Gerücht: Disney Interactive zeigt Interesse an EA

Wirtschaft & Firmen Disney Interactive, die Spiele-Tochter des Medienkonzerns Walt Disney, hat angeblich Interesse am Spielepublishers Electronic Arts. Das Gerücht geht auf eine Kolumne in der Mittwochausgabe des 'Wall Street Journal' zurück. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mh Need for Speed im Disney Land?? Hätte doch was :D
 
@saimn: dann haben alle ihr neues revolutionäres NFS :D
 
Battlefield mit Goofy und co. *g*
 
@Khameir: Battlefield Heroes lässt grüßen! =)
 
@Khameir: "Donnerwetter!"
 
@nabilash: Hyuck.
 
Okay... Wenn Disney Interactive sich künftig den Schuh mit SecuROM anziehen will... Tät ich mir gut überlegen!
 
@AndyMachine: Als ob EA nicht bei jedem Titel entscheiden könnte, welcher Kopierschutz eingesetzt wird - als ob Disney Interactive da nichts dran ändern könnte...
 
Falls EA wirklich von Disney übernommen wird, kann man nur hoffen das Disney bei EA mal etwas klar Tisch macht und Kundenfreundlicher wird.
 
@Phoenix-MD: Schlimmer kann's jedenfalls nicht werden... weniger als nichts kann ich ja beim besten Willen nicht kaufen.
 
@Phoenix-MD: richtig, schlimmer kann's nicht werden. Gogo Disney!
 
ALso wenn man das Innovative von Disney nimmt und mit EA vermischt, dann enstehen endlich gute GAmes wie Pure (86%)
 
Hoffentlich fallen die Aktien von EA auf Null damit die Aktionäre wissen wie wir uns nach deren Provozierten Bankenkriese und Wirtschaftskriese fühlen .
 
Yeah. Command & Conquer: Entenhausen Wars :D
 
ihr lacht alle, schaut doch mal ob Disney egoshooter usw im angebot hat ???

die werden solche games garantiert nicht über ihren namen rausbringen oder herstellen
 
@Sir @ndy: hat damit auch nix zu tun.. der name "EA" wird ja auch behalten. spiele wie nfs oder c&c werden auch weiter mit diesem namen veröffentlich auch wenn disney der chef ist.
 
Wenns mal wieder ein gutes C&C werden sollte, das würd ich auch wieder unter dem Namen Westwood rausbringen
 
@gonzohuerth:
Westwood ist Geschichte.
Kurz nachdem die WWS von Virgin Interactive an EA verkauft wurden, hat man das Studio in Vegas geschlossen.
Übrig blieben nur wenige Stammmitarbeiter und der verachtenswerte Name EA LA.
 
disney und ea? das sind doch 2 verschiedene welten
 
einfach 1&1 zusammenzählen , disney/pixar ... steve jobs ... apple etc.
 
Eine "Zerschlagung" des EA-Konzerns wäre wünschenswert, damit kleinere Studios wieder eine Chanche haben bessere Spiele zu entwickeln als dieser jährliche Abzock-Schrott mit FIFA & Co.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen