Fujitsu: Kein Verkauf der Festplattensparte an WD

Wirtschaft & Firmen Wie 'InformationWeek' meldet, wird der japanische Computer-Konzern Fujitsu seine Festplattensparte doch nicht an Western Digital verkaufen. Firmenchef Kuniaki Nozoe erklärte, dass es "absolut keine Chance" dafür gebe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sonst müsste ich nämlich gut aufpassen, damit ich keine Fujitsuplatte im Tarnanzug erwische. Nach teurem Lehrgeld habe ich mir nämlich vorgenommen: Nie mehr eine Platte von Fujitsu!
 
@tirlindana: Ich hatte vor vielen vielen Monden mal ne Fujitsu Platte, mit dieser allerdings nie Probleme. Dennoch ist mir vor kurzem aufgefallen dass ich seid einiger Zeit unbewusst nur WD Platten anschaffe wenn was neues her muss. Hab erst nach ner 1Tb Platte gesucht und unbewusst wieder eine WD im Auge gehabt....Verschwörung! Wie dem auch sei, ich denke mal wenn sie die Festplattensparte wirklich loswerden wollen, sollten se lieber schauen dass sie nicht alle potenziellen Käufer mit zu hohen Preisen abschrecken. Mit WD ist der erste schonmal raus. Next please!
 
naja Seagate wird da denk ich mal keine Optionen haben... Immerhin haben sie nach dem Kauf von Maxtor bereits eine größe erreicht, bei der das Kartellamt was dagegen haben dürfte, dass sich Seagate die 20% von FSC auch noch unter den Nagel reißt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen