DSL: Telekom-Konkurrenz greift mit Ausbauplan an

Breitband Die Konkurrenten der Deutschen Telekom wollen den ehemaligen Staatskonzern beim Breitband-Ausbau in der Fläche ausstechen. In einem Schreiben wandten sie sich nun an Bundeskanzlerin Angela Merkel. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann mal los! Bin mal gespannt ob in diesem Jahrtausend DSL bei mir noch ankommt.
 
@Pilzeman: Vermutlich ja, wenn alle anderen von GBit Anbindung haben, denn wo sonst wenn nicht auf dem Land kann man staatlich subventioniert dann die alte Technik vergraben und diese dann noch als Breitband ausloben.
 
Ganz schwacher Versuch von denen. Ganz ehrlich, die tun ja so als ob sie die Messias wären die alles viel besser könnten. Einfach nur ein Geschacher um Millionen und wollen nur verhindern das sie mehr Leitungsmiete zahlen müssen, das ist alles.
 
@Schnubbie: Auch wenn es nur Geschwafel ist...Hauptsache, es bewegt sich was! Wenn ich mir den Rest der Welt so ansehe, ist es schon blamabel, wo DL im Bezug auf die Breitbandabdeckung steht. Das kann mir persönlich zum Glück aber egal sein, da ich glücklicher Kabelkunde bin...obwohl...so egoistisch bin ich nun auch wieder nicht. :o)
 
@tommy1977: So toll ist Kabel auch nicht. Wir haben hier schon seit Jahren Kabel Digital, aber von Internet ist hier keine Rede. Nichts verfügbar. Da bleib ich lieber bei der T-Com mit meinem DSL3000
 
@tommy1977: Wenn Rest der Welt Japan bedeutet, dann stimmt Deine Aussage. Nenn mir mal ein Land in Afrika und Südamerika, dass eine bessere Breitbandversorgung als Deutschland hat.
 
@tommy1977: Man kann die verschiedenen Länder gar nicht miteinander vergleichen. Die Bevölkerungszahlen pro Quadratmeter und andere Einflüße wie die geologischen Gegebenheiten spielen hier eine bedeutende Rolle.
 
@dehaase: Vom Industriestandard her spielen wir in der Liga mit und nicht in der Liga Afrika oder Südamerika. In einem Industriestaat wie Deutschland sollten solche Breitbandanschlüsse eigentlich flächendeckend Standard sein.
 
@Dragon_GT: Endlich einer, der meine Aussage verstanden hat! Natürlich habe ich nicht DL mit irgendeinem Entwicklungsland vergleichen wollen. Wir wollen aber immer vorn mitspielen, bekommen es aber nicht auf die Reihe, flächendeckend Breitband anzubieten. @meau: Das ist natürlich schade für dich. Aber soweit ich weiß, bietet inzwischen jeder große Kabelanbieter (bei mir Primacom) mindestens Trippleplay an. Bei mir sind zwar auch "nur" 10.000 möglich, sollte für den Moment aber völlig ausreichend sein.
 
@Schnubbie: wenn die leitungsmiete erhöht wird, werden diese zusätzlichen Kosten auch an die jeweiligen Kunden weitergegeben. Logisch, das die DTAG-Konkurrenz was dagegen hat. Die tun nicht so als ob sie die Messias währen, die versuchen im Geschäft zu bleiben. Erst überlegen, dann posten.
 
@tommy1977: Aha! Rest der Welt bedeutet für Dich also Industrieländer. Dann solltest Du das auch schreiben. Wir spielen übrigens vorne mit trotz der Beschränkung auf Industrieländer. In den TOP10 sind wir weltweit...Platz nach oben ist natürlich da.
 
@tommy1977: Kürzt man Deutschland in deiner Region mit DL ab ^^ Gudes neues Jar ^^
 
@Vitrex2004: Das ist meines Wissens nach eine gängige Abkürzung. Und selbst wenn nicht, du hast es jedenfalls deuten können. :o)
 
@tommy1977: Ich hab beim ersten Blick Download gedacht. Aber nach dem lesen ist mir dann aufgefallen, dass du wohl Deutschland meinst. Gängig wäre de - oder heißt es www.winfuture.dl :) sorry, is nur Spaß
 
@Vitrex2004: Das hab ich schon so verstnaden...daher der Smily hinter meinem Post.
 
Mischung aus Glasfaser- und Funknetzen ____ sind bei der Telekom schon heute Alltag! Diese Leute wollen nur Aufmerksamkeit, ich wette wenn das ganze genehmigt wird steigen die ("unvorhersehbaren") Kosten sofort ums 3fache so wie bei allen solchen Projekten, sodass es mit der Telekom bestimmt günstiger und schneller gewesen wäre!
 
@bigbasti87: Habt ihr heute keinen Deutschunterricht? Achso...es sind ja Ferien!
 
@tommy1977: Wer ist "ihr"? Und es tut mir leid großer Rechtschreib Meister, dass ich in der Eile ein paar Fehler miteingebaut habe, die du mit deinem scharfen Blick sofort entlarft hast! ... ich geh mich nun in der Ecke schämen
 
@bigbasti87: Tu das und nimm den Duden mit, bevor ich wieder was "entlarfe".
 
Wenn das Angebot durchkommt sieht das bestimmt wieder schlecht aus, mit dem Ausbau der ländlichen Gebieten. Was schade wäre, da viele noch kein schnellen Zugang haben! Andererseits würde ich echt ungern mehr Zahlen nur weil die Telekom die Gebühren anhebt.
Egal wie, die Zeche zahlen doch wieder wir.
 
Naja ich wohne auf dem Land. Hatte er garkein DSL dann DSL Lite dann wieder keines und nun seit 2 Jahren Internet über Kabel mit 30Mbit und ich bin mehr als zufrieden. Immerhin wollen die Kabelbetreiber auch gross ausbauen dann wäre Breitband wirklich mal "verfügbar".
 
Labern tun sie viel...
 
@Chrisber: laber nich, Schweine labern och nich!
 
Erstaunlich, dass die Konkurrenz jetzt plötzlich mit "Plänen" auf das Parkett tritt. Vor 6 Monaten hat unsere Bürgerinitiative für Breitband in unserer Region alle möglichen Telekommunikationsanbieter und auch die VATM angeschrieben und von überall eine Absage bekommen... zu teuer, das übliche halt. Und auch für das VDSL-Netz hat die Telekom die Konkurrenz aufgefordert, mitzuarbeiten... wurde aber dankend abgelehnt. Jahrelang hat sich kaum was bewegt - und jetzt heißt es: "hälfte der Zeit, höhere Leistung, niedrigere Kosten". Gut, die VATM gibt es erst seit 1998 richtig, also knappe 10 Jahre. Hätte die Telekom nicht den öffentlichen Vorschlag gemacht, die VATM hätte nicht gezuckt. Jetzt reden sie von 3MBit und 1,5 Milliarden Kosten (Pressemitteilung auf der VATM-Webseite) - als Rahmenbedingung soll die Bundesregierung die Telekom zu "deutlich günstigeren Vorproduktpreisen" zwingen, damit die Investition aus den zusätzlichen Gewinnen der Wettbewerber finanziert werden kann. 40 Milliarden hat die VATM angeblich in den letzten 10 Jahren schon investiert - zu schade, dass jetzt scheinbar keine 1,5 Milliarden mehr übrig sind für die ländliche Region, die schon seit Jahren nach Breitband schreit. Weitere 40 Milliarden wollen sie in den nächsten 10 Jahren für den bundesweiten Ausbau von Glasfaser. Für mich ist das alles heiße Luft, wenn jemand die ländlichen Gebiete hätte erschließen WOLLEN, dann wäre das schon lange passiert. 5 Millionen Kunden lässt sich kein Unternehmen freiwillig entgehen. Am Ende bekommt dann jeder ein Sat-DSL-Angebot (gibt's ja jetzt mit Rückkanal über Satellit für knapp 40 Euro / Monat... ups, is ja von der Telekom...) - laut Statistik hat dann jeder Breitband-Internet
 
@Tyndal: Ganz genau, so siehts aus und nicht anders. Wenn wirklich der WILLE da wäre und jetzt nicht die Milliönchen winken würden hätten diese Gebiete schon längst erschlossen werden können - egal von welchem Unternehmen.
Allerdings würde mich im Vorfeld schon sehr stark interessieren, ob die VATM dann ihre Leitungen auch zum "Selbstkostenpreis" an die T-Com weitervermieten muß, denn schließlich hätten sie dann für die dazugekommenen Gebiete ein Art Monopolstellung. Oder kostet dort der Zugang über einen "BILLIG"-Anbieter dann plötzlich ähnlich viel wie bei der T-Com, da man ja Wartungs- und Betriebskosten auf einmal selbst zu finanzieren hat ?
Das fände ich wesentlich interessanter als die Entscheidung wer von beiden den Auftrag bekommen sollte.
 
ich lach die aus, das is bloss bla, die rechnen das nochmal nach und sagen dann doch ab: ODER die preise liegen bei 50€ die flat und 4 jahre laufzeit !!!
 
und dieser ausbau dauert doch och mindestens 2 jahre toll !!!
 
@Mistar-Gee: Treffen sich zwei, kommt nur einer.
 
Die Wimax Technologie mag zwar toll sein, aber wenn ich Breitband-Internet will dann nur aus dem Kabel, ob nun Glasfaser oder Kupfer mit ADSL2+ sei dahin gestellt. Dann sollen die 2 Mrd lieber in Kabel investiert werden und die Funk-Technik sein lassen. Aber es ist löblich von der Konkurrenz, mal schauen wer das bessere Konzept hat.
 
ich will endlich bei uns vdsl für hdtv.
 
@urbanskater: Und ich will ein Eis mit Schokostreusel!
 
@urbanskater:
Ich will endlich mehr als DSL Light.
 
@zatarc: Wie wäre es mit DSL-Light? Wäre ein Anfang in unserem Ort ,-)
 
Und fast alle fallen auf das Gesülze von der Telekom oder der Konkurrenz herein. Hat einer erst den Zuschlag erhalten. dann sollt ihr mal sehen, wie die uns abzocken. Die eine Bande ist so gut wie die Andere.
 
@222222: Wieso abzocken? Kann mich nicht erinnern, dass Preise für DSL oder sonstige Komminkationsleistungen in den letzten Jahren gestiegen wären. Eine Erhöhung der Preise kann sich keiner leisten, denn damit wär er aus dem Rennen. Es ist gut, dass die Telekom auf der einen und der Rest auf anderen Seite steht - gefährlich wärs nur, wenn alle auf der gleichen Seite wären und Preisabsprachen halten. :)
 
Die von der VATM machen das vielleicht schneller und billiger, aber bei uns hat man gesehn, dass es die Telekom wirklich sauber macht im Gegensatz zu Arcor die ne Woche später die komplett selbe Strecke aufgerissen haben, den ganzen Dreck auf die Straße gekippt haben, dass war sau gefährlich von denen und absolut nicht ok. Da war mir die Ampel die die Telekom während ihrer Baustelle eingerichtet hat 1000 mal lieber als diese waghalsigen Überholmanöver!!! Lieber gescheit ausbauen und bißchen mehr zahlen, als am Ende wieder nur Müll zu haben, vor allem mit Funknetzen würd ich nicht den Ausbau machen, Glasfaser ist die Zukunft, wenn mans macht kann man es auch gleich richtig machen!
 
Ma im Ernst, die sollen sich ihre verkackten Funknetze sonswo hinstecken, ich will geringe Latenzen, bzw. noch geringere, und nicht, schon allein physikalisch bedingt, "Monsterpings". Dann könnten die Leute auch SkyDSL nehmen, sooo teuer is das auch ned mehr.
 
@Narf!: jo seh ich genauso! Aber heutzutage muss ja alles "Wireless" sein, uii toll ...
 
Ich hab Glück, das O2 sein UMTS/EDGE Netz hier schon ausgebaut hatte dieses Jahr. Eplus hat ja kein HSDPA und bietet kaum ein gutes Angebot an. Es sind zwar nur 10GB Download im Monat, was man zum vollen Speed hat, aber besser als mit 56k-Modem oder ISDN hier zu surfen zu müssen. Denn eines ist sicher, die Telekom wird hier kein DSL freischalten (Verteilerhäusschen bauen zur Verstärkung).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte