Nach Olympia: China verschärft die Internetzensur

Internet & Webdienste Laut einem Bericht der 'BBC' hat China die Internetzensur wieder verschärft. Zu den Olympischen Spielen war diese aufgrund der Kritik westlicher Journalisten gelockert wurden, doch anscheinend nicht dauerhaft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In diesem Fall kann einem das Volk nur leid tun. Das Land kann aber die Leute wohl kaum "isolieren", früher oder später wird sich der kleine Mann auch dagegen wehren. Sie wollen Unruhen vermeiden und riskieren lieber neue Unruhen im Land da den Leuten praktisch gesagt wird was sie zu lesen/besuchen haben und was nicht. Betrifft ja nicht nur das Internet, auch die anderen Medien.
 
@Keith Eyeball: Der Knackpunkt ist ejtzt wohl dass die chinesen mal kurz Freiheit schnuppern durften und jetzt vielleicht eher mal hinterfragen..
 
@Keith Eyeball: Ja, aber wie du gerade an der Geschichte Chinas sehen kannst, kann es die Regierung sehrwohl über lange Zeit durchziehen.
 
@Fraser: Nicht nur das. Wenn das ganze ausarten sollte scheuen sie sich auch nicht das Problem Militärisch niederzuschlagen. @Keith Eyeball: Der Vergleich mit dem "kleinen" Mann fand ich witzig :D
 
Wie will China denn so eine wirkliche Weltmacht werden ? -i> In gewisser Weise verfolgen die Obrigen dort eigentlich das Vorgehen der Deutschen Politik, nur dass dort alles noch extremer durchgesetzt wird. Ich bin mal für die Zukunft gespannt darauf, ob sich Deutschland den Extremen Chinas weiter nährt, oder ob sich Chinas Verhalten dem derzeitigen Verhalten von "uns" anpasst. <i-
 
@Elvenking: man kann unsere "zensur" nicht mal ansatzweise mit der chinas vergleichen. in DE oder in der westlichen Welt (das ist ja nicht nur DE) will man ungesetzliches aus dem internet ausschliessen (ich will das nicht gut heissen lasen). in china ist die freie meinung ein verbrechen, in jeglicher form. absolut nicht mit uns vergleichbar. dahin werden wir uns auch nie entwickeln.
 
@Kalimann: Ob nun etwas mit Militärgewalt wie in China durchgesetzt wird, oder ob Pflichten für den Bürger von Politikern in Deutschland durchgesetzt werden, - für den Bürger kommt es letztendlich auf das Gleiche heraus. Was bei uns Demonstration heißt, heißt in China Aufstand. Ich sehe sehr wohl Parallelen. Natürlich hoffe ich, dass es bei uns niemals so extrem wird. Aber dass es auch so nicht kommen wird, kann keiner vorhersagen. Was glaubst Du wohl was geschehen wird, wenn sich plötzlich Hunderttausende formatieren, und gegen das vorgehen unsere Politiker rebellieren. Meinst Du dann wirklich, dass es keine so Ausschreitungen geben würde, wie in China ?! - Es würde dann genauso mit Waffengewalt gegen die Bürger vorgegangen werden.
 
@Elvenking: China ist bereits eine Weltmacht. Besonders was die Produktion angeht, von der die restliche Welt abhängig ist. die meisten Produkte, die ich hier zu Hause sehen kann, trage das "Made in China" unter sich. Was denkst du, was passieren würde, wenn das zusammenbricht?
 
@Fraser: dies wird früher oder später sowieso zusammenbrechen. Auch China wird teurer und es wird der tag kommen, da lohnt sich die Produktion in China nicht mehr. China wird diesbezüglich genau so schnell untergehen wie es aufgegangen ist. vieleicht noch nciht heute, und noch nicht morgen... aber vieleicht schon nächste woche.
 
@Fraser: China ist noch keine Weltmacht, - aber "kurz" davor. Du kannst China nicht mit der Weltmacht USA vergleichen. Deutschland ist auch keine Weltmacht !
 
@Elvenking: Nein, es ist absolut nciht das gleiche. nicht einmal ansatzwesie und nciht einmal parallel. Ich als bürger habe in DE die macht meine Politik zu wählen! Ich bin selber schuld für den schlamassel den ich gewählt habe. ich steh zwar da nicht alleine da, aber genau das ist auch der Sinn einer Demokratie. zu re5: China ist sehr wohl eine weltmacht, wenn die den hahn zu drehen, sitzt der rest der welt ganz schon auf dem kalten.
 
@Kalimann: Nur weil dort billig produziert wird, ist es noch lang keine Weltmacht. Sobald die Preise angeglichen würden, wäre China uninteressant !
 
@Elvenking: alle welt lässt in china produzieren, china hat die kontrolle über den export. die westlichen länder haben garnciht mehr die ausrüstungen sich selbst zu versorgen. was meinst du was das bedeuten würde? das wäre ein finanzdisaster, im noch nie da gewesenden maßstab. da ist china sehr wohl eine weltmacht.
 
@Kalimann: Sobald die Preis dort steigen, (und die werden mit Sicherheit steigen), wird es irgendwann unrentable dort zu produzieren, - und das Kartenhaus stürzt ein. - Vermutlich würden eher wir eine Weltmacht werden, aber davon hält uns ja (aufgezwungen) unsere Geschichte ab. Das ist übrigens der Grund dafür, dass die Politiker Deutschland verschulden müssen. Die Vorgaben der großen Weltmächte lauten ja, uns klein zuhalten.
 
@Elvenking: du beshreibst etwas vollkommen anderes. unrentabel passiert nicht von heute auf morgen, darauf stellt man sich ein udn bereitet sich vor. wenn china den hahn von heute auf morgen zudreht, ist nichts mit einstellen und vorbereiten. darum hat china genau jetzt weltmacht in dieser beziehung. denn nichts und niemand kann china derzeit ersetzen.
 
@Kalimann: Was glaubst du, wie schnell in Vietnam/Kasachstan/Malaysia/Indien so ne 0815 Bekleidungs/Stahl/Autoreifenfabrik hochgezogen wird? China produziert keine lebenswichtigen Waren. Von dort kommt praktisch nichts, was nicht auch in irgendeinem anderen Schwellenland genauso gut oder schlecht hergestellt werden könnte. China hat allein die Manpower, aber auch Indien hat genug Einwohner, die gerne für wenig Lohn arbeiten würden. Es würde vielleicht mal ein halbes Jahr eng werden in der Konsumindustrie, aber momentan ist ja eh Deflation, das stabilisiert die Preise.
 
@Kalimann: Die derzeitige Krise kam auch nicht von heute auf morgen, - und wie trifft sie uns ?!
 
@Elvenking: die derzeitige krise hat nichts mit china zu tun. zumindest nicht im bezug zu "von heute auf morgen". wie trifft es uns, hat sich für dich irgendwas verändert? Gut, viele Leute haben ihren Job verloren, viele werden ihn verlieren. viele werden aber auch wieder einen finden. und die, die keinen finden, haben eine soziale absicherung des landes und zwar lebenslänglich. sicher keine tolle zukunftsorientierung, aber ich finde, wir können und nicht beklagen. die, die von der krise nicht betroffen sind, haben auch eigentlich nichts zu befürchten.
 
@Kalimann: Wie man es halt sieht :) .....Thema durch..... Doch noch ein Edit: Die Krise hat mit China insoweit etwas zutun, dass China mit seiner Billigproduktion davon weiter profitiert, und diese Kriese somit China für den Aufbau und Aufbruch zur Weltmacht eigentlich zugute kommt.
 
@Elvenking: ich weiß ja nicht wie alt du bist und was für eine Bildung du hast aber China ist sehr wohl ein Weltmacht in der Industrie es ist nunmal so wenn die der Westlichen Welt den Hanhn abdrehen würde erstmal Chaos auf den Weltmarkt herrschen. Aber schau selbst ""Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 173.000 für ist China eine Weltmacht.""http://www.google.de/search?q=ist+China++eine+Weltmacht&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a""
 
@303jayson: Nur weil China bei C&C eine Weltmacht ist, heißt das nicht, dass das DERZEIT auch so ist. China ist NOCH KEINE Weltmacht. Sie sind auf dem Weg dorthin, ohne Zweifel, - aber noch sind sie es nicht !
 
@Elvenking: Wer definiert denn hier Weltmacht wie? Chinesisch ist die am meisten gesprochene Sprache der Welt, macht China das zur Kulturweltmacht?
 
An die M I N U S P I G S: In einem Bericht vom 12.05.2008 heißt es "China will Weltmacht werden". - - W I L L werden !!! - - Wenn sie es schon wären, würden sie es nicht wollen !!! - P I G S - Und hier der Bericht dazu: http://tinyurl.com/5dqn3p
 
China ist noch nicht mal eine Industrienation und man redet von einer Weltmacht. Für alle Kommunisten und Ignoranten: Amerika hat mit Abstand die größte Volkswirtschaft der Welt, vielleicht wird China in ein paar Jahrzehnten eine wichtige Rolle neben Amerika spielen, im Moment zumindest spielt China in einer anderen Liga. Und nicht zu vergessen, Indien und Russland sind auch noch da.
 
@JackDan: Ach die USA, dass Land, welches sich z.Z. nurnoch mit Kriegen über Wasser halten kann, bei dem ganze Städte im Meer versinken, weil es egal ist, wenn die Menschen da abnuckeln (sind ja eh nur irgendwelche ni**er, die sich sowieso gegenseitig abgemetzelt hätten) und das Land, bei dem ständig weitflächig wochenlang kein Strom verfügbar ist? Produzieren die überhaupt was (im Inland), ausser vielleicht ein bisschen Mais? Bis auf ein bisschen Öl und die einbrechenden Finanzmärkte ist doch da nix^^
 
@monte: Solche pauschalen Aussagen kann man über jedes Volk und über jedes Land finden (wenn man will), bleiben wir doch bei den harten Fakten, wir sind ja schließlich nicht in der Politik.
 
@Fraser: Keine Sorge, trotz ständigen Geschwätzes in westlichen Medien und deren Nachplapperer ist die Entwicklung Chinas als Weltmacht nicht gefährdet. Die Mentalität von Asiaten ist Aktivität, die von vielen Deutschen Faulheit und auf staatliche Stützung verlassen.
 
@Kalimann: Lächerlich, wenn alle wählbaren keine wirkliche Alternative bieten.
 
China mit uns zu vergleichen ist absurd. Klar gibt es hierzulande Tendenzen, die nicht gefallen dürfen (Bundestrojaner etc.), aber mir sind derartige Sperren von Webseiten oder Planungen dahingehend nicht bekannt. Chinas Politik ist einzigartig und abartig. Wir dürfen immer noch gegen die Politik öffentlich Kritik üben, ohne dafür irgendwo spurlos zu verschwinden.
 
@stutzl1981: Wenn ich zu einer Wand sage, "du stehst mir im weg !", habe ich in etwa das gleiche erreicht, wie wenn ich Kritik gegen unsere Politik tätige !!!! - o2 re:2
 
@Elvenking: und wenn du dann doch mal in einer position sein solltest in der deine kritik an den mächtigen gehör findet in der breiten bevölkerung (und vor allem wirkung zeigt) dann geht auf einmal dein fallschirm nicht mehr auf, du ersäufst irgendwo in einer badewanne oder es steht plötzlich eine betonwand im weg wenn du von einer feier nach hause fährst. . . . . etc. pp!!!
 
@bilbao: Genauso ist es. Wobei es ja nicht einmal so hart sein muss. Es reicht schon, wenn einem plötzlich alle Rechte und Gesetze entzogen werden, und aus einem zuvor angesehenen Bürger ein Hartz4 Empfänger wird. Und aus meiner Sicht ist Hartz4 das, was früher im Mittelalter das Foltern vor dem Tod war. Der Tod war/ist die Erlösung. Aber die Politiker lassen einen großen Teil des Volks bewusst "dahinsterben". Und weshalb das so ist, habe ich unter o2 re:9 angedeutet.
 
Zu den Olympischen Spielen war diese aufgrund der Kritik westlicher Journalisten gelockert wurden, doch anscheinend nicht dauerhaft. -> es muss "worden" heißen.
edit: Kann mir jemand erzählen warum man für eine solche Aussage (-) bekommt?
 
@cOOl!ng: Weil die bildungsfernen Neidhammel das nicht gerne sehen.
 
@knueppelvoll: Ich hab dich hochgeplust.
 
@cOOl!ng: Waren diese "Lockerungen" nicht nur allein für die Journalisten aus dem Westen? Bin mir nicht sicher, aber ich glaube mich erinnern zu können das einige Journalisten nicht mal die HP ihres Arbeitgebers aufrufen konnten.
 
also entschuldigung, aber für wen ist das denn bitte eine überraschung!?! china ist und bleibt eine kommunistische diktatur und alle vermeintlich demokratischen tendenzen zielen nicht auf öffnung gen westen oder gar verbesserungen für das gemeine fußvolk, sondern vielmehr der erzielung von profit! schließlich giert die ganze globalisierte, aufgeklärte und nun -zu recht - krisengeschüttelte westliche welt nach billigen - teils unter menschenverachtenten umständen produzierten - gütern! auch wurden die eiligst einberufenen gespräche mit tibet nun wieder auf eis gelegt, denn nun steht man ja nicht mehr im focus der weltöffentlichkeit - alles propaganda, alles verarsche! FREE TIBET!!!
 
@navahoo: Free T-Bones!
 
@navahoo: Glaubst Du ein 1,3 Milliardenvolk läßt sich so wie das dagegen zwergenhafte Deutschland regieren?
 
Pappnasen! Wenn Geln nicht die Welt regieren würde, könnten se sich solche spiränzchen nicht leisten.. aber okok wenn und aber... es sind trotzdem pappnasen..
 
@Antiheld: Sagt ne Langnase.
 
Leute, das Ganze hat auch positive Seiten. Wie zum beispiel gibts da kaum Menschen deren Rechner voller Kinderpornos sind wie hier in Deutschland. Ich würde meinen Kindern das Internet nur beschränkt zur Verfügung stellen. Wissen ist Macht, aber nicht Alles! Echt, wenn ich mir die Jugend hier ansehe...voll beinfusst durch Internet und anderen Medien!!!
 
@skulltor: Man muss halt abwägen zwischen Zensur und Meinungsmache (auch bekannt als Volksverdummung). Wobei, wir haben hierzulande beides (zumindest dauert es bei der Z. nicht mehr lange, bis es ähnliche Ausmaße annimmt).
 
Ich denke das es nicht mehr lange gut gehen kann mit der absoluten Zensur,denn jetzt oder bald wenn die wirtschaftslage sich auch in China verschlechtert wird die Bevölkerung meiner Meinung nach verstärkt nach mehr Rechten und Freiheiten fordern,da die Menschen diese Starke Zensur nur aufgrund des wirtschaftlichen Aufschwungs in kauf genommen haben.
 
Als Brieftaube kommt ich viel in der Welt herum, ihr könnt mir glauben: Deutschland äfft China nach, nur die deutsche Mauer war nicht so langlebig, wie die chinesische Mauer. Gegen Zensur helfen Brieftauben, auf Brieftauben war schon immer Verlass! *gurrr*
 
@USB-Brieftaube: thank you *rofl*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles