Forscher: Schnurlose Telefone sind leicht angreifbar

Sicherheitslücken Forscher der Technischen Universität Darmstadt haben Sicherheitslücken bei Schnurlos-Telefonen entdeckt. Betroffen sind Geräte, die den Standard DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunication) verwenden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
uuh.. man kann sie hinterlistig angreifen...
bsp. einfach telefon packen und durch den raum werfen. *gemein*
oder eine schnur an anbringen und dann sind sie fürs leben lang gebunden.. !
xD
*boooring
sry das war auf den Titel bezogen,,, weil der wie ich finde lustig klingt wenn man es sich si überlegt^^
thx für die minus..
happy new year
 
Quelle: http://tinyurl.com/8hnq7f
 
Achneee, und Wasser ist sonst nicht nass? :-)
 
Eine erstaunliche Aussage, die wohl überall passt: "Ein Angreifer könnte mit geeigneter Technik......"
 
ja ? von wo hast die infos ? :-D lol
 
Naja, alles ist angreifbar. Sei es Funk (DECT) oder Kabel (Kupfer, Glasfaser). Wer es möchte, jemanden abzuhören, und die Mittel dafür hat, der schaft dies in diesem Land.
 
@DARK-THREAT: Mal einer der es verstanden hat!
 
@Noname2009: jap nur es bringt wenig wenn es nur EINER versteht^^
auf unserem schönen blauen planeten leben ja NUR 6,8 Mrd Menschen^^
 
Das wird den Schäuble aber freuen, so einfach, und schon kanns los gehen, noch 32 Stunden bis zur Stasi 2.0 + Updates...
 
@Jack21: patchday^^
 
Sollte der DECT-Standard nicht ab übermorgen strengstens verboten sein, weil die Frequenzen anderweitig genutzt werden wollen? Alle Daten, die in genügender Stärke durch die Luft fliegen, können abgehört werden, also warum nicht auch Telefongespräche? Bei in sich geschlossenen, kabelgebundenen Netzen mit einem physisch getrennten Ausgang ist das ganze schon nicht mehr so leicht.
 
@esvn: Nein, Bödsinn. Du meinst den Vorgänger des DECT STandard. DECT is weiterhin der WSTandard bei Funktelefonen und wird von quasi allen mobilen Geräten genutzt.
 
@esvn: Nein, es wird CT1 und CT2 verboten, und ist dann somit illegal und mit Geldstrafen behaftet.... Obwohl ich das sowas von Profitgeil finde. Jetzt MÜSSEN diese Leute ein DECT kaufen, um Kabellos zu telephonieren. PS. DECT wird frühestens 2013 ausgeschaltet...
 
@nize: der CT1, CT1 Plus und CT2 standard werden ab dann verboten sein. du könntest so ein telefon weiterverwenden, wenn du allerdings erwischt wirst, dann kann es 1000 EUR kosten (quelle: bei ndr2 im radio gehört)

edit: dark-threat war schneller :-)
 
@DARK-THREAT: "DECT wird frühestens 2013 ausgeschaltet..." Wo hast du das denn denn gehört?
 
@mr.return: Zum Beispiel hier: http://tinyurl.com/9tvswv
 
@DARK-THREAT: Ah jo, also quasi eine Verlängerung die mit größter Wahrscheinlichkeit wieder verlängert wird. Könnte mir nicht vorstellen, dass in 5 Jahren der DECT-Frequenzbereich "abgeschaltet" wird. Bei der großen Verbreitung von DECT-Geräten ist der Zeitraum viel zu kurz.
 
kann euch da nur den 25c3 nahelegen. Wieder mal sehr interessante Themen. auch zum thema dect . http://www.heise.de/newsticker/25C3-Schwere-Sicherheitsluecken-beim-Schnurlos-Telefonieren-mit-DECT-update__/meldung/120988
 
Und dafür haben die vielleicht Millionen von € ausgegeben. Sollte eigentlich jedem klar sein. Alles was drahtlos funktioniret, lässt sich in irgendeiner Weise früher oder später anzapfen. Das Geld hätten die den Berüftigen spenden sollen. -_-
 
@Xtremo: Stell dir mal vor...sogar was über Draht überträgt ist anzapfbar...sofern es nicht massivst abgeschirmt ist.
 
Naja ich habe auch den Fehler gemacht und ein DECT Telefon gekauft .
 
Das hat bis anhin niemanden gekratzt... Ich glaube kaum das es Private wirklich ernstnehmen müssen es hört doch kein schwein einfach jemand ab per funk...
 
Schnurlose Telefone sind leicht angreifbar - und strahlen.
 
Und deswegen soll ich jetzt eins mit Kabel kaufen? Lieber Kabellos und ne Telefonrechnung das es kracht, anstatt bei einem Überfall mit dem Telefonkabel stranguliert zu werden wie Herr Moshammer. Und selbst das ist so unwarscheinlich wie ein "gehacktes" Schnurlos-Telefon^^ Faulheit siegt.
 
@Necabo: Sorry, aber keine Scherze über Tote. Finde ich net lustig.
 
@Noname2009: Wo ist da ein Scherz über ihn? Tomaten auf den Augen?
 
Schurkenloses Telefonieren weiterhin unmöglich. Deutschland: auch kurz vor dem Jahreswechsel 2008/2009 ist das Telekommunikationsgeheimnis, ein Grundrecht noch nicht wieder hergestellt! Wie in einem Schurkenstaat wird jeder Bürger auf Vorrat bespitzelt, Telekommunikation auf Vorrat von Millionen Unschuldigen gespeichert und gehortet, nur die Schurken der STASI-2.0 fühlen sich in diesem Schurkenstaat wohl und könnnen völlig enthemmt bespitzeln, heimlich einbrechen, Grundrechte stehlen. Selbst mit sicheren DECT Telefonen, ohne die von den Forschern aufgdeckten Sicherheitslücken, wäre Schurkenloses Telefonieren ohne bespitzeln und belauschen also in Deutschland immer noch nicht wieder garantiert, wie es eigentlich durch die Grundrechte verpflichtend wäre.
 
schäuble wirds freun
 
@muesli: Nee, wird's eher nicht. Schenk dem Besitzer einer Hubschrauberstaffel ein Busticket, der ist auf so 'nen Billigschei? nicht angewiesen.
 
Dass das Forscher der TU Darmstadt herausgefunden haben mag neu sein, aber der Sachverhalt selbst ist ein dermaßen alter Hut dass es schon grotesk anmutet, soetwas als "News" zu bezeichnen. Die Forschungsgelder hätte man sich sparen können, das - und noch viel mehr - hätten denen die Herren aus Pullach auch zeigen können.
 
stell gleich mal 40 Schnurtelefone auf damit ich mich weiter frei im haus bewegen kann beim telefonieren.. einfach immer weiterverbinden.
von Telefon zu telefon .. hmm welche interne nummer hat doch das nächste gleich? <<__- Ironie!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles