Yahoo speichert Suchdaten künftig nur noch 90 Tage

Wirtschaft & Firmen Der Internet-Dienstleister Yahoo hat angekündigt, den Zeitraum für die Speicherung von Suchanfragen auf drei Monate verkürzen. Erst in der vergangenen Woche hatte Microsoft einen ähnlichen Vorschlag gemacht, den Google und Yahoo ablehnten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
endlich mal eine nachricht über Yahoo! die nicht vom möglichen aufkauf von seiten von microsoft berichtet.
ich hoffe dass es mit yahoo! bald wieder bergauf geht :)
 
An alle, die naiverweise glauben, dass nur Google und Microsoft Daten sammeln. Es sind alle Internet Provider und Suchanbieter und viele Software Hersteller. Was viel wichtiger ist, wie gehen die mit den gesammelten Daten um. Was wird ausgewertet und wofür. Mir persönlich ist es egal, wenn meine IP Adresse gespeichert und das Surfverhalten analysiert wird. Damit ist meine Privatsphäre noch lange nicht verletzt, denn niemand kann anhand einer simplen IP Adresse herausfinden, wer dahinter steckt, ausser er fragt bei meinem Provider nach. Und dieser darf die Daten der Person, die mit einer bestimmten IP Nr zusammenhängt , nicht einfach so herausgeben.
 
@big bidi: Es gehört wiederum eine grosse Portion Naivität dazu, das zu glauben. Such mal im Netz nach "Phorm" und verbinde dies mit den Abhörskandalen der Telekom. Glaub mir, *der* Zug ist schon lange abgefahren. Lese hierzu auch Kommentar o5. Vielleicht machst Du ja auch mit. Tut bestimmt auch nicht weh! :)
 
Bitte was? Alle anderen speichern auch? Aber Google ist doch nur böse...die anderen sind doch alle lieb :)
 
Das Microsoft ganze 18 Monate speichert wundert mich nicht. Die paar MB werden die wohl frei haben, bei den paar Suchanfragen die da gestellt werden ^^
 
Wow! *Nur* noch 90 Tage. Welch Qualitätsmerkmal. Nur 90 Tage sind 90 Tage zuviel. Bis sie die Speicherung ganz aufgeben, läuft mein RoboSurf bei mir, und über 25.500 anderen Usern weltweit, schön im Hintergrund und liefert denen den totalen Datenmüll, den die dann schön speichern dürfen. Meinem Provider geb ich mit RoboSurf auch was zu tun, damit er ordentlich Vorratsdaten im Überfluss speichern kann. Viel Spass mit dem Schrott, Jungs :) Wer Interesse an RoboSurf hat: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=145562
 
@Ken Guru: Ich wis du bist total begeistert davon, aber wer sagt dir, das RoboSurf das nicht selber speichert?^^ Zudem du davon ausgehen kannst, dass sämtliche Kosten, die du dnen verursachst, auch du, ich, wir bezahlen. Und abhalten wirst du durch die Vernwendung davon auch niemanden. Verlangsamt das nicht auch ungemein deine Leitung (sowie die Server der Glücklichen, die angesurft werden?). Dieses Programm scheint mir nur Nachteile zu verursachen...
 
@monte: Das RoboSurf nur für CUO speichert (was auschaltbar ist) sage ich Dir (RS ist von mir). Lässt sich prima mit z.B. Proxomitron verifizieren. Und wenn Du es dann immer noch nicht glaubst ist RS nicht obfuskiert, lässt sich also recht einfach rekompilieren. "Und abhalten wirst du durch die Vernwendung davon auch niemanden" - Jeder Aufwand misst sich am Erfolg. "Verlangsamt das nicht auch ungemein deine Leitung" - Siehe hierzu http://www.winfuture-forum.de/index.php?s=&showtopic=145562&view=findpost&p=1194637
"Dieses Programm scheint mir nur Nachteile zu verursachen" - Der Schein trügt. Ich empfinde die derzeitige Entwicklung als ungleich nachteiliger.
 
Es ist eine interessant warum es nur 90Tage angesichts der wirtschaftlichen Weltlage. Meines Erachtens will Yahoo nur Ressourcen sparen und der positive Nebeneffekt sind halt die 90 Tage oder was denkt ihr?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr