USA: Kostenloser SMS-Versand über Google Mail

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google testet in den USA eine neue Funktion für den Webmailer Google Mail, die es ermöglicht, SMS-Nachrichten kostenlos zu verschicken. Jeder Nutzer erhält seine eigene Telefonnummer, berichtet 'Cnet'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt nur noch hier in Germany... hope so!...
 
@casacorupta: ich glaube es kaum. Ist es nicht so, dass in Amerika sowohl Anrufer, als auch Angerufener zahlen, jeweils für ihre Hälfte der Übertragung? Wenn das auch bei SMS gilt, ist die Sache ja klar: Google transportiert die SMS kostenlos im Netz zum Netzbetreiber, der Empfänger für die Strecke von dort zum Handy. In Deutschland hingegen müsste Google alles zahlen.
 
@johannsg: so ein Kaese. SMS Features von Google gibts auch in DE, derzeit allerdings nur im calendar. Dort kann man SMS Benachrichtigungen eintragen.
 
Na toll... und das auch noch über google... EDIT: rofl da isse ja wieder xD wehe die google news verschwindet nochmal einfach so =)
 
@KJackYo: nutz es halt net?
 
@nemesis1337: doch ich werde es (vieleicht) nutzen, aber erst dann wenn ich mehr drüber erfahren hab. Da gibts bestimmt mehrere hacken...
 
In Deutschland wird das dann garantiert wieder so sein, dass man max 3 SMS / Tag schicken kann oder einen "SMS Premium Account" einrichten muss. Also, das würde mich zumindest bei unseren tollen Providern hier nicht wundern.
 
@Slurp: Abgesehen davon das dies völlig ausreichend wäre, sind SMS sowas extrem überbewertet. Ich würde aber sagen, einfach mal abwarten, ist noch in der Beta-Phase, kann ja auch sein das es danach sowieso nur kostenpflichtig geplant ist.
 
@Slurp: du weisst schon das bei google immer alles kostenlos ist und auch bleiben wird ?!
 
@Dr-G: ...ausser Werbung schalten....
 
@Slurp: Wäre auch besser wenn dieses Limit international angewand werden würde, ansonsten freu ich mich schon auf die neue Welle der Spam-SMS. SMS 4 Free, not with me!
 
@dancle00001: Richtig bei SMS sehe ich gar kein Preis/Leistungsverhältniss .
 
"Bei der Nutzung sollte jedoch beachtet werden, dass der SMS-Chat für den Handynutzer im Regelfall Kosten verursacht."

und wo ist dann der Sinn bei der ganzen Sache?
oder verstehe ich hier etwas falsch?
 
@Unclebence: Meiner Meinung nach bezieht sich das auf die Antwort.. das verursacht dann natürlich die kosten der sms
 
@Unclebence: Das hab ich auch zweimal gelesen, d.h. aber das du eine eindeutige Rufnummer zugewiesen bekommst und auch an ganz normale Handynutzer SMS verschicken kannst. Für dich über Google ist das zwar kostenlos, aber wenn dir der Handynutzer (also der, der vom Handy aus schreibt) dir eine SMS zurückschreibt, kostet ihn das die normale SMS Gebühr.
 
Google loggt natürlich alle SMS mit und weis, welche Schweinereien man seiner Freundin schickt :-)
 
@meau: Na und???
 
@z@pp@: manche Leute stehen halt auf Zuschauer :)
 
@meau: Ist doch normal auch bei den Hamdy Providern .
 
Mi fehlt da noch ein bissl info... nach welchen richtlinien muss man bitte die nachricht im chatfenster eingebn ? telefonnummer: nachricht ? was ist mit internationalen nummern ? kann ich, da ich das Amerikanische gmail seit jahr und tag nutze auch nach D sms verschicken ?
 
@zitruslimmonade: Wie wäre es mit einem Test wenn du einen amerikanischen Zugang nutzt?
 
@zitruslimmonade: wenn man in Labs nachsieht, steht dort US phones only for now. Also +49 wird nicht gehen.
 
@voytela: danke...
ich hatte es noch nicht testen können, und auch nachgelesen hatte ich noch nicht.. auch find ich es sinnvoller wenn es mit im Artickel steht
 
hoffentlich kann man das ganze dann mit seinem Handy koppeln :)
 
is ne feine Sache... die Welt ist doch nicht so gläsern... manche bundestrojaner-fans der macht würde diese funktion freuen...
 
Ich will gar nicht wissen wie viel Spam man bekommt, wenn die SMS kostenlos wird.
 
@John Dorian: recht hast...
sobald sms kostenlos wird, können wir mit spam rechnen, spamfilter fürs handy etc.
obwohl sich kostenlose sms über google nicht schlecht anhört, jedoch ist google ziemlich annonym was ein riesen vorteil für spammer ist.
lg
 
Die Amerikaner sind viel weiter was Flatrates betrifft. Bei uns wird es sicherlich nicht so schnell eingesetzt.
 
in ferner zukunft dann nur noch mit seinem smartphone + internetflat bei gmail einloggen, sms versenden und siehe da, es entstehen für den empfänger (vorausgesetzt er hat auch eine inetflat + gmail account) auch keine kosten mehr.. ich finde das ist eine interessante entwicklung was den sms versand betrifft. man hat halt dann 2nummern, eine für sms(gmailnr) und die zum telefonieren.
 
@MoeRitz: Wenn beide Inet aufm Handy haben kannst du auch Emails schicken.
 
@nemesis1337: wo du recht hast.. dachte nur an sms als ich den artikel gelesen hab xD
 
Bei Google wird bei GPS fähigen Handys direkt der Standort raus gefunden und eine passende Werbung in die Mail eingebunden.Dann lautet die SMS: "Hallo Schatzi, ich komm heute was später. Sponsored by Google. Schuhmoden Schmidt auf der Hauptstr heute 20% auf alles"
 
@freach: bekommst vielleicht sogar interessante Infos =)
vl steht ja drinnen" Hallo Schatzi, ich komm heute erst gegen 22Uhr. Sponsored by Google. Mikes Bar heute happy hour bis 22Uhr, Bier um 1,5€"

:-)
 
@80486: Das wär doch mal eine richtig gute Idee. Nur zur dumm dass man vorher nicht sieht welche Werbeinblendung Google hinter deine Nachhricht platziert. Denn in deinem Fall weiß sie ja direkt bescheid und wartet zu Hause mitm Nudelholz auf Dich!! ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles