Google-Browser 'Chrome' schon bald ohne Beta-Tag

Browser Die Google-Mitarbeiterin Marissa Mayer hat in einem Interview auf der Veranstaltung "Le Web 08" angekündigt, dass der Browser Chrome schon bald das Beta-Stadium verlassen wird, berichtet 'TechCrunch'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieso verlinkt WF auf die alte .22er beta. Aktuell ist doch die .29 ... nur mal so am Rande.
 
wer will den denn schon haben, so viel Daten wie der nach Hause schickt? Wenn alle den Benutzen würde wahrscheinlich der Traffic der nach Google fließt das inet zusammenbrechen lassen XD. Ich muss aber zugeben das nicht alles schlecht an diesem Browser ist, besonders die Tabs in der Titelleiste sind eine gute Idee gerade für Netbook Nutzer. Aber wenn dann nehm ich den gut "erzogenen" Iron.
 
@Schweini: Noch ein Browser ist das letzte was die Welt braucht. Selbst der Safari für Windows ist unnötig. IE, Opera und Firefox sind 3 gute Browser mit stärken und schwächen. Ich denke jeder sollte bei einen von den dreien seinen Favoriten finden.
 
@Fintsch86: da kann ich dir nur zustimmen!
 
@Fintsch86: Auch von mir eine zustimmung... Google chrome ist unbrauchbarer Müll!
 
@Fintsch86: Falsch! Safari war ein super Schritt! Endlich gibt's auch unter Windows einen Browser, der sich gut bedienen lässt. Zudem gab's vorher da noch nicht EINEN Browser, der mit WebKit läuft! Ein Trauerspiel. Glücklicherweise gibt es sowas wie Chrome, der setzt auch auf WebKit. Also was du sagst, ist völlig haltlos. Und den IE als "gut" zu bezeichenen, spottet jeder Beschreibung.
 
@cmaus: Ich will aber keinen Browser haben, welcher meine Daten ausspioniert. Google ist der größte Datensauger der Welt.
 
DIE GOOGLE APOKALYPSE >>>> http://tinyurl.com/6l56bu <<<< (nichts als die warheit) :D
 
@cmaus: Ich weiß nicht was du mit deinem Browser machst, aber ich surfe damit im Internet. Da isses mir egal ob der da irgendwo was unterstützt oder nicht. Ein Browser brauch bei mir nur sicher sein, Seiten schnell öffnen und korrekt anzeigen und personalisierbar sein. Der IE, welchen ich in der Firma benutze, ist zwar nicht so komfortabel, aber reicht zum rudimentären surfen zu.
 
@Schweini: Naja, ich find den Chrome ziemlich gut. Er ist schnell, übersichtlich und bequem zu bedienen. Ob jetzt ein böser Google Mitarbeiter erfährt, dass ich auf Winfuture, Google.de oder sonst wo bin, ist mir völlig schnuppe. Und wegen Passwörter usw. mache ich mir auch keine sorgen, da heutzutage alle wichtigen verschlüsselt sind. Und Google hat die Datensammelwut schon eingegrenzt. Nach der BETA wird er höchst wahrscheinlich nicht mehr als ein Firefox nach hause funken.
 
@Fintsch86: Wie schön, daß es Menschen gibt, die nicht daran glauben, daß Internetseiten auch von Menschen erst erstellt werden müssen, bevor der Standardnutzer sie besuchen kann. Von Daher war Safari für Windows pflicht, denn nicht jeder wird sich einen Mac kaufen, um zu gucken ob die Seite unter Safari wie gewünscht angezeigt wird. Erster Punkt. Und der IE ist ein unbrauchbarer Krüppel, denn wenn ich W3C-Konform eine Seite erstelle und der dann nur Murks anzeigt, dann krieg ich das kotzen. Nur weil M$ es nicht geschafft hat sich an allgemein anerkannten und überall sonst angegebene Standards zu halten! Mit dem IE8 soll es ja besser werden, aber bisher ist der IE unbrauchbarer Müll. Punkt zwei. Und wo ist der IE sicher? Wo ist er personalisierbar? Wo zeigt er Seiten korrekt an (außer, sie wurden dementsprechend verkrüppelt, damit der IE sie korrekt anzeigt)? Und seit wann ist der IE schnell? Also nach all meinen Erfahrungen liegt der IE in allen diesen Vergleichspunkten hinter allen Kandidaten. Und da noch von gut zu sprechen ist doch eine absolute Farce. So, und ob Chrome/Iron nötig ist oder nicht werden die Nutzer entscheiden. Wichtig ist nur, daß W3C-Standards eingehalten werden, der Rest ist dann eine persönliche Sache. Aber wenn er ein neuer Browser verbreitet oder in gewissen Kreisen populär ist, so muß er für alle modernen Plattformen verfügbar sein, denn wie sollen die Internetseitenschreiber dann die Funktionalität überprüfen?
 
@Fintsch86: so halt mal... mach deine meinung nicht zum gesetz! google chrome ist wohl das schnellste und übersichtlichste dass es meiner meinung nach gibt. hatte FF seit version 0.8... seit der 3er version passts mir nicht mehr so ganz. der browser ist ein bisschen träge und langsamer geworden. benutze beides momentan... und sorry aber IE ??? meiner meinung nach malware, kein browser. chrome zeigt mir mehr seiten richtig an als der IE!
 
@cmaus: Webkit = KHTML = Konqueror
 
@Fintsch86: nicht vergessen, das einfache und schnelle K-Meleon
 
Das einzige, das an dem Browser gut ist: Das Design. Und das bekommt man auch für Firefox und nennt sich Chromifox.
 
@OSi: Naja, selbst ich als alter Firefox-Fanatiker muss sagen: Performance, Renderqualität und Architektur (zB Threads) sind ebenfalls richtig gut... Nutze wenn aber nur Iron von SRW, nicht den original...
 
@Ebukadneza: was ist iron? ein browser?
 
@amorosicky: http://www.srware.net/software_srware_iron.php
 
An alle Googlealarmschlager: Auch schlechte Werbung ist Werbung. Solange tausende rummeckern, das Google eine Datenkrake ist wird Google die ganze Zeit in aller Munde bleiben und trotzdem öfter geladen, als wenn niemand meckern würde. Google lebte in der Anfangszeit von Mund zu Mund propaganda und auch sein Browser lebt da nun von. Egal wie viele sich drüber aufregen, es verbreitet sich wie ein Lauffeuer, erreicht so viel mehr Leute die sich dann sagen: Na und sollen sie sich halt ansehen was ich gucke, ich kriege keinen Ärger und bei mehreren Milliarden Seitenaufrufen am Tag wird ja keiner grade meine Spuren verfolgen. :P
 
@freach: gut so, daher minus
 
Interessant, wenn man bedenkt, dass die meisten anderen Dienste von Google seit Jahren im Beta Stadium festzuhängen scheinen...
 
@noneofthem: Zitat: "Demnach gibt es eine Reihe von Kunden, die den Browser aus dem Hause Google gern einsetzen würden(.....)Solange sich die Software noch im Betastadium befindet, ist dies allerdings nicht möglich." Ist ja logisch das Google da schnell ne FINAL raus bringen will.
 
@KarlKoch23: nee nicht google denk ich. schau dir mal an wie lange diverse google applikationen im beta stadium waren. Die werden nicht halbfertige produkte rausbringen wie gewisse andere unternehmen
 
@amorosicky: Chrome ist in bis zur final denk ich mal auch nicht halbfertig. Google Programmiert gern im Hintergrund weiter, ohne das jemand was bemerkt. Und auf einmal gibt's diverse Neuerungen. Chrome kam ja auch ohne jede Vorwarnung auf den Markt.
 
@amorosicky: gibt jetzt schon die final http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,595932,00.html
 
Sehr clever von Google. Die Verbreitung per OEM-Installation verspricht massenhaft ahnungslose Nutzer, die gar keine Ahnung haben, was da für eine Datenkrake da am anderen Ende sitzt.

Persönlich halte ich die Chromium-Browser für eine interessante Sache. Da steckt jede Menge Potential drin. Allerdings käme aktuell nur SRWare Iron bei mir auf die Platte. Aber bevor es keine richtigen Plugins wie Adblock und Co. gibt, bleibe ich beim Firefox.
 
mitlerweile gibts ihn als final, mal gespannt wann auch wf das bemerkt
 
@Nippelnuckler: wenn die 3. Final raus ist wird hier dann von der 1. Final berichtet
 
Download hier http://tinyurl.com/6zgmpo
Kommentar abgeben Netiquette beachten!