Avira AntiVir Personal 8.2.00.337 - Virenscanner

Sicherheit & Antivirus Der Virenscanner Antivir Personal aus dem Hause Avira liegt jetzt in der neuen Version 8 vor. Die Personal Edition ist für den privaten Einsatz kostenlos. Die Viren-Definitionsupdates sind ebenfalls kostenfrei und geschehen mehrmals täglich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und was ist an 8.2 jetzt neu?
Zumal es über Update noch nicht gefunden wird.
 
@modelcaster: Bei mir wurde die Version 8.2.00.337 längst per Update installiert. Dateidatum: 18.11.
 
aktuell ist stand 8.2.0.374
 
ich hab das Update auch noch nicht. Was für einen Scanner empfehlen den die hier, die Antivir nicht gut finden?
 
@dlG: Avast :P
 
Ist die kostenlose Version von Avira zu empfehlen?
 
@phunkydizco: Ja
 
@phunkydizco: wieso fragst du das bei avira und avg? beide viren scanner haben seine schwächen & stärken
 
@phunkydizco: Warum stellst du dieselbe Frage jetzt in jedem Antivirus-Thread? Du weißt doch, dass du dazu jetzt tausend Antworten bekommen wirst und dann gensauso schlau bist wie jetzt. Völlig überflüssig.
 
@AWolf: na vielleicht kennst Du diese Adresse ja schon? hier kannst Du alles über Virenscanner erfahren und Dir dann den passenden heraussuchen: http://www.av-comparatives.org grüße
 
@phunkydizco: Von den kostenlosen ist er immer noch am ehesten empfehlenswert.
 
@futufab: Die testen dort aber lediglich AntiVir Premium, also die kostenpflichtige Ausgabe. Ich verstehe nicht, warum hier alle immer davon ausgehen, dass die kostenlose Version in der gleichen oder ähnlichen Liga spielt, aufgrund sehr guter Ergebnisse der Premium sogar besser sein soll, als die Produkte von z. B. Kaspersky oder ESET - für was zahlen deren Kunden oder zahlt der Premium-Käufer dann rund 20 Euro/Jahr? Interessant wäre es einmal, wenn auch die kostenlosen Ausgaben mit in den Vergleich kämen. :)
 
@Txxxxs: Und ich verstehe nicht warum es hier immer wieder Leute gibt, die dämliche Fragen stellen, anstatt sich über die Unterschiede zu informieren! Nochmal für dich, AV.Free ist ein reiner Virenscanner, während die von dir genannten Komplettlösungen sind. Das was die kostenlosen können, können sie genauso gut wie die kostenpflichtigen. Also kann ich auch diesen Teil (eben das erkennen von Viren) mit jedem anderem Programm was das kann vergleichen. Ich gebe dir aber Recht, man sollte mal einen Test/Vergleich zwischen den kostenlosen machen oder eben nur die Features vergleichen die ALLE können, also Viren erkennen. Ist es denn so schwer??
 
@christi1992: Und du hast eure Probleme mit Deutsch.
 
@phunkydizco: nein (Quelle: Ct Magazin (www.cttv.de) Sendung vom 25.10.2008)
 
@phunkydizco: Nein! Nimm lieber avast! Home Edition, scannt auch E-Mails und ist sehr detailliert einstellbar. Avira gibt öfters Fehlalarme, hat eine amateurhafte Oberfläche und ist nicht werbefrei. Mfg
 
@zivilist: Wieviel Symantec da wohl gezahlt hat würd mich mal interesieren, der Schnurer musste ja fast würgen^^ @franz0501: Avast produziert laut neuesten Tests 3 mal soviel Fehlalarme wie Avira und hat dazu noch eine schlechtere Virenerkennung, im Schnitt also noch schlechter, oder anders, was nutzen viele Features wenn sie nicht gut sind?
 
@OttONormalUser: also ich nutze Avast seit ca. 2 Jahren auf 3 Rechnern. Bisher noch keine Probleme mit Fehlalarmen gehabt. Symantec soll wirklich besser geworden sein (www.testberichte.de > Symantec Norton AntiVirus 2008 > mittelmäßig bis gut abgeschnitten). Die 2009er Version (in der stable Variante) wurde noch nicht getestet. Die Beta macht dort aber einen anständigen Eindruck.
 
@zivilist: Wenn du seit 2-3 Jahren Avast benutzt, frag ich mich woher du weißt, das Avira so viele Fehlalarme produziert? Kann es sein, das das auch schon so lange her ist und Avira sich auch ständig verbessert? Ich will hier keinen AV Krieg, man sollte aber auch keine Unwahrheiten verbreiten. Norton kommt für mich nicht in Frage, denn ich sehe nicht ein für ein AV Programm zu zahlen, lieber steige ich auf ein anderes Betriebssystem um.
 
antivir ist nicht so treffsicher wie man glauben will.
 
@devastator: Weil?
 
@devastator: Gilt auch wieder mal für alle, also WTF willst du uns damit sagen?
 
@devastator: was teilweise vorteile hat. gibt genug scanner (zb mcaffee) die jeden scheiß ankreiden... und wie schon gesagt, andere scanner auch nicht
 
@devastator: Begründung? Quelle?
 
Gibt es mit AntiVir Personal eigentlich irgendwelche Probleme im Zusammenhang mit dem Mozilla Firefox (3.0.4)? Vor zwei Wochen hatte ein Bekannter mit seinem älteren Windows XP (SP3)-Rechner das Problem, dass nach einem Update (ich nehme an, der Programmversion) von AntiVir der Firefox nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte: Das Aufrufen von Internetseiten brachte lediglich Verbindungsabbrüche, selbst die integrierte Firefox-Update-Funktion brach mit einer Fehlermeldung ab. Ein Neuinstallieren des Firefox und/oder Löschen des kompletten Profilordners brachte keine Besserung, der Internet Explorer (6) jedoch funktionierte einwandfrei. Am Tag darauf installierte ich das komplette System neu, sogar Internet Explorer 7 und sämtliche Windows Updates/aktuelle Treiber, auch wieder Firefox und AntiVir, und nach einem Neustart fiel mir auf, dass sich der Webbrowser genau wie am Vortag verhielt, solange der Regenschirm von AntiVir noch nicht voll geöffnet dargestellt wurde, anschließend aber funktioniert er problemlos. Auf meinem System läuft (noch) Windows Vista, Firefox 3.0.4 und Kaspersky Anti-Virus 2009, aber ein derartiges Firefox-Verhalten ist mir bisher noch nie aufgefallen.
 
@Txxxxs: Ich habe keinerlei Probleme im Zusammenhang von Firefox und Avira und das seit ich beides nutze. Das muss aber nicht zwingend heißen, das es keine Probleme geben könnte.
 
@Txxxxs: Ich benutze auch firefox und avira und habe keinerlei Probleme damit. (Dell Vostro 1500 mit Win XP)
 
@OttONormalUser & chrisrohde: Danke euch, also lag/liegt das Problem wohl nicht an AntiVir. Ich muss dazu sagen, dass der Rechner über lediglich 512 MB Arbeitsspeicher verfügt, wovon auch noch 64 MB für die im Chipsatz integrierte Grafikeinheit abgehen. Vielleicht ist es eher ein Ressourcenproblem (zu wenig Speicher für ein Windows XP mit aktuellen/modernen Programmen). Aber Normalnutzer sparen eben oft an jedem Eck. :(
 
Hm, das ist jetzt schon mind. das zweite Mal, dass über eine Version informiert wird, die schon vor einer Ewigkeit (konkret am 18.11.) erschienen ist. Was das soll, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft...
 
@BartS: Es ist so, das über die Updatefunktion immer viel schneller upgedatet werden kann. Bevor jedoch eine vollständige Installationsdatei bereitgestellt wird, die inkl. der neuesten Version ist, vergehen nunmal ein paar Tage... Der relativ kleine Online-Updateteil ist auch wichtiger als eine neue Installaltionsfile rauszubringen. Ist doch logisch :-)
 
@BartS: Ausserdem find ich das super, dass alle (bzw die 3 großen kostenlosen Scanner) am selben Tag per News beworben werden :)
 
Hallo, ich habe Antivir Premium. Bekommt man die Version 8 über das übliche update, oder muß man sich die Version downloaden?
 
@hildegard: Überleg mal, was macht denn aus Sicht eines DAUs mehr Sinn? Sollte dir nicht schwer fallen das rauszufinden^^ Vll. kannst du dir dann deine Frage ja auch selbst beantworten.
 
@hildegard: Geschieht alles über das übliche Update.
 
@Yun: Danke für die kurze Info. Solche Sprüche wie von OttONormalUser helfen wenig und zeugen von maßloser Arroganz.
 
@hildegard: Danke für die Blumen, gern geschehen, ich wollte dir nur einen Denkanstoss geben, was du aber anscheinend auch nicht verstanden hast. Viele deiner Fragen bräuchtest du gar nicht stellen wenn du mal etwas nachdenken würdest. Auch wenn das jetzt Arrogant klingt, aber bei chronischer Lernresistenz reagiere ich halt so.
 
seit bei antivir dauernd irgendwelche nervigen werbepopups erscheinen, benutze ich avg und bin zufrieden. läuft, mit ein paar anpassungen, sogar unter server 08.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Avira Antivirus Pro günstig kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter