Neue Informationen zum HDTV-Start bei ARD & ZDF

Medien (DVD, Blu-Ray) Pünktlich zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver im Jahr 2010 wollen die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF mit ihrem Fernsehangebot in HDTV an den Start gehen. Nun gibt es weitere Informationen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob das jemals im Kabel ankommen wird? Ich glaubs ja nicht wirklich... HDTV im Kabel-Entwicklungsland...
 
@Toengel: "Eine Einspeisung in Kabelnetze ist ebenso vorgesehen."
 
@zivilist: das sind die leute die meckern @ 01 und noch nicht mal die NEWS lesen können...
 
@RomanGV1: mal zur erinnerung: zur fusi-wm 2006 (!) sollte hdtv schon online sein...und nun wieder "nur" 720p...können die das nicht einmal richtig machen anstatt in x jahren wieder ein upgrade zu fahren :(
 
@Toengel: Um erlich zu sein glaube ich es auch nicht! Vorallem weil Pro7 bereits das HD Programm EINGESTELLT hat!
 
@muesli:
1. ist 720p richtiges HDTV und sogar für sportübertragungen das bessere.
2. sollte man sich bei denjenigen eigentlich beschweren die erst bei der ebu abstimmung 720p wollten und dann doch 1080i hardware anschaffen..
 
@Toengel: HD ist eh out. UHD ist der Renner!
 
Die Zukunft ist nicht HDTV zumal bis dahin UHD im kommen ist :)
 
@overdriverdh21:

Ja in 7.680 x 4.320

Aber nur Interessant bei Fernseher jenseits der 80" Größe.

Auf einem 32" o. 42" wird man wohl nicht mehr vile erkennen.
 
@overdriverdh21: Bis zum Jahre 2016 in Japan und bei uns wahrscheinlich so ums Jahr 2025 rum wollen wir umbedingt noch unser gutes altes SD signal.
Leb mal lieber im hier und jetzt als für Technik zu schwärmen, die es in ca. 20 Jahren bei uns geben wird.
 
Wird der HD-Showcase eigentlich noch per DVB-S1 oder nur per DVB-S2 ausgestrahlt?
 
@kubatsch007: Nur über DVB-S2, wie mittlerweile alle HD-Programme (außer ORF)
 
@kubatsch007: Ich glaub auf Astra 19,2 wurde der Astra HD demo channel eingestellt(Astra HD+ ist DVB-s2). Achja und ORF1 wird in 720p(DVB-S1, nicht FTA) ausgestrahlt oft eher schlecht als recht (4:3 Letterbox) aber immerhin. So schauts HD technisch eher schlecht aus mit DVB-S1. Hoffentlich werden bis 2010 die Linux Treiber für DVB-S2 Karten noch ausgereifter bzw gleich direkt in den Kernel übernommen. =)
 
Achso. Okay Danke.
 
@kubatsch007: Der Showcase wird in DVB-S1 ausgestrahlt.
 
Warum denn nur 720er HD? Die hätten auch gleich auf richtiges (1080) HD umsteigen können.
 
@Link: Sehe ich auch so. Vor allem sollte es für alle Fernsehempfangsgeräte verfügbar sein.
 
@Link: Das Problem ist, dass wenn 1080 eingespeist wird, das dann "nur" 1080i ist -> interlaced Format -> Dadurch kann es zu Artefakten bei schnellen Bewegungen kommen. Diesem Problem geht man bei 720p aus dem Weg, weils halt gleich progressiv ist. Hat aber den Nachteil, dass man nicht an die nochmals höhere Bildschärfe von Full-HD herankommt, jetzt mal vom Rechenaufwand komplett abgesehen (Aufnahme liegt in 1080i bzw. 1080p vor -> Downscaling zu 720p und dann im Fernseher (bei nen Full-HD) schlussendlich upscaling auf 1080p - das kann der Bildqualität nicht gerade zuträglich sein...)
 
@Link: Frag das mal die Mitglieder der EBU warum die sich für 720p entschieden haben :).
 
@Vyper: Die Sache ist eigentlich noch viel schlimmer. Sportliche Grossveranstaltungen werden in 1080p aufgenommen. Dann wird das Signal
auf 720p herunterskaliert und hat jemand einen 1080p Flachbildschirm
wird es wieder auf 1080p hochskaliert. Diese Skaliererei ergibt am Ende natürlich keine guten Bilder, was bei der Übertragung der Spiele in Peking in HD schon in anderen Ländern zu Protesten geführt hat.
 
@drhook: willst du damit sagen das peking an allem schuld ist??? xD
 
@Vyper: Und wieso können die nicht gleich 1080p einspeisen???
 
@gl4di4t0r: Weil die beötigte Bandbreite einfach teuer ist. Wenn man z.B. 720i statt 720p austrahlen würde, dann könnte man fast 2 sender bei gleichem datenaufkommen ausstrahlen. Rechne doch einfach mal aus, wieviel Prozent, das 1080 Bild gegenüber den 720 bild größer ist. Dann haste eine grobe richtung wieviel mehr speicher gebraucht wird. Natürlich passt das nicht ganz, denn ton kommt auch noch dazu, hinzu kommt das bei einer höheren auflösung mehr details gesehen werden, und so eig. noch mehr speicher verbraucht wird.
 
@Loc-Deu: Ob Peking, die letzte Fussball-EM oder die kommenden Fussball-WM alles wird in 1080p produziert und das wird dann immer
Problememit der Bildqualität geben, wegen dieser Shaliererei.
 
@rony-x2: Das ist natürlich richtig, dass man für 1080p viel mehr Bandbreite benötigt als für 720p. Aber es wäre besser,wenn die ARD und das ZDF esrt mal mit je einem Kanal mit 1080i starten würden. Die Elektronik in den 1080p
Fernsehern könnte das leichte Flimmern mit 100Hz- oder 200Hz-Technik minimieren. Eines ist auf jeden Fall klar, langfristig wird sich 1080p durchsetzten und es macht nicht viel Sinn jetzt erst mal mit 720p anzufangen.
 
@drhook: Aktuell kann sich 1080p nicht durchsetzen weil es noch gar kein standard gibt der 1080p unterstützt.
Geschweige denn receiver.

1080p werden wir erst in der neuen Technik finden wo wir eh wieder neue hardware benötigen.
Es bringt also im Grunde so oder so nichts sich nun auf 1080 zu spezialisieren wenn man dann in zukunft so oder so neue hardware benötigt auf beiden seiten.

Das Problem ist das sich die deutschen, österreicher und schweizer an die empfehlung der EBU bzw. an die abstimmung der europäischen ÖRR halten.

Es ist hier in meinen augen eher die frage wer hier wirklich der schlechte ist.
Die die erst abstimmen und dann eine empfehlung raus machen lassen und sich dann doch nicht dran halten oder die anderen die sich dran halten.
 
@Link: Weil die Aufnahme bei HD 1080 rund 25 volle Bilder in der Sekunde aufnimmt, während HD 720 50 Halbbilder pro Sekunde aufnimmt. Demnach kann mit 720 Bewegung besser eingefangen werden als bei 1080.
Das ist eben auch einer der Mitgründe, weshalb HD total Schwachsinn ist. Die Technik ist total unüberlegt, das Format noch dämlicher (4:3 wird ja völlig ausgespart, was Stanley Kubrick wohl auch völlig gegen den Strich gehen würde). Aber es läßt sich verkaufen, da die Leute keine Ahnung haben was sie eigentlich kaufen, aber besser klingen tut es. Ich für meinen Teil konnte bisher noch keinen großen Unterschied zwischen herkömmlichem Bild und dem auf einem HD-Gerät erkennen. Und wenn ich mal einen gesehen habe, dann war das HD-Gerät meist mit schlechterer Bildqualität bestückt als mein 16 Jahre alter Röhrenfernseher in gutem alten 4:3 (natürlich kommt die schlechtere Bildqualität nicht vom HD-Standard, aber Geräte als HD zu verkaufen die ein schlechteres Bild liefern als meine Röhre ist einfach nur lachhaft).
 
Da frage ich mich wie sie das ganze über DVB-T übertragen wollen. Ansonsten hätten sie den ganzen DVB-T Umstieg auch sein lassen können.
 
@Schnubbie: Gar nicht, weil DVB-T nur ein Nischenprodukt ist und nie für HDTV vorgesehen war. Das ganze soll, soweit ich weiß, technisch auch gar nicht möglich sein.
 
@tommy1977: Ja genau, deshalb versteh ich das ganze Gedöns um DVB-T nicht mehr. Ich nutze selber DVB-T, bin auch zufrieden, aber da hätten sie es auch ganz sein lassen können wenn sie keine 5 Jahre in die Zukunft blicken können. Aber DVB-T als Nischenprodukt zu bezeichnen... nunja... immerhin soll es ja 2010 europaweit und flächendeckend als Standard kommen, wobei das flächendeckend wohl eher erst 2020 oder sonstwann kommen wird... *rolleyes*
 
@Schnubbie: Ich nutze auch DVB-T, aber das HD dafür nicht verfügbar sein soll, finde ich nicht toll, zumal DVB-T Receiver ja schon in vielen HD TV-Geräten integriert ist. Kabel wäre mir zu teuer, und Satelliteschüssel kommt auch nicht in Frage.

Ich bin mir nicht sicher, aber läuft nicht in Frankreich ein Testprojekt für HD DVB-T? Bei hitec auf 3Sat wurde mal sowas gesagt im Bezug auf BluRay.
 
@Schnubbie: Nischenprodukt deshalb, weil es nur in absoluten Ballungszentren mit einer annehmbaren Anzahl empfangbarer Sender verfügbar ist. Bei uns (Coswig/Sa.) sind lediglich 12 Sender zu empfangen, die eh keiner sehen will. Wenn das mal ausgebaut wird, gibt es garantiert genug Alternativen oder mein Kabelanschluss stellt genug Inhalte in HDTV bereit. DVB-T wird für mich also immer nur eine mobile Lösung bleiben.
 
@tommy1977: Nicht von dir auf andere schließen. :-) Ich wohne in Niedersachsen in der Region Hannover / Braunschweig in der Pampa und habe vollen DVB-T Empfang mit allen Sendern und guten und stabilen Empfangswerten. Also auf Niedersachsen trifft deine Aussage zumin nicht zu.
Zumal deine 12 Sender, mag ich jetzt nicht beurteilen, aber es wird genügend Leute geben die sich dafür interessieren.
 
@Schnubbie: Eine HDTV Ausstrahlung über DVB-T wird es wahrscheinlich nie geben. Erst mit DVB-T2 wird es höchstwahrscheinlich zu einer Ausstrahlung von HD-Programmen kommen. Bislang gibt es aber noch keine Bestrebungen DVB-T2 einzuführen. Bis dahin werden wohl noch einige Jahre vergehen...
 
@DraGonIR: Ja ich weiß, andere Länder haben gleich DVB-T übersprungen und sind auf DVB-T2 aufgesprungen. Von daher ärgert es mich schon, gerade weil mein Fernseher einen Receiver integriert hat.
 
Ihr scheint zu vergessen wofür DVB-T gedacht ist.
Und in diese KLassifizierung gehört HDTV eigentlich nicht hinein.

In Deutscland ist DVB-T nunmal ein "überall fernsehen" und nicht wie in anderen Ländern ein "antennen fernsehen" als ersatz für andere.

@Schnubbie:
Eins weiß ich.
Hätte Deutschland solange gewartet bis DVB-T2 verabschiedet wurde (ist übrigens erst einigen Monate her) dann hätte es sicherlich wieder irgendwelche Menschen gegeben die mit sätzen ala "kein dvb-t - deutschland ist rückständig) gekommen wären :).
 
Ich weiß jetzt zwar nicht wieviel sender bei DVB-T möglich sind, aber diese sind in einer auch eher sporadischen quallität :) Es wird ja schon h264 verwendet und das bild is auch richtig stark kompremiert, aber dennoch sind glauich nichtm ehr als 30-35 sender möglich. Jetzt nehme man einen HDTV sender, der in der gleichen qualli austrahlt wie bei DVB-C oder DVB-S2 dann nimmt dieser sender bestimmt schon den platz von 10 anderen sendern. Somit hätte man nur noch platz für 3 HDTV sender, wenn man die qualli runterdreht, können es auch 5 sein. aber dennoch nicht viel
 
@rony-x2: Bei DVB-T wird nur Mpeg2 (H262) mit ca. 3Mbit/s verwendet, ein Kanal (4 Sender) hat ca. eine Datenrate von 12Mbit/s. Ein DVB-S2 HD-Stream benötigt ca. 20Mbit/s.
 
@Schnubbie: Wie du gerade so schön schriebst: "Nicht von dir auf andere schließen". Ich wohne auch in NDS, in Göttingen um genau zu sein, und bei uns gibts auch nur die öffentlich rechtlichen, nix mit Privatsendern. Und es ist auch nicht für die Zukunft geplant, dass das Angebot hier ausgebaut werden soll. Auf www.ueberallfernsehen.de kann man auch auf einer Karte sehen, wie dolle die Versorgung ist. :-)
 
Zu DVB-T: Mit kleiner mobiler Antenne ist es indoor nicht zu gebrauchen, mit großer, uralter Dachantenne empfange ich nördlich von München 23 deutsche und 4 österreichische Sender. Und diese unverschlüsselt. Darum als Ergänzung zur Schüssel ganz interessant. Und HD? Interessiert mich nicht.
 
@Schnubbie: hehe. hier in Osnabrück (Niedersachsen) gibt es auch nur die 12 öffentlichen zu sehen, von denen man meiner meinung nach eh mindestens 5 abschaffen könnte. naja aber man kann da ja ruhig das geld für sender verüulvern die kaum gesheen werden, denn es ist ja nicht das eigene geld. :-)
 
@PlayX: Gerade das es sender gibt die nicht von der mehrheit geguckt werden ist doch passend zu einem ÖRR.

Ein ÖRR soll doch nicht nur einheitsbrei anbieten sondern auch sachen wie arte, phoenix und co zeigen.
 
Wieso dauert es solange bis die Sender umstellen? Ist es so teuer, kompliziert oder was ist der Grund? Verdienen eh genug mit Werbung und GIS! Zudem kommen jetzt ohnehin schon die ersten Fernseher mit integrierten HD-Receivern! Die Argumente wie "Es zahlt sich nicht aus weil es noch zu wenige empfangen können" gelten bald nicht mehr.
 
@Manuel147: Ja es ist teuer. Die Sender müssen dazu ja quasi ihre komplette Sendetechnik austauschen!
 
@paris: Das glaub ich eher nicht. Es mag teuer sein. Aber die können das locker bezahlen. Die haben doch haufenweise Geld. Auf Pro7 z.B. immer diese Raab Events. Überall gibts Gameshows, zum Geldgewinn. Sogar 9Live haut jede Stunde 1000€ (oder so) raus. Dann alle 15 bis 30 Minuten Werbung. Also wenn die kein Geld haben, dann hat es keiner.
 
@Fatal!ty Str!ke: Aber auch nur weil sie Werbeeinnahmen haben (Pro7) und genügend Hirnis die ständig anrufen und wohl Umsätze im 5-6 stelligen Bereich dadurch machen (9live).
 
@Manuel147: Nuja der ÖRR der von der GIS bezahlt wird hat doch einen HDTV Kanal.

Die deutschen die mithilfe der "GEZ" finanziert werden brauchen halt etwas länger.

Und naja 2009/2010 ist ja nun auch nicht mehr allzulange das man nun den größtteil der Zuschauer zurückdrängen würde.
 
@Manuel147: Es entstehen keine Kosten mehr, da ALLE Sender vor etlichen Jahren schon umgerüstet haben. ARD/ZDF produziert schon seit etlichen Jahren ihre eigenen Sendungen in HDTV und verkauft es auch in HD ins Ausland. Nur in Deutschland ist man Schlusslicht und nicht bereit auch das vorhandene HD-Material zu senden. Sobald die ÖR hier in HD anfangen zu senden, werden sie erstmal die GEZ-Gebühren erhöhen, mit der Ausrede, dass man jetzt hohe Anschaffungskosten hat. Die meisten Bürger glauben das dann. Des Weiteren ist es günstiger in HD und in digital zu produzieren, da viele Zwischenschritte der Umwandlung entfallen und viele digital mit neuem Equipment viel einfacher gemacht werden kann (Tonabmischung in Dolby Digital, keine AD-Wandler, Filme schneiden, etc. pp.)
 
@sushilange: Immer dieses erhöhungs geblubbere.

1. hat der ÖRR schon wegen HDTV erhöht.
2. will man für HDTV die analoge ausstrahlung beenden um zu sparen.
3. War bis jede erhöhung weniger als die inflation...

und 4. auch ARD und ZDF drehen definitiv noch NICHT alles in HDTV.
Gerade Produktionen der regionalen Anstalten sind nicht alle in HDTV zu finden.
 
@Manuel147: HDTV ist noch nicht rentabel. Wir befinden uns gerade in einem Teufelskreis. Die Programmanbieter wollen noch nicht in HDTV investieren, da es zu wenig Empfänger gibt, die die Investition rentabel machen würden und die Konsumenten wollen sich kein Equipment zulegen, da das Programmangebot zu klein ist. Für HDTV sind nämlich hohe Investitionen notwendig. Es muss ein Transponderplatz angemietet werden, der SD-Sender bleibt natürlich bestehen. So kommt es teilweise zur dreifachen Ausstrahlung (analog, digital, HDTV), dafür brauch man in jedem Fall Transponderkapazität. Dann muss natürlich ordentlich in die Technik investiert werden, allein die ganzen Kameras und die Studio- und Übertragungstechnik. Die Werbeeinnahmen sind übrigens nicht so hoch, dass man mit Geld um sich schmeißen kann.
 
@DraGonIR: Nuja analog dauert ja zumindest über sat nicht mehr allzulange bis es verschwindet.
 
@sebastian2: Stimmt, bis Ende 2010. Ich sprach aber von der jetzigen Situation. Das wären dann immerhin noch 2 Jahre.
 
@DraGonIR: Nuja die jetzige situation ist ja eigentlich das 2009 sportübertragungen in HDTV gesendet werden und dann 2010 24 stunden kanäle kommen.
 
@sebastian2: Die Leichtathletik-WM für wenige Tage als Showcase ist doch eher lachhaft. Fakt ist doch, dass man einen Transponder angemietet hat, wo bislang nur Arte HD sendet, es passen also noch zwei weitere HD Sender rauf, diese sollen aber erst 2010 in den Regelbetrieb gehen. Fakt ist auch, dass die Olympiade und die EM in HDTV produziert wurden. Beide Veranstaltungen wurden bei unseren europäischen Nachbarn in HDTV übertragen, in Deutschland allerdings nicht, trotz ausreichender Kapazitäten. Man hat also trotz ausreichender Kapazitäten bewusst auf eine Ausstrahlung in HD verzichtet, trotz der hohen Bedeutung dieser Ereignisse.
 
@Manuel147: Naja, sagen wir es mal so: Das ganze Film-Equipment muss ausgetauscht werden. Sprich, die Studiokameras, Mikrofone, etc. Da dies günstiger kommt, als Analoges hochzuskalieren. So, dann müssen die Sendemöglichkeiten überdenkt werden, und ob die für die Datendichte ausreicht. Wenn nicht, müssen neue Schüsseln her. So. Soweit zur Pflicht vom Sender (Unternehmen). Nun muss der Empfänger (Verbraucher) auch das Equipment haben, um HDTV empfangen zu können. Dafür muss mind. ein DVB-S2-Receiver, bzw. -Karte vorliegen. Aber halt, ah ja, da fehlt ja immer noch etwas. Hmm, was denn? Stimmt! Nicht jeder Verbraucher hat einen Flachbild-fernseher der Monitor zu hause stehen, der das HDTV-Signal auch verarbeiten kann. Doll wa? Ach ja, mind. die ÖR müssen ihr Signal in Analog und HDTV ausstrahlen, da sie in der Informationspflicht stehen. Also: Sehr teuer das ganze, da wirklich vom Sender bis zum Empfänger alles für HDTV bereitstehen muss. Und nun stell dir mal vor, es gibt auch noch leute da draußen, die können sich das Equipment nicht leisten (HartzIV-Empfänger, Menschen am Existensminimum, etc.). :-)
 
@HardAttax: Analog muss auch der ÖRR NICHT mehr ausstrahlen.
Zumindest über satellit.
Abschalttermin dafür steht ja schon fest.

Der ÖRR muss lediglich SDTV und HDTV parallel ausstrahlen.
Und das hat nichts mit analog zu tun.

@DraGonIR
Habe ich auch nirgends bestritten.

Allerdings war ja geplant den transponder vorübergehend unterzuvermiten was die Regierungen dann aber verboten haben...

Die Leichtathletik WM ist übrigens KEIN showcase.
Dabei handelt es sich um den start der HDTV ausstrahlung und es ist übrigens auch das einzige groß ereigniss 2009.

Zwischen der WM und der richtigen regelausstrahlung wird es Trailer und andere ausgewählte sendungen geben.

Alles im roadmap nachzulesen.
 
@HardAttax: Es geht doch nicht nur um die Ausrüstung, sondern um die Datenmengen, die die Sender bezahlen müssen, ähnlich wie an einer Tankstelle, dort läuft der Zähler für jedes gesendete Bit mit. Bei HDTV ist die Datenmenge um ein vielfaches höher, als bei SD.
Ein gutes Beispiel ist da Premiere, P1 und 2 senden in PAL 720X576, der Rest aller Sender (Außer HD) in 576X480, also nicht einmal PAL Konform. Das ganze hat jedoch nicht nur einen Spareffekt, sondern es gibt halt nicht mehr viele freie Transponder für nunr einen Anbieter. Ähnlich verhält es sich mit Pro7 und Sat1, jeder der Satempfang hat und sich ein bischen auskennt, nutzt Pro7 und Sat1 Schweiz, weil es da wenigstens in PAL Norm ausgestrahlt wird. Mit unter wird so eine Aufnahme einer Sendung fast doppelt so groß, als das hier angebotene.
Die Sender brauch nicht nur einen Transponder der diesen Datenstrom auch bewältigen kann, sondern auch ein vielfaches an Einnahmen um das überhaupt wirtschaftlich betreiben zu können.
Für die paar Hansel die bislang S2 nutzen (mich inbegriffen:-) macht die ARD und ZDF doch nicht den GEZ Geldbeutel für platt, was da dann für Schlagzeilen zu lesen wären, wenn sie sich erlauben würden für eine Handvoll Leute bestes Signal zur Verfügung zu stellen...., ich glaube persönlich daran dass das eine Vorausplanung ist, bis die Bürger hier überhaupt so weit sind, Geld für soetwas auszugeben (Anschaffung eines zumindets HD Ready LCD etc), das ist auch mit ein Grund, warum das ganze '"nur" mit 720p ausgestrahlt werden wird.
 
@moremax: wieso macht man denn gleich ARD HD UND ZDF HD? so viele HD Sendungen gibts doch sowieso noch nicht (bzw. welche die sich überhaupt in HD lohnen) Sollen sie doch einen Öffentlich-Rechtlichen HD Gemeinschaftssender machen und dafür ihn mit 1080p betreiben. z.B. die Oly. Spiele laufen doch sowieso immer nur Abwechselnd auf ARD und ZDF und nie gleichzeitig. Wofür brauch man also gleich zwei HD Sender? Da muss wohl mal wieder jeder seine eigene Suppe kochen anstatt einen Gemeinschaftssender zu betreiben.
 
@sebastian2: Äääh, ja sorry, hab mich falsch ausgedrückt, meinte ja SD-Tv anstatt analog. Mein fehler^^. Das meinte ich mit Parallel ausstrahlen, was mit höheren Kosten verbunden ist.
@moremax: So siehts aus. :-)
 
@Desperados: Stimmt. Wofür auch Arte noch haben, warum nicht alles in einem Sender... Die Antwort: Ganz einfach. 1. Verschiedene Zielgruppen. 2. Man kann auf den anderen Sendern wiederholungen von diversen Sendungen laufen lassen - man sitzt ja nicht 24h vor der Glotze 3. Regionale Unterschiede/Sendungen 4. GEZ kann mehr verlangen (Ironie xD).^^
 
@Desperados: Weil es nunmal getrennte sendergruppen sind.

Aber 1080p ist und bleibt unwahrscheinlich.
Vor allem weil es noch keinen Receiver gibt der das überhaupt kann...
 
@sushilange: Du liegst weit daneben. Der Anteil an HD-Produktionen der ÖR ist bisher verschwindend gering. Die noch anstehende Ausstattung der Sendeanstalten mit HD-Sendestraßen wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Bedenke: Allein die Tatsache, dass das Signal innerhalb der Häuser unkommprimiert weitergeleitet werden muss (zu den Schneideräumen, zur Sendeabwicklung etc.), bedeutet in der Regel, dass sogar die vorhanden Leitungen ersetzt werden müssen. Zusätzlich zur Anschaffung komplett neuer Technik für die Sendestraßen. Du unterschätzt den Aufwand für die LRAs gewaltig.
 
@Desperados:
was soll man mit 1080p über sat? mal davvon ab dass es immense transponderfrequenzen verschlingt ist mir auch kein consumer hdtv gerät bekannt dass 1080p signale überhaupt verarbeiten kann.
 
MEIN GOTT! warum nur 720p? Was soll das? Warum bringen die es nicht zu stande mal 1080p zu senden das kann doch nicht wahr sein. Warum ist deutschland so ein Entwicklungsland? Andere Länder haben das schon seit vielen Jahren und bei uns fangen ein paar sender ende 2009 mit 720p an. Ich dreh durch!
Bis wir in Deutschland HD haben, binn ich alt und grau.
 
@Fatal!ty Str!ke: Weil man bei Tests festgestellt hat, dass die breite Masse bei "normal" großen Flachbildfernsehern kaum einen Unterschied erkennen kann, wenn 720p in einer ordentlich hohen Datenrate gesendet wird. Des Weiteren ist die progressive Übertragung für schnelle Bewegungen wie beim Fußball weitaus besser als 1080i. 1080i hingegen hat bei Filmen Vorteile. 1080p hat eine zu hohe Datenrate. So lange die analogen Sender noch aufgeschaltet sind, gibt es keinen Platz für Sender in 1080p. Des Weiteren gibt es auch noch gar keine HDTV-Receiver, die das wiedergeben können. 1080p wird dauerhaft nur Blu-ray, etc. vorbehalten sein.
 
@Fatal!ty Str!ke: Das es Sender in 1080p geben soll, ist mir neu. Du kannst maximal mit BluRay auf 1080p kommen. Für eine Satelittenübertragung bräuchte man die doppelte Bandbreite, als bei 1080i und genau da liegt auch der Hund begraben.
 
@Fatal!ty Str!ke: 1. wäre es sowieso nur 1080I und nicht 1080p.
2. Hält sich Deutschland genauso die Österreich und die schweiz an die vorher abgemachte auflösung die nun andere ÖRR sender im ausland nicht mehr beachten.

Und ich glaube nicht das du bis 2009 alt und grau bist :).

Andere Länder haben zwar durchaus mehr HDTV sender wie wir.
Dafür aber 99 % im payTV.

2009/2010 haben wir hier in Deutschland mindestens 7 HDTV sender im "freeTV" und das ist definitiv mehr als andere Länder im freeTV anbieten.

Wir haben ja aktuell auch schon 2 HDTV sender in deutschland. Auch in anderen vergleichbaren Ländern ist im freeTV nicht mehr zu finden.
 
@Fatal!ty Str!ke: Weil das Ausland nicht den ganzen Tag, bei Geizhals nachschaut, wo sie etwas billiger bekommen, so wie hier die Leute.
Es jammert dort auch keiner bis kaum dauernd rum, sondern passt sich der Situation an. Die gucken auch nicht als Volkssport alles schwarz, sondern bezahlen für das was sie nutzen. Schlimmer Text, gelle :-)
 
@moremax: (+) Guter Text! :-)
 
@sushilange: Ich hab mal beim Media Markt (ICH kauf da nicht ein, meine Eltern) echtes HD 1080p gesehen. Das muss eine BluRay gewesen sein. Also das Bild war so unglaublich perfekt das war einfach Wahnsinn! Wenn ich in andere Geschäfte gehe, sind das bestimmt nur 720p oft ist alles überschärft usw aber ich hab immer gedacht, dass das "Full HD" ist, weil man in keinem Geschäft 1080p zu Gesciht bekommt. Aber wenn man dann mal echtes HD von BluRay sieht, merkt man einen gewaltigen Unterschied zu 720p. Das Bild wird einfach absolut Perfekt selbst 1 Meter vor nem 42" TV - alles perfekt! Ich kann mir keine Qualitätssteigerung mehr vorstellen! Und wenn man so kurz davor ist, sollte man sich nicht mit hochskaliertem 720p begnügen. 720p ist gut. 1080p ist der Himmel!
 
@Fatal!ty Str!ke: Die ganzen Kisten im MM (und ueberall sonst) sind ja nichtmal kalibriert. Allein das macht schon einen riesigen Unterschied aus.
 
@Fatal!ty Str!ke: Also das, was du z.B. bei Media Markt siehst, kannste gleich wieder vergessen. Die haben dort leider ALLE keine Ahnung, wie man die Fernseher richtig einstellt. Des Weiteren kommt hinzu, dass die Kunden auch daran rumstellen. Das schlimmste aber ist, dass die Verteiler verwenden! Da werden mal eben 50 Fernseher an einer Bildquelle angeschlossen. Du kannst dir sicherlich vorstellen, was für ein Mist an jedem Fernseher da noch ankommt. Bitte bedenke auch, dass jeder Fernseher unterschiedlich ist. Der eine zaubert ein besseres Bild auf den Schirm als ein anderer. Dann kommt es auch auf die Blu-ray-Disc an. Je nachdem wie sie gemastert wurde, kann sie pefekt sein, oder aber wie ein 10 Jahre alter Film aussehen. Weiterhin ist auch die größe des Fernsehers entscheidend. Je größer der Fernseher, desto mehr sieht man den Vorteil von 1080i. Erst ab 40/42" und höher kann man einen Unterschied sehen. Darunter NICHT. Das ist physikalisch begründet und da kann leider keiner was anderes behaupten. Ich gehe natürlich von einem normalen Sitzabstand aus (3-5m). Die breite Masse hat bzw. kauft sich 30", 32" und allerhöchstens 37" Fernseher. Und genau bei diesen Fernsehern sieht man keinen Unterschied zwischen 720p und 1080i. Ich finde es persönlich zwar auch Schade, weil ich einen 42" habe, aber man muss damit leider leben und ehrlich gesagt fand ich das bisherige Bild bei den Einsfestival HD Showcases super. Es kommt ja auch darauf an, wie gut der Fernseher skalieren kann bzw. wie gut der HDTV-Receiver skalieren kann. Wie du merkst, habe ich jetzt schon unzählige Aspekte aufgezählt. Also einfach nur Fernseher einschalten und Bild vergleichen geht leider nicht. Es spielen hunderte von Faktoren eine Rolle, sodass man schon gar nicht wirklich mehr vergleichen kann. Übrigens: Bei dem Test, den die ÖR und irgendeine europäische Dingensbumens gemacht haben, wurde zwei identische Fernseher vom selben Hersteller verwendet. Größe und Features waren identisch. Lediglich das Panel war anders: 720 vs 1080. Das haben auch schon einige Hifi-Zeitschriften getestet und bestätigt.
 
@sushilange: "1080p wird dauerhaft nur Blu-ray, etc. vorbehalten sein." Woher nimmst du deine Informationen?
 
@Fatal!ty Str!ke:
720p ist für die meisten geräte mehr als ausreichend. das ganze hoch und runterskalieren ist vielleicht in der theorie der größte mist, fakt ist aber auch, dass die meisten lcds die hier in deutschland stehen wohl eher eine diagonale von 37" und kleiner haben dürften, da große diagonalen vorab kaum bezahlbar waren. und auf einem guten 32" sieht auch 720p mit der normalüblichen distanz sehr gut aus.
 
Und wann gibt´s "Bauer sucht Frau" / "DSDS" / "Germanys next Topmodel" / "Big Brother" / "Dschungelcamp" / "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" in HD? Eher kommt doch HD bei der breiten Masse eh nicht an! :)
 
@ReBaStard: Sobald die ÖR aufgeben und das Niveau im deutschen Fernsehen komplett aufgeben...
 
Es wird definitiv n 720er. c`t hilft.
 
Deutschland ist ja in vielen technischen Dingen rückständig.
In Norwegen war es schon vor über 20 Jahren normal ein Mobilfunkgerät im Auto zu haben. Bei uns war das da noch was ganz Exotisches.
Und wenn ich sehe wie ein Buschmann in der afrikanischen Steppe wo nur drei Hütten stehen Mobilfunkempfang hat, dann könnte ich in die Luft springen. Bei uns schaffen sie es noch nicht einmal DSL überall hin zu bekommen.
 
Wieso bloß 1280 × 720 Pixel? In Japan strahlt bereits JEDER Sender sein Programm in 1920 × 1080 aus (in MPEG-2).
 
@Mampf: Warum wurde hier doch nun schon zig mal erklärt.
 
@sebastian2: jo, wegen der bandbreite. das bekommt man aber auch in den griff wenn man die sinnlosen sender abschaltet (schau dir mal ndr und die bestimmt 10 untersender an ndr dings, ndr buns, usw usw)
 
@chris1284: Ich würde dir mal empfehlen das du dir diese sender anguckst.
Dann würdest du erkennen das diese "Untersender" NUR Bandbreite benötigen wenn spezifische Regionalsendungen laufen.
Und Regionale sendungen sind sicherlich nicht sinnlos :).

Der NDR hat übrigens nur 4 "untersender". (Ndr niedersachsen, sachsen anhalt, mecklenburg vorpommern und hamburg).
Lediglich der WDR übertreibt es in den Punkt etwas.
Aber auch da würde ich es nicht als sinnlos abstempeln wenn man ein breit gefächertes regionales angebot anbieten möchte.
Wo nur für etwa 60 Minuten zusätzliche Bandbreite benötigt wird.

Wie schon gesagt die von dir genannten "untersender" sind nur Verlinkungen zu den Hauptsendern und verbrauchen nur Bandbreite bei den regionalen nachrichten wie "Niedersachsen 1930" bzr "Niedersachsen 1800".

Folglich wäre bei abschaltung auch nicht genug bandbreite übrig um größeres HDTV anbieten zu können.

Anders sieht das im radio Bereich aus.
Allerdings wird man auf den radio transponder kein HDTV anbieten können.

Warum man in Deutschland kein 1080i anbietet hat mit der EBU und der vorhergegangenen abstimmung aller europöischen ÖRR zu tun.
Das sich nun der größtteil nicht dran hält ist sicherlich nicht die schuld unserer.

Allerdings ist die diskussion eh müßig.
1080i und 720p verbrauchen im Vergleich nicht so unterschiedlich Bandbreite das man hier von fehlender Bandbreite reden könnte.
 
Ich versteh ehrlich nicht, wieso die nicht jetzt schon wenigstens einen Gemeinschafts-HD Sender machen wo immer das beste wie z.B. Sportveranstalltungen in HD laufen? z.B. Arte HD, wieso machen die schon so einen Sender? Einen allgemeinen HD Sender wo dann auch mal Sportveranstalltungen wie z.B. Fußball gezeigt würde wäre viel sinnvoller! Wahrscheinlich nehmen die Verantwortlichen die schlechten Einschaltquoten von Arte HD sogar noch als Argument gegen eine schnelle HD einführung dabei merken sie aber nicht, dass der Sender auch interessante Sachen zeigen muss damit ihn einer guckt. Und wieso wird Arte HD eigentlich nicht über Kabel ausgestrahlt?
 
@Desperados: ich finde Arte HD wesentlich interessanter als irgend ein Spiel von total überbezahlten Menschen. Aber gibt halt Leute mit und ohne Bildung.
 
@Desperados: Bloss nicht. Arte ist um Längen besser als ARD und ZDF. ARD ist m. E. eher ein Sender für ältere Leute, ZDF so ein Mischmasch, wenigstens ab und zu vernünftige Reportagen und auch ganz gute Dokumentationen und ARTE bringt viel Kultur, Dokus und Reportagen, was auch wieder nicht jedermanns Sache ist. Wegen mir könnte eher ARD abgeschalten werden als ARTE :)
 
@Desperados: Bei arteHD gab es eben schon viel Material in HDTV.

arte ist ein sender da ist HDTV am sinnvollsten angelegt.

Der aktuell fehlende "mainstream" kanal kann man kritisieren.
Allerdings kann man auch noch 1 Jahr warten...
 
@Desperados:

ich finde insbesondere das arte programmportfolio ist ideal. da kann ard und zdf sicherlich mithalten, aber bessere hd sender wären sie definitiv nicht. arte bietet von musik über spielfilme bishin zu reportagen und dokumentationen ein sehr abwechslungsreiches angebot.
 
böh... kein geld für son Plasma TV ... Denken auch die leute schneiden sich das aus den rippen, die kohle...
 
@S.F.2: jeder der normal bezahlt arbeiten geht kann sich eigentlich inzwischen so ein Teil leisten und wenn es auch nur aussem medi müll markt ist.
 
@S.F.2: mein LG 32LG6000 hat mich 449 euro gekostet. HD ready reicht absolut aus in der Größe und das HD Bild ist Top.
 
Abgesehen davon kann HDTV auch auf SD Geräten dargestellt werden :).

Mit meinen LCD bin ich persönlich zufrieden. Nur mit den aktuellen HDTV receivern auf den markt nicht.
 
ich als altmodischer freak hätte gerne dass das geld sinnvoll in gute unterhaltung&wissenssendungen investiert wird, nicht wie das musikhotel am wolfgangssee, sondern richtige sendungen... da wäre mir die qualität auch egal, ich persöhnlich höre fast nur musik aus den 60'ern in richtig mieser qualität, aber dafür ist der text&der sound gut, heute gehts aber leider eher danach wie scharf das bild ist...
 
@namronia: yup...das ist fast überall zu beobachten..sei es bei den games..den filmen oder sonstwo..du hast absolut recht, ausnahmen bestätigen dabei bekanntlich die regel
 
braucht absolut kein mensch..!
 
Pünktlich zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver im Jahr 2010 wollen die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF mit ihrem Fernsehangebot in HDTV an den Start gehen. ->->->->->->->->->
Hoffentlich nicht "so pünktlich" wie damals zur WM 2006.
 
Bekomm ich über meinen SCART DVB-S Receiver das Signal überhaupt in der vollen Quali auf die Klotze oder brauch ich hier was anderes dann? :)
 
@JacKs0n: Scart ist nicht HD fähig. Und es ist nur analog.
 
@Fatal!ty Str!ke: SCART bzw. Euro-AV überträgt RGB Signale, Ton und Steuersignale, eigentlich spricht nur die Schirmung dagegen. :-)
 
ja du musst immer neue geräte kaufen..jedes jahr...wegen dem abkommen mit der industrie..du weisst schon..geld verdienen und so xD
 
gibts ne liste mit den frequenzen für die hd sender die es zur zeit gibt?
 
@s1lence: http://de.kingofsat.net/hdtv.php
 
Wurde langsam aber zeit, die in den USA HDTV schon längst Standard ist
 
HD können die guten Film-Kamaras schon länger als 20 Jahre.
 
@haxy: und "seit" wird schon viel länger mit "t" geschrieben... :-) [da hat wohl wer den satzbau geändert]
 
@haxy: Deswegen war der ÖRR auch einer der ersten der analog eine art HDTV angeboten hat was am ende allerdings gescheitert ist.
 
Hi,

die kammeras bei Tv Produktionen verwenden noch meist den SDI standart
also 720 x 576 Pixel (Pal) ist unkomprimirt eigentlich ganz gut.
es werden aber immer mehr HD Cam's angeschaft.
Und bitte denkt daran das 720p mehr zeilen als 1080i (Das sind nur halbbilder
also nur 540 zeilen je bild) hatt,desweiteren können alle LCD und Plasmadisplays nur
Progresiv anzeigen (vollbilder), alles ander ist interpolirt.
besser wäre natürlich 1080p , das hatt aber ne datenrate von 3Gbit/s.
Was komt den da bei einer Komprimirung auf 8Mbit/s zuhuse noch an?
Ein unterschied zwichen 720p und 1080i ist auf nem consumer Gerät bis 52Zoll nicht zu sehen.
 
@iosys: dafür seh ich wieder tonnenweise rechtschreibfehler :) ich weiss, ich darf sie behalten und du bist legastheniker...
 
@kolacell: Sind wir in der Schule?
 
@haxy: Nein, wir sind nicht in der Schule, aber etwas Sorgfalt beim Schreiben eines Kommentars würde trotzdem nicht schaden, mit Spellcheckern für den Browser ist das auch kein Problem mehr. Nichts gegen gelegentliche Tippfehler, aber manches ist schon fast eine Zumutung.
 
@kolacell & ZappoB: Ich rege mich erst über eine Rechtschreibung auf, wenn ich den Text nicht verste. Ich habe den text verstanden - Was ist euer Problem? Könnt ihr beide nicht lesen? Ich rege mich im Chat oder so auch nicht drüber auf, dass alle klein schreiben, obwohl man doch ein Substantiv und/oder Eigenenmanen groß zu schreiben hat?! Das ist echt "Schule" und gehört nicht hierein. Über die Redaktionstexte (oder eben -kopien) aufregen wäre was anderes. Da ist es wichtiger auf die Rechschreibung und Grammatik des jeweiligen Landes zu achten. Aber Kommentar sollten gelesen werden können - mehr ist unwichtig. MfG FRaser
 
Ist schon bekannt ob die eingespeisten HDTV-Programme dann im Kabel kostenlos empfangbar sein werden oder ob für diese eine extra Gebühr fällig wird? (also ob es sie im "Free"-Kabel gibt oder nur in speziellen PayTV-Angeboten für's Kabel, wie z.B. Kabel Digital Home oder so)
 
Kolacell und ZappoB haben schon recht ich schreibe recht schlampig.

Aber es sollte doch auf den inhalt ankommen.

Und da weis ich was ich schreibe.

Also zu Ollum: free wir es wohl in absehbarer zeit kein HD im Kabel geben
grund ist wie berreits beschrieben die Datenmenge und damit die entstehenden Kosten.

Kabel Deutschland speist sogar einige Dritte Programme via DVB-T ins netz da die kosten gerriger sind als DVB-S abzugreifen.

Beispiel ist der KIKA von ARD und ZDF dessen signal noch vom Schlechteren Analog Astra anstatt von Digital Astra eingespeist wird.

wen aber die ersten analogen sender 2010 abgeschaltet werden bleiben nur noch digital und HD digital übrig (für eine ähnlich lange übergangszeit wie bei Analog zu Digital) und der Markt wird entscheiden was im kabel angeboten wird.
 
"Eine Einspeisung in Kabelnetze ist ebenso vorgesehen." - na ich will das doch mal hoffen ... ich habe keine Sat-Schüssel und darf die auch gar ned anbringen hier... Aber ich gehe mal davon aus, dass die beiden Testphasen nicht via Kabel ausgestrahlt werden? Noch dazu muss es bei mir dan TeleColumbus sein... MfG Fraser
 
Ich wollte die Olympischen Spiele schon immer in HD gucken!!!
 
ARD und ZDF in HD. Wer will das denn schon sehen ausser ein paar Zuschauern, die die GEZ-Gebühren immer noch für gerechtfertigt halten... :-))
 
Da haben wir wieder den Salat...... 100 verschiedene Formate "übertriebene Ironie", wozu....... klar Vyper & sebastian2 haben es eigentlich schon geschrieben weshalb. Aber "kopfschüttel" das ist doch alles so nicht organisiert, jeder Staat arbeitet an seinem eigenen kleinen Gärtchen, statt global zusammen zu arbeiten!!!! Europa ist in vielen Bereichen Weltklasse, aber was das Organisieren/Koordinieren gewisser Standarts angeht, definitiv unterste Klasse!!!!! Lg. Alex
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles