Nokia verkauft Bochumer Gelände: 1000 neue Stellen

Wirtschaft & Firmen Nachdem der finnische Handyhersteller Nokia in diesem Jahr sein Werk mit 2300 Beschäftigten in Bochum geschlossen hat, wurde jetzt ein Käufer für das Gelände gefunden. Dabei handelt es sich um einen Essener Immobilienentwickler. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Laut Informationen der Nachrichtenagentur dpa nimmt Nokia durch den Verkauf 20 Millionen Euro ein, die in das Programm "Wachstum für Bochum" investiert werden sollen."

Und weitere 50 Mille sollten diese Geier aus der eigenen Tasche zahlen müssen!

Warum spenden die denn die 20 Mille? Schleimscheissern weil man nicht mehr als Arschloch in der Öffentlichkeit stehen will? Doch sicher nicht weil man es gerade übrig hat. Das hatte man auch mit Bochum, dort wurde trotz massig Gewinn dicht gemacht.
Und wenn ich den Rest richtig verstehe. Also Nokia bekommt 60 Millionen vom Staat, gibt nun aber geteilt mit der Stadt Bochum wieder etwas aus. Das ist fein. Möchte mir jemand 50 Euro schenken und 10 Euro zurück bekommen?
 
@stt: Jaja, böses Nokia. Alles Kapitalistenschweine. Wir wissens -.-
 
@Slurp: so ists halt
 
@stt: alter...selten so nen scheiß gelesen...aber ja...nokia ist böse...ich weiß...armes armes deutschland...geh in den keller zum weinen, ist ja nicht mehr mit anzusehen, dieses gesülze...

kauf dir halt nen handy von nem anderen hersteller und hör auf andere leute mit deinem gewäsch zu belästigen...

ende und aus
 
@shoran: Ich habe ein Samsung bzw. ein Motorola! Und ich bin nicht dein Alter, merk dir das! Was Firmen sich mit dem kleinen Malocher erlauben scheint dich ja nicht sonderlich zu jucken. Bist sicher sponsored bei Mama, wa.
 
@Slurp: lol, ich kann mich noch gut erinnern wie alle bei der bekanntgabe, dass nokia das werk schließt, geschwört haben, nie wieder ein handy von denen zu kaufen... und jetzt`? alles schon wider schall und rauch
 
@stt: Oh mann ich kann dieses "Böses Nokia"-Gewäsch auch nimmer hören. Als wenn Nokia die erste Firma wär, die hier ihre Pforten zumacht. Warum sollen sie ihr Geld hier verpulvern, wenn sie anderswo 10x günstiger produzieren können? Reg dich lieber mal über Deutschland auf, die Steuern und die Leute die ständig größere Löhne und mehr Urlaub verlangen.
 
Wie ists denn nun? 20 Mio zahlen sie aus eigener Tasche und der Rest, also 40 kommen vom Land? Oder zahlt Nokia die vollen 60 ins Projekt ein? Andernfalls wäre es ja ein absoluter Kuhhandel für das Land! Leider nicht eindeutig formuliert.
 
@nize: Ich lese das so, dass das Land auf auf 2/3 der Kosten sitzen bleibt. Warum wurden die Förderungen nach einer gewissen Zeit mit ensprechenden Gewinnmargen nicht zurück verlangt? Wenn ich einen Kredit aufnehme, um ein Haus zu bauen, schenkt mir auch keiner was...ganz im Gegenteil, ich zahl noch drauf. Warum bekommen solche Konzerne, die sich den Standort aus der Portokasse leisten könnten das Geld auch noch in den Allerwertesten geschoben? Ich kann solche Praktiken einfach nicht verstehen...wann kommt die nächste Steuererhöhung?
 
@nize: Kuhhandel passt doch zu unseren politischen Milchmädchen, da doch sonst die gesamte Rechnung in Deutschland nicht aufgeht.
 
@tommy1977: Das Geld ist durch Steuern lange zurückgeflossen. Ohne zusätzlichen Anreiz wäre Nokia einfach dahin gegangen wo sie Zuschüsse gekriegt hätten. Hätten die 2300 Leute von vornherein keine Arbeit gehabt, wäre das Geschrei auf die Regierung wieder groß gewesen. So ist das Geschrei gegen Nokia groß. Also gehüpft wie gesprungen, beschwert wird sich eh. Aber am Ende wollen dann alle billige Produkte haben. Wenn dann das Wunschhandy 20-30&$8364: teurer ist wird auch wieer geschrien, das akkes teurer geworden sei. Irgendwann muss ma sich doch mal entscheiden.
 
@s h a l a f i: (+) so isses !
 
@nize: seit wann sind subventionen ein kredit?? keine ahnung und dennoch geschrieben???

@ s h a l a f i: super kommentar. dafür gibts nen plus!
 
@shoran: Wenn du schon Unterstellungen machst, dann schreib wenigstens den Richtigen an. Ich weiß selbst, dass Subventionen kein Kredit sind. Ich nehm mal ein anderes Beispiel: Wenn mir ein Verkäufer was verkaufen will (z.B. ein Auto), dann lockt er mich mit Preisnachlässen, also quasi eine indirekte Subvention. Entweder ich kaufe dann oder nicht. Hier ist allerdings der entscheidende Unterschied...der Verkäufer handelt nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten und schmeißt nicht mit Steuergeldern um sich. Im Fall Nokia wurden die Subventionen brav eingestrichen und dann das Werk dicht gemacht, so sieht's aus!
 
@s h a l a f i: jappp exactemente!!! Genau die Leute die hier schreien "scheiss nokia, heuschrecken usw" sind die, die sich drüber aufregen, wenn die Geräte teuerer werden!! Aber das sich beides meistens nicht vereinbaren lässt, bekommen sie nicht in ihren Schädel!!! Dickes Plus!!!
 
@Flow2k: Ich reg mich nicht auf, da ich noch nie ein Nokia besessen habe und auch nie eins besitzen werde. Das hat aber andere Gründe. Ich sehe das ganze also völlig objektiv und würde bei anderen Firmen ebenso reagieren.
 
Und ihr Rede nur......!
 
Lasst mich das nochmal rekapitulieren...
Nokia hat ein Werk in Bochum gebaut und 60 Mil Förderungen dafür bekommen, richtig? Jetzt Verkauft Nokia das Werk für 20Mil €, richtig? meint Nokia hat 40Mil gewinn nur aus Förderungen erhalten, richtig? Nun spendet Nokia freundlicher weise 20 Mil mit weiteren 40 Mil vom Staat einer anderen Firma? Also hat der Staat für ein Gebäude das nur 20 Mil wert ist 100 Millionen EURO ausgegeben? PLUS 48 Mil. die der Staat für die verbleibenden 1300 Mitarbeiter pro Jahr bezahlen muss!!! Ja einer Privatisierung der Betriebe scheint hier offensichtlich nichts entgegen zu sprechen...
Ich würde gerne eine Firma eröffnen wo darf ich mich einschreiben?
 
Hier nochmal eine auflistung der Kosten:
Nokia: -20Mil+60Mil+20Mil-20Mil= 40Mil
Staat: -60Mil-40Mil= 100Mil + 48Mil Pro Jahr
LOL
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check