Weltweit erstmals mehr Notebooks als PCs verkauft

Notebook Im dritten Quartal wurden weltweit erstmals mehr Notebooks als Desktop-PCs verkauft. Dies kennzeichnet einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Computermarktes, so das Marktforschungsunternehmen 'iSuppli'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind da auch die Leute mit eingerechnet die ihren PC selbst zusammen bauen bzw zusammen bauen lassen oder gehts dort nur um komplett Rechner.
 
@Conos: Es geht um den Markt für fertige Systeme. Die Selbstbastler sind bei den Stückzahlen auch vernachlässigbar, weil es so viele dann doch nicht sind.
 
@ckahle: Das würde ich auch vermuten, da nach einem Jahr spätestens ohnehin nichts neues mehr dazu passt, ohne das man 90% neu kaufen muss ...
Jetzt gibts z.B. bei Intel wieder einen neuen Sockel, neue Boads, anderer Speicher ...
 
@ckahle: Das ist imho nicht richtig. Denn alleine schon die meisten Spieler (zumindest die ich kenne) spielen nicht auf einem Laptop und basteln viel eher ihre "Kisten" selbst zusammen. Nebenbei bemerkt kenne ich auch keinen der "nur" einen Laptop hat. Mal abgesehen davon, diese "Statistik" auch überhaupt nichts über den Kauf von "Erweiterungen" (Festplatten, Speicher, Grafikkarte, Soundkarte, Prozessor) etc ... aussagt. Drum ist die Aussage dieser News mit Vorbehalt zu betrachten.
 
@merano: __-"da nach einem Jahr spätestens ohnehin nichts neues mehr dazu passt,"__- Sorry, aber das stimmt so nicht.
 
notebooks werden ja auch immer schneller. mir fehlt nur noch ein kleines reise netbook.in der handlichen sammlung, aber noch sind die teile zu lahm, leider
 
@Frecherleser2: zu Lahm für was, lol das kommt doch immer dran was du damit anstellst. :D
 
@Corefice: ganz einfach arbiete mal mit den msi netbook mit office 2007 da bekommst du beklemmung, wenn du power poin benutzt oder mal schnell nebenbei unterwegs nen bild bearbeiten willst mit adobe cs.ich wis könnte man auf einem besseren rechne machen, aber das kleine ding soll ja nur für unetrwegs sein. brauchs beruflich. da lohn das kleine teil schon mal. aber warten ist mom noch das beste
 
@Frecherleser2: Das ist eindeutig eine Frage des Kleingeldes was man gerade dafür ausgeben möchte ...
 
Mir ist zwar klar, dass Notebooks, und vor allem die, welche als echter Desktopersatz gelten, wenig Platz in Anspruch nehmen, - aber zum richtigen Arbeiten daran würde mich immer die Position des Displays stören. Klar, man kann das Notebooks an einen normalen Monitor anschließen, - aber dann könnte man auch wieder einen PC-Tower nehmen, welcher bei gleicher Leistung günstiger , und einfacher und günstiger aufzurüsten ist.
 
@Elvenking: Jops. Also ich möchte vorallem nicht auf so ein winziges 17" Display die ganze zeit gucken müssen.
 
@Conos: ach einfach per HDMI an den 42" anschließen. Dann paßt das :)
 
@thedude: und wieso sollich dann ein laptop kaufen wennich mir nen barbone fürn halben preis hinstellen kann?
 
ich besitze beides und bin ganz klar zu 90% am desktop pc. laptop ist einfach nichts für den dauerbetrieb.
 
@Eagles: sehe ich anders warum strom verschwenden wenn ich nich spiele? rest schaft der lappi auch wunderbar und das am 65watt netzteil..... pc is nur an wenn ich zoggn will.... sehe kein vorteil in der kiste ausser dickere leistung mit höherer stromrechnug... ...ferade für den stundenlangen msn, torrent, firefox betrieb is der im idle mionen mal sparsamer.... und ich kann ihn in der wohnung da hin stellen wo ich bin, und nich ich muss zum pc ,-)
 
@Billy Gee: Dass ein Laptop nicht ausreichend wäre bestreitet ja niemand. Aber vor einem normalen PC ist es einfach ergonomischer, weil man sich das viel besser einrichten kann für die Körperhaltung und vor allem Tastatur und Monitor.
 
Jeder kann sich dank Computerbild, PC-Welt und Chip und wie sie alle heissen selbst einen PC bauen :D das sollte man imho bedenken
 
@Screenzocker13: PC-Desktop bauen ! _ Bei einem Notebook bauen wird es schon etwas schwieriger, und vor allem teurer. Schwieriger nicht deshalb, weil es anders zu bauen wäre, sondern weil man die Teile nicht ganz so einfach bekommt, - oder wo bekommt man verschiedene (passende) Notebook-Mainboards ?
 
@Elvenking: Eigentlich total schade das sich nie ein wirklicher Standard durchgesetzt hat bei den Notebook Komponenten.
 
@Reaper36: Ein Bekannter von mir hat sich sein eigenes "Notebook" aus normalen PC-Teilen gebaut. Allerdings nur für den Netzbetrieb. Alles steckt in einem Alu-Aktenkoffer und funktioniert einwandfrei. Das "teuerste" waren eigentlich die Raiser, die jedoch benötigt wurden, dass die normalen Grafik- und PCI-Karten nicht so hoch aufbauen.
 
@Elvenking: ein notecase also... :-)
 
@Elvenking: Ja so jemanden kenn ich auch, sieht lustig aus ist aber irgendwie ned richtig ernst zu nehmen :D, warum ned gleich ein Rucksack mit einem Barebone X-)
 
weil mein e kiste zu viel strom verbraucht wenn ich nich zogg und weil n netbook zu klein is hab ich mir auch n billiges 15" gekauft für office/inet/media anwendungen...obwohl es nich so viel power hat nutze ich es öfters als den pc.... meine freunde kaufen auch ehr n lappi... frauchen will n netbook.... auf jedenfall is der pc an sich in meinem umfeld tatsächlich nich mehr so beliebt wie früher :)
 
ich finde Notebooks einfach gemütlicher. Bei einem PC muss man immer am selben Platz auf dem Stuhl sitzen und ein Notebook kann man einfach überall hin mit nehmen und gemütlich surfen etc. PCs sind nur dann für mich gut, wenn ich spielen möchte :)_ Mein PC hab ich am HD Fernseher angeschlossen, sowas ist auch gemütlich :)
 
@ProSieben: Mobil ist ja wohl auch Sinn und (eigentlicher) Zweck für Notebooks. Aber das finde ich auch als einziger Vorteil. Noch ! :)
 
@ProSieben: Sag blos .
 
Ich bin mir sicher der trend mit den Netbooks (eeepc, Aspire-one, msi-wind usw) auch was zu den zahlen beigetragen hat!
 
@V1ttel: Nein ein Notebook ist kein Netbook das sollte man schon Unterscheiden .
 
@overdriverdh21: Natürlich sind Netbooks auch Notebooks. Netbook ist nur ein Marketingname.
 
Das ist doch eine ganz natürliche Entwicklung. Einen PC hat inzwischen fast jeder Haushalt, und die Dinger werden nicht jedes Jahr ausgetauscht. Der Markt ist gesättigt. Ein Notebook als Zweitrechner jedoch ist erst jetzt Trend, und die gestiegene Performance bei niedrigeren Preisen tut ihr übriges. Hat aber absolut nichts damit zu tun dass die Leute Notebooks bevorzugen.
 
@Islander: Hier der Beweis, das Notebooks schneller altern als Desktops, oder ? Ausserdem geht der Trend zum Zweit-PC - einem Notebook eben.
Das sehe ich genau so.
 
Ich habe seit 2 Jahren nur noch Laptop(17"), kann damit spielen & arbeiten. Der Akku hält 2h, aber den benutze ich immer an der Steckdose. Und für eine LAN-Session brauche ich nur den Laptop mitnehmen. Und die meisten Leute die ich kenne benutzen den Laptop fast immer mit Steckdose. Also ich will meinen Laptop nicht im Sommer mit in den Park nehmen. Nur für Geschäftsleute macht es wirklich Sinn einen Laptop mit langer Akkuleistung zu haben, aber die sind in der Regel auch nicht billiger als die Gamer-Laptops. Alles andere ist "spielerei". Und in der Uni habe ich auch eine Steckdose am "Schreibtisch" in der Vorlesung.
 
Also ich habe mir letztes Jahr ein Notebook für 2000 Euro gekauft, weil ich bei der Bundeswehr keinen zusätzlichen Desktop hinstellen wollte, und trotzdem alle Spiele spielen. GTA 4 läuft noch aber bald wirds wohl ziemlich eng mit dem ding. Jetzt wo ich wieder zuhause bin, nehme ich es immer mit in die Schweiz, wenn ich da einen Kumpel besuche.
Insgesamt bereue ich den Kauf, weil wenn ich mir vor einem Jahr einen Desktop für 2000 Euro gekauft hätte, könnte ich noch sehr lange spielen.
 
@MOSkorpion: ja du sagst es, der preis is doppelt so hoch wie für nen normalen rechner.
ich hab mir auch nen notebook gekauft fürs studium, aber wird gar nicht mehr benötigt(geht zig kommilitonen auch so...). des war der letzte notebook für die nächsten jahre, ich werd versuchen dass ich die pc kaufzahlen im nächsten jahr nach oben heben kann.
 
Da werden vermutlich auch die Netbooks einen entscheidenen Beitrag geleistet haben.
 
Ganz einfach, Warum soll ich mich an meinem Schreibtisch hocken wenn ich mein Laptop neben mein XXL Kuschel Sofa stehen hab? =)
Wenn ich mal länger Arbeiten muss am Gerät gehe ich zu meinem Schrebtisch schließ das GErät über HDMI an meinem 24" an und dann habe ich genug PLatz.
Der Laptop ist Lautlos, leistungsstark , Energiesparend und ich kann bequem vom Sofa aus mal geschwind im ebay was ersteigern und immer mal wieder kurz mails checken aufklappen gucken und fertig.
der speed bei meinem Intel Core2Dou 2x 2,2Ghz und 4 GB Reicht mir absolut aus.
Wenn ich mal Spielen will setz ich mich an meiner PS3 ebenfalls ebenfalls aufm XXL kuschelsofa und nicht vorm schreibtisch.
ich hatte 10 jahre lang ein Desktop und dort gezockt und damm auf Konsole + Laptop umgestiegen.
Anfangs ist es echt gewöhnungs sache aber ich bin auch froh das ich nicht mehr 10h und mehr vor dem grauen gerät sitze .

Grüße
 
@intelc2d: musst halt nen schwarzen nehmen der blau leuchtet statt grau, dann machts gerade mehr spass:-)
 
@Makaveli: Mein Laptop ist schöner =)
 
@intelc2d: Es gibt auch schöne PC's. Schönere als jeder Laptop. Ist doch immer die Sache wie man sich das Teil zusammenbaut. Welches Gehäuse man nimmt, welche Beleuchtungen (Case-Modding) man dort einbaut, etc...
 
Hmmm ... Eine coole Idee wäre doch ein TFT-Funkmonitor mit eingebauter Funktastatur. Dann könnte man auf seinem Kuschelsofa sitzen, hätte aber die Leistung und die Aufrüstbarkeit eines richtigen PC's.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles