Prototyp: HP stellt preiswertes, farbiges ePaper vor

Monitore & Displays Der Computer-Konzern Hewlett Packard hat gestern den Prototypen eines neuen papierähnlichen, flexiblen Displays vorgestellt. Auch die Fertigungsweise ist neu, so das Unternehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann man auf so einem ePaper eigentlich auch Animationen anzeigen oder gehen nur normaler Bilder?

Edit: Oh hab ich wohl übersehen, sorry. Allerdings würde mich dann mal noch die Farbtiefe interessieren die diese Displays wiedergeben können.
 
@Speckknoedel: Zitat: "Trotzdem sind die Displays in der Lage, Videos mit einer hohen Auflösung wiederzugeben."
 
@Speckknoedel: Artikel gelesen? Wenn im Artikel die rede von hochauflösenden Videos ist werden wohl auch Animationen kein Problem sein.
 
@Speckknoedel: Stell ich mir für diverse Bücher ganz gut vor. In Schulbüchern könnten so mit animationen die Inhalte verdeutlicht werden. So kann man an der (imho praktischeren) Buchform festhalten und trotzdem bewegte Bilder zeigen.
 
@Speckknoedel: Oh hab ich wohl übersehen, sorry. Allerdings würde mich dann mal noch die Farbtiefe interessieren die diese Displays wiedergeben können.
 
@lumpi2k: Mir fallen dazu spontan auch die Bilder bei Harry Potter ein :-))
 
@moribund: daran musste ich auch gleich denken, die animierten Bilder in der Zeitung, das wäre doch was...
 
@LiBrE21: Er hat sich oben doch gleich korrigiert. ^^
 
wenn die dinger dann auch noch touchfähig sind gibts handys und netbooks im stift/lineal-format. *freu*
 
@schumischumi: Schon heute haben viele ePaper-Geräte Touchfunktionalität! Das wird spätestens Ende nächsten Jahres wohl zur Grundausstattung gehören.
 
Die moderne Schriftrolle :) Ich finde es super. Das ermöglicht ganz neue Art und Weisen Information darzustellen und zu präsentieren! Bspw. das Handy langzuziehen um eine lange SMS bequemer lesen zu können bzw. die Fotoalben durchzusehen, Internet surfen!

Allerdings heißt günstiger jetzt auch erschwinglich? 10.000€ sind für HP vielleicht günstig.... Kennt jemand einen ungefähren Preis des ePapers?
 
@S!nCE:

"Zur Produktion der folienartigen Panels werden lediglich 10 Prozent der Rohstoffe wie bei einem herkömmlichen LCD benötigt."..

Wenn die Verfügbarkeit und Nachfrage steigen, sollte das nicht all zu teuer werden.

Aber in "paar Jahren" sehe ich's schon kommen... Zeitungen wie bei Minority Report :D. Modische Hosen mit eArsch(geweih).. *g*
 
@S!nCE: Such mal bei Wiki nach dem Wort "Prototyp"
 
"...stellt preiswertes, farbiges..." Preiswert ist relativ. Wäre schön, irgendwas über die aktuellen Preise im Vergleich zu erfahren. Oder überhaupt irgendwas zu den Preisen und wie "preiswert" gemeint ist.
 
@Slurp: So, was verstehst du an dem Wort "Prototyp" noch nicht so genau?
 
"weltweit erst ein Umsatz von 80 Millionen Dollar generiert" gibt es die schon zu haben???
 
@Unclebence: nee ich glaube der Umsatz bezieht sich auf den Satz davor also auf den Markt "[...]schnelle Wachstum des Marktes für flexible Displays[...]"
 
Fein! Für Weltraumforschung,Krankenhäuser,usw. ideal
und der Preis wird sich schon fallen..
 
Interresannt kann das auch werden wenn man damit Kleidung zustande bekommt. Jeden Tag ein neuer Anzug, stinkt irgendwann mal aber sieht aus wie neu.
 
wie sieht es eigentlich mit der beleuchtung aus?
 
@Aesis: Da braucht's dann LEDs oder sowas. Edit: Am besten noch Transflexiv, damit man das ohne grossen Stromverbrauch draussen einsetzen kann. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen