Rechnerkauf: Downgrade auf XP weiter stark gefragt

Windows Vista Trotz verschiedener Verbesserungen und einer größeren Image-Kampagne gelingt es Microsoft offenbar nicht in größerem Umfang, den Kunden Windows Vista schmackhaft zu machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieso? haben die keine guten rechner? xp ist doch langweilig auf schnellen rechner.
 
@christi1992: ...und wenn du älter bist, wirst auch du feststellen, dass es PCs an noch ganz anderen Stellen gibt, als bei den Leuten zu Hause zum Zocken und Surfen. :-)
 
@christi1992: Vista ist noch nicht ausgereift und wieso sollte ich soviele Resourcen nur wegen dem Design draufgehen lassen. Was hat Vista für Vorteile
 
@christi1992: aber nicht so langweilig, wie deine kommentare... ich weiss ja nicht, was du die ganze zeit an deinem rechner machst, aber ich arbeite mit programmen, die unter dem os laufen und geile mich nicht am os auf...das einzige, was ich sehe, ist die taskleiste und auch nur dann, wenn ich sie anschaue, um ein programm anzuwählen... [nachtrag: natürlich darf die sicherheit auch nicht zu kurz kommen, man darf als user nicht nur das arbeiten sehen, sondern auch die sicherheit... ein zweischneidiges schwert... aber trotzdem fummelt man nicht nur am os, dazu ist es ja nicht da...____19.12.,08___22:38]
 
@der_ingo: ... da kann ich nur zustimmen. Beispielsweise gibt es derzeit keinen Bedarf nach Vista für die Rechner in der Firma, in der ich arbeite. Wozu auch? Die Rechner sind nicht mehr die taufrischesten, haben eine Menge (nötiger) Tasks/Programme laufen - somit siehts mit dem vorhandenen freien Speicher auch nicht allzu rosig aus. Ein Vista-Upgrade ist dementsprechend unnötig und unpassend. Natürlich kommen dann und wann neuere Geräte auch hinzu, doch der Gerätepark soll ein einheitliches Betriebssystem haben.

Mit der nächsten Gesamt-Hardwareumstellung sieht das Ganze dann wohl wieder anders aus - jedoch wird da schon Windows 7 auf dem Markt sein ...
 
@Rheakon: und was versprecht ihr euch von Win7? ich mein, in Firmen muss ein neues OS erstmal ausgebiebig getestet werden bevor es zum Einsatz geholt wird und wenn Win7 kommt, meint ihr, ihr braucht dann nicht ganz so starke Rechner? W7 ist nichtmal fertig und schon setzen viele große Hoffnungen darin. Hat ja auch lang genug gedauert bis die Firmen auf XP umgestellt hatten, kenne einige Firmen die erstmal das SP2 abgewartet haben. Aber es ist nunmal der schlechte Ruf der vorraus eilt. Und ob nun Bedarf besteht sollte man mal ganz anders sehen, Sicherheitsfunktionen sollten immer ein Bedarf darstellen, jedenfalls in Firmen aber es muss in einen vernünftigen Rahmen ablaufen, ohne Moos nix los deswegen stellt keiner um.
 
@Sohoko: ich persönlich verspreche mir von Win7 noch gar nichts - ich glaube nur das, was ich sehe und selber getestet habe. Ich habe ja auch nicht gemeint, dass Vista schlecht ist - sondern es ist derzeitig einfach für (unsere) Firmenrechner unnötig. Bis zur nächsten Umstellung dauert es noch lang und deshalb wird Vista wohl keinen Einzug auf den neuen Rechnern finden. Bzgl Testen: die Testphase der letzten Hardwareerneuerung (damals mit Umstellung von Windows NT 4.0 auf Windows XP SP1) ist lange genug gelaufen, alle Anwendungen wurden ausführlich getestet und auf die Kompatibilität geachtet.
Sicherheitsfunktionen schön und gut - aber wie du eben selbst meintest - "ohne Moos nix los" und wenn eine Umstellung keinen erheblichen Mehrwert bringt (wovon man bei einer Umstellung NT > XP wohl doch reden kann) - rechnet sich eine Umstellung allein kostentechnisch nicht. (Wir sprechen hier von einer Anzahl von über 600 Geräten).
 
@Rheakon: naja, wenn die kassen knapp sind dann ist es egal ob nun 2 rechner oder 600... ich würd nen Firmenrechner auch nur auf Vista bringen wenn er die Grundvorraussetzungen erfüllt und zwar nicht auf Design des desktops hin oder so... sondern wenn die genutzte Software auch passt, ansonste verliert man nur aber wenn die Software jetzt schon nicht kompatibel ist dann auch nicht mit W7... jedenfalls rechnet es sich nicht wenn man nur Intranet hat und nur Office Pcs vorhanden sind... wobei nen Intranet von 600 PCs schon spassig wird mit Vista aber dann bitte nicht als Admin :)
 
@klein-m: ich stimme dir voll und ganz zu, und bei der vista ketzerei nur ein (-) bislang. haben die vistafans schon weihnachten? :)
 
@Rheakon: wir bekommen ständ neu dell rechner mit dual core intel cpus, 4 gb ram und netter grafikkarte ... was wird drauf installiert ... klar windows xp ... was denn sonst, wir wollen ja arbeiten ... einer wollte unbedingt vista (klar war der chef), der ist jetzt froh wenn er einen der neuen mit windos xp bekommt ... ist einfach schneller und komfortabler ..... die downgradeoption gibt es ja nur weil ms dann wieder eine der vielen vistalizenzen offiziell verkauft hat. warauf die benutzer wirklich arbeiten ist ja nebensächlich
 
@GokuSS4:

Viele Resourcen wegen Design? Ja das XP Design gegenüber dem klassischen verbrauchte massiv mehr Resourcen, aber das neue Design von Vista läuft auf der Grafikkarte. Und das schafft sogar jede DirectX 9 Grafikkarte ohne Mühe. Es gibt andere Dinge die bei Vista stören aber sicher nicht das Design, zumal man auf eine abgespeckte Version zurückgreifen kann, die dann dem XP sehr nah kommt. Und die meisten nervigen Dinge an Vista haben mit Sicherheit zu tun. Hat man Alternativen (für Defender, Firewall) und schaltet sein wichtigstes Sicherheitsmodul, das Hirn, ein, dann kann man viel davon abschalten. Festplattenzugriffe andauernd, die hat man auch bei XP wenn man die Desktopsuchmaschine von MS installiert, bei Vista ist sie ab Werk einfach dabei. Kann man aber auch abschalten. Bei mir läuft mein Vista ebenbürtig performant wie meine XP Installation, da merkt man gar nichts (UAC, Defender, Firewall, DEP, Suchmaschine alles abgeschalten). Der 64bit Kernelschutz, verbessertes Prefetch, besserer Explorer, bessere Menustruktur, schnellerer Netstack (und neu geschrieben) usw. bleibt mir aber immer noch.
 
@JTR:
Wobei gerade der Suchindex imho einer der größten Vorteile von Vista ist.
 
@Chris81: Wenn ich nen rechner installe, ist das die funktion die als erstes ausgeschaltet wird.. also lokal weiß ich wo meine daten liegen. Sehr traurig wenn man bei 1TB suchen muss. und keine Ordnung hat.
 
@Chris81: ich weiß nicht, suchst Du sooft? Die Sucherei ist etwas was ich persönlich einmal im Jahr brauche - und dafür soll die Kiste unter Vista (by default) permanent umeinander rödeln? Fraglich, ob der Aufwand in irgend einem Verhältnis steht!?!
 
@christi1992: Oh Gott, solch einen dummen Kommentar habe ich bei WF wirklich noch niemals gelesen... Zeugt davon das du hinterm Mond lebst, oder so ein Typ bist wo man den Monitor abwischen muss, wenn du mit Word gearbeitet hast. Ein Tip... Tipex ist NICHT gut zum korrigieren von Word-Dokumenten geeignet :-)... Und gaaaaaanz nebenbei -> Intel Quad Core / Aktulles 350Euro MB / 4GB Arbeitsspeicher / Moderne X2 Grafikkarte / OS: WinXP Prof X64 ... und nein, mein PC ist nicht zu schwach für Vista, Vista ist zu schwach für meine Bedürfnisse...
 
@silentius: generell ist Windows zu schwach für meine Bedürfnisse... da nimmt sich in meinen Augen XP und Vista kaum was :)
 
@Flanders: Beruflich nutzen wir eine hochangepasste Version von Debian, welche sowohl xp als auch vista schlägt. Aber privat habe ich noch anderen Bedürfnisse, als dies beruflich der Fall ist!
 
Die Meinung Vista sei nicht gut sitzt leider einfach noch zu tief drin...ich bin hochzufrieden mit Vista und möchte nciht mehr zu XP wechseln!
 
@Fireblade310: manchmal hat man keine Wahl, ob man nun das gute XP oder das vielfach bessere Vista einsetzen kann. In Firmen finden Migrationen nicht immer dann statt, wenn Microsoft eine neue Version rausgebracht hat.
 
@Fireblade310: naja wenn jetzt in nem Jahr Windows 7 rauskommt, dann würd ich mir jetzt auch kein Vista kaufen, sondern XP
 
@gonzohuerth: Ui ich würd euch allen raten ein Vista zu kaufen :) ich hab da MS intern von etwas großem für alle die einen LEGALEN vista key haben gehört :)
 
@Ludacris: Ich hoffe es doch mal :) @gonzohuerth : und wo besteht da die Logik? du weisst das es da keine gibt oder?
 
@Fireblade310: Just in diesem Moment bin ich mit der Neuinstallation von XP fertig geworden. Zuvor hatte ich (mal wieder) testweise Vista installiert und bin (mal wieder) zu dem Entschluss gekommen, dass es noch immer die selbe Systembremse und die selbe Unhandlichkeit darstellt wie eh und je.
 
@Slizur: man sollte das passende System natürlich haben :)
 
@Magguz: Ich denke ein C2D E8400 + GeForce8800Ultra + 4GB RAM sollten für Vista ausreichend sein....
 
@Slizur: dann hast du defekte Hardware! Performancebremse ist nämlich bullshit! Bei deinem System flutscht Vista genauso gut wie XP... und wenn du jetzt mit dem Argument "RAM verbrauch" argumentierst, sehe ich die Diskussion als sinnlos!
 
@Magguz: Das sieht man auch nicht wenn man mit der oberfläche arbeitet und nichts weiter macht, teste es mal mit games, da wirst schon sehn das das mit dem ram doch nicht so toll ist... ^^
 
@Fireblade310: Ja, Vista ist ganz okay. Aber leider laufen die alten Drucker nicht mehr drauf. Aber man kann ja nicht alles haben. AN DIE MINUS-GEBER: Könnt Ihr den Mist mal lassen? -.- DANKE! :D
 
@Magguz: Naja, es ist ja nicht so, als ob es nicht faktisch erwiesen wäre, dass Vista mehr RAM verbraucht als XP... Und das Argument, der RAM wird besser verwaltet, schlägt sich im täglichen Arbeiten leider nicht nieder. Diese News spiegeln eindeutig die Meinung wieder, die ich in Fachkreisen immer und immer wieder zu hören bekomme: Für 08-15-Endanwender ist Vista optimal geeignet, aber jeder, der produktiv damit arbeiten muss/will, lässt die Finger davon. Performancebremse ist nämlich leider kein Bullshit, sondern traurige Realität, und leider noch lange nicht das Ende der Fahnenstange...
 
@Clawhammer: wenn du dir meinen Rechner anschaust, wirst du sehen das ich nicht nur "arbeite"... ich zocke auch gerne und arbeite mit Filmen... @AndyMachine: Mehr RAM wird verbraucht... finde ich auch nicht weiter schlimm, ist ja nicht im GB bereich... schonmal die RAM Preise angeguckt? für 6€ bekommste schon nen billig 1GB Riegel! Dein Argument "Produktiv" hört man öfters in "ich bin ein toller IT Spezi"-Kreisen, aber nicht bei in wirklich guten Kreisen! Solche Leute gibt es ja häufig... "ja ich arbeite im Conrad/K&M/Alternate, ich bin ein IT profi..." die reine produktivumgebung wurde deutlich vereinfacht und übersichtlicher gestaltet! ach ja nen Tipp: du solltest auf Linux umsteigen... Ein XP wo jeder hansel Admin hat und sich leicht sein System abschiessen kann wird es nicht mehr geben! P.S: ich war das minus nicht, mein Plus hat nicht wirklich geholfen gehabt... O_o
 
@Magguz: genau, nur it-profis arbeiten mit einem computer produktiv... wer anderes kann das einfach nicht...
 
@klein-m: du hast meinen Text nicht verstanden... ich habe nirgends das geschrieben was du behauptest... ich bin lediglich auf ein Argument von AndyMachine eingegangen! Im übrigen ist dein Satzbau katastrophal! (bezogen auf: "wer anderes kann das einfach nicht"
 
@Magguz: Auf die "ich bin ein toller IT-Spezi"-Kreise (die ich übrigens aus leidlicher eigener Erfahrung auch kenne) wollte ich jetzt eigentlich nicht anspielen, denn das sind bisher die Leute, die Vista in höchsten Tönen loben, weil sie die Propaganda von Microsoft lesen und glauben. Ich rede von den Kreisen, in denen fachlich ausgebildete IT-Administratoren Ihre Meinung offen und ehrlich preisgeben, ohne dass irgendwelche Gaming-Kiddies oder End-User dazwischenfunken. Selbstverständlich gibt es auch "Pro-Vista-Aktivisten" in dieser Runde ABER genau die sind es, die mit ihrem Computer weder spielen, noch Fotos oder Videos bearbeiten, noch ein Netzwerk mit mehr als zwei Computern betreiben. Aber ich lass mich da auch auf keine Diskussion mehr ein, denn die ist längst an anderer Stelle gelaufen und ich sehe keinen Sinn darin, mich mit anderen darum zu kloppen, ob meine Erfahrungen "richtig" oder "falsch" sind. Ich habe sie schließlich gemacht, so wie viele andere auch. Da kann der Magguz jetzt tatsächlich besser mit Vista zurecht kommen als der Clawhammer. Wayne interessierts? Es gibt eigentlich nur ein Argument, welches für Vista wirklich zieht: Wenn es so toll wäre, wie viele von euch hier behaupten (und andere wegen ihrer gegenteiligen Ansichten tatsächlich anpflaumen müssen) dann würde es gekauft werden! Dass Microsoft ständig schreit, die Verkaufszahlen von Vista würden ständig steigen, ist pure Schönmalerei, denn die normalen Leute haben seit Mitte 2007 ja keine Wahl mehr als beim Fertig-PC-Kauf Vista mitzukaufen. Sieht man sich aber die reinen Verkaufszahlen der Versionen an, die unabhängig von PCs verkauft werden, spricht das ja wohl eine eindeutige Sprache. Vista... lol
 
@AndyMachine: zu deinem argument "dann würde es gekauft werden"... Mein Vater zb, hat noch nie mit Vista gearbeitet noch hat er es richtig in Aktion gesehen und trotzdem sagt er, er wartet lieber auf Win7... und warum? Weil die negativ Propaganda am Anfang von Vista viele beeinflusst hat und es immer noch in vielen Köpfen drinne hängt... und was dein Argument "die reinen Verkaufszahlen der Versionen an, die unabhängig von PCs verkauft werden, spricht das ja wohl eine eindeutige Sprache" geh auf Alternate und guck dir dort das meist verkaufe OS an... http://tinyurl.com/63hvjy nur so als beispiel!
 
@AndyMachine: Ich zähle michbzu den IT-Spezialisten, obwohl ich noch in der Ausbildung stecke...ich spiele, mache Fotobearbeitung mit Lightroom, betreue ein Heimnetz mit 5 Vista und 2 XP sowie 1 ME Rechner und 1 Windows Home Server...und ich bin trotzdem pro Vista...
 
@bluefisch200: niiiemals, sowas gibbet net *achtung, Ironie*
 
@Magguz: Okay, ich nehme alles zurück, du hast recht. Bei Alternate ist Vista Home Premium das meistverkaufte OS. Damit ist ja klar, was fakt ist. Weil bei Alternate Vista Home Premium das meistverkaufte OS ist, hast du recht. Punkt. Gibts nichts mehr zu sagen. *innerlichweglach* Dass bluefisch200 positive Erfahrungen mit Vista gemacht hat, freut mich für ihn und ich wünsche ihm alles Gute auf seinem weiteren Lebensweg... Aber ich glaube, ihr habt beide nicht verstanden, um was es mir geht... Jeder hat seine EIGENE Meinung über Vista, die er sich wohl nicht aus der Nase gezogen haben wird. Aber dass man sich gleich irgendwie anpflaumen muss, nur weil die Meinungen auseinander gehen... Es gibt Fakten zu Vista, in die eine und in die andere Richtung. Glaub mir, ich hab Vista monatelang benutzt und mir immer wieder gesagt, die positiven Tests überwiegen die negativen, Vista ist gut. Aber es war nun mal nicht die Wahrheit. Und wenn ich erlebe, wie (nur eins von vielen Beispielen) mein blöder NoName-Bluetooth-USB-Dongle unter Vista einfach nicht ans Laufen zu kriegen ist, und unter XP steck ich ihn an und es rennt, ohne Treiber und ohne Hickhack... Outlook braucht unter Vista selten unter 10 Sekunden um zu starten (bei grad mal 300MB PST-Datei), hier unter XP drück ich auf den Knopf und nach spätestens zwei Sekunden ist es da und hat alle eMails abgerufen... Und warum sich die Netzwerk-Übertragungsleistung unter Vista halbiert... Das sind meine Erfahrungen, wo ich mir denke, mensch, ich hab mir doch nicht ne Gurke für viereinhalbtausend Öcken da hin gestellt, damit das so vor sich hin kriecht... Ich lach meine Freundin immer aus, wenn ich bei ihr aufm DualCore Notebook mit 2GB RAM ne blöde Textdatei in den Papierkorb verschiebe und dann kommt die Anzeige mit Fortschrittsbalken, die dann tatsächlich gut drei Sekunden angezeigt bleibt... Oder wenn sie über UMTS ins Internet geht und jedes Mal fragt Vista, was das denn jetzt für ein Netzwerk ist, privat, öffentlich, etc... Da krieg ich zu viel! Da gibts für mich kein "falsch" und "richtig". Das sind Fakten. Genauso wie es Fakt ist, dass ein 32bit OS keine 4gig RAM nutzen kann und alle 32bit Programme auf nem 64bit OS unter ner Emulationsschicht laufen und deshalb langsamer sind als auf nem nativen 32bit OS. Und ich find, 2GB RAM für nen blödes Betriebssystem sollten doch reichen!
 
@AndyMachine: Was erzählst du da eigentlich für Unwahrheiten? Outlook braucht unter Vista ca. 0.5-1 Sekunde und der Wow65 hat etwa 1% Leistungsverlust...auch die anderen Punkte...aus dem Web gesucht?
 
@AndyMachine: ich sag nur eins zu dir: **** wie nen Meter Feldweg... du redest von jeder hat seine eigene Meinung und darf diese auch haben und gleichzeitig fechtest du unsere guten Erfahrungen an und stellst sie als "nicht wahr" hin... echt arm!
 
@bluefisch200: Siehst du, das mein ich. Du sagst "Unwahrheiten". Hast du mit meinem teuer angeschafften und professionell auf Geschwindigkeit getrimmten System unter Vista und dann vergleichsweise unter XP gearbeitet? Kannst du tatsächlich sagen, was hier "wahr" ist und was nicht? Ich glaube nicht. Lass andere Ihre Meinung haben, die auf Ihren Erfahrungen beruht, schließlich lassen sie dir auch deine. Soll ich jetzt sagen, du lügst, wenn du sagst, Vista läuft bei dir? Auch die anderen Punkte... Hast DU nicht erlebt, hab ICH erlebt. Gibt auch Leute, die mit XP Probleme haben, denen sag ich doch auch nicht dass sie lügen... man man man... @Magguz: Bezüglich des Meters Feldweg... lies mal meine Kommentare in Ruhe durch und dann sag mir, wann ich irgendwo geschrieben habe, dass eure Erfahrungen "nicht wahr" sind. Dann reden wir noch mal.
 
@AndyMachine: Danke für Deine Darstellung. Das deckt sich in vielen Teilen mit meinen Erfahrungen. Vista ist neuer als XP. Fakt. Es ist langsamer als XP. Fakt. Eher im Gegenteil...es kann auch nicht wirklich mehr als XP. Fakt! Wozu sollte ich mir diesen platten- und arbeitsspeicherfressenden Mist, auf dem viele alte Peripheriegeräte nicht mehr funktionieren, denn antun? Vor allem als Firma? Weil der Umstieg auf Vista nur Geld kosten würde! Aber keine zursätzliche Produktivität bringt!! Statt dessen nur mehr Ärger...achja, sieht wohl nett aus! (Fakt!)
Ich schau mich frühestens 2014 nach ner Alternative zu XP um - wenn der Support für XP dann endgültig endet...
 
@Powermike: DANKESCHÖN
Das baut mich echt auf ^^
@Magguz: Siehst du, es gibt auch Leute, die die gleichen Erfahrungen wie ich gemacht haben. Jetzt halt aber bitte an dich und mach ihn nicht fertig deswegen!
 
@AndyMachine: naja finds ganz schön dreist eigene Meinungen als Fakt da zu stellen, aber macht das nur! Viel Spaß ihr zwei :) Tipp: eure fakten basieren auf der RTM, nicht aber auf dem aktuellen Vista-Stand... Was ich bezüglich Alternate sagen wollte, es war ein beispiel, das hättest du auch lesen können, da hängt nämlich ein "zb" dran :) Ach ja, ich sag Vista ist schneller einfacher und besser und DAS ist Fakt :-O
 
@AndyMachine: Danke, du nimmst mir das wort aus dem mund ...
 
@Magguz: Die Verkaufszahlen von Alternate und ähnlichen Verkäufern sind wohl nicht das richtige Argument um Vista Verkaufszahlen zu verdeutlichen, könntest gleich "Das kauf ich euch ab" und "Geiz ist Geil" mit aufführen. LoL
@AndyMachine @Powermike kann euch nur zustimmen. :-)
Vista ist "nett" "bunt" etc. aber wenn es daran geht "unterhalb" der bunten Oberfläche zu arbeiten versagt es leider kläglich.
 
@Magguz: also was meine meinung, und die ist deckungsgleich mit den beiden vorrednern angeht, diese basiert ganz und gar nicht nur auf der rtm, sondern SP1 alleine SP1 mit patches, SP2 beta und SP2 beta mit patches. da ich das evaluiere muß ich das ganze auch verifizieren und nicht nur sagen, ich gkaube sp2 beta bootet schneller, so rein gefühlsmäßig. sondern ich muß das wirklich maessen, was übrigens auch sehr zeitaufwändig ist. fakt ist auf jeden fall, das das SP1 keinen performance vorteil bringt. nicht einmal meßbar. mit sp2 beta waren so etwa 5%, die sich aber über den tag revidierten und das ding war langsamer als mit SP1 ... das sind keine meinungen ... das sing auch keine dreißten meinungen ... sondern das ist fakt.
 
@Magguz: und was soll an dem satzbau ("wer anderes kann das einfach nicht") katastrophal sein?.. ist ein normaler satz... kein plan wo du deutsch gelernt hast...
 
@Clawhammer:

Gar nichts, denn die Spiele laufen identisch schnell auf XP und Vista, das haben auch grössere Benchmark Reihen von bekannten Hardware Sites gezeigt. Aber sein System richtig konfigurieren können muss man natürlich. Ab Werk wie es daher kommt gebe ich dir recht, ist Vista nicht so der Bringer. Hat man mal ein paar überflüssige Dinge wie Firewall (gehört eh in den Router, und das Desktopfirewalls Blödsinn sind, ist auch unlängst bewiesen), DEP und UAC deaktiviert, dann flutscht es auch. Am meisten Resourcen (wegen Festplattenzugriffe) braucht übrigens die Dekstopsuchmaschine, die man ja bei XP auch nachinstallieren kann, und dort dann das System genauso ausbremst. Das Prefetching bremst gar nicht, nutzt aber bei Idle die RAM endlich gescheit aus. Wer das nicht kapiert hat, hat die Besserungen bei Vista ansich nicht kapiert und soll auch besser bei XP bleiben. Meine Vista Installation ist jedenfalls genauso schnell wie die XP Installation auf denselben Rechner (Dualboot).
 
@Fireblade310: Ich hatte Vista. habs nach 3 Monaten gelöscht. Sonst hätte ich den Laptop an die Wand geknallt. Allerdings erstaunt mich dieser tread, wo doch so viele andere threads Vista in den Himmel heben und Microsoft doch so wahnsinnig glücklich über die Akzeptanz von Vista ist.
 
@all: was hab ich denn da wieder angestoßen :-( Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Bei mir zu Hause steht ein Windows 2008 Server mit einem XP client und 4 Vista clients ans AD und an den Exchange angebunden. Die XP Maschine braucht deutlich länger zum Booten und um Outlook zu starten, auch da wird noch Vista drauf kommen...meine Freundin hat sich ein Notebook mit XP gekauft und anschließend auf Vista upgegradet und würde es nimmer hergeben wollen. Ich nutze Vista auch in der Arbeit auf einer älteren Maschine, es läuft bestens, sogar Bildbearbeitung ist möglich. Zu Hause habe ich einen E8400 mit 4GB RAM und eine 9800GT, das Vista rennt selbst nach 7 Monaten noch wie geschmiert...das hatte ich bei XP nie und ich Bastle nicht weniger und probiere nicht weniger aus, und Spielen geht auch wunderbar...also ICH für meinen Teil bin zufrieden und würde es nicht missen wollen, und ja, am Anfang war Vista nicht der Burner, aber es wurde vieles verbessert und inzwischen ist es gut.
 
@Magguz: Junge, ich hab eigentlich gar keine Lust mehr auf so'n Blödsinn zu antworten, aber ich tu's trotzdem: Lies erstmal richtig durch, was ich schreibe, dann begreife es, und dann antworte darauf. Ich habe nirgends gesagt dass meine Meinung Fakt ist, sondern dass meine Erlebnisse Fakt sind. Und diese Erlebnisse decken sich zufällig mit denen von anderen, die hier schreiben. Deine Erlebnisse decken sich doch auch mit anderen, und, mach ich dich deswegen blöd von der Seite an? Und wie kommst du plötzlich darauf, dass ich die RTM benutze? Hast du mein Vista gesehen? Ich hab meine Meinung (auch das ist Fakt) und die anderen auch. Lass uns doch leben.
 
@Fireblade310: ich möchte auch nicht mehr von Ubuntu zu XP wechseln. :)
 
woher ihr immer eure fakten habt vor allem @ruder... überall sieht man Benchmarks (keine Spiele) und dergleichen wo teilweise deutlich zu sehen ist, dass Vista SP1 nen Performanceschub bekommen hat... @Andy: wie wärs einfach wenn du nicht mehr schreibst? du interessierst mich nicht... und deine "Meinungsfakten" sind soviel wert wie nen weisses Blatt! @klein_m: wenn du deinen satz verstehst und als richtig darstellst, geh zurück zur schule... selbst wenn man versucht Kommas ein zu setzten ergibt der keinen sinn!
 
@Magguz: Jetzt musste ich fast lachen... Deine "Fakten" sind mehr wert? Und dann hackst du auf allen rum die was anderes sagen als du... O mein Gott...
 
@Magguz: benchmark tests bilden so gut wie gar nicht die realität ab, sondern beschreiben welche komponente prinzipiell wie leistungsfähig ist. ich habe noch keinen benchmarktest gefunden der bedienvorgänge wirklich abbilden würde. (vielleicht kennt hier jemand so etwas). ich mache in der regel fünf bis sieben durchläufe bestimmter vorgänge, die reproduzierbar sein müssen, und messe das ganz schlicht mit einer stopuhr. wenn die verschiedenen ergebnisse keine großen ausreißer zeigen, halte ich sie für plausibel. ist ganz einfach, dauert nur seine zeit.
 
@ruder: Eben genau das! Klares (+)
 
@ruder: mit der stoppuhr... *kopfschüttel* und dann sagen gefühlte werte sind Blödsinn... zu diesem Argument fehlen mir die worte! so ein Schwachsinn... du hast soeben bei den meisten deine Glaubwürdigkeit als "professionell" verloren!
 
@Magguz: Dafür hast du sie nie gehabt ^^ Außerdem hat er mit den Benchmarks recht, so sehr dir das auch nicht in den Kram passt. Wie sollten Benchmarks unter Laborbedingungen auch in der Lage sein, die tägliche Arbeit von Millionen Menschen unter individuellen Bedingungen nachbilden zu können?
 
@AndyMachine:
Also ich mag Vista. Und ich bearbeite beruflich Videos (Premiere(AfterEffects). Darüberhinaus spiele ich ab und an auch mal ein Game (Crysis/FarCry 2 etc.) und unter Vista hbe ich absolut keine Performance-Einbußen. Ganz im Gegenteil. Ich kann es absolut nicht nachvollziehen was an Vista schlecht gemacht wird.
Ach ja mein Rechner (D2C 8400, 2GB Ram, Vista Business 64, Geforce 8800-768MB)
 
@sakrileg9: die beiden haben ihre festgefahrene meinung die sie sich in der ComputerBild damals gebildet haben und sich nun gegenseitig mit 2 Promille und ner Stoppuhr bestätigen, fertig! lass die zwei IT_Spezis am besten rumschwafeln :)
 
@Magguz: Okay, machen wir nen Schlussstrich. Großer Magguz, du bist der unbestreitbare Meister aller Computer und Betriebssysteme und du hast mit allem recht. Keiner wird es wagen sich dir in den Weg zu stellen denn deine Meinung ist die einzige die jemals gezählt hat und für immer zählen wird. Wenn du die PCs der Leute, die anderer Meinung sind, gebaut und konfiguriert hättest, würden die Vista auch besser finden als XP, denn du kannst es viel besser als alle anderen. Ich hoffe, du bist jetzt zufrieden und lässt andere Leute trotzdem Ihre Meinung haben, auch wenn sie unbedeutend ist. Nimm dir ein Beispiel an deinem Vorredner. Der bringt seine Meinung sachlich rüber ohne persönlich werden zu müssen. Persönlich werden ohnehin nur die, die mit sachlicher Argumentation nicht mehr weiter kommen.
 
"Persönlich werden ohnehin nur die, die mit sachlicher Argumentation nicht mehr weiter kommen." oh ja du weiser Junge... Aber das glaubst du hoffentlich nicht selber, sonst wirst du in deinem Leben nicht glücklich :)
 
@Magguz: Siehst du ^^ immer und immer wieder
 
@Magguz: was gibt es da nicht zu verstehen und warum willst du dort ein komma setzen?... "wer anderes..." (nicht it-menschen) "...kann das einfach nicht" (können jenes [bezogen auf: produktiv mit pcs artbeiten] einfach nicht)... soll ich das nächste mal sätze für dich schreiben, dir auch in der fibel hätten stehen können?... schicke den satz einfach deiner alten deutschlehrerin und frage dort nach...
 
@klein-m: aso du meinst "JEMAND anderes kann das nicht!" man sollte auf die wortwahl achten... lern deutsch junge... oh man "wer anderes" anstelle von "jemand" da bekommt man echt ein krampf, und meine ehemaligen DeutschlehreR sicherlich auch!
 
@Magguz: bei deinem gesülze bekommt man einen krampf! nur weil du es nicht kennst, heisst es gleich, dass es nicht stimmt?... ja du großer meister, ich unterwerfe mich... *urstigbückundanbet*... "wer anderes" ist ein gebräuclicher ersatz für "jemand anderes"... kannst ja mal als beispiel ["wer anderes"] in deine suchmaschine eingeben oder deine eltern fragen, wenn du deinen lehrer nicht fragen willst... (bestes beispiel: "war ich es oder wer [jemand] anderes?" __> ist wohl auch falsch?)... du spinner...
 
@klein-m: das ist übelste umgangsprache ausm weitesten hinterdeutschland... Wenn du kein vernünftigen Satz schreiben kannst, dann lass es! und nebenbei, ich bin schon länger aus der Schule raus, da musst du leider aushelfen und deiner Lehrerin den Satz vorlegen... ach ne du hast ja ferien...
 
@Magguz: dann würde ich an deiner stelle nicht "ausm" (AUS DEM)/ "lern" (LERNE / "aso" (ACHSO) / "ach ne" (ACH NEIN) / u.v.m. schreiben, wenn du was gegen umgangSsprache hast... damit hast du dich selber disqualifiziert... ... ... ferien?... ich glaube nicht... habe vor 4,5 jahren mein abi beendet... laut "deutsche rechtschreibung" kann ich es benutzen... ist zwar umgangSsprachlich, aber erlaubt... hat soagr einen namen: indefinitpronomen... also, was gibt es da nicht zu verstehen und ist katastrophal?... da brauchst du nicht einen auf dicke hose machen und mir vorwerfen, dass ich keinEN vernünftigen satz schreiben kann... ich schreibe hier keine doktorarbeit...
 
@Magguz: was ist los, lieber magguz?... schlafen deine eltern schon, die dir deine "vernünftigen" sätze vorschreiben?... ich warte...
 
Da haben die Medien ja prima Erfolg gehabt, Vista runterzumachen. :/
 
@lennartb: Willst du uns damit sagen, dass WinFuture.de (Presse) schuld ist, dass Vista keiner haben will? ^^
 
@mr.wichtig: Jop das ist sie definitiv!
 
@mr.wichtig: Keine Ahnung in wie fern wf jetzt _gegen_ Vista war, allerdings konnte man in den üblichen Printmagazinen immerwieder lesen "Vista ist nocht instabil", "die neuen Funktionen brauch man nicht", "bleiben Sie solang wie möglich bei XP und knallen Sie sich Ihr XP lieber mit Programmen voll, die Vista-Funktionen nachmachen" usw usf. Klar, Kinderkrankheiten gab es (wie bei jedem OS), aber nach ein paar Monaten, und spätestens nach dem SP1 war Vista doch top.
 
@lennartb: Du hast geschrieben "Medien" und WF gehört zu diesen Medien!
 
Ich erinnere an "wegen Vista". Wurde sogar schon ein Runninggag.
 
@lennartb: er hat recht. Was die Fachpresse bzw. die Medien schreiben brennt sich in die Köpfe der Leute. Ist ganz simple Manipulation. Bevor das System draußen war, hatten viele ihr Urteil bereits gefällt.
 
@lennartb: Ja, leider wurden Meinungen gebildet, bevor es draußen war. Errecht die Redaktion von Computech (PCGH und co) war dabei. Aber später in den Benchmarks war dann doch Vista schneller, aber das haben wohl wenige gelesen.
 
@DARK-THREAT: Das war nicht nur die deutsche Presse... Vista vor SP1 war auch nicht wirklich tolle! und das sage ich, der es zum Releasedate hatte! ich hab es mir dann erst mitte/ende 2007 drauf gemacht...
 
@Magguz: Naja, ich hatte es kurz vorm Release (27. Januar 2007) und es lief besser als mein XPSP2 und ich wollte unbedingt ein volles unterstütztes 64Bit System haben. Damals waren die Benchmarks gleich mit die von XP (noch älteren CPU und ältere Graphikkarte) von daher hatte ich in der Sicht keine Nachteile. Seit dem SP1 ist Vista auf meinem PC XP überlegen. Das selbe Schicksal hat nun aber auch Vista von Win7.
 
@DARK-THREAT: Dann warst du, man muss es zugeben, so ziemlich die Ausnahme! alleine das Kopieren hat mir damals alle Nerven gekostet!
 
@lennartb: was für'n bµllshit! würde es nach dieser logik tatsächlich funktionieren dann müssten spätestens jetzt alle wie wild nach Vista verlangen! denn die gleichen medien hypen seit einem jahr Vista wie blöde. und die gleichen leute die vor 2 jahren diese hefte und andere medien gelesen und gesehen/gehört haben (und sich darüber haben beeinflussen lassen) lesen, sehen und hören diese magazine und andere medien heute genauso wie damals. also müsste rein theoretisch die gleiche manipulation greifen können und einen Vista-kaufrausch auslösen. - - - - - was aber wirklich geschah ist dieses: MS machte die leute mehr als 2 jahre lang heiß und scharf auf Vista! sie versprachen das blaue vom himmel herunter mit neuen noch nie dagewesenen features, einem neuem "superduper" dateisystem, alles wird besser, bunter, größer, sicherer und anwenderfreundlicher. tatsächlich ist von diesen versprechen relativ wenig bis gar nichts übriggeblieben. ein 1/2 jahr vor dem release verging kein einziger monat in dem nicht massiv zurückgerudert wurde - und infolgedessen flog, als eines der ersten killer-argumente für Vista schlechthin, das WinFS dateisystem raus und wurde auf WINDOWS 7 vertagt. und so ging es dann schlag auf schlag weiter (ich glaube kaum das ich alles aufzählen muss da allgemein bekannt). als regelrechten f:ck ins eigene knie kann man dann die ausgelöste debatte anführen die sich einstellte als MS anfing mit dem ganzen DRM/kopierschtz-sche:ß in geheimniskrämerisch anmutenden mauscheleien bei dem sie sich monatelang querstellten statt mal butter bei die fische zu packen und stattdessen einfach darüber auspackten was sache ist/war etc. (damit war dann das mass für viele die umsteigen wollten erstmal total voll - bis hin zu oberkante glas)! nach der einführung der zweite massive f:ck ins eigene knie - kompatiblitätsprobleme bis dahinaus und zurück und ein fast schon religiös zelebriertes VERSIONSCHAOS (bei dem sich dann viele kunden von MS über den tisch gezogen und betrogen fühlten - und wie bekannt, ließen diese dann anschließend darüber mächtig viel zornes-dampf ab in den entsprechenden und einschlägigen foren und medien - und manche zogen sogar vor gericht). der letzte große f:ck ins eigene knie hingegen war die fast endlose directX10 debatte (wie kommt es - wann kommt - geht dieses oder jenes etc.) und die bis dato fast täglich nachzulesende, von MS selbst massiv angestoßene debatte um WINDOWS 7 (und dessen relativ baldigen release-date)! alleine das lies dann zuletzt viele einflussreiche firmen öffentlich kundtun das man bevor man auf VISTA umsteigt - lieber doch noch die zeit abwartet bis WINDOWS 7 rauskommt (um nicht jetzt schon womöglich teuer aufs falsche pferd zu setzen). das diese aussagen von (bekannten und einflussreichen) firmen auch privatkunden beeinflussen und entsprechend zögern lassen, ist ja dann nur mehr als selbstverständlich und auch logisch nachvollziehbar, sehen es doch viele inzwischen so, das wenn sie jetzt in Vista teuer investieren, sie quasi einen haufen geld für veraltete - und spätestens in 2 jahren - komplett überholte technik aus dem fenster werfen würden (stichwort zB. und u.a. "WinFS") die dann womöglich nicht mal mehr abwärtskompatibel sein wird! - - - - - DU machst es dir in deinem designiertem FAN-BOY dasein wirklich einfach nur zu einfach wenn du den BUHMANN an die bösen medien weiterreichen willst! schlussendlich ist es doch MS selber gewesen (und ist es noch) die sich alles schon im vorfeld vermurksten- und sich selbst massivst im weg rumstanden und behindert haben. das kommunikationsproblem besteht eindeutig auf seiten von MS (und ihrer ewigen zB. geheimniskrämerischen mauscheleien, falschen ankündungen und leeren versprechen - die oftmals weder fisch noch fleisch sind. . .) und nicht auf seiten der medien und/oder der sich verweigernden kunden (ob privat oder firmen)! ich würde wenn ich ein MS vertreter wäre einfach mal anfangen klartext zu reden, den ehrlichen raushängen lassen und weniger luftschlösser produzieren (die dann sowieso regelmäßig in sich zusammenfallen). dann klappt's vllt. auch mal wieder mit der (jetzt immer mehr und schneller verloren gehenden) GLAUBWÜRDIGKEIT! im anschluss daran müssten sich dann die devoten MS-FAN-BOYS vllt. nicht mehr gar so sehr anstrengen, um immer wieder aufs neue, (fast schon reflexartig) die schuld bei anderen zu suchen!
 
@bilbao: meinste solch langen texte liest einer? Naja ich hab jedenfalls die ersten 10 zeilen gelesen und kann nur sagen, dass die Magazine am Anfang gemeckert haben und nur DAS bleibt bei den Menschen hängen! Viele Menschen haben genau zu diesem Zeitpunkt eine feste Meinung zu Vista gebildet! mehr nicht! EDIT: Mehr offen als mit closed (und bald open) Betas kann man doch gar nicht sein!
 
@bilbao: wow, da hat jemand aufgeräumt :) spitze, gebe dir vollkommen recht vorallem was die leeren versprechungen betrifft weil ich Vista damals auch nur wegen WinFS haben wollte... okay, trotz der leeren versprechen und zusatzfunktionen ist Vista dennoch das beste was MS bisher brachte (abgesehen von meinen heißgeliebten aber in tage gekommenen Win200 was später erweitert als XP verkauft wurde). Was politisch für ein unfug getrieben wurde ist schon nicht mehr lustig. glaub nicht das W7 da eine ausnahme machen wird... ich hör se jetzt schon heulen von wegen die bräuchten jetzt schon wieder neue Hardware oder auch das auch hier der Ram von 512Mb nicht ausreicht aber bei XP ist das angeblich schon massig, blabla blaaaa, das kommt dann mit W7 wieder auf.
 
@Sohoko: "das kommt dann mit W7 wieder auf" das denke ich auch! Viele werden dann wieder zurück auf den Boden der Tatsachen kommen und müssen dann einsehen, dass Gott in Form von Software doch nicht gekommen ist!
 
@bilbao: Das hat doch aber den 08/15 User nicht gejuckt, bzw. hat der doch gar nix davon mitbekommen. Der hat halt in seine Computerbild geguckt, gelesen "Vista ist scheisse!!!!111einseins" und sich seine "Meinung gebildet" (haha). Ich sag ja nicht, dass alle Medien universell daran Schuld sind, dass Vista keiner haben will, aber sie haben auf jedenfall eine Mitschuldl. Übrigens, MS-Fanboy bin ich mit Sicherheit nicht, auf meinem Lappi läuft seit Jahren Linux und Vista hab ich mittlerweile (seit kurzem) nur drauf, weil ich das kostenlos über MSDNAA bekomme :)
 
@bilbao: Ganz genau so isses. Wer hätte gedacht dass ich dir mal 100% zustimme und dir aus tiefstem Herzen ein (+) gebe :-)))
 
@lennartb: OK OK. in bezug auf dich nehme ich das "MS-FAN-BOY" wieder zurück. obwohl du zugeben musst das ein solcher genauso argumentieren würde ("die anderen sind schuld - MS ist nie schuld" etc.). gerade da setze ich ja an. dieser von dir angesprochene 08/15 user der damals in der CompostBild lass "Vista=Scheiße" ließt seit mind. genauso langer zeit (eigentlich schon viel länger) im gleichen magazin "VISTA=SUPER"! wenn es ihn, den 08/15 user, also anfangs abschreckte - so müsste es ihn jetzt (derselben logik folgend) ganz heiß und läufig auf Vista machen. vorallem wenn man bedenkt das die VISTA=POSITIV-kampagne nun mittlerweile schon fast doppelt so lange läuft wie die negative darstellung welche sich ja hauptsächlich nur im letzten halbjahr vor der veröffentlichung und im ersten halben jahr nach dem erscheinen breitmachte. geschuldet hauptsächlich den beiden diskussionen um die "DRM/kopierschutzsperre-geschichten" und dem fast monatlich praktizierten "feature-droppings". obendrauf und erschwerend hinzu (das habe ich im ersten posting ganz vergessen hinzuzufügen) kam dann noch die frage auf nach dem schier endlos scheinendem hardware-resourcenhunger von Vista (denn wie wir ja noch alle wissen kosteten vor noch nicht allzu langer zeit voll Vista-fähige PCs noch ein kleines vermögen / "remember"? zB. 2 GB arbeitsspeicher = 200 EURO (loch im geldbeutel) usw. usf. etc.). und wieder versagte MS auf ganzer linie in der kommunikation mit seinen potentiellen kunden. stattdessen beschenkten sie ihre klientel reichlich mit einem z.T. irreführendem, zT. verwirrendem "VERSIONS-CHAOS"! verstehst du jetzt was ich meine?
 
@bilbao: Das ist die ungeschminkte Wahrheit, die einige Vistaboys hier immer wieder versuchen schön zu reden.
 
@Sohoko: Das Win7 so viel besser wird glaube ich nicht, lasse mich aber gern überraschen. Was du über den Ram erzählst ist unfug. Wer bei den heutigen Preisen seinen Ram nicht mit mind. 2GB aufgestockt hat , ist selber schuld.
 
@molex: setzen 6. :-) neeee, quatsch beiseite - nochmal lesen. ich schrieb nicht von "heutigen RAM preisen" sondern von den "damaligen RAM preisen". und die lagen damals (je nach qualität und hersteller) bei ungefähr 90 bis 140 EURO pro GB-riegel. - - - - - bei den heutigen preisen gebe ich dir aber uneingeschränkt und vollkommen recht (extrem dumm derjenige der heute nicht seine speicherslots voll bestückt) - damals war aber (im vorfeld) ja nicht der RAM die alleinige überlegung wenn man sich mit der anschaffung von Vista beschäftigte (gemeint ist alles oberhalb der "home basic version"). im endeffekt war man meistens in dem bereich sich überlegen zu müssen einen nagelneuen (und damals noch vergleichsweise teuren) rechner anschaffen zu müssen (also auch neuer dicker prozzi, mama-board, grafikschleuder, leistungsstarkes e-werk, evtl. auch eine neue dicke hdd etc.). das einmal die preise für komponenten so derart krass in den keller rasseln würden konnte, (wiederum)-damals, keiner vorher-prognostizieren. ganz im gegenteil - es wurde weitläufig eher damit gerechnet das die preise wieder stärker anziehen und in die höhe schießen würden infolge der einsetzenden nachfrage (u.a. und im besonderen - "Wegen Vista"). man erinnere sich zurück: viele hardwarehersteller spielten öffentlich ja beinahe schon lustvoll mit ihren gen:talien (zumindest im geiste) in der gierigen erwartung auf reichlich satten gewinnen. manche sabberten ja schon so dermaßen - angesichts der von den "anallustikern" abgegebenen prognosen über möglicherweise kurz bevorstehenden riesengewinnen (im XXX-L %-bereich) - das es fast schon peinlich wurde denen überhaupt noch zuzuhören! es hätte nicht mehr viel gefehlt und so mancher hätte vor lauter vorfreude angefangen eier zu legen. goldgräberstimmung pur + fieber inklusive. weshalb dann auch alle auf einmal anfingen ihre lager überreichlich zu befüllen, auszubauen und überkapazitäten zu produzieren. als aber dann der ganz große RUN auf Vista ausblieb fingen die preise an zu rutschen - bis hin zum heutigen preisniveau! - - - - - jetzt verstanden?
 
@lennartb: Liegt wahrlich nicht an den Medien... :)
 
@molex: setzen 6. :-) neeee, quatsch beiseite - nochmal lesen. ich schrieb nicht von "heutigen RAM preisen" sondern von den "damaligen RAM preisen". und die lagen damals (je nach qualität und hersteller) bei ungefähr 90 bis 140 EURO pro GB-riegel. - - - - - bei den heutigen preisen gebe ich dir aber uneingeschränkt und vollkommen recht (extrem dumm derjenige der heute nicht seine speicherslots voll bestückt) - damals war aber (im vorfeld) ja nicht der RAM die alleinige überlegung wenn man sich mit der anschaffung von Vista beschäftigte (gemeint ist alles oberhalb der "home basic version"). im endeffekt war man meistens in dem bereich sich überlegen zu müssen einen nagelneuen (und damals noch vergleichsweise teuren) rechner anschaffen zu müssen (also auch neuer dicker prozzi, mama-board, grafikschleuder, leistungsstarkes e-werk, evtl. auch eine neue dicke hdd etc.). das einmal die preise für komponenten so derart krass in den keller rasseln würden konnte, (wiederum)-damals, keiner vorher-prognostizieren. ganz im gegenteil - es wurde weitläufig eher damit gerechnet das die preise wieder stärker anziehen und in die höhe schießen würden infolge der einsetzenden nachfrage (u.a. und im besonderen - "Wegen Vista"). man erinnere sich zurück: viele hardwarehersteller spielten öffentlich ja beinahe schon lustvoll mit ihren gen:talien (zumindest im geiste) in der gierigen erwartung auf reichlich satte gewinne. manche sabberten ja schon so dermaßen - angesichts der von den "anallustikern" abgegebenen prognosen über die möglicherweise kurz bevorstehenden riesengewinne (im XXX-L %-bereich) - das es fast schon peinlich wurde denen überhaupt noch zuzuhören! es hätte nicht mehr viel gefehlt und so mancher hätte vor lauter vorfreude angefangen eier zu legen. goldgräberstimmung pur + fieber inklusive. weshalb dann auch alle auf einmal anfingen ihre lager überreichlich zu befüllen, auszubauen und überkapazitäten zu produzieren. als aber dann der ganz große RUN auf Vista ausblieb fingen die preise an zu rutschen - bis hin zum heutigen preisniveau! - - - - - jetzt verstanden?
 
@molex: konnte man aber so in zahllosen Threads und Aussagen sehen das einige nicht Aufgerüstet haben. Ich kenne Privatpersonen die auch heute noch, übrigens glücklich und zufrieden, mit 256MB Ram rumdümpeln denn für ihre zwecke reichts dann auch wieder. nicht jeder macht den schneller, größer und besser wahn mit. Dann musst du dich in der genrellen Infrastruktur von Schulen/Firmen mal umschauen, da sind teilweise so alte Rechner im Einsatz da ist man schon froh das die überhaupt noch laufen. Und ob nun die Preise für DDRI-II billig wie nie sind so bringt denen es teilweise garnix weil die noch SDRam haben.
 
@bilbao: Klar hat Microsoft da Fehler gemacht, will ich gar nicht abstreiten. Und ich verstehe auch wenn man für Vista nicht extra aufrüsten will. Aber wenn ich schon einen neuen PC kaufe, dann nehm ich doch auch ein neues Betriebssystem. Vista ist doch auch nur bei den Rechner dabei, die auch die nötige Power haben. Deswegen werden die ganzen Netbooks ja auch noch mit XP ausgeliefert. Aber anders kann ich mir dieses festhalten an XP nicht erklären. Allerdings steht im Artikel oben auch nicht um was für Kunden es sich handelt (Privat/Geschäftskunden). Bei letzteren kann ichs ja verstehen, da man x-tausend Clients ja nicht mal eben upgraden kann. Aber man kennt das ja, war ja beim Umstieg auf XP ähnlich. :)
 
Verständlich. XP ist ausgereift, und im Gegensatz zu Bastlern und Kindern hat niemand Interesse an irgendwelchen Experimenten. Warum? Weil zwar jeder einen Computer hat oder haben will, aber niemand sich mit den Teilen im Detail auseinandersetzen will. Es gibt nämlich wirklich Interessanteres als einen Computer. Vista hatte ich mal, aber ich habe es nicht gemocht. Mit einigen Programmen gab es Probleme, und so wichtig war mir die nette Oberfläche auch nicht. Dann lieber XP, das schnell startet.
 
@Alter Sack:Nicht Verständlich. Vista ist genauso ausgereift, und im Gegensatz zu alten säcken und leiten mit veralteter hardware hat doch nimand interesse an XP. Warum? Weil kein mensch der sich mit pcs auskennt oder mit PCs nicht auskennt jemals ein downgrade machen wird. Nur die die denken dass sie toll sind, wenn sie Chip / PC Magazin oder ähnliches lesen, und denken dass sie aus diesem Grund alles wissen und den mags. blind vertrauen. XP hatte ich mal, aber ich habe es nicht gemocht. Es sieht scheiße aus und ich leg extremen wert auf die UI. Mit dem Startmenü kann ich nich umgehen und wenn ich ein programm starten will drück ich [winkey] und tipp den namen ein.. Dann lieber Vista, das sowieso schnell ist oder 7 (was ich atm auch verwende), was noch schneller ist.
 
@ludacris: ausgereift hin, ausgereift her... es ist keine pflicht, vista zu benutzen, egal wie gut es ist... _____"Weil kein mensch der sich mit pcs auskennt oder mit PCs nicht auskennt jemals ein downgrade machen wird.".. stimmt, die bauen nämlcih ihre pcs selber und benutzen ihr altes xp... :-)
 
@klein-m: Außer man möchte die neueste Hardware, die neuesten Proggs und Games etc, dann kommt man daran nicht vorbei.
 
@Ludacris: "... Weil kein mensch der sich mit pcs auskennt oder mit PCs nicht auskennt jemals ein downgrade machen wird. Nur die die denken dass sie toll sind, wenn sie Chip / PC Magazin oder ähnliches lesen, und denken dass sie aus diesem Grund alles wissen und den mags." // Tolles Statement, nur das in so Zeitschriften wie die Chip und Konsorten drin steht, man solle Vista benutzen!! // XP sieht also "scheiße" aus? ... hmm, uxtheme gibts ja nicht wirklich oder warte, das gibts ja sogar in Vista!!!! // "Mit dem Startmenü kann ich nich umgehen ..." ... Au back mein Zahn, benutzt Windows und rafft nicht mal das Startmenü. ... Jetzt kann jeder hier auf Winfuture bestätigen. DU KENNST DICH NICHT MIT PCs AUS!!!!! (Grüße an mein Freund Cpt. Capslock und seine SHIFT Crew)
 
@DARK-THREAT: Ich kann auch unter XP die neueste Hardware verwenden. Ich kann auch unter Windows XP die neueste Software verwenden. Selbst Spiele funktionieren alle, sogar Halo 2!!!! Like always ...
 
@upLinK|noW: Sich nicht mit einem OS auskennen ungleich sich nicht mit PC's auskennen.
 
@upLinK|noW: Dann möchte ich sehen, wie 3DMarke Ventage auf deinem XP Rechner läuft, oder ein DX10 Game, eine 64Bit 3D Renderingsoftware (vernünftig)...usw.
 
@DARK-THREAT: also... stalker clear sky (dx10 game) lauft auf meinem xp-rechner... habe damit keine problem, bis auf die ingame-bugs... dafür kann aber mein os nichts... vista heisst aber auch nicht automatisch gleich 64bit.. oder habe ich was verpasst?...
 
@DARK-THREAT: 3dmark Vantage ... Jaaa genau, die absolute Standardsoftware die auf jedem Rechner installiert sein muss, da sie so einen hochkarätig wertvollen Inhalt bietet!!! Und Rendern kann man ja rein gar nicht mit Windows XP Pro x64, da das ja nicht wirklich existiert und nur ein Hirngespinst ist!
 
@klein-m: XP kann kein DX10 nutzen, es ist nicht möglich, es korrekt umzusetzen. Und Stalker läuft da bestimmt unter DX9.0c. Und hast du mal XP64 gesehen, welche Treiberunterstützung dafür ist, besser gesagt kaum da ist? NT5 ist nunmal veraltete Software, die neuere Hardware nur bremmst.
 
@DARK-THREAT: XP x64 hat also schlechten Treibersupport? Hmm, Intel Chipsätze gehen, Nvidia Chipsätze gehen, AMD Chipsätze gehen. Soundkarten (Creative, etc.) gehen, Grafikkarten (Nvidia, ATI, Matrox, etc.) gehen, Scanner und Drucker gehen! ... "NT5 ist nunmal veraltete Software, die neuere Hardware nur remmst." ... Und noch ein Beweis das du von NIX und zwar absolut NIX ne Ahnung hast! Windows XP Professional x64 hat den Windows Server 2003 Kernel und nicht den gleichen Kernel wie Windows XP Professional x86!!
 
@DARK-THREAT: habe auch nie behauptet, dass ich es unter dx10 spiele... ich habe lediglich deine aussage widerlegt, dass man nicht zwingend vista braucht, um dx10-spiele, welches stalker eindeutig ist, zu spielen ... dass dann nur dx9.0c benutzt wird, ist eine andere sache... was juckt mich dx10?... so den unterschied zu dx9.0c, wie damals dx7 zu dx8 habe ich nun nicht gesehen, dass ich es nun unbedingt brauche und das es zwingend ist...
 
@upLinK|noW: Ich weiß, dass NT5.2 XP64 und Server 2003 ist (meine älteren Kommentare mit Erklärungen), aber NT6 ist das aktuelle OS von Microsoft.
 
@DARK-THREAT: Echt jetzt, oha ... wer hätte es gedacht, dass Windows Vista das aktuelle Betriebssystem von Microsoft ist! Verdammt, das hab ich echt nicht gewusst. Ich dachte echt immer es gibt Windows Updates die Windows aktuell halten. Naja, war der zweite Dienstag jeden Monat wohl nur Einbildung!!
 
@upLinK|noW: was geht mit dir junge? geh zurück in den kindergarten wenn du herum heulen willst und lies bitte mal genau... in den ganzen pc mags wurde circa ein jahr geschrieben das vista scheiße ist, auch wenn es uxtheme hacks und custom themes gibt, schaut XP immer noch nicht so aus wie ich es gerne hätte (und ja ich hab mir schon mal nen style gemacht) .. startmenu.. ja das is ein anderes kapitel, ich habs einfach lieber so wies in vista ist...
 
@DARK-THREAT: Hast du XP x64 eigentlich mal selbst getestet oder schreibst du nur was du irgenwo gelesen hast? Am Anfang war die Treiberunterstützung wirklich gering, was aber auch normal ist das ersten x64 OS von MS war. Aber das ist schon lange nicht mehr so.
 
@Ludacris: Öhm, warst du nicht der der vorhin in den Spiegel geschaut hat? Frag nur so, da du ja rumheulst, dass du nicht mit dem Startmenü von Windows (vor Vista) klar kommst. ... In den "PC Magazinen" stand gewiss das Windows Vista "scheiße" ist. Herrlich, was für eine Auflage wäre das wohl geworden, wenn es wirklich so gewesen wäre??? Bestimmt Ausverkauf an jedem Kiosk/Zeitungsstand auf der ganzen Welt!!
 
@BusyDevice: Ja, habe hier noch eine CD rummfliegen im Schrank. Aber sagt mir einen Vorteil von XP64 gegenüber Vista64? Vorraussetung ist mal mein PC.
 
@DARK-THREAT: Keinen!!! Weil bei dir 64-bit vollkommen unnötig sind. Da du nichtmal ansatzweise die Speicheradressierung von 32-bit ausnutzen würdest!
 
@Alter Sack: Da schliesst jemand von sich auf andere. Lächerlich!
 
@Alter Sack: XP startet schneller als Vista, das stimmt. Ich kenne aber Systeme, die im längeren Gebrauch (ohne Neuinstall) nicht langsamer werden...
 
@Flanders: :-O Sag nicht Linux... weil da gibbet es genug distris die mindestens genauso lange zum booten brauchen wie vista!
 
@DARK-THREAT: na dx10 ist schon wichtig
 
@upLinK|noW:
Du hast aber trotzdem kein DirectX10 Support. Sondern kannst maximal DirectX9 fahren.
 
ich hab mein pc ohne vista home-basic qutasch gekauft hab xp prof als original
und mein lappi hab ich auch ohne system gekauft.
meine sachen laufen auch ohne vista
 
@schniepel: Spektakulär! Wie haste denn das gemacht? Erzähl mal...
 
@SkyScraper: vermutlich mit Linux aber darauf kommt ihr Windows-Fanboys ja nicht :)
 
@Flanders: "hab xp prof als original" klar.. linux...
 
Ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Vista! Hoffe das sich Windows7 und Windows Vista parallel in Zukunft von MS gleich gut unterstützt werden. Endlich ist das zu 100% einmal durchgepatchte XP dann weg vorm Fenster. Vista ist eindeutig sicherer. mfg, Titan.
 
@TITAN>Steel: Und all die Vielen, welche nach wie vor ausdrücklich XP erwerben wollen, mögen Vista offensichtlich auch. :-)
Die "Abstimmung" an der Kasse ist eigentlich ein Desaster für die Firma aus Redmond.
 
Mal sehen wie viele Minusse ich bekomme :P. Also ich finde Vista mit SP1 besser als XP.
 
@Vista NT: (+)
 
@Vista NT: besser mag sein, wir haben jedoch jede Menge Schreiner etc. die Leistungsstarke CAD Rechner brauchen aber gleichzeitig Software einsetzten die noch nicht offiziell unter Vista läuft...also was biete ich denen wohl an? :)
 
@Vista NT: finde weiterhin XP besser, aber ein "minus" bekommst du dennoch nicht, ist schließlich deine Meinung.
 
@unbound.gene: Ja, in meiner Lehre hatten wir ein CnC Programm, was nichtmal unter XP lief. Aber auf Privatrechner ist Vista nunmal leistungsstärker als XP, mit der passenden Hardware.
 
@DARK-THREAT: "Aber auf Privatrechner ist Vista nunmal leistungsstärker als XP, mit der passenden Hardware." ... Beweise? Und damit meine ich nicht diese Pseudobenchmarks wie Pcmark, 3dmark, etc. pp
 
@upLinK|noW: und was willst du dann hören? Alle Benchmarks die zeigen das Vista besser ist werden von dir als "pseudo" beschimpft... also? was soll man dir geben? zb WinRar ist schneller viele 3d rendering usw... aber ist ja Pseudo...
 
Ja, ich empfehle jedem mit unter 1,2GHz (oder ähnlich), unter 1GB Ram, unter einer nVidia 6-er Graphikkarte (oder ähnlich) Windows XP. Aber wenn man diese oder bessere Hardware hat, ist Vista die richtige Wahl.
 
@DARK-THREAT: Besonders, wenn man 2GB Arbeitsspeicher hat und sich Windows Vista Ultimate x64 draufknallt!!!
 
@upLinK|noW: Jo, läuft sehr angenhm und schnell unter 2GB Ram. Kann nicht klagen.
 
@DARK-THREAT: Und ich empfehle jedem das System zu nutzen, das ausgereift ist, mit dem er sich auskennt, bei dem er nicht massenweise neue Software benötigt etc. P.S. Mit 2GB RAM hat man unter Vista gerade mal so ein brauchbares System, mit 2G B unter XP hat man ordentlich Reserven um auch mal mit Photoshop ein RAW Bild einer Spiegelreflex zu bearbeiten:-)
 
@[U]nixchecker: Also ich habe im Moment 4 OS's auf diesem Rechner, und im Speed ist es gestaffelt: Win7, Ubuntu, Vista, XPSP2.
 
@DARK-THREAT: Letztens hast du noch behauptet du würdest XP und Ubuntu nicht starten, wie hast du den Speedunterschied denn festgestellt? Wie hast du unter Ubuntu überhaupt gemessen, denn laut deinen Aussagen im Forum schaffst du es ja nicht mal ein Programm unter Linux zu installieren? Oder sind das alles "gefühlte" Geschwindigkeitsunterschiede? Du erzählst viel wenn der Tag lang ist hab ich das Gefühl.
 
@OttONormalUser: Das war jetzt die Gefühlte Arbeitsgeschwindigkeit. Selber habe nur größere Werte mit den Windows's sammeln können. Also koreckte Benchmarks usw. Oder zB die Arbeitsgeschwindigkeit mit Programmen.
 
@DARK-THREAT: Und vermutlich hat der Rechner soviel Power, dass du dort kaum nen Unterschied feststellen kannst:-) Meine Frau hat ein Laptop 768MB RAM Intel Core 1,6Ghz, darauf ist Vista unbrauchbar, XP läuft Spitze drauf, mein Nachbar hat ein Laptop mit 1GB RAM und Celeron 1,7Ghz zum Surfen gehts grad noch, der Bootvorgang dauert mit Vista aber ewig, obwohl ich ihm alles abgeschaltet habe was es zum Abschalten gibt, ich wette auf dessen Rechner würde XP ebenfalls bestens laufen. Ich hab bei meinem Kollegen eine Suse 11.0 installiert der hat einen PII 550Mhz mit 512 MB Ram, gefühlt würde ich sagen so schnell wie der Nachbar mit 1GB RAM und 1,7Ghz. Klar wenn man nen Quad Core mit 8GB zum Surfen hat mag Vista super schnell laufen:-) Wenn du deine PCs mal selber bezahlen musst, dann wirste evtl auch mal überlegen, ob man sich nur wegen ein paar neuen Features ein neues OS und Hardware zulegt, obwohl man damit immer noch nicht mehr anfängt.
 
@[U]nixchecker: Hey du wirst es vlt nicht glauben, aber mein PC ist selber bezahlt, zusammengebaut und konfiguriert. Mein System findest du hier: http://www.sysprofile.de/id24921
 
@DARK-THREAT: mit dem Argument wollte er dich unter der Gürtellinie treffen... er selber ist wahrscheinlich ein 30 jähriger Langzeitstudent der als Nebenjob "Sysadmin" ist... sowas einfach ignorieren :)
 
@Magguz: Naja, aber bevor welche denken, dass er rechte hätte, poste ich es lieber. Denn er trifft mich mit soetwas garnicht, es fliegt eher wie ein Boomerang (schreibt man das so?^^) zurück. ,-)
 
@DARK-THREAT: Du mein Nachbar hat auch seinen neuen Mercedes selbst bezahlt, haust aber zu viert in einer 60m^2 Mietwohnung. Wenn es also Leute gibt, die ihr Geld für neue Hardware ausgeben, weil sie ein neues OS brauchen ist das ihr Bier. Ich für meinen Teil kalkuliere das schon vorher durch, was bringt mir Vista, was muss ich dafür ausgeben unterm Strich ist das für mich nur ein "draufzahl" Geschäft.
 
@Magguz: Schön wärs! Studieren bis zum Lebensende. Wenn du mich unterstützt fang ich zum nächsten Semester wieder an. Aber ich kann mich momentan nicht beklagen:-)
 
@[U]nixchecker: mir solls ja egal sein, aber gut ich frag dich mal... wenn es dir gut geht und dein einziges Argument was du andauernd vorbringst (hast sicher auch mehr) das Geld ist... wie kann es dir gut gehen wenn dir 60€ zu viel ist??? Verstehe ich ehrlich nicht!
 
@Magguz: für was 60€ ausgeben, danach habe ich weniger als vorher eine Home kann z.B. keine Terminal Sessions und schon gleich gar keine Multisession, das kann aber ne XP Prof. Ich schmeiß ja keine 60€ zum Fenster raus, wenn ich NULL Vorteile habe wieso sollte ich 60€ ausgeben. Ich bin kein Jugendlicher mehr der vor seinen Freunden das neue bunte Vista präsentieren muss.
 
@[U]nixchecker: ich bin auch kein Jugendlicher und trotzdem hab ich es :) bisschen seltsam sowas zu sagen... und bunt? wo ist vista bunt? XP mit seinem Kaugummi Luna ist ein wenig mehr bunter... und hässlicher...
 
Sobald Windows 7 auf dem Markt ist gibts aber dann keine Ausrede mehr zu Windows XP zu greifen :-)

Bei älterer Hardware ist es klar das man noch XP dem Vista vorzieht
 
@andi1983: Jup, das denke ich auch... Die letzte Beta von Win7 ist richtig klasse gerannt! Ich freu mich auf jeden Fall auf die erste KW 2009 :)
 
Ich habe mir vor kurzen einen neune PC gekauft. Vista Business und ein Downgrade zu XP PRO war anbei. Habe ein Tag mit Vista gearbeitet. Es sieht zwar ganz niedlich aus, auch der ganze 3D Kram. Aber nun mit XP ist der PC um einiges flotter.

Ich bin froh das bei mir eine Downgrade Version XP PRO bei war. Vista ein Tag das reicht vollkommen aus.
 
@freeuser: ??? Dann machst Du etwas falsch - DEFINITIV ! Du solltest bedenken, dass Vista in der ersten Phase nach der Installation im Hintergrund einige "Aktivitäten" (z.B. Indizierung) abspult, was an der anhaltenden Festplattenaktivität zu erkennen ist. Nach 1-2 Tagen läuft es aber wesentlich schneller wie XP. Und wenn Du solche "Bremsen" gleich abschaltest, wirst Du noch viel Freude an Vista haben. Übrigens müssen auch bei XP nach der Installation einige "Bremsen" gelöst werden :-)
 
@freeuser: nein, reicht es nicht.
 
@Morku90: sehe ich auch so... Nach einer Neuinstallation ist XP genauso ätzend wie Vista... es dauert mindestens 3Tage, bis sich das System ordentlich anfühlt... Manchmal habe ich das Gefühl, dass sich die OS erstmal einleben müssen...
 
Wir wollten in der Firma auch erst auf Vista updaten. Haben es aber Dank XP downgrade sein lassen und es nicht bereuht
 
@freeuser: Wie kann man etwas bereuen, wenn man es noch nicht mal getestet hat? Wo liegen die bedenken?
 
@Sydney: Für Unternehmen liegt nicht der Hauptaugenmerk beim Aussehen der Oberfläche oder den Funktionen, sondern bei der Migration eines neuen Betriebssystems in das bereits vorhandene Netzwerk (mal als Beispiel). ... Und wenn was funktioniert und keine Probleme bereitet, brauch man auch nicht upgraden!
 
@upLinK|noW: Schade ich dachte, dass das Aussehen das wichtigste für ein Deployment ist. Wenn ich das richtig lese, dann würdet Ihr ggf. noch Windows NT 4.0 einsetzen weil es ja ggf. funktioniert. Ich denke die Migration von Windows Vista auf Windows 7 wird deutlich einfacher als wie von XP zu Vista und dann zu 7. Man sollte nicht einfach nur NEIN sagen sondern sich Schritt für Schritt herantasten und das nicht erst wenn der Support ausläuft.
 
@Sydney: Es gibt noch "relativ viele" die Windows NT 4 als Server verwenden. Ob das jetzt ratsam ist oder nicht, sei mal dahin gestellt. Aber Lizenzen sind ein weiterer wichtiger Punkt und die Kosten nunmal nicht gerade wenig! Und gehen wir mal davon aus, du hast einen Windows 2000 Server und aktuell XP Clients, dann wird Vista auf die Clients gemacht und später Windows 7. Migration beschäftigt sich nicht nur mit dem Client sondern auch mit dem Server! Und wie ich bereits erwähnte, Lizenzen sind nicht das billigste was Microsoft anbietet!
 
@upLinK|noW: Naja -wenn wir von einer Migration in einer Firma reden, dann gehe ich davon aus, dass hier auch Server eine Rolle spielen aber nur welche mit Windows Vista – okay Vista kann keiner NT4.0 Domain beitreten aber welche Rolle spielt es bei Windows 2000 Servern und was hat Windows Vista damit zu tun? Man sollte nicht immer die Anschaffungskosten sehen auch wenn diese als erstes sichtbar sind. Habe ich nun 5 W2K Server die Strom fressen oder W2K8 Server mit Hyper-V spare ich mit hoher Sicherheit Energiekosten –gibt sicher noch mehr Argumente. Wenn man richtig beraten und betreut wird, kann man Kosten sparen sobald man die Produkte und Technologien nutzt die verfügbar sind oder fährst Du noch einen alten Mustang (auch wenn es cool ist :-) und denkst nicht an die Benzinkosten, Umwelt and so on?
 
@Sydney: Wenn hier von Firmen die Rede ist glaube ich kaum, dass damit firmen mit "nur " 5 Servern gemeint sind.
Ich arbeite in einem Unternehmen mit im Großraum Bayern "nur" ca. 12.000 Clients, und die Firma ist weltweit unterwegs, da kommen noch ein paar dazu.
Jetzt rat mal was da an Servern zusammenkommt.
Wir sind jetzt seit Mitte 2005 auf XP.
Du darfst nicht nur die Anschaffungskosten sehen, da kommt nochh jede Menge Infrastrucktur dazu die umgestellt werden muss.
Und bei den Kosten überlegen Firmen und Aktionäre dann schon länger.
Die denken an Rendite nicht an Umwelt.
 
@freeuser: Wir haben etwa 3000 Produktivrechner in der Firma.
Abgesehen von den Servern haben wir 2006 erst ALLE Rechner auf XP umgestellt, da wir mit extrem vielen alten Entwicklertools arbeiten und gewährleistet sein muss dass die im "neuen" OS laufen. Die Testarbeit hat uns viel Zeit Aufwand und Nerven gekostet. bei Vista wird bei uns noch gewartet bis neue SW versionen bestellt werden. da unser Clearcase aus dem jahr 98 nicht auf Vista läuft ^^
 
Diese Argumente Vista muss erst eingestellt werden, sind kompletter Blödsinn.
Ich hatte einen Notebook, wo kein XP drauf lief und nur dieses Vista bei war und auch lief. Ich habe das Teil nach 10 Tagen umgetauscht. Und der Notebook war nicht gerade langsam. Habe mir einen anderen gekauft wo auch XP mit läuft. Und nun ist dort Vista und XP drauf. Das ganze ist nun 1 Jahr alt und dieses Vista ist immer noch langsam. Trotz Optimierung. Es ist auf dem Notebook Avast und nur die Vista FW installiert, es werden von 1GB knapp 700MB belegt. Fernseh gucken ist mit XP um längen stabiler und schneller. Auch mal abgesehen das dort von den 1GB weniger als 300MB belegt sind. Vista ist und bleibt ein Ressourcen und Speicher fressendes OS.
Ich warte lieber bis ende nächsten Jahres bis der Nachfolger von Vista kommt.

Auch sind die Argumente Blödsinn, dann würden wir noch NT nutzen. Ein Bekannter hat sich vor kurzem einen Dualcore 5.6 ghz gekauft. 2GB an Speicher und Vista. Der bereut es inzwischen schon drei Wochen Vista drauf zu haben. Er installiert am Wochenende XP. Treiber hat er bekommen.

Vista ist und bleibt ein überflüssigen OS, was die meisten nicht brauchen
 
@freeuser:
Du kannst also unter XP schneller Fernseh-Gucken. Interessant :-)
Komisch das bei meinem System Vista absolut gar keine Probleme macht. Vieleicht ist in manchen Fällen auch nur der User Inkompatibel :-)
 
Man man man - seit ihr alle zu doof mit vista umzugehen? ich finde es sehr sehr gut und stabil (seit sp1). Die firmen haben einfach zu schlechte rechner (muss nicht so sein)
 
@christi1992: Und du hast einfach ein zu schlechte Umgangsform, kannst dich nicht gescheit ausdrücken und an Kenntnissen mangelt es dir auch! Du hast somit also ein viel zu schlechtes Gehirn ... // Ach und nicht zu vergessen ... www.seitseid.de
 
@christi1992:
Nur weil Du es gut findest, must Du das nicht anderen aufzwängen. Und Firmen brauchen kein Klickibunti (wie Du wohl), sondern müssen mit dem PC arbeiten. Das was man auf der Arbeit sieht, ist nicht das OS, sondern das Arbeits- bzw. Steuerprogramm für Geräte, Anlagen usw.. Da gibt es einfach keinen Grund umzusteigen. Ach ja, und Geld kostet so ein Umstieg auch. Da ist nichts "sponsored by Daddy".
 
@christi1992: zum glück hast du keine firma.... die angestellten würden nach einem monat wegen finaziellen schwierigkeiten und inkompetenz wieder entlassen werden müssen... *andenkopffass*
 
@Klartext: klickibunti kann man unter vista auch ausschalten,oder ist dir das entgangen????
 
@Dark9: einen trifftigen grund, warum man UNBEDINGT umsteigen mus, hast du uns trotzdem verwehrt... jemand, der xp hat, damit zufrieden ist und nicht umsteigen will, bracuht nicht umsteigen.... wenn jetzt jemand seinen ersten rechner kauft, dann ist das was anderes, für den ist das ja in ordnung oder er steigt um, was seine freie entscheidung ist... vista ist auch nicht schlecht, aber denoch fehlt einigen der nutzen, um zu wechseln... du wechselst auch nicht jedes 2. jahr die tapeten, nur weil du es kannst und es im endeffekt nichts gebracht hat... aber das ständige: "ihr benutzt noch xp, ihr seid steinzteit, vista ist doch so besser, ihr xp-user seid doof" geht einem auf den sack...
 
@Dark9:
Nein, ist es nicht. Aber ich kauf mir auch kein Auto mit Vollausstattung, um dann alles auszubauen, was ich nicht brauche.
 
@klein-m: ich hab nie gesagt: ihr xp-user seid doof!!!!
ich meine das mit dem klickibunti so,wie ich es geschrieben habe,und nicht anders.wenn du was anderes daraus liest,so ist es deine suppe und nicht meine.
 
@Dark9: das mit dem "xp ist doof" war nicht auf dich gemünzt... da hätte ich es besser schreiben müssen... es war mein fehler... aber das ganze "ihr müsst vista nutzen" geht einem auf den sack / die klitoris... :-)...
 
"....Bis zum 31. Januar können Händler ihre Systeme noch mit vorinstalliertem Windows XP anbieten....."
1.vorinstalliert ist IMMER SCH__-ob es vista oder xp ist...
1.b wenn ein windows OS, dann IMMER ein ORIGINAL dazukaufen...
2. die platte komplett formatieren....wenigstens 2 partitionieren erstellen... (LEIDER...werden die meisten rechner mit einer partition und vorinstalliertem win OS ausgeliefert...)....
3. neuestes SP aufspielen,wenn nicht schon integriert... alle updates draufziehn und installieren...
4. ne ordentliche firewall-software installieren..ordentliche antivirensoftware...,
und gut is....

____-zum downgrade... das spricht für die minderqualität von VISTA-.__AKA windows 7 alpha-version .......!!!!!
 
@obiwankenobi: o.O viertens, ist ja wohl nicht dein Ernst oder wars dein Paul? ... Du meinst bestimmt sowas wie Avira Premium Security Suite oder das Zeug von Kaspersky oder noch besser den Mist von McAfee...
 
@upLinK|noW:
"du meinst bestimmt" ... LOL....du bist mal n gecko, hab ich das geschrieben ?...soll jeder installieren, was er für "gut" befindet...ob das tatsächlich was bringt oder eher nix ....dazu erlaube ich mir keine bewertung... der (f)phantasie sind da keine grenzen gesetzt :-)..... ne lokal installierte firewall (nicht die von winxp !)...ist jedenfalls in letzter instanz besser als keine...als alleinschutz allerdings bringt das nix (hab ich ja auch nicht geschrieben!)...
 
@obiwankenobi: hardwarefirewall????
 
@80486: Kennt oder hat er nicht.
Geht per Modem ins Netz. lol
 
hab auch noch xp neben meinem vista drauf, nicht weil ich so an xp hänge oder weil ich vista hasse, ganz im gegenteil, würde meine g15 und meine g5 unter vista in der fear engine keine fehler verursachen, hätte ich mich von xp komplett getrennt
 
Also wenn ich ganz ehrlich bin, ist es mir gleich ob XP oder Vista. Aber da ich mir damals ein PC mit vorinstalliertem XP gekauft habe, habe ich keine Lust 90 Euro für Vista auszugeben. Da spare ich lieber erst einmal (Geld kann man auch für andre Sachen brauchen). Und meiner Meinung ist Vista jetzt wirklich so die Innovation oder Revolution im Softwarebereich, also lohnt sich es nicht umzusteigen (für mich). Wenn dann Multi-Touchscreen und verbesserte Sprachsteuerung kommen, denke ich drüber nach, je nach Handling. Zur besseren Sicherheit von Vista: Ich surfe nicht auf gefährlichen Seiten und zur Not reicht auch Kaspersky.

So geißelt mich!
 
Der Lizenzierungsprozess ist überhaupt nicht kompliziert , ich hatte das in einer Servicefirma selbst mehrmals gemacht. Man brauchte da nur einen gültigen XP Pro Key und konnte damit das Downgrade XP telefonisch aktivieren ohne irgendwelche Angaben zu dem Vista Business machen zu müssen , nur sagen "ein Downgrade und ich möchte das XP aktivieren, fertig". Von dem Rest der News halte ich garnichts , es gibt eben Bereiche wo noch XP benötigt wird (bestehende IT-Firmenumgebungen), das ganze aber immernoch zu verallgemeinern ist Schwachsinn.
 
Immer wieder das Gleiche, Vista vs. XP. Wer Vista nutzt oder XP ist doch relativ egal, ich selber nutz XP weil moment ein Umstieg für mich nicht sinvoll währe.
Würd auch gern mal Vista testen nur hab ich keine lust, falls es doch zu komplikationen kommen sollte, unnötig Geld aus zu geben.
Und ich schätze das einige so denken, warum in was neues investieren wenn das alte noch so leuft wie man es braucht.
 
@Phoenix-MD: mittlerweile ist es umgekehrt...vista ist sehr stabil und es kann eher mit xp zu problemen kommen in bezug auf aktuelle hardware (in der regel nicht)
 
@Phoenix-MD: Wetten, das mein System so leuft ... meine Fresse.... deutche Sprach, swere Sprach....
 
Und woran liegt das? Natürlich an der Wirtschaftskrise! -.-
 
Ich habe bis jetzt auch XP genutzt da es bei meinem PC dabei war. Vista konnte ich allerdings auch schon testen. Vista ist nicht schlecht wie ich finde. Das Geld für Vista war mir trotzdem zu schade. Da ich aber trotzdem nach einigen Jahren XP Gebrauch was anderes wollte, bin ich auf Ubuntu umgestiegen und sehr zufrieden.
Das wollt ihr jetzt sicher nicht hören. Wen es stört darf mir gerne ein Minus geben. Ich bitte darum!
 
@HatzlHotzl: da du so höfflich um ein minus gebeten hast,aber dein kommentar nicht unnütz ist,sondern deine meinung wiederspiegelt,geb ich dir ein (+)
 
@HatzlHotzl: Da der Beitrag nicht nur Deine Dir eigene Meinung wiederspigelt, sondern auch von einer gesunden Geisteshaltung zeugt auch ein (+) von mir.
@Dark9: für Deinen Beitrag auch ein (+)
 
Wie sich immer alle bekriegen müssen. Ob nun XP oder Vista, dies spielt für die meisten Leute eh eine untergeordnete Rolle. Sicherlich ist Vista für den normalen DAU vorzuziehen da es "sicherer" ist.
Ich bin selbst erst vor paar Wochen zu Vista gewechselt und außer einem höhren RAM Verbrauch (was aber sowieso klar war) kann ich mich nicht beklagen, seit dem SP1 kann ich Vista sogar empfehlen :)

Aber wer denkt er habe mit Vista64 8GB ein Killersystem der irrt:
http://ht4u.net/reviews/2008/windows_vista_performancecheck/
 
Der Rest macht lieber ein Upgrade auf MacOS X.
 
@yobu.: Das wäre ja dann kein Upgrade :P
 
@OttONormalUser: OS X rulez ^^ :-D
 
nein für mich kommt kein XP mehr in Frage bzw.ich würde kein Downgrade machen.Habe noch einen alten Rechner wo XP und Vista drauf ist und beide Systeme laufen gut aber XP wird nur noch selten hochgefahren.Muß aber auch sagen das es nur ein Office und Internet Rechner ist und ich auch keiner bin der auf dem PC spielen tut.Aber trotzdem muß das jeder für sich selbst entscheiden welches BS er haben möchte,sie sollten sich aber ihre eigene Meinung dadrüber machen und sich nicht von anderen beeinflussen lassen was besser ist.
 
Viele Leute, so auch ich, vergleichen ein Betriebssystem gerne mit dem Motor ihres Autos.
Detailverbesserungen hat es gegeben abere immer noch brauchen Motoren Benzin oer Diesel (in Ausnahmefällen Gas).
Warum also wechseln ? Was funktioniert, funktioniert auch in Zukunft.
Was mich zum wechseln animieren würde, wäre der Motor welcher Wasser als Antriebsstoff benötigt.
Alles andere ist zwar schön aber eben nicht dringend notwendig.

Gilt für Motoren sowie für Betriebssysteme.

Gruß Farron
 
Sicher besteht kein Grund einen älteren PC auf Vista aufzurüsten.
Aber warum die Leute ihren neu gekauften PC downgraden wollen erschließ sich mir nicht. Vista ist NICHT schlecht, das muss endlich aus den Köpfen raus.
Ich nutze Vista jetzt schon über ein Jahr und will gar nicht mehr zurück.
Es gibt viele Verbesserungen die nicht nicht mehr missen möchte!
Diese ewig Gestrigen wissen gar nicht was sie verpassen!
 
Ich versteh gar nicht die Diskussion. Jeder soll das OS nehmen was er möchte. Beide haben Vorteile und Nachteile.
Das die Nachfrage an XP Lizenzen hoch ist, wundert mich nicht. Aber irgendwann ist auch die Zeit da, das man von XP abschieht nehmen muss. Und diejenigen die sich halt schon mal mit den Neuerungen vertraut gemacht haben, haben es später eben leichter. Ich habe beide Betriebsysteme in Betrieb. Ich höre jeden Tag die beiden Stimmen von XP und Vists Fans. Mich kümmerts nicht, ich arbeite mit dem was ich möchte. Ich arbeite auch lieber mit Vista.
 
Genau so ist es. Jedem das seine. Ende der Diskussion. Auch ich XP-User werde irgendwann Abschied nehmen müssen... Aber ich ersetze nicht mein funktionierendes, in allen möglichen Bereichen teuer auf Geschwindigkeit getrimmtes System durch eins, was durch Vista ausgebremst wird. Ich warte lieber auf 7.
 
@AndyMachine: 1. blauer Pfeil! ist nicht wirklich schwer, das wirst auch du schaffen 2. Keiner nimmt dir dein XP! Wenn du damit arbeiten willst ist das ok, aber schreibe nicht den Leuten die Vista gut finden vor, wie sie ihr Vista wahrnehmen sollen!
 
@Magguz: Sag mal, liest du eigentlich zu irgendeinem Zeitpunkt, was ich schreibe, und verstehst du es auch??? Wo schreibe ich irgendjemandem was vor?? Ich sage offen und ehrlich meine Meinung, das ist alles. Übrigens, wozu wirst du jetzt eigentlich persönlich? Das mit dem blauen Pfeil mein ich, ich weiß nämlich überhaupt nicht, worauf du da anzuspielen versuchst, mit meinem Post hats ja wenig zu tun...
 
@AndyMachine: ich spiele auf deinen Art der "Meinungsäusserung" an... Diese zeugt ganz und gar nicht von Toleranz (die du weiter oben so gepredigt hast) und ... naja lassen wir das!
 
@Magguz: http://ht4u.net/reviews/2008/windows_vista_performancecheck
 
@Magguz: Okay, jetzt wird's mir wirklich zu bunt. Nur weil sich meine Meinung (die auf geschehenen Erlebnissen basiert) nicht mit deiner deckt, bin ich jetzt intolerant? Merkst du, wo's da bei dir knackt?
 
@F@ZZ: Ich glaub, das hättest du jetzt nicht schreiben dürfen... Jetzt bist du für Magguz nämlich intolerant!
 
@AndyMachine: "mich in die Ecke stell und schäm"
 
@AndyMachine: wieso sollte ich F@ZZ als intollerant darstellen? Du verstehst es wirklich nicht! Du stellst deine Meinung als Fakt und ultimative dar (und das tust du leider)... er stellt einen Link ein... das wars... ach ja finde die Seite nicht wirklich representativ
 
@Magguz: Nee, ich versteh es auch nicht... ^^ Aber ich glaub mittlerweile, dass es das auch nicht wert ist. Nur weil du mit jedem deiner Kommentare beweist, dass du keinen meiner Kommentare tatsächlich verstehst, musst du auf allen anderen mit einer anderen Meinung als deiner rumhacken. Und jetzt, wo ich von anderen tatsächlich auch bestätigt werde, kommst du mit "finde die Seite nicht wirklich representativ". Damit tust du doch genau das, was du mir unterstellst, nämlich deine Meinung als unfehlbar und ultimativ gültig hinzustellen. Was ich mache und was du machst, sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe. Ich berichte aus meinen Erfahrungen und äußere meine Meinung. Du sagst, alle die was anderes erlebt haben als du sind doof und haben keine Ahnung und die Welt ist sowieso schlecht. Das ist so LOL mehr gibts da nicht zu sagen.
 
@AndyMachine: kleinkind *augenroll*
 
@Magguz: Siehst du ^^
 
Leute ich gebe allen recht die sagen das Unternehmen nicht auf vista umstellen wenn sie bereits wissen das in naher zukunft windows 7 kommt, und mann von lesen und hören sagen her mitbekommt das alle vista rechner auch windows 7 kompatibel sind.

Aber wie jeder weis seit DOS bzw. Win 3.11 der Speicherbedarf immer mehr zunimmt, auch in der Zukunft wird es so sein.

Deswegen verstehe ich alle die noch XP fahren das ein gutes OS ist.

Aber ich muß auch sagen ich persönlich habe Vista im Gebrauch. Es ist doch so wenn man up to date bleiben möchte. muß mann teilweise den fortschritt mitgehen. Als admin hat man keine andere Wahl. Stellt euch doch mal vor der fortschritt bleibt aus wie z.b bei einem admin. und ein unternehemen stellt auf vista um und du kommst an und sagst z.B ich arbeite nicht mit vista weil windows 7 rauskommt. oder ich arbeite lieber mit XP. Das ist doch jacke die hose.

Womit man arbeitet(persönlich) ist jedem selbst überlassen.
Aber womit man arbeiten muß in einem betrieb Win2k oder XP oder Vista da muß man mit allem arbeiten können.

Ich kenne betriebe die haben ein fileserver wenn man es so nennen kann der mit win2k läuft und darauf sind alle daten, files usw. die festen rechner haben teilweise XP oder Win2k. und die mobilen arbeitsstationen( Notebooks usw laufen alle mit vista)

leider bin ich dort nicht admin, das würd ein schönes projekt sein mal zu aktualisieren und alles neu zu machen. zwar nicht schwer aber leicht verdientes geld.
 
@funkpunk: und wenn unternehemen halt neue hardware benötigen aber alles einheitlich haben möchten ist es absolut richtig noch solange es geht auf XP zu setzen später kann man immer noch auf win7 umsteigen.
 
@überschrift: zu recht!
 
Super: Genau da liegen die Probleme als "Gratis-Familien-Supporter" ala Schwager: Du bist doch Freak, Du kennst Dich da aus, mache mal!
Die Probleme:
1) Der Rechner wurde gekauft mit Vista - nicht mal über meinen Laden, zwecks Familienrabatt UND Support?
2) Ein "Kumpel" hat XP empfohlen und drauf gemacht: Die Meldung war in etwas: "hat den Test nicht bestanden" - also die Fälschungsgeschichte immer auf Desktop - kenne ich sonst nicht, aber bei der Familie ist sowas peinlich, sorry.
3) Original-CD? Nö, hat der Kumpel... . Mein alter XP-Key tut es auch: (nö, hatte XP Prof., das geht nicht mit derem illegalen XP-Home)
4) Sound geht nicht, repariere Du! (im Hardwareverzeichnis bei Audiosysteme das berühmte Dreieck mit Ausrufezeichen)
5) Bevor man mich fragt, kauft man 5 Lautsprechersysteme (immer die teurere Variante) um festzustellen: Die gehen auch nicht!
5) Da der Rechner nicht geöffnet werden darf, da immer an wegen Ieh-Bääh!, meine Schwester ihren 30sten hat, steht der Schuldige wie immer fest: Ich bin zu blöd für alles!
5a) Wenn mir der Schwager beibringt eine Soundkarte durch das geschlossene Gehäuse zu erkennen und nötigenfalls zu wechseln, glaube ich ihm das obige und bewerbe (uns, mich, ihn?) bei Uri Geller.
5b) Aber er spielt sich lieber auf, wie schwer er arbeiten muss als Trockenbauer, wie früh aus dem Bett etc. (montags früh um eins auf den Autobahnen...)

Gute N8!
 
@Davediddly: Keine sorge, du bist nicht allein. Ich war vor 3 Tagen auch bei einem "Problemfall" und nun läuft der wieder super, mit Windows XP (da die Hardware ein bisschen weniger Power hat). Ich geb mal ein +, ich mag solche Storys, die mir bekannt vor kommen.
 
@Davediddly: Ja, das ist das harte Schicksal des Wissenden. Mir gings früher auch so ähnlich. GsD gibt es Methoden sich davon zu befreien.
 
@SkyScraper: GsD gibt es Methoden sich davon zu befreien..... meine Methode ist mittlerweile die, dass ich mich von Windows befreie und allen Vista Geschädigten sagen kann: Sorry da kenne ich mich gar nicht mehr mit aus^^
 
@Davediddly: ich muss sagen, du hast recht, ich kenne das ähnlich und das ist grauenvoll und nervig, ein "freak" kann ja immer alles gleichzeitig ohne nachzudenken, der repariert das kaputte cd laufwerk, bringt den drucker dazu leckeren kaffee zu machen und gleichzeitig hackt er gates online konto und überweist alles geld auf das eigene konto... vielen dank an so tolle filme in denen gezeigt wird, dass man in ein total verpixeltes bild hundertmal reinzoomen kann, als ich verwandten gesagt habe, das geht nicht, war ich der idiot... "ich hab doch bei csi miami gesehen dass das geht du idiot!"
 
@namronia: "ich hab doch bei csi miami gesehen dass das geht du idiot!" ich lach mich kaputt :'D ich wär aber trotzdem super genervt ^^ @ OttONormalUser: wir wissen das du ausschliesslich Linux user bist... freu dich... finde es aber komisch das man dich zu 99% immer in Windows news antrifft! wohl doch nicht so ganz mit dem Kapitel abgeschlossen was :)
 
Welchen Sinn macht das bitte beim Kauf eines neuen Rechners auf alte Versionen downzugraden? Bei Firmen kann ich es ja aus genannten Gründen verstehen, bei allen anderen aber nicht.
 
@Recon_g4: Frag da besser z. B. meine Schwester oder meinen Schwager: Denen gefiel Windows Vista nicht. Und vorher beraten wohl auch nicht. Muss ein allgemeines Gesellschaftsproblem sein: der Prophet gilt nichts im eigenem Lande... .
 
@Recon_g4: Wenn ich ein Auto kaufe und mir die Felgen vom Vormodell besser gefielen, dann werde ich genau die bestellen. Welchen Grund hätte ich, mir den Geschmack oder Willen des Herstellers oder des Verkäufers aufzwingen zu lassen?
 
Wer mag den Vista?
Also XP ist doch gut!
Wenn mich etwas interessiert, das ist es Windows 7.
Ein System, was auch zu XP Programme kompatibel ist.
Vista bremst um einiges und wer XP x64 kennt, der weiß auch, das so viel Unterschied zu der 32 Bit nicht ist.
Minimale Steigerung in Sachen Rechenleistung, die aber bei Vista unnötig verbraucht wird, für das, was man nicht braucht.
Verstehe die Kunden zu recht!
 
Auch ich frage mich langsam, ob ich nicht einfach den alten XP- Rechner auf die neue Vista- Kiste rüberklonen soll. Die Anwendungen werden sich über die zusätzlichen Prozessoren freuen, aber wie nutze ich den Arbeitsspeicher von 4 GB optimal? Eine virtuelle Maschine zum sicheren Internetsurfen reinpressen? Geht das?
 
Also ich habe in meiner Ausbildung (Informatiker) gelernt, dass das BS die Verbindung zwischen der Hardware und der Anwendersoftware ist. Und jetzt erkläre mir mal bitte einer der ganzen Pro-Vista-Schreier, warum ich - nur für das BS - einen Rechner brauche, der unter XP ein flotter Bürorechner wäre?

Und von wegen keine Geschwindigkeitseinbußen. Ich habe Vista auf meinem Notebook instaliert gehabt...und selbst mit der klassischen Einstellung war es im Benchmark wesentlich langsamer als mein später installiertes XP. Auch fand ich das ständige NAchfragen von Vista sowas von nervend...jedesmal die Frage ob man das Programm wirklich starten will. Ja, ich kenne den Sinn dahinter, und es ist ja nicht mal schlecht gedacht - und ja, ich weiß auch dass man es abstellen kann. . Nur bei meiner lame.exe fragt Vista komischerweise nie nach...da will ich nicht wissen was da noch an Schadsoftware im Hintergrund laufen kann...

Und wenn ich dann noch sehe, was Vista anfänglich gekostet hat...ne, nie und nimmer ist es das Geld wert.

Es gibt z.b. PlugIns für Linux, mit denen man genauso eine Oberfläche "zaubern" kann...nur läuft die auf einem normalem Pentium mit 256 RAM...oder wie schaut es beim Mac aus? Wesentlich Ressourcenfreundlicher.

Das ist nämlich auch noch so eine Sache: Wenn ich - wie oben schon mal beschrieben - 600 Rechner mit Vista habe, wo angeblich alles über die GK läuft (welche dann auch wieder mehr Strom verbraucht) und das BS mehr Ressorcen braucht als XP, dann ist das bei der Rechneranzahl auch einiges an Stromverbrauch mehr...

Ich bleibe bei meinem XP - und ich mache fast alles mit meinem Rechner: Videobearbeitung, Programierung, Spiele, Surfen usw...

Ausserdem finde ich Vista teilweise sowas von umständlich. Früher habe ich alle nötigen INformationen auf 3-4 Reiter gehabt...jet sind es für die gleichen Sachen 9...ok, für anfänger sicherlich besser, aber für die, die sich mit dem BS auskennen, nur umständlich...

und ich muss Andy rechtgeben...wenn Vista so toll wäre...dann würde es auch mehr verkauft werden...
 
dy recht geben...wenn Vista wirklich so gut wäre, dann würde es sicherlich mehr verkauft werden...
 
@Lapje: andere Systeme sind noch besser ausgereift und werden gar nicht gekauft :D
 
@Flanders:
Das beste Beispiel dass sich nie das Beste durchsetzt...sie Ottomotor, VHS usw...:-)
 
ich hab vor einigen tagen eine altes "pc tuningheft" gefunden, wo über windows 95 und nt 4 gelästerd wird, weil... "es unmenschliche 8mb(!!!) ram und 200mb festplatte verbraucht". xp ist schneller als vista, das gebe ich selbst als vista fan zu, aber nur bei schlechter hardware, wenn man irgendwo aufm flohmarkt nen rechner von 2001 gekauft hat, passt der wunderbar zu xp, aber alles was darüber ist und mind. 1 gb ram hat, sollte vista nehmen...
 
Vista ist top! wer vernünftige hw hat, sich nicht stur stellt und bereit ist dazu zu lernten sich zeit zum eingewöhnen nimmt wird viel "spass" damit haben. faktisch läuft alles auf vista was auch auf xp lief (nutze vista seit 2 jahren privat und beruflich..). wer von inkompatibilität redet hat entweder zu alte hw(obwohl selbst ohne vistatreiber diese keine probleme macht), zu alte sw oder kein blassen. wer von nicht vorhandenen vorteilen gegenüber xp redet, hat sich nicht wirklich mit vista beschäftigt, gescweigedenn es je live gesehen/benutzt). wer meint vista wäre zuviel gefrickle sollte mal überlegen was er bei xp gefrickelt hat und noch frickelt
 
@chris1284:
Ich habe oben ja schon geschrieben dass ich Informatiker bin...also traue ich mir schon ein gewisses Wissen zu. 2. Ich habe Vista und XP auf meinem Notebook vergleichen. Das einzige was ich geändert haben war das Design...und XP war deutlich schneller. Sicherlich kann man da und dort was einstellen...aber muss ich bei einem Autoneukauf auch erst am Motor rumfummeln damit dass Ding weniger Benzin verbraucht? Photoshop war unter Vista wesenlich langsamer als unter XP...vom starten mal abgesehen...
 
@Lapje: dass jemand, der informatik studiert hat, ein 8 jahre altes os mit dem neuesten vergleichen will, finde ich schon irgendwie schlimm...
 
@namronia: mal drüber nachgedacht, dass das evtl. sogar zu seinem Job gehört?
 
@F@ZZ: trotzdem kann man "äpfel und birnen" auf guter hardware nicht vergleichen?
 
@namronia: wenn die Äpfel und die Birnen vom gleichen Bauern stammen, und dieser meint "Kauft jetzt alle Birnen, die Äpfel von damals sind doch langweilig", dann ist das durchaus angebracht.
Besonders wenn für die Birnen auch noch neue Obstkörbe beschafft werden müssen.
Nicht für den "Normal/Privatuser", in der Geschäftswelt aber durchaus angebracht.
 
@Lapje: xp gegenüber vista keine vorteile und du bist informatiker? schon allein aus administrativen und sicherheitsgründen müsstest du vorteile erkennen (mal von der viel komfortableren bedienung abgesehen). was hast du für ein notebook? nen 1ghz singlecore notebook mit 512mb/1gb ram, ner langsamen 4200rpm-platte ist auch nicht wirklich nen gute grundlage für ein vista.... versuch mal auf nem sony vaio von vor 7 jahren (500mhz, 64/128mb ram 5-10gb platte) auf dem 98 super lief 2000 oder xp zu installieren... gleiche szene, gleiches ergebniss __> es krepelt. hab vista auf meinem halbwegs aktuellen nb (1,6ghz singlecore, 2gb ram, 120gb hdd mit 5400rpm) absolut keine performanceprobleme. zur sache mit den systemeingriffen und optimierungen. das müsstest du als informatiker kennen, oder wird bei euch ein standard xp(so wie es ausgeliefert wird) einfach von cd installiert und keine anpassung gemacht?
 
@namronia: Warum? Wenn das alte besser ist?
 
@chris1284:

Woher willst Du wissen was ich für ein NB habe? Intel Core Duo 2*2GHz, 2GB Speicher (hatte aber auch 3 drinn...).

Administrativ arbeite ich damit nicht...nicht jeder Informatiker ist Systemintegrator, es gibt auch Anwendungsentwickler.

Und es ist definitiv schneller...aus die Maus
 
@namronia: weil es das ebend nicht ist!
@ Lapje: selbst als kellerkind(nicht bösegemeint) hättest du (gerade durch das entwickeln von anwendungen) sehen müssen dass sich in sachen sicherheit einges getan hat. zu deinem notebook: das teil reicht mehr als aus um ein vista ultimate mit allem schnickschnack mind. genauso performant wie ein xp laufen zu lassen. man muss sich nur ein wenig damit befassen und nicht einfach installieren, booten, nach 5 min beurteilen und deinstallieren.... zur not gibts ja systemadministratoren die dir helfen können
 
@F@ZZ: ich habe das schonmal gesagt und sage es gerne wieder, alle paar jahre ändern sich die "obstkörbe", wer da nicht aktuell ist und sich in den alten obstkorb schwere birnen wirft, sollte sich nicht wundern, wenn er irgendwann durchbricht...
 
und ich sage es ein für alle mal: wichtig ist nicht das betriebssystem sondern die betriebsperson ... und was jene mit seinem arbeitsmittel oder spielzeug anstellt. :)
 
@McNoise: +
 
@McNoise: grundsätzlich richtig. aber es gibt einige punkte die sind einfach besser unter vista (da kann man noch so viel palabern, es ist so). es geht ja in der diskusion nicht um irgendwelche anwendungen, geht ums os. und wenns dann heißt "vista ist scheiße weil %dummeaussagen%" kann man diese aussagen doch wiederlegen. und es gibt kaum sachen die ein durchschnittsuser im home oder officebereich macht die ein downgrade auf xp rechtfertigen würden
 
@McNoise: grundsätzlich richtig. aber es gibt einige punkte die sind einfach besser unter vista (da kann man noch so viel palabern, es ist so). es geht ja in der diskusion nicht um irgendwelche anwendungen, geht ums os. und wenns dann heisst "vista ist scheiße weil %dummeaussagen%" kann man diese aussagen doch wiederlegen. und es gibt kaum sachen die ein durchschnittsuser im home oder officebereich macht die ein downgrade auf xp rechtfertigen würden (argumente wie zb leistungsfresser vista: hallo? bei nem NEUKAUF eines gerätes das mit vista geliefert wird schon davon auszugehen das vista langsam ist, sorry, da sollte man sich evtl nochmal die vermeindlich tolle, neue hw anschauen bevor man sie kauft
 
@chris1284: WIDERLEGEN
 
ich hab neulich einen porsche im lotto gewonnen. leider passsen meine 20 jahren altes autoradio da nicht rein. daher werde ich den porsche gegen einen fiat uno umtauschen.
 
@.NET Developer: Wie diese Autovergleiche immer hinken, Vista wäre ja nur die Porsche Karosserie für einen Fiat uno, und die kannst du ohne Bedenken umtauschen, dann passt auch das Radio wieder und es ist auch nicht mehr gar so peinlich, wenn du auf der Autobahn von einem Pinguin im Kart überholt wirst..... :P
 
@.NET Developer:
Manche kapieren es einfach nicht:
Klar hätte ich Probleme wenn ich Treiber für meine 15 Jahre alte Soundkarte haben wollte. Es geht aber um was anderes:

Um bei Deinem Autovergleich zu bleiben: Der Motor ist der gleiche, aber die Karosserie ist viel schwerer geworden, es wurden viele unnötige Extras eingebaut die nur Gewicht kosten (elektrische Scheibenheber, Mega Klimaanlgae, was auch immer, such Dir was aus...) . Dinge, die der normale Autofahrer nicht braucht...aber sie machen dass Auto schwerer und somit langsamer. Warum sollte ich mir dieses Auto kaufen wenn mein altes für alles nicht nur ausreicht - nein, sogar schneller ist?
 
@Lapje: deswegen steigt ja auch stetig die mototrisierung. keiner baut neu karossen(vista) für alte motoren(rechner), denn die haben irgendwann ausgedient. und das was schnickschnack ist würde nicht verbaut werden wenn es nicht die breite masse gebrauchen könnte und das leben einfacher und sicherer macht... ganz außen vor natürlich nostalgiker die an alten klapperkisten hängen bleiben und halt dann auch mit mängeln leben müssen/wollen
 
@chris1284: gut gekontert :) @Lapje: und deine elektrischen Scheibenheber und Klima sind die beispiele die mittlerweile fast komplett in den Serienmodellen drinne ist... du hinkst wirklich der zeit hinterher... :) würdest du jetzt mit headup display und TV in der Kopfstütze argumentieren wärs iO... *nicht so ernst nehmen :)
 
Was bitte soll an XP schneller sein? Das hätte ich gerne mal erklärt! Dieses ganze gequatsche das Vista ja soo schlecht ist und langsamm (!) kann ich echt nicht mehr hören. Ich würde auf einen älteren Rechner natürlich auch kein Vista drauf machen, aber ein Neukauf-Rechner mit XP statt Vista auszustatten ist total sinnlos. Es sei denn die Firma hat ein Programm was unter Vista nicht läuft. Aber das ist auch der einzige Grund. Vista ist alles andere als langsamm. Ich weiß nicht was ihr alle für rechner habt und was dort kaputtkonfiguriert wurde.
 
@sakrileg9: (+) Aber genau das will doch keiner hören. Wenn man die passende Hardware hat, ist Vista schneller usw als XP, das beweisen viele Tests...
 
@DARK-THREAT: das war jetzt die dreihundertse denke ich ... applaus
 
@sakrileg9: News lesen? Mal paar Benchmarks laufen lassen? Mal den Rechner starten? http://winfuture.de/news,44156.html - Man beachte das Vista mit SP1 (Ohne ist es für die Tonne) in 2/3 der Fälle schlechter als XP abschneidet. Wenn du jetzt mal google.de aufrufst und "XP Vista Benchmark" eingibst wirst du ähnliche Ergebnisse finden. Was aber keine Rolle spiel da in meinem Namen das Wort "Linux" vorkommt, der Gamer mehr Erfahrung hat als die IT-Branche oder Microsoft und wir Open Source Jungs alle Studien der Welt manipuliert haben. :)
 
@root_tux_linux: Das wollen die entsprechenden Gesellen aber auch nicht hören :)
 
Ja, es gibt viele Tests, in denen Vista schneller ist als XP. Aber es gibt auch solche: http://ht4u.net/reviews/2008/windows_vista_performanceche ck Und solange die Testergebnisse ständig schwanken und auseinandergehen, wird sich sowieso keine eindeutige Aussage machen lassen. Mag sein, dass Vista bei Photoshop etc. schneller ist als XP. Aber ich brauch WinRAR viel öfter als Photoshop und der Test hier zeigt ja, wie es sich damit verhält. Ergebnis: Jedem das seine.
 
Kommt auch immer drauf an von wem die Studie/Benchmark ist bzw ob sie unabhängig ist. In den meisten unabhängigen Studien/Benchmark schneidet Vista tatsächlich schlechter ab im Bereich Performance und Ressourcenverbrauch.
 
Eins erstaunt mich immer wieder an den Kommentaren. Es hat den anschein als wäre das Hauptargumment für ein OS die Effekte! Man sieht Bilder oder ein Video das Effekte vorführt und alle sabbern los. Genau so erstaunlich ist, dass sich manche für den Mittelpunkt unseres Sonnensystems halten: "Bei mir funktioniert Vista, alle anderen sind dumm, trollen oder/und haben keine Ahnung".
 
@root_tux_linux: (+)
 
@AndyMachine: Sehr interessant! es reicht wenn du neber seinem Namen auf das grüne Symbol gehst
 
@Magguz: Ach Junge, lass es doch gut sein... Wir wissen jetzt alle dass du der unbestrittene Meister von allem und jedem bist. Jetzt spiel weiter mit deinem Beißring.
 
@AndyMachine: ach Jungchen, das war noch nicht mal direkt an dich! es nervt allgemein das viele nen Kommentar unter einen schreiben wo er nur reinschreibt, ob er nen plus oder minus vergeben hat! Geb es und gut ist! oder schreib deine Meinung noch dabei!
 
@Magguz: Das Leben ist kein Ponyhof. Übrigens so nebenbei, wo du da oben jemanden wegen seiner Umgangssprache anmaulst... "Geb es und gut ist" soll besser sein?
 
muss mich jetzt auch mal einschalten. Warum immer so pauschal denken??
Für User mit nur einem System mag Vista super sein. Ist doch okay, wenn man als Hobby computert. ODER ??? Für Firmen zählt allein der Nutzen eines Systems. Es ist Arbeitsmittel und kein Spielgerät. Unter 32 Bit ist jeder Rechner unter Vista erheblich langsamer als unter XP-Pro. Wir brauchen kein AERO oder anderen Schnickschnack der nur Resourcen und Arbeitszeit vergeudet. Leider ist Vista oder Win-7 kein Fortschritt gegenüber dem ausgefeilten XP-Pro. Wir benutzen in unserer Firma nach langen Test wieder ausschliesslich XP-Pro. Die Anschaffung der neuen Hardware hat mit Vista keinen Sinn gemacht. Leider werden unsere 12 Lizenzen trotzdem als Vista Verkauf gerechnet. ( Aufstockung der XP Volumen war letztlich billiger denn unser Händler verweigerte nach 2 Monaten Vista testen das downgraden !! ). Unser grösstes Problem sind unsere angepassten Steuerungen, diese laufen nicht unter Vista. Wie man unter Kollegen hört, ist dies das grösste Problem überall. Hinzukommt, das leider das uns von MS testweise zur Verfügung gestellte Win-7 keine Besserung bringt. Dies baut auf Vista auf. Ist alter Wein in neuen Schläuchen. Anstatt die Probleme zulösen, wird nur an der Oberfläche rumgeschraubt!!. Wenn also MS diese Probleme nicht löst, ist Win-7 das letzte und wird wieder ein Reinfall. Richtig macht es SUSE 11.1. Läuft sogar gut mit Hardware die unter 10.3 richtig bremste.
Das sollte auch unter MS möglich sein!!
 
@jederfrau: wie du schon gesagt hast "angepasst" da wirst du mit jedem anderen System ebenfalls Probleme bekommen! spezielle Programme (ich kenne es, arbeite schließlich in Firmen wo ausschließlich speziell geschriebene Programme benutzt werden) laufen halt nicht mehr unter dem neueren System! Das liegt nicht an Windows sondern am Programm selber! Auch mit Suse hast du Kompatibilitätsprobleme, vor allem, wie gesagt, bei speziell angefertigten Programmen!!
 
ps. Der Link __http://ht4u.net/reviews/2008/windows_vista_performancecheck/__ zeigt jedem XP-pro vs Vista.
worüber Reden wir??
 
@jederfrau: Ach vergiss es. Der Junge kriegt es nicht auf die Reihe. Da kommt nix mehr. Außerdem haben wir ihm den Link auch schon unter die Nase gehalten, aber weil der Inhalt ja gegen seine Überzeugung geht ist das ja "nicht repräsentativ". ^^
 
@AndyMachine: der link war nicht an mich... :) der stand schon vor meinem Beitrag da, das könnteste auch herausfinden indem du die Uhrzeiten vergleichst...
 
@Magguz: Jahaa, ist gut jetzt. Du bist es und alle anderen nicht. Wir haben's alle begriffen. Brauchst nicht weiter nach Anerkennung zu schreien.
 
Irgendwie schon amüsant wieviele verschiedene Meinungen es doch noch gibt :-)

Ich persönlich verstehe es einfach nicht. Für jedes Produkt und auch für jeden Menschen kommt einmal die Zeit zu gehen.
So auch für Windows XP oder Windows 98.

Wer würde heute noch auf die Idee kommen den Händler zu bitten auf seinen neuen Rechner Windows 98 zu installieren.
Weil man ist es einfach gewohnt und es wird bestimmt schneller laufen als Windows XP.

Und so ist es auch mit XP und Vista.

Die Leute mit einem älteren Rechner haben doch sowieso XP mit einer gültigen Lizenz drauf.
Und wenn man sich einen neuen Rechner kauft oder zusammenbaut dann installiert man einfach Vista. Den dann läuft es auch schnell und stabil.

Die die immer schreien das Vista zu langsam ist und schlecht läuft haben zu 90 % einen alten Rechner vielleicht noch unter 1 GB Arbeitsspeicher, aber das ist bei vielen Diskussionen nicht ersichtlich.

Von daher ist die Zeit einfach mal gekommen auch von alten gewohnten Dingen loszulassen und mal was neues auszuprobieren.

Und was ich auch nicht mehr hören kann ist von vielen dieser Spruch mit "Klicki Bunti" :-)
Wir haben jetzt mal fast das Jahr 2009 und da ist die Welt nunmal moderner und bunter geworden.

Wer also kein Klicki Bunti mag sondern tippi schwarzi der sucht bei ebay dos 6.22

Und jetzt ist sowieso bald Zeit für Windows 7 da gibts wie gesagt keine Ausrede mehr für Windows Xp oder für Vista. Den damit sollte Microsoft alle Fehler ausgebessert haben
 
@andi1983: Naja, so einfach ist es leider nicht. Ich zum Beispiel habe mir kurz vor dem Release von Vista noch einen PC selbst zusammengebaut, mit Core2Extreme, 2GB DDR2-1000 Speicher und nem RAID0 aus 3 Festplatten. Also überall wo es möglich ist auf Geschwindigkeit getrimmt. Und die Hardware ist heute ja noch lange nicht veraltet! Mit XP hat der immer wunderbar funktioniert. Dann habe ich mir zum Release Vista gekauft und installiert. Zwei Monate Kriecherei mit dem System und diverse "kleinere" Problemchen, die ich weiter oben bereits geschildert habe, haben mich dann dazu verleitet wieder auf XP umzuspringen und mit Vista noch etwas zu warten. Mitte 2008 habe ich es dann wieder mit Vista versucht, und als dann das SP1 rauskam, dachte ich, diese Probleme wären sicherlich behoben. Waren sie aber bei weitem nicht. Es hatte sich so gut wie nichts geändert. Hinzu kommt, dass seit SP1 beim Öffnen eines Ordners ständig der Windows-Explorer abschmiert. Nach nem entsprechenden Neustart funktioniert er wieder vernünftig aber das kann es doch nicht sein. Und so wie es aussieht bin ich nicht der Einzige mit diesen Erfahrungen, siehe auch weiter oben. Und ich sehe absolut nicht ein, warum ich ein Vista SP1 installieren soll, bei dem mir !immer noch! der Druckerdienst ständig abschmiert (nicht nur bei mir) und bei dem sämtliche vorgenommenen Geschwindigkeitsoptimierungen absolut für die Katz sind. Windows XP funktioniert tadellos und schneller als Vista. Es geht nicht darum, ob man neuere Hardware oder ältere Hardware hat, oder darum, etwas veraltetes abzulösen. Es geht mir einzig und allein darum, dass ich mein teuer angeschafftes System in vollem Umfang nutzen kann mit jedem Quäntchen Leistung, und zwar stabil. Klickibunti spielt dabei keine Rolle. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung. Ich hab auch schon Leute gesehen, bei denen es funktioniert (zumindest sagen sie dass es funktioniert) aber das waren noch nicht so viele...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles