Mac-Klon von EFI-X USA wurde aus Versehen gebaut

Desktop-PCs EFI-X USA, der Anbieter eines USB-Dongles, der die Installation von Mac OS X auf PCs ermöglicht, hat die Ankündigung eines eigenen Mac-Klones vom Wochenende wieder zurückgezogen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sicher, dass nicht Apple hinter diesem "Missverständnis" steckt?
 
@sleaze: Ich würde eher sagen: Da hat wer eine gute Marketingabteilung.
 
@cornelis: Denk ich auch, man muss ja immer im Gespräch bleiben.
 
Die Rechtsabteilung ist aber auch nicht ohne. :-)
 
Lol, da versucht wieder jemand Geld mit etwas zu verdienen was man auch kostenlos bekommen kann. EFI-X ist absolut unnötig um OSX auf einem normalen Rechner laufen zu lassen.
 
@frauhottelmann: Aber nur wenn man die Installations-DVD manipuliert. Auf einem EFI-X-PC startet alles "out of the box" AFAIK.
 
@frauhottelmann: EFI-X ist grandios, gewisse Komponenten vorausgesetzt muss ich nur das Modul einstecken und kann OS X so installieren, als ob ich an einem echten Mac sitze, ohne veränderung der DVD, Systemupdates können einfach durchgeührt werden ohne Risiko.
 
@H4ndy: ja, nur ich arbeite gerade daran ein homebrew efix zu machen - mittels usb stick.. ist gar nich mal so schwer... er muss bootfähig sein und der darwin muss rauf... ich werd dann irgendwann, wenn es funzt mal ne möglichkeit posten...
 
Na ja, wenn eine kleinere Firma problemlos in der Lage ist die Apple Hardware nachzubauen und auch noch zum halben Preis 80-90% Leistung erreicht, kann man sehen was für ein Schrott Apple teuer verkauft. Das wird der Hauptgrund sein warum die Apfeljungs was gegen Clone haben. Apple als lustig bunte Wertlosschrauber ist nicht gerade das beste Image, aber das ist ja schon länger bekannt. Für einige Apple Fanatiker bricht da sicher wieder eine Welt zusammen.
 
@brunner.a: typische ansicht von pc-usern. hauptsache viel leistung, am besten jedoch so billig wie möglich. apple schlägt hier einen anderen weg ein, der preis ist da vorerst mal nebensache, vordergründig sind design und gute usability. (apple verkauft übrigens keine normalen tower, das sind hauptsächlich iMacs - die mac-pro mit 2 xeon prozessoren, ab 2.000/2.500 euro mal ausgenommen).
 
@krusty: Sicher möchte ich Leistung für mein Geld und nicht nur ne bunte Kiste um irgendwelchen Abzockerkram. Eigentlich zu Lachen wenn ich höre das Appl User wissen das sie kaum Leistung bekommen und dennoch viel Kohle hinlegen müssen.
 
"Core 2 Quad-CPU mit 3,8 Gigahertz" ? Hab ich da etwas verpasst, oder wird hier von einem Übertaktetem Quad gesprochen ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen