Nur für das Militär: iPhone 3G in Ägypten ohne GPS

Handys & Smartphones Seit geraumer Zeit verkauft Apple die zweite Generation seines iPhones. Das mit UMTS und GPS ausgestattete Gerät erfreut sich großer Beliebtheit, doch in Ägypten ist das Smartphone nicht erwünscht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@sini: Noch nie was vom 6-Tage-Krieg gehört? War 1967.
 
@sini: Die Militärs in Ägypten haben eh ganz merkwürdige Ansichten. Militär findest du eigentlich in ganz Ägypten verstreut. Wenn du dich dort mal um 360 Grad drehst siehst du mit hoher wahrscheinlichkeit irgendwas Militärisches. Sei es am Flughafen oder am Staudamm oder wo auch immer. OK, so direkt in der Wüste halt nicht. Aber zum Beispiel darfst du den Staudamm auch fotografieren, du darfst ihn aber nicht filmen. Habe ich auch nie wirklich verstanden, aber gut, wenn man dort ist macht es mehr Sinn es kommentarlos so hin zu nehmen. In Ägypten braucht man aber zum Glück auch kein Navi. Das meiste erreicht man wenn man am Nil lang fährt, und die Wüstenstraßen kann man auch nicht so sehr verfehlen. :)
 
@sini: Ich habe von einem kaputten Kriegsschiff und einen Helikopter in Kairo gehört. Denn das war die Armada die entgeltlich rausrückte um 5 vermisste Taucher zu suchen...
 
@sini: laut wiki hat die ägyptische Armee eine Truppenstärke von 350.000 Mann (insgesamt 450.000, Platz 11). Sie hat die viertgrößte F-16-Flotte der Welt (220 Stück), weiters noch moderne Mirage2000 (16), sowie alte F4 (25) und MiG-21 (85). Den Panzerstreitkräften stehen 765 M1-Abrams und 1.700 M60 zur verfügung. Die Ausrüstung wird derzeit völlig modernisiert (der alte russische u. chinesische Müll wird durch teuren modernen US u. Euro Müll ersetzt. Ägypten gehört zur NATO.
 
ouh man, die haben einen...
 
@O-Saft: an der Waffel, Ja!
 
Na wenn die Sperre sich genauso leicht rausnehmen lässt wie der Software Unlock, dann ist es alles nur Augenwischerei und zwar von beiden Seiten! /* Ohh my god, Pariz Hilton könnte mit ihrem iPhone einen Anschlag verüben :D hahaha. Wer sowas macht nimmt doch kein iPhone.
 
@LastSamuraj: Er nimmt dazu World of Warcraft mit einem Google Maps Mod....
 
Werden da nicht hin und wieder Touristen entführt? Die man via GPS orten könnte?
 
@zeneo: Das Signal geht nicht vom iPhone aus. Die Touristen könnten höchstens selbst sehen, wo sie sind. Außer natürlich, in der Wüste gibt es GSM- Netz.
 
@zeneo: Es werden dort nur die Touristen entführt, die sich in touristisch uninteressanten Gebieten aufhalten. Dort ist allerdings auch die Militär- und Polizeipräsenz sehr niedrig.
 
@lumpi2k: Ich habe gehört in der Wüste seinen Mobilfunknetze erstaunlich gut ausgebaut. Weiss allerdings nicht für welche Staaten das alles gilt.

Die haben aber wohl auch keine grenzwerte für Antennen :)
 
@lumpi2k: Du warst noch nicht in Ägypten, oder? Ich habe gestaunt, wo ich überall Netz hatte.
 
Ach WF, mal wieder eine schön reißerische Überschrift gewählt was - dieses Verbot betrifft nämlich GPS-GERÄTE GANZ ALLGEMEIN, nicht nur das iPhone 3G ... man oh man.
 
@el3ktro: ich denke das ist jedem klar.
 
@veox: Was soll dann diese Überschrift? Es ist ein bestimmtes Feature, nämlich GPS, in Ägypten verboten. Anstatt dann richtigerweise zu schreiben "GPS in Ägypten verboten", nennt man völlig willkürlich irgendein Gerät, das zufällig GPS dabei hat und schreibt dann "iPhone 3G in Ägypten verboten". Das ist schlechter Journalismus.
 
@el3ktro: Man wollte einfach wieder mal eine iPhone News rausbringen. Die letzte kam Freitags. :)
 
@Kanda: Klar will WF das jeder klickt un liest und offt kommentiert. Gibt mehr kohle durch die werbung logisch. Aber die Überschrift wurde denke ich mal gewählt weil das eifon grad aufgefallen ist.
 
@veox: Du bist lustig, das englische "i" klingt wie das deutsche "Ei", und das englische "Phone" klingt, wenn man es so ausspricht wie jemand, der kein Englisch kann, wie "fon" - deswegen schreibst du immer "eifon". Du Spaßvogel.
 
@el3ktro: das hast du sehr gut erkannt :) lässt sich auch leichter schreiben.. probiers aus... eifon schreibst du schneller als IPhone :)
 
@veox: ha ha stimmt bei eifone ist die Tastenabfolge wesentlich ergonomischer! mfG Ex!Li
 
@el3ktro: Du redest zwar häufig weit an meiner Meinung vorbei, aber heute haste meine vollste Zustimmung!
 
Tolle Überschrift. Dezent falsche Angaben bezüglich des Textes gemacht...
 
Wieso kann nicht mal die News an sich und nicht immer nur die Kommentare bewerten?
 
@GTIfreak: Kann man doch, unter den News sind 5 Sterne.
 
@GTIfreak: Kannst du. Achte mal auf die Sternchen unter der News. Die kann man anklicken... Edit: Okay, J.D. war schneller... Biberkacke
 
Wann wird diese bescheuerte Kommentarfunktion endlich wieder entfernt?
Die braucht kein Mensch.
 
@GTIfreak: ah Danke^^ Augen auf! :)
 
man kann mit gps keinen orten !!!!! GPS läuft nur in eine richtung !!! oder denkt ihr die kleinen teile haben genug leistung bis in den weltall zu den sataliten zu funken ?? das iphone ist zusätzlich einfach nur noch an das handy netz gekoppelt um schneller die sataliten zu finden falls man mal unterprochen wird.... ...heißt also genauigkeit von paar kilometern bis paar hundert metern bei der ortung. und dafür son terz zu machen ist lächerlich, man kann schließlich genau so gut mit dem handy so geortet werden ^^ ist ja dann schließlich das gleiche
 
@XenoX: PS.: an die minus vergäber, erklärt mir dann mal warum die polizei dann nicht einfach das system ausnutzt, um somit geklaute navis ausfindig zu machen ???
 
@XenoX: Moderne GPS Empfänger haben eine Genauigkeit von wenigen Metern. Und die Genauigkeit hat nichts mit dem GSM-Netz zu tun. Das unterstützt die Ortung nur, aber sobald die Maximale Anzahl von Satelliten empfangen wird sind genaue Positionsbestimmungen von theoretischen 5 cm Genauigkeit möglich.
 
@XenoX: ich find die minuse vollkommen fehl am platz. Er hat doch recht. Guckt euch mal an wie die dinger funktionieren. (+)
 
@Tomarr: ist mir klar das gps genauigkeit von bis zu wenigen cm hat, aber das läuft in eine richtung, wird mit einfacher winkelberechnung bestimmt. du hast da oben staliten die die ganze zeit ihre position durchgeben so kann das navi durch die 4. komponente zeit (also 4. satalit) exakt bestimmen wo du bist. aber dein gerät schickt KEINE signale raus. GPS geräte können nur empfangen und nichts anderes !!! um sich den 4. sataliten zu sparen kann man noch das handynetz benutzen um die zeit abzufragen, das wars auch schon. da brauchst du dann aber eine gsm-(handy-)karte
 
@XenoX: ach lest doch einfach selber -.- http://de.wikipedia.org/wiki/Assisted_Global_Positioning_System
 
@XenoX: Ja, da steht ja auch das A-GPS dafür sorgt das die Positionsbestimmung schneller funktioniert. Das ganze also unterstützt. Aber wenn erstmal alle Satellitendaten vorhanden sind ist die Positionsbestimmung wesentlich genauer als es mit GSM möglich ist. Denn je nach dichte der Funkzellen ist eine Positionsbestimmung, wenn es nur auf GSM beruht, von etwa 20 Metern Genauigkeit möglich. Was in dem Wiki-Beitrag auch nicht steht ist dass das übertragen der Daten von den Satelliten nicht bis zu 12 Minuten dauert, sondern das die Übertragung nur alle 60 Sekunden statt findet. Also wenn ein Satellit bei der ersten übertragung fehlerhaft erkannt wird dauert es 60 Sekunden bis zur nächsten Chance. Und das bei bis zu 12 Satelliten, kann schon etwas dauern. Allerdings reichen 4 Satelliten aus für eine ungefähre Positionsbestimmung.
 
@Tomarr: du hast nicht ganz verstanden was er sagen will... Er wollte nur mitteilen das es bullshit ist GPS zu verbieten, da man damit nicht lokalisiert werden kann. grml ___ GPS funktioniert mit einem einfachen Broadcast.
 
@veox: Aso meint er das. Naja, wenn man die Position erstmal ablesen kann ist es ja auch kein Problem die Koordinaten auf anderem Wege weiter zu geben. Aber das macht diese Bedenken des Millitärs auch nicht Sinnvoller. Also dass das ganze recht Sinnlos ist, da sind wir uns ja einer Meinung.
 
Warum steht die Aussage in der Headline diametral der Meldung entgegen? denn offenbar ist es (noch) nicht verboten, sondern das Militär hat lediglich Bedenken angemeldet.
 
hmm...also hab ich iwie nicht richtig aufgepasst? Wie kann ich denn bitte, als außenstehender, ein Gerät orten, was keine Daten sendet sondern nur empfängt? und bei A-GPS läuft das ja so, dass man mindestens 2 Masten braucht und dann kann man das ungefähre Gebiet, von Mast zu Mast im Quadrat bestimmen aber nicht den exakten Ort des Gerätes, das kann ja nur das Gerät selbst.
Normalerweise müssten die gefuchsten Ägypter alle Handys verbieten, die kann man nämlich mit 3 Masten erstaunlich gut innerhalb eines Rasters orten, zwar auch nur bis auf 30Meter genau (meine das wäre so das genauste, aber bin mir nicht 100pro sicher), das A in AGPS steht ja nur für die Satelliten-Daten-Unterstützung die die Zeiten und Positionsangeber der gerade im Raster vorhandenen Satelliten sind....zumindest hab ich das mal so gelernt annotobak...:_)

Wers besser weiß mal posten plz
 
.h. das bei Touris Smartphones mit GPS verboten sind? Und Garmins etc.? Und Geocaching auch? Totaler Bullshit, gibt doch eh Google Earth etc...
 
Ach du meine Güte. GPS ist doch nicht das einzige Positionsbestimmungstool. Verbieten die eigentlich auch Google-Earth, oder lassen sie ihre Militärbasen daraus löschen?
 
Was mir dazu einfällt.....lol ich glaubs nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte