Apple-Verkäufe stagnieren - Neue Desktops nötig

Wirtschaft & Firmen Der Computer-Hersteller Apple kann sein Wachstum in diesem Weihnachtsgeschäft offenbar nicht aufrecht erhalten. Die Zahl der insgesamt verkaufen Rechner soll in den USA nur auf dem Vorjahresniveau liegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin eh mal gespannt wie sich Apples Verkäufe in der Wirtschaftskrise, die ja lt. Experten noch gar nicht richtig angefangen hat, entwickeln. Theoretisch müßten sie bei den Premiumpreisen für Mac, iPod, etc. ja einbrechen. Aber dann wiederum gibts diese treue Käuferschaft die so schnell nichts umhaut. Und dann gibt es ja auch noch die Möglichkeit der Preissenkungen.
 
@DennisMoore: Porsche, Sport-Luxuswagen allgemein und Luxusgüter verkaufen sich auch trotz Krise.
 
@Elvenking: eigentlich tun sie das nicht, denn die meisten werke stehen still.
 
@Kalimann: Dennoch schmeißen die ihre Marken nicht billiger, bzw. verbilligt auf den Markt, oder ? - Und das ist halt der Erhalt des Premiums.
 
@Elvenking: Die werden einen Teufel tun und das ganze billiger machen. Wenn überhaupt würden die Premium Hersteller ihre Ware günstiger anbieten und selbst das ist eher unglaubwürdig
 
@Kalimann: Also von Porsche hab ich noch nicht gehört, das die Werke still stehen, hab ich was überhört/-sehen?
 
@DennisMoore: Warum seht ihr Appel alle als Luxushersteller an ich sehe keine verbindung zwischen Mac und Porsche so leit es mir tut ... Appel ist genauso wie Dell ein stink normaler PC hersteller der normale Hardware zu überteuerten Preisen verkauf und sie weiß anstreicht etwas übertrieben ausgedrückt. Aber Appel ist doch kein Premium hersteller mein Rechner unterm tisch hat mehr gekostet als den der Teuerste Desktop Appel der bei Alternet zu haben ist. Da können wir langsam mal anfangen von Premiun zu reden wenn man für nen Rechner über 3k ausgibt und selbst das ist für ne Premium marke noch billig bei nem PC würde ich ab 5k einsteigen. Das Schlimme an Appel ist das jeder ob Fan oder nicht Appel als Premium marke ansieht die kochen auch nur mit Wasser und nicht gerade mit dem besten... nichts wie ungut aber die besten Komponeten habe die nicht in ihren PC's da besteht noch gut Potenzial nach oben...
 
naja bei dem völlig überteuerten Preisen kann ich verstehen.
 
Nicht neue Desktops, sondern bezahlbare!
 
@X2-3800: Ferrari wäre aber auch nicht mehr das gleiche, wenn die plötzlich einen 30.000,- Euro Ferrari auf den Markt werfen würden. Ein gewisses Premium behalten sich viele Firmen.
 
@Elvenking: darum ist ferrari, wie apple in der Computerbranche, ein nieschenprodukt im Strassenverkehr.
 
@Kalimann: Nischenprodukt, aber mit Sicherheit nicht wegen schlechter Qualität .
 
@Elvenking: Hat auch keiner gesagt.
 
@Elvenking: ferrari verbaut aber keine teile, die man woanders auch kaufen kann... oder irre ich mich da?
 
@X2-3800: ach was habt ihr alle? du kaufst nen iMac, der kostet nicht viel und hat alles was du brauchst. du kaufst dir nen pc, gehört aber noch monitor dazu, ne WLAN karte muss noch hin, ach nen bluetooth-stick brauch ich noch, kabel für dies, kabel für das,.......
glaubs du du fährts immer noch billiger wenn du dir nen pc kaufst? wäre ich mir nicht so sicher
 
@amorosicky: dafür bezahle ich für 32gb fully buffered ddr2 800 ram (8x4gb) ca 3200euro (4500dollar) und keine 9100 dollar... das ist eine differenz von +4500(!) dollar.... sowohl bezahle ich auch keine 280dollar für eine 8800gt... noch was?
 
@amorosicky: jup
 
@X2-3800: Ja die Preise sind heftig. Ich hab damals lange überlegt, ob ich mir mein Macbook Pro für ca. 2400€ kaufen soll oder nicht. Es war weniger die Geldfrage an sich, als die Tatsache, dass es einfach verdammt "nur" für ein Notebook ist. Ich bin heavy User und die Kiste läuft bei mir annähernd Tag und Nacht. Hab das Ding seit ende 2006 und ein Jahr macht das gute Ding hoffentlich noch, dann kauf ich mir ein neues MBP. Ich hab Spaß damit und wenn man es auf 3 Jahre rechnet, dann gebe ich 2,19€ pro Tag für mein Notebook aus... Das kann ich gerade noch so verschmerzen :) => Na hab ichs mir nicht schön gerechnet? *g*
 
"Apple-Verkäufe stagnieren": Stimmt, ich hab mir dieses Jahr wieder nichts aus dem Hause Apple gekauft^^
 
@OttONormalUser: Ich schon, nen iPod und n MacBook! Und ich bin sehr zufrieden damit! ich bereue nichts!
 
@OttONormalUser: Habe mir auch einen Touch, ein iPhone und einen 24er iMac zugelegt. Bin auch sehr zufrieden :-)
 
@OttONormalUser: Ich hab mir nen Pfund "Golden Delicious", ein Pfund "Granny Smith" und mindestens zehn "Elstar" geholt. Waren seeehr lecker.
 
@StiXX: Du willst mich verApplen stimmt's^^
 
@OttONormalUser: Hast du gesehen, was die Pferde da für Apple auf der Straße hinterlassen haben? Die haben die Form wie das Apple-Logo von dieser Computerfirma...
 
@ALLE: gehts noch? könnt doch nicht negativ bewerten wenn jemand sagt er sei zufrieden mit einem produkt. er sagt nur er sei zufrieden!... menschen gibts...
 
ich hab mir genauso wenig ein Apple Produkt (sei es iPod iPfone iMac etc.) gkauftt.. die leistung steht leider mit der leistung in keinster weise in relation.
 
@80486: hier zählt aber nicht nur die Leistung... Wenn ich das Gehäuse von einem MacBook und das von einem billig Acer-Notebook vergleich liegen Welten dazwischen. Bei einem Mac ist eben alles von der Webcam bis zum Touchpad von hoher Qualität... dafür zahlt man auch gerne mal mehr...
 
@JasonLA: Ibook: Logicboard durchgebrannt: Macbook: Riss an der vorderen Kante, zahlreiche Kratzer, wackliges Plastik: Macbook Pro: nach einer Woche Beule drin.

Hohe Qualität?
 
@soilwork: ich red natürlich vom Alu MacBook... kunststoff is kunststoff egal ob von acer oder apple... ne Beule im Pro? Wie gehstn du mit deiner Hardware um?
 
@soilwork: Pass auf sonst werden Beulen der neue Designhit. Die gibts dann in Blau, Grün, Gelb oder in zeitlich wechselnden Farben.
 
@Pac-Man: Eine französische Bonnet-Küche wird auch teurer wenn man die Extras Wurmlöcher, verrostete Beschläge, abgestoßene Ecken und Kettenschläge (Beulen im Holz) bucht.
 
Ein aktualisierter MacMini wäre auch für mich eine tolle Surfstation, aber so alte Technologie will ich nicht mehr kaufen.
 
@ayin: Na, man munkelt ein leichtes Update für den Januar... Hoffe es auch sehr! Habe den G4 Mini seit meinem Windows-Umstieg und er läuft immer noch ohne Neuinstallation, ohne Probleme...
 
@tk69: was meinst du mit leichtem Update? Da muss schon mehr als eine Komponente aktualisiert werden.
 
Im Desktop-Bereich hat Apple einfach nichts passendes. iMac kombiniert die Nachteile von richtigen Desktops (nicht tragbar) und Notebook (nicht erweiterbar: die meisten ThinkPads sind erweiterbarer als der iMac). Und der Mac Mini ist von der Leistung zu schwach. Mac Pro ist für die meisten oversized und zu teuer. Bleiben nur noch die Schminkspiegel.
 
Was????? Apple baut auch Computer?!
 
Der Markt für die Desktops ist gesättigt - jeder der Fanboys der einen haben will hat schon einen, und ein Laptop ist einfach schicker.
 
@rallef: Außerdem, was bringt dir ein stationärer Mac, da sieht doch niemand das Mac-Logo. Und diejenigen, die das Logo dann doch zu sehen bekommen, wissen ja schon um die durch das Logo zu kaschierenden Eigenschaften des Besitzers :D
 
@VBTricks: Flitzpiepe, Apple ist immerhin gegenüber anderen Herstellern noch recht gut gerüstet.
 
@VBTricks: für die Aussage gibts ein +
 
Das Problem ist meiner Meinung nach nur die etwas kleine Festplatte im mac mini und iMac (in der kleinsten Ausführung) und die kleine Grafikkarte in der kleinsten Ausführung (mac mini: GMA 950, iMac: HD 2400 XT 128 MB). Prozessor ist vollkommen okay. Der RAM sollte standardmäßig auch überall min. 2 GB sein.
 
@zivilist: Na seihen wir mal ganz ehrlich: der Mini ist absolut veraltet und zu teuer. Für das gleiche Geld bekommst du in der Windows-Welt viel mehr.
 
@soilwork: vollkommen richtig. Das Konzept des Mac mini finde ich sehr gut. Für jemanden der einen mediaserver ausbauen möchte, oder schon einen großen TFT und teures keyboard hat ist der mac mini genau richtig. Dieser sollte ja schonmal eingestanzt werden. Ich kenne die Absatzzahlen des mac mini nicht. Jedoch für den aktuellen Preis sollte auch eine anständige Grafikkarte (die natürlich nicht zuviel Abwärme für dieses kleine Gehäuse produziert) und ne größere Festplatte möglich sein.
 
Also ich habe begonnen Apple aufzugeben, als die Massen begannen darauf aufmerksam zu werden. Für mich stand Apple früher für tolle Technik, heute ist es eher eine Marke für yuppis .

Außerdem hatte ich zunehmend genug davon, dass Jobs denkt er weis, was seine Kunden brauchen.

Zum Glück bekommt man viel Geld für Apple Hardware im Wiederverkauf :)
 
@soilwork: Noch eine Flitzpiepe :-D
 
@tk69: Definiere "Flitzpiepe" xD
 
@Pac-Man: Guckst du hier: http://www.sprachnudel.de/woerterbuch/flitzpiepe :-)
 
Kein Wunder bei der schlechten Ausstattung. Habe zwar ein Laptop aus dem Hause Apple (Macbook Pro) für mich mit Abstand das Beste Notebook aber die Desktop Variante mit dem IMac ist einfach nur grotten schlecht. Zwar sehen sie schick aus und sparen Platz aber um mit VMware zu arbeiten oder irgendwelche Spiele zu spielen ist es fast völlig unmöglich. Da ist mir der Mac Pro einfach zu teuer. Da habe ich mir dann ein super Rechner zusammengestellt für 600 Euro, sogar mit einer Nvidia GTX260 und einem INTEL Quadcore und habe viel mehr davon.
 
@tatata: Hmm mit 4GB Ram läuft VMWARE FUSION Super sogar Games laufen akzeptabel. Unter Bootcamp läuft bei mir Vista um einiges besser als auf meinem VolksPC. Wer zocken will.... der kann sich immer noch nen PC, ne PS3, XBOX, Wii ...usw. holen.
 
@skibbi: Eben, kann mich noch dunkel daran erinnern, dass - wenn man schon diesen Frevel ausüben und Win auf dem Mac installieren möchte - dort Win sogar schneller läuft, als auf anderen Rechnern... ^^
 
@skibbi: Schon mal versucht Vista unter Bootcamp mit dem neuen Trackpad der Macbooks zu steuern? Reine Glückssache....
 
@tk69: Stimmt ... das dumme ist nur, dass in Macs die gleiche Hardware verbaut wird, wie in PCs ... aber warum läuft Windows plötzlich auf einem Mac schneller und auf einem PC langsamer? Die Hardware ist ja die gleiche ...
 
@voodoopuppe: Das Logo macht's. Placebo-Effekt nennt man sowas...
 
Für alle die über Preise reden: Die Geräte sind nur ein Teil des Ganzen. MAC OS ist das Totschlagkriterium für all die Windows-User die hier rumnörgeln. Das bekommen sie nämlich nicht. Virenfreiheit, aufgeräumte und aufeinander abgestimmte Systeme sowie die einfache Bedienung haben nun mal ihren Preis. OK! Jetzt kommt bestimmt wieder jemand mit Linux. Der möchte doch bitte mal versuchen den 2-Bildschirmbetrieb inkl. Effekte auf Ubuntu ohne großartige Konfigurationseinstellungen und X-Serveranpassungen zum laufen zu bringen.
Dennoch könnte ruhig mal ein kleiner MAC Pro oder ein neuer MAC mini auf den Markt kommen.

Ciao
 
@skibbi: Virenfreiheit ... *prust* ... :)
 
Schon wahnsinn wieviele Yuppies es doch gibt die von PC auf Mac umgestiegen sind die letzten Jahre...und alle ausschliesslich weil Apple so teuer und das Gehäuse so schick ist...wenn einer der Applehasser hier auf Winddooffuture mal mit MacOSX arbeiten würde, dann gäbe so so gut wie keine Applehasser mehr...aber leider will euch Papa kein MacBook usw. kaufen...gell, sondern nur den ollen AldiPC...und auch keinen iPod...ihr armen!!! Vielleicht probiert ihr es mal mit selber Geld verdienen?
 
@alh6666: Yupp! ...:-)
 
@alh6666: Ich versuche es mit selber Geld verdienen ... und genau aus dem Grund lass ich die Finger vom überteuerten Hardwareschrott von Apple und nehme was, wo ich auch das Preis/Leistungsverhältnis stimmt :)
 
@alh6666: War ja klar, dass hier jemand seine eigentlichen Beweggründe preisgeben muss... Meinst du, all diejenigen, die keinen Mac besitzen, können sich das nicht leisten? Ich weiß, positive Zahlen auf dem Kontostand machen sich einfach nicht so gut beim Angeben und sind ja so unsexy. Da hast du dir dann mühsam dein Apple-Produkt (jetzt ja sehr schön am billigsten=weißen Modell zu erkennen) und dann gibt es immer noch Menschen, die dich belächeln, da du dich für sowas hergibst. Da bleib ich doch lieber bei den ThinkPads. Die kosten zwar genauso viel, aber da geht's halt nicht drum, anderen was zu beweisen, sondern um die Qualität der Produkte. Nicht umsonst gibt es dort bei den meisten Modellen drei Jahre Garantie und nicht nur ein Jahr Gewährleistung. Da traut also der Hersteller seinen eigenen Produkten weit mehr über den Weg und verlangt nicht eine als AppleCare getarnte Versicherung, dass jedes fünfte Book vor den drei Jahren den Geist aufgibt.
 
@alh6666: nur weil jemand wie du auf weißen plastikschrott steht, heißt das noch lange nicht, dass ich mein verdientes geld auch dafür zum fenster rauswerfe
 
@alh6666: da investiere ich mein geld lieber in das deutsche / bayerische reinheitsgebot...
 
Das tut mir aber Leid. *frechgrinz*
 
Das ist doch nur eine Momentaufnahme eines Quartals, also bitte meine Damen und Herren!!!!! Ich möchte lieber mal die Jahres-Bilanz sehen (4 Quartale).
 
endlich gute nachrichten
 
Das alte Problem von Apple ist, dass die Zyklen für neue Rechner im Vergleich zu anderen Herstellern einfach zu lange sind. Sprich man verkauft Geräte, bei denen die Preise kaum gesunken sind, aber die Hardware nicht mehr aktuell ist - das Preis-Leistungsverhältnis passt einfach nicht, vor allem wenn man sich im Premium-Segment ansiedelt. Während andere Hersteller, wie Dell, flexibel auf neue Hardware reagieren und quasi im 2-Monats-Takt neue Rechner zum Verkauf anbieten, dauert das bei Apple ein halbes Jahr oder länger. Manchmal habe ich das Gefühl, die Firma mit dem Apfel-Logo befindet sich noch in den gemächlichen 80er-Jahren.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Und für die Kunden dauert es noch länger, denn als iMac-Besitzer kannst du nur das ganze Gerät wegwerfen (oder an Nachwuchs-Fanboys weiterverkaufen) und ein neues kaufen, und das geht ins Geld.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Da stimme ich dir zu! Das ist eigentlich auch für meine vielen IT Kollegen ein echtes KO Kriterium. Aber weshalb macht Apple so etwas??? Da kann ich nur eine Vermutung anstellen..... zu wenig Angestellte? andere Prioritäten? nicht der Philosophie würdig? künstliche Wertsteigerung der Produkte?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Vielleicht das..... Apple aktualisiert viele seiner Produkte, ohne dass sie es an die grosse Glocke hängen. Schon mal etwas von der Cinema-Display Aktualisierung gehört??? Ich seit 3 Jahren nicht mehr, aber Apple hat heimlich die Displays schon 4 Mal mit einem besseren Panel ausgerüstet, oder die Mac Pro Geschichte mit mehr Grafikkarten, grössere und mehr HD's, oder die Einstellung von der X-Server RAID etc. Also vieles wird gar nicht an die grosse Glocke gehängt. Manchmal wissen nur die Fans, welches Produkt eine Aktualisierung erfahren hat.
 
Wie viel jemand für was überteuertes Bezahlt, nur weil es eine
" Marke " ist, ist eigentlich egal. Denkt immer daran " Die Dummheit der Menschen ist unendlich".
Das Verlangen nach Luxus ... »Um den Ruin der Industrie und
der Menschen zu verstärken, werden wir unter den Menschen das Verlangen nach Luxus forcieren. Der gewöhnliche Mensch
wird sich jedoch nicht am Luxus erfreuen können, da wir
ständig die Preise erhöhen werden, damit der Arbeiter
genauso viel arbeiten muss wie vorher, um das Gewünschte zu
bekommen... Und bis er das System erkennt, wird er bereits
darin gefangen sein«
 
@Weitere Daten: besser kann mans fast nich formulieren!
 
Mal eine Frage an Alle.
Warum wird eigentlich immer bei Apple News immer so gespammt ?
Habt ihr nichts anderes zutun ?
Wenn sich jemand einen kauft und den Preis zahlen will ist das seine eigene Sache.
Nebenbei gute bzw schlechte Qualität gibt es auch bei PC's.
Habe gerade einen neuen Windows Laptop aber werde wohl einen Apple kaufen wenn ich Lust habe. Sollen andere sagen was sie wollen mich soll keiner heiraten und somit ist mir die Meinung anderer in dieser Hinsicht sch....egal.
Gruss
easy
 
@easy39rider: So lange das es Apple & Microsoft gibt, wird das gespame nicht ändern. Freud und Leid. Ohne diese 2 Konzerne wäre die IT Welt so technisch mathematisch langweilig!
 
@AlexKeller: Ich möchte später auch mal meinen Kindern erzählen, dass manchmal bei solchen Themen die Post abging. Technik muss nicht immer langweilig sein!
 
@AlexKeller:
Da hast du schon recht,aber ich finde es schade das es meistens unter die Gürtellinie geht und mit fachlichem Wissen nichts zutun hat. Ich nenn so etwas dann pubertäres Geseier.
Gruss
easy
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles