Lycos verkauft United Domains an United Internet

Wirtschaft & Firmen Der Internet-Dienstleister Lycos Europe befindet sich derzeit in Auflösung und verkauft daher große Bereiche seines Geschäfts. Für rund 34 Millionen Euro wird nun der Domain-Registrar United Domains an United Internet verkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe, dass bei United Domains alles so bleibt wie es ist, das ist echt eine sehr gute Firma, da habe ich nur positive Erfahrung gemacht, und der Support ist unschlagbar schnell.
 
@m2moritz: Sind aber relativ teuer. Da gibt's schon bessere.
 
@Mino: Support und zuverlässigkeit ist das wichtigeste, dafür zahlt man gerne mal ne Mark mehr. Billig ist nicht gleich besser.
 
@Mino: Ja sind schon recht teuer, aber menschlich, für die Leistung ist das genau passend.
 
@Conos: alles hat irgendwo seine grenzen, was das draufzahlen für den support betrifft. ich denke auch, das mal wo anders, ebendfalls eine gute leistung zu einem deutlich niedrigeren preis bekommt. eine .de domain für 12Euro zu verkaufen... is schon nen starkes stück. Wenn man dann dochmal überlegt, das man es bis zu 6x preisweter haben kann, gibt es sicher dazwischen bessere kompromisse. ich selber habe auch schon diverse Anbieter durch, ich weis wovon ich spreche.
 
@Kalimann: Weiterleitungs- .de-Domains gibts schon ab 19 cent Pro Monat...
 
@m2moritz: ich gehe davon aus das es so läuft wie mit InternetX oder Schlundtech. Beides sind nach wie vor eigenständige Unternehmen unter dem Dach der UI.
 
@Kalimann: hmn. welche kosten entstehen dir aussenrum? Inhaberwechsel, domaintransfer zu einem anderen registrar usw... alles kostenlos für ne .de domain bei 2 Euro im Jahr? Einrichtungsgebühr? Bitte um genauste Auschlüsselung. Danke. Gruß Pyx
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen