XFX bringt ab 2009 auch ATI-Grafikkarten heraus

Grafikkarten Der Grafikkarten-Hersteller XFX wird ab dem kommenden Jahr auch Produkte auf Basis von ATI/AMD-GPUs anbieten. Damit schert ein weiterer Produzent aus dem Kreis der Exklusivpartner von Nvidia aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Je mehr ein Hersteller an Auswahl hat, desto mehr Käufergruppen wird er für sich gewinnen. Ein schritt in die richtige Richtung!
 
@Knoblauch: und da XFX bekannt ist für gute Qualität noch ein richtiger Schritt in die von dir angegebene richtung!
Qualität setzt sich am Ende immer durch :>
 
@Knoblauch: Ich frag mich nur, warum eVGA diesen Schritt noch nicht gewagt hat, nachdem eVGA einen relativ angesehen Platz (ich weiß, subjektive Meinung, mir aba egal+g+) in der GraKa Gesellschaft hat.
aber super von XFX, dass nun ein weiterer guter Hersteller ATI mitproduziert
 
@80486: Sapphire ist auch ein loyaler Hersteller der nur auf eine Marke fixiert ist. Deswegen finde ich es normal das es einen gibt der immer bei einer Schmiede bleibt. Und machtes für den Chipproduzenten einfacher jemanden zu bevorzugen.
 
@Knoblauch: und wenn ich mich recht entsinne, wollte NVIDIA eh Hardwarehersteller abschiessen... Ich finde es auf jeden Fall schön das ATI / AMD gut zusammenpassen und es trotz der Übernahme (oder genau deswegen) langsam Bergauf geht für ATI. Die bauen schon tolle Grafikkarten, die zwar manchmal ein ganz klein wenig schwächer sind, die aber im Preis/Leistungsverhältnis die Nase ganz weit vorne haben! Zudem hat NVIDIA nun natürlich das massive Problem mit den vielen Ausfällen. Auch wenn das Problem im Griff sein sollte, hat es sicherlich massiven Schaden im Image von NVIDIA angerichtet!
 
Ich kauf keine GraKa von XFX mehr seitdem der letzte Supportfall bei mir 3 Monate gedauert hat
 
find ich gut, meine letzten 3 Grafikarten waren alle von XFX und meine neue GTX260 auch und bisher hatte ich in keiner weise Probleme "XFX ist Top"
 
@Wolf-Online: Ich dachte bisher XFX ist die EBAY Marke X-)
 
Ohm sry das ich 2x schreibe, mir ist eben was eingefallen, was ich hier schon mal gelesen habe... http://winfuture.de/news,42752.html also wurden XFX ja sowieso von NVIDIA abgeschossen...
 
@silentius: sry, dass ich ausbessere..
aber jeder darf von nVidia chips kaufen, auf karten raufbasteln und die dann verhökern..
XFX und Gainward sind lediglich nicht mehr im offiziellen Partnerprogramm, wie zB eVGA, vertreten...
 
Wenn es Windows Software auch für Linux OS'e geben würde, dann wär das auch große Klasse. Denn man spricht zwei Seiten an.
 
@Vista NT: omg wieder das windows - linux Problem.
Ständige diskussion, IM WINDOWS FORUM... wenns um GraKas geht... (-)
 
finde ich gut, GAINWARD ist glaub ich seit der 4000 Serie mit dabei, und jezt XFX, mehr hersteller bedeutet mehr konkurrenz, was auch für die kunden sowohl preislich auch vom angebot her von vorteil sein würde.
 
@Vista NT: sorry, warum sollte man die linux-lamer ansprechen? windows is doch so schlecht?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen