Microsoft unterstützt Internet-Ausbildung an Schulen

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft unterstützt Berliner Schulen bei der Ausbildung von Kindern in Sachen Internet-Nutzung. Dafür wurden gestern so genannte Medienkoffer übergeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich eine gute Lösung endlich mal dieses Thema bei Schulungen aufzugreifen anstatt immernur Office Untericht.
 
@~LN~: Gerade heute wird auch die Medienkompetenz immer wichtiger. Das Internet als Informationsmedium hat so viel Schrott zu bieten, da muss man wirklich lernen, wie man richtig filtert. Woher soll man als (Grund-) Schüler wissen, das Wikipedia auch nicht alles weiß oder warum es sich lohnt, bei google mal die dritte und vierte Ergebnisseite anzusehen?
 
@lumpi2k: Ich finde die Idee auch gut ! Besonders interessieren tut mich wie dies für die 7 bis 10 Jährigen aussieht. Werden die auch mit der Entstehnungsgeschichte und mit Backbone usw. konfrontiert ?
 
@~LN~: finde ich eine sehr gute idee, wenn ich so daran denke wie meine 6 jährige Nichte um den rechner tanzt wenn ich dran bin, 'kann ich das, kann ich dies", bald surft sie auch im i-net und wenn sie dann auch nur ein bisschen mehr bescheid weiß ist es sehr gut...
 
@Andreas78: Geschichte anlernen ja sicher aber man muss es sicher nicht übertreiben.
 
@lumpi2k: Ich möchte bezweifeln, dass man bei einem Microsoft-Paket, wie hier beschrieben, (per Voreinstellung) ausgerechnet Google verwenden wird. Wohl eher das vergleichsweise impotente Live Search.
 
Im Prinzip sind solche Initiativen positiv zu bewerten, auch wenn in diesem speziellen Fall natürlich eine ganz bestimmte Absicht seitens Microsofts steckt - und damit meine ich nicht, dass man das Netz sicherer machen will, sondern das Bestreben, Nutzer bereits im Kindesalter auf Microsoft-Produkte zu eichen. Überhaupt ist es ein Trauerspiel, dass solche wichtigen Projekte nicht vom Staat bzw. dem Bildungsministerium (flächendeckend) übernommen werden, sondern man diese privaten Konzernen überlässt, von denen man naturgemäß keine objektive Herangehensweise erwarten kann.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ihr könnt auch nichts was Microsoft macht gutheissen oder? Die Belinda und Bill Gates Stiftung will auch nur auf MS eichen oder?...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Hört das nie auf Microsoft als Dealer zu brandmarken , immerhin ist in dem Medien-Schulungspacket kein Onecare AV drinn , es geht um Internetschulung und nicht um Windows vs. Opensource.
 
Erstens hat die Gates-Stiftung nichts mit Microsoft zu tun, das sollte man wissen, wenn man sich dazu äußert. Zweitens verbitte ich mir Pauschalisierungen. Ich habe mich hier schon mehrfach positiv zu Microsoft-Produkten geäußert, z.B. heute erst, zu Microsoft Peripheriegeräten. Aber das wird von den Fanboy-Trollen ja geflissentlich ignoriert und man pickt sich stattdessen immer nur die kritischen Kommentare heraus. Ich kann mich übrigens auch nicht entsinnen, dass ich Open Source in meinem Beitrag preferiert oder nur ansatzweise erwähnt hätte. Ich machte lediglich darauf aufmerksam, dass wenn eine private Firma so eine Schulung veranstaltet, man getrost davon ausgehen kann, dass auch (langfristige) finanzielle Interessen dahinterstehen. Wer das bestreitet, dem attestiere ich eine geradezu überbordende Naivität.
 
@Der_Heimwerkerkönig: War ja klar, daß die kindischen Fanboys hier die Wahrheit nicht gerne hören. Natürlich gehört es zu MSs Strategie den Konsumenten möglichst früh an ihre Produkte heranzubringen. Sie wären ja blöd, wenn sie das nicht täten. So gesehen ist das Ganze für sie eine langfristige Investition in die Zukunft. Google und Co würden in der selben Position natürlich das Gleiche machen, denn die sind doch auch nicht blöd .(Google investiert ja z. B. nicht aus reiner Nächstenliebe in OpenSource). Aber manche hier glauben wahrscheinlich auch noch an den Weihnachtsmann (in Gestalt von Bill Gates :-)))
 
cih denke der heimwerkerkönig hat recht MS versucht damit lediglich schon frühzeitig kunden an sich oder seinen produkten zu binden.
Aber ich muss dazuz sagen das ich mich über sowas in meiner grundschule gefreut hätte
 
Haha, Microsoft gibt Schulungen im Bereich Sicherheit im Internet, wahrscheinlich noch mit dem IE. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen