Microsoft: Billiges Office 2007 nicht für Unternehmen

Office Mit "Office 2007 Home and Student" bietet Microsoft eine besonders günstige Version seines Office-Pakets an. Enthalten sind die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Rund 60 Euro werden dafür fällig. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sorry, aber - war das eine News wert? Hier gibt es leider nichts, worüber man diskutieren könnte -.-
 
@dylan: News werden nicht geschrieben, nur damit du hier Kommentare posten kannst ... Aber natürlich gibt es was zum diskutieren: Warum sollte es von MS ein billiges Office 2007 für Unternehmen geben? Vorteile/Nachteile? Gibt's einiges...
 
@voodoopuppe: Vorteil siehe o9. Nachteil: Weniger Einnahmen für MS. Nachteil für den Kunden ... Fällt mir jetzt keiner ein :D
 
@voodoopuppe: das hat ja schon fast was philosophisches
 
Naja.... das wäre aber auch naiv zu glauben, das man als Unternehmen so einfach Geld sparen kann. Wer glaubt denn ernsthaft an das?
 
@tomsan: http://www.dass-das.de/
 
@vollhorst: hui... Fehler gefunden? 2x richtig, 1xfalsch. Reicht für den Schnitt. :-) Sollte von der Logik her, die URLl nicht besser "das-dass" heissen?
 
@tomsan: hast auch recht, die folgende url ist auch richtig: http://www.das-dass.de/
 
"Microsoft: Billiges Office 2007 nicht für Unternehmen" Ja, den meisten Unternehmen war Office schon immer zu billig...
 
Mich würde mal interessieren, wie viele Unternehmen die Version trotzdem einsetzen.
 
@lumpi2k: Denke nicht viele, da Outlook fehlt.
 
Nicht viele Unternehmen ... Bei der Home and Student-Version fehlt bei Outlook die Exchange Unterstützung ...
 
@Snofru: nicht ganz Richtig. Bei der Home & Student feht das Outlook gänzlich. *g Deswegen ist sie für Unternehmen von vorn herein uninteressant.
 
@lumpi2k: Könnten ja mal Outlook extra verkaufen... Glaube aber das geht Office ein :)
 
@notme: Nein, nicht Zwangsläufig. Wenn du Exchange kaufst kriegst du mit jeder Clientlizenz ein Outlook dazu. Von daher braucht man eigentlich gar kein separates Officepaket mit Outlook.
 
@Snofru: Nicht jedes Unternehmen setzt automatisch Outlook und/oder Exchange ein. Gibt auch viele kleinere Unternehmen die einfach kein Exchange brauchen, da reicht z.B. Thunderbird + Lightning
 
@DennisMoore: Outlook ist auch ohne Exchange sinnvoll. Beispielsweise kann man sein Windows Mobile nicht mit dem Mail-Tool von Vista synchronisieren. Man braucht Outlook. Da es bei der Home and Student Version aber nicht mehr dabei ist, bleibe ich zu Hause bei Office 2003.
 
@NeMeSiSX2LC: ja und dann für outlook alleine so ca 200€ zahlen.. oder war es noch mehr?
 
@Timurlenk: Bestreitet ja keiner. Ich sag ja auch nur das man im Unternehmen sehr wohl die Home and Student einsetzen kann wenn man Exchange einsetzt. Das fehlende Outlook ist da kein Problem.
 
Wie sieht es aus mit einem Einmann Betrieb aus? :-)))
 
@Wlimaxxx: Für die ist Heiligabend leider erst am 24. Dezember.
 
@Wlimaxxx: Wenns ne eingetragene Firma ist, dann nein. Einziger Grenzfall für mich wäre ne Ich-AG.
 
@DennisMoore: Sag bloß jetzt, du fällst auf die Frage rein?
 
@vollhorst: Naja, auch wenn die Frage nicht ganz ernst gemeint ist, kann man doch mal drüber nachdenken. Ganz so blöd ist sie ja nicht. Wo hört Privat auf und wo fängt die geschäftliche Nutzung an. Bei der Ich-AG beim Büro in privaten Räumen oder wo genau?
 
@DennisMoore: Nicht dein ernst jetzt, oder? Wenn du selbstständig bist, dann bist du Freiberufler oder Gewerbetreibender, fertig. Ob mit Angestellten oder nicht, ist völlig egal. Ich-AG ist auch Selbständigkeit. Wo du arbeitest ist auch völlig egal.
 
@vollhorst: Ja, aber ab wann verstößt man nun gegen die Lizenz? Muß man ne Firma angemeldet haben, reicht ein Gewerbeschein mit Büro zu Hause? Was ist wenn man das Office 60% privat verwendet und 40% geschäftlich ... Alles so Kleinigkeiten...
 
Das ist echt schade, denn wenn man Echange plus Clientlizenzen kauft bekommt man den Outlook Client schon mitgeliefert. "Home and Student" wäre da ne sinnvolle Ergänzung. Aber beim Titel "Home and Student" ist diese Einschränkung auch irgendwie logisch.
 
Ich bin vor kurzem auf Textmaker 2008 aus dem Softmaker Office 2008 umgestiegen und bin bis jetzt begeistert. Besonders seinen Ramverbrauch von 7.5 Megabyte finde ich seines Gleichen suchend. Und die Menüs recht gut durchdacht und anpassbar. Mir gefällt es und der Support ist Spitze. Und ja den gibts für Linux, Windows, Pocket PCs und Windows CE.
 
@Pegasushunter.: Vielen Dank für die ausgiebige Werbung off topic. Werde ich mir mal anschauen.
 
Kann ich die Version eigentlich günstig kaufen und teuer verkaufen? Legal/Illegal ist mir eagl.
 
@John-C: nein, denn keiner wird dir einen höheren preis als den retailpreis zahlen...
 
@Ludacris: denkst du! da gibts genug dumme!
 
TOLL! Wenn man als Privatanwender, warum auch immer, Access haben will ist man ebenfalls in den allerwertesten gekniffen. Weil da One Note nicht dabei ist. :|
(Office pro hat kein OneNote)
 
@Lastwebpage: Hä ?
 
@Lastwebpage: du kannst dir access einzeln kaufen?
 
Mich würde es mal interessieren, wieviel Betriebe denn ein nicht legal erworbenes Office 2007 einsetzen. Hat da zufällig irgendwer ne Zahl für mich?
 
@DieHard: glaub nicht dass es da offizielle zahlen gibt
 
Ist doch völlig Wurst, was in der Softwarelizenz (auch genannt "EULA") steht. Da man dieser erst nach dem Kauf zustimmt, ist sie nach deutschem Recht unwirksam. Aber das nur am Rande.
 
@Ford Prefect: Setzen, 6. Auf der Verpackung steht "Nicht für Komernzielle Zwecke. Abgabe nur an Schüler, Studenten und Lehrpersonen" __> Bei office 2003 musstest du noch einen ausweis (lehrausweis oder schülerausweis) herzeigen dass du es bekommst. D.h. es ist vor dem kauf einsehbar.
 
@Ludacris: stimmt nur zum teil, zb bei Karstadt hatte keiner bei der 2003 Version den Ausweis verlangt. Und die 2007 + den Outlook von der 2003 verweden geht auch ganz gut. Auch wenn das neue Outlook mehr zu bieten hat , ich brauche es nicht.
 
@Frecherleser2: das neue outlook hat mehr zu bieten? also ich hab da fast keinen unterschied bemerkt, da ich weder kontakte noch kalender verwende... auf jedenfall muss man soviel ich weiß beim 07er keinen ausweis mehr herzeigen oder?
 
Lieber Home Use Licence für 26 Euro.
 
Was mal wirklich interessant wäre..... eine Automatisierungsfunktion!!! liebes Microsoft programmiere mir so etwas, auch wenn die Algorithmen schwer zu programmieren sind :). Das wäre sicher die Killer-Funktion Nr. 1 "grins"
 
@AlexKeller: wie meinst du das mit der autmoatisierungsfunktion? so was ähnliches wie das wenn du Fr schreibst er dir Freitag vorschlägt?
 
@Ludacris: hmmm.... Automatisches Übertragen von Dokumentvorlagen. Ich weiss zwar, dass solche Einstellungen im Office existieren, aber leider nicht für alles! Der weitere Nachteil ist momentan, wenn man bei Dokumenten spezielle Einstellungen vornimmt/definiert, wird dies meistens nicht überall oder unsauber auf die weiteren Arbeiten übertragen. Da hilft nur noch die manuelle Ausbesserung. ich fand halt leider kein anderes Wort als "Automatisierungsfunktion", die so diese Möglichkeit besser beschreibt.
 
@AlexKeller:die ideen klingen ziehmlich gut... das mit den einstellungen hab ich noch nie erlebt, ws weil ich noch nie die dokumente besonders angepasst hab
 
Sagt der Titel Home @ Student eigentlich nicht schon alles ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles