Kabel Deutschland: Über 100 Mbps ohne Probleme

Breitband Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland will die Bandbreite seiner Internet-Zugänge problemlos steigern können, wenn dies durch die Wettbewerbssituation mit Telekommunikationsunternehmen nötig wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll, erst wenns erforderlich ist...so kann man auch versuchen Werbung zu machen...
 
@DasFragezeichen: Naja, frag dich doch bitte mal selbst, ob du das wirklich brauchst...
 
@Vyper: Naja, eine 5-köpfige Familie mit einem 100mbit-Anschluss wäre schon gut bedient. 1 Anschluss 5 HDTV-Streams gleichzeitig, Telefonie, Surfen+Downloaden. Ich denke mal, jeder wird sagen man bräuche 100mbit. Kommt ganz darauf an, wie man es nutzt. ^^
 
@Vyper: Ich selber habe Kabel Internet nichtma...das kam mir einfach nur einfach so als Gedanke..ich mein, wenns niemand braucht, braucht er nich davon zu reden, dass er es problemlos jedem Kunden schalten könnte...
 
@Vyper: Hmm ... ja :D
 
@Vyper: Ich habe schon seit geraumer Zeit mehrere Server auf meinem Rechner laufen: Web-, FTP-, Streaming-Server und mehr. Daneben habe ich aber auch einen "normalen" Webspace, allein wegen der vergleichsweise geringen (Upload-)Geschwindigkeit von ADSL. Es wäre toll, wenn es irgendwann egal wäre, ob man sich Ressourcen auf einem Fremd-Server mietet oder einfach direkt von zu Hause hostet. Vor allem wären dann teure Spiele-Server auch obsolet. Zuhause kann man ja problemlos jede Software installieren und hätte somit einen "Root-Server" zum Nulltarif. Einziges Problem stellt da eben heute noch die geringe Bandbreite dar. 1 Mbps Upload bei DSL 16000 ist einfach noch viel zu wenig, vor allem für Video-Streaming oder MMORPG-Server.
 
@Hancoque: Die werden wohl kaum soviel Upstream-Banbreite zur Verfügung stellen. Wenn das gewollt wäre ohne sich horrende Summen dafür bezahlen zu lassen, gäbe es von sämtlichen DSL-Anbietern kein ADSL, sondern schon SDSL. Da ist die Upload-Bandbreite = Download-Bandbreite.
 
Wunderbar, nur doof wenn man dann an nem Knoten hockt wo viel gesaugt wird. Dann hat man beim Kabel nix von den 100mbit.
 
@Heimchen: dann splitten die deinen ring und du hast wieder 100. läuft bei unitymedia im moment genau so. ich hab durchgehen 6,1- 6,2 bei bestellten 6 mbits und im inoffiziellen forum gibts auch kaum beschwerden. support nicht perfekt, aber leitung top.
 
woher willst du wissen dass der support nicht perfekt ist - wenn die leitung so gut ist wie du sagst brauchst du keinen support. :)
 
@Leopard: Was meinst du mit "die splitten deinen Ring" ?
Soweit ich weiß teilst du deine Leitung mit anderen Benutzern in der Umgebung. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
 
@Kartoffelteig: Nein, ist nicht so. Wenn Du z.B. eine 6000er Leitung hast, ist das Deine persönliche Bandbreite, die musst Du mit niemandem teilen.
 
@bluePoet: Das kann ich bestätigen. Ich habe bei der Primacom eine 10er Leitung und habe konstant zwischen 9.600 und 9.800 anliegen...also nix mit teilen.
 
@Leopard:
Sofern die Leitung da ist, ist sie top. Nur ist die Leitung bei KabelDeutschland gut und gerne 10 Stunden die Woche einfach völlig weg, die haben jetzt zigmal einen Techniker geschickt, behoben wurde nichts. Support... freundlich, aber unfähig.
 
@tommy1977: Bei Primacom? also bei uns hat Primacom nichtmal die Reserven 1Mbit 24h zur verfügung zu Stellen und das für Preise die sich gewaschen haben.
 
@Nero FX: Ja, Primacom. Sicher, preislich gibt es bessere Alternativen, aber technisch top. Irgendeinen Haken hat jede Sache. Bei Kabelanbindung ist es eben der Anbieterzwang. Aber eines tröstet mich...ich komme immer noch preiswerter als mit der Telekom bei gleicher Leistung.
 
Ich meine auf digitalfernsehen.de gelesen zu haben, wenn Kabel Deutschland auf das DOCSIS 3.0 Protokoll aktualisieren würde und man die komplette Bandbreite des Breitbandkabels nur für I-Net nutzen würde, dann würden wir alle mit "bis zu" 2.3Gbit/sec versorgt werden können... :) Von dem Standpunkt her ist das Kabelnetz dem "normalen" Glasfasernetz bzw VDSL-Netz halt meilenweit überlegen, da dort praktisch ins absonderliche skaliert werden kann, wenn's benötigt wird...
 
@Vyper: ja, aber im moment läuft ja noch das analoge tv-signal... erstmal 2012 (?) auf digital umstellen (dann gibts erstmal da ein paar hundert sender mehr) und später mehr inet.
 
@Vyper: Nur gehen dann alle Modems nichtmehr da diese nicht abwertskompatibel sind somit müssten alle neue Kabelmodems bekommen und das währe so zimlich teuer!
 
@fabian86: na, gut dass es deine rechtschreibung auch nicht tut. aber mal zum thema, neue sachen kosten erstmal und rentieren sich dann auch hinterher. Thema: Investitionen in die Zukunft. Mehr Kabelkunden = mehr Geld?
 
@Vyper: "Naja, frag dich doch bitte mal selbst, ob du das wirklich brauchst..." :D
 
@DasFragezeichen: Wenn man meine Posts zusammen liest, isses wirklich bissl komisch. Ich mein das halt so, ist zwar schön und gut, dass es das Breitbandkabel hergeben könnte, aber ich persönlich brauche es (noch) nicht - bin zur Zeit recht zufrieden mit 10Mbit im Downstream. Nur der Upstream mit 512Kbit ist bissl verbesserungswürdig...
 
@Vyper: Das versteh ich nicht, wieso das so bei Kabel Deutschland is. Bei Unitymedia habe ich wie letztens erwähnt nen 6000er Tarif, die Leitung läuft mit 6800kbit(850kbyte) Downstream und mit 752kbit(94kbyte) Upstream...und eure 10mbit nur mit 512up?
 
Quatsch, habe 32 Mbit im Moment und sauge immer mit Full Speed. Da wird sich mit 100Mbit nichts ändern.
 
@d4n: Träumer. Für 100mbits brauchst du mehr quellen. Die Server im inet sind lange nicht 100mbits ready.
 
@d4n: natürlich ändert sich mit 100mbit was - deine platte wird schneller voll *gg* - gruss yergling
 
@Leopard: Ich glaube kaum, dass er von Servern saugt... :D
 
@Leopard: kommt drauf an was und wo er saugt. :)
 
Wenn T-Home den Joker 1 GBit/s zieht, sieht es schlecht aus für Kabel Deutschland. Zudem ist Kabel bei mir sowieso nicht verfügbar. Im Moment kann ich mit 16MBit/s noch gut leben.
 
@Klitschko: Welcher User brauch über DSL 6000 Speed? Wäre es nicht ratsam, erstmal flächendeckend alle Menschen mit DSL zu versorgen und dannach die Geschwindigkeiten auszubauen? Ich kann mit meine nicht gant 1MBit/s leben (ist aber im Moment nur Nachts und Morgens so schnell, da ist das Mobilfunknetz nicht so voll)
 
@DARK-THREAT: Brauchen tu ich es nicht wirklich, nutzen tu ich aber mehr^^. Aber wie du schon sagst, wirklich brauchen tu ich es nicht. Meine Spiele liefen mit 2Mbit genausogut wie mit 16mbit. Einziger vorteil ist der höhere Upload, dafür benötigt man aber eigentlich kein höheren Download.
 
@Motverge: Geht mir genauso. Hatte bis letzte Woche T-Online mit 1,5Mbit/s. Laut T-Online / Telekom ging bei mir nicht mehr und VDSL war und ist mir zu teuer (die wollten natürlich ihr vdsl verkaufen). Nun bin ich bei KabelDeutschland mit 32Mbit/s zum selben Preis wie bei T-Online bzw. Telekom. Wirklich brauchen tue ich die 32Mbit/s nicht, aber es ist schon schön, das Internet jetzt aus einen ganz neuen Sichtweise zu betrachten. Sei es nun die ZDF-Mediathek oder das rasante runterladen eines Albums (bei itunes) und noch vieles vieles mehr.
 
@Klitschko: Wunschtraum? Wo willste denn diese 1GBit/s erreichen? Das wird wohl noch eine Weile dauern bis die das über das Kupferkabel gequetscht bekommen, auch wenn die Outdoor DSLAMs per Glasfaser angeschlossen sind. Das Normale Fernsehkabel hat numal einen viel größeren durchschnitt und muss nicht so arg mit Störungen der anderen Leitungen leben...
 
@DARK-THREAT: dann geh mal mit deiner verbindung online spielen....
 
@DARK-THREAT: "Welcher User brauch über DSL 6000 Speed?" leute die kein bock haben tage auf nen 16GB großen download zu warten, leute die zb in wgs oder familien mit mehreren pc's leben, leute mit servern zu hause(wo bei dort ehr der upload interessiert)... usw usw ich war für ca. 2 wochen wegen umzug nur mit dsl6k untrerwegs statt 16k... das ist unerträglich wenn man mal mehr hatte...
 
@Klitschko: Joker 1 Gbit/s? Ja schön, wenn die ihn ziehen...aber dann werden vllt 5% der Leute in Deutschland auch 1 Gbit bekommen, weils nich ausgereift und Flächendeckend ist. Ich z.b. bekomme heute noch bei der Telekom maximal 3mbit, bei Arcor 2mbit, aber bei Unitymedia bis zu 32mbit :)
 
@DARK-THREAT: Also, mein lieber Darky...wir wissen inzwischen alle, dass du eine besch*** Anbindung hast. Und wenn du einmal eine gewisse Bandbreite gestellt bekommen würdest, hättest auch du keine Lust, mit weniger zu leben. Es ist doch im Leben immer so, dass das Auto nie schnell genug sein, das Haus nie groß genug und die Freundin nich hübsch genug sein kann. Wer etwas anderes behauptet lügt! Sicher würde im Moment eine 6000er Leitung für die meisten völlig ausreichen, hatte ich bis vor 1/2 Jahr auch noch. Dann hat die Primacom auf 10.000 umgestellt und der liebe Tommy hat "JA" gesagt. Ich persönlich möchte nicht mehr drunter und würde mir auch die 100.000er Leitung schalten lassen...hängt aber alles vom Preis ab.
 
Wenn Kabel Deutschland 100 Mbit anbietet, wird doch auch nix schneller. Die Mehrzahl der Kunden, die da heute 25 Mbit haben, kommen doch eh nicht auf die Raten. Wie schnell ist denn eigentlich die Kabel Deutschland Backbone Anbindung?
 
@der_ingo: "Wenn Kabel Deutschland 100 Mbit anbietet, wird doch auch nix schneller." mmmmm ich sehe zb zwiachen 25mbit und 100mbit schon nen unterschied.... von ca75mbit. warum sollte der download nicht schneller werden mit 100mbit??? klar kann nicht jeder server im netz diese bedienen und klar das nicht jeder 100mbit ausnuzt, aber das ist nen vollkommen andere sache. wenn die technik da ist wird sie auch genutz werden (früher oder später)
 
@chris1284: boar Chris wer kP hat nicht schnacken! Er sagt damit das KD scheiße labbert! Ich habe das DSL32000 Deluxe Paket! Es komen zu 95% unter 10.000 an! Grade downloade ich mit 29.000 soviel wie noch nie! Ist leider nur Etappenweise gut!
Sonntags ab 17Uhr ist eh kein Internet mehr, nur noch IRC geht!
 
ROFL. Sorry, aber KD soll erstmal lieber die Kapazitäten ausbauen, damit Leute auch 32MBit erreichen und nicht nur so ~ 5-10MBit in dicht bebauten Gebieten...
 
@ConiKost: Wohne in Berlin-Dahlem, habe 32 MBit/s von Kabel Deutschland, und lade über Steam Spiele nicht unter 3,8 MByte/s, und das Freitag Abend. Und kann sogar nebenbei mit 20er Ping zocken. Und dann kommen Leute wie du und sagen soetwas wie du sagst. Hmm, was für einen Eindruck kann das dann auf mich machen ?? Klingt verdammt nach geflame, weil du aus irgendeinem Grund bei dir keinen 32MBit-Anschluss bekommen kannst.
 
@mh0001: Ich wohne auch in Berlin Dort ist Kabel Deutschland noch nicht einmal angekommen.
 
@ConiKost: Also mal ehrlich, welche Menschen brauchen wirklich mehr als 1Mbit? Natürlich, 2Mbit ist schöner, aber ein Normalnutzer braucht nicht mehr, nie und nimmer. Wir, die das Internet ausgiebig nutzen, wir sind eine Minderheit, und daher sind solch schnelle Leitungen weniger wichtig, als der flächendeckende Ausbau mit zumindest der Mindestgrenze 1Mbit (oder zumindest 4Mbit, um zu UMTS aufschließen zu können ^^).
 
@Kalimann: Das ist natürlich etwas ganz anderes! Es geht mir nur darum, dass einige behaupten, man erhalte in einem voll ausgebauten Gebiet trotz 32MBit-Paket nicht mehr als 5-10MBit/s.
Dass natürlich nicht überall Kabel Internet/Phone - taugliche Technik verbaut ist, ist klar. Aber wenn es bei dir mal verfügbar sein sollte, dann kannst du auch damit rechnen, deine bestellte Bandbreite voll zu erhalten. Auf den Support-Seiten von Kabel Deutschland wird dir zudem garantiert, dass die, sollte tatsächlich einmal Gefahr eintreten, dass ein Verteilungsknoten überlastet wird, sofort dem Bedarf entsprechend nachrüsten. :)
Sry, aber ich bin einfach restlos begeistert von der Firma, soviel anschließen und funktioniert kombiniert mit wirklich freundlichen Mitarbeitern hatte ich noch nie. :) Die haben mir anscheinend noch nicht einmal den vom Techniker eingebauten Hausanschlussverstärker, den man angeblich selber zahlen muss, berechnet.
 
@bgmnt:
Schon zu sehen, das es immer noch Leute von vorvorgestern gibt.
 
@HardlineAMD: Dann erkläre bitte, welchen Unterschied es für den Normalnutzer macht, ob er jetzt DSL 1000 oder DSL 1.000.000 hat. Der Seitenaufbau bei 1Mbit ist ausreichend, bei 2Mbit ist die Seite sofort da. Schneller kann eine Seite auch nicht aufgebaut werden. Youtube und Konsorten laufen auch wunderbar mit 1Mbit. Und runtergeladen werden von Standardnutzer höchstens wenige MB, und die paar Minuten mehr oder weniger machen den Kohl da auch nicht fett. Standardnutzer, die sich nicht massig Musikalben, Filme, Spiele oder sonstige Dateien im GB-Bereich runterladen, benötigen keinesfalls mehr Bandbreite als 2Mbit. Und wo ist das Problem, wenn wirklich mal größere Dateien runtergeladen werden sollen, den Rechner über Nacht laufen zu lassen? Es fehlt einfach am Bedarf, da ändert dein dämlicher Kommentar auch nichts. Ich wette, daß 80% des Datenaufkommens im Internet von gerade mal 20% der Internetnutzer erzeugt werden (also nur Leute einbezogen, die auch Internet zur Verfügung haben). Und da diese 20% alle günstig, billig, billiger wollen, so dauert es eben auch beim Ausbau. Die 80% wären mit 1 oder 2Mbit zufrieden, so schaut es einfach aus, das ist die Realität. Ob es dir gefällt oder nicht, aber das hat nichts mit Vorvorgestern zu tun. Und laß erstmal alle Leute Internet haben, das ist wichtiger als für eine Minderheit größtenteils ungenutzte Überbandbreiten anzubieten.
 
@Kalimann: Auch ich wohne in Berlin, wo ich wohne ist die Telecolumbus für den Kabelanschluß zuständig und die wollen für 10.000 kBit/s ( schneller bieten die nicht an ) 29,99€ im gegensatz zu Kabeldeutschland die für 26 Mbit/s 19,90 bzw. 32 Mbit/s & Telefon 32,90€ haben wollen. Dachte kabel ist Kabel, dem ist aber nicht so.
 
@ConiKost: Jo, haben wir hier auch. Wir (Firma) waren gezwungen unseren alten Standort (mit 1GBit/s Anbindung) wegen Platzmangel zu verlegen. Jetzt haben wir mehr Platz, aber dafür keine 1GBit/s Anbindung mehr. Haben nun zu KD gewechselt, 32MBit down, 2MBit up, standard halt. Kommen jedoch nur auf 10MBit down (und 2 up). Ein Anruf bei KD ergab, dass sie das Netz in 2 Wochen hier updaten werden, und wir dann die volle Bandbreite bekommen. Keine Ahnung, was sie machen wollen, aber bisher bin ich voll zufrieden. Für 35 Euro pro Monat ist das echt unschlagbar (gegenüber DSL). Dazu noch ca. 20-25ms Ping zu heise.de. Zuhause bin ich noch bei QDSL, da ich hier mit dem SDSL Pings von 5-10ms habe und mehr als 2MBit zum Saugen selten brauche (z.B. für ServicePacks oder so ^^).
 
ich mag meine 25 mbit nicht mehr missen...
 
@Kalimann: Ja ich Wohne auch in Berlin und habe eine 36 MBit/s Leitung. Also in Treptow und Lichtenberg ist das kein problem.
 
@bgmnt: Welche Menschen brauchen wirklich mehr als 1Mbit. Okay - ganz ehrlich: Freunde zocken XBOX360 online mit 2000 (inkl. Fastpath) Leitung und rennen in Ballerspielen (ja - noch gibt es die) immer mit "Lag" durch die Gegend oder aber schlechter Latenz. Liegt sicherlich auch daran, dass sie "am Arsch der Welt" wohnen. 4000-6000er Leitungen mit guter Latenz sollten schon auch in weniger dicht besiedelten Gebieten drin sein BEVOR man damit anfängt riesen Kapazitäten für Großstädter zu schaffen. Der zweite Punkt, wo eine höhere Bandbreite (begrüßenswert sind -denk ich mal- mindestens 6000) sind all jene, die via Internet Fernsehen. Andernfalls ist halt die Qualität recht aasig. Es gibt schon auch Leute, die etwas mehr Bandbreite begrüßen würden, nicht gleich immer an Filesharer denken. :)
 
@Diak: Also Zattoo liefert auch mit 1Mbit problemlos Bild und Ton, ansonsten dürften 2Mbit ausreichen (selbst hochqualitative DivX-Videos per Stream können so problemlos angeschaut werden). Aber die Anzahl der Standardnutzer, und darauf beziehe ich mich ja hier immer wieder, wird nicht mehr machen als Internetseiten anzugucken und digitale Nachrichten zu verschicken. Vielleicht noch über Internet Radio hören und bei Youtube & Co Videos gucken, aber dafür ist das eben völlig ausreichend. Und zum Spielen ohne Lags reicht 1Mbit auch dicke, denn allein rechnerisch werden für Spiele ja nur sehr kleine Datenpakete verschickt. Liegt mitunter auch am Spiel. :-)
Und ich hab ja auch nichts gegen höhere Bandbreite, wenn einige fehlerhafterweise dies auch so darstellen möchten, aber der Bedarf ist momentan einfach nicht gegeben. Es wird nur wieder suggeriert es zu brauchen, ohne daß die Masse der Nutzer es auch jemals brauchen würde. Und bevor wir von Bandbreiten jenseits der 100Mbit sprechen, sollten wir erstmal den Grundbedarf oberhalb von ISDN überall in Deutschland decken. Und allein 2Mbit reichen theoretisch aus, alles darüber ist nur noch Luxus. Hey, natürlich ist schnelleres Internet eine tolle Sache, wenn man es auch nutzt, aber eine Notwendigkeit, wie es uns verkauft wird, ist es in der Form absolut nicht.
 
@bgmnt: Wo lebst du denn? Spiele über Steam saugen oder auch allgemein Betas und Demos, Seiten wie http://www.apple.com/trailers/ oder http://www.gametrailers.com/ waren mit den 6MBit, die ich früher hatte schon kaum zumutbar, nicht zu sprechen von Digitalem Fernsehen in akzeptabler Qualität übers Netz a la T-Home, sogar "YouTube" und normale low resolution Trailer, wie die von iMDB sind ne ganz andere Erfahrung, weil die mit 32/2 SOFORT starten und durchlaufen, anstatt dass man erstmal gut 1-2 Minuten aufs buffern warten muss oder es zwischendurch immer wieder "hakt" bzw. stehen bleibt und dann weitergeht...

Auch die 2MBit Up von KD gehen zwar teils schon, sind aber zu wenig wenn man z.B. was zur Uni oder in die Firma etc. uploaden möchte von Zuhause.

Dann mögen deine sogenannten "Standardnutzer" halt mit ISDN oder per UMTS ins Netz gehen, aber ich möchte die jetzige Kabelgeschwindigkeit sicher nicht mehr missen und würd auch sofort upgraden (schon alleine wegen des Uploads) und auch gern gut das doppelte zahlen (habs auch versucht in Form von VDSL, aber es hat nicht sein wollen).

Ich möchte aber zu Diak anfügen, dass die "Latenz" nichts mit der Bandbreite der Leitung zu tun hat, bei fast jedem Spiel kommt man mit 1-2 MBit (wenn man nicht hostet) gut zurecht... bei Spielen wie WarCraft 3/StarCraft 2 bald, wo man 3-5MB+ Maps an verschiedene Leute am Anfang einer Partie uploaden tut hilft zwar auch mehr Bandbreite ungemein (vor allem weil Leute nicht dauernd entnervt die Lobby verlassen weil der Host mal wieder mit 0.1-0.2MBit daherdümpelt) aber der "Lag" bzw. ein hoher Ping/ne hohe Latenz sind eigentl. eher von der Weite des Servers zum Wohnort abhängig und gegebenenfalls Sachen wie Leitungsdämpfung oder Packet Loss Zuhause/Unterwegs zum Ziel oder Tausend anderen Sachen, ist aber von der Bandbreite eher unabhängig... Jemand mit ner 1GBit Anbindung ans Netz kann durchaus nen schlechteren Ping haben als jemand der mit ISDN Counter Strike oder sowas zockt...
 
@ConiKost: Ich will definitiv mein VDSL50 nicht mehr missen. Das ist schon wirklich angenehm. Und was KD betrifft. Berlin gilt ja bekanntlich als recht gut ausgebaut. Ist aber leider nicht oft in anderen Städten.
 
@bgmnt: "Also mal ehrlich, welche Menschen brauchen wirklich mehr als 1Mbit?" warum? weils verfügbar ist, ich mir mehr leisten kann und weils einfach nagenehm ist. warum haben nicht alle nen 50ps auto ???? richtig weil 200ps wesentlich geiler sind, auch wenn man sie nicht jeden tag ausfährt
 
@bgmnt: "Und wo ist das Problem, wenn wirklich mal größere Dateien runtergeladen werden sollen, den Rechner über Nacht laufen zu lassen?" Die Kosten dafür vllt?? Warum sollte man jetzt auch noch den rechner nachts laufen lassen, nur um sich was herunterzuladen?? erklär mir das mal bitte.
 
@bgmnt:
Lebe weiter in deiner 1MBit Welt.
Für jemanden, der 16MBit hatte und nun mit 12MBit rumgurkt ist das ein Rückschritt.
Aber das begreifen primitie Lebensformen leider nicht.
 
Unsere Verkabelung ist gut 30 Jahre alt, der Antennverstärker ca. 15 Jahre.
Mehrfamilienhaus (8 Parteien). KD liefert TV-Programm. Kann man da so einfach internetmäßig einsteigen ? Oder muss da was an der Infrastruktur gemacht werden ?
Unser Vermieter würde nicht einen Cent investieren wollen.
 
@news1704: Bei mir (einfamilienhaus 20 jahre alt) kam der techniker, hat den verstärker rückkanalfähig gemacht, eingepegel und war fertig.
 
@news1704: Also wie ich es weiß, ist es nicht ganz so einfach. Man sollte ein GUT (neue) abgeschirmtes Kabel haben. Weiß nicht ob 30 Jahre alte Kabel genug geschirmt sind. Hab irgendwo gelesen, daß bei alten Leitungen man nicht so einen guten Durchsatz hat. (Wegen Interferenzen)
 
@news1704: bei uns sind auch relativ alte kabel verlegt und der hauptverstärker wurde kostenlos ausgetauscht.
 
@news1704: Bei mir wurde auch nur der Verstärker ausgetauscht und es ging sofort. Allerdings hatte ich mal kurz nen Subwoofer von Yamaha, für die Anlage meines Vaters, zum Test...und der war wohl nich so gut abgeschirmt, denn sobald ich den Anschalte, kackt mein TV-Netz ab.(nur TV, nich Tel/Inet). Mit dem Canton SW kein Problem. Aber irgendwas scheint da an unsren Kabeln dann wohl auch net zu stimmen.
 
Welcher normale User braucht denn diese Geschwindigkeiten?
 
@Duke_Nukan: Och, früher reichte mir mein Modem dicke. Heute undenkbar.
 
@Duke_Nukan: Weist das nicht? Backups im Internet, Linux-Distributionen und ähnliche freie Dinge herunterladen :).
 
@davidsung: Habe ich bis März 2008 nutzen müssen, dannach steigerung auf max. 384KBit/s per UMTS, jetzt hab ich bis ca 1MBit/s per HSDPA (aber nur 10GB Volumen im Monat).
 
Naja, vor 10 Jahren hat man auch noch Internet Seiten mit Analog Modem innerhalb von 30 Sekunden geladen. Heute brauche ich auf den meisten Seiten beim ersten Aufruf mit Zweikanal ISDN mindestens eine Minute...
 
@Stefan1200: Joah - manche Webseite ist sowas von aufgebläht und mit Inhalten gefüllt.... Irgendwie vergessen manche "Bastler" dass es da echt noch Leut gibt, deren Bandbreite mit ner 600k-Seite schon etwas zu kämpfen haben....
 
@Diak: Naja, Winfuture ist jetzt auch kein gutes Beispiel für gute Internetseiten. :roll:
Aber die schlechten Seiten schlagen sich nicht nur bei der Übertragungsmenge nieder. Es ist wohlbekannt, daß mit CSS geformte Seiten schlanker sind und weniger rechenintensiv sind als Tabellenhickhack. Ändert aber an der Masse der Internetseiten nichts, leider. Das immer mit schnelleren Leitungen kompensieren zu wollen ist auch ein fehlschluß, schließlich macht das nicht die Rechner der Nutzer schneller. Und wenn dann noch Flash-Werbung und sonstiger, unnötiger Schnickschnack eingebunden sind, dann wird der Rechner langsamer und langsamer, denn manche Menschen haben für ihre Bedürfnisse eigentlich völlig ausreichende Krücken laufen. Und am Ende beschweren sich wieder alle über den hohen Speicherverbrauch des FF. :roll:
 
@Duke_Nukan:

zu 56k zeiten dachte ich wenn ich isdn hätte dann wäre ich rundum glücklich. dann kam dsl 1000 und ich hatte den eindruck dass ich die leistung von dsl 1000 niemals ausreizen würde. diese einstellung hielt bei mir 1 jahr, dann wurde dsl 2000 geschaltet. das gleiche spielchen folgte für 6000 und jetzt 16k. ich mache mir gar nicht mehr die mühe die aussage auszusprechen dass mir 16k reicht, denn es wäre gelogen. insbesondere mit paralleldownload oder dem gleichen download über mehrere quellen bei downloadmanagern schafft man es auch problemlos eine 16k leitung zum glühen zu bekommen. warum soll ich 15min auf einen download (ich nehme viele sendungen mit onlinetvrecordnern auf) warten wenn ich es theoretisch in 2min haben könnte. über konstruktionen von ip-tv, voip, download usw. brauchen wir gar nicht sprechen. ein hd stream und die leitung wäre dicht.
 
Ist ja schön und gut, dass das so schnell ist.
NUR ist es verdammt bescheuert wenn das Fernsehsignal bei Blitz und Donner weg ist, weil dann hat man auch kein Telefon und kein Internet!
Also sollte KabelDeutschland erstmal an der dauerhaften Verfügbarkeit arbeiten anstatt an der Geschwindigkeit.
 
@Massel06: Wieso ist dein Fernsehsignal bei Blitz und Donner weg? Das Kabel liegt im Boden (ok ich wohne in einer Großstadt). Bei Satellit würde ich da eher bedenken haben
 
@Leopard: Damit das Fernsehsignal in das Kabel kommt, sprich in den Boden, muss es erst von einer SAT-Schüssel auf unserem Fernsehturm empfangen werden. Und wenn halt Unwetter ist, ist der Empfang bescheiden, und somit auch unser Kabelfernsehen.
 
@Massel06: Also wenn das Bild mal weg war, dann weil der Blitz in den Sendemasten eingeschlagen ist und nicht weil der Blitz die Leitung abgeraucht hatte. tsts.
 
@Massel06: Kabel-Internet läuft nicht über Satellit, denn solche geringen Pings wie man über Kabel hat wären dann gar nicht möglich. Auch das TV Programm vom Kabelfernsehen wird nur noch in seltenen Fällen per Satellit in den Kopfstationen eingespeist. Die Einspeisung erfolgt mittlerweile über das Glasfasernetz der Kabelanbieter.
 
hui... 100Mbps ... bei mir zu hause gibt es nicht mal kabel ~.~
 
@Hanmac: Kein Kabelanschluss? Ich hatte noch nie ne Wohnung ohne Kabelanschluss (Hamburg) und ich bin oft umgezogen.
 
@Hanmac: Bei mir leider auch nicht. Naja, DSL und UMTS gibt es bei mir auch nicht. Somit wundert mich das nicht.
 
@John Dorian: DSL 2000 kommt an. mehr nicht. und UMTS bin ich mir nicht mal sicher..
 
@John Dorian: In einer Großstadt wie unser schönes Hamburg ist das auch ein bissl was anderes :-) Aufm Land kommt es leider immer noch sehr häufig vor, dass es kein Kabelfernsehen gibt.
 
@John Dorian: Ich hätte wahnsinnig gerne eine ohne Kabel. Aber die Vorbesitzer waren so bescheuert einen Knebelvertrag abzuschliessen aus dem ich nicht rauskomme. Scheiss Eigentümergemeinschaft.
 
@hartex:

Kabel wollte da auch nie einer haben, warum für wenig Sender teuer zahlen wenn man viele hundert kostenlos haben kann (Sat) nur mit Internet sieht es da leider schlecht aus, da würde ich mich inzwischen doch über einen Kabelanschluss freuen (bekomme erst seit kurzem DSL Light)
 
irgendwie muss ich bei dieser news ein bisschen schmunzeln und mal auf meinen blauweissen router schauen, wie er fleissig blinkt und ackert - dank flets hikari macht das hier netz ohne ende - also das letzte angebot, was hier so in der u-bahn rumhängt ist "flets160mega", also 160mbit für irgendwas um 5000yen, wenn ich mich recht erinnere (etwa 42 euro), da bleibt mir halt nichts anderes übrig als bei der täglichen bahnfahrt über die telekom und kabeldeutschland zu lachen - gruss yergling
 
@yergling: Und, kannst du deswegen schneller schreiben? Der normal User und nicht Raubkopierer braucht so ne schnelle Leitung noch nicht. Wird erst interessant, wenn man Fernsehen über's I-net macht. Die paar Video on demand oder so welche mit 25 mbit runterlädt sind schnell genug da. Mir pers. reichen 16 mbit.
 
@schauinsland: Die von dir angesprochenen Sachen sind aber wiederum in Japan schon weit verbreitet.
 
Und früher reichten auch 640kb spreicher...
 
@schauinsland: Raubkopierer? Wenn ich wollte könnte ich 50+ GB legale Downloads die Woche saugen. Nur dauert das bei mir zu lang (ISDN). Stichwort Free2Play Spiele, Trailer, Spieledemos, Software Updates, OnlineTVRecorder, etc.
 
@schauinsland: deshalb muss ich auch immer lachen, ich hab zu hause (berlin) auch ne 4mbit leitung und brauche persönlich auch nicht mehr, ich hab auch keine ahnung, was die japaner mit diesen leitungen anstellen, aber es gibt sie halt und weil es sie gibt, werden die auch gekauft - ich meinte damit eigentlich auch nur, dass ich die diskussion, ob man nun 100mbit anbieten soll oder nicht einfach lächerlich finde, da sollten lieber erst mal ordentliche dienste her, wie z.b. online os, damit man am heimischen rechner nicht mehr so viel strom verbraucht, sondern nur noch das bild darstellen muss oder onlinevorlesungen internationaler unis (stichwort secondlife university) oder onlineshops durch die man sich in 3d und in echtzeit bewegen kann, jemanden per videochat zu nem produkt befragen kann, dass in nem simulator testen kann usw usw, da gibt es soooooo viele kreative ideen, die besser währen als einfach nur mehr speed anzubieten - gruss yergling
 
Ich bin froh, dass ich mit HSDPA mal ab und zu auf 1000KBit/s komme. Dann kommt so eine Nachricht. Ich empfinde den DSL-1000 Speed als schnell...
 
@DARK-THREAT: DSL 1000 reicht heutzutage garnicht. Die Seiten sind so vollgemüllt mit Flashinhalten. 2000 ist das minimum. 6000 ist empfehlenswert.
Die Telekom sollte ich sich mal darum kümmern das auszubreiten.
 
@DARK-THREAT: Stimmt ich bin da genau so froh hab auch nur UMTS,die alternative wäre eine 56 K Modem oder ISDN
 
@GokuSS4: Es gibt aber nunmal in extrem vielen Gegenden (40% der Landkarte) in den neuen Bundesländern kein DSL, oder dann nur DSL-light. Desswegen bin ich froh das ich UMTS bekommen kann.
 
Leider gibts hier kein Kabel Deutschland und wir haben 1&1 mit schlechtem Support, versprochener 16k Leitung und bekommen dsl 3000. Bezahlen 16k, die auch versprochen wurden.
Ich hoffe Kabel Deutschland kommt endlich hier her...
 
sorry, aber ich glaube nicht, dass Kabeldeutschland daran interessiert ist grossartig weitere gebiete zu erschliessen... neubaugebiete vielleicht, aber die werden einen teufel tun und die strasse aufreissen um ein neues netz zu installieren.
 
@~hello~: für Bundesländer die kein Kabel Deutschland haben, sind die jeweiligen kabelbetreiber zuständig... z.B Unitymedia oder KabelBW... Gölaub kaum das einer von denen unternehmen ihren zuständigkeitsbereich aufgibt...
 
Mich würde dann mal die Upload-rate interessieren. Ob es sich dann wirklich lohnt von jetzt 120KBs (Alice) auf dann ich weiß nicht wieviel zu kommen.

Mfg pcblizzard
 
@pcblizzard: 120 kb/s rofl mich weg...wasn das ?
 
1000 mbit/s auf 1 mbit upstream? Nein danke, ich würde sogar mein DSL 16.000 für nen höheren Upstream hergeben, so synchrone 10 mbit würden mir völlig reichen!
 
brrr

ich sehne den tag herbei wo ich mal mehr als 1 mbit hab

t-offline GGG
 
das is doch wohl mehr als geil!?
wenn ich 100mbit bekommen könnte, ich würde sie nehmen!
is doch wie bei den autos, hubraum (bandbreite) kann man nie genug bekommen :-)

hab hier dsl 16000 und das ist mir bei manchen downloads schon zu langsam.
wer hier irgendwas davon erzählt, dass dsl 1000 ausreicht der surft wohl nich wirklich im internet.
mit 2000 ist es schon nicht mehr wirklich schön im internet zu surfen, so vollgeklatsch wie die homepages alle sind.

kabel hätt ich auch gern, leider gibts hier nicht kabel deutschland sondern nur irgend einen drittanbieter... da geht nur bis max 8000... echt sinnlos!!!!
 
servus ... ich weiss aus einer interne quelle von KDG, dass sie nicht wie erst angekündigt auf 100mbit gehen wollen zum ende diesen jahres sondern etwa mitte nächsten jahres auf 200mbit wollen ... es ist auch schon jetzt möglich aber die modems sind noch zu teuer ... rund 300€ müssten pro stück ausgegeben werden ...
 
Also 100mbit wäre schon was.
Bekannter surft damit schon seit über einem Jahren und ich muss sagen, das hätte ich auch gern. Besonders seinen Upload von 5mbit.
Man merkt selbst bei normalen Surfen einen deutlichen Unterschied zu eine "normalen 16000." Leitung.
Naja wenn man im richtigen Stadtteil (Itzehoe/Klosterforst)wohnt, bekommt das jeder dort für 30€ mit Telefonflat usw.
 
man darf gesapnnt sein was kabel BW macht !
 
@lets_nuke _the_world: Na ich hoff mal die ziehen mit, wobei die 32 mbit hier eigentlich ausreichend sind, auf die vollen 4 MB/sek kommt man eher selten, weil die server gar nicht in der Lage sind das zu liefern. Aber wenns läuft wie bei 25->32 mbit das sich lediglich der Vertrag verlängert und der Preis gleich bleibt wär man dumm wenn man nicht wechselt :)
An alle die meinen 2 mbit reichen, klar, funktionieren würde auch alles mit über ISDN, aber schaut euch mal die heutigen webseiten an, selbst wenn man die Downloads mal ausser acht lässt würd ich nicht mehr auf die 32 mbit verzichten wollen, das isn gewaltiger unterschied.
 
Kabel Deutschland soll erst mal die 20mbit hier in der Gegend realisieren. Bis jetzt is nur Fernsehen möglich und das rendiert sich einfach nicht
 
das sehe ich fast genau so. Protzen mit großer Bandbreite und können in der Fläche nichts. KD ist im Moment keine Alternative. Es investiert im Augenblick keiner wirklich etwas um die Situation in der Fläche zu verbessern. Aber in den großen Städten ist mit weniger technischem Aufwand viel leichter Geld zu machen. Auch versprechen andere ISP tolle Anschlüsse,aber die Wirklichkeit sieht leider ganz anders aus. Es geht doch nur um Profit.
 
ironische frage... Ist Kabel Deutschland nicht der Anbieter der zwischen 18-24h in bestimmten Orten die Geschwindigkeit drosselt. Wie wollen die 100Mbit und mehr realisieren, wenn sie in Stoßzeiten schon drosseln müssen?
 
@Saldavon: Indem sie in das Angebot nicht "100 Megabit Bandbreite" schreiben, sondern "bis zu 100 Megabit Bandbreite". Dann können sie auch drosseln.
 
Ich habe auch seit paar jahrzenten auch nur die 1000dsl von der telekom,mehr geht nicht ist mir immer gesagt worden.
Seit mitte November wurde bei uns das kabel ausgebaut sodas auch das kabel inet von kabel deutschland nun endlich möglich geworden ist.
Am 16. diesem monats ist es dann endlich soweit und ich hab dann das paket comfort mit 32mbits down und 2mbits up maximal zur verfügung,nur muss dafür ein loch in ne wand gebort werden wegen dem ganzen erdungskram,das alte kabel raus und neues 3 poliges rein,nene neuer hausverstärker rein den alten raus,pc muss eingerichtet werden ist mir auch gesagt worden wegen fester mac adresse da es sich bei denen nicht um eine 24h onlinezeit halndelt,sondern es mit eine standleitung zu vergleichen ist,achja ein nachteil gibts bei dem ganzen:
Man hat immer eine FESTE ip :D

Die ganze arbeit kann bei mir bis zu stolzen 4h dauern hat der techniker von denen gesagt,echt krass,aber DAS ist es mir auf jeden fall wert!

cU
 
Also ab ca. 15 uhr wird´s langsamer bei denen bis ca. 20 uhr,aber sonst hab ich immer vollgas soweit die gegenseite das auch hergibt.
Aber ist immernoch welten schneller als das was ich vorher hatte :P

downloads um 3.5-3.66mb/sek.,uploads um 245-256kb/sek. ,einfach nur FETT!

nur zur info & entscheidungshilfe für euch,)

cU
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles