Australien will gesamten Filesharing-Verkehr filtern

Filesharing Die australische Regierung erwägt, die Internet-Filter des Landes um eine Sperre für BitTorrent- und anderen Peer-To-Peer Filesharing-Datenverkehr zu erweitern. Entsprechende Technologie existiere und werde bald erprobt, so Breitband-Minister ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer bitte bestimmt denn, was "nicht akzeptables" Material ist? *kopfschüttel*
 
@Slurp: Experten, die sachkundig sind, begutachten das Material und stufen es ein.
 
@Slurp: Wer überwacht die Wächter?^^
 
@manja: Ich hoff das war ironisch gemeint. Ansonsten selten so einen Schwachsinn gelesen ^^
 
@>ChaOs: Also ich habs verstanden :) @manja: Sind die gleichen Experten, die auch Killerspiele für böses Teufelswerk halten, nicht wahr? (Liebe Grüße nach Köln, Frau Mies)
 
@manja: Ja. Wie in China. Da sitzen 1000 Chinesen an einem Fließband und öffnen jedes Datenpaket das raus will, gucken rein, machen es wieder zu und schicken es weiter oder schmeißen es weg ^^
 
@Slurp: In Teilen Deutschland wurden ehemals alle Briefe "aufgedampft" und nach Kontrolle, Kopieren und Zenieren (= Entnahme von Wertgegenständen) wieder verschlossen, und dem Empfänger weitergeleitet. Dasfür gab es eine ganz spezielle Behörde ...
 
Viel Spaß & So werden effektiv Steuergelder vernichtet. Sorry, aber das war mein erster Gedanke und mehr fiel mir nicht ein!
 
@raketenhund: Scheint auf WF öfters vorzukommen.
 
@raketenhund: Ist doch ok, es bringt die Sache auf den Punkt. Viel Spass auch von meiner Seite
 
@raketenhund: So ähnlich war auch meinerster Gedanke. Ist halt immer wieder lustig, die geistigen Ergüsse mancher Leute zu hören, die offensichtlich keine Ahnung haben. "Breitband-Minister"! Ich lach mich tot!
 
@raketenhund: Als zertifizierte USB-Brieftaube mit 16GB Nutzlast, lasse ich gerne von oben was fallen. Was die Irren da unten auf auf dem Boden machen, geht mir hier oben über den Wolken glatt am Bürzel vorbei! Auf Brieftauben ist Verlass, wir fliegen Filterfrei!
 
Bittorrent komplett blocken? Na danke...
 
kann mir dann schon die torrentdatein bzw dateinamen vorstellen: "debian linux 8.023135 codename-GTA-IV.torrent"^^
 
@schumischumi: ^^ ein plus für das Schmankerl
 
@schumischumi: HA! Der war gut! (+) auch von mir.
 
@schummelschumi: lol
 
Geradezu lächerlich diese Filter. Glauben die Australier denn wirklich, dass die Filesharer weiterhin Kinofilme mit dem Namen "Batman3.mpg" oder so sharen würden? Dann wird halt mit verschlüsselten Dateinamen/Dateien gearbeitet. Und wenn die auch gefiltert werden, nimmt man Steganografie zur Hilfe. Irgendwie bekommt man seine Inhalte schon durch. So oder so.
 
@DennisMoore: Im Text steht Protokollfilter, nicht Dateinamefilter. Nutzt also nix wenn ich batman3.mpg in blümchenwiese.jpg umbenne oder gar eine debian.iso draus mache. Wenn schon müssen sich die Ausis nun Gedanken drummachen wie man das Protokoll verschleiert. Oder auf alte Systeme wieder zurückkehren wie sftp. __- sorry wegen RS. Hab grad koi luschd. Pyx
 
@PowerPyx: So wie ich das verstehe soll aber der Traffic analysiert, und das Protokoll an sich nicht generell weggefiltert werden. Das müßte man sowieso nicht groß testen. Man kann es heute schon mit ein paar einfachen Regeln in einer Firewall blocken, genauso wie z.B. Gnutella.
 
Na Klasse, demnächst kopieren sie dann Markenartikel, essen Reis, trinken Tee und stzen den Stundenlohn auf 20cnt. runter.
 
@IT-Maus: Tag ist gerettet :D
 
@IT-Maus: Besser hätte man's nicht sagen können :D
 
@IT-Maus: =Kommunistisches Outback soll entstehen!!!=
 
Zitat: "um damit die Bevölkerung vor Inhalten zu schützen,...die..... als unpassend eingestuft werden." _____ Kein Kommentar!
 
Die Bevölkerung vor unpassenden Inhalten schützen oder anders ausgedrückt, den Content-Lobbyisten entgegen kommen und gleich Filesharing als solches kriminalisieren und verbieten. Herrlich. Passt aber nicht in eine demokratische Staatsordnung, diese ganze kranke Filterei & Verbieterei auf drängen von Lobbyverbänden. Wenn in wirkliche Probleme mal soviel Zeit und Energie gesteckt würde.
 
Dass machen hier zur Lande die Seitenbetreiber schon slebst. wie z.B. sdx.cc. Gute Idee aber unglaublich schlecht umgesetzt. Seite ist grösstenteils nicht erreichbar und die Admins völlig unfähig ihr Arbeit zu machen. Kritik wird wird mit lächerlichen Argumenten einfach irgnoriert. Selbstzensur nenne ich sowas.........
 
Zitat:"Entsprechende Technologie existiere und werde bald erprobt ..." Also wer ein wenig kundig im Bereich Netzwerk ist (Natürlich kein Minister) der weiss, dass man keinen wirksamen Filter entwickeln kann. Und bzgl. der Inhalte die gefiltert werden sollen (Auswahltkriterien) ... Ohne Worte !!!
 
@TB303: Von wegen, Australien hat die Lösung! Einfach einen mega Router vor die Insel knallen der alle eingehen und ausgehenden Packets des Landes im Header/Inhalt durchsucht und analysiert, um dementprechend ins Landesinnere Routed bzw raus, oder auch nicht sofern der Inhalt nicht "rechtens" ist :P

EDIT: Zeitgleich natürlich haben sie diese mega Datenbank neben dem Server, der alle existierenden Torrents und deren Inhalt kennt, so das Packtets auf Inhaltsignaturen geprüft werden können.

Na dann Prost. Wussten doch schon immer das zulange auf einer Insel leben komische Ideen zustande bringt :P
 
Schön langsam beginnt das Wasser im Kochtopf zu köcheln. Mal sehen, ob der Frosch vielleicht doch noch rausspringt.
 
Erschreckend. In meiner heilen Gedankenwelt war Australien mal sowas wie ein "liberaler" Staat im ursprünglichen Wortsinn. Davon ist irgendwie nicht mehr wirklich was übriggeblieben. Schade eigentlich.
 
@MOEPPEL .... Wäre eine Idee! zumindest wenn es nach den Lobbyisten geht. WWW = AWW ... Australia Wide Web. Wenn dann Alle Länder mitziehen ... Juchu! Kontrolle erreicht. Ach ... was mir dazu noch einfällt... Nur den Header zu analysieren bringt gar nichts. Und eine SPI bringt ebenfalls nichts. Wo die also die Rechenkapazitäten herholen wollen bleibt mir rätselhaft ... Naja ... Minister sind besser ausgebildet als meine Wenigkeit. Die wissen schon, was die machen ... xD
 
Wie wollen die denn unterscheiden, ob ein ISO eines Daten- Backups, oder einer Installations- CD gezogen wurde, wo der Anwender die Lizenz separat kauft, oder ob es sich um ein Image eines Kinofilms handelt? Unternehmen werden sich bedankem, wenn verschlüsselte Dateien plötzlich unpäßlich sind. Verschlüsselt ??? Ja !!! Firmeninterna dürfen von keiner dritten Person einsehbar sein. Die Schnüffler sollen versuchen, eine illegale Kopie zu ergattern, und können dann der Lieferanten Schauprozessen. Alles andere ist ein in D nicht vom Grundgesetz legitimierter Eingriff in das Postgeheimnis bzw. Zensur.
 
Da Frag ich mich schon wieder wo Fängt es an wo hört es auf??
"ein schlechter Bericht von Deutschland" gleich mal filtern.Regierungskritik von der Oposition auch Filtern..
Haben viel gelernt bei (OST) Deutschen...der EX DDR der Stasi.
Aber eben auch Schäuble und Co. Reiben sich die Hände.
Nicht vergessen ihr Politiker "Wir sind das Volk"
P.s wer Schreibfehler findet, darf sie sogar als Weihnachtsgeschenk Behalten.
 
@network: klar haben unsere politiker viel von der stasi. merkel ist doch unsere stasikanzlerin. was soll man da noch erwarten. ich frage mich nur was das für ein ende nimmt?! steuern wir wie in der vergangenheit gradeaus in die diktatur und dann in einen neuen weltkrieg?! ich hoffe nicht das es soweit WIEDER kommen muss. ich denke aber das es so kommt. der mensch lernt ja bekanntlich NIE aus.
 
Ne kleine Frage, würden die letztendlich auch noch so weit gehn, das sie Usenet Access blocken?? Weil sind bestimmt nich blöde und werden merken das da dann viele umsatteln....
 
Wenn die schon alles Filtern wollen, dann sollen die auch für ihre Einwohner ein generelles Reiseverbot erlassen, Telefonleitungen kappen, die Einfuhr aller Güter unterbinden, alle el. betriebenen Geräte zerstören .. also zurück zur Steinzeit. Blöd nur das man die eigenen Ureinwohner so "Zivilisiert" hat das man nun niemanden mehr hat der einem das Überleben in diesem Anachronismus mehr zeigen kann.
 
immer wieder schön das Unterseekabel kappen lassen..

bis die Regierung auslernt ^^ einen nicht auf diese Weise einzuschränken ^^
 
Um damit die Bevölkerung zu schützen :-)

Und was ist wenn ich nicht geschützt werden möchte und mir ein tolles Album laden will :-)
 
Filesharing??? Rapidshare, Netload und Co. werden immer mehr Stand der Technik. Willkommen in der Gegenwart, liebe Australier. Leider hinkt ihr dieser allerdings ziemlich hinterher. BitTorrent ist bei mir schon seit geraumer Zeit in der Mottenkiste verschwunden und wurde durch jDownloader ersetzt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: find ich nicht ... Torrent ist ein herrliches Netzwerk für legale Downloads ... wesentlich zuverlässiger als jedwede FTP oder HTTP downloads vorher.
 
@Der_da: Wie viele Promille des Datenverkehrs der über BitTorrent geht, mag wohl legal sein : -) ______An die Verantwortlichen hier: Schön langsam nervts, dass aus Strichpunkten automatisch Doppelpunkte gemacht werden.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wäre es bitte möglich, solchen Quatsch sein zu lassen, derartige Blaupausen als W!chsv0rlagen für weitere Zensur zu veröffentlichen? Auf USB-Brieftauben ist verlass, ganz ohne Filter!
 
Schutz der Bevölkerung? Wohl eher Bevormundung bzw. Verbot für die Bevölkerung! Der Titel "Breitband-Mnister" sagt eigentlich schon alles ...
 
"Zensur-Führer" muss das heißen, "Breitband-Minister" ist eine Verharmlosung! STASI-2.0, der internationale Exportschlager, das Nachfolgemodell der kurzlebigen "drittes Reich" GESTAPO v.1.0, gepaart mit raubkopierter chinesischer Zensur-Technologie. Selbstverständlich stellen sich ehemals freiheitlich demokratisch orentierte Staaten damit auf eine Stufe noch sehr weit unterhalb von Juntas, von deren diktatorischem Verhalten man schon seit langem nichts anders erwarten konnte. Wenn man mal bedenkt, das es sich beim Internet um Telekommunikation handelt, dass ist also gerade so, als würde Telefonieren durch böswillige diktatorische Zensur-Führer und ihre willfährigen Helfershelfer mutwillig gestört und zensiert.
 
Dann wird das Filesharing halt in geschlossene Communitys abwandern oder Rapidshare u.ä. verwenden. ... Wie will man ein RAR-Archiv überprüfen das mit Passwort geschützt ist und nur 635462.rar heißt? ... Der Filter ist nur eine kurzweilige Sache bis neue Wege etabliert sind. Man kann es nicht unterbinden,das geht nicht. ... man kann auch innerhalb eines Freundschaftskreises per FTP über private Server tauschen. Und diese Freunde müssen nun nicht grad um die Ecke wohnen,sondern können ja auch auf der anderen Seite der Welt wohnen. Globalisierung macht es möglich. Dieser Filter ist bestenfalls ärgerlich, aber nicht wirksam.
 
200 neue atomkrftwerke und 2000 datenzentren bräuchte man
 
"Schutz der Bevölkerung vor "nicht akzeptablem" Material" oder "die Bevölkerung vor Inhalten zu schützen, die als illegal gelten oder als unpassend eingestuft werden" hahaha. ich stelle mir das grade so vor als ob das internet den user zum filesharing zwingt und dann springt der superstaat ein und rettet den user vor dem bösen filesharing. echt amüsand wie sich die politiker bemühen eine neue diktatorische weltordnung zu etablieren. die reisen sich alle drum. der mensch hat nichts aus den letzten beiden weltkriegen gelernt und aus den jetzigen kriegen sowieso nicht. ich kann die elite verstehen das sie alles kontrollieren wollen und ihre macht festigen wollen. was ich doch schade finde ist diese masse von zombies von denen wir wieviele sind?! 6mrd.?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles