-Freunde werden dann halt zur Kasse gebeten. Und wie ich finde, vollkommen zurecht!
 
@Alter Sack: Genau, was denken sich die Leute nur dabei, mal aus spaß n paar youtube-filmchen anzuschauen, oder noch schlimmer sich programme oder ähnliches runterzuladen. Man man man...Leute gibts... Was die 100 mbit betrifft, die würden heutzutage nicht viel bringen, da es fast keine gegenstelle gibt die solche übertragungsraten auf dauer liefern kann. Ich schaff es auch nur selten meine 32mbit voll auszulasten. Allerdings war ich bis vor 1,5 JAhren auch noch mit 2mbit unterwegs und will mir gar nicht vorstellen wie es heutzutage mit nem 384 kbit anschluss im Netz ist. Ich denk mal man sollte sich da etwas realistischere ziele setzen, von 6 - 16 mbit, alles andere wird flächendeckend wohl nicht möglich sein in nächster zeit, synchrone 100mbit Leitungen schon 2 mal nicht. Ich hab momentan 3 mbit Upload, was mir eigentlich auch ausreicht, da ich eher selten große Dateien hochlad, aber so ab 10 mbit aufwärts würds dann auch wieder interessant werden um nen eigenen kleinen Server zu betreiben :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles