Aktivierung für DVDs, Blu-rays und Spiele gefordert

Wirtschaft & Firmen Wenn es nach dem Handelsverband Entertainment Merchant Association (EMA) geht, müssen optische Datenträger in Zukunft grundsätzlich aktiviert werden. Damit will man vor allem den Ladendiebstahl eindämmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
" dass die Datenträger nach dem Kauf an der Kasse freigeschaltet werden müssen"......soso, an der Kasse....ich bestell Spiele/DVD ausschließlich online...wo is meine Kasse? Soll da Amazon und co jedes einzelne Teil aktivieren? Viel spass.
 
@Forum: Da ist die Freischaltung "eigentlich" nicht nötig, da man in einem Onlineshop keinen Ladendiebstahl betreiben kann.
 
@Forum: is doch easy- beim versender der dvd, wenn deine kohle eingetroffen ist^^
 
@Forum: Die kommt direkt nach dem "Warenkorb". Ne denke schon das die sich da was einfallen lassen. Aber mal erlich, wie lange ist denn nun schon wieder ein "Produktleben"? Zudem, lernen die es eigentlich nie? SR7 wird gehasst. DRM bei Musik wird gehasst, alles mit Aktivierung verbunden. Jediglich Steam wird von vielen tolerriert. Dies auch bei weiten nicht von jeden. Frag mich wie lange es noch dauert bis "Nachfolgeorganisation" auftauchen werden, die dann quasi die alten Ablösen weil die sich durch sowas in den Ruin getrieben haben.
 
@Forum: Höchst warscheinslich, dann vor dem verschicken. Da werden ja dann auch die meisten RFIDs (Fernsher und andere Unterhaltungselektronik) Deaktiviert.
@Topic ich habe damit kein Problem wenn mein Produkt an der Kasse Aktiviert wird ... ist für mich nix anderes , als ob ich es an der Info abhohlen oder aus dieser Special-Plastikhülle frimmeln lassen muss. Wenn in den Geschäften an den Roten Pyramiden oder den Fehlenden Heft-CDs vorbeikommt, denk ich ma echt .. da waren wieder Langfinger unterwegs. Müsst mal drauf achten, sowas sieht man Öfters als man denkt. In anderen Foren wird wieder von Verschwörung und Bevormundung des Kunden geredet ... tztz... sehe ich hier nicht. Dieser Schutz ist auch nicht direkt für die Spiele oder Musik-Industrie sondern eigententlich für den Handel. Der EMA gehöhren auch so größen wie Toys'R'Us und Amazon an, also der direkte Handel ...
 
@Forum: Minus von mir, weil News nicht ganz durchgelesen. "Wird das Produkt nicht bezahlt bzw. aktiviert, macht es mit einem akustischen Signal auf sich aufmerksam, sobald das Geschäft verlassen wird. "
 
@Salival: Ich gehe aber mal davon aus, dass sie auch indirekt die Piraterie damit unterbinden wollen.
 
@OSi: nicht nur indirekt! Das ist doch fast wie DRM bei WMA. Wenn der Server weg ist, akknst du deine Medien auf keinem neuen Player mehr freischalten und zudem brauch erst mal jeder Player Netzwerk. Ich denke zusätzlich wird das wohl zur Kundenüberwachung genutzt um das Abspielverhalten zu untersuchen und Online Werbung nachzuladen! NEIN DANKE! (Ich empfehle wie bei DRM-WMA - einfach nicht kaufen, vll. merkst ja einer?) :-(
 
@mobby83: Und nochmal ... der Chip wird an der Kasse und nicht bei dir zu Hause aktiviert/deaktiviert.
 
Ich mein solch eine Technik ist doch bereits wild im Einsatz. Nur das statt das die Alarmanlage am Ausgang los geht, funktioniert nun die DVD nicht mehr. Persönlich hätte ich nichts dagegen, doch ich glaube nicht das sich die Technik umsetzen lässt.
 
@mwr87: Ich versteh nicht, warum Du hier - einkassierst. Da scheinen manche Leute die News nicht verstanden zu haben...
Da steht doch eindeutig, dass beim bezahlen an der Kasse die Aktivierung durchgeführt wird. Also wo ist das Problem? Heute wird doch auch schon beim Saturn, Media Markt, Expert etc. an der Kasse der Diebstahlschutz deaktiviert. Jetzt wird das halt so gemacht, dass das Medium nicht benutzt werden kann, wenn dies nicht gemacht wurde. Da wird weder was von Käuferspezifisch noch von Onlineaktivierung oder sonstwas erwähnt. Also wo ist hier das Problem?
 
@bennjöm: Das Problem liegt in einer weiteren Gängelung des zahlenden Kunden.
Wenn ich durch die Diebstahlsicherung eines Kaufhauses hindurch den Klappentext kaum noch lesen kann, lasse ich das Produkt schon stehen. Was aber, wenn die Aktivierung mal nicht funktioniert? Wieder anziehen und zurück? Dann vor den Leuten an der Kasse eine Rechtfertigung abgeben? Nope, danke nein...
 
@mobby83: Boah, Leute, lest die News bitte bis zum Ende, Vollidioten! Finde die Aktivierung nach dem Kauf IM GESCHÄFT völlig legitim, wenn sich damit der Diebstahl eindämmen lässt. Das ganze muss aber zuverlässig funktionieren und die Kosten dürfen nicht auf den zahlenden Kunden abgewälzt werden...wäre ja zu schön wenn dieser noch für das Sicherheitssystem des Handels bezahlen müsste.
Bei Versandhändlern macht das logischerweise überhaupt keinen Sinn...die müssten dann extra Waren ohne dieses Schutzsystem bekommen.
 
@Jogibär: Also wenn ich mich an meinen letzten Einkauf im DroMaMü erinner so mein ich (sorry ist nunmal schon n paar Jahre her) das die Dame dort an der Kasse entweder eine elektronische Diebstahlsperre entfernt hat oder aber die CD in die leere Hülle gelegt hat. Jetzt darf sich dann jeder überlegen, was billiger ist. Die bestehenden Diebstahlschutzmechanismen weiter zu verwenden oder aber ein neues teures elektronsiches System zu integrieren und vorallem, wer das dann bezahlen darf :P
 
@Motverge: Also ich muss sagen, was die Aktivierung in Ladengeschäften angeht, find ich die Idee nicht mal schlecht, ich mein, solange du die DVD z.B. kaufst, macht es für dich ja keinen unterschied, wenn man das ding nur kurz durch nen scanner jagen muss...Über onlineshopf wirds das halt dann einfach nicht geben :) Allerdings frage ich mich auch, was in ihren Augen ein "Produktleben" ist...Ich hoffe nur es wird nicht gekürzt nur wegen ner Aktivierung ^^
 
@Antimon: Und vor allem was geht das die EMA an? Ich sehe hier nur jemanden der sich noch etwas vom Kuchen nehmen will. Sicherlich wollen die dann das System zur verfügung stellen und wenn das möglich ist wie oben beschrieben dann ist es auch möglich ein DRM2 Schutz zu etablieren und dann wird mann uns noch Geräte aufzwingen die das verarbeiten und die Datenträger müßen wieder mal teurer werden weil ja die Produktionskosten angestiegen sind nur wird man die nicht näher erläutern und und und...
Meiner Meinung nach ist das nicht nur überflüssig sondern unverschämt dem Verbraucher gegenüber.
Nein brauch ich nicht!!!!
 
@Jogibär: Was meinst du, was du alles zahlst wenn du kaufst? Die Sicherung, die Beratung, das Diebstahlschutzsystem, die Ladendetektive und sogar den Mehrverbrauch an Strom und Heizung in den verlängerten Öffnungszeiten... Jeder Händler legt alle diese Dinge auf den Preis um. Sonst macht er an dieser Stelle ja Minus, oder ???
 
nette bevormundung, hat aber wie alles im leben zwei seiten
 
@Ide: Ist doch keine bevormundung...solange Du es nicht zu hause (übers Internet) aktivieren musst.
 
@lippiman: und genau das wirst du machen müssen - sonst funktioniert das Prinzip nicht
 
@Ide: die zweite seite ist denn open source sag ich mal *screen*
die graben selbst ihren boden vom arscvh weg und dann mal sehen wann die kommerzialisten dann an Open source gehen, aber dann werdense selbst rechtsbrüchig.. muuaahahahhahaah....wie war das, der krug fliegt solange in den brunnen bis er bricht... und der bröckelt langsam.. open source kommt immer mehr zum einsatz.. ach das iss doch hirnrissig was die hohen herren da durch ziehen wollen.. und die jugend sch%&$% drauf.. und macht sich n spaß, wer zuerst dies oder jehnes knacken kann.. nuja, mich betrifft das ja ned', ich benutz ausschließlich open source und bin zufrieden damit.. liebe Grüße Blacky
 
@mobby83: Und wenn du die News gelesen hättest steht da ganz eindeutig das es nicht zuhause aktiviert werden muss.
 
@Tomarr: Und, wie, wenn nicht sonst, soll der Abgleich im Player vonstatten gehen, wenn nicht übers Internet? Ich glaube kaum, dass der Chip direkt in der Scheibe sitzt und diese physisch unbrauchbar hält, bis diese Aktivierung gelaufen ist.
 
@karstenschilder: Das währe auch nicht komplizierter zu realisieren als der Abgleich über das Internet. So oder so muss die Scheibe solange bis zur Aktivierung unlesbar sein.
 
@Blackcrack: hat doch garnichts damit zu tun Oo...News lesen würd ich mal sagen :)
 
Rofl ... nun reicht Ihnen schon nicht mehr die Zwangsaktivierung per Internet? Macht weiter so :-) ... Je mehr Fussfesseln, desto mehr Umsatzminus :-)
 
@Marlon: Du scheinst weder verstanden haben, dass es hier um Ladendiebstähle geht (dabei steht es sogar im ersten Absatz), noch das der Käufer herzlich wenig mit dieser Aktivierung zu tun hat.
 
@.Omega.: das hast du nicht verstanden, egal wo du die kaufst- wenn du die nicht freischalten lässt funzt die nicht
 
@Marlon: Für dich macht des keinen Unterschied zuhause ... du musst nix aktivieren, brauchst keine Internetzugang und kannst deine CD/DVD so oft Aufspielen und Abspielen wie du willst. Dass ist kein Kopierschutz oder so wie DRM sondern schlicht und einfach ein Diebstahlschutz !!!
 
@mwr87: der wie nochmal funktionieren soll? Klar ist es eine Art DRM. die Daten sind nicht abspielbar (verschlüsselt) bis zum Aktivieren. Der Rest mit dem piepen ist Zusatzhardware und der Schlüssel soll ja auf dem Kassenzettel stehen (also muss DU es aktivieren)
 
@mwr87: "Die Aktivierung des optischen Speichermediums soll sich beliebig oft durchführen und rückgängig machen lassen" Und ich wette die Contentindustrie kann die Sperrung auch von extern vornehmen... tz tz tz
 
@mobby83: Lesen kannst du oder ? Der Chip wird an der "Kasse" deaktiviert ! Habt ihr noch nie Kleider gekauft ? Da ist doch sowas auch gang und gebe, ich versteh die Aufregung nicht. Wenn du ganz normal deine CD/DVDs kaufst geht sie dir entweder dein Onlinehändler vorm Versandt oder der Kassierer am Band deaktivieren. Das Piepsen an den Kassen (Die Wände wo man immer durchgeht) piepsen bei nicht aktivieren,... entweder weil du klaust oder weil was bei der Deaktivierung schief gegangen ist. Besser dort als die Überraschung zu Hause.
 
@mwr87: Und diesen Diebstahlschutz gibt es doch schon seit Jahren. Versuch doch mal ne DVD aus dem M-Markt zu klauen. Dann piept es auch. Wofür jetzt also den neuen Schutz? Mir sieht das auch ganz stark DRM aus. Das muss ja ein komplett neuer Datenträger werden. Oder wollen die auf eine DVD einen Chip aufkleben? Dann muss es noch neue Player geben, die erkennen ob die CD/DVD freigeschaltet wurde. Und man kann sogar einen Datenträger nachträglich wieder sperren. Ganz großes Kino.
 
@mwr87: Gravierender Unterschied. Bei den Systemen, die du genannt hast (Sensorbänke am Ausgang, etc), kommen externe RFID Chips zum Einsatz, die zB zusammen mit nem Preisschild auf die Hülle geklebt oder hineingelegt, oder wie bei den Clips AN die Kleidung gemacht werden. Man kann also den RFID Chip, also den Diebstahlschutz, komplett entfernen. Das in der News erwähnte System macht aus dem Produkt SELBER den Diebstahlschutz: Entfernung nicht möglich.
 
@Slurp: Ich kann mir nicht vorstellen, dass sooooo viele Diebe RFID Chips von Datenträgern abkratzen, dass sich solch ein neues System lohnen würde. Kann ich aber kann mich natürlich auch irren.
 
@coolchip: Ich denke auch, daß das RFID-System bisher völlig ausgereicht hat. Wenn jetzt plötzlich Geld in ein neues System gesteckt wird, dann hat das bestimmt einen Hintergedanken. Bisher hatten jedenfalls immer diejenigen Recht, die der Industrie gegenüber mißtrauisch waren. Mal sehen, was diesmal der Haken sein wird.
 
Die haben doch alle einen an der Waffel. Dass was dann nicht mehr geklaut wird werden sich die Leute halt aus dem Netz ziehen. Wieder mal ne Prima Lösung
 
@schrittmacher: amis halt *grins*
 
@Ide: jupp total lernresistent. vielleicht bekommt man ja irgendwie securom drauf dann haben die ehrlichen bürger richtig was zum feiern :)
 
@schrittmacher: Zum Unterschied, dass der Schaden beim Diebstahl den Händler und nicht einen der raffgierigen Labels trifft. Beim ziehen ist wenigstens nicht der Handel davon betroffen ...
 
@mwr87:"Beim ziehen ist wenigstens nicht der Handel davon betroffen ..." aha... wenn ich mir das zeug ziehe, dann ist der handel davon betroffen. wer nix verkauft, der verdient nix. wer nix verdienst, der hat kein geld. wer kein geld hat, kann seine mitarbeiter nicht bezahlen usw. wobei der schaden bei diebstahl ja noch schlimmer ist...
 
@Aydin77: Ja schon klar. Aber wenn im Laden geklaut wird, hatt er zumsätzlichen verschwundenen Umsatz auch noch den Verlust eines Wertgegenstandes zu beklagen ... so heb ich des gemeint ...
 
Finde es im Groben eine Gute idee.. Aber wie "Forum" schon sagte wie soll es online gehen?!
 
@o3rny: vielleicht bekommen die dann DVD's ohne Chip.
 
@lippiman: könnte sein ja da es aber auch viele online shops gibt die zudem noch einen normalen laden haben wird dies eine komische sache sie dann 2 verschieden produkt typen haben müssten (1ohne 1 mit chip)
 
@o3rny: ähm. So wie ich das Ganze verstanden habe, handelt es sich bei dem Chip um ungefähr das selbe, wie die Teile, die an Klamotten in H&M und Co. hängen. Das heißt wenn du beim Ausgang dann die zwei Sensoren passierst und nicht gezahlt hast (der Chip nicht "deaktiviert" wurde) kommt es zu einem Signal. Das hat also nichts mit online Aktivierung zu tun. Die DVDs bei Amazon und Co werden wohl auch so einen Chip haben.
 
@Joyless: Ich frage mich nur wie das funktionieren soll, wenn die CDs bzw DVDs fertig gepresst vom Werk kommen, sind da keine Chips integriert. Müsste also ein zusätzlicher Chip auf dem Datenträger sein.. sollte bei der heutigen Fertigungstechnik kein Problem mehr sein, aber dann müsste das Verfahren zur Herstellung wieder umgemünzt werden. Und es handelt sich hierbei nur um einen Diebstahlschutz und nicht um einen Kopierschutz, wie hier irgendwie sehr häufig diskutiert wird.
 
nahe zukunft?!?.... "Dieses zu ihrer Geburt ausgehändigte Dokument weisst sie als Mensch aus. Sie müssen binnen 14 Tagen nach der Geburt Handschriftlich bestätigen das sie Weiterleben wollen, oder ihre persönliche Testphase wird beendet."
 
@Maximus1: oh man xD
 
@Maximus1: "...hier ist eine Liste der Produkte, die Sie umgehend käuflich erwerben müssen, wenn Sie weiterleben wollen. Das Geld wird von der in Ihrem Überwachungschip integrierten "Kreditkarte" abgezogen. Ach ja, willkommen im Leben, Konsumentenvieh Nummer 1984-23-1984!"
 
Natürlich müssen auch die Preise wieder steigen, weil dadurch ja ein erheblicher Mehraufwand entsteht.
 
@elysium: Ich bin mir sicher das der Schaden der durch ladendiebstahl jährlich entsteht weitaus höher liegt als der zuzügliche aufwand. Anstatt diesen weißen streifen kommt nun dieser Chip drauf der den selben Zweck erfüllt, den Dieb jedoch daran hindert sein Diebesgut benutzen zu können.
 
@Gnahhh: Der Chip muss aber direkt auf das jeweilige Medium rauf, weil sonst könnte man auch eine Hülle aufreißen und so in die Tasche stecken... Zudem muss das Gerät zuhause am Medium und nicht an der Hülle erkennen, das der Datenträger aktiviert worden ist. __> Chip muss auf den Datenträger __> Fertigungsumstellung __> Endgeräteumstellung.
 
Und wieder ein Schritt hin zur Nutzung auf Zeit... Ladendiebstahl verhindern *sure* Es werden genau 2 Sachen passieren A) ihr müsst alle neue Geräte kaufen, die dann endlich einen Standard entsprechen, wie diese Bonzen es wollen! B) auf kurz oder lang wird der Kauf durch ein Mieten auf Zeit ersetzt, wie es sich Disney und Co. schon seit Jahren wünschen...
 
@silentius: Ganz deiner Meinung! Bei der Technik steht doch der Ladendiebstahl nicht im Vordergrund!
 
Wo ist euer Problem? Vorrausgesetzt sie benutzen externe Chips an der Verpackung oder so, ist das absolut lohnenswert. Wenn also das ganze nichts mit dem Datenträger zu tun hat, die Spiele etc nicht teurer und das keine auswirkungen auf die Handhabung haben wird, bin ich absolut dafür!
 
@Gnahhh: Erzähl mir mal bitte wie du mit einen Chip auf der Verpackung das abspielen einer DVD verhindern willst!
 
@silentius: Wenn ich das wüsste, kannst du mir glauben, hätte ich es dir schon lange mitgeteilt :D. Aber du hast recht. Das ist mir vorhin auch erst klar geworden. Es sollte ja auch nur ein Beispiel sein und nicht des Rätsels Lösung.
 
Interessant dass man für sowas auch schon minusse bekommt. Wer auch immer das war...du weißt dann wohl natürlich wie das ganze funktionieren soll gell? Dann tuts mir selbstverständlich Leid dass ich mit meiner Inkompetenz deinen so überragenden Geist beleidigt habe. :D
 
Also so ganz versteh ich das jetzt nicht. Wenn der Datenträger nicht freigeschaltet wird ist er nicht verwendbar... muss man dann dazu online sein? Weiter unten steht es geht ohne Aktivierung ein Alarm beim Verlassen des Geschäfts los ... also was jetzt? Alarm an der Kasse und Onlineaktivierung (Überprüfung)?
 
@Raptor86: Wenn du Klamotten kaufst wird doch meist ein RFID-CHip oder einer von diesen anderen Sicherungen deaktiviert .... sonst bimmelt es doch. Ist hiern icht anderst. Bloss dass sich dieser Chip direkt auf dem Datenträger befindet und nicht mechanisch entfernt wird sondern "blos" Elektronisch. Sollte, dass nicht der Fall sein, piepst es ... entweder weil die CD nicht deaktiviert wurde, weil sie nicht bezahlt wurde, oder weil was schief ging ... zuhause muss man weder was aktivieren noch internetzugang haben noch sonst wie .... das ist kein drm !!!!
 
@mwr87: und wie soll das dann mit dem "nicht verwendbar" klappen?
 
@Raptor86: Des mit dem Alarm ist sicher so wie mit en bereits bestehenden Diebstahlschutz,Detektor am Ein- und Ausgang und Metallstreifen (oder was auch immer) am Produkt. Dass mit der Aktivierung bereitet mir aber auch kopfschmerzen. Bei spielen kein Problem, dafür muss man sowieso schon fast ausschließlich am Internet hängen, bei Filmen allerdings...Bildlich stell ich mir des so vor dass da ein Vorhängeschloss hängt welches an der kasse aufgeschlossen wird :D Ansonsten ist mein Name Hase.
 
@mwr87: "Ohne eine Aktivierung nach dem Kauf sollen sich die Datenträger nicht verwenden lassen." Wie soll das dann zu Hause funktionieren, ohne (Internet) Aktivierung?
 
@Ratter: Weil der Chip an der Kasse deaktiviert oder aktiviert wird und nicht zuhause !!!
 
@mwr87: Die Sache wurde schon angesprochen...Woher will die CD, DVD, Blueray Disc wissen dass ihr Chip nicht mehr aktiv ist :D
 
@Gnahhh: Es ist ja auch nur ein Wunsch wie sie dass machen. Über die Technik brauchen weder du noch ich sich den Kopf zerbrechen solange folgender Satz eingehalten wird :"Wird das Produkt nicht bezahlt bzw. aktiviert, macht es mit einem akustischen Signal auf sich aufmerksam, sobald das Geschäft verlassen wird." Das sagt mir, dass die Aktivierung nicht bei mir zuhause stattfindet und damit bin ich Glücklich ...
 
@mwr87: "Ohne eine Aktivierung nach dem Kauf sollen sich die Datenträger nicht verwenden lassen." um diesen punkt geht es hier ... da kein aktuelles abspielgerät (Heimanwender) RIFD lesen kann muss es wohl oder übel über internet sein...
 
@mwr87: Klar wissen wir nichts über die Technik die angewendet wird. Deswegen wissen wir ja auch nicht wo die Freigabe letzenendes erteilt wird, wesswegen wir dass hier auch diskutieren :D
 
@Raptor86: Wenn kein abspielgerät es RFID lesen kann, bringt dir auch das Internet nichts , weil du die nicht ausgelesenen daten nicht übertragen kannst ...
 
@mwr87: dieses RFID Teil lässt sich ja beschreiben .. wird einfach auf deaktiviert gestellt an der Kasse .... aber damit das mein z.B.: DVD-Player schnallt müsste er einen RFID-Reader haben
 
@mwr87: Du reitest aber ganz schön auf deinem RFID rum. Nich böse sein aber ich hab im Kopf dieses Bild von so nem kleinen verbitterten Männchen dass den ganzen Tag auf und ab läuft und nur "RFID RFID RFID" vor sich hin nuschelt. Aber zum thema: Ich hatte da eher im Kopf das der Chip an der Kasse deaktiviert, diese Informationen per Inet an den dafür vorgesehenen Server schickt, welcher die Version dann freigibt.
 
@Gnahhh: Und dann brauchste einen Online-fähigen Blu-Ray/DVD Player/Spielkonsole, der/die die Informationen wiederrum vom Server abruft? D.h. alle Leute ohne Internet oder mit alten Geräten gucken in die Röhre? Das kanns ja wohl nicht sein.
 
Wie oft es wohl Fehlalarme gibt weil an der Kasse das Medium versehentlich nicht freigeschaltet wurde.
 
@John Dorian: Genauso oft wie in den KLeiderläden weil sie zweimal en Kleidungsstück gedongeld haben
 
Sinvoll wäre doch einfach:
1) Im Laden gibt's nur Leerhüllen und den Datenträger an der Kasse
2) Online bleibts wie es ist
3) Wer sich nicht dran hält hat einen geringeren Umsatz wegen höherem Diebstahl
 
@Marcusg562: Und wo willst du alle Discs etc dann so lagern dass die zu meist sowieso schon überforderten Verkäufer dort schnell rankommen, damit nicht jeder eine halbe Stunde auf seine Spiele oder Filme warten muss? Sowas geht in ner Videothek wo vlt jeder Film 2 mal vorhanden ist, aber nicht bei nem großen Elektromarkt der nicht schon nach 3 Kunden ausverkauft sein will.
 
@Gnahhh: Das ist kein Problem. Bei größeren Märkten gibt es den Datenträger an der Information. Wird bei uns auch so gehandhabt.
 
@Tomarr: Des ist genau des selbe Problem ô.o anderer Abholort, selbes Zeit und Platz Problem.
 
@Gnahhh: Die Scheiben brauchen ohne die Hülle ja nun wirklich nicht viel Platz. Ist ja nicht so das es auf einmal das Doppelte an Platz braucht. Für meine DVDs habe ich z.B. hier einen kleinen Alukoffer, da gehen ohne Hülle mal eben 200 DVDs rein. Theoretisch sogar noch mehr, aber es sind halt nur 200 Einhängetaschen vorhanden. Für die selbe Anzahl in der DVD-Hülle bräuchte ich mindestens 4 mal so viel Platz. Ich weiß ja nicht wie groß bei euch die Läden sind, aber hier haben die Läden im Zweifelsfall auch noch ein Lager wo der Verkäufer das Teil raus holen kann.
 
@Tomarr: Ernsthaft wer dirn + und mir hier n minus gibt ist wirklich unfähig zu denken. Und dass du anscheinend zu glauben scheinst dasses in ganz Deutschland nur Elektroläden in der größe eines Tante Emma Ladens gibt, so ist das für mich eine Weltfremde Ansicht. Zunächst einmal hab ich keinen Bock dass irgendein genervter Verkäufer der im Akkord DVD Hüllen aufreißen muss um die Disks in irgendwelche Alukofer zu stecken, eine der Spiele/Filme etc in die Hand nimmt welche ich evtl kaufen könnte. Um auf den 2. Satz zurückzukommen: Kennst du Media-Markt? Saturn? Wenn ja wirst du wohl auch wissen wie viele CD's DVD's Blue Ray's etc die im Angebot haben. Sollen die sich jetzt hunderte Alukoffer unter die Theke stellen?? Echt Leute sind in Winfuture nur noch so Schmalspur Idioten unterwegs die über Ihr kleines Dörfchen nicht hinausdenken können??? Mir Scheißegal wie viele minuse ich bekomme und wie viele klugscheißer Kommentare jetzt folgen werden, was viele hier abziehen ist nur noch Hirnrissig.
 
Solange keine Kundendaten gespeichert werden, Meinetwegen (wenn auch mit Nachgeschmack) Mich würde interessieren wie das denn technisch umgesetzt werden sollte.
 
wo is das problem, klaut man eben neben der ware eben in ner nacht und nebel aktion noch ne kasse dazu...
 
@Rikibu: Danke ... dass ist eines wenigen Komentare wo man trotz ironie erkennt dass jemand den Artikel gelesen und verstanden hatt ... danke !!!
 
@mwr87: Soll das jetzt von dir Irnoisch sein?? Also ich hab noch nie gesehn dass sowas die Kasse regelt...Geldfach auf, Antidiebstahlstreifen rein und schon issa deaktiviert? Ne des läuft schon n bissl anders.
 
@Gnahhh: RFID ist dir ein Begriff ?!? Dann wird eben beim Einscannen der Ware über RFID ein Signal an den Chip im Datentrgäer mit der ID gesendet dass er deaktiviert ist. Ende.
 
@mwr87: Ja über den Scanner, aber um den ging es hier nicht :D Kasse und Scanner sind zwei völlig unterschiedliche Geräte.
 
@Gnahhh: ja manchmal isses schwer zu erkennen was ironie ist und was nicht ...
 
Mal was anderes...wurde schon oft angesprochen aber egal! Fügt doch endlich die Funktion ein dass man, wenn man ein Minus vergibt, dieses auch begründen muss -_-
 
@Rikibu: Man muss doch nicht gleich die Kasse klauen. Vielleicht kennt man ja Leute, die selber sone Kasse bzw das dazu nötige Gerät haben (jeder Ladenbesitzer wird ja dann sowas haben). Oder du besuchst den Lokalen Disc-Activator, der sich sowas besorgt hat und nun in seiner Garage betreibt :)
 
Die Zukunft. Wir schreiben das Jahr 2020. Nachdem über Jahre hinweg große Mengen der Bevölkerung, speziell der Unterschicht, auf unerklärliche Weise verstorben sind, wurde nun aufgedeckt, dass sich in den Lebensmitteln der Billig-Discounter Stoffe befunden haben, welche sich im Körper anreicherten, und zum unvermeidbaren Tod führten. Die Discounterbetreiber verweigern eine Aussage gegenüber der Presse, jedoch stellt sich die Regierung überraschender Weise als Auslöser der Handlung vor. Als Begründung wird genannt, dass sich der Saat gezwungen sah, arme und arbeitslose Menschen von deren Leid zu befreien, und den Staat von deren Kosten. Der Bundesrat hatte vor Jahren sein OK, in einer heimlichen Sitzung, dafür vergeben, mit der Begründung, dass so nur die Personen beseitig werden, welche auf Staatskosten leben. Die dem Staat wohlwollende obere Gesellschaft würde von der Einleitung der Maßnahme nicht betroffen sein, da diese nicht Kunden der Billig-Discounter sind, - was eine Auswertung der Treuepunkte, und Payback ergab. Die heimliche Sitzung, und allgemein heimliche Sitzungen, wurden damals deshalb eingeführt, da sich die Bürger in der zurückliegenden Zeit immer wieder, gegen die Regierung und deren Ziele, erhoben haben, und sich gegen Bevormundung wehrten. Als Deckmantel wurden gezielt überzogene Gesetze an die Öffentlichkeit geleitet, um so vom eigentlichen Machwerk abzulenken. Die Regierung nimmt sich das Recht vor, über Leben und Tod jeden einzelnen Bürgers zu entscheiden. Zu dessen Wohl, und zum Wohl des Deutschen reichen Volks. Amen !!!
 
Ist doch ganz einfach, was die damit erreichen wollen: jedes Medium soll genau Zurückverfolgbar zum einzelnen Bürger sein, TOTALE_KONTROLLE! Nur darum geht es und um nichts anderes! Was wird wohl in den Datenbanken gespeichert, die Persönlichen Bürger-Daten, die aus der Bezahlung per Kreditkarte oder EC-Karte heimlich gezogen werden, in Verbindung mit irgendwelchen heimlichen Markierungen auf dem erworbenen Medium, Markierungen die den Bürgern untergemogelt werden. Was man dagegen machen kann? Ganz einfach: NICHT_KAUFEN! Lasst solch Zeug einfach im Laden verrotten! Keinen Cent für solche Überwacher.
 
@Fusselbär: Quatsch, es werden ja keine Persönlichen Daten dabei gezogen. Mit dem Datenmiesbrauch bezüglich deiner EC-Karte ist man nie gefeit, dann konnen die bösen buben feststellen dass du gern Blumenkohl im Aldi kaufst. Dass hatt aber nichts direkt mit dem Diebstahlschutz zu tun. Den brauchen sie für die ermittlung solcher Daten nicht. Die bequemlichkeit des Menschen ist hier das größere Problem, dass er überhaupt mit EC Zahlt ... geschweigedem Payback nutzt.
 
@Fusselbär: Ich sags mal so: Wer mein Geld will, soll mir dafür etwas bieten und mich nicht schikanieren oder ausspionieren.
 
Ich sehe hier, dass einige nicht zwischen DRM und Diebstahlschutz unterscheiden können. DRM bevormundet einen, weil es einem Vorschreibt wie oft und auf welchen Gerät und bla etwas Installiert, bzw abgespielt wird. Die Technik worauf diese News hinweist ist lediglich ein Diebstahlschutz, der dafür sorgt dass keine DVDs/CDs imd BluRays im Laden abhanden kommen sollen. Es wird auch nicht DRM ersetzen, weshalb Kopierschutzmaßnahmen und SecuROM und all der ganze andere Mist auch weiterhin auf dem Datenträger sein wird...
 
Wie soll das funktionieren das die Datenträger sich dann nicht verwenden lassen? Vernichtet sich die DVD dann von selbst oder wird wie bei diesen gefloppten Einmal-DVDs mit Chemie gearbeitet (was man aber nicht rückgängig machen könnte)? Oder bauen die gleich nen DVD-Brenner ein, der die Schreibe dann erst brennt wenn der Chip aktiviert wurde? LOL. Ich halte die Idee schon im Ansatz an den Haaren herbeigezogen, hat sich wohl irgendein Manager ausgedacht, der von der realen Materie überhaupt keinen Plan hat.
 
@Shiranai: Wenn du dir die Mühe gemacht hättest dir die bereits geschriebenen kommentare Durchzulesen, oder zumindest zu überfliegen, dann wäre dir sicher aufgefallen dass dein kommentar bereits mehrfach zur Diskussion steht.
 
@Gnahhh: Sorry hat ich beim überfliegen übersehen.
 
Na ich weiss nicht, ob der Verlust bei Ladendiebstahl so gravierend ist...
 
@darkdongle: Ist er. Der zusätzliche aufwand dagegen dürfte sich recht gering belaufen.
 
Die Frage ist ja wie das funktioniert? Braucht das Abspielgerät da einen besonderen Chip oder wie erkennt das Abspielgerät, ob die DVD freigeschaltet wurde?
Wenn das ganze nicht personenbezogen aktiviert werden muss und man auch mit alten Playern das ganze betreiben kann gut. Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll.
 
@bowflow: Deswegen steht auch im Artikel "Welche Technolgie der Handelsverband zum Schutz einsetzen will, ist bislang nicht bekannt."...Wow da hab ich ja gleich noch nen Rechtschreibfehler in den News gefunden!!*sich selber auf die schulter klopft*
 
Ich versteh nicht wofür man sowas braucht! In welchem Laden gibt es denn noch Datenträger die nicht gegen Diebstahl geschützt sind? Selbst die ganz kleinen Geschäfte haben doch schon seit Jahren diese Teile am Ausgang, die Piepsen wenn man einen Artikel mitgehen lässt, ohne das der Schutz entwertet wurde.
Was soll der neue Schutz an Vorteil bringen?
 
@coolchip: Bei uns nehmen die Händler die CDs aus der Hülle und tun sie erst beim Kauf wieder rein. Dann kannst höchstens Leerhüllen mit schickem Cover klauen.
 
@coolchip: Achtung Ironie: Hast recht, der bestehende Schutz kann ja auch unmöglich umgangen werden...
 
@DennisMoore: Lies dir bitte mal Kommentar 12 samt Antwort durch. Sowas ist im kleinen Rahmen vlt durchführbar.
 
@Gnahhh: Klar wird es den einen oder anderen Dieb geben, der das System umgeht. Er kann ja auch einfach schnell rennen, wenn es anfängt zu piepsen. Aber ob das ein vollkommen neues System mit neuen Datenträgern und wahrscheinlich neuen Playern rechtfertigt? Ich weiß nicht...
 
Tztztz. Immer mit Kanonen auf Spatzen schießen. Wie beim Mautsystem. Ich kenne keinen Händler in unserer Region der CD-Hüllen inkl. CDs ausstellt. Es werden hier grundsätzlich nur Leerhüllen ausgestellt. Wer ne CD kaufen will, bekommt die erst an der Kasse in die Hülle gepackt.
 
@DennisMoore: Danke dass dus jetzt schon zum 3. mal angesprochen hast haha ._. Wie ich dir beim ersten mal bereits antwortete...lies dir bitte Kommentar nummer 12 durch. Danke.
 
@DennisMoore: Jetzt zeig mir ein Saturn oder Media Markt, der alle Datenträger aus der Hülle kramt und sie bei Verkauf an der Kasse wieder einpackt. Das wäre ein unwirtschaftlicher Mehraufwand ohne gleichen. Stichwort Mitternachtsverkauf WoW wäre unmöglich.
 
@cOOl!ng: Und was ist mit dem Mehraufwand die Datenträger freizuschalten? Find ich auch ziemlich aufwändig. Besonders wenns zu Problemen kommt.
 
Ich habe dazu mal den Originaltext (Technology to Reduce Shrink (and Increase Sales) Examined) gelesen. Der Entwurf kann unmöglich in der Wirklichkeit funktionieren, weil der Blu-ray-Standard keine Sicherheitsaktivierung in Form eines Chips auf der Disk zuläßt, bzw. einen dauerhaften Zerstörungsprozeß in der Disk auslöst, wenn diese Aktivierung an der Ladenkasse nicht erfolgt ist. Damit wäre eine derartige Aktivierung nur innerhalb der Verpackung der Blu-ray möglich, die jedoch entfernt werden kann. Letzteres muß zwangsläufig beim Einlegen der Blu-ray in den Player geschehen, da der Player die Disk nur ohne Verpackung abspielt. bzw. mit eingelegter Verpackung auch ohne Aktivierung kaputt geht. Außerdem existieren derartige Lösungen bereits schon, wo Metallstreifen in den Produkten durch elektromagnetische Wellen angeregt werden! Die Aktivierung/Deaktivierung erfolgt über Magnetisierung/Entmagnetisierung an der Kasse. Die einzige Möglichkeit das neue Anliegen der EMA zu erfüllen, wäre ein Schloß mit Chip, das in der Blu-ray-disc in der Verpackung liegt. Das Schloß wird an der Kasse entfernt. Ach und das akustische Signal. Das soll ja über die gesamte Lebensdauer der Blu-ray funktionieren. Also ca. mindestens 30 Jahre. Auch für die Medienindustrie gilt der Energieerhaltungssatz, der hier ganz klar DRM verletzt! Wie soll diese Energie über die gesamte Lebensdauer in der Blu-ray gespeichert werden? Oder soll die Blu-ray erst beim Abspielen piepen, wenn die Energie über den Blaulichtlaser geliefert wird?
 
Wir dürfen eins nicht vergessen. In dem Artikel steht nichts drinnen dass das ganze bei uns eingeführt wird. Ich lese nur was von US-Handelsverband. Wir sollten des nicht mit uns in Verbindung bringen oder rumrätseln wie des mit den bei uns bestehenden möglichkeiten durchführbar ist. Leider steht aber auch nicht drin wo genau die Ammis das einsetzen wollen...Ob es jetzt nur um sie geht, oder das ganze eine Weltweite lösung werden soll.
 
@Gnahhh: Du kannst aber sicher sein, dass Deutschland dies übernehmen wird, - spätestens dann wird es übernommen, wenn es in den USA bereits wieder abgeschafft wird. So war es doch schon oft.
 
@Elvenking: Ja des ist mir klar. Zu diesem Zeitpunkt wirds dann aber sicher neue News geben :D Wäre doch dann langweilig wenn wir alle unser Pulver bereits hier verschießen würden. :)
 
Microchips auf DVDs und Konsorten, aha... Na dann bin ich mal gespannt. Wird gegen Piraterie eh nicht's bringen und ausserdem ist physischer Diebstahl von Software, Filmen und Musik ja mal sowas von out. -Aber wahrscheinlich, mal davon abgesehen das es vollkommen absurd ist zu glauben sowas wäre möglich, wäre es sehr, sehr lustig die Chips nach dem aktivieren trotzdem irgendwie zum "piepen" oder etwas ähnlich nervigem zu bringen. Ich seh's schon kommen, das out-door-hacker nicht mehr auf Anzeigetafeln sondern auf die Blu-rays ihrer Nachbarn aus sind um diese um den Verstand zu bringen, weil die Scheiben nicht mehr laufen oder immerwärend Lärm verbreiten.
 
Ist Suizid eigentlich so eine Art Hobby in der Medienbranche?
 
Ich finde es ein riesen schweinerei die die da veranstalten auf was für ideen die kommen die sollten vllt mal anfangen richtig zu arbeiten und sich nicht jeden erdenklichen quatsch aus denken die schweine es ist zwar eine gute idee um diebstahl zu verhindern aber seit doch mal erlich was ist wenn das spiel aktviert wurde und durch einen fehler wiedr deaktiviert dann sitze ich zuhause vor einen dunkelen tv oder was also so ein schwachsinn
 
Naja RFID mach das möglich, aber da braucht man doch keine Aktivierung, sondern nur Einfach einen RFID-Scanner an der Kasse, der ja auch die Discs auslesen kann die ich z.B. In der Tasche verstecke und könnte dann Alarm schlagen. Das wäre viel einfacher: Die sollen nur Zusätzlich auf den RFID-Chip eine zufällige ID schreiben, und beim Wareneingang wird diese im Geschäft gespeichert, und nach dem Kassieren aus der Datenbank des Händers wieder gelöscht werden. Ansonsten kann es passiern das ich der gläserne Kunde werde. Bsp. Ich kaufe bei Händler X eine DVD, gehe dann bei Händler Y rein, der ließt die Kennung der DVD aus, und kann dann über Internet schauen, wo ich diese gekauft habe.
 
@basti2k: Heutzutage gibt es diese komischen anderen Geräte an den Kassen die anfangen zu piepen, wenn man mit unbezahler Ware aus dem Laden geht. Das Problem, was hier gelöst werden soll ist, das geklaute Waren nciht mehr verwendet werden können. Heißt Kasse und Endgerät, z.B. BluRay Player müssen irgendwie über ein Netz miteinander verbunden sein und sich verständigen, ob ein Chip mit bestimmter Kennung freigeschaltet ist, dann erst funktioniert die Ware.
 
Der Krempel hat doch nichts mit Ladendiebstahl zu tun, sondern das ist DRM über die Hintertür.
 
@Der_Heimwerkerkönig: pure Interpretation, was hat das mit DRM zutun? DRM kommt erst nach dem Kauf. Also wenn du zuhause versuchst den Datenträger zu kopieren, was aber ein anderer Punkt ist. Punkt ist einfach das du ohne illegale Methoden überhaupt nicht mehr an die Datenträger rankommst. DRM soll verhindern, das diese nicht weiter illegal verbreitet werden.
 
@cOOl!ng: legal - illegal - (mir) sch...egal. Ansonsten gilt, dass ich diese "Aktivierung bei der Kasse" nur als Vorstufe sehe. Über kurz oder lang kommt dann möglicherweise die Aktivierung übers Internet. Darin sehe ich das Hauptproblem. Es gibt ja bereits Bestrebungen der großen Filmstudios, dass man Teile von Blu-Ray-Filmen nur mehr dann zu Gesicht bekommen soll, wenn man diese übers Netz freischaltet.
 
@cOOl!ng: Bitte?? DRM hat nix mit Kopieren zu tun, sondern mit dem Abspielen! Was Du meinst, ist ein Kopierschutz. DRM verhindert lediglich, dass der Datenträger (bzw. das Material darauf) widerrechtlich abgespielt werden kann. Und das würde ein nicht aktivierter Chip ja wohl auch machen ... und wahrscheinlich sogar gleichzeitig das Kopieren verhindern (DRM-Material kann man kopieren). Insofern sehe ich hier eher den Versuch, ein System zu etablieren, das sowohl Abspiel- als auch Kopierschutz ist. Paranoid betrachtet sogar noch mehr: Im Artikel ist von EINDEUTIGER ID die Rede, d.h. ein Datenbankabgleich ermöglicht dann sogar die Rückverfolgung jedes einzelnen Datenträgers. Das ist nicht nur DRM durch die Hintertür - die Strafverfolgung ist auch gleich mit drin (natürlich NUR zur Terrorabwehr ...) ...
 
Es ist schon erstaunlich wie die Wirtschaft immer wieder versucht einen dazu zu bewegen sich die Sachen doch lieber illegal aus dem Netz zu holen ansatt sie unkommpliziert zu kaufen.
 
Ka worüber sich hier Leute aufregen, wo genau ist hierbei ein Problem? Es macht einmal an der Kasse "piep" und das wars, solange es bei diesem System bleibt sehe ich keinen Gründe die dagegen Sprechen.
 
@Conos: Spätestens die Endgeräte die du nicht einfach Umbauen kannst, a la PC, musst du neu kaufen, weil BluRay, DVD etc mit dem Netz kommunizieren müssen, da das Endgerät wissen muss, ob der Datenträger freigeschaltet ist.
 
@Conos: Endschuldige, aber gibt es sowas nicht schon heute, ist ein kleines Magnetstreifen, bezahlt man nicht, dann macht es "pieps" wenn man aus dem Laden raus geht :) Das ist weider mal, eine Initiative die die Welt nicht braucht. mfg
 
@cOOl!ng: nicht nur das. neben dem playerkompatiblitäten mit einer möglichkeit die scheibe auf "aktiviertheit" zu überprüfen stellt sich auch die frage ob die ganze aktion überhaupt sinnvoll ist. Ist wirklich Ladendiebstahl das Problem oder unerlaubte Vervielfältigung? letzteres fängt man durch so ein konstrukt natürlich gar nicht ab. und da könnte man es ja gleich bei den bisherigen verfahren lassen. eine weitere unsinnige ausgeburt des diebstahl wahns sind auch die wunderhübschen blister-verpackungen die verhinden sollen das man gegenstände aus den verpackungen entfernt. was bei speicherkarten mit warenwerten von teilweise 5euro und weniger natürlcih super sinnvoll ist. da nimmt man doch gerne in kauf verpackungen zu vertreiben die man mit bloßen händen überhaupt nicht mehr öffnen kann und die man nach dem öffnen wegwerfen kann.
 
Wenn die Medienindustrie willens ist, Geld in Mechanismen zu stecken, die Kunden gängeln und vom Kauf der Medien wegtreiben: wäre es dann nicht einfacher, das Geld dazu zu verwenden, die Medien billiger zu machen und auf die Weise die Käufer zu ködern?
 
@Kirill: Bis die Herrschaften auf so eine Idee kommen, vergehen noch Jahre bis Jahrzähnte. mfg
 
SUPER! "wollen Sie jetzt Ihre DVD online Aktiviern oder unsere 0900 Nummer anrufen? Dieser Vorgang kann bis zu 20 Minuten dauern, bis dahin ist die neue Schönheit auf Ihrer Couch so sauer das sie geht, und Sie haben pech - pwned" :D
 
es geht zu weit wenn sies niciht in griff bekommen ihre träger zu sichern mit nem gescheiten schutz können wir nichts dafür irgendwo hört der spaß mal auf die sollen sich über echte probleme mal gedanken machen noch verhungern xtausend menschen und hier wird über die onlinedurchsuchung und einen mega zaun und eine aktivierung geld verballert, normal dürften die nichts zu essen haben, wo ist die gerechtigkeit.
 
was man aktivieren kann, kann man auch wieder deaktivieren. schöne neue überwachungswelt. und nein ich bin nicht paranoid.
 
So ein Schwachsinn. Alle Geschäfte die ich kenne wo man CD's und DVD's kaufen kann sind die Hüllen im Regal leer. Nur die Booklets liegen drin. Die CD oder DVD bekommt man an der Kasse die in einem Folder steckt und hinter der Kasse einsortiert ist. Also was soll der Blödsinn. Eine andere Variante die ich kenne ist dass die Hüllen mit CD oder DVD in einer art RFID bestücketm Gehäuse stecken dass ja auch eine Diebstahlsicherung darstellt. Das ist doch nur wieder ein weiterer Versuch die kunden dazu zu bewegen Medien zu kaufen die man nur eine bestimmte Zeit oder Anzahl abspielen kann und danach ist Tinte. Frage mich wie es bei den Konsumenten ankommen würde wenn die Autohersteller sowas in den Autos einbauen dass man nur noch 1000 mal ins auto darf und dann muss man neu kaufen oder blechen??
 
Ich möchte gar nicht wissen wie oft ich schon beim betreten eines Ladens abgefangen wurde weil ich DVDs im Gepäck hatte. Bei der durchaus freiwilligen Durchsuchung stellten alle fest daß ich lauter DVDs hatte die über Versandhandel bestellt wurden und deswegen nicht deaktviert wurden.
Die logische Schlußfolgerung war jedes mal "laßt den durch, wir wissen schon daß der piept"... also hätte ich in den Läden tonnenweise Sachen einpacken können ohne ein weiteres mal durchsucht zu werden. Wo soll da der Schutz sein?! :)
 
mann-o-mann leutchen - es geht doch gar nicht darum ladendiebstahl zu verhindern. das ist doch nur die billige ausrede. das ist mehr oder weniger ein weiterer versuch um den sog. "2ten MARKT" auszutrocknen. denn wer würde schon ernsthaft noch das risiko eingehen und solche DISCS aus zweiter hand gebraucht kaufen? mit chip, registriert bei einem einzigen händler - und nur dieser kann es wieder freischalten sollte sich der chip (aus was für eine grund auch immer) einmal spinnen und sich zurücksetzen. ganz tolle sache das wenn ich zB. bei eBay von jemanden in den USA ein paar discs ersteigere, oder? - - - - - und sind erst mal solche chips gang und gäbe dann werden auch andere begehrlichkeiten daran geknüft. zB eine 2te region-code sicherung - schluss ist dann mit region-code hacking! oder - bestimmt lässt sich in den chip auch ein zweiter kopierschutz einbauen (ich bin mir sogar fast sicher das es so sein wird) - natürlich nicht gleich hier und heute - aber morgen, wenn es dann keine anderen discs mehr gibt. quasi die alternativen ausgeschaltet wurden . . . . . ich könnte mir noch ganz andere sauerein ausdenken - aber ich glaube ihr habt genug eigene fantasie um den gedanken weiterzuspinnen. . . . !
 
@bilbao: Richtig! Denn wozu sonst sollte "Die Aktivierung des optischen Speichermediums soll sich beliebig oft durchführen und rückgängig machen lassen" gut sein? Wenn es NUR um Ladendiebstahl ginge, würde es schließlich reichen, wenn die Aktivierung EINMALIG funktioniert ...
 
auja auja datenträger cracken cool :) also ich hab ne gepatchte 007 DvD ihr auch :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles