Intel: Preiswerte Quad Core-CPU für Notebooks

Prozessoren Der Chiphersteller Intel hat ohne größere Ankündigung einen neuen Prozessor für Notebooks vorgestellt, der mit vier Kernen ausgestattet ist. Die CPU Q9000 ist dabei vergleichsweise preisgünstig. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach dem Erfolg der ultraportable Geräte soll das dann wohl das Zeitalter der hardly portable Geräte einleuten... Wobei: Ist wahrscheinlich wirklich keine schlechte Idee, super leistungsfähige Rechenr zu bauen, die ein großes Display haben, der Akku nur ne halbe Stunde reicht, aber die dann als platz sparenden Desktopersatz zu verkaufen.
 
@lumpi2k: Imac :D
 
@lumpi2k: Im Live-Einsatz auf der Bühne benötigen z.B. Keyboarder häufig einen Rechner der kompakt ist aber trotzdem über genug Rechenleistung verfügen muss. Beispielweise für Echtzeit-Sampler, Orchester-Simulation und co. Da ist die Akkulaufzeit egal, da das Teil eh am Netz hängt. Barbone kommen nicht in Frage, da man dort wieder Display und Rechner getrennt transportieren und vor allem verpacken muss. Ein Massenmarkt ist das aber in der Tat nicht...
 
@lumpi2k: In Zukunft fällt dann das optische Laufwerk weg, dort findet sich ein Einschub für den eee-PC1000, so wie der Smart im Wohnmobil-Heck.
 
@lumpi2k: Bei den Intel Doppelkern CPUs für Notebooks ist es so, das der Penryn eher effizienter arbeitet, als der ältere Merom. Und der Penryn hat mehr Rechenleistung. Das kann dazu führen das ein CPU Upgrade im Notebook bei normaler Nutzung zu niedrigeren CPU Temperaturen und längeren Laufzeiten führen kann.
 
@lumpi2k: Braucht man wenigstens schon mal keine USV für kurze Stromunterbrechungen, schon allein davon gibts viele Anwendungsszenarien. Auch sonst sollte man halt ein bisschen über seinen privaten Hausgebrauch hinaussehen, bevor man ein Produkt quasi für Unsinn erklärt *kopfschüttel*...
 
Was mich interessieren würde: Wann kommen die "Core i7" oder "Core i5" Prozessoren als mobile Varianten auf den Markt? Wann gibts wieder eine neue Centrino Version? Welche ist jetzt eigentlich die aktuelle (Montevia, oder wie sie heißt?) und wann kam sie auf den Markt?
 
@3-S-E: centrino 2 ist seit juli da.. das hätte dir aber auch google verraten..
 
Klugscheissmodus: die 1.066 sind "Quadpumped", das kommt von der Intel Marketing-Abteilung, es handelt sich also in Wahrheit um einen Frontsidebus (FSB) von 266 MHz bei dem pro Taktrate 4 Datenpakete übertragen werden.
 
kann man die CPU tauschen bei einem Laptop? habe mir eins vor 4 wochen gekauft und würde da gerne so eine QuadCore CPU drin haben.
 
@intelc2d: Warscheinlich nicht, das Board muss den passenden Sockel haben, das BIOS muss den Prozessor unterstützen, die Stromversorgung muss passend ausgelegt sein etc... Da sehe ich Schwarz. Aber andererseits, vier Kerne sind nicht wirklich notwendig, denke ich. Bei meinem FAT-Client habe ich 4 Kerne und die haben fast nichts zu tun, egal was ich starte. Wäre wohl nur unnütze Geldausgabe im Moment...
 
4 Kerne in einem mobilen Gerät ist auch ein Marketing Gag vor allem gibt es noch nicht wirklich viele Anwendungen die den Vorteil dermaßen ausnutzen, das es wirklich zu einer 4 fachen Leistung kommt. (praxiserfahrung max. 30% Leistungszuwachs). Es gibt zwar einige Spiele wie Farcry etc. aber hier ist die Rede von mobilen Geräten. Wer natürlich eine Notebook Gamestation haben will, der wird nicht auf sowas verzichten wollen. Wichtiger ist mir eher eine stärkere Grafikkarte bei geringerem Verbrauch. Generell würde ich lieber eine höhere "Leistung pro Takt" und mehr L1 L2 Cache wünschen. Beim Penryn, wie man sehen kann hat Intel demonstriert wie dies geht, dennoch sind 4 Kerne übertrieben für ein mobiles Gerät. Soweit ich weiß, gibt es erst ab Windows 7 einen wirklich signifikanten Multicore Leistungs Vorteil durch die neue Thread Management Architektur.
 
@cell85: Linux Kann die 4 Kerne voll nutzen, z.B. beim Kompilieren des Kernels oder von Programmen
 
@cell85: Toll, Du Vogel. Das macht ja auch jeder den ganzen Tag. Einfach mal den Rand halten.
 
@KleinerMuck: mal abgesehen davon das wir jetzt MS OS nutzen und nicht den ganzen tag kompilieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links