SPD und CDU: Einigung bei Online-Durchsuchungen

Recht, Politik & EU Bei der Debatte um das neue BKA-Gesetz soll es nun eine Einigung zwischen SPD und CDU geben, mit der es nach der Ablehnung in der letzten Woche auch den Bundesrat passieren kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Armes Deutschland...
 
@ThreeM: Reiches Volk, das sich solche Politiker leisten kann!
 
@ThreeM: ich hatte ernsthaft gehofft, dass es mehr Veränderungen gibt oder wenigstens mehr Widerstand gegen dieses Gesetz zu finden ist! SCHADE :-(
 
@mobby83: und was hast DU getan?
 
@ThreeM: ja ARMES DEUTSCHLAND, die politiker haben sie doch nicht mehr alle. wie kommen die dazu online durchsuchungen durchzuführen. immer diese ausrede das man dadurch terroristen schnappen könnte oder so, echt bescheuert.
 
@$HarryX$: Die kommen darauf weil es laut Umfragen die Mehrheit der Bevölkerung gut heißt.
 
@ThreeM: welche bevölkerung haben die befragt? ihre kollegen?
 
@ThreeM: Jap diese alten Überwachungsgeilen-Südstaatler (Bayern)-ehem.-SED-Politiker . Sollten alle vors Gericht und dann wie früher erhängt werden . WIR WOLLEN KEIN CHINA .
 
@overdriverdh21: Es waren repräsentative Umfragen. Ich finds auch gruselig das dabei so ein Ergebnis rauskommt. Aber seit Matrix wissen wir: "Unwissenehit ist ein Segen"
 
@ThreeM: Ihr wisst aber schon, dass dass eine Onlinedurchsung nur stattfinden darf, wenn a) ein Richter sie angeordnet hat und b) eine akkute Terrorgefahr besteht. Ansonsten sind die Daten vor Gericht nicht repräsentativ, wenn keine dieser Bedingungen zutrifft.
 
@Blauer Pfeil: ach was das sind nur deren ihre ausreden, welche terroristen sind so blöd und planen über icq oder was weiss ich was, einen anschlag...
 
@Blauer Pfeil: Repräsentativ?? Äh, lies mal nach was das Wort bedeutet. Du hast da wohl was verwechselt.
 
@ThreeM: Armes Deutschland... warum? Weil die Bevälkerung so fleißig ist? Die deutsche Bevölkerung mutiert langsam zum amerikanischem Volk. Alles muss per Knofdruck passieren. Am besten sogar rote Knöpfe. Was meint ihr warum es TV Total gibt?
 
@Kugelsicher: Oh entschuldige bitte! Das sollte natürlich "Ansonsten dürfen die Auswertungen vor Gericht als Beweismittel nicht zugelassen werden", danke für den Hinweis! :)
 
@Blauer Pfeil: Es geht gerade darum das das BKA OHNE richterlichen Beschluß eine Online-Durchsuchung durchführen kann.
 
@ThreeM: Na, dann ist die Tagesschau da aber ein bissel weiter... http://tinyurl.com/66m2pa - "Erstens dürfe es auch Eilentscheidungen künftig nur nach richterlicher Anordnung geben. (...) Zweitens werde anschließend ein Richter zu entscheiden haben, was von dem ausgespähten Material zum 'unmittelbaren Kernbereich privater Lebensführung' gehöre und deshalb nicht ausgewertet werden dürfe. (...) Das BKA soll nach Angaben Oppermanns nur dann tätig werden, wenn es um die Abwehr von Gefahren des internationalen Terrorismus gehe."
 
@Blauer Pfeil: Oh, hast Recht. Ich hab es auch nochmal auf Heise gerad gelesen. Aber irgendwie beruhigt mich das trotzdem nicht.
 
na klasse...
 
Na das klingt doch vernünftig, eben so wie es bei Hausdurchsuchungen läuft nun auch Online, logische Konsequenz der Entwicklung des Internet.
 
@.Omega.: Eine Hausdurchsuchung bekommt der Betroffene mit, eine Onlinedurchsuchung nicht.
 
@TiKu: Das Spielt aber auch nur eine psychologische Rolle, und ist auch nur schwierig zu ändern. Auf beides hat der betroffene keinen Einfluss, und beides Bedarf einer richterlichen Anordnung.
Was sollte man tun? Vorher eine E-Mail schicken, damit der Verdächtige rechtzeitig Daten verschwinden lassen kann?
Imo kann eine soclhe durchsuchung nur effektiv sein, wenn der Anwender sie nicht bemerkt.
 
@.Omega.: Endlich mal jemand der verstanden hat worum es geht!!! +
 
@.Omega.: Nein, es spielt nicht nur eine psychologische Rolle, sondern es gestaltet den Ermittlungsprozess transparent. Transparente Ermittlungsmethoden sind Pflicht wenn ein Staat sich demokratisch und rechtstaatlich nennen will.
 
@.Omega.: Es gibt schon noch einen Unterschied. Bei Hausdurchsuchungen kennen sich die Richter aus. Mit Computern und Internet kennen die meisten sich nicht so sehr aus. Also werden sie den Wisch schon unterschreiben, in dem guten glauben das es schon seine Richtigkeit hat.
 
@TiKu: Eine Durchsuchung ist ein Prozess der Beweisfindung, ein kleiner aber sehr eichtiger Teil eines Ermittlungsverfahrens.
Was auch immer, online oder vor Ort gefunden wird, muss man nach wie vor transparent halten, sonst hätte es keine Gültigkeit.
Am Umgang mit Beweisen und deren Gültigkeit vor Gericht wurde nicht das geringste geändert. Damit hat das hier nichts zu tun.
 
@Tomarr: Richter gehen normalerweise auch keine Wohnungen durchsuchen. Für die spielt sogesehen keine Rolle woher die Bewese kommen. Die richterliche Genehmigung hängt davon ab, ob ein Begründeter Verdacht besteht, und an den maßgaben hierfür ändert sich ebenfalls, richtig, nichts.
 
@kRiMe: Google mal nach sie haben das Recht zu schweigen dann weisst du welche Rechte sie dir damit nehmen
 
@Pet the Rap: Auch bei einer Onlinedurchsuchung zwingt einem niemand bei der Kripo anzurufen und alles zu gestehen.
Das Recht eine richterlich angeordnete Durchsuchung zu verweigern hat man nicht.
 
@.Omega.: Das stimmt so nicht ganz. Bei einer Hausdurchsuchung bin ich anwesend und kann mir einen Zeugen dazuholen. Die Onlinedurchsuchung läuft geheim ab, also so, als ob die Hausdurchsuchung heimlich vollzogen wird. Das Problem bei der Onlinedurchsuchung besteht jetzt darin, das gefundene belastende Material dem Verdächtigen zuzuordnen. Immerhin wurde durch die heimliche Onlinedurchsuchung bereits nachgewiesen, daß der PC von außen angreifbar ist und auch mindestens eine Datei (der Bundestrojaner) unbemerkt von außen auf den PC kopiert werden konnte. Wieso kann man dann noch annehmen, daß nicht auch belastendes Material heimlich auf den PC kopiert wurde? Zeugen, wie bei einer Hausdurchsuchung sind bei einer heimlichen Onlinedurchsuchung nicht zugegen. Da für diese sinnlose Onlinedurchsuchung ein Richterbeschluß vorliegen muß, weiterhin der Bundestrojaner an die aktuellen Gegebenheiten angepaßt werden muß (OS, Firewall, ...), kann der Richter doch eigentlich gleich eine Anordnung für eine offizielle Hausduchrsuchung erteilen. Damit kann auch der PC durchsucht werden, nicht mehr heimlich aber dafür transparent!
 
@TiKu: Wenn ein Richter zugestimmt hat, ist das auch nicht wirklich wichtig. Man kann ja eine benachrichtigung an den Desktop packen ^^
 
@Gallowsbird: Erstmal vorab, schön, dass endlich mal ein intelligentes "Kontra" kommt, anstatt der üblichen "hauptsache dagegen" Haltung :-)
Deine Argumente sind einleuchtend - hier könnte man sicher einige der Punkte klären, wenn man sich tiefergehend mit dem Gesetzt beschäftigt (derlei themen werden sicher nicht ignoriert).
Ansonsten lass ich das mal so stehen, denn da kann ich nicht viel gegen sagen, auch wenn es mich nicht umstimmt :-) + von mir.
 
@Gallowsbird: dem stimme ich 100% zu, Gallowsbird (+) :-)
 
@TobiTobsen: Ja und dann kommt in der Nachricht "Acuhtung ihr PC wird durchsucht. Bitte schalten sie ihn nicht ab und trennen sie nicht ihre Internetverbindung! Wir Melden uns wenn die Durchsuchung abgeschlossen ist".

Das ist doch quaatsch. Ich bin gegen die Onlinedurchsuchung aber wenn sie den Benutzer benachrichtigen dann kann man es auch gleich lassen, denn ohne Strom oder Netzwerk wird sich der Bundestrojaner schwer tun.
 
Dann kann ich den Sekt ja wieder zu machen. Aber immerhin ist es jetzt nicht mehr ganz so schwammig formuliert. Was ich im Sinne des Datenschutzes jedoch für völlig Schwachsinnig halte ist diese erste Auswertung durch zwei BKA Beamte. Ein Eingriff in die Privatsphäre geschieht, so oder so.
 
super sache fehlt nur noch die viedeo überwachung in ganz deutschland
 
@westy: Bei jeder Autobahnfahrt wirst du schon überwacht, bei jedem Mautwächter machen die schon ein Foto, bei jedem Bahnhof auch, bei jeder Bank schon fast überall
 
@(-)Klicker: Erkennt ihr Ironie nicht wenn sie euch quasi in den Hintern tritt? Bei sowas benötigt man nun wirklich keine (Neudeutsch) "Ironietags".
 
@Motverge: Also ich hab sie direkt erkannt. Schon komisch manche hier. ?-)
 
Ab jetzt kann sich Schäuble zusätzlich noch Gestapo Chef nennen!
 
@Minako: den stasi 2.0 titel hat er ja schon!
 
neue Arbeitsplätze, und Menschen die sich wieder wichtig vorkommen weil sie in anderen Leuten kram schnüffeln können und bei der nächsten Personenkontrolle sagen sie dir dann welche Webseiten du besuchst und welche Spiele du spielst! Einfach Klasse.
 
War doch klar, dass das Gesetz kommt. Würde jetzt gerne die Gesichter derjenigen sehen, die bei dem Artikel, dass das Gesetz vom Bundesrat abgelehnt wurde, so gejubelt haben :)

Ich gebe einen Fick auf unsere Parteien!
 
@RUDI-TERROR: ich werde dem bka gleich mal nen tipp geben, dein nickname is sehr verdächtig
 
@RUDI-TERROR: und auf sie rotzen, pissen und scheißen kann man auf sie außerdem.... :-) jetzt fehlt nur noch der einsatz des militärs im inneren - und schwupps! dann sind wir wiedereinmal eine waschechte und totale diktatur. [sarkasmus on] . . . und wie wir alle wissen ist natürlich "die linkspartei" daran schuld! [sarkasmus off]
 
(viel spass in der neuen "verbesserten DDR v.2.0 reloaded"!) na also, ich sagte ja bereits das es kommen wird wenn das "BKA-bürger-ausspionierungs-gesetz" vom vermittlungsausschuss zurückkommt. stopft also eure korken zurück in flaschen. - - - - - - und es wird noch viel schlimmer kommen als bisher: siehe: "Die Versammlungsfreiheit in der Postdemokratie" bei den: http://www.nachdenkseiten.de/
 
@bilbao: jetzt weisst du was die Stai Mitarbeiter heute machen gibt für jeden ein Job
 
Ich meinte Stasi
 
@Pet the Rap: man kann seinen Post auch editieren, da gibts dieses Feld links neben dem "Plus"-Symbol :)
 
Ich würd gerne mal sehen wie die Rechner von unseren Politikern durchsucht werden, aber die haben sich ja vorsorglich Immunität verordnet.
 
@esbinich: Was hat das eine mit dem anderen zu tun??? Bildzeitungsniveau!!!
 
@esbinich: select * from [Rechnername] where filename like '%.avi' or filename like '%.mp3' or filename like '%pr0n%' xD,,, die saugen sich den scheiss dann auch gleich und wenn Sie alles bei sich gesichter haben, schicken Sie die örtlichen zu dir nach Hause!!!
 
Ich lach mich schlapp "Private E-Mails, die nichts mit dem Ermittlungsgegenstand zu tun haben, sollen so beispielsweise vor den Augen der Polizei verborgen bleiben" ja und dann schreiben die ach so bösen Terroristen im Betreff halt "Lieber Schatz heute Abend pimpern?" und schon ist die Mail Privat und delikat und darf nicht gelesen werden! Vielleicht steht aber in der E-Mail selber "Schatz lass uns eine Bombe bauen", dies bleibt dem BKA ja dann verborgen, da Sie es ja nicht lesen dürfen! Also echtmal Ihr da Oben, wollt Ihr das deutsche Volk für blöd verkaufen! Wird Zeit das sich in diesem Land mal was verändert!
Gruß
 
@bigprice: Kann nicht mehr lange dauern
 
@bigprice:
Das wäre ja zu blöd, es ist wohl so gemeint, dass der Richter alle E-mails lesen darf und entscheidet, welche E-mails die Polizei für Ermittlungszwecke bekommt und welche nicht
 
War doch klar, dass die das beschließen. Eben nur in einer "abgeschwächten" Version.
 
@meau: Ja wir leben in einem Land wo jeder jedem an die Karre Pieselt wo er nur Kann
 
@meau: der witz ist aber das es gar nicht abgeschwächt wurde - sondern lediglich nur umformuliert. abgeschwächt wäre es gewesen wenn zB. die onlinedurchsuchung aus dem BKA-gesetz ersatlos rausgenommen worden wäre (was ja das eigentliche und ursprüngliche ziel des protestes war). - - - - - da sieht man mal wieder wie reibungslos gut die bürgerverarsche und die damit einhergehende manipulation der öffentlichkeit funktionieren.
 
War doch die logische Konsequenz das sowas mal kommt. Diejenigen die eine Straftat begehen, haben auch irgendwelche Lücken genutzt.....

Ausserdem interessiert keine Sau, wer welche Spiele spielt etc, wieder mal kann man die meissten Kommentare hier vergessen, weil einfach das notwendige Wissen fehlt!
 
@kRiMe: Du hast wohl noch nie mist gebaut und Nachts wenn du aus der Disse nach Hause fährst haben dich die Bullen noch nie angehalten und dir ein Schwank aus deinem Leben erzählt. Ich habe das letzte mal im Dreck gelegen weil ich mal mit dreizehn ein Auto geknackt habe und durfte eine Nacht PG machen
 
@Pet the Rap: Hast du jetzt Angst vor einer Onlinedurchsuchung?? Oder warum erzählst du uns jetzt einen Schwank aus deiner Jugend?
 
@kRiMe: weil es ein sehr gutes bspl. dafür ist wie sehr wir bereits überwacht werden - du taubhirniger vollhorst!!!
 
@kRiMe: Ne Ich bin jetzt schon über dreizehn trotzdem wird mir das bei jeder Personenkontrolle unter die Nase gehalten
 
@bilbao: hast du gut erkannt ++++
 
@bilbao: Du hast keinerlei Ahnung von der Materie, leider sind es immer die Bild-Leser die mit ihrem Bildzeitungswissen meinen sie hätten alles verstanden.

Eine Diskussion ist mit den WF - Lesern wohl nicht möglich!
 
@bilbao:Es ist allenfalls ein Beispiel für "taubhirnige vollhorst" Polizisten :-) Das Straftaten erfasst werden und nachvollziehbar bleiben ist doch wohl nicht wirklich ein Beispiel für übertriebene Überwachung.
 
@bilbao: Und du solltest dir vielleicht mal eine andere Wortwahl angewöhnen. Oben: "Pissen, scheißen, rotzen auf Menschen" und hier schon wieder daneben gegriffen. Versuchst wohl mit Kraftausdrücken zum Helden zu werden.
 
@Pet the Rap: So sehr ich gegen das BKA Gesetz bin... aber dein Beispiel mit: Disse und mit 13 ein Auto geknackt" geht nun wirklich etwas am Thema vorbei. Das die Polizei über gewisse Leute Sachen speichert halte ich nicht per se für falsch. Über Menge und Dauer kann man ja streiten aber dass Polizisten bei einer zufälligen Kontrolle in etwa wissen wen sie vor sich haben, halte ich für sinnvoll. Ich kenne ihren Funk sehr gut und manchmal war das schon sinnvoll von der Leitstelle ein paar interessante Infos zu bekommen. Du hast sicher nicht nur im Dreck gelegen, nur weil du mal mit 13 Mist gebaut hast. Wenn das stimmt, dann war da noch was anderes.
 
@kRiMe: siehst du - für genau diese dämliche feststellung (die du nicht einmal auch nur im ansatz mit irgendetwas belegen kannst aus mangel an wissen über mich, mein leben, mein umfeld und meine kontakte) würde ich dir genau dieses eine schmierblatt solange in den rachen stopfen bis es dir hinten wieder rauskommen würde. rein nur aus spaß an der freude und weil du mich extrem anödest! und ja - ich kann auch argumentieren - aber gewalt ist manchmal auch eine schöne lösung - wenn auch meist eine endgültige. denn warum überhaupt mit jemanden wie dir diskutieren der offensichtlich nicht einmal in der lage ist einfachste sätze zu verstehen die veranschaulichen sollen in wieweit wir schon überwacht werden. denn keineswegs (um beim bspl. von @Pet the Rap zu bleiben) dürfte es so sein dass das einfache polizei-streifen-fachpersonal wissen dürfte (außer nat. es sind dieselben beamten wie damals bei der früheren festnahme und bearbeitung) was du irgendwann einmal mit 13 jahren angestellt hast. es gibt nämlich sowas wie datenschutz bei der (straf)akteneinsicht, besonders gilt das bei jugendsünden. es ist ein unding dass das einfache fussvolk jederzeit per personendaten-abfrage zugriff hat auf solche daten die höchstens eine ermittelnde staatsanwaltschaft oder ein richter haben dürfte. u.a. um genau solche und ähnliche akte der willkür zu verhindern und auszuschließen. aber wie man an dem bspl. von @Pet the Rap sehen kann sind für manche bürger geltende gesetze obsolet und uninteressant. solche daten dürften den beamten höchstens dann zugänglich sein wenn eine person gesucht wird - aber selbst auch dann nur wenn die neuerlich begangene/n straftat/en in zusammenhang (zB. ähnlichkeit) mit früheren straftaten haben. oder ob zB. ein verdächtiger schon einmal bei einer früheren festnahme gewaltätig wurde. bei einer normalen fahrzeug/personen kontrolle aber dürften solche sensible daten nicht einsichtig sein ohne vorherige genehmigung (zumindest war das noch so als ich das letzte mal vor vielen etlichen jahren diese entsprechen gesetze durchlas). - - - - und genau da fängt der "überwachungsstaat" an. nämlich dann wenn alle deine personenbezogenen daten jedem (besonders aber den staatsbediensteten) jederzeit zugänglich sind und miteinander kombiniert werden können um sie dir bei bedarf zu deinen ungusten auszulegen und um diese daten bei gelgenheit willkürlich gegen dich zu verwenden. denn was gehen irgendjemanden (auch polizei) deine taten mit 13 an wenn du nun mittelbar 20, 30 oder 40 jahre alt bist und du dir in all den jahren seit dem nichts mehr hast zuschulden kommen lassen. im prinzip nur einen feuchten kehricht! und so gibt es sehr wohl einen zusammenhang zwischen der geschichte von @Pet the Rap und dieser meldung hier auf WF. man muss nur die augen aufmachen und die zusammenhänge erkennen (wollen)!
 
@bilbao: Oh ja, du bist ein Held. Wie gefrustet muss man im wahren Leben eigentlich sein, um hier wegen ein paar Foren Einträgen voll die Gewalt raus hängen zu lassen?! Für mich hast du dich durch dieses Verhalten, auch wenn du danach argumentiert hast, für eine ernsthafte Diskussion völlig diskreditiert. Schon Mordgedanken wegen Foren Beiträgen, wa? Echt schwach. ... Jetzt inhaltlich: Die nimmst Bezug auf ein Beispiel das an den Haaren herbei gezogen ist und spinnst den kruden Gedanken dann auch noch weiter und weiter. Schon mal viele viele Stunden Polizeifunk gehört? Scheinbar nicht, sonst wüsstest du, dass da außer dem Wort "negativ" fast nie was geantwortet wird bei einer Abfrage. Ich habe selber mal meine eigene Abfrage über die Leitstelle gehört. Negativ. Obwohl in der Jugend kleinere Scheiße gebaut und auch später mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten bin. (nix wirklich wildes) Und natürlich wird das bei einer Abfrage NICHT genannt. Die fragen einfach nur ob du gesucht wirst. Nur wenn du halt richtig "bekannt" bist, dann wird das bei BTM oder Gewalt angemerkt, aber auch nur in ganz allgemeiner Form und nicht detailliert. Macht doch Sinn, wenn nachts zB. nach Autoknackern gesucht wird, ein paar evtl. Kandidaten kontrolliert werden und einer wegen genau diesem einschlägig bekannt ist. Also vergesse @Dings Seemannsgarn und spinn es nicht weiter. Und denk mal über dein lächerliches, verbales Gewaltverhalten in Computer Foren nach. Echt klein und peinlich.
 
Meine Firewall lässt nix rein noch raus was nicht explizit frei gegeben ist :-D
 
@JustForFun: boah du witzblod. es ist ja auch unmöglich nen trojaner über port 80 zu tunneln.....
 
@JustForFun: Wieg dich mal nicht in Sicherheit. Zum einen ist das BKA nicht doof, zum andern soll für die Onlinedurchsuchung in die Wohnung eingebrochen und ein Trojaner eingeschleust werden. Die Firewall hilft dir dann herzlich wenig.
 
@JustForFun: Meinst du das da 15 jährige sitzen die von nix ne Ahnung haben? Glaub mir deine kleine Firewall wird nicht wirklich ein Problem sein :)
 
@TiKu: ich freu mich schon auf die ersten vidoes bei youtube :)
 
@JustForFun: denkst Du
 
@TiKu: tja, da wäre noch was in Erwegung zu ziehen. Wenn das wirklich mit dem Bundestrojner funktionieren sollte der sich im PC einnistet, und der Virenscanner erkennt das nicht, müsste man alle Virenscannerhersteller bis aufs letzte verklagen, für was habe und brauche ich dann noch einen Virenscanner, der mich 35€ und mehr kostet ???
 
@Corrado Hounter: So eine Klage hätte keine Aussicht auf Erfolg. Es gilt auch jetzt schon, dass ein Virenscan, der nichts findet, nicht bedeutet, dass der Rechner sauber ist. Ich bin mir sicher, jeder Virenscanner, zumindest jeder kommerzielle, weist den Nutzer auch irgendwo darauf hin. Damit überhaupt die Chance besteht, dass ein Virenscanner einen Virus/Wurm/whatever erkennt, muss der Hersteller des Scanners ein Exemplar des Wurms vorliegen haben. Je neuer und unbekannter ein Virus/Wurm, desto höher ist deshalb die Wahrscheinlichkeit, dass er nicht erkannt wird. Beim Bundestrojaner ist das Problem, dass er a) RELATIV selten eingesetzt werden wird und b) für jeden Einsatz speziell angepasst werden soll, d. h. es gibt nicht DEN Bundestrojaner. Und dann muss er natürlich erstmal von jemandem gefunden werden, der ihn dann auch noch an einen Virenscannerhersteller schickt.
 
@starchildx: lass mal seine beleidigungen und überleg weiter...
was nützt denen das wenn ic hnur per vm ins internet gehe und alle änderungen an die vm bei jedem start zurücksetzen lassen...
dann sehen die nix... denn wo nix ist kann man nix sehen...
 
@JustForFun: stell dir halt daheim nen dummy rechner auf, dazu holst du dir ein netbook mit dem du ins internet gehts, dieses hast du halt immer dabei oder sehr gut versteckt. am besten stellst du beim netbook noch die gleiche ip und mac adresse ein wie beim dummy.
 
@starchildx: genau... das wär ne idee... aber da ich nix zu verbergen hat reicht eine firewall
 
@JustForFun: genau das ist der fehler, " ich hab nix zu verbergen"....dann stellen wir noch gleich eine cam in jedes deiner zimmer und du bekommst noch einen gps peilsender mit wenn du aus dem haus gehst....würde dir das gefallen ?
 
@starchildx: wo ist dein problem? ich schütz mich mit einer firewall und ich denke nicht das sich das BKA eine nabbrechen wird irgendwie auf meinen rechner zu kommen da ich nicht auffällig bin... und nun?
 
@JustForFun: Frag mal den Professor, der 1 Jahr lang überwacht wurde, weil er in der Bibliothek bestimmte Bücher ausgeliehen hatte, ob er dachte, er sei auffällig. Jeder ist in irgendeiner Weise auffällig - und sei es dadurch, dass er extrem unauffällig ist.
 
@TiKu: ihr tut ja so als wird prinzipiell jeder überwacht... klar ist das gesetz ein schritt in die falsche richtung aber viele sehen es zu extrem kritisch
 
@JustForFun: Es ist auch extrem kritisch zu sehen! Wir schaffen seit ca. 10 Jahren Dinge wie Datenschutz, Privatsphäre, Pressefreiheit kontinuierlich ab. Jetzt braucht nur noch jemand mit bösen Absichten an die Macht kommen und er findet das Paradies auf Erden vor.
 
na klasse, fehlt nur noch das se dir nen GPS sender unter die Haut verpassen das se immer wissen wo du bist oder warst. -_-
 
@Wolf-Online: lass dir nur zeit - das kommt auch noch. erste ansätze und pläne dazu hat es bereits gegeben. alles nur eine frage der zeit!
 
@bilbao: Tiere haben schon einen chip unter der Haut
 
@Wolf-Online: Brauchen Sie doch nicht. RFID sei dank :(
 
bin gespannt wer jetzt als erster ein Kopfgeld auf schäuble aussetzt. hmm dürfte nicht so lange dauern.
 
@veox: keine sorge, die Hacker haben bestimmt schon so einiges vorbereitet..
 
@veox: Kopfgeld?? Hältst du das für eine sinnvolle Methode?! Gegen schlechte Gesetzte sein aber selber mit Kopfgeld jonglieren. Wenn du dagegen sein solltest, dann solltest du das deutlich machen, es klingt nämlich NICHT so. Solche Leute gehören abgewählt, so dass sie nie wieder ein Parlament von innen sehen. Aber Kopfgeld??
 
Jetzt mal im Ernst, wie soll das technisch funktionieren?
 
@JasonLA: das habe ich mich eben auch gefragt.... ich mein ich "installier" mir das dingen bestimmt nicht. oder wird das nicht mehr über den bundestrojaner gemacht?
 
@veox: ich hab da eher an die verschiedenen Betriebssysteme gedacht... Und ich denk mal dass die Terroristen so schlau sind und solche Sachen nicht auf einem lokalen Rechner machen... Die haben doch bestimmt auch Foren usw.
 
@JasonLA: wie soll was Technisch funktionieren
 
@Pet the Rap: ja die Durchsuchung... wie sollen die auf dein System kommen?
 
@Pet the Rap: die überwachung!!! @JasonLA: ja das ist auch noch ein argument. Aber ich mein wenn da ein Programm oder Dienst oder sonstwas läuft. dann kann man das doch bestimmt beenden, unterdrücken oder was weiß ich. Außerdem sind die Terrorjungs ja auch net doof. Einfach ein Programm entwickeln das einen eigenes verschlüsseltes Protokoll benutzt. und schon kann man sich austauschen. Habe für meine privaten Zwecke sowas testweise gebastelt. Keine Daten vorhanden. Heißt es kann nichts ausgespäht werden. also ehrlich.
 
@JasonLA: aber zurück zu deiner Frage: also ich stell mir das seeehr schwierig vor. Einzige möglichkeit die ich sehe. Ist der virtualisierungsansatz den einige virenbastler verfolgen. Heißt der Trojaner schleicht sich ganz unten ein unters system und lässt deinen Rechner virtualisiert laufen so bekommst du nicht mit. Und keine Virenscanner kann das erkennen. Erstmal.
 
@JasonLA: Wie machen denn die Hacker das?
 
@veox: Ja die Terrorjungs kriegen die auch nicht am arsch nur dich wenn du dir ein copyrightgeschütztes Bild runterlädst und es auf deinen Rechner hast
 
@Pet the Rap: die "Hacker" können sich immer nur auf bestimmte System einloggen, da gibt es kein Patentrezept wie man in einen PC einsteigt. Jedes System ist anders und hat andere Sicherheitsmerkmale... Noch ein Aspekt, wie wollen die, falls sie es schaffen .pst files zu öffnen rausfinden was privat ist und was nicht?
 
@Pet the Rap: was hat das mit dem Topic zu tun?
 
also muss da jetzt EIN rechner zum surfen stehen und der Rest wird vom Inet abgetrennt schade.
 
aber schon fraglich. denn ein trojaner für linux z.B. stell ich mir schwierig vor. Die Linux jungs haben den Trojaner doch schnell ausgesperrt so schnell können die garnicht gucken
 
@veox: najagut, der muss aber erst mal rein kommen und sich installieren... wie siehts da mit der kompatiblität zu anderen System aus??? *g* Läuft der dann auch auf einem PowerPC MAC?
 
@JasonLA: hab mir mal sagen lassen das es mehrere Versionen geben wird. aber auf nem mac stell ich mir das auch schwierig vor. aber was auch cool ist. wenn die bka das dingen überall drauf hat. Dann kann ich den kleinen Trojaner ja auch nutzen oder nicht? hehehe wäre doch ne feine sache :D... da wirds bestimmt möglichkeiten geben
 
@JasonLA: wie sieht das denn bei konsolen aus? wii, ps3, ds oder psp.... denn auf diese geräten bekommt man nit so schnell nen "virus" drauf, auch zb die pdas oder handys....

die fragte stell ich mir immer wieder... vllt kann sie mir jemand beantworten ^^
 
Typische Vorgehensweise:
Erst ein Gesetz formulieren, das völlig übertrieben und auch nicht im Sinne der Gesetzesentwerfer ist, warten bis sich die Menschheit darüber aufregt bis zum Gehtnichmehr, Diskussionen über die Notwendigkeit anfachen. Das Ergebnis "falsch wärs nicht, aber der Preis ist zu hoch" abwarten, das Gesetz entschärfen und im Eilverfahren absegnen. Die Gegner sind stillgelegt, weil sie zumindest einen Teilerfolg für sich verbuchen können. Zitat A-Team: "Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert". Zumal die Entschärfung "Private E-Mails, die nichts mit dem Ermittlungsgegenstand zu tun haben, sollen so beispielsweise vor den Augen der Polizei verborgen bleiben." völlig im Ermessen der Richter liegt. Wenn man eine Alltagsmail mit Hintergedanken liest, kann man alles mögliche hineininterpretieren -> ist also eine Klausel dem Herrn Mustermann einzureden er kann gar nicht betroffen sein und gleichzeitig alle Türen offen zu halten. Großes Kino.
 
das heisst keien updates mehr fahren. skype kaspersky etc arbeiten ja gern und bereitwillig mit dem staat zusammen .. backup des alten systems.. norton goback und tschüss..
 
Na, wo sind jetzt die voreiligen Korkenknaller vom letzten Mal. Es war doch klar, so wie ich da geschrieben hatte, dass das Gesetz ganz leicht abgeändert doch kommt.
 
Die SPD und CDU/CSU Politiker haben mit dieser Entscheidung wieder einmal bewiesen, wie DUMM sie sind, echt ein Armutszeugniss für Deutschland. Vielen Dank ihr lieben Politiker, das ihr die Freiheit der Bundesbürger beschneidet, habt ihr echt gut gemacht, und das alles unter dem Deckmantel __> Terror als Vorwand !!! Bin ja kein Fan von Statistik, aber wenn ich die letzten 10 Jahre die Statistik in Deutschland betrachte, wieviele Menschen sind in Deutschland durch ein Terroranschlag ums Leben gekommen ? Wenn ihr einen Menschen erwähnt, dann seit ihr echt gut ihr lieben Politiker. Es sterben durch Autounfälle, HIV, Krankheit, Unfall, etc. mehr Menschen als durch so ein Terroranschlag, alles Lug und Trug, was die Politiker durch das BKA Gesetz machen, nichts anderes als Volksverarsche, aber durch ein Volk, der GZSZ, die Supertalent Show und The Next Top Model und Popstars und BILD Zeitung Fan ist, kann man nun mal keine Gegendemo oder Unterschriftenaktion oder ähnliches verlangen, echt ein Armutszeugnis für Deutschland, bin echt sehr sehr traurig und enttäuscht über das Volk, die Politiker und Deutschland, echt schade.
 
@Psychodelik: das volk war schon immer so blöd. die verdienen nichts anderes als die überwachung. traurig ist aber so. den politikern mach ich keinen vorwurf.
 
hab mich schon abgesichert hab mich bei T-offline angemeldet bin somit invisble
 
@xRaTe: TOP!
 
@xRaTe: hast du ein glück
 
ich bewerb mich mal bei der bka. ist bestimmt ein cooler job.. im stil von: "so mal gucken was mein nachbar für schmuddelbildchen von sich auf dem rechner hat.... "
 
Wenn das BIOS aber nun ein Paßwort hat und die Platte verschlüsselt ist?!
Haha, die Batteriemethode verrät mir doch sofort, daß da jemand dran war und die Verschlüsselung ist damit immer noch nicht aufgehoben...
Installieren also nicht so einfach, es sei denn, ich tue es selbst.
 
@Luxo: WTF? hilft dann ja nur solange der recher aus ist :) sobald du angemeldet bist hast du einsicht. somit auch dein freund und helfer :)
 
@Luxo: Kurz Biosbatterie raus, Passwort weg. Trojaner installieren, leere Batterie eingesetzt damit du denkst liegt an dieser. Fertig. Also zumindest das Biospasswort ist kein Problem.
 
@Tomarr: was hat das bios damit zu tun? ich verstehs net.....
 
@veox: Na das Biospasswort wird schon was mit dem Bios zu tun haben, meinst net? :)
 
@Tomarr: lol das schon hat aber nichts mim bundestrojaner zu tun
 
@veox: Nein, aber es ging im ersten Post ja nur um den verzweifelten Versuch sich mit dem Biospasswort, das ja nun wirklich lächerlich leicht umgangen werden kann, vor der Installation des Trojaners zu schützen.
 
So wenig Demokratie hatten wir noch nie in Deutschland!
Die Unverletzbarkeit der Privatsphäre schwindet dahin. Die Diskusion um den "gläsernen Bürger" gab es schon vor 20 Jahren. Es gab neue Personalausweise, das neue Auskunfts und Bankengesetz, Flugsicherung, Antiterrorgesetze und Einheiten (die mit der erhöten Tabaksteuer finanziert werden sollten) usw und sofort! Eine Hausdurchsuchung findet auf richterlicher Anordnung statt und nur wenn Gefahr- oder änliche Situationen in Vollzug sind. Der Durchsuchte kann- und Zeugen müssen(!),anwesend sein und zum Hergang Stellung nehmen, oder nicht. Eine Onlinedurchsuchung ist annonym und wird ohne Wissen des Durchsuchten ausgeführt! Niemand kann garantieren, daß die Ergebnisse einer Onlinedurchsuchung sicher sind, nicht fehlinterpretiert werden, oder Kreisn mit krimmineller Energie zugänglich gemacht werden. Beim BKA selbt, der Bundeswehr und anderen Behörden, sind schon peinliche Datenverlustfälle vorgekommen. Ich bin nicht grundsätzlich gegen Onlinedurchsuchungen, aber die müssen sich gegen Verfassungsfeindliche Organisationen richten und wenn überhaupt: nur in besonderen Ausnahmefällen, gegen Privatpersonen.
Die jetzt geplante Onlinedurchsuchung erlaubt den Ermittlungsbehörden JEDEN Büger unter Tatverdacht zu stellen! Die Bürokratie wird unverhältnismäßig zunehmen, die Richter und Gerichte überfordert sein und die Kosten tragen wir alle! Das eine Umformulierung des Gesetzes ausreicht um es am Bundesrat vorbei inkrafttretten zu lassen, ist schon ein Skandal. Das letzte Wort wird da das Bundesverfassungsgericht haben und natürlich der Wähler....
 
@Z3: also zurück zur Mauer und zurück zum Kohl da war alles noch gut
 
alle jammern nur rum, aber wenn ein terrorist in einer menschenmenge sich in die luft jagt, dann heulen auch alle rum, weil es so weit gekommen ist und niemand was unternommen hat, vorsorglich vorzubeugen. der 11.09. wurde ja auch übers netz geplant.
davon mal abgesehen, die die jammern, haben dreck am stecken :)
 
@KoeTi: "davon mal abgesehen, die die jammern, haben dreck am stecken" Beweise? Ansonsten solltest du dich mit solchen Verleumdungen zurückhalten.
Was den Rest deines Kommentars angeht: Ich finde solche Anschläge auch schrecklich, bin aber nicht dazu bereit, meine Freiheit aufzugeben um etwas verhindern zu wollen, was man nicht verhindern KANN! Anschläge wird es auch mit Onlinedurchsuchung geben! Indem wir unsere Freiheit immer weiter beschneiden, alle unter Generalverdacht stellen und ein Klima der Angst schaffen, unterstützen wir die Ziele der Terroristen, denn diese wollen ja unsere Gesellschaft in ihrer jetzigen Form zerstören.
 
@KoeTi: es sterben in deutschland mehr leute an langeweile als das sie von terroristen getötet werden. wenn du gern deine freiheit für eine kaum exisistente bedrohung aufgeben möchtest bitte sehr
 
@TiKu: und das machen sie ganz gut
 
@TiKu: gut, dann stell dir jetzt mal vor, deine familie wird opfer eines anschlags. bei dem sich herausstellt, dass dieser übers netz geplant war und man ihn hätte vereiteln können. stehst du dann da und sagst, naja egal, hauptsache ich hatte meine freiheit? lächerlich
 
@schrittmacher: kaum exestierende bedrohung?m ich nehm an du kennst in berlin nur die alte mauer gelle? .. lies bei re5!
 
@KoeTi: das problem ist das es sich damit nicht verhindern lässt...
 
@KoeTi: hallo?? stell dir mal vor deine familie wird opfer eines autounfalls der dadurch verhindert hätte werden können wenn wir uns alle im keller verstecken. kommt mal klar freunde ihr seid's ja schlimmer wie die amis
 
@schrittmacher: rofl? das in deutschland 75% der menschen autofahren dürfen aber nicht können, ist mir sehr wohl bewusst, aber äpfel mit birnen zuvergleichen ist ja mal abartig ...
 
@KoeTi: Ich wäre dann nicht mehr objektiv, weshalb man dann meine Meinung ignorieren sollte.
 
nur mal sone kleiner hinweis an die hacker unter uns. Kann sich nichtmal einer beim schäuble aufem rechner einloggen und mal gucken was der kollege da so interessantes hat. Das könnte man dann ja exemplarisch im inet veröffentlichen :D
 
@veox: der Schäuble ist bestimmt nicht fähig seinen Rechner zu bedienen
 
@Pet the Rap: stimmt der hatte ja mal besuch :D
 
schreib mal an den ccc die haben bestimmt was in der hand
 
was ich nicht so ganz verstehe.. die wollen teroristen entlarven. Warum werden dann die Bürger überwacht???
 
@veox: Der Staat sucht immer nach Geldquellen. Ich habe es ja schon mal erwähnt, dass der Staat z.B. Drogendealern nicht nachstehen würde, wenn er auf Drogen steuern erlassen könnte. Es geht dem Staat da nicht wirklich darum den Bürger vor Drogen zu schützen.
 
Mich würde es interessieren was die bei Firmenrechnern machen wollen die geschützte oder geheime Daten drauf haben. Und so wie die Behörden arbeiten gehen auch Daten verlohren oder werden unverschlüsselt auf einer DVD verschickt... Sollte das noch weitergehen ziehe ich auf eine einsame Insel und lebe nur von Bananen... Ich würde sagen wir starten eine Initiative und sammeln Unterschriften gegen dieses Gesetz und für den Rauswurf der Verantwortlichen. Ich wär dabei, sofort.
 
@-=[J]=-: als ob das hilft... .früher währen alle auf die straße gegangen hätten mit steinen geworfen.. oder autos angezündet. aber jetzt sind wir ja alle zu zivilisiert.
 
@-=[J]=-: Die Idee mit der Insel ist gut. Ich mag Bananen.
 
@veox: also letzten Monat gab es eine grossdeme gegen die Schulpolitik.
gäbe es eine Demo gegen den Schei__ wäre ich dabei.
Demo: Silvester keine Böller und Raketen, ausser vor Schäubles Haus und dem Bundestag
 
@-=[J]=-: seeeehr gute idee.... bin dabei.. .ne seite zum organisieren wäre net übel
 
Also bleibt nichts anderes mehr übrig, als entweder mit einer Live-CD geschützt ins Internet zu gelangen, oder mit einem virtuellen PC (Betriebssystem).
 
@Elvenking: Die Live Cd is besser bau dir eine mit BartPe
 
@Elvenking: die livecd wird dann in zukunft direkt mit dem bka tool ausgeliefert... wahrscheinlich
 
@all: Also die derzeitigen Live-CDs von Linux (Ubuntu, Kubuntu) funktionieren ja einwandfrei, - es ist halt nur immer die Wartezeit. Aber die sollte es einem Wert sein.
 
Wette gewonnen.........leider!
 
@metusalemchen: Und ich wette darauf, dass sich in Kürze die Politiker wieder ihre Diäten erhöhen werden, da sie "großes" vollbracht haben (aus ihrer Sicht) :((
 
@Elvenking: Schonmal darüber nachgedacht, warum Leute, die intelligent und gebildet sind, in der Regel nicht in die Politik gehen? Politiker verdienen zu wenig.
Und dieses Gesetz ist nichts großes, sondern selbstverständliches.
 
@.Omega.: Es ist ja auch nicht nur der "Jetzt" Verdienst, sondern auch deren Rente, die kaum weniger beträgt, als ihr Einkommen in ihrer Aktivzeit. Zudem erhalten sie diese Rente auch, egal wie blöd sie sich anstellen. Und zudem verdienen Politiker mit ihren Nebentätigkeiten, in Vorständen, usw...., mehr, als letztendlich als rein Politiker. Dabei heißt es so schön, dass das Einkommen der Politiker deshalb so hoch liegen würde, dass sie KEINE andere Tätigkeit nebenher unternehmen, und sich voll auf die Politik konzentrieren können. Die meisten glänzen eh mit Abwesenheit, und erhalten dennoch ihre Spesen, als wenn sie da gewesen wären.
 
dann haben wir ja den zweiten diktator herr schäuble, ist nur noch eine frage der zeit dann kommt der aller letzte weltkrieg, mit leserwaffen und eine atombombe die die ganze welt in stücke reist. Als nächstes plant herr schäuble, das wir beobachtet werden schritt für schritt, über salteliten, wie bei goggle earth, so sieht man schon vom sateliten aus wenn einer klaut, oder vorm baum pinkelt, was ja auch verboten ist !!! Wenn das so weiter geht wandere ich nach der schweiz aus dort gibt es solche verückten gesetzte nicht. Zum glück sind wir ja nicht gefangen wie in der DDR, so steht jeden zu das land zu verlassen, und frei zu leben, hier in deutschland kann man nicht mehr von der großen freiheit sprächen, wie damals wo die grenzen offen waren in der DDR. Deutschland ist ein gefähnis an gesetzen, mehr kann ich dazu nicht sagen !!!
 
@rogerhartig: Sag mal bist Du Dir sicher, dass Du nciht ein arges Drogenproblem hast?! So eine gequirlte Sch.e.i.s.s.e wie Du hier laberst ist echt unfassbar! satellitenüberwachung? allerletzter weltkrieg??? du liest mal eindeutig zu viel schund! van helsing jünger oder was? ja, wander aus, damit tust du der BRD einen immens großen gefallen!
 
kann es sein dass hier kommentare einfachso gelöscht werden?
 
@KoeTi: ja das ist mir grade auch passiert, habe mein text copiert und wieder eingefügt, das ist der text ist doch nichts verbotenes oder: das ist das geld nicht wert, wir wollen ein spiel was auch läuft und keins mit vielen bugs !!! Die spiele die auf Pyramiden-Versionen sind top, erhältkich bei saturn und real und diversen anderen... Konsole das ist spitze dafür gebe ich mein geld gerne aus, alles ohne bugs, da braucht man echt nichts installieren auch keine patch oder sonstiges, kauft euch eine PS3, oder eine X-Box 360, da fahrt ihr besser als mit einem PC !!! Aber vielleicht darf man hier keine meinung äußern kommt mir vor wie in der DDR !!!
 
@rogerhartig: Ähh was??? Die Vermutung "Drogenproblem" scheint wirklich nicht zu weit hergeholt. :-)
 
aaah okay... Projekt: eigenes OS basteln. wird wieder ins leben gerufen :)
 
@veox: Ja, schöne Idee. Leider muss man an dieser Stelle dann doch eingesteen das Bill ein wenig was auf dem Kasten hat. Zumindest überschreitet ein funktionsfähiges OS doch meine Fähigkeiten. Und wenn man nicht wirklich alle Programme selber schreiben will sollte es auch anklang in der Öffentlichkeit finden, was wiederum bedeutet das ein Bundestrojaner möglich ist.
 
@Tomarr: wenn ich mir was bastel dann nur für mich :D klar nicht in dem funktionsumpfang wie der billy das da hat. aber nur fürn inetrechner. irgendein billiges inetos :D
 
@veox: Also ein boot fähiger Internetbrowser... Verstehe :)
 
@Tomarr: hehehehe joa sowas in der art.. :D man könnte natürlich auch noch paar kleine tools mit reinbringen
 
Und die Stasi ist erwacht....heissa, jetzt wird dicht gemacht!
 
Das sich beide "Volksparteien" einig sind, beweist doch eigentlich nur mal wieder, wie unfähig sie sind. Ich habe jahrelang die SPD gewählt, damit ist jetzt Schluß. Wolfgang Schäuble ist ein verbitterter alter Mann. Leider müssen wir den noch einige Zeit ertragen. Ich wünsche keinen was schlechtes an den Hals, bei Herrn Schäuble mache ich da allerdings eine Ausnahme. Irgenwie ist Wolfgang Schäuble für Deutschland das, was George Bush für die USA war - ein Politiker auf Schimpansen-Niveau. Wobei die können sich immerhin eine Banane öffnen ohne sich die Finger zu brechen. Ich will nach China, die sagen ihrem Volk zumindest, daß sie es hassen.
 
@calypso71: Simmt, China ist wenigstens ehrlich dabei ^^... Finde ich gut.
 
@calypso71: Du vergleichst Bushs Handlungen mit diesem Gesetz?! Schimpansen-Niveau passt dazu in der Tat ganz gut.
 
Also da ist noch nichts in Papier und Tüten. Laut Heise-Update. http://tinyurl.com/5hcbtt Wie wäre es mit einer Update-Meldung?
 
@Pegasushunter: In der News steht ebenfalls das es noch durch den Bundesrat muss, es interessiert hier aber niemanden ob es irgendwelche unsicehrheiten oder sogar (gott bewahre!) positive Aspekte gibt.
positiv = schlecht!
 
@.Omega.: Glaubst du, dass im Bundesrat andere Politiker sitzen ? _ Gerade bei einer großen Koalition gibt es da ein kleines Problem.
 
@.Omega.: ja und? die einzigen die sich streuben werden sind die "bösen" LINKEN, evlt. noch (aber nur vllt.) die Grünen. die SPD blockiert nicht mehr, die FDP wird jetzt bestimmt zustimmen da ja ihre forderungen größenteils erfüllt wurden. das einzige was noch passieren kann ist dass das papier evtl. ein weiteres mal an den vermittlungsausschuss zurückgegeben wird - um nochmals ein wenig darin rum- und umzuformulieren. spätestens beim dritten anlauf wird es gnadenlos durchgewunken. zwar dann mit protest der Linkspartei (aber wenn interessiert das schon? denn !die linken" sind doch ja "die bösen kommunisten" die uns unsere "freiheit und demokratie" wegnehmen wollen!)
 
naja wer weiss.. vllt wird man ja den bundestrojaner iwie blocken können und dann wäre das ganze für die katz.... :D
 
nuja, war klar das die RECHTE grundhaltung der BRD gewinnt.
ein innenminister der öffendlich mit NPD parolen um sich schmeist, ein glasklarer gegener eines demokratischen rechtsstaates ist und einer kanzlerin, die sich mehr für macht als für die menschen einsetzt, sind diese entwicklungen logisch. da die politik mitlerweile nicht mehr für das volk arbeitet, sondern fleissig daran arbeitet, dem bürger nach vorbild von osama bin laden die bürgerrechte zu nehmen.

und die können einpacken...den irgendwer wird bemerken wie ihre trojaner funktionieren, welche server zu datenspeichrung benutzt werden etc, diese weden dann mit 100% garantie gehäckt, da die daten auch für datenhandel sehr intressant sind.

das projekt is zum scheitern verurteilt, da die nötige infrastruktur sehr viel geld kostet und deren nutzen im enteffekt 0% beträgt, da natürlich die leute die damit ausgeforscht werden sollen, sich gegen sowas schützen werde. ich sage nur VPN netzwerke zu servern im ausland.
es werden auch soviele daten anfallen, das ein zeitnahes auswerten kaum möglich sein wird. sie werden einiges machen können, bei denen die von computern und technik keinerlei wissen besitzen. bei denen die nur etwas verstanden haben werden solch trojaner sofort bemerkt, da ja die trojaner ihre daten wohin senden müssen, dieser datenstrom wird immer bemerkbar sein.
 
Online-STASI 2.0
 
da gibts bestimmt bald nen Patch von MS gegen den bundestrojaner^^
 
Ist ein Terrorist nicht jemand der sich gegen ein Volk richtet?

Richtet sich der Schläüple da gerade gegen das Volk?
Psychologische Kriegsführung nennt man das oder?
Wenn alle sich mal nur 2 Tage dem I-Net entziehen würden,
würde die Polisick bestimmt auch wieder auf sein Volk hören....
Man siehe nur Aktuell was die Welt bewegt wenn die Kauflust mal 2 Tage anhält....

Die haben es vergessen, wir sind das Volk.
 
@Kastrator: Du zahlst noch Stundenweise für deinen Internetzugang oder was soll es bringen zwei Tage nicht ins Internet zu gehen? Und selbst dann. Demokratie lebt auch von aufklärenden Nachrichten, und da ist das Internet inzwischen, zwar nicht immer die objektivste, aber immerhin die Umfangreichste Quelle geworden. Darauf zu verzichten kommt einer freiwilligen Internetzensur gleich.
 
@Tomarr: aber um längen objektiver als die "normal-medien-anbieter-in-staats-und-wirtschaftsdiensten" allemal!
 
ich bin dafür das wir uns mit paar millionen menschen vor schäubles haus versammeln und den dingen ihren lauf lassen....
 
@veox: Milliarden!!
 
Wäre ich BKA Beamter, würde ich mir überlegen jetzt zu kündigen.
 
Praktisch, dank dem EU Gesetzt könne ja nu alle Länder munter und legal bei uns rumschnüffeln die dieses umfasst.
 
Schaut euch einfach hier auf der Seite um, dann wisst ihr wohin die Reise geht!

http://infokrieg.tv/index.html

Lasst es nicht zu das wir unsere Freiheit verlieren noch kann man was dagegen tun!

Wie kann der Staat uns als Terroristen sehen wenn er selbst BND Leute in andere Länder schickt und Anschläge verübt!
 
Nun ja dann bringt es ja doch was wenn ich Meine Leitungen mehrfach verschlüssel und über einige proxyserver laufen lassen und zu dem noch einmal meine gesammten pc doppelt verschlüssel. :D
 
@MMc: Und trotzdem kriegen sich Dich, dauert halt nur ein wenig länger. Es gibt keinen 100%igen Schutz, aber das sollte ja bekannt sein.
 
Das! Geht garnicht!
Es wird Zeit, das ein jeder nur noch die grauen Panther wählt.
SPD und CPU ist das letzte, was ich hier lese.
Trauriges Deuschland!
 
@phoenix0870: Die Grauen - Graue Panther gibt es nicht mehr. Die sind nach einer Spendenaffäre in "Insolvenz" gegangen - im Gegensatz zur CDU. ____ [...]SPD und CPU ist das letzte, was ich hier lese[...] Ja ja, "Serial Presence Detect" und "Central Processing Unit" ist schon das Letzte. :-)
 
Mal ehrlich, wo seht ihr da ein wirkliches Problem? Dieser ganze Wirbel um dieses Gesetz ist genauso unangebracht wie das Gesetz selbst. Im Detail betrachtet ist es nur Steuergeldverschwendung, nicht mehr und nicht weniger. Der Fall, daß die genannten Befugnisse genutzt werden dürfen, dürfte so gut wie nie eintreten. Und selbst wenn, dann stehen immer noch tausende Hürden im Weg, wie sichere Beweisführung. Und mal ehrlich, es ist ein leichtes Spiel seinen Rechner vor unbefugtem Zugriff zu schützen, was generell einfach auch getan werden sollte(!), und somit werden mit diesem neuen Gesetz nicht mehr Straftaten aufgedeckt oder Terroranschläge verhindert als bisher auch. Lediglich die Kosten für eine solche Observation sind enorm. Wir haben am Beispiel der Sauerlandgruppe gesehen, daß Nichtprofis auch ohne dieses Gesetz geschnappt werden, und mit Gesetz wäre nichts anderes außer mehr Ausgaben bei rausgekommen. Und wirkliche Terroristen mit Ahnung, die werden mit dieser Methode sowieso nicht erwischt.

Und ich möchte Deutschland hier mal zu gute halten, was viele auch gerne mal vergessen, daß bei uns JEDE Verschlüsselung erlaubt ist!!! Wir haben somit ein Recht unsere Daten mit allen Mitteln zu schützen! Und dieser Schutz kann auch nicht aufgehoben werden, denn entweder werden die Paßwörter geknackt (ein Ding der Unmöglichkeit) oder es passiert nichts (zur Herausgabe von Paßwörtern sind wir in Deutschland nicht verpflichtet!). Leidlich ist einfach nur, daß dieses Gesetz bisher soviel Geld verschlungen hat, mit diesen ganzen Debatten etc. pp., was anders hätte sinnvoller investiert werden können. Und wer hier wirklich eine Gefahr seiner Daten oder sonstiges in Gefahr sieht, der übertreibt es maßlos. Denn mit sind Staatsbeamte auf meiner Festplatte lieber als Kriminelle, und da ich mich gegen Kriminelle wappne, so kommen auch die Staatsbeamteten nicht durch. Ganz einfacher, logischer Schluß. Das eigene Rechnersystem sollte generell gegen jede Art von Fremdeinwirkungen geschützt werde, und es gibt nur sicher oder nicht sicher.
 
Mal ehrlich, wo seht ihr da ein wirkliches Problem? Dieser ganze Wirbel um dieses Gesetz ist genauso unangebracht wie das Gesetz selbst. Im Detail betrachtet ist es nur Steuergeldverschwendung, nicht mehr und nicht weniger. Der Fall, daß die genannten Befugnisse genutzt werden dürfen, dürfte so gut wie nie eintreten. Und selbst wenn, dann stehen immer noch tausende Hürden im Weg, wie sichere Beweisführung. Und mal ehrlich, es ist ein leichtes Spiel seinen Rechner vor unbefugtem Zugriff zu schützen, was generell einfach auch getan werden sollte(!), und somit werden mit diesem neuen Gesetz nicht mehr Straftaten aufgedeckt oder Terroranschläge verhindert als bisher auch. Lediglich die Kosten für eine solche Observation sind enorm. Wir haben am Beispiel der Sauerlandgruppe gesehen, daß Nichtprofis auch ohne dieses Gesetz geschnappt werden, und mit Gesetz wäre nichts anderes außer mehr Ausgaben bei rausgekommen. Und wirkliche Terroristen mit Ahnung, die werden mit dieser Methode sowieso nicht erwischt.

Und ich möchte Deutschland hier mal zu gute halten, was viele auch gerne mal vergessen, daß bei uns JEDE Verschlüsselung erlaubt ist!!! Wir haben somit ein Recht unsere Daten mit allen Mitteln zu schützen! Und dieser Schutz kann auch nicht aufgehoben werden, denn entweder werden die Paßwörter geknackt (ein Ding der Unmöglichkeit) oder es passiert nichts (zur Herausgabe von Paßwörtern sind wir in Deutschland nicht verpflichtet!). Leidlich ist einfach nur, daß dieses Gesetz bisher soviel Geld verschlungen hat, mit diesen ganzen Debatten etc. pp., was anders hätte sinnvoller investiert werden können. Und wer hier wirklich eine Gefahr seiner Daten oder sonstiges in Gefahr sieht, der übertreibt es maßlos. Denn mit sind Staatsbeamte auf meiner Festplatte lieber als Kriminelle, und da ich mich gegen Kriminelle wappne, so kommen auch die Staatsbeamteten nicht durch. Ganz einfacher, logischer Schluß. Das eigene Rechnersystem sollte generell gegen jede Art von Fremdeinwirkungen geschützt werde, und es gibt nur sicher oder nicht sicher.
 
@bgmnt: Ups, doppelt. ^^
Warum kann ich das nicht mehr korrigieren??? Also diese Kommentarfunktion ist immer noch nicht so ganz perfekt. :roll:
 
Dass echt mal so viele Leute dummes Zeug daherlabern ist echt eine Frechheit! 90% der Jammerer hier haben klicken doch nur ein paar Leithammeln hinterher und haben nicht mal eine eigene Meinung. "Böser Staat, alle gemein, wir armen Deutschen...". Das ich nicht lache! Alle wollen sie Free Stuff aus allen Leitungen und möglichst diese noch umsonst. Alle möchten sie geschützt sein von Terror, Fundamentalisten, Cybercrime, Spam, Wirtschaftsspionage, Pedophilen und was weiß ich was. Tut was degegen! Auch wenn ich keine Ahnung habe wie! Wasch mich aber mach' mich nicht nass! Ihr wollt Sicherheit in jedem Moment Eures Lebens und das an jedem Ort. Und wenn dann mal der Staat was uternimmt, geht ein Geweine los, dass es in dieser Größenordnung selten gibt. Und was für einen Schwall an DUmmheiten hier Leute in ihre Comments schreiben ist echt unfassbar! Geht ihr davon aus, dass mal eben ein Herr Schäuble vor seinen PC rollt und millionen von Bundesbürgern in den Rechnet schaut?! Habt ihr überhaupt auch nur einen Funken Ahnung von den Gesetzen in Deutschland? Wer hat sich hier eigentlich wirklich informiert zu den Gesetzen und diese auch nur annähernd verstanden? Nicht mal 1 Prozent! Denn es ist ja viel lustiger und einfacher auf unterstem Niveau, weit unter dem der Bild-Zeitung-Stammtische-Redner zu labern und zu jammern, vor allem gegen den bösen Staat. Genau der Staat, den ihr hintenrum anprangert wenn dann mal wieder irgendwas passiert was eure Sicherheit bedroht. Der Staat, der euer Leben in halbwegs geordneten Bahnen weiter laufen lässt, wenn ihr mal - verschuldet oder nicht - Jobs verliert, von der Bahn abkommt, schwer erkrankt etc. Dann schreien sie wieder alle nach Hilfe. Vorher aber dummdreist in Foren etc Mist geredet und wie die Lemminge ein paar Deppen hinterher gepöbelt, die hier nur Dünnpfiff labern! Aber nebenher noch überlegt, ob man den Film jetzt schaut, den man sich heute Morgen runter geladen hat ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass man illegales hier tut, anderen Schaden zufügt oder Arbeitsplätze gefährdet mit seinem Verhalten. Nein, kommt nicht in die Tüte. Denn dann sieht ja der geneigte Flamer nicht ein, dass er vielleicht perfekte Gründe liefert, warum es einen "Bundestrojaner" geben muss. Lieber Staat, bekämpfe alles Übel der Welt, gerne auch über Internet, aber bitte bitte lass' mich und hundertausende andere in diesem Land weiter machen mit unsere kleinen kriminellen Streifzügen, die in der Masse zwar richtig schaden, was mir aber egal ist... So wie ihr mit zweierlei Maß ansetzt seid ihr doch diejenigen, welche die Rechte anderer und das Gesetz mit Füßen treten! Schon mal so weit gedacht?! Nein, lieber auf WF alberne Kommentare posten. Schon mal überlegt, dass via Internet unglaublich viel vorbereitet, geplant und ausgeführt hat, was vielen Menschen auf der welt direkt oder indirekt sehr viel Schaden zufügt, auch euch?! Quatsch, Hirn anstellen muss ich ja nicht, wenn ich in Foren anderen Pfeiffen nachrede, die nur Populismus betreiben und selbst keine Ahnung haben... Erbärmlich, wie schwarz-weiss ihr euch die Welt malt und Mitgefühl sowie Solidarität heuchelt während es euch doch im Endeffekt völlig egal ist, was anderen widerfährt, so lange ihr tun und lassen könnt was ihr wollt im Netz, so lange man bloß nicht auf die Idee kommt euch auch abzuschrecken eure Kleinkriminalität zu machen durch Gesetze, die wichtig sind und die Rechte und Freiheit aller auch sehr weit schützen. Dass ihr euch selbst noch im Spiegel ansehen könnt ist da schon sehr schade. Und werdet euch endlich mal klar darüber, dass es mehr als einen driftigen Grund geben muss, damit wer auf euren Rechner schaut. Das muss euch aber auch egal sein, denn ihr habt ja sicherlich eh nichts zu verbergen... Keine Filme, keine MP3s, keine Raubkopien jeglicher Art... Na dann: Braucht nicht zu jammern, euch betrifft es ja nicht. Ihr habt ja nichts zu verbergen. Oder doch? Na dann gleich weiter los jammern... Ach ja und viel Spaß den notorischen Dummdenkern und Minusklickern mit meinem Comment. Bloß nicht kontrovers mit den Dingen auseinander setzen wenn man es doch hier so einfach hat wie in seinem ganzen Leben: Unangenehme Dinge einfach ausblenden. Willkommen bei WF, willkommen beim bundesdeutschen Durchschnitt der Dummdenker!
 
@MaloFFM: Naja ich glaub eher das du hier keine Ahnung hast von was du redest! Infomiere dich bevor du so ein Mist hier schreibst!
 
@MaloFFM: 2much2read!
 
@kobajaschy: ... er hat aber teilweise fraglos recht, denn selten habe ich bei einem Thema so viele sinnfreie Statements gelesen ...
 
@MaloFFM: Wer in einem Kommentar so viel Beleidigungen benutzt wie du, zeigt was er für ein Niveau hat. Ich saß in der DDR ein Jahr in einem politischen Gefängnis, weil ich meine Meinung mal gesagt habe. Es brauchen nur die falschen Leute an der Macht zu sein, und schon kannst du mit deinem Kommentar im Knast sitzen. Denkmal darüber nach,,,,,,, Dummkopf.
 
@MaloFFM: Malo heißt slowakisch: wenig, FFM: Freiheit für Meinungsfreiheit.
Nur eine Frage: Muß man Staats-Terror über sich ergehen lassen, um vielleicht Brieftauben benutzende Terroristen (sogenannt weil sie böse sind, Partisanen wenn sie gut sind) im Internet zu ermitteln.
Suggestivfragen bringen uns nicht weiter. Es geht hier um Freiheit.
 
@zug: Falls es Dir noch nicht aufgefallen ist: Das hier ist die Bundesrepulik Deutschland. Nicht mehr DDR, was es hier auch nicht war. Vergleich mal nicht Äpfel mit Birnen. Dass Du hier der Dummkopf bist, hast DU grad eindrucksvoll bewiesen! By the way solltest Du eher mal dankbar für die Freiheiten sein, die Dir dieses Land bietet. Gerade aus Deinen Erfahrungen heraus müsstest Du wissen. welch Vorteile Du jetzt genießt gegenüber der DDR. Also jammer nicht rum sondern erfreu Dich an dem was Dir damals geschenkt wurde. Heulende Ossis gab es in den letzten beiden Jahrzenhten schon genug und niemand will sie mehr hören!
 
@simonko: "Malo heißt slowakisch: wenig". Wow. Was willst Du damit jetzt ausdrücken? Anyway... Les' den Post genau durch. Ich bin gegen die Bekämpfung von kriminellen, sein es Terroristen, Fundamentalisten (nein, diese sind nicht grundlegend kriminell), Pedophilen etc. Und daher bin ich auch für einen "Bundestrojaner" in großen Teilen. Staatsterror ist es ganz sicher nicht. Der Staat muss die Demokratie aufrecht erhalten, was er auch damit tut. Ansonsten können wir ja auch alle Legeslativen abschaffen und die Anarchie ausrufen. Dann kauf dir schon mal ein Gewehr und über das Schiessen. Du wirst es brauchen.
 
@kobajaschy: willst du jetzt auch n taschentuch?!
 
@MaloFFM: Auch ich bin für Gesetze, welche die Freiheit schützen, deswegen bin ich auch gegen das BKA-Gesetz, welches in meinen Augen gegen verschiedene Grundgesetze (-Rechte), welche meine Freiheit garantieren sollen, verstößt. Ich hoffe, daß Du jetzt verstehst, daß es nicht nur um die Verfolgung von Straftätern geht. Wenn das BKA-Gesetz gegen das Grundgesetz verstößt, dann ist auch der Rest irrelevant. Zum mitmeißeln: Mörder erst 8 Jahre alt, nicht straffähig, kein Prozess, keine Verurteilung. Warum? Weil es Prämissen gibt, welche nacheinander abgearbeitet werden, denn man fängt nicht einen Prozess an, um dann erst zu merken, das der Mörder nicht straffahig ist, weil erst 8 ist. rozumim
P.S. Der beste Schutz vor Terror ist die anderen Menschen, Kulturen usw. zu Achten und nicht die eigene Bevölkerung zu überwachen.
 
@MaloFFM: Ich heule nicht den mir geht es in diesem Land sehr gut, ich will nur verhindern, dass sowas nie wieder passiert.
Und wir unsere erkämpfte Demokratie erhalten können, aber solche Leute wie du die unter einer Paranoia leben und das abhören befürworten haben in diesem Land nichts verloren.
So wie du schreibst musst du der Schwiegersohn von den Erich Fritz Emil Mielke sein !!! Du liebst ja alle
und im übrigen wurde die Freiheit uns nicht geschenkt wir haben sie erkämpft.
Bei mir gibt es keine Ossis Und Wessis wir sind alle Deutsche. Ich weiß nicht ob du kein Weihnachtsgeld bekommen hast den so wie du hier jeden angehest musst du schon sehr frustriert sein.
 
@zug: Ihr seid auf dem Papier auch Deutsche, ja. Naja dann solltet ihr auch mal so viel zahlen wie die in deinen Gedanken nicht vorhandenen Wessi, mein Freund. Fakt ist, dass die BRD einen maroden Staat übernommen hat und jede Menge an Sozialleistungen an Menschen zahlt, die sich breit als Deutsche auftun, aber leider nicht bis kaum was in die Sozialkassen eingezahlz haben. Dies mal als kleine Anmekrung dazu. Klar, ihr habt gekämpft für die Freiheit. Davor ziehe ich auch den Hut! Die Demokratie, von der ihr nun aber nutzniest, die habt ihr von der BRD geschenkt bekommen. Denn dieser Staat hat die Marode DDR mitsamt seiner Bewohner aufgenommen. Und jeder Steuerzahler hat das gerne mitgetragen und tut das noch heute. Komm mir nicht mit "alle gleich", wenn da noch krasse Unterschiede sind. Um es klar zu stellen: Ich habe nichts gegen Ossis. Nur was gegen Jammerer, die sich hinstellen und von unserem Deutschland reden, während die Bevölkerung der BRD immer noch die Folgen der Wiedervereinigung und den Aufbau des Ostens trägt! Es hätten ja auch erst mal 50 Jahre zwei Staaten bleiben können, mal sehen wie weit es dann wäre. Und ich krieg so einen Hals, wenn Du die BRD mit den MAchenschaften des SED Regiems vergleichst! Und dann noch so ein dummdreister Kommentar mit dem Weihnachtsgeld... Stimmt, ich habe keins bekommen, denn ich bin selbständig. Das mal zur Info. Aber selbst wenn angestellt und keins bekommen... Was hättest Du Dir denn vor 25 Jahren von deinem Ost-Weihnachtsgeld kaufen können, hm? Demokratie bestimmt nicht.
 
@MaloFFM: Unterste Schublade. Bäääh....
 
@MaloFFM: Ich sag ja malo heißt wenig. Dein moralischer Kompass ist sowas von im Arsch. Übrigens Deutschland danach -die DDR und die BRD trugen die Folgen des 2. Weltkriegs.
Sozialkassen, Arbeitsamt gab es auch in der BRD.
Spendier Dir mal von Deinem "selbst erwirtschaftetem" Geld ein Brain und höre auf zu jammern.
 
@MaloFFM: Nur noch eine Frage. Bist Du selbständiger BND- Mitarbeiter oder Berater eines Ministers? Also ehrlich, hier und unten so einen Schmarrn zu schreiben.
 
@MaloFFM: Der einzige der hier jammern tut, das bist doch du der zu viel Solidaritätsbeitrag gezahlt hat.
Wenn du dir als Chef kein Weihnachtsgeld auszahlen kannst weil du als Unternehmer versagt hast. Dann kannst du deinen Laden zumachen. Und bewerbe dich in meinen eigenen Unternehmen, Nordrhein-Westfalen 20 Mitarbeiter besteht schon seit 19 Jahren, und mein Produkt benutzt du auf alle Fälle jeden Tag. Du müsstest nur noch an deinen Umgangston arbeiten.

So einen erbärmlichen komplett neben dem Thema liegenden Beitrag, habe ich schon lange nicht mehr gehört .Beleidigungen sind bei dir kann und gebe also scheint's du für mich nicht glücklich zu sein. Und wenn dir einer widerspricht dann fühlst du dich angegangen, und musst auf übelster Art zurück schießen.
 
ZITAT ANFANG

Das BKA-Gesetz zur Online-Durchsuchung kommt. Das ist jetzt beschlossene Sache. Stolz wie Oscar ist sie, die große Koalition. Oder soll ich eher sagen: "Stolz wie Wolfgang"? Doch was heißt das jetzt eigentlich für uns? Und warum schafft man es, die Privatsphäre zu kastrieren, wenn man nicht einmal die Steuern senken kann?

Viele Fragen, wenig Antworten. Ein bekannter deutscher Kabarettist (Volker Pispers) sagte ein Mal: "Ein Volk, das sich alkoholfreies Bier aufschwatzen lässt, das greift auch zu einer kompetenzfreien Regierung". Man mag gar nicht so recht darüber lachen, sind es doch die Wahrheiten, die diesen Satz so "lustig" machen.

Aber der Reihe nach. Zuletzt stand das umstrittene BKA-Gesetz zur Online-Durchsuchung privater Rechner im Raum. Zurecht liefen viele Politiker kleinerer Parteien Sturm gegen das Gesetz, welches dem Bundeskriminalamt (BKA) die Kompetenz zusprechen sollte, im konkreten Terrorverdacht private Rechner ohne die Genehmigung eines Richters zu durchsuchen. So weit in aller Kürze. Ich denke da wird sich jeder Interessierte bereits genau erkundigt haben.

Auch wenn sich zuletzt ein paar Bundesländer gegen diesen Gesetzesentschluss wehrten, wird mir doch etwas wenig über den eigentlichen Kern und Sinn dieser Installation einer Geheimpolizei, wie sie in Deutschland zuletzt in der DDR existierte, diskutiert. Denn das Gesetz verstößt de facto explizit gegen zwei wichtige und notwendige Aspekte der Privatsphäre: Dem Schutz personenbezogener Daten (Datenschutz) und dem Post- und Fernmeldegeheimnis (Telefon, E-Mail, ...).

Dies möchte ich gerne Begründen. Immer wieder klingt in dem Gesetzesentwurf der Satz "ohne Mitwissen des Betroffenen" an. Dies signalisiert unmittelbar, dass hier ein absoluter Widerspruch zum Grundgesetz vorliegt, sobald sich dieses nicht vorhandene Mitwissen auf Online-Durchsuchung, Telefonüberwachung, o.ä. bezieht. Alles unter dem Deckmantel des Terrorismus.
So darf in Zukunft das BKA, wenn aus ihrer Sicht Gefahr im Verzug ist, den Computer eines Verdächtigten durchsuchen, seine Telefonverbindung abhören, personenbezogene Daten von öffentlichen und nicht öffentlichen Stellen beziehen (Stichwort: "Rasterfahndung"), Personen abhören und Bildmaterial machen und sogar heimlich die Wohnung durchsuchen. Immerhin erst nach richterlicher Genehmigung.

Ist es uns das wert?

Wie groß ist die Gefahr eines Terrorangriffs? Ich höre wirklich täglich in den Nachrichten, dass wieder etliche Leute in Deutschland einem Terrorangriff zum Opfer geworden sind. Ständig werden wahllos deutsche Städte angegriffen und man fürchtet sich schon, in den Bus einzusteigen. Personen mit Turban und Vollbart werden direkt denunziert, Moscheen sollten grundsätzlich abgerissen werden und Ausländer im Allgemeinen sind hier nur zu Gast.
Mal ehrlich: Ist die Gefahr eines normalen Autounfalls nicht um ein vielfaches höher, als durch einen Terrorangriff ums Leben zu kommen? Sollte man nicht besser der Autoindustrie das Recht geben, mit richterlichem Beschluss die Fahrgewohnheiten und Unfallursachen der Deutschen heimlich nachzuforschen?

Ich finde eine etwaige Diskussion eines solchen Gesetzes abstrus - sogar pervers. Jahrelang sind Datenschützer Sturm gegen solche Ideen gelaufen. Soll das alles umsonst gewesen sein? Anscheinend ist es in dieser Generation hipp, einen Datenstriptease zu exzerzieren. Wenn vor ein paar Jahren jemand an deine Tür geklopft hätte und dich nach Namen, Geburtsort, Familienstand, etc. gefragt hätte, wäre dieser jene hochkantig rausgeflogen, so dass sein neues Zuhause die Intensivstation war.
Wenn du selbes Spiel heute machst, wirst du in die Wohnung gebeten, kriegst einen Kaffee angeboten und die persönlichen Daten vom Nachbarn direkt mitgeliefert.

Ich sah letztens einen Bericht im Fernsehen, wo in China der Sohn eines älteren Ehepaares des Mordverdachts wegen hingerichtet wurde. Man hatte einen Schuldigen, es gab ein paar Indizien, die gegen ihn sprachen und so musste man ja nicht lange fackeln: Bestrafung durch Exekution.
Das man allerdings ein paar Monate/Jahre später (ich weiß es nicht mehr genau) den wahren Mörder dingfest machte, interessierte keinen mehr. Außer die Familie mit dem verlorenen Sohn. Den kann ihnen niemand mehr ersetzen.

Ich bringe dieses Szenario deshalb ein, weil jeder über China empört ist. Es ist angesagt, über dieses Land herzuziehen und Tibet toll zu finden. Trendy eben.
Aber sollte man nicht zu aller erst vor der eigenen Haustür kehren? Jemand, der unter Terrorverdacht steht, wird ausspioniert, abgehört und durchsucht. Meinetwegen mit richterlichem Beschluss und konkretem Verdacht. Man hat nun nach ausführlichem Durchsuchen erkannt, dass der Verdacht vollkommen unbegründet war. Wer gibt dieser Person jetzt die Privatsphäre zurück? Er wurde bis aufs Letzte ausspioniert. Und wofür? Schäuble würde jetzt sagen: "Für die Sicherheit von 83 Millionen Menschen". Mag sein. Aber heißt es nicht im Grundgesetz: "Die Würde des Menschen ist unantastbar"?

Was bildet sich der Staat ein, das Recht anzumaßen, die Gedanken fremder Menschen zu durchforsten? Jeder Mensch sollte denken können, was er will. Jeder Mensch hatte schon einmal böse Gedanken. Ist er deshalb gleich ein Terrorist?

Vielleicht hatte John Emontspool Recht, als er sagte: "Privatsphäre ist wie Sauerstoff - man schätzt sie erst, wenn sie fehlt".

ZITAT ENDE
 
@Rivera: Wieso reduziert nur jeder 0,8te das Ganze nur auf Terror?! Eindimensionale Betrachtungsweise. Gedanken druchforsten? Ich dachte es geht um Computer... Terrorismus ist übrigens nicht immer nur ein Anschlag in einer Stadt mit mehreren Verletzten und Toten. Eigentlich schön geschrieben, aber inhaltlich dann doch nicht gut ausgekernt.
 
@MaloFFM: Eher bist du mit [52] inhaltlich daneben. Das BKA-Gesetz wird mit dem Vorwand der Terrorabwehr begründet, nicht mit irgendwelchen Torrent-Download-Kids & Co. ____ Ich möchte dann auch mal Zitieren (bezieht sich auf die Vorratsdatenspeicherung, ist aber äußerst mit dem BKA-Gesetz vergleichbar):[...] "Wenn auch nur ein schweres Verbrechen verhindert werden kann, rechtfertigt dies schon die gesamte Datensammlung? : Falsch! Eine freie und offene Kommunikation ist für unsere Gesellschaft wichtiger als der Versuch, möglichst jede Straftat zu verhindern. Zunächst einmal wird es kaum jemals vorkommen, dass mithilfe von Verbindungsdaten eine Straftat verhindert werden kann: höchstens können bereits begangene Straftaten aufgeklärt werden. Würde die Verhinderung eines Verbrechens jegliche Maßnahme rechtfertigen, müssten wir die Grundrechte aufgeben, auch das Folterverbot und den Schutz der Menschenwürde. All diese Menschen- und Bürgerrechte können der Verbrechensbekämpfung nämlich im Einzelfall im Weg stehen.
______ Wenn auch nur ein Mensch/Kind gerettet werden kann, rechtfertigt das schon das gesamte Überwachungssystem. Falsch! Zum Schutz Unbeteiligter müssen Grundrechte und Verhältnismäßigkeit stets gewahrt bleiben. Würde schon ein gerettetes Menschenleben jegliche Maßnahme rechtfertigen, dann müsste die Politik z.B. den Straßenverkehr verbieten, denn es gibt unzählige Unfalltote jedes Jahr. Dieses Beispiel zeigt: So schrecklich jeder Unfalltod und jede Straftat ist, so unangemessen ist eine radikale Reaktion, die Unbeteiligte unzumutbar belastet. _____ „Ich habe nichts zu verbergen.“
Falsch! Jeder hat eine Intim- und Privatsphäre, die den Staat nichts angeht. Wer von sich behauptet, nichts zu verbergen zu haben, muss sich fragen lassen, warum er seine Wohnung bekleidet verlässt oder die Toilettentür hinter sich schließt. Jeder hat einmal Erlebnisse gehabt, die niemanden etwas angehen und die er nicht der Gefahr eines Bekanntwerdens aussetzen möchte. Auch dass er sich noch nie etwas zuschulden kommen lassen hätte, kann wohl kaum jemand von sich behaupten. Noch nie schwarz gefahren? Noch nie beim Autoverkauf geflunkert (Betrug)? Immer alle Einnahmen in der Steuererklärung angegeben? Noch nie zu schnell gefahren? Wenn der Staat jemanden nur lange genug überwacht, wird er früher oder später immer ein Vergehen feststellen. Hinzu kommt: Selbst wer vollkommen unschuldig ist, hat handfeste Nachteile durch Überwachung und Datensammlung zu befürchten. _____ „Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten.“
Falsch! Unschuldige geraten immer wieder zu Unrecht in das Visier von Behörden. Auch unschuldige Menschen müssen sich fragen lassen: „Wenn du nichts zu verbergen hast, kannst du davon auch den Polizisten oder den Einreisebeamten überzeugen?“ Auch wer unschuldig ist, muss zunehmend mit polizeilichen Maßnahmen rechnen. Oft ziehen schon ein falscher Verdacht, vermeintliche Risikofaktoren (z.B. „falsche“ Religion, „falsche“ Nationalität, „falscher“ Geburtsort, „falscher“ Name, „falsche“ Bücher gelesen, „falsche“ Meinung geäußert) oder unglückliche Umstände einschneidende Maßnahmen nach sich. In der Folge kann es zur Befragung von Nachbarn und Arbeitskollegen kommen, zur Observation, zu Wohnungsdurchsuchungen oder zur Festnahme. Derartige Maßnahmen können Vorverurteilungen im sozialen Umfeld und sogar Existenzvernichtungen zur Folge haben. Auch unberechtigte Aus- und Einreiseverweigerungen, Vermögensbeschlagnahmen, Grenzzurückweisungen wegen Namensverwechselungen bis hin zu Verschleppungen durch Geheimdienste und irrtümlichen Tötungen durch Polizei oder „Sky-Marshalls“ werden immer wieder bekannt. ____ „Die Überwachung erfolgt ausschließlich zur Bekämpfung schwerer Straftaten.“
Falsch! Ein Missbrauch zu anderen Zwecken kommt immer wieder vor. Fälle wie die Journalistenbespitzelung durch den BND zeigen immer wieder, dass Sicherheitsgesetze missbraucht werden. Neben Journalisten haben auch staatskritische Aktivisten wie Globalisierungskritiker mit Missbrauch zu rechnen." [...] http://tinyurl.com/3x3kkg , http://tinyurl.com/2sqn46, http://tinyurl.com/49u8yc, http://tinyurl.com/5g5scr
 
@mr.return: Ich finde deine Tinyurl am ende irgendwie amüsant :)
 
@ThreeM: Inwiefern? :)
 
Etwas Lektüre für alle, die meinen, sowas würde ja nur in Ausnahmefällen angewandt und träfe nur Terroristen: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,594271,00.html In Deutschland muss es vor Terroristen ja nur so wimmeln...
 
Armes Deutschland - bald seit ihr mich los. Ich habe keine Lust mehr.
 
Mal wieder eine grosskoalitionäre Fehlleistung, die hoffentlich, bei sicher stattfindender Verfassungsklage, vom BVerfG kassiert wird.
 
Hilfe, Mamma.....
Einst war jeder Gemüsesammler eine Hexe,
heute jeder Internetnutzer ein portentieller Terrorist.
Genau durch solche Eingriffe in die Persönlichkeit ensteht doch erst ein Terrorist. Einschränkung bedeutet auch immer Wiederstand,
Das Gesetz schürt doch noch viel mehr das Missvertrauen in unsere "Führung".....

Freiheitsberaubung ist Fikalienpolitik.
 
*Traurig*Wir werden ein Überwachungsstaat, das befürchte ich schon eine ganze weile... Computer werden Durchsucht, am besten auf verdacht, Gespräche werden mitgeschnitten, unser Surfverhalten wird gespiechert und wir werden an jedem Bahnhof und in jedem öffentlichem Gebäude gefilmt, damit unser lieber Staat genau weiss wo seine Schäfchen sind und wann wir was machen, und wir schlucken das auch noch! Die Vorstellung allein tut weh. es geht hier nicht um Terrorbekämpfung, es geht darum, das der Staat zugriff auf unser Privatleben haben will, und es uns jetzt als Anti-Terror-System verkauft...
 
Ich wünschte ich könnte jetzt mal den Hape zitieren............Ich bin dann mal weg...........
 
Für mich kommt hier die Frage auf: Was tun wenn jemand keine FLAT hat und dennoch per Trojaner überwacht wird? Was wäre wenn das Traffic-Limit schon an der Grenze ist und durch den Datenaustausch dann Mehrkosten entstehen? Wer bezahlt das? Zudem ja mal ne PST Datei durch Archivierung schon mal gut 200MB groß sein kann.. Nun bedenkt: Online über HDSPA -> 200MB Mehrtraffic.. Das ist schon ein stückchen Geld was da weg kommt.... :((
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles