Google Chrome erhält bald Schnittstelle für Plugins

Browser Googles Browser Chrome soll zukünftig mit Erweiterungen ausgestattet werden können. Ähnlich wie beim Firefox wird demnächst eine Schnittstelle für Add-ons zur Verfügung stehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde auf keinen Fall Chrome benutzen sowie Google Mail. Beide sind Beta-Versionen. Der Google Mail-Dienst, ist besser als manch anderer. Trotzdem werden die Versionen für immer Betas bleiben, da Google Vorteile davon hat.
 
@David_R: Komisch, nutze diese "beta" seit Jahren mit IMAP und es funktioniert wunderbar :)
 
@David_R: hm. Ich nutze google mail, aol und hotmail. Bin mit allem zufrieden. Läuft ziemlich stabil. Mit Chrome hatte ich nur kleine probleme. Bin aber trotzdem wieder auf firefox umgestiegen.
 
@David_R: Welche Vorteile hat google denn davon, dass es betas sind?
 
@David_R: was ist in Zeiten des Web 2.0 kein Beta mehr?! Kaum wird so ein Projekt gestartet ist es Beta und bleibt es auch ...
 
@David_R: hauptsache mal was gesagt. hintergrundwissen kann man sich ja später holen, ne?! ^^
 
@David_R: «Trotzdem werden die Versionen für immer Betas bleiben, da Google Vorteile davon hat.» - Dieses Argument entzieht irgendwie meinem Verständnis. Und das wohl für immer.
 
@David_R: Beta ist doch schön, der Entwickler hat keinen Druck Fehler zu korrigieren...
 
@bluefisch200:
Im Fall von Google bedeutet dies eher das Sie Vorschläge umsetzen und neue Funktionen testen die dann auch mal entfernt werden wenn sie nicht den gewünschten Nutzen oder Anklang finden. Wohin gehend sich andere Dienste auf ihren zwei Buchstaben ausruhen sobald sie die Beta verlassen haben :)
 
Wenn schon, dann aber Iron und sicher nicht Chrome: http://www.chip.de/downloads/SRWare-Iron_32944050.html
 
abgekürzt: getiron.de
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Oder selbst einmal in die Optionen schauen
 
Die modifizierte Webkit V8 Engine hat wirklich enorme Vorteile.
Besonders das einbetten der Tabs in Sandboxen bringt enorme Sicherheitsvorteile gegen Cookiestealing.Ich werde mir Chrome auf jeden Fall wieder anschauen wenn es Plugins gibt, aber ohne AdBlockPlus und NoScript bleibe ich auf jeden Fall bei Firefox.
 
@orioon: Naja, WebKits eigene JavaScript Engine ist ja inzwischen schneller als V8. Das Browserdesign mit den Sandbox-Tabs mag Vorteile mit sich bringen, aber V8 hat den Schnelligkeitsvorteil gegenüber WebKit nur sehr kurz halten können. btw, beim Testen stürzt mir Chrome auch schon mal komplett ab, trotz Tabs.
 
@Ford Prefect: wie sollte es auch anders sein. Chrome ist OpenSource und das WebKit Projekt wird die performancesteigernden Änderungen sicherlich direkt übernommen haben
 
@orioon: Stell dir das nicht so einfach vor. V8 ist eine komplette Neuentwicklung, da kann man keine Änderungen einfach in WebKits SquirrelFish-Engine übernehmen. Die Performancesteigerung rührt vielmehr daher, dass SqurrelFish Extreme JavaScript in nativen Maschinencode übersetzt und dann ausführt, was erheblich schneller ist als Bytecode-Interpretation.
 
@Ford Prefect: Kann man V8 möglicherweise auch weiter Entwickeln?
 
@Ford Prefect: Glaube kaum, dass das ernsthaft schneller ist. Die Funktionsweise der schnellen, neuen Java-Engines ist gleich. Und Firefox 3.1 liegt auch fast gleich mit Chrome, da gibt es praktisch keine Unterschiede.
 
Herr Christian Kahle bitte mal zur Redaktionszentrale und den Artikel bitte!! noch einmal Korrektur lesen :) Danke! TIPP: Chrome solle deshalb als schlanke Basis-Plattform ....erhalten ??? bleiben ?
 
bin ja mal gespannt, wann die leute alle auf LunaScape5 (alpha3) abfahren, der angeblich schnellste browser der welt. da ist neben der IE-, firefox- auch noch die chrome-browserengine enthalten. geplant sind auch hier browsererweiterungen für die zukunft .

http://www.sueddeutsche.de/computer/717/449446/text/
 
@Mike_M: wer macht den bitte? die idee hab ich nämlich mit ein paar freunden in die weltgesetzt...
 
@Ludacris: da war wohl jemand schneller =)
 
"Die Entwickler wollen außerdem eine Blacklist führen, in der mangelhafte Plugins verzeichnet sind, die den Betrieb des Browsers beeinträchtigen. Deren Ausführung soll so direkt unterbunden werden können. " - irgendwie kommt mir so ein Gefühl, dass die Adblock-Plugins, die Googlewerbung blocken, hier drin landen werden...
 
Ich benutze auch seit kurzem Google Chrome und ich muss sagen, dass das wirklich ein schneller Browser ist. Probleme weil es eine Beta ist, hatte ich bis jetzt noch nicht, ausser mit dem Installieren des Flash-Plug-In. Das musste ich separat installieren, weil er sich jedesmal aufhängte. Aber das reine surfen geht echt flott und macht mir wirklich Spass damit.
 
zeit wird es, dann muß sich ms endlich mal anstrengen leistung abzuliefern, und nich nur buttons und bars
 
@ruder: Superbar bitte!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!