Windows XP ist bei Gamern immer noch erste Wahl

PC-Spiele Das Spieleunternehmen Valve hat eine Statistik darüber veröffentlich, welche Systemvoraussetzungen bei Spielern häufig vorzufinden sind. Demnach ist Windows XP 32 (32 Bit) derzeit noch am verbreitetsten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vista ist doof
 
@fleischi: immer nur so doof wie sein user... (der musste eben sein)
 
@fleischi: Super Kommentar!!! Ich nehm beide Systeme und kann bei Vista keinen extrem schlimmen Fehler finden. Ein paar Sachen sind nich so gut gelöst wie bei XP, aber Performance und Stabilität sind top.
 
@fleischi: Begründung?
 
@The Grinch: Wahrscheinlich hat er das OS nie besessen, desswegen...
 
@DARK-THREAT: oder nicht geschafft zu installieren
 
@MarcelP: Das Eine schließt das Andere nicht aus. Zumindest sollten alle Vorurteile von Vista wiederlegt sein, und das schmekt ihn nicht.
 
@fleischi: Dein Kommentar auch!
 
@fleischi: da ich kein massiver gamer bin reicht mir xp sag ich mal (dieses is besser macht nur streit), aber bei mein klein bro hab ich vist ultimate drauf gemacht und das is auf jeden fall auch gut bzw zum zoggn besser wegen dx10... doof is wie oben schon beschrieben nur der user der davor sitzt^^
 
@Antiheld: Und wie wäre es mit einer Begründung, außer dass du es vlt nicht bediehen kannst...-.-
 
@Antiheld: doch das hilft. ab 100 Minuspunkten wird der Kommentar so hell, dass man ihn garnicht mehr sieht :P
 
irgendwo kann ichs nachvollziehen das windows is auf jeden fall nich so gut das man es braucht, bin auch wieder bei xp alleine schon wegen meiner lappi akkulaufzeit... ..aber wie gesagt für leute die spielen oder windows anfänger is das auf jeden fall empfehlenswert... ales auf bunte klick tasten gesetzt da kommt selbst n idiot drauf klar.... aber bei mir und mein leuten is xp auch noch erste wahl die brauchen keine bunten sachen die brauchen nur n win das läuft reicht... hab hier xp pro u vista ultimate liegen ... mein vista is schöner mein xp is von der benutzung her besser... muss man halt wissen was man braucht/will....
 
@Billy Gee: Bei Deinem Beitrag habe ich satte 50 (!) Rechtschreibfehler gefunden. PISA wundert mich nicht. Daher von mir: (-). Geh noch mal zur Schule und lerne schreiben.
 
@Billy Gee: Und geb mal nen screenshot von deinem xp im classic style bitte den du dann aber bitte auch immer benutzt!!!!!Denn ansonsten ist es genauso klicki bunti wie vista und das kannste genauso unmstellen.Nur mal so zur information!Kann xp nichts mehr abgewinnen seit ich vor vista sitze!Läuft flüssig,stabil und angenhem zu bedienen.Beim zocken hab ich mehr leistung als unter xp.MfG
 
@Bandez: manchmal auch doofer... (der musste auch sein)
 
@Michael41a: "vom mir"? Aha.
 
@fleischi: da geb ich dir recht. dafür bekommst du ein '+' von mir^^
 
@fleischi: Auch wenn 100 Minus bewirken, dass eine Meinung Zensiert wird, bleibt Vista im Vergleich zu XP schlechter.....
 
@80486: Das hat nix mit hell zu tun, sondern damit dass dieses Thema Polarisiert. Da wird jemand der eine andere Meinung vertritt, halt unter gebuttert. Wie im richtigen Leben!
 
@Antiheld: "Auch wenn 100 Minus bewirken, dass eine Meinung Zensiert wird, bleicht Vista im Vergleich zu XP schlechter" __________- also chlorbleiche bleicht noch besser als xp und vista zusammen lol
 
@DARK-THREAT: Ein Argument gegen Vista bleibt immer: DRM!
 
@fleischi: es ist doch immerwieder das gleiche geseiere hier. "Vista ist super xp veraltet", habt ihr noch was anderes auf der platte? interessant auch daß die gamer 'themen' hier so beliebt sind.
 
@nati0n: Das hat XP auch!
 
@nati0n: ohje... deine kompetenz haste aber auch schon nen paar km vorher verloren oder? DRM heisst "Digital Rights Managment"... und hat direkt gar nichts mit Vista oder XP zu tun!
 
@Vafthrudnir: mal kurz ein beispiel über das ich gestern nacht gestolpert bin, mal ganz pragmatisch ... 'folder options -> file types' ... ich möchte ein icon für bestimmte filetypes (in diesem falle war es .iso) verändern, das geht unter vista nur mit registry gefummle und das war schlimmer als gedacht. unter xp ist das ein einfacher menu eintrag. was soll ich davon halten, mich beschleicht das gefühl das MS den benutzer entmündigen will. EDIT: für den der es mal braucht ... zuerst [HKEY_CLASSES_ROOT\.iso]
@="isofile" ... und dann [HKEY_CLASSES_ROOT\isofile]
@="ISO - File"

[HKEY_CLASSES_ROOT\isofile\DefaultIcon]
@="%SystemRoot%\\System32\\shell32.dll,-302" ... ist doch klasse. wenn man es weiß ist es immernoch gefummele aber drauf zu kommen hat bei mir über ne stunde gebraucht. EDIT2: danke für das minus, ich finde es auch sehr schlecht. es sind bestimmt fünf firmen die sich dafür schon ein extra tool als shareware bezahlen lassen wollen ... das ist doch nicht zu glauben. nur weil MS meint daß das menu überflüssig ist.
 
@ruder: wers nötig hat icons zu verändern soll sich nicht drüber beschweren das es net so einfach ist...
 
@ruder: das könnt ihr wohl nicht ertragen, wenn euch jemand mal richtig belegt was sache ist
 
@Magguz: was ist denn nun schlimm daran icons ändern zu wollen, das ist völlig normal, das nennt man customizing und useability ... oder muß das alles so hingenommen werden, wie ihr microsoft verblendeten es vom big boss vorbestimmt bekommt. übrigens allein dieses kleine icon ändern ging seit windows 95 bis server 2003 über ein menu.
 
@Magguz: oder noch ein kleines detail ... wenn ich das kontext menü "senden an" verändern will, dann war das früher "documents and settings\username\SendTo" jetzt ist es "\users\username\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo" ... das ist ein echter vorteil, oder?
 
@ruder: omg man kann nicht für alles sorgen... wenn du für jedes einzelne dingsbums nen eigenes Einstellfenster haben willst, würdest du mit windows nicht mehr zurecht kommen weil du bei jedem Fenster 400 Reiter hättest... irgendwo muss man eben einschnitte machen... und möglich ist es doch immer noch! also ruhig blut und stell deine Verschwörungstheorien in die ecke!
 
@Carp: Beim zocken hab ich mehr leistung als unter xp
ich glaubs nicht... ok hier fakten:
http://www.tomshardware.com/de/vista-xp-leistungsvergleich,testberichte-238426-5.html
 
@Magguz: ja nu gut, wie gesagt sind das keine großen sachen ... ABER warum muß man etwas schlechter machen als es war, das will mir nicht in den kopf ... das ist doch lächerlich. ... das ist bei MS übrigens auf der server seite fast noch schlimmer, wem das was sagt möchte ich nur zwei exemplarische sachverhalte nennen ... SQL server 2005 "data transformation service" und MOSS 2007 styletemplates. wem das was sagt ärgert sich sicher immernoch, oder kann sich den bauch vor lauter lachen nicht mehr halten.
 
@space-planet: hast du deinen Satz nochmal gelesen? Wieso glaubst du dir selber nicht? Und Fakten von März 2007? du weisst schon, das die Tests mit der RTM gemacht worden sind... Ich glaubs nicht, bist du nun für oder gegen Vista??? war das vlt ein schreibfehler von dir?
 
@space-planet: Nicht sehr aktuell dieser Test. *hust* Service Pack 1 *hust* Denn Vista ist (zumindest auf meinem PC) schneller als XP, auch im Gaming.
 
@DARK-THREAT: eben darum...Finger weg von der Software :)
 
@Magguz: Ach und das System um damit umzugehen ist nicht in XP und Vista verpflanzt?
 
@nati0n: auf welchen Satz von mir beziehst du grade deine Antwort? @ruder: ich glaube nicht das die es schlechter gemacht haben! fast 99% (achtung % aus der Luft gegriffen) werden die icons nicht interessieren... also wozu unnötig Verwirrung und Fehlerpotenzial drinne lassen? du musst beachten das Vista so gut wie komplett neu aufgebaut wurde!
 
@nati0n: Genau, und neue Software ist immer böse, denn das bestehende Amigasystem funktioniert doch schließlich noch :-)
 
@DARK-THREAT: unglaublich was du dir leistest, und mir unterstellen ich sei unsachlich, langsam wird mir echt übel
 
@ruder: hat er doch gar nicht hier gemacht oder bin ich grad blind... O_o
 
@ruder: Häää? Auf was bezog sich das jetzt?
 
@Magguz: wenn vista komplett neu aufgebaut wäre hätte ich das sicher begrüßt, aber dem ist halt nicht so. im englishen nennt man vista bloat ware. wem das nichts sagt ... http://en.wikipedia.org/wiki/Software_bloat ...... Microsoft engineer Eric Traut commented that "A lot of people think of Windows as this large, bloated operating system, and that's maybe a fair characterization, I have to admit."
 
@Magguz: ich bin auf jeden fall für wieterentwicklung - für vista und auch windows 7. auf jeden fall ist aber vista auch heute mit sp1 nicht schneller als xp (nicht bei games). xp ist bei den meistverbreitenden games einfach schneller, vista-vorteile werden von den programmierern einfach nicht richtig ausgenutzt...
und grafikkarten-treiber spielen dabei auch eine grosse rolle - da hat nun xp die nase vorn, zumindest bei dx9 games.
bei bedienung und programm-start hat vista die nase vorn. so :-)
 
@space-planet: FIFA09: XP = 35 Frames Vista = 38 Frames. 3DMark06: XP = 8304 Punkte Vista = 8616 Punkte. Das könnte ich noch ein wenig weiterführen, nur hab ich echt keine Lust darauf... Klar, nicht jedes Game ist schneller, aber viele aktuelle Titel sind es.
 
@DARK-THREAT: also ich hab mal vor etwa zehn jahren etwa dreimal quake gespielt, das war recht 'cool' weil der sound irgendwie gut war. heute nennt man das wohl einen ego shooter. .... da kommen immer wieder bekannte die mich fragen: 'du hast doch die ganze software, kannst du mir nicht mal ein paar gute spiele geben?' ... denen antworte ich immer:' ich habe mit microsoft produkten zu tun das ist genug spielerei'
 
@ruder: Ja, Quake ist ja auch desswegen auf den Index(dachte ich zumindest bis eben^^). (habe hier noch eine CD von 1996: mit Quake, GP2, Z, Deadlock, Stricker 96...usw)^^ War für damals ok, aber ich habe die CD wohl das letzte mal in meinen Windows ME installiert (2001-2002)
 
@space-planet: in meinen augen ist windows 7 kein major release. das mit Vista SP1 und SP2 beta kann ich übrigens bestätigen, ich hab gerade diese frage und hab es mehrmals mit der stoppuhr getestet und es gibt keinen wirklichen unterschied. auf meinen kisten bootet sogar SP1 (incl. aller patches) durchschnittlich 10 sec schneller.
 
@DARK-THREAT: wollte damit nur sagen, daß ich etwa 16 h vor rechnern verbringe, aber mir ist trotzdem nicht nach gamen zu mute. und das gilt so ähnlich für fast alle PC benutzer. es soll leute geben die sogar mit einem PC arbeiten, und das beschränkt sich jetzt nicht auf winword benutzer.
 
@ruder: Gamen ist nunmal eine Beschäftigung, wenn man Lust darauf hat. Ich bin auch, wenn ich vorm Rechner bin meißt im Internet und habe meine Modarbeiten zu tun. Wenn es hoch kommt, habe ich um 2-4 h zum Gamen, was dennoch viel ist.^^ Aber ich glaube, dass wir gerade sehr vom Thema abgekommen sind, daher: "Vista ist doof - nein ist es nicht - oh wohl..."
 
@DARK-THREAT: ich habe nur in den letzten tagen hier auf wf festgestellt das die ansprüche wohl sehr verschieden sind, und wenn 'mein spielchen' auf vista läuft und 'ich den ganzen schrott auch noch bezahlt habe' fühlt sich das sicher gut an. aber ich habe so das gefühl das die meisten schon gar nicht mehr wissen was ein gutes schnelles betriebssystem ist. das ist so wie in der sogenannten KiTa in der die kinder lieber fertig püree essen, als selbst gemachtes, weil sie es schon gar nicht mehr kennen. ich kenne KEINEN professionellen benutzer der mit vista zufrieden ist. das gilt übrigens auch für andere betriebssysteme wie zB OSX. ein guter freund von mir, übrigens ein unix kenner (nicht linux, das ist ein witz in seinen augen), der meint naja ist stabil macht keinen ärger, also OSX aber ist auch nicht schnell, und der arbeitet normalerweise auf sun workstations. das problem ist daß der anspruch an ein betriebssystem stark gesunken ist und die optik die funktion übernimmt. ich habe übrigens auf allen vista geräten die theme funktion ausgeschaltet damit ich vor lauter flash effekten nicht blind werde. für mich zählt auf einem betriebssystem nur geschwindigkeit und benutzbarkeit. ich finde das sehr befremdlich wenn sich leute einen flashigen hintergrund basteln, den sehe ich eh nicht, weil ich an meinem gerät arbeite und dabei sehe ich applikationen und keinen hintergrund. mein desktop theme wäre eigentlich neutral grau, weil ich hauptsächlich bilder bearbeiten muß oder besser will, aber wie gesagt ich sehe das ja eh nicht da ich zB im photoshop bin.
 
@ruder: Nunja, aber ich habe selber lernen müssen, das eine schicke Graphik die User anzieht, sie ist meißt auch gegenüber Inhalt/Funktionen vorgezogen. Daher habe ich die Einstellung, dass man auch neben dem Inhalt, der für mich immernoch die höchste Priorität hat, auch das Design nicht vergessen darf. Ich schätze, um 97% der Vista User ist es nicht egal, dass ein Design mit schicken PNG-Animationen (nicht Flash) da ist. Sie finden es nunmal schön... Für mich hat Vista auch sinnlose Funktionen (Flip3D oder Dreamsceane), aber gegenüber XP hat sich Vista schon 2006 bei mir durchgesetzt und Windows 7 tut das auch gerade mit Vista... Ich kenne zumindest 3 User (Experten nenne ich sie nicht), die mit Vista zufrieden sind. Einer ist mein Bruder, der immer dachte, dass Vista nichts wäre. Aber er hatte bei einen Notebookwechsel es nunmal dabei vor 3 Monaten. Er will es nicht missen. Für mein Nachbar ist XP noch "Experiment" (er war und ist XP-Basher geblieben, naja wenigstens was...). Also ich habe durchaus meine positiven wie negativen Erfahrungen mit den letzten Windows's immer gemacht und bin der Meinung, dass ich mich öfter zur richtigen Seite entschieden habe, statt zur Falschen. Man lernt mit der Zeit...
 
@DARK-THREAT: also der xp-basher bist eher du, also zumindest was das wort bashing angeht. vista ist eine totgeburt, bzw ist tot, die MS benutzer hängen zwischen xp und win 7, kein netter zustand, vorallem weil man nicht weiß was kommt. das magguz (ein freund von dir?) meine details belächelt ist nett, aber das ist nunmal das was ein betriebssystem auch ausmacht, daß man zumindest die primitivsten dinge wie zB icons anpassen kann. das mit dem design ist in etwa so wie beim autokauf, nur bringt es halt nichts. ich habe auch die gesamte entwicklungsphase von vista mit gemacht so wie jetzt bei win 7, und hatte viele hoffnungen in das neue betriebssystem gesetzt. aber alle dinge die wirklich neu gewesen wären wurden letztendlich nicht implementiert (winfs etc) so was ist dann übrig geblieben, mäßig bis gar nichts. UI das ist das thema von vista, also user interface. und der funktioniert nun wirklich nicht so wie er sollte, siehe zB meine posts weiter oben. ich kann mir nicht vorstellen daß dein system mit einem 4400 und 2 gigabyte ram wirklich so schnell ist, das hat hier schon mein notebook. ich habe vista auf ganz anderen systemen getestet, und jetzt sag ich's glaube ich zum hundertsten mal, es ist einfach sch*** langsam. wenn dir das reicht okay, aber mir reicht es nicht. und ich kann es einfach nicht hinnehmen das es einfach langsamer als xp ist. auch wenn das bei dir anders sein mag, ich weiß ja nicht welche xp installation du hast. dieses ganze debakel mit MS das ja schon weit vor windows vista los ging, hat mir die ganze it welt von ms dermaßen vergrault, daß ich froh wäre eine wirkliche alternative zu haben. und das ist der punkt auf dem sich MS noch ausruhen kann, aber nicht mehr lange. das schon immer anhaltende genöhle gegen MS wird langsam realität und ubuntu und anverwandte werden ins feld ziehen können gegen eine übermächtige aber eben unbewegliche macht namens microsoft. und sie werden dem in großmannssucht verfallenen Steve Ballmer die lange nase zeigen, der kann dann wieder wie der teufel durch die halle hüpfen, aber sie werden ihn nicht beklatschen, sondern viel mitleid mit ihm haben. zumindest solange man nicht daran denkt wieviel geld er in diesen drei minuten wieder verdient hat. es ist nichts neues das die omnipotenz zum größenwahn wird, und es ist nichts neues das man gerade in diesen tagen damit schnell eine schmerzhafte komplette bauchlandung dabei erleiden kann.
 
@DARK-THREAT: also der xp-basher bist eher du, also zumindest was das wort bashing angeht. vista ist eine totgeburt, bzw ist tot, die MS benutzer hängen zwischen xp und win 7, kein netter zustand, vorallem weil man nicht weiß was kommt. das magguz (ein freund von dir?) meine details belächelt ist nett, aber das ist nunmal das was ein betriebssystem auch ausmacht, daß man zumindest die primitivsten dinge wie zB icons anpassen kann. das mit dem design ist in etwa so wie beim autokauf, nur bringt es halt nichts. ich habe auch die gesamte entwicklungsphase von vista mit gemacht so wie jetzt bei win 7, und hatte viele hoffnungen in das neue betriebssystem gesetzt. aber alle dinge die wirklich neu gewesen wären wurden letztendlich nicht implementiert (winfs etc) so was ist dann übrig geblieben, mäßig bis gar nichts. UI das ist das thema von vista, also user interface. und der funktioniert nun wirklich nicht so wie er sollte, siehe zB meine posts weiter oben. ich kann mir nicht vorstellen daß dein system mit einem 4400 und 2 gigabyte ram wirklich so schnell ist, das hat hier schon mein notebook. ich habe vista auf ganz anderen systemen getestet, und jetzt sag ich's glaube ich zum hundertsten mal, es ist einfach sch*** langsam. wenn dir das reicht okay, aber mir reicht es nicht. und ich kann es einfach nicht hinnehmen das es einfach langsamer als xp ist. auch wenn das bei dir anders sein mag, ich weiß ja nicht welche xp installation du hast. dieses ganze debakel mit MS das ja schon weit vor windows vista los ging, hat mir die ganze it welt von ms dermaßen vergrault, daß ich froh wäre eine wirkliche alternative zu haben. und das ist der punkt auf dem sich MS noch ausruhen kann, aber nicht mehr lange. das schon immer anhaltende genöhle gegen MS wird langsam realität und ubuntu und anverwandte werden ins feld ziehen können gegen eine übermächtige aber eben unbewegliche macht namens microsoft. und sie werden dem in großmannssucht verfallenen Steve Ballmer die lange nase zeigen, der kann dann wieder wie der teufel durch die halle hüpfen, aber sie werden ihn nicht beklatschen, sondern viel mitleid mit ihm haben. zumindest solange man nicht daran denkt wieviel geld er in diesen drei minuten wieder verdient hat. es ist nichts neues das die omnipotenz zum größenwahn wird, und es ist nichts neues das man gerade in diesen tagen damit schnell eine schmerzhafte aber komplette bauchlandung dabei erleiden kann.
 
@ruder: also warum mein post hier zweimal steht weiß ich nicht, das tut mir leid, aber das redaktionssystem von wf braucht eh mal ein update ... war nicht mein wille
 
Ganz ehrlich: Würd ichs nicht via msdnaa bekommen, hätte ich wahrscheinlich auch nicht auf Vista umgestellt. Dennoch möchte ich es jetzt nicht mehr missen. 10% Quadcore Verbreitung find ich sehr gut, so werden die Entwickler mehr auf Multithreading gepusht.
 
Viele Gamer haben sich auch in den letzen Jahren keine neuen PCs bzw OS gekauft.
als gamer zählen ja nun doch auch Tibia Spieler (2D) CS spieler (geringen system vorraussetzungen) und WOW Spieler (wobei WOW auch mit einem 4 Jahre alten PC noch super spielbar ist) ganz klar ist, dass die OS Wahl bei Gamern rückläufig ist, diese könnten ja ansonsten keine DX 10 Grafik geniesen. Viele sind auch der Meinung, wenn kein neuer PC, warum neues OS?
 
@80486: Jopp...ich will Vista nich auf meinem "Gaming-System" mit Singlecore und 1GB Ram haben. Aufm Laptop mit Dualcore und 2 GB Ram läufts subba.
 
@80486: "als gamer zählen ja nun doch auch Tibia Spieler (2D) CS spieler (geringen system vorraussetzungen) und WOW Spieler" in diesem Kontaxt allerdings nicht, da Valve sich bei der Statistik auf sein Steam Angebot stützt...
 
@ThreeM: wollte damit zum ausdruck bringen dass es sowohl Gamer gibt die HL + WoW zoggen wie auch HL + Tibia +???.. und somit sehr geringe zustemanforderungen (für jetzige zeiten) haben. hab nicht gemeint, dass die darin berücksitigt werden
 
@Fintsch86: Gaming-PC mit Singlecore und 1 GB RAM?? Lol... wohl noch eine integrierte Grafik.... reicht grademal für Solitär.
 
@darkgrey: und CS 1.6 :-)
 
@darkgrey: Darum hab ichs ja in Klammern geschrieben. Falls dich interessiert, das Teil is fast 5 Jahre alt. http://www.sysprofile.de/id82276
 
@Fintsch86: wenn ich an das alter denke, dürfte der sicher nicht billig gewesen sein als du ihn gekauft hast =)
 
kann ich nicht bestätigen, seit ich das gute vista nutze, kann xp mir gestohlen bleiben.
vista ist einfach moderner, und macht im alltag eine viel bessere figur als das veraltete xp.
die ganzen nörgler können sich doch nur keine neue hardware leisten, kein wunder also das vista bei denen lahmt.
 
@darkangel88: Made my day :D
 
@darkangel88: ich verwende xp x64 statt vista und bin somit bei der kleinsten Gruppe vertreten. nur warum soll ich mir die Arbeit antun und mir vista installieren wenn ich genau weiß dass xp super rennt, und ich alle treiber auf der hdd bereits gespeichert habe :-)
und glaub mir, meine HW unterstützt Vista (http://www.sysprofile.de/id83849)
 
@80486: naja was soll man von jemanden erwarten, der auf die verkrüppelte totgeburt XP64 setzt ^^
 
@Magguz: Du machst ihn unbegründet schlecht, obwohl er eigentlich im Recht ist. Ist hat mit keinem Wort etwas gegen Vista gesagt, sondern nur erwähnt, dass er es persönlich nicht braucht. (-)
 
@darkangel88:
Dein Kommentar ist Schwachsinn! Die knapp 70% beweisen, dass XP immer noch an erster Stelle steht und Vista ganze 45% fehlen. Und wenn du mal hinter den Vorhang schauen würdest, dann könntest du auch mitreden, warum so viele lieber auf Windows 7 warten.
 
@web189: 1 mich interessiert dein (-) nicht... 2. jeder der sich mit der Materie beschäftigt weiss, wie schlecht XP64 ist...
 
@darkangel88: Ja, ich kann mir keine bessere Hardware leisten...bin ich jetzt ein schlechterer Mensch? Und XP läuft seit Jahren sehr gut auf meinem System, ohne dass ich es neuinstalliert habe. Warum also soll ich mir Vista kaufen, es installieren und nachher vll feststellen, dass mein Rechner zu lahm ist, wenn XP doch super funktioniert. Alle Spiele, die ich spielen will u die mein Rechner schafft laufen, genauso alle Programme, die ich benutze! Warum soll ich mir also die Mühe machen und Vista installieren???
 
@Held213: weils das sichere System ist... Willst du deine Argumente auch in 10 Jahren noch bringen? Wenn du dein XP seit 5 Jahren oder was weiss ich drauf hast, haste da auch noch Firefox 1 drauf? Ich sag mal so, der lief ja auch immer ganz gut, warum updaten? Deine Argumente haben nen langen bart und sind unsinn!
 
@Magguz: XP64 hat seinen schlechten Ruf ausschließlich durch die miese Hardware-Unterstützung. Wenn seine Hardware unterstützt wird, dann gibt es keinen Grund es nicht zu verwenden. Ausserdem verbraucht es ein wenig mehr RAM, jedoch nicht ansatzweise soviel wie Vista. Das war auch schon alles. (Hatte es selbst einmal installiert)
Jetzt kommst du.
 
@Magguz: wenn sich jeder mit der materie gleich beschäftigt wie du, hätten alle Vista. jedoch beschäftige ich mich nicht gleich, sondern anders mit der Materie. und xp x64 hat einen -leichten- security vorteil, unterstützt meine 8GB RAM und läuft. Nur als ich xp x64 installiert habe, gabs Vista noch nicht und ich war damals schon zufrieden. also warum jetzt, mit neuer hardware, nicht wieder... aber jedem das seine
 
@web189: aso und du bist wieder mal einer der immer noch nicht verstanden hat, das Vista den Ram anders nutzt und verwaltet ja? sagt mir alles wie weit man mit dir diskutieren kann... und da haben wir die grenze schon üb erschritten! @80486: Mach doch was du willst... dein leichter Security Vorteil existiert im vergleich zu Vista nicht...
 
@darkangel88: Und selbst auf nicht ganz neuer hardware läuft es absolut annehmbar aber da kann man sich den mund fusselig reden die leute meinen sie warten auf win 7.Naja dann haben sie dann wenigstens wieder was zu meckern :).Naja ich hoffe die leute benutzen in 10 jahren immer noch xp da sie einfach nicht loslassen wollen.Kann mir vosrtellen das einige xp nutzer auch noch mit der kutsche zur arbeit fahren.MfG
 
@Magguz: Du interpretierst schon wieder etwas, was ich nicht gesagt habe. Mit keinem Wort habe ich etwas über die Qualität von Vista gesagt. Thema war XP 64, doch darauf bist du nicht eingangen. Wenn du an mir vorbei redest ist diskutieren in der Tat schwierig. Allgemein zeugt deine Schwarz/Weiss-Sicht nicht gerade von Diskussionsbereitschaft. Ich gestehe beiden Betriebssystemen seine Existenzberechtigung zu, dennoch ist es schwachsinn umzusteigen, wenn die persönlichen Bedürfnisse vom Vorgänger voll erfüllt werden.
 
@web189: jo, wenn du meinst bleib bei XP dein leben lang... mir ist es egal!
Kannst auch gerne auf Dos zurück gehen! Soll mit den heutigen System richtig schnell sein! solange ich mit dem Kram nicht mehr arbeiten muss...
 
@Magguz: Wenn du mir nen neuen Komplettrechner mit Vista kaufst, benutze ich das. Und warum soll ich mich bis dahin mit Vista auf einem nicht mehr so schnellem PC quälen?? Natürlich update ich Firefox, der läuft ja auch ohne Probleme, und ich mache auch regelmäßig Windows Updates. Und ich denke solange es Updates für XP gibt und man bedacht mit Internet, Email und Co umgeht, sehe ich da keine größere Gefahr als mit Vista!
 
@Held213: Ich kauf dir nichts... vorallem kein komplettrechner!
Sowas hab ich noch nie gekauft und würde ich nie... Alleine die OEM Versionen von den OS sind ne kraus... Kein Wunder das die OS nie funktionieren wenn man den Müll drauf lässt!
 
@Magguz: Jup, dies kann ich nur bestätigen. Was mein Bruder mit einer blöden OEM DVD auf seinen Lappi bekommt... Er hatte nun eine normale Vista DVD von HP bekommen.
 
@Held213: wenn du schon davon ausgehst das vista auf deiner hw kreperlt dann wird ja mit dem zocken unter xp bei dir zur zeit auch nicht so prall aussehen (evtl alles 800x600 0AA 0AF??? :-)
 
Auf meinem PC hab ich Vista x64, XP nur noch auf meinem schwächeren Laptop...und ich muss sagen ich kann dieses völlig veraltete System mittlerweile nicht mehr sehen
 
@RegularReader: Intressanterweise kann dieses völlig veraltete System sogut wie alles was Vista auch kann und ist dabei noch schneller und sieht besser aus. Vista ist doch nichts als ne bunte Klickorgie von der man sich Augenkrebs holt.
 
@Neeko: Man man noch einer der xp nicht im classic laufen hat!Und genauso kannste es auch mit vista machen.XP ist genauso eine bunte klickorgie das argument zieht einfach nicht!!!Und wer sich nicht mit vista beschäftigt hat der kann natürlich immer daherreden.MfG
 
@Neeko: also ich find schon das das edle schwarz bei vista besser aussieht wie die bonbongfarben von xp -.-
 
@RegularReader: Dann hau dir Ubuntu drauf :)
 
@Natenjo: ich finde, dass mein xp-theme (watercolor) besser aussieht, als das edle schwarz von vista und die bonbonfarben von xp... so... (http://img519.imageshack.us/img519/1651/deskwfde4.jpg) :-)
 
@klein-m: genau DAS sieht scheisse aus... Sieht deine Wohnung/zimmer/Haus auch so aus? Wenn ja tust du mir leid! Ehrlich! Dieses eckelhafte helle grau tut den Augen noch mehr weh als durchsichtiges schwarz!
 
@Magguz: wie kannst du vom os-theme auf die wohnung schliessen?... hast du dursichtige, schwarze wände?.. wenn ja, dann tust DU mir leid...
 
@klein-m: ich bezog es auf farbe... Und man kann ganz gut von Theme auf zu Hause schliessen! was ist denn der große unterschied? Man schmückt die Wohnung, also warum sollte man keine Farbe auf den Bildschirm bringen? mit "ist produktiver" kannst du nicht argumentieren, weils nicht stimmt!
 
@Magguz: man kann gar nicht vom pc auf die wohnung schliessen (das funktioniert bei einem kleinem brauchteil) oder meinst du alle die die ein schwarzen theme haben, haben eine emo-wohnung?... und der grund, warum ICH das so habe, ist, weils mir gefällt, weil es schlicht und hell ist... ob es dir gefällt oder nicht, interessiert mich überhaupt nicht... war auch nicht gegenstand der diskussion... es ging lediglich darum, dass jedem was anderes gefällt und das wollte ich natenjo klarmachen...
 
Meine Meinung als Zocker: Mein XP läuft einwandfrei, warum sollte ich daher wechseln? Man kauft sich ja auch nicht alle zwei Jahre ein neues Auto, nur um dem Hype zu folgen. @Darkangel88: Halte ich für ein Gerücht. Mein System besteht aus: Q6600, 4GB Ram, Geforce 8800 Ultra.
 
@citrix: Ich hoffe doch es ist XP64 bei 4GB ram? Ansonsten wären es doch nur 3,25GB :D. Btw. Ich hab wegen 4GB ram auch ein Vista 64 drauf und bin als gamer voll zufrieden, da Vista den ram intelligenter nutzt. Selbst jeder linuxer weiss, dass ungenutzter ram verschenkter ram ist.
 
@RocketChef: schonmal xp64 getestet? Ich habe nie irgendwelche Benchmarks durchführt, aber es fühlt sich dermaßen langsam an... da verschenke ich lieber 800MB... Dazu noch die miese unterstützung seitens bestimmter Softwarehersteller. "Selbst jeder linuxer?" Jedes 4MB linux hat "mehr OS" als ein 10GB Vista :)
 
@RocketChef: Ich verzichte auf 0,75GB Ram und nutze 32bit :)
 
@citrix: Nee alle 2 jahre nicht aber evtl alle 5-8 jahre mal oder?!MfG
 
@Flanders: 10GB vista sind mir mittlerweile bei den in bis zu 2TB erhältlichen platten total egal :). Ich redete btw. auch von der ramnutzung (weshalb auch die wörter "ram" und "nutzt" in meinem satz vorkam) und nicht vom festplattenplatz. Ansonsten: Was und mit welchem zubehör ein Betriebssystem auf der platte belegt, bestimmt immernoch dessen zielgruppe.
 
@RocketChef: über die RAM-Ausnutzung hab ich ebenfalls was gesagt. Außerdem müssen die 10GB auch irgendwann in den RAM, oder nicht?
 
Never touch a running system. Solange alles läuft und Vista keine Vorteile bietet die einen Wechsel rechtfertigen, wäre es blödsinn umzusteigen, bloss um auf dem "aktuellen" Stand zu sein. DX 10 bietet abgesehen von einigen Kleinigkeiten kaum Vorteile und wird immernoch sehr zögerlich in Spielen verwendet.
 
@Kenterfie: Hätten Mehrere so gedacht, hätten wir noch eine Höhle und eine Keule...
 
@DARK-THREAT: Würden alle so denken wie du, dann wäre keiner aus seiner Höhle herausgekommen, weil dazu gehört nunmal Grips, welches dir anscheinend Fehlt. Wenn alle Menschen nur darauf achten würden immer das neuste (nicht unbedingt das Beste) zu besitzen, dann wäre die Menschheit schon lange ausgestorben. Manchmal hilft es einfach, auch mal seinen eigenen Kopf anzustrengen und solche dämlichen Kommentare sein zu lassen. Du kaufst dir wahrscheinlich auch jedes Jahr nen neues Auto, weils besser aussieht, aber sonst keinerlei Vorteile bietet?
 
@Kenterfie: Vista hat extrem viele Vortteile gegenüber XP. Ich habe XP von November 2001 bis Januar 2007 besessen und die Zeit reicht völlig für ein OS. Zudem Vista nicht nur schöner ausschaut, dass sollte doch klar sein.
 
@DARK-THREAT: Ich hab immernoch eine Keule..
 
@DARK-THREAT: Jup, einer der Vorteile oder für andere vielleicht auch ein Nachteil, selbst du kannst es bedienen.
 
@DARK-THREAT: also ich sehe in vista keine vortiele genüber XP. sage ich als jemand, der seit über 15 Jahre sich mit Windows beschäftigt.
 
@Kenterfie: Soll aber auch leute geben die sich alle 2 jahre ein neues auto kaufen weil sie einfach bock drauf haben!Vorausgesetzt man ist liquide genug!!!!MfG
 
@Kalimann: Ich sehe in vista jedenfalls auch keine nachteile gegenüber XP. Umgekehrt wird es die früher oder später geben... natürlich wenn die halbe welt weiter mit XP auf der stelle tritt, eher später. Is fast wie mit dem verbrennungsmotor, da wird sich auch frühestens nen kopp gemacht wenn das öl knapp/teuer wird, anstatt dem problem schon vorher aus dem weg zu gehen.
 
Ich versteh diesen Satz nicht: "Hersteller mit einem höheren an Spielen für andere Systeme wie Mac OS X dürften hier einen anderen Wert erzielen, [...]"
 
@Insane.J: der Satz ist blödsinn...
 
Die Statistik zeigt was die Leute wollen, ein stabiles System, dass keine Ressourcenvernichter ist. Gerade im Game ist das das Wichtigste! :)
 
@.wired: und einer der unsinnig über vista mault, und der führende der minustabelle ist^^

@.wired: warum änderst deinen beitrag, wenn ich drauf antworte^^
 
@80486: 1. weiß ich nicht das du was antwortest und 2. war meine erste Antwort nicht so das Gelbe vom Ei :)
 
@.wired: Du widersprichst Dir selbst, Vista ist mit Abstand das stabilste System dass je aus dem Hause Microsoft kam. Dagegen kann auch XP nicht mithalten. Und Ressourcen vernichtet es auch nicht, dass denken nur die Leute die noch in einer Höhle leben und mit der Keule fuchteln. Lediglich mehr Festplattenplatz braucht es im Vergleich zum Vorgänger, wobei das bei den heutigen Festplattengrössen nicht mehr so ins Gewicht fällt.
 
@.wired: XP und stabil, das ist ja wohl der Witz des Jahrhunderts. Vista auf dem heutigen(!) Stand ist bei weitem stabiler als Steinzeit-XP $$$ Und Ressourcenvernichter? Das sagen nur die Leute mit einem 233 MHz MMX-Prozessor ... und die sollten lieber bei 98 bleiben. EDIT: Warum werden eigentlich Rauten in Dollar-Zeichen gewandelt?
 
@RegularReader: Naja, sagt wohl auch nur jemand der nicht professionell arbeitet und um jeden Preis auf ein wirklich stabiles System mit der höchstmöglichen Leistung angewiesen ist. Vista läuft langsam nicht mehr schlecht sondern gut. Aber insgesamt ist die Performance von XP immer noch unbestritten und messbar höher. Warum sonst würden alle Multimedia-Profis bzw. Tonstudios, die mit PC arbeiten auf XP arbeiten? Ich selbst baue/konfiguriere für Theater, Tonstudios und andere Multimediabetriebe Computersysteme und - tut mir schrecklich leid - hatte noch nie einen Kunden, der sich ein System mit Vista hat aufschwatzen lassen. Und meine Konkurrenten geht es ebenso. Und nur damit wir uns recht verstehen: ich rede hier eher von einer vierstelligen Anzahl Computersystemen als von einer dreiselligen... Also schöner ist wirklich nicht immer besser!
 
@kezijah: Multimediaprofis und Tonstudios arbeiten mit MacOSX, wegen der einfachheit und aus-einen-Guss-stabilität.
 
@DARK-THREAT: Da bist du wohl nicht ganz auf dem laufenden und offensichtlich nicht im besagten Bereich tätig. Beide Systeme sind gut vertreten - die PC's im Vergleich zu den Macs seit Jahren deutlich im Vormarsch und mit Sicherheit zur Zeit in der Überzahl.
 
@kezijah: Gerade professionelle User sollten Vista nehmen. Einfach weil es die vorhandenen Ressourcen besser nutzt und VIEL reaktionsfreudiger ist. @RegularReader: Die Rauten werden in Dollars gewandelt um SQL Injection Attacken vorzubeugen.
 
@Islander: Ich lebe weder in einer Höhle, noch fuchtel ich mit irgendwelchen Keulen rum. Solch eine Argumentation bringt keinen weiter. Benatworte mir die Frage, warum - wenn Vista ja auch so toll ist - Windows 7 schon auf dem Vormarsch ist? BTW. Mit Ressourcen ist nicht nur Festwertspeicher gemeint. :)

@RegularReader: XP läuft stabil! Ich weiß ja nicht was du so benutzt, kann es sein das du noch auf Windows 98 fährst? Und nein ich habe schon Core2, aber das ist auch nicht das Thema hier.
 
@.wired: Weil Microsoft ein Unternehmen ist welches auf Gewinn aus ist? 2012 kommt Windows 8, 2014 Windows 9. Zweijahreszyklus. - Und doch, mit Ressourcen ist nur Festplattenspeicher gemeint, und wenn man ganz ungeduldig ist kann man noch einen 1GB-ReadyBoost-Stick für 10 Euro zu dem 1GB Arbeitspeicher stecken, ansonsten ist die Performance absolut top, auch auf älteren MidGrade-Rechnern.
 
@Islander: Okay das MS auf Gewinn aus ist, ist nix neues. Aber das sind wohl alle Unternehmen :) Im Grunde ist es mir auch lachs, man kann so Diskussionen bis in die Unendlichkeit führen und am Ende hat man immernoch kein Ergebnis =). Ich kann selber nur aus Erfahrung berichten was Vista angeht. Gut, die Bluescreens sind weniger geworden, das geb ich zu. Doch das Vista an schlechten Tagen 1,5 RAM geschluckt hat, kann nicht normal sein. Gleichzeitig will ich nicht abstreiten das es ein Anwenderfehler sein kann. In diesem Sinne :)
 
XP und Vista sind beide tolle (Gamer) Betriebssysteme, ich versteh euch da echt nicht.
 
@Knoblauch:Ich ebenfalls nicht. Ich setze auf XP und habe dafür meine Gründe. Genauso gehe ich davon aus, dass Vista User ihre Gründe haben. Verstehe nicht, warum man immer gleich Dummheit ect. unterstellen muss. Anscheinend haben hier einige ein dermaßen kleines Selbstbewusstsein, dass sie ihre (Schein)kompentenz durch Diffamierungen untermauern müssen. mfg web189
 
Also Windows Vista ist gar nicht so schlecht in Sachen Spiele, denn Nvidia und ATI haben endlich vernünftige Treiber erstellt und Microsoft hat nach der Komplett Fehlerbehebung mit dem SP1 nun auch Leistungs Updates veröffentlicht. Die meisten die Vista schlecht machen sind die, die noch nie Vista benutzt haben.
 
Ich finds komisch, dass so wenige Spieler aktuelle Treiber drauf haben. Ich gucke immer dass ich die auf dem Laufenden habe und hab noch nie Probleme damit gehabt. Nur leichte Performanceverbessrungen
 
@gonzohuerth:

naja, neue Treiber könne aber auch mal Probleme machen die man vorher nicht hatte, wenn man mit den alten keine Probleme hat muss man nicht unbedingt updaten, das kann man dann immernoch falls was nicht läuft, bei einem/r neuen PC/Neuinstallation sollte man natürlich gleich die aktuellen Treiber draufmachen!
 
citrix hat es richtig gesagt.
"Never touch a running system!"

Ich fahre auch XP mit einem E8400 und einer 9800 GTX+.
Selbst GTA IV läuft bei mir ohne Probs...
 
Und schwups.., da kommt nun auch GTA wieder mit ins Spiel^^ Wo ist mein Popcorn xD (Sorry, aber den musste ich jetz raushauen :P)
 
Also ein "Gamer PC" brauch Windows Vista 64, da es mehr al 4 GB Ram adressiert, und wohl fortschrittlicher ist als XP. Ich selber habe auf dem selben System XP und Vista und das Vista ist schneller in Reaktion, Kopieren und 3D Rrendering.
 
@DARK-THREAT: Es gibt auch eine 64 bit XP Version die, man möge es kaum glauben, auch 4GB (und mehr) unterstützt.
 
@DARK-THREAT: Hier noch was zur Unterstützung deiner Aussage :) http://www.vistablog.at/stories/22988/
 
@Knoblauch: Finde mal gute und viele Treiber, die deine Hardware unterstützen. @.wired: Sag ich doch!
 
@DARK-THREAT: Bloss blöd, dass kaum ein Spiel je die 4 GB ausnutzt. Zumindest kein aktuelles.
 
@Kenterfie: Schonmal GTA IV in Aktion gesehen? Also wenn alle Einstellungen hochgedreht sind, verbrauch es ganz schön viel RAM und VRAM.
 
@DARK-THREAT: vRam erst, wenn physikalischer zu wenig ist =)
 
@80486: Er meint glaub ich eher den VRAM der Grafikkarte.
 
@DARK-THREAT: Du Nasenpoppel könntest dir auch irgendwo eine billige gebrauchte Windows Server 2003 Enterprise Lizenz besorgen, ist schneller, stabiler und performanter als XP und Vista zusammen, aber kann auch in der 32bit Version bis zu 64GiB RAM adressieren. 99% der XP Treiber funktionieren auch mit der Server Variante (völlig stabil u. fehlerlos). Bei mancher Software/Spiel muss man zwar ein wenig tricksen um es installieren zu können, hat danach aber keinerlei Auswirkung auf die Stabilität des jeweiligen Programmes, da es sich hierbei nur um eine willkürliche Softwaresperre in der Installationsroutine handelt, sonst nix. (die man aber ganz einfach umgehen kann).
 
@tekstep: aber auch nur mit PAE.. bzw AWE (laut intel :-) was ressourcen frisst.
ansonsten nimmst win Server x64.
was wiederum den gleichen kernel wie xp x64 hat, was aber wiederum ja böse ist wie man oben schon scharf diskutiert hat +rolleyes+

@kenterfie. ups^^ hab an den virtuellen gedacht..
 
@tekstep: Lerne bitte, dass du dich besser ausdrückst in Gesprächen.
 
@DARK-THREAT: also vorhin hast du geschrieben daß dein PC 2 Gigabyte Ram hat, amnesie oder warst du kurz einkaufen?
 
@ruder: Ja und? Ich habe auch im Moment auch nur 2GB Ram. Nur kommt ja nächstes Jahr ein neues Mainboard, ein Prozzi und halt genug Arbeitsspeicher...
 
Ich frag mich bei solchen News: Warum sollten die User/Gamer zwingend auf ein neues Betriebssystem umsteigen? XP läuft auch noch auf der neuesten Hardware und eine neue VISTA-Lizenz kostet auch nur Geld. Und nur wegen der tollen, langsamen, DX10-Featuritis kauft sich das nur ein kleiner Teil, der Anteil User die auch viel mehr in der Hardware investieren. Und mit ein wenig tricksen kann man auch einem XP DX10 beibringen!
 
The Grinch@ Das ist aber illegal. Zudem ist das gefälcschte DirectX 10 noch langsamer als das in Vista. Ein Kumpel von mir hat ne ATI 4870 und kam mit dem Gefäsclten DriectX 10 nur auf 10 FPS. Beim DirectX 10 von VIsta kam er auf 41 FPS.
 
Mich wundert ein wenig, das die 64Bit Varianten gerade bei den Gamern noch recht mau vertreten sind. 4GB RAM kosten inzwischen nur noch ca. 60 Euro... Ich hätte ehrlich gesagt mit Problemen gerechnet, aber nichts, mein Vista64 läuft von Anfang an super rund, keine Treiberprobleme gar nix. Und so langsam kommen auch immer mehr 64Bit Anwendungen (Photoshop64, Cinema4D 64 , 7zip64 etc, daemon tools64...). Eigentlich wundert, es mich, dass gerade die Gamer da noch so zögerlich sind, denn hier findet man ja eigentlich meist auch die etwas "Experimentierfreudigeren". Also Leute, testet es doch mal einfach mal... Runterschmeißen kann man's ja immernoch wieder.
 
@bowflow: daemon tools64...).

dann hast du ja auch nur original soft drauf gele :-)
 
@Sir @ndy: Schnarch, lieber mit den Daemontools ein paar CD-Laufwerke emulieren als dauernd eine DVD-Wechsel-Orgie veranstalten.
 
Ich finde beide Betriebsysteme gut... Bei den beiden bieten es Vor- und Nachteile. Es gibt da einige Punkte die bei Vista anders ist. Und? Mann kann da ja schließlich was dazu lernen ^^...
 
@TheLastVampire: Ich nehme mal an, dass du kein XP64 hast? Dann laufen auf Vista nämlich viele Programme schneller, die auf 64Bit laufen. Dazu haben viele Games schon eine DX10 Unterstützung und und und...
 
@DARK-THREAT: ... und welche Vorteile hat DX10 momentan? Richtig - so gut wie keine, da man optisch kaum einen Mehrwert erkennt, aber in der Regel meistens weniger FPS zur Verfügung hat! Und damit wir uns nicht mißverstehen - ich nutze selbst Vista x64 ...
 
@Thaquanwyn: Ja, das ist ja nur das große Beispiel bei Vista, weißte doch :-) Ich habe zB in 3DMark06 mehr Frames als unter XP, was mich in meiner These unterstützt...
 
@DARK-THREAT: Îch nutze zwar kein 64bit-Betriebsyste und ich kann mir denken dass es da definitiv schneller läuft, trotzdem bieten beide Versionen seine Vor-und Nachteile. wie Vista besitzt Bitlocker, was XP nicht hat, oder XP besitzt DX 9 und Vista DX 10... und auch nicht nur die Features sondern die Einstellungssache sind bei Vista manches woanders abgelegt als bei XP...
 
@TheLastVampire: Man hat sich meiner Meinung schnell in Vista eingearbeitet. Da ich vor dem Release die Betas hatte, konnte ich mir vorher schon Vista anschauen und entscheiden, ob ich es will...
 
@DARK-THREAT: Ich bin erst später auf Vista gekommen und bin dann umgestiegen... ich musste es erlernen, da die Firma Vista haben wollte. Und allein durch die Zeitung, Berichte und Testergebnisse haben mir einfach nicht gereicht, also bin ich auf die Schulung und hab darüber ein Zertifikat. Daher hab ich dann gesehen dass es viele Unterschiede ausmacht zwischen den Versionen. Aber meiner meinung nach ist XP recht stabil... Vista ist schon recht stabil, aber es kommen immer mal Lücken wo es mal verbessert werden müsste, ebenso wie XP...So weit ich mich erinnern kann, haben viele früher auch auf Xp rumgehackt und dann angenommen.. und so ist es ein gleiches Ding mti dem Vista...wie ein kleiner Teufelskreis ^^
 
@TheLastVampire: ich kann dich beruhigen das ist nicht wirklich der fall, es ist nur inkompatbler
 
die umfrage ist nicht repräsentativ. ich wurde mit dem gleichen account 4 mal befragt...
 
STEAM eine sehr schöne Sache! Einzig was sehr störend ist, das man seine "Konten" nicht Zusammenfügen kann... Wundert mich auch gar nicht das AMD weit verbreitet ist, bei solchen Preisen für Prozessoren. Ich kenn da noch ein Sprichwort von einem Kollegen "AMD ist für Spiele und INTEL für's Arbeiten" Aber ob das nun Stimmt ist eine andere Frage, aber billiger zum "Zeitvertreib" ist es allemal. . .
 
@Logitechi: Hey, der Spruch ist alt und den gabs schon zu den guten alten Athlon XP Zeiten :-). Aber der Spruch ist meiner Meinung überholt und nichtmehr von Bedeutung. Mein nächster CPU nach dem AMD wird nach langem in Intel. (oh nein, was hab ich getan, wie kann ich nur intel gut finden....-.-)
 
@DARK-THREAT: Es bleibt, auch wenn das einige nicht wahrhaben wollen "DIE CPU" und nicht den/der/das CPU. Schreibt halt Prozessor, wenn ihr die Abkürzung nicht deuten könnt, aber es bleibt trotzdem die Central Processing Unit.
 
@Kenterfie: "Es bleibt, auch wenn das einige nicht wahrhaben wollen "DIE CPU" und nicht den/der/das CPU." Fehlt da nicht noch ein Komma? Schreibt halt nicht so komplizierte Sätze, wenn ihr die Kommaregeln nicht kennt.
 
@Kenterfie: "Mein nächster CPU" = "Mein nächster Prozessor". Meingott, wie kann man nur so kleinlich sein, wenn man keine Argumente mehr hat...
 
XP mag ja bei "Gamern" noch die erste Wahl sein. Aber wenn man etwas mehr (besonders ressourcenintensive Softwareentwicklung) mit einem Desktopsystem macht, ist Vista fast schon ein MUSS. Wenn ich dran denke wie viel Zeit ich früher mit XP verloren habe während ich auf SQL-Prozeduren gewartet hab, die das ganze System quasi unbedienbar gemacht haben....
 
@DennisMoore: Ja und ich ärgere mich über die Wahnsinszeiten wie die Texturen in ArmA nachgeladen werden bei Vista, man kann richtig zugucken wie der Soldat erst nur 1 Farbe hat und dann mehr und mehr gestalt annimt XD Und das bei jedem Perspektivenwechsel XD. Jeder hat halt seine Vorzüge und bestimmte dinge worauf er achtet daher kann man nicht sagne das Vista oder XP besser ist man sollte sagne ich komme damit am besten klar oder nicht :-)
 
Sollen doch die Zocker-Kiddies ruhig bei Windows bleiben. ^^ Nur danach kann man nicht die Qualität des OS beurteilen. Es ist nur reine Statistik.
 
@tk69: Letztendlich sind auch spiele Programme, die Gewisse anfordernung erfordern, ganz so verneinen kann man das nicht :-/
 
Der Spieler weiß was er will! Die meisten von ihnen bauen sich ihren PC mit ausgesuchten Komponenten selbst zusammen und lassen sich solche Zwangs-Installationen wie Vista, Norton usw., die den PC bremsen, nicht unterjubeln.
 
@mr.wichtig:

Tja, nur wer sein Vista richtig konfiguriert, hat ein System das gleich schnell wie XP aber sicherer und stabiler ist. Ich habe beide OS im Einsatz und bei den Game PC verwende ich nur noch Vista obschon bei einem noch XP drauf wäre. Kaum ein Spiel hat übrigens Probleme mit Vista ansich sondern mit 4GB RAM. Ghotic 3 und Arma hat bei mir nur wegen den 4GB RAM Probleme bereitet. Unter XP 64bit bestehen diesselben Probleme.
 
@JTR: Da gibt's nich mal viel zu konfigurieren, eine reguläre Vistainstallation und aktuelle Treiber, und die Sache läuft so rund wie eine Kugel.
 
Hallo also ich nutze auch lieber xp zum zocken zb. Company of Heroes rennt bei mir unter xp und unter Vista ist es ne einzige ruckelorgie im DirectX 9 modus und im 10er zu langsam wenn das nicht währ und noch ein par andere Sachen würde ich Vista nutzen aber so lieber nicht.
 
@Juh: Man ihr minus kinder was ich geschrieben habe stimmt hab Vista schon des öfteren probiert das letzte mal vor ein par tagen und es laufen viele Sachen schlechter bis gar nicht bei mir. Das System lauft aber meine Programme und spiele eben nicht und das iss scheiße.
 
@Juh: (ich hab dir keine Bewerung gegeben) Naja, das hängt aber weniger vom OS ab, als mehr vom Game. Es kamen auch zu Games Patches herraus, die auch das jeweilige Game sehr gut auf ein Vista zum laufen bekommt. Nur ist das die Arbeit für den Entwickler des Games...
 
@DARK-THREAT: Na ich würde mich ja freuen wenn mein Lieblings spiel auf Vista so laufen würde wie unter XP aber kommt ja bald nen Patch dann Probier ich es wieder, mal sehen, bin gespannt ob es dann funzt und wenn dann noch HD Fernsehen geht ohne CPU Auslastung von 100 Prozent Mann mann unter XP sind es 10 bis 20 also flüssig weil die graka es berechnet ( Nvidea ) dann ja dann ach und wenn der Realtek(HD) Chip endlich funzen würde
 
Ich habe sowohl Xp 32bit als auch Vista 64 bit.
Beides ist gut. Xp halt älter und ausgereifter .
Vista 64 bit läuft erst richtig rund mit 4GB Ram und hat auch keine Probleme mit großen GK Rams, XP ist da ein wenig überfordert mit der Speicherverteilung.
Auch geht die Lastverteilung der CPU Kerne besser bzw macht weniger Probleme mit Vista.
Aber schneller ist immer noch XP in Spielen ! Zwar nicht mehr viel aber schneller !
 
@Berserker: Die praktische Anwendung zeigt dass auch Vista x64 mit 2GB (oder 1GB+1GB Readyboost) absolut flüssig und performant läuft. Auch wenn die CPU nicht die neueste und schnellste (oder sogar SingleCore) ist.
 
Ich persönlich finde 2000 besser, weil CoD2 dort auch flüssige als auf XP oder Vista läuft...
 
Was machen all die 32bit Vista Leute in zwei Jahren wenn sie 4GB RAM oder mehr brauchen? Ich versteh das nicht wie man bei Vista noch auf 32bit setzen kann, wo doch jeder aktuelle CPU in einem Desktoprechner 64bit kann.
 
@JTR: Tja, genau das ist es ja. Ich bin selber einer von den XP 32bit Steam Usern und ich würde mal sagen solange die Games nicht "zwingend" mehr als 3-4 GB Ram benötigen und ich nicht zwingend ein 64 bit System nutzen muss, (warum auch immer) steige ich nicht von meinem alten XP 32 um. Ich baue mir meinen PC auch komplett selbst zusammen aber ich würde aktuell nicht auf die Idee kommen Geld für Vista auszugeben wo man bis zum Start von Windows 7 locker noch mit XP alles perfekt zocken kann was so daherkommt :)

Wenn ich noch bedenke wie lange es gedauert hat bis XP zu dem System geworden was es jetzt ist. Nämlich schnell und stabil in meinen Augen sehe ich keinen Grund mich in der Übergangszeit auf 7 mit Vista zu beschäftigen da man es so gesehen als Gamer getrost ignorieren kann.

Auf die paar DX10 Effekte kann man getrost verzichten. Dafür freut man sich später beim Windows 7 Update und DX 100 umso mehr auf die Grafikpracht g.
 
jedes sys hat seine vor und nachteile, und wenn es keine gescheiten treiber giebt rennt das beste sys nicht.
und wenn die games und software dem sys nicht angepasst wird und nicht 100% unterstützt wird isses auch wieder das selbe.
und unsere jetzige generation will immer das neueste um in zu sein aber ob es das beste iss ?? ist leider den meisten egal.
 
ich denke, 80% der leute die behaupten dass vista doof ist, basieren dies auf internet-gerüchten, bzw. meinungen sog. "profis" und nicht auf eigenen erfahrungen.
 
@sleaze: Ich gehöre zu den anderen 20% :P
 
@sleaze: echte "profis" nutzen vista (ultimate grey) vlited, unter 700 mb (völlig stabil und pfeilschnell :)
 
@sleaze echte profis nutzen gar kein Windoof und versuchen alles unter Linux zu machen :P
so... spaß bei seite... nein mal im Ernst, ich haba uch Vista Home 64bit und das hat 800 MB Ram auslastung und das stört nicht sonderlich :) und ansonsten... Vista ist NICHT schlechter als XP. Auf Xp wurde anfangsa uch nur geschimpft und? nun haben es doch alle, also lasst Vista in Ruhe und fertig is, wers nicht nutzen will, der lässt es und wers haben will, der soll es kaufen (oder vorher die 30 Tage testen) und sich dann entscheiden.
Aber wenn ich ein neues OS installieren würde, würde ich erst mal auf die Final von windows 7 warten, mal sehen, was uns da so erwartet =)
 
@Thomynator: Also die aktuellen Builds von Win7 laufen richtig genial, schnell und stabil. Ich freue mich :-)
 
Wenn man jahrelang XP benutzt und dann Vista anmacht hat man das gefühl man sitzt das erste mal vor einen PC
zumind ging es mir so...
 
hab schon immer den bunten schnick schnak weggemacht 98se,win200,xp,vista wird auch bei win 7 so sein brauch kein mensch( oder doch :-) ? )
 
@Fintsch86: Performance und Stabililtät sind top??? Da muss ich ja mal laut lachen! Vielleicht auf nem 08-15-Computer vom DAU, der nix anderes damit macht als Internet und Tippen. Sobald es an etwas "aufwändigere" Sachen geht, ist es vorbei.
Beispiele: Kopieren von und auf USB-Sticks/-HDDs unter Vista VIEL langsamer als unter XP, das gleiche gilt für Netzwerkübertragungen und lokale Festplatten, die RAID0-Performance bricht unter Vista enorm ein, Vista an sich ist träge wie Hund und wenn das nicht schon nervig genug wäre schmiert es nicht oft aber oft genug mit Bluescreens ab. Und das obwohl wann immer möglich (also fast immer) WHQL-Treiber für Vista verwendet werden und sowohl RAM und Mainboard in Ordnung sind. Wenn ich allein schon daran denke, wie oft ich die Meldung "Windows-Explorer funktioniert nicht mehr" wegklicken musste, wird mir schlecht. Der Indexdienst funktioniert auch nicht richtig (geindexte Sachen werden trotzdem nicht gefunden) und was für mich der Killer war: Mein Bluetooth-USB-Stick, der unter WinXP einfach per Dranstecken funktioniert, wird unter Vista nicht erkannt und da es offensichtlich keine Microsoft-Bluetooth-Treiber gibt (woher hat XP dann seinen??) bleibt das Gerät unter Vista funktionslos. Und auch wenn Tests und Benchmarks sagen, die Performance der Programme wäre unter Vista nicht langsamer oder sogar besser als unter XP, meine tägliche Erfahrung damit ist eine ganz andere. Allein Outlook brauchte unter Vista weit über 10 Sekunden bis es vollständig aufgebaut war, unter XP braucht es selten mehr als 5 Sekunden. Vista ist für mich GESTORBEN!
 
@AndyMachine: Das sieht eher nach einer verquansten Fuselkiste aus als wenn Vista die Ursache wäre......lol! Lass da mal 'nen Experten ran, der auch was von der Materie versteht.
 
@knueppelvoll: Nur weil er die Wahrheit sagt, muss er nicht zwangsläufig einen schlechten Rechner haben. Ich für meinen Teil habe Vista ausprobiert. Wirklich. Nicht nur ein paar Minuten! Mein Ergebnis ist leider gottes auch, das ich voll und ganz wieder auf XP zurück gekommen bin. Natürlich hatte ich dafür auch meine Gründe. Diese sind genau so Alt wie auch Aktuell: Ich mochte Windows Styles nie. Egal in welcher Ausführung. Daher komme ich direkt immer zum klassischen. Die für Anfänger oft Sinnvolle funktionen des UAC habe ich auch deaktiviert. Ich bilde mir halt ein nach 15 Jahren mit Windows ein wenig Erfahrung im Ungang mit diesem System zu haben. Mit meinem Rechner gespielt habe ich nicht wirklich häufig. Daher interessieren mich die Vorteile in diesem Bereich nicht. Da mein Rechner mit 2 Prozessoren ausgestattet ist (Ehemalige Powerworkstation) habe ich auch gemerkt, das die Verteilung der Prozessorauslastung auch nicht wirklich besser geworden ist. Abgesehen davon, das es für manche Hardwareteile meines Systems keinerlei Treiberunterstützung seitens Microsoft oder der Hersteller gibt, hat mich auch nicht gerade zufrieden gestimmt. Selbst bei meiner Soundkarte war die unterstützung nur halbherzig. Da Vista dann auch noch Performance einbußen bei der Verbindung mit USB Festplatten, USB Sticks und Bluetooth habe ich mich gefragt ob dies wirklich das richtige System für mich ist. Unterm Strich habe ich dann quasi ein für meine Zwecke langsameres XP, bei dem einige Funktionen nicht mehr an der gleichen Stelle zu finden sind wie seid Windows 95.
Ich werde es mir aber dennoch wieder mal anschauen. Mein Notebook OS (QNX) wird ja leider nicht mehr sooo stark weiter entwickelt. Aber ich halte auch ein Auge auf ReactOS^^
 
@knueppelvoll: Die verquanste Fuselkiste wurde von Expertenhand zusammengestellt, gebaut und installiert. Selber lol (-). In professionellen Bereichen lässt sich nämlich die gleiche Tendenz feststellen, die sich klar von Endanwendern und DAUs unterscheidet: Jeder der "was von der Materie versteht" meidet Vista wie Symantec-Software. Freut mich, dass es bei dir funktioniert. Bei nem Kollegen funktionierts auch. Allerdings macht der auch nix mit seinem Computer außer Internet und eMails... Und nur weil die ganzen Gaming-Kiddies begeistert von Vista sind weil es so schön glänzt und mit DirectX 10 läuft, bildet sich dadurch keine fachkundige Meinung, sondern reine Mund-zu-Mund-Propaganda, die aber die offensichtlichen Schwächen und Fehler von Vista nicht weitergibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles