Weiterer Hersteller von Mac-Klonen aufgetaucht

Desktop-PCs Nachdem Psystar mit seinem OpenMac für Schlagzeilen sorgte, ist nun ein weiterer Anbieter von Mac-Klonen aufgetaucht. Es handelt sich um ein Unternehmen aus Argentinien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Viel zu teuer, für das Geld bekommt man weitaus besseres! Aber es gibt ja genug die einfach nur den Namen mitbezahlen um sich ein Image damit aufzubauen :)
 
@Keith Eyeball: Ich glaub nicht dass du den Namen mitbezahlst wenn Du einen Klon kaufst. Das ist ja dann gerade kein Gerät von Apple.
 
@Keith Eyeball: Welchen Namen? es handelt sich um ein Imitat und nicht um einen Mac. Ausserdem bezahlt man bei Apple für das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software, was nunmal nur bei einem geschlossenen System geht. Oder glaubst Du das nahzu alle Grafikprofis und Werbeagenturen von Irgendwelchen Freaks geleitet werden die Ihre Macbooks oder Mac-Pro wegen dem Namen kaufen?
 
@Keith Eyeball: richtig cool! hier sieht man mal wieder warum bei winfuture selten vernünftigen diskussionen entstehen können. es wird quergelesen, nachgeplappert und dann völlig falsch und verdreht interpretiert. hauptsache man hat einmal das über apple gesagt was alle so sagen. ob es nun gerade passt oder nicht.
 
@Matico: Leute Leute, ihr zeigt mal wieder das ihr anscheinend nur Oberflächlich lest. Wo habe ich den Hersteller dieses Klons erwähnt im Zusammenhang mit Namen kaufen? Das war einzig und allein auf Apple bezogen und nur ein Wink mit dem Zaunpfahl das dieser "Kloner" wohl in die gleiche Richtung will. Ein wenig billiger als das original und hoffen das viele Kaufen und trotzdem noch zu viel bezahlen.
Jetzt dürft ihr euch setzen und euch eure 6 abholen :)
 
@Keith Eyeball: bei allem respekt aber das ist in meinen augen totaler quatsch, die argumentationskette kann ich in keiner weise nachvollziehen. und diese aussage hat NIX mit meiner bewertung von apple zu tun. wer einen solchen rechner baut will meiner meinung nach in keinster weise ein image verkaufen, im gegenteil, diese rechner zielen auf die menschen, die einfach nur das mac os nutzen wollen und NIX weiter.
 
@Matico: Da steckt einfaches Marketing hinter. "Apple-Klon" anbieten mit OS X, ein paar hundert Dollar billiger als das original und auf Kunden hoffen. Kein Hersteller baut einen Rechner um seinen kunden einen gefallen zu tun, die wollen verdienen.
 
@Keith Eyeball: klar wollen sie verdienen. aber an was? am image? oder an den vorzügen die das mac os für den ein oder anderen bietet? du hast meiner meinung nach den falschen schwerpunkt gewählt. bei apple produkten ist dieser punkt ja diskussionsfähig aber bei nicht apple produkten....neee :o)
 
Alternative Quelle vom 9.12.2008: http://www.macwelt.de/artikel/_News/362629/neuer_mac_klon_aus_argentinien/1

Und vom 5.12.2008:
http://www.macnotes.de/2008/12/05/notizen-vom-5-dezember-2008/

Englisch:
http://preview.tinyurl.com/67nr3l
 
Irgendwie wird es lächerlich...
 
Die 340 $ für den 19-Zöller finde ich preislich ähnlich angebracht wie die restlichen Preise.
 
Die sollen alle in der Hölle schmoren oder wird die XBOX auch auf der Playstation zum laufen gebracht? Kriminelle sind das.
 
mmmh. als kopie, klon oder wie auch immer, finde ich diese computer zu teuer!
 
Klasse, und wo ist der Mehrwert. Da habe ich ein schönes offenes PC-System und dann hab ich eine aufgebohrte Unix-Variante drauf...
 
@VBTricks: Möchtest du echt diese ollen Kisten haben? Nein, das möchte ich nicht. Mac bleibt Mac, basta.
 
@tk69: Hä, er hat doch genau das gesagt und hat recht damit Mac soll Mac sein und PC soll PC sein, ausser einer Ausnahme, EFI-X
 
@bluefisch200: Eben, EFI-X gehört auch verboten.
 
@tk69: Wieso?
 
Ich würde sehr dafür plädieren solche "PC's" nicht Klone oder Kopien zu nennen weil Klone sind laut Definintion äusserlich wie innerlich dem Original gleich. Das trifft hier nicht zu. Auch die ewigen Vorwürfe an zB. Meizu einen iPhone Clone gebaut zu haben ist eine Frechheit. Wie stellen die sich denn vor bei Apple wie man ein sinnvolles Design für ein Handy mit grossen Touchpad umsetzen soll? Da bleibt doch nur ein flaches relativ breites Gehäuse mit nem grossen Display oder. Und wenn man das so baut was ja durchaus sinnvoll ist dann wird man der Kopiererei beschuldigt.
 
@Traumklang: Ich geb dir zu 95 % vollkommen recht. Aber was man oft gerade beim Meizu M8 sieht, ist auch ein ziemlich ähnliches grafisches Interface. Die Symbole, deren Anordnung und sogar das Hintergrundbild sind teilweise 1:1 übernommen. Und das ist nun wirklich nicht technisch bedingt, dass man einen Clownfisch vor grünem Grund als Hintergrundbild nehmen muss. Das impliziert also, dass Meizu selbst eine Kopie/ein Klon am Markt platzieren will. Aber wie gesagt, bei vielen anderen Dingen, wie auch diesem MacOS-Rechner hier ist Klon wohl das falsche Wort. Beim Namen allerdings kann man sich wohl wieder streiten - "OpeniMac" und "OpeniMac Pro".
 
Träume: OS X = Open-Source :) Dann können andere zusammenpacken (anders gesagt: Dann gibt es keine Gratis-Werbung mehr für solche Dummheiten).
 
... und was ist mit MacFuse, ist das euch keine Meldung wert? Ach ja, es geht ja nur um ein unbedeutendes Dateisystem Namens NTFS..... Was ist das?
 
irgendwie niedlich diese klon hersteller - es gibt doch genug foren, wo man nachlesen kann, wie man mac osx auf nen bla-pc portieren kann und dann hab ich sogar schon komplett bearbeitete dvds gesehen und ja, die dinger funktionieren sogar, gewisse hardware vorausgesetzt - da braucht man doch keinen klon mehr, außerdem wird doch apple sicher gegen diesen hersteller genau so vorgehen, wie gegen den/die vorherigen - gruss yergling
 
[Nelson]Ha Ha[/Nelson]
 
Nieder mit Apple und ihren aufgeblasenen Jüngern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.