Entwickler 'vergessen' Sicherheitspatch in Firefox 2.0

Browser In der am Dienstag veröffentlichten Firefox-Version 2.0.0.19 wollte die Mozilla Foundation eigentlich 10 Sicherheitslücken schließen und gab dies in den Release Notes auch an. Offenbar wurde aber ein Patch vergessen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ahaha..Weinachten..
 
@Corefice: Why nach 10?
 
@Corefice: Du meinst wohl Weihnachten?
 
@xcsvxangelx: Sicher meint er "auf Wein achten". Vorsicht mit Alkohol am Steuer, - dass man ihn nicht verschüttet :)
 
Was für ein UmstiegsANGEBOT? Was bieten die denn tolles an für den Umstieg?
 
@RegularReader: http://www.mozilla-europe.org/de/press/2008/06/17/1168-mozilla-prasentiert-firefox-3-die-neue-surf-erfahrung
 
Also mal ganz ohne Quatsch: Da ist der Support von MS für den IE aber 1000x besser. Da gibts soweit ich weiß immer noch Updates für den 6er, obwohl der schon so alt ist. Meine letztens im WSUS auch noch ein einzelnes Update für v5.5 gesehen zu haben. Weiß aber nicht mehr genau.
 
@DennisMoore: Aber bei Firefox gibt es im Gegensatz zum IE keinen guten Grund, warum man nicht auf die aktuelle Version wechseln sollte. Der IE hat den "Nachteil", dass er viel in Firmen benutzt werden, der Admins nicht so gerne neue Software verbeiten wollen und wo eventuell auch nicht alle Software korrekt mit den neuen IEs arbeitet.
 
@DennisMoore: Was dadrann liegt das viele Firmen noch den IE6 benutzen :-)
 
@Runaway-Fan: also da muss in einem Punkt widersprechen. Admins sind sehrwohl stedig daran interessiert immer die aktuellste Version im Netz zu haben. Dass das eventuell mit inkorrektem Arbeiten versch. Webseiten oder anderer Software verbunden ist, muss halt aufwendig geprüft werden. Das kann lange dauern und muss neben dem Tagesgeschäft erledigt werden. Dafür ist oft keine Zeit. Ich kann mir keinen halbwegs vernünftigen Admin vorstellen, der nicht sehr gerne auf IE7 migrieren würde.
 
@DennisMoore: Hinterm IE sitzt ein Unternehmen das Milliarden an Kapital hat, dennoch wurde der Browser erst weitergepflegt als er durch den FF Konkurrenz bekam und bis heute zählt der IE zu den unsichersten Browsern überhaupt. Jaja, da ist MS 1000x besser mit ihren Milliarden Dollar und Millionen von Usern.
 
@notme: WIDERSPRECHEN
 
@Forum: ja, schon gut, danke. Manchmal schreiben die Finger schneller als das Gehirn. :o)
 
@root_tux_linux: Gepflegt wurde er die ganze Zeit und es gab auch immer regelmäßig Sicherheitsupdates. Weiterentwickelt wurde er jedoch erst mit Verzögerung, das stimmt. Ob es nun an der Konkurrenz lag weiß ich nicht. Ich glaube eher das sie im Zuge der neuen Windows-Versionen sowieso einen neuen Browser brauchten. Ich glaub was die Konkurrenz bewirkt hat ist, dass er standardkonformer geworden ist als manch einer erwartet hat.
 
@DennisMoore: Du bist genau so dä**** wie der Winfuture Spezi der diese News hier reingesetzt hat. Der download von Firefox 2.0.0.20 ist seid heute früh überall verfügbar. Dein saudu****(sorry) Kommentar über den angeblich besseren MS-Support hat sich also schon vor dem brabbeln als überflüssig erwiesen. Winfuture-News ist auch langsam aber sicher der falsche Namen für den Zirkus hier. Winfuture-Klatsch würde es eher treffen.
 
@DennisMoore: Dein Kommentar wundert mich doch sehr. Hast du den entscheidenden Unterschied zwischen IE und Fx vergessen? Den IE hat JEDER nach der Installation drauf, weil er zu Windows dazugehört. Deshalb müssen auch die alten Versionen upgedatet werden. Zumindest so alt, wie sie im Auslieferungszustand waren. Dagegen ist es Windows doch egal, welche Fx Version läuft.
 
@Wildsau: So ein sau***, schei*** seit .. wwvv.seidseit.de P.S. Soweit ich das verstehe bezieht sich DennisMoore auf Sicherheitspatches, die MS 'immer noch' für ihre Uralt-Versionen des IE anbietet und hat das mit Mozilla verglichen. ___ Um die v2.0.0.20 des FF oder seit wann es sie gibt ging es überhaupt nicht.
 
@DennisMoore: Die Lücke die Gestern/Heute geschlossen wurde gabs sogar noch für den IE 5.01 SP4. Liegt halt am noch laufenden Sicherheitspatch-Support für W2k, wenn ich mich nicht irre.
 
@Wildsau: du bist ja n ganz besonders smarter: der von dir gelinkte download bei cb ist seit wann dort eingetragen? richtig. seit 11:04 uhr. wann kam diese nachricht? richtig, um 10:58 uhr. selbst wenn die bei cb gelinkte build schon vorher auf den servern lag, heißt das noch lange nicht, dass der release tatsächlich schon erfolgt war. komm mal runter, du sau.
 
"komm mal runter, du sau." r.o.f.l.
 
@wolftarkin: Wenn der Supportzeitraum verstrichen ist, wird nix mehr geupdatet. Siehe Windows NT. Dort mußte ein Kunde sogar mehrere tausend Dollar bezahlen damit ein Update eigens für ihn angefertigt wurde. Quasi ein Auftragsupdate. Siehe dazu auch re:11 @Wildsau: Du machst deinem Namen alle Ehre. Mir gehts aber nicht darum wie schnell Updates rauskommen, sondern wie lange alte Versionen überhaupt noch geupdatet werden. Wenn Mozilla die Version 2 von FF also noch 2-3 Jahre pflegen würde, nehm ich meinem Kommentar gern zurück und behaupte das Gegenteil.
 
wieso stellen die noch patches für den FF 2 bereit?
Als OpenSource-Fuzi würde ich auf immer neuste Version zwingen! In FF liegt keine Verantwortung und auch keine Notwendigkeit downgradeable zu sein. Mozilla ist selbst schuld, wenn immer noch 1.5 verwendet wird. - Patch für alle unter 3.0: "Browser-support eingestellt. Bitte 3.0 installieren!. In 2 Wochen wird ihr Browser deaktiviert."
 
@notme: das wäre ja schon DRM Like :) un würde nich gut aufgefasst werden :)
 
@notme: -
 
Ich finde dies nun nicht so sehr gravierend, schließlich gibt es schon eine "ausgereifte" 3er Version. Sicherlich ist es für die User ärgerlich, die wegen ein paar noch nicht unter der 3er Version laufenden Plugins noch die 2er Version benutzten. -i> Aber vielleicht benutzen die auch noch Win98, weil einige Spiele und Programme nicht auf XP laufen <i-
 
Mozilla Firefox 2.0.0.20 bereits vorhanden: warum erst Montag?

http://www.computerbase.de/downloads/software/browser/mozilla_firefox/
 
@kontra2757: Danke für den Link. Ein dickes +
 
patch vergessen ? Booar schlachtet sie :p
 
@S.F.2: echt ma, die wollen nur vertuschen, dass jetzt noch eine Sicherheitslücke für den 2.0 entdeckt wurde. -> vergessen?! jajaja
 
@notme: Auch wenn, immer noch besser, als wenn sie nicht reagieren und diese Lücke offen lassen.
 
Hab auch grad vergessen was ich schreiben wollte :(
 
In der am Dienstag veröffentlichten Firefox-Version 2.0.0.19 HHHÄÄÄÄÄÄHHHH?????? Copy and Paste Error oder was? Version 2.0.0.19
Dachte wir hätten alle schon Firefox 3.x.x.x
 
@X2-3800: meinste des ernst, oder biste so doof?
 
@X2-3800: Es gibt leider noch ein paar Leute, die unverständlicherweise wegen einem Plug in, das anscheinend nicht mehr weiterentwicklet wird (sonst gäbe es das Plug in ja für v3) noch die 2er Version benutzen. Für die gab es jetzt nochmal ein paar Updates.
 
@Fatal!ty Str!ke: Ich bleibe auch vorerst bei der 2er-Version. Die 3er ist MIR persönlich noch zu benutzerunfreundlich und wegen einigen Plug-ins, die mit der 3er nicht kompatibel sind. Wenn andere es nicht so sehen, ist es auch ok. :-)
 
@schildie: Und welche Plugins sollen das sein?
 
@schildie: benutzerUNfreundlich? Erklär mal, da bin ich wirklich interessiert
 
@schildie:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/6543
Damit bring man auch Inkompatible Addons im FF3 zum laufen.
Bisher ging das bei mir auch ohne Probleme.
Oftmals wird an den Add ons auch garnichts bei Updates verändert sondern dem Add on einfach "gesagt " jetzt funktionierst du auch in der neusten FF Version. :-D
Machen aber halt nicht alle Addon Programierer daher gehen deren Addons dann nur mit solchen "Tricks" im FF3.
 
Wenn das MS passiert wäre würden einige sich hier vor Lachen krümmen die jetzt den FF verteidigen.
 
@~LN~: ja, ist ja nun wirklich nichts neues. wenn der ie eine sicherheitslücke hat, lachen firefox fanboys und wenn der firefox eine lücke hat, lachen die ie fanboys. so wird das immer bleiben, jeder dreht es sich so hin, wie er es braucht :)
 
@DOCa Cola: nein, über den IE wird einfach immer gelacht.
 
Wenn Firefox schon freie Software ist wieso setzt man nicht einfach anstelle eines schlichten Retirements auf einen Automatismus, der im letzten Schritt alle Firefox2-AutoUpdater dazu veranlasst, Firefox 3 nun als Paket herunterzuladen, den User darüber aufzuklären daß die nun auslaufende Version 2 künftig nicht mehr weiter aktualisiert wird und soweit das Betriebssystem nicht Windows ME/98/95 heisst, die installierte Version nun automatisch aktualisiert werden sollte. Stimmt der User zu, wird das dann auch durchgeführt. So stelle ich mir ein angepasstes Updgrading von Firefox vor.
Wer heute noch mit Win9X/ME im Internet unterwegs ist muss wissen daß hier nichts mehr zeitgemäß geschweige denn sicher ist, jeder Support ausgelaufen und fast keine (marktgängige) Software -auch so gut wie keine Virenschutzsoftware usw. mehr für diese Plattformen zu haben ist und wenn dann nur statische Altversionen weil die neuen schlicht nur noch auf die Strukturen der aktuellen OS's aufbauen.
 
@berndpfe: Das wird doch auch so gemacht, jetzt gerade wird das große Update von 2.0 auf 3.0 über den Updatekanal getestet. Diese Möglichkeit des Updates gibts nebenbei schon seit kurz nach der Fx3 Veröffentlichung. Glücklicherweise sind daher schon ein Großteil der Fx-Nutzer mit Fx3 unterwegs.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte