Amazon vermeldet Rekordverkäufe zu Weihnachten

Wirtschaft & Firmen Alle Jahre wieder stellt der Online-Einzelhändler Amazon.com neue Rekordverkäufe zu Weihnachten auf. Trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise konnte das Unternehmen auch in diesem Jahr seinen Rekord aus dem Vorjahr brechen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was die nur alle mit WOW haben... So ein langweiliges Spiel...
 
@KiffW: Das nennt sich Sucht.
 
@KiffW: wow diskussionen gibts da: http://winfuture.de/news,44366.html :-)
 
@KiffW: Ich habe WoW ein halbes Jahr lang gespielt (nach Release), und es hat eine Menge Spaß gemacht. Ein halbes Jahr hab ich sonst kaum mit einem Spiel verbracht. Aber erläutere bitte genauer, was du an WoW langweilig findest.
 
@KiffW: *gähn* Und alle, die Egoshooter spielen sind Psychopathen, die früher oder später alle einmal mit einer Knarre in eine Schule gehen und alle umlegen wollen. Damit hätten wir die tägliche Dosis "die sind alle bescheuert" wieder erfüllt.
 
@KiffW: musst es ja ned spielen :-D
 
@Bru-ba: na das ist ja aber mal unglaublich ! ich dachte icmmer wir leben in einer unglaublich lebenswerten welt...wo mann und frau frei reden denken dürfen ja sogar müssen :)
 
Tjaja kein Stress bei der Parkplatzsuche, Umtauschrecht, Versandkostenfrei (ab 20€ halt), teils günstiger als im Laden und man kann gemütlich von daheim aus das Produktsortiment durchforsten. Dazu dann noch pünktliche Lieferung und kaum irgendwelche Probleme. Alles in allem hat Amazon seine Hausaufgaben gemacht und weiß was der Kunde wünscht.
 
@Antimon: Ja, vor allem bei Reklamation oder Umtausch sind sie unkompliziert und schnell.
 
@Antimon: Und meist viel mehr Auswahl, aber Schmuck, Kleidung und Perfume kauf ich dann doch lieber im Laden. Vielleicht ändert sich das ja in einigen Jahren mit Hologrammen und Duft Maschinen.
 
@Antimon:
AMAZON HAT VERSTANDEN, DASS DER KUNDE KÖNIG IST. Zumindest aus meiner Sicht ...
 
@John Dorian: Was kaufst Du lieber im Laden ?
 
@John Dorian: Zumindest bei Parfüm und Kleidung gebe ich dir recht. Bei Kleidung zumindest ist das aber ein selbstgemachtes Problem. Wieso ist Schuhgröße 45 nicht überall gleich groß, oder Länge 36 gleich lang? Naja... Sonst ist der Einzelhandel Amazon und Konsorten völligst unterlegen.
 
@Antimon: Kann dir nur völlig zustimmen, wenn man mal sich anschaut wie Teuer das Zeug bei Media Markt über die Ladentheke geht... Da legt man bei den Hardwaresachen noch mindestens 15€ drauf. Und dafür verfahr ich dann auch noch Sprit für 40km (hin und zurück). Ich bin doch nicht blöd :)
 
@Antimon: Trotzdem darf man auch nciht Blind bei Amazon kaufen. Schau dir mal bei http://www.mein-wunschpreis.com verschiedene aktuelle Titel an. Da siehste mal, wie die Preise hopsen. Blind kaufen ist bei Amazon nicht immer gut!
 
@Antimon: Das geile bei Amazon ist auch noch, dass man dort alles mögliche bekommt, was man auch in der Stadt bekommt. Ich finde nur Klamotten kaufen ist bei amazon immer so eine Sache aber sonst... Die Preise sitmmen, der Service ist gut und Versandkosten fallen nicht an.
 
@Antimon: stimmt
 
ich denke, dass sich die "krise" im einzelhandel wohl erst im nächsten jahr bemerkbar machen wird. schließlich ist der bürger und dessen kaufkraft das letzte glied in der kette. da ist die finanzkrise meiner meinung nach noch nicht angelangt. ich bin auf die verkaufszahlen weihnachten 2009 gespannt. nicht nur bei amazon, sondern im gesamten einzelhandel mit ihren ganzen onlineshops, etc.
 
@kabuko: Ein Beispiel für typisch deutsch. Man könnte ja positiv nach vorne gucken und auch einfach mal so leben, aber der deutsche an sich ist immer negativ, grad bei solchen Sachen. Mir geht es schlecht, ich hab doch nichts, ich brauch viel mehr. Trotzdem steh dann ein paar Wochen später ein neuer Benz vor der Tür. Ach wie mich diese deutsche Grundeinstellung nervt.
 
@Keith Eyeball: Ich glaub so hat er das gar nicht gemeint. Ich persönlich fänd es auch interessant die Zahlen vom nächsten Jahr zu sehen. Unabhängig, ob nun gerade eine Krise herrscht oder nicht.
 
@eQu1n0xx: Doch es ging genau in die Richtung. Und die genauen Zahlen bekommen wir sowieso nicht zu sehen. Irgendwelche "Experten" sagen irgendwas voraus und danach richtet sich alles. Wenn die jetzt sagen würden 2009 gibts ein Wirtschaftswachstum von 1,2% wären alle total aus dem Häuschen für zwei Wochen, und dann wäre alles wie immer: Uns geht es so schlecht in Deutschland! :)
 
@kabuko: geht es nach einer umfrage des "Kölner Instituts für Wirtschaft" - "Plant jedes dritte deutsche Unternehmen für 2009 einen Stellenabbau." - wenn man weiß das es (mit stand von 2004) 2.953.035 Firmen gab (davon 2.060.000 Einzelunternehmen) - dann kann man sich ungefähr ausrechnen was es wirklich bedeutet wenn ca. 1/3 davon vorhat entlassungen zu tätigen. selbst wenn man großzügig davon ausgeht das ca. 1 million der 2.953.035 Firmen einmann/frau unternehmen (oder ähnliches) sind) blieben immerhin immer noch ca. 650 000 (ca. 1/3) firmen übrig die mindestens einen mitarbeiter entalssen werden. - - - - - da es aber bei den meisten nicht nur bei "nur" einem mitarbeiter bleiben wird. . . . - NUN JA - viel spaß beim ungefähren ausrechnen! und somit dürfte dann ja auch ziemlich klar sein was weihnachten 2009 abgehen wird! nämlich nicht mehr viel - wenn man davon ausgeht das bei (zwischen) mind. 650 000 und (bis zu) 2 millionen menschen die kauftkraft (bis auf für das nötigste) gegen (fast) null sinken wird (zumindest für alles was auch nur entfernt nach luxus riecht)! - - - - - um es mit KERMIT dem Frosch zu sagen: einen extra großen - APPLAUS APPLAUS APPLAUUUUUUUUUSSSSS!!! für die sog. "eliten in wirtschaft und politik" die uns diese schöne bescherung erst ermöglicht haben (währenddessen sie sich selber recht großzüg zusätzlich die taschen mit "staatsknete" füllen)!
 
@bilbao:
Stellenabbau kann auch ganz einfach bedeuten, dass z.B. Stellen älterer, in Rente gehender Personen nicht neu besetzt werden.
Aber statt immer wieder Statistiken/Umfragen zu glauben, sollte man einfach abwarten und sein übriges dazu tun, dass es nicht zu mehr Entlassungen kommt.
 
@gh0st2k: man sieht - von wirschaft so gut wie keine ahnung. das sind nicht irgendwelche umfragen - von irgendeinem x-beliebigen institut die irgendwelche verbarucher in der fußgängerzone befragen um zu erfahren welches ihre lieblingsorte klopapier ist und wie sich diese vorliebe auf ihr kaufverhalten ausdrückt und damit dann hochrechnet ob im jahr 2010 deshalb mehr speicherriegel nachgefragt werden! SONDERN - das ist ein "wirtschaftsinstitut" das repräsentative umfragen bei firmen, führungskräften und managern durchführt die was zu bestimmen haben. selten lagen diese ausgeforschten zahlen bisher daneben - schon gar nicht bei fragen von arbeitsplatzabau, aufbau oder jährliche investitionsvolumen von unternehmen. - - - - - hier mal zum selber nachlesen: http://tinyurl.com/73ppaq
 
@Keith Eyeball: Wie mir diese "typisch deutsch"-Sager auf den Geist gehen. Das war doch ein ganz sachliches Argument von kabuko. Ich sehe da kein Gejammer und Gemecker. Du bist wohl derjenige, der sich über Sachen aufregt, die es gar nicht Wert sind sich darüber aufzuregen.
 
@Keith Eyeball: Stimmt...es geht auch den meisten schlecht in DE...ich bin vor 2 jahren arbeitsbedingt in die usa abgehauen...ich bin hier in NewYork...ich war dieses jahr 3monate in DE bei der familie und ich kann nur sagen, Es Geht Allen Sch*** in DE...wenn ich das mit NY vergleiche dann lebe ich hier im paradies...ich verdiene hier mit dem selben job wie in DE das 3fache und zahle im laden fuer alles die haelfte...ich wuerde nie wieder freiwillig nach DE kommen der urlaub einmal im jahr reicht mir...nein danke...in de is bald ende, nicht vergessen fr. merkel, der letzte macht das licht aus...
 
aha "waren es in diesem Jahr hauptsächlich CDs, DVDs" jetzt sag mir bitte einer warum die Musikindustrie immer noch rumheult?!
 
@nap: Weil sie noch nicht kapiert haben das der Rotz den sie "Künstler" nennen nicht das macht was wir "Musik" nennen. Ferner heißt ja nicht das CDs/DVDs nur Musik sein müssen, da fallen auch viele andere Sachen drunter.
 
@nap: Verdienen die nicht auch an den Rohlingen die wir kaufen? Habe mal gehört das dort Steuern drauf sind.
 
@nap: Ganz einfach: Meckern und jammern ist eine Hauptaufgabe der Musikindustrie. Die Vermarktung und der Verkauf von Musik rückt immer mehr in den Hintergrund.
 
@Keith Eyeball: Achso mal wieder alle musiker über einen kamm scheren?!Es gibt genug gute musiker die es wert sind sich die alben zu kaufen!Nur weil der eigene horizont so nah ist heißt es aber nicht das es deshalb keine guten künstler mehr gibt.Man muss sie halt nur kennen das ist der punkt.Ich brauche keine werbung etc um zu wissen welche alben ich mir gerne kaufen würde.Und das sind im monat immer noch so um die 10 vinyls oder cds.Und das seit 30 jahren!!!!Komisch denn mist gab es schon immer in massen und gute gab es auch schon immer zur genüge!MfG
 
@Carp: Wie nahe mein Horizont ist überlass mal mir, könnte mir vorstellen er ist ne ganze Ecke weiter weg als deiner. Ich hab nicht alle Musiker über einen kamm geschoren, aber guck dich doch mal um, das meiste was versucht wird zu verkaufen sind gehypte "Künstler". Denen wird ein Image aufgelegt das grad in eine offene Lücke passt, kommt nicht mehr genug Geld in die Kassen schiebt man sie halt ab. Nicht umsonst können sich Leute/Truppen die wirklich gute Musik machen in den jeweiligen Genres länger als drei oder vier Jahre halten.
 
@Keith Eyeball: Wenn er denn so weit geht hättest du den kommentar davor nicht so geschrieben aber lass mal gut sein du hast recht und ich meine ruhe!
 
@Keith Eyeball: Typisch deutsche Einstellung was, Eyeball. Immer am meckern. Musik ist Geschmackssache. Den Hype kann ich auch nicht ab. Aber ändern können das nur die Kunden. Denen gefällt's aber anscheinend...
 
@bstyle: Im grunde genommen gebe ich dir recht, musik ist geschmackssache, aber es gibt immernoch einen unterschied zwischen musik und playback marionetten (aus denen die top 100 zu 90% bestehen)...
 
Glückwunsch Amazon! Ich kaufe gerne bei euch ein...super Preise, Rekordlieferzeiten und Spitzenservice! Ihr habt nur einen Makel...nehmt diesen WoW-Müll aus dem Programm. Der beschert vielleicht Rekordumsätze, lässt aber die Seriösität eures Unternehmens arg leiden.
 
@tommy1977: Bin auch dafür WoW raus zu nehmen, aber die Seriösität leidet sicher nicht darunter, wenns drinne bleibt.
 
@tommy1977: Verstehe ich nicht?! Spiele zwar selber kein WoW und kann den ganzen Hype darum nicht verstehen bzw. nachvollziehen, aber warum leidet die Seriösität darunter, wenn WoW verkauft wird?
 
@tommy1977: Man wird Unseriös wenn man ein Computerspielt, dass es an jeder Ecke gibt im Programm hat? Die Logik kann ich nicht nachvollziehen.
 
@tommy1977: Dank deines Kommentars leidet deine Glaubwürdigkeit.
 
@tommy1977: vielleicht sollte man eher die nicht zurechnungsfähigen kunden aus dem programm nehmen. so nen quatsch hab ich ja lange nicht gelesen. und ich lese hier regelmässig :o)
 
@tommy1977: Ok...ich hab das nun zum wiederholten Mal 1 Tag lang beobachtet. Ich finde es immer wieder amüsant, wie andere auf dieses Thema anspringen. He Leute...denkt euch einfach mal einen Smily dahinter und lest meinen Kommentar nochmal! Es macht echt Spaß, die WoW-Fraktion immer wieder mal hochleben zu lassen. @K!ll3R: Ich kann deinen Kommentar nicht nachvollziehen.
 
Von wegen Krise, mega verasche...
 
@Corefice: verasche? Wobei entsteht denn dieses Verbrennungsprodukt? :o)
 
Ja, ich hab dieses Jahr auch mal wieder was zu Weihnachten bei Amazon bestellt. Es wird schnell geliefert, preisgünstig und Umtauschrecht. Passt alles!
 
Diese News wird auch Blizzard sehr freuen. mfg
 
schon seit jahren kaufen wir bei/über amazon und sind mehr als zufrieden mit dem service. es gab noch nie irgendwelche probleme hinsichtlich reklamation oder umtausch. da sollten sich andere online-verkaufs- und auktionshäusern mal 'ne superdicke scheibe von abschneiden.
 
@Mr. Cutty: Kann ich nur zustimmen. Wenn doch mal was zu beanstanden ist, sind Umtausch oder Geld zurück schnell & unkompliziert. Genial ist v. a. auch die Sache mit den ganzen z-shops, bei denen man out-of-print-Ware zu wirklich günstigen Preisen bekommt (z. B. seltene CDs etc.).
 
Mich überzeugt vor allem der Super-Service und die unkomplizierte und schnelle Lieferung. Hatte bis jetzt noch nie Probleme mit Amazon und ich denke dass Amazon oftmals einem günstigeren ebay-Angebot vorzuziehen ist.
 
Rekordverkäufe zu Weihnachten? Gehts wieder aufwärts mit Opel ? :-)
 
ist doch klar das amazon das beste ist .
hat so ziemlich alles im sortiment , der preis ist auch ned schlecht , die lieferzeiten sind eindeutig der hammer und der service ist einfach wie mann es sich vorstellt . GENIAL
 
ja als Käufer ist man bei Amazon gut aufgehoben: ( riesige Auswall, schnelle Abwicklung, Blitzversand ect.

Nur Verkäufer werden ganz schön gebeutelt unter der Amazon haube.
 
Kann ich nur zustimmen hab auch da Weihnachtsgeschenke gekauft. Preise meistens unter dem Ebay Sofort Kauf Preisen und man kann sich sicher sein das die Ware dann auch kommt und nicht zu unseriösen Verkäufern kommt.
Versandkostenfrei ist es ja auch meistens. Amazon finde ich auch genial
 
Amazon hat einen guten Service, zweifellos, allerdings sind sie bei den Preisen schon länger nicht mehr erste Wahl. Ich merke das besonders am DVD-/CD-Bereich. Z. B. die 4DVD-Box "Leathal Weapon" habe ich kürzlich beim Media Markt für 9,99 Euro erhalten, bei Amazon kostet sie (Stand: 28.12., 1:16 Uhr) stolze 97,95 Euro, man glaubt es kaum! So extrem ist es natürlich nicht immer. Aber ich habe schon öfters festgestellt, dass Media Markt oft billiger als Amazon in diesem Bereich ist. Ich finde, Amazon hat in letzter Zeit die Preise eher hochgeschraubt. Ich weiß, wovon ich rede, da ich vorher die Preise vergleiche. Die anderen Vorteile, wie keine Parkplatzsuche, bequeme Produktauswahl ohne Gedränge und langes Suchen erfüllt freilich nicht nur Amazon, sondern auch fast alle anderen Onlineshops.
 
@kutte71: Naja amazon macht die Preise aber auch passend zur nachfrage...

Sicherlich amazon ist nicht immer billiger.
Allerdings gibt es auch Menschen (wie mich) die für guten service auch gerne mehr bezahlen.

Und naja wenn du beim MM die dvd box für 10 € kriegst kannst du bei amazon auch die tiefpreisgarantie benutzen :).
 
@sebastian2: Na ja, die Tiefpreisgarantie brauche ich aber nicht, wenn ich gleich dort kaufe, wo es billiger ist :-). Davon abgesehen ist der Service bei MM auch nicht schlecht. Ich hab dort auch schon 2 oder 3 x was zurückgebracht. Da wurden keine Probleme gemacht. Also ich hab jetzt keine überzeugenden Gründe, warum Amazon die Nr. 1 sein soll, DIE Nr. 1 gibt es wohl eh nicht. Ich denke mal eher, Amazon profitiert vom Bekanntheitsgrad und der Bequemlichkeit der Leute :-).
 
@kutte71: Hängt sicherlich auch vom MM ab.

Sind ja alle unterschiedlich.

Außerdem ging es um die Nummer 1 im OnlineMarkt.

Ich kaufe persönlich jedenfalls fast nur noch bei amazon und sehe auch keinen Grund das zu ändern.
Mit den schlechten MM service hier will ich mich jedenfalls nicht abgeben.
Außerdem ist unser zu 99 % nur günstig wenn es angebote sind.
Und günstige preise bei amazon kriege ich mit der TPG.
Warum also was anderes nutzen?

Pakete sind ein tag später da, service ist gut, preise auch oft genug.
Nene da tue ich mir das schlange stehen mit inkompetenten mitarbeiter bei MM und co jedenfalls nicht an.
 
@kutte71: MM günstig? MM guter Service? Wen willst du damit verarschen? Die Preise sind unter aller Sau und die fachliche Kompetenz kann sich mit der meines 4jährigen Steppkes vergleichen lassen. Beim EP um die Ecke habe ich 1a Beratung, den Händler vor der Haustür und der Preis ist höchstens auf MM-Niveau.
Wenn ich bei Amazon kaufe, dann weiß ich, dass ich zu günstigen Preisen einen guten Service dazu bekomme...komm mir also bitte nicht mit der Blenderei des MM! Es tut weh, dass es immer noch Leute gibt, die auf dieses Gesülze reinfallen.
 
@tommy1977: Für dich nochmal: Ich vergleiche die Preise. Und die Blenderei, dass Amazon oft günstigere Preise als andere hat, ist schlichtweg falsch. Ja, auch ein MM hat günstige Preise, und sei es nur ein Angebot. Man muss nur mal die Augen offen halten und sich auch mal rausbewegen. Natürlich ist ein Onlinekauf bequemer und einfacher und man muss nach nichts suchen, das ist wahr. Das ist der große Vorteil von Onlineshops. Doch weiß ich, der MM (oder wer auch immer) hat das Gewünschte zu einem gleichen oder gar günstigeren Preis, kann ich es dort gleich mitnehmen und gut ist. Da bestelle ich nicht erst bei Amazon, wo man ja quasi "gezwungen" ist, auch noch über 20 Euro zu bestellen, um die Versandkosten zu sparen. Es geht also nicht darum, auf irgendein Gesülze reinzufallen, sondern um die falsche Behauptung zu widerlegen, dass Amazon meistens günstiger als andere ist. Und bei DVDs oder CDs braucht man ohnehin keine große Beratung, wozu braucht es da einer Beratung? Und Rückgabe ist auch bei MM kein Problem und nicht so aufwendig wie bei Amazon & Co.. Alles eigene Erfahrungen. Insgesamt gesehen kaufe ich auch lieber online, aber wenn ich z. B. nur eine CD/DVD haben will, fahre täglich am MM vorbei und weiß, die haben heute und hier ein tolles Angebot, sind dann in dem Fall nicht die blöd, die beim MM kaufen :-).
 
@kutte71: OK, wenn sich dein Vergleich auf Dinge wie CD/DVD beschränkt, gebe ich dir Recht. Das ist aber auch das einzige, was ich im MM kaufe. Mir wiederstrebt einfach dieses Güstig-Getue in der Werbung, obwohl ich das Gesuchte (z.B. Fernseher) um die Ecke beim richtigen Fachhändler für den gleichen Preis oder günstiger bekomme. Und beim Thema Umtausch oder Rückgabe reagiere ich ganz allergisch...was ich da schon durchmachen musste, haben bestimmt auch schon andere durch. Wenn man da nicht auf seine Rechte als Käufer besteht, wird man im günstigsten Fall mit einem Gutschein abserviert. Das nächste sind Vorführgeräte. Ich brauchte für Arbeit dringend einen bestimmten Drucker. Das letzte Gerät war jenes im Regal. Denkst du, dieser Lügenverein ist auch nur einen Cent vom Originalpreis runtergegengen? Und das bei einem Quasi Gebrauchtgerät, wo Hintz und Kuntz rumgedrückt haben! Ne du...dieser Laden hat bei höherpreisigen Produkten bei mir endgültig verschissen!
 
@tommy1977: Ja sicher geht es mir in erster Linie um CDs/DVDs, weil ja der WF-Artikel davon schreibt :-). Da geht es ja nicht um Fernseher, Waschmaschinen oder ähnliche Sachen. Aber selbst wenn, gerade Fernseher & Co. würde ich eben nicht bei einem Bücherhänder kaufen, und Amazon bleibt für mich in erster Linie ein Bücher- und Medienshop. Es ist richtig, höherpreisige Ware besser beim kleineren Fachhändler zu kaufen. Aber deswegen muss einem doch die MM-Werbung nicht stören, also mich nervt die gar nicht. Im Gegenteil, ich sehe es nützlich Info an und vielleicht sogar als Verhandlungsbasis für den Fachhändler....... Und du, was hinter den Kulissen bei Amazon geschieht, kann man am Bildschirm auch nicht sehen. Wer gibt denn die Garantie dafür, dass auch Amazon einem nicht Lagerware oder irgendein - überspitzt gesagt - "versifftes" Gerät als Ersatz schickt? Auch bei denen kann was schief laufen. Wenn ein MM so reagiert wie du beschrieben - Vorführgerät kein Rabatt - spricht das nicht für diesen MM, aber wie schon jemand schrieb, sind nicht alle MM gleich.................. Davon ab, hatte ich beim MM mal ein besonderes Erlebnis. Meine alte Oma brauchte einen neuen Fernseher. Wie die Alten so sind, musste es unbedingt eine Röhre sein, mit schwarzem Gehäuse. So, nun fahrt mal in der Gegend umher und sucht danach. Gibt es kaum noch. Der hiesige MM kümmerte sich jedoch darum und holte aus einer fast 300 km entfernten Stadt ohne jeden Preisaufschlag (!) so einen Fernsehklopper herbei und lieferte den sogar bis zur Omma nach Hause. Das nenne ich allerdings auch Service. Ob jetzt Amazon so einen Fernseher hat, habe ich nun jedoch nicht geguckt. Wie ich schon schrieb, die sind für mich eher für Bücher und DVDs da. Wenn ein Großgerät mal rumzickt, kommt bestimmt auch nicht gleich am nächsten Tag jemand von Amazon ins Haus, oder doch :-).
 
@kutte71: Dann sind wir uns ja einig. Mein MM ist für mich, wie gesagt, gestorben. Da geh ich lieber zu Saturn...obwohl das die gleiche Kette ist...aber die haben da irgendwie mehr Ahnung. Aber du hast Recht, Elt.-Geräte würde ich bei Amazon auch nicht kaufen, dann eher noch digitale Medien. Aber im Endeffekt muss jeder selbst entscheiden, wie er mit den Vor-Ort-Erfahrungen umgeht. Sorry, wenn meine Posts so agressiv rüberkamen...sind eben persönliche Erfahrungen. :o)
 
Defekte elektrische Großgeräte werden von amazon mithilfe einer spedition kostenlos abgeholt.

Also im Grunde nicht anders als es auch MM oder der ansässige fachhändler es macht.

Und naja Umtausch kompliziert?!
Wenn man etwas nicht haben will klebt man den rücksendeaufkleber auf den man bekommt nach anmeldung der reklamation und gibt es den postboten mit.
Bei defekten Geräten schickt amazon normalerweise ein neues Gerät zu und gibt dann eine frist zum zurückschicken des alten gerätes.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles