Telekom testet Internet-Zugang über TV-Frequenzen

Breitband Die Deutsche Telekom will in ländlichen Regionen künftig Internet-Zugänge über Rundfunkfrequenzen anbieten. Dazu testet das Unternehmen jetzt in Brandenburg die entsprechende Infrastruktur. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre schön gewesen, wenn man dabeigeschrieben hätte, ob e sich bei den "TV Frequenzen" um terrestrische, Kabel- oder Satellitfrquenzen handelt. Kann man aus dem Text ohne großes Rumraten (ja, DVB-T lässt es versierte Menschen u.U. andeuten) nicht wirklich erkennen...
 
@Slurp: sitte behr.
 
@nim: schankedön.
 
@Slurp: warum ist das ganz klar geschrieben das es das die Frequenzen vom Analogen Fernsehen freigeworden sind. Also die gute alte Antenne terrestrisch
 
Es gibt doch bereits einen Provider der das bei uns Anbietet. Die Geschwindigkeiten die dadurch erreicht werden können sich wirklich sehen lassen.
 
@Gnahhh: Ist das nicht dieser Provider der dazu auch die passenden WLAN-Kabel verkauft ? :-) Mal im Ernst, wir brauchen Fakten, Fakten, Fakten ....
 
@Bioforge: Einfach geiler Kommentar! +++
 
@Bioforge: Er meint wahrscheinlich Anbieter wie die derzeitigen Kabelanbieter. Zum Beispiel UNITY-MEDIA.......
 
@Bioforge: Des is hier kein Werbungs Threat. Wenn du wissen willst wer das Anbietet dann such im Internet. Desg eht hier am Thema vorbei.
 
@Gnahhh: "Werbung Threat"? Wer bedroht wen hier?
 
Also ich muss schon sagen das sind voll die nachmacher also bei uns gibts doch schon sowas namens Kabel BW und da sind schon leitungen bis 50k oder mittlerweile sogar 60k. Telekom soll erstmal ihre bestehenden alle auf die reihe bekommen bevor die wieder in neuland betreten.
 
@Andy23: Less dir nochmal den Text durch, die Telekom geht nicht über BK sondern über Funk! D.H. warscheinlich eine art WiMax mit besser genutzten Frequenzen.
 
@Andy23: Hast Du Dir auch schon ein WLAN Kabel gekauft, - da es für Dich ja keinen Unterschied zwischen Kabel und Funk zu geben scheint :o)
 
@Andy23: wer lesen kann ist klar im Vorteil.
 
@Elvenking: Ein WLAN-Kabel ist ein isoliertes Kupferkabel mit zwei komischen Steckern an den Enden.
 
@neelam: Ich meinte hier eigentlich nicht das eventuelle Verlängerungskabel zur W-LAN Antenne.
 
@neelam: wenn dann ein patchkabel. eine seite rj45 andere seite stecker abschneiden und die kabel antennen-like in alle richtungen biegen (abisolieren nicht vergessen)
 
stell ich mir technisch hoch interessant vor, wenn ein ort gleichzeitig am netz ist und alle auf teufel komm raus daten senden.
 
@h23: Schlimmer wäre doch, wenn alle Daten empfangen, dann kommt der Teufel rein.
 
Hi,
hier scheinen einige nicht richtig lesen zu können bzw. sind zu jung um den Inhalt der Meldung zu verstehen. Es wird doch eindeutig Berichtet:
"TV-Frequenzen des Analog-Fernsehens, die nach der Umstellung auf das Digitale Fernsehen DVB-T frei geworden sind". Das bedeutet: keine Kabel Frequenz, keine analogen Satellitenfrequenzen und auch kein Funknetz. Es bedeutete das die bisherigen analogen terrestrischen Frequenzen genutzt werden. Für die jüngeren unter uns, es gab früher mal auf jedem Haus Antennen (so Alu-Gestänge) mit denen man TV und Radio empfangen hat.
Wenn das ganze wirklich stabil und mit hoher Bandbreite funktionieren sollte und auch für den Endverbraucher finanzierbar wäre, wäre das natürlich eine super Sache für alle 2-3 Millionen Anschlüsse wo es kein DSL gibt und noch mehr Millionen mit geringer DSL Bandbreite.
bye Ofen
 
@Ofen: Und tatsächlich. Es gibt heute noch Richtfunkanlagen für Netzwerke.
 
@Spooky: Das mag sein, davon war aber im Beitrag auch nirgends die Rede.
 
joa aus datenschutz sicht natürlich zuhöchst sicher.
KRIECHT RAUS AUS EUREN LÖCHERN IHR PARANOIDEN BENGEL !!!
 
@Dr-G: Mindestens so sicher wie jede andere Übertragungsart...
 
@Dr-G: Höchst sicher, wenn sie verschlüsselt versendet werden.
 
Also baut den Antennenwald von früher wieder auf.Mal rechnen 6-7000 T€euro für die Antennenanlage ...umsetzer...verstärker....zu Teuer.
Aber es währe genau das richtige besonders auf dem Land.
 
@network: "Währe" bitte ohne "h". Das brennt so in den Augen.
 
@vollhorst: Hm mach ich mir jetzt nicht so einen Kopf drum... Das meiste ist noch Installiert bei uns :)
 
Bin schon auf nähere Informationen gespannt. Aus dem News Beitrag geht ja nun nicht wirklich viel hervor.
 
was ich schon immer sage: WIFI IST DIE ZUKUNFT ! (siehe meine alten Beiträge bis 2001 zurück!). Die einzige Alternative dazu ist noch Breitbandkabel. hab mich hier auch 6 Jahre mit ISDN und DSL384 rumgequält, hab jetzt KDG mit 20Mbit zum Halben Preis, aber VIELE HABEN JA NOCH NICHT MAL DSL ! und lt den Technikern ist das Cu-Kabel der T-COM so marode, dass es auch nicht gehen wird ohne ausbuddeln...
 
WIFI ist WLAN du Eumel.
 
Gibt es keine Angaben zur vermutlichen Geschwindigkeit?
 
@andreasm: Auf kurzen Strecken 50 bis 100 mbit. Auf längeren Strecken 10 mbit. Also von dem jeweiligen Sendeturm, die Entfernung.
 
Hört sich ja nicht schlecht an, aber was ich mich die ganze Zeit frage ist, wie sollen Daten vom Empfänger zurückgesendet werden? o0
 
@HardAttax: Mit der Post. Zwar ist dann die Latenz etwas hoch, aber dafür hat der Joghurt keine Gräten. :-)
 
@HardAttax: Das frage ich mich auch gerade... Wenn die Daten wie bei skyDSL über ISDN/Analog/DSLlight gesendet werden, dann wirds ja wieder sehr teuer.
 
Das Zurücksenden sollte eigentlich kein Problem sein. Die Anlagen werden ja derzeit mit Außenantennen getestet, hier sollte genügend dB erreicht werden um auch einen akzeptablen Upload zu erzeugen. 790 - 860 MHZ ... müsste zu schaffen sein. Mit meinem analogen CB Funkgerät und einer einfachen Außenantenne habe ich locker 15-20 KM geschafft. OK das ganze lief bei 27t MHZ. Dann sollten auf jedenfall 5 KM auch mit den Telekom Endgeräten drinnen sein.
 
Freu mich schon drauf hoffentlich klappt es da und wird bald in ganz Deutschland angeboten
 
@andi1983: da ist einer wohl noch ein bisschen im Halbschlaf? :-) Auch hier sind leider Kosten für die Umsetzung fällig...somit wird es sicherlich eine Weile gehn, bis das ... ÜBERALL ... angeboten wird :-)
 
@Ev!L nee :-) ich freu mich halt jetzt schon weil bei uns wirds nie mehr als DSL 1000 geben.

Und der Fernsehturm ist recht nah. Also wäre es denke ich gut möglich
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte