Web-Portal macht Offline-Angebote online verfügbar

Internet & Webdienste Wer von Sonderangeboten in den lokalen Geschäften profitieren will, musste bislang die zahlreichen Prospekte wälzen, die am Wochenende ihren Weg in den Briefkasten finden. Das Portal kaufDA.de will diesen Prozess vereinfachen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und? Macht günstiger.de schon seit ein paar Wochen.
 
@Oleg_popov:
Affen äffen alles nach
 
Na das ist doch mal ne praktische Sache. Wie oft durchsucht man die Flyer der ganzen Geschäfte oder schaut im Netz bei jedem einzelenen Markt nochmal rein. Wenn man dann Pech hat, haben Real, Aldi und Co grad keinen Flyer online oder Probleme mit der Website. So hat man alles auf einmal im Blick, kann direkt nach seinen Wünschen suchen. Find ich ideal. EDIT: Grad mal getestet. Funktioniert absolute Sahne. Direkt mal in die Favoriten gepackt
 
"Beim Besuch des Portals wird automatisch der aktuelle Standort ermittelt..." Ich sitze hier in 40880 und die ermitteln 33613. Nur ca. 200 km daneben, für den Anfang schonmal gar nicht so schlecht :-)
 
@z@pp@: bei mir wurde gleich der richtige Standort gefunden :-)
 
@z@pp@: wohne auch in essen und laut denen in paderborn...
 
@z@pp@: bei mir wird ein Standort ermittelt, der reichlich 250 km enfernt ist. Sehr schön! Ist mein Einwahlknoten für's Inet eben heut mal Berlin. :o)
 
@z@pp@: =also bei mir auch kurios, wohne in der nähe von magdeburg aber Berlin (10178) kam raus=
 
@z@pp@: Ich wohne im Münsterland und mein ermittelter Ort ist Berlin. Ich habe auch eine IP von Berlin. Das liegt daran, daß die Telekom im Verteiler des Wohngebietes meine Leitung direkt auf Berlin geschaltet hat, da ich mal Probleme mit einer ortsnahen Leitung hatte.
 
@z@pp@: na wunder jetzt wird Paderborn ermittelt. Vorhin noch Berlin. Alles um hunderte km falsch!
 
@z@pp@: Bei mir wurde der richtige Standort gefunden. Erschreckend. Aber das Angebot mit den ganzen Prospekten finde ich gut.
 
@z@pp@: Da hab ich ja noch Glück mit knapp 60km daneben...aber Chemnitz ist und bleibt falsch!
 
@tommy1977: Jetzt werden mir nicht nur Se*kontake am falschen Standort angeboten, sondern auch noch Angebote von "Offline-Händlern"... ^^
 
@z@pp@: ich würde mal sagen, ich kann bisher das komischste ergebnis der ortsanzeige mitteilen, ich wohne laut denen in görlitz 02826 - die machen ihre ortserkennung jedenfalls nicht anhand der ip, so viel ist sicher, denn da müsste bei mir mit einer tokyoter ip ja "nicht in der wohnortdatenbank" herauskommen, aber ferhlanzeige - seis ihnen verziehen, denn ich brauch hier eh keine prospekte sondern geh zum kombini um die ecke - gruss yergling
 
Jetzt müssten nur noch die Einzelhändler mit den ganzen Prospekten aufhören und es wäre perfekt...
 
Ist wohl noch sehr BETA. Selbst nach manueller Korrektur drücken die mir ALDI-Nord rein, wir sind hier ALDI-Süd, Auch der nächste Geiz-Ist-Geil-Markt soll nach deren Schätzung 15,5 km weg sein, alles noch nicht so ganz gar ....
 
bei mir kommt Fürth - ich sitze in Kiel :-((
Von der Idee her gut, ist ja noch Beta..., werde aber später nochmal reinsehen.
 
@skeeve: Die Idee ist super, und wenn's dann mal richtig funktioniert, sicher eine große Zeitersparnis. Auf jeden Fall schon mal gebookmarkt.
 
Mein Feedback:
Die Lokalisierung hat funktioniert. Die Geschäfte in meiner Umgebung stimmen auch. Leider gibt es keinen Feed. Aber sonst macht die Seite schon einen sehr reifen Eindruck. Ich habe sie direkt zu meinen Bookmarks hinzugefügt.
 
@skeeve: Zum Glück kann man die Lokalisierung ändern (In der Suchleiste). Leider werde ich bei XING auch immer falsch lokalisiert. Aber so lange man es selbst ändern kann… finde ich das nicht schlimm.
 
Super Service! Wenn dann noch Kaufland mit drin ist, kommt endgültig der "bitte keine werbung einwerfen"-Kleber aufn Briefkasten.
Wenn der automatisch gefundene Ort nicht stimmt, kann man ja manuell korrigieren, bei mir lag er nur 30km daneben :-)
 
Finde die Idee auch super Klasse. Man müsste nur die Scans nach dem 1. Vergrößern noch mal, z.B. mit einer Lupe, vergrößern können. Die Schrift ist grade bei Artikelbeschreibungen zu klein, auch wenn man schon vergrößert hat.
Bei mir hat er als Standort Paris angegeben *g Ok, liegt am Netz meiner Firma, deren Zentrale is Paris :)
 
ausgemachter Unsinn! Ein Blöd-Markt wird deswegen nicht aufhören ihre Prospekte zu verteilen. 2. Die automatische Ermittlung des Standorts ist kein tolles Feature, sondern eine Auflage der Prospektegeber. Denn ein jeder weiß, dass die Preise und Produkte Regional verschieden sind. Wäre für den Blödmarkt schon sch****, wenn auch der böldeste nun weiß, dass der 50" Plasma im Angebot in A. 1500 € kostet und in B. ganz ohne Angebot nur 1300 €. 3. Wer kuckt schon online, was grad irgendwo im Angebot ist. Wenn ich wissen will. was es beim Aldi gibt, geh ich auf aldi.de. Außerdem schau ich lieber bei einer Preissuchmaschine, und kauf dort wo es 30% weniger kostet als auf dem 6. Planeten. :o)
 
@notme: Bei Hardware hast du schon recht, mit Preissuchmaschinen usw.
Es geht bei den Prospekten aber auch um Lebensmittelangebote, die Menschen interessiert, die beim Einkauf auf den Preis achten oder lokale Restposten (die nicht immer online stehen müssen).
 
@Tweek: ja stimmt! Jedoch ist es wahnsinn regionale Prospekte digitalisieren zu wollen. Da bekommt der Typ jeden tag eine LKW-Ladung Werbung. Und dann darf er scannen. :o) Und das Prospekt von "Meiers Laden um die Ecke" in Buckstehude wird er wohl kaum in Bad Reichenhal in Finger bekommen....
 
Die News hören sich an wie nen Werbetext.
 
@ John: Die ganze Website kaufDA.de ist ein Werbetext. Aber das ist, wenn es um eine Website mit Angeboten geht, wohl völlig klar.

Hardware kaufe ich auch lieber online. Aber für Angebote im Bereich Lebensmittel und Klamotten ist die Plattform doch genial.

Was noch fehlt sind vielleicht kleinere Händler.
 
hab gerade eine ähnliche Seite gefunden:
http://www.marktjagd.de
Die hat in unserer Region schon alle Märkte drin.
 
Marktjagd.de: Die Seite gibt's doch schon ewig. Ist aber nicht besonders net gestaltet. Ich schau mir lieber Prospekte an, da ich ja vorher gar nicht immer weiß, was ich genau haben will.
 
Scheint mir ne gute Geschäftsidee zu sein. Ich zumindest kenne einige, die jeden Tag die ganzen Werbeprospekte durchblättern nach Schnäppchen - z.B. 'guck mal, im Sparmarkt ist die Butter im Angebot' - wobei, diese Generationen besitzen und wollen oft keinen Computer... aber solche "Rituale" gehen ja auch oft auf Familienmitglieder über, für die das Onlineangebot dann wohl recht praktisch wäre. Mich persönlich interessiert es weniger, ob Lebensmittel X in Woche Y im Laden Z 5% billiger ist, egal ob on- oder offline damit geworben wird. Macht imho höchstens Sinn, wenn man zu Fuß einkaufen geht/gehen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles