Googles Handy-Allianz bekommt 14 neue Mitglieder

Handys & Smartphones Googles Open Handset Alliance wächst. Dem Firmenverband, der sich der Entwicklung des Handybetriebssystems "Android" verschrieben hat, sind jetzt 14 weitere Handy-Hersteller und andere Unternehmen beigetreten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch klar, das sich da mehrere Unternehmen mit einbringen. Jeder von denen will ein Stück vom "Googlehandykuchen" abbekommen.
 
Ich finds mal wieder genial. Keiner will Google-Produkte auf seinem Rechner haben, aber alle ein Betriebssytem von denen...
 
@DonStefano: es geht um ein handy os, das will keiner auf dem rechner haben
 
@chris1284:
Das ist mir schon klar. Auf dem Rechner will niemand das Zeuchs, weils nach Hause funkt, aber auf dem Handy wollen es alle. Und da wird es natürlich NICHt nach hause funken...... :-)
 
Ich würde gerne mal wissen ob das Betriebssystem auch so viel nach Hause Funkt wie der Browser und Co. von Google weil wenn ja dann will ich kein Handy mit Android
 
@303jayson: es steht dir frei nach zu sehen: http://android.git.kernel.org/
 
"ASUS und Sony Ericsson kündigten ausdrücklich an, dass man eigene Android-Telefone auf den Markt bringen will." Ich glaube da ist eher Asustek mit gemeint, bitte korrigieren :)
 
@freach: ASUS == Asustek Computer Inc.
 
@freach:

Genau genommen hat freach recht. ASUS ist eine eingetragene Marke von Asustek. Also kann auch nur Asustek Geräte unter dem Namen ASUS herausbringen.
Im Vorfeld schonmal Sorry fürs klugscheissen.
 
Ist es denn auch möglich, Android auf WM-Geräte zu installieren? Das würde Sinn machen!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen