Fujitsu plant Ausstieg aus der Festplatten-Produktion

Wirtschaft & Firmen Der japanische Computer-Konzern Fujitsu will aus der Produktion von Festplatten aussteigen. Mit mehreren Parteien werden derzeit Verkaufsverhandlungen für die Sparte geführt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die müssen sich Siemens nicht unbedingt zum Vorbild nehmen und immer mehr Produktion aulagern/schließen/verkaufen! :(
 
@Bru-ba:
hast du nen fujitsu-siemens rechner? nein, dann brauchst dich nicht beschwären dass die produktion aus deutschland ausgelagert wird!
 
@HappyRaver: beschwären?
 
@shaft: beschwören. :-)
 
@shaft: Beschwären tud sich därjänigge der sich nägatif zuh dän Appsichtn eussärt.......fil mir grat so ain......tschön tach noch
 
@shaft:
ist ja gut, hab nen fehler gemacht
 
@HappyRaver: Obwohl ich habe noch einen Vectra der läuft immer noch :)
 
@overdriverdh21:
dann brauchst kein schlechtes gewissen haben wenn opel seine werke schliesen wird :-)
 
@Bru-ba:
Alle die sich hier über den Rechtschreibfehler lustig machen sind bestimmt Arbeitslos, oder wie ich im öffentlichen Dienst beschäftigt!
 
@HappyRaver: Einen Fehler und einen Kommentar ohne echten Sinn! Denn ich verstehe nicht, was deine Aussage soll.
 
@HappyRaver: schliesen?

Hast schon wieder nen Fehler gemacht!
 
@Bru-ba:
deutschland ist im schnäppchen fiber, haupsache billig.... kennen wir ja. aber die sache ich dass wir selber die hersteller zwingen produktion auslagern, in dem alle billigschei*** kaufen. aber immer schön rummekern wie schei*** deutschland ist, keine arbeitsplätze und und und. weiss jetzt was ich damit sagen will?
 
@alle:
ihr könnt euch gerne über meine rechtschreibung lüstig machen. ist mir egal, bin erst seit 5 jahren in deutschland und hab mehr erreicht als die meinsten in so kurze zeit!
 
@HappyRaver:
Ahhhh ja....mit diesem Kommentar hast du dich mit einem Schlag bei allen unsympathisch gemacht! Leute die so großkotzig reden werden es NIEMALS zu etwas bringen.
 
@RUDI-TERROR:
unsympathisch.... naja man kann nich bei allen beliebt sein, hab ich a net vor. großkotzig reden - klar, sorry hat mich bloß aufgeregt dass hier so viele "Lherer" gibt.
 
@HappyRaver: Ich verzeihe Dir :-)
 
Dann kann man ja noch hoffen. Die Platten für Server und Notebooks selber waren ja okay, Desktop-Platten haben sie ja nach dem MPG Debakel schon lange nicht mehr hergestellt. Für die Kunden kann es nur gut sein, ist Fujitsu doch der einzige HDD Hersteller, der keine Endkundengarantie gibt. Wer bisher eine defekte Fujitsu HDD nicht beim Händler loswerden konnte, hatte schlicht Pech gehabt.
 
Vernünftig!
 
Hoffentlich verschwindet Fujitsu mit seinem Schrott komplett vom Markt.
 
@brunner.a: Meine Fuji Finepix S5700 finde ich recht gut für eine 0815 Digitalkamera. Und der Support ist auch ok. Regelmäßige Firmwareupdates auch für ältere Kameramodelle. Schon doof, wenn man keine Ahnung hat, was? Du kannst ja nicht mal richtig posten. :-P
 
@: brunner.a: hab auch Notebook, Extern Festplatte, USB Stick und Maus von denen. Man könnte sagen das ich ein Fan bin^^ denn die Geräte sind Preisleistungsmässig wirklich Ok wenn man mal vergleicht was andere Hersteller für den Preis liefern. Das die Sachen Schrott sind kann ich nicht behaupten, da habe ich schon andere Sachen in den Händen gehabt. Schade das dein Kommentar nicht verschwindet...
 
und wieder ein hersteller weniger. maxtor, conner, quantum, ibm jetzt fujitsu.... wir haben bald einen markt der von wenigen herstellern bedient wird, schade drum.
 
@Frankenheimer: Meines Wissens hat Hitachi aber vor der Übernahme der IBM-Platten selber keine hergestellt, von dem her ist mit dem Austritt von IBM keiner weniger geworden.
 
@Lofote:
stimmt, du hast recht. das war an dieser stelle zu kurz gedacht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.