DSL: Konkurrenz durch TV-Kabel wird immer stärker

Internet & Webdienste Die deutschen Kabelnetzbetreiber haben ihre Position im Wettbewerb zu DSL weiter ausgebaut. Die herkömmliche Verbindung von Festnetz und DSL bekommt so zunehmend Konkurrenz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn es bei mir gehn würde, würde ich auch umsteigen.
 
@mTw.AMD|krafti: dito! Kumpel von mir zahlt für seine 20K leitung weniger als ich für mein 2000er -.- T-Com Leitungen suckz!
 
@mTw.AMD|krafti: würd ich empfehlen. habe halt kabel schland 30 down 2 up zu jeder zeit voll zur verfügung.
 
@MarZ: ich konnte jetzt endlich zu kabelBW wechseln und am 30.12 is es dann endlich so weit: internet aus der "anderen" buchse^^ die 32mbit kosten mich das selbe wie bei t-com die 16mbit und ich bekomm auch ansonsten die selben leistungen (z.b. telefonflat) und n gratis modem und n gratis telefon und 3monate nix zahlen etc. ...also die werben auch echt gewaltig... freu mich echt schon drauf, da auch im inet über den service und die leistung nur gutes steht (was man von t-com ja nich behaupten kann (hatte bei t-com auch immer nur rund n drittel der eigentlichen leistung))
 
@mTw.AMD|krafti: ... dito ...
 
@SouThPaRk1991:
Mein Beileid.
Kenne hier in der Gegend so viele Leute, die Komplettausfälle ihres KabelBW Zugangs habern, das es langsam ernüchternd ist.
Wenn Kabel nicht funzt, funzt eben auch kein Telefon.
Echt ganz tolle Technik.
 
@HardlineAMD: also ich kenne persönlich mehrere leute in deren haushalt es wunderbar funktioniert und wenn bei t-com mal was nich richtig geht is bei uns das telefon meistens auch gleich weg. im übrigen wird wie bereits erwähnt auch im internet nur gutes darüber geschrieben. kabelBW ist zum beispiel bei den anbietern unter wieistmeineip.de unter den top10 der anbieter mit einer 4,0 von 5,0 möglichen punkten, wobei das ergebnis auf kundenerfahrungen basiert. o2re:1 und o2re:2 können sich offenbar auch nicht beklagen und die haben beide den kabelBW tarif CleverKabel32 den ich auch bekomme!
 
@HardlineAMD: bei den eltern vor 2 jahren waren auch 2x1 tag ausfall in 6 mon., bei mir seit juli 1x3 stunden, aber seither LÄUFT ES RUND !
 
@Alle: Ist es technisch nicht so, dass man sich die Leitung mit anderen benutzern teilt?
 
@Kartoffelteig: Deine Frage ist ein wenig kurz formuliert, aber wenn ichs richtig verstanden hab dann lautet die Antwort: Jein. Also klar teilt man sich im Prinzip die Hauptleitungen der Anbieter mit anderen Usern, da ja jeglicher Traffic durchläuft. Aber von der "Haupnetzwolke" gehen Verzweigungen in die einzelnen Haushalte und diese Abzweigung teilst du dir natürlich dann mit niemandem sonst. Der Anbieter teilt dir dann eine Bandbreite auf deine Abzweigung zu so wie du sie bestellt hast und diese stellt einen winzigen Teil dessen dar was das Hauptnetz zu leisten vermag. Beim T-Com und Co ist es im Prinzip nicht anderst. Bei den Kabelanbietern gibt es als einzigen unterschied, dass sämtliche Verbindungen mit Tripple-DES verschlüsselt werden (zumindest bei KabelBW laut Homepage) und somit dein Anschluss gar nicht richtig aufteilbar ist, außer im Haushalt selbst natürlich.
Hoffe dies beantwortet deine Frage. Wenn ich jetzt voll an deiner Frage vorbei geschrieben haben sollte dann formulier sie bitte nochmal n bisschen anderst.
MfG SouThPaRk1991
 
@SouThPaRk1991: In die Richtung geht es :o) ! Ich habe immer gehört, dass es technisch so ist, dass man sich bei Kabel die Bandbreite mit anderen Benutzern in der Straße und in der Nähe teilt. Was für mich vorallem in Städten dann wenig Sinn macht zu wechseln. Bei DSL hat aber jeder seine eigene Leitung bis zum Verteiler.
 
@SouThPaRk1991: Jetzt habe ich gefudnen was ich meinte: Bei xDSL wird jeder Anschluss einzeln versorgt, die nutzbare Übertragungsrate ist daher für den Anwender identisch mit der maximal möglichen Geschwindigkeit. Sicherheits- beziehungsweise Zugriffsprobleme sind geringer, da jeder Anwender individuell über sein `eigenes´ Kabel angeschlossen ist.
Demgegenüber glänzt das Kabelmodem auf den ersten Blick mit extrem hoher Übertragungsrate - bis zu 36 MBit/s sind keine Seltenheit. Die Übertragungsrate kann aber in Abhängigkeit vom Nutzverhalten wegen des Shared-Medium-Charakters sehr schnell in den Keller gehe
 
@Kartoffelteig: Du meinst Kabel ist unsicherer als xDSL, aufgrund seiner Infrastruktur? So betrachtet stimmt das vll sogar, aber wegen der TrippleDES Verschüsselung is Kabel Sicherheitstechnisch wieder im Vorteil. Ein weiteres Problem das T-Com und Co haben ist, dass ihre Infrastruktur aus doppeladrigen Kupferleitungen besteht, was schneller zu Störungen führt als das Glasfasernetz der Kabelanbieter, welches nicht nur eine schnellere Geschwindigkeit möglich macht, sondern auch Telefon und Inet durch unterschiedliche Kanäle schickt, was das ganze eigentlich Störungsfrei macht. Dazu kommt dann noch, dass das Netz der Kabelanbieter Traffic im Gbit/s bereich bewältigen kann, was man von den Kupferleitungen der T-Com nicht behaupten kann, denn deren Leitungen glühen ja jetzt schon auf Anschlag. Das wiederum macht den Shared-Medium-Charakter unwichtig, da das Netz ohnehin weitaus höheren Belastungen standhalten kann.
 
@SouThPaRk1991: Danke erstmal! Dieser Shared-Charakter ist mir einfach noch etwas zu suspekt. Vorallem, wenn mir Kollegen berichten, dass bei ihnen vorallem Nachts die Bandbreite übers Kabel sehr stark fällt (bis um 40%!) Bei meinem DSL 16.000 habe ich fast immer 100% Geschwindigkeit , abhängig vom Server bei dem ich das teste. Die Glasfaser der T-Com und anderer Anbieter sind aber bei weitem noch nicht überlasstet, da es sich doch sowieso nach der letzten Meile eben in dieses Gb-Netz speist, kann man von einer Überlasstung im DSL-bereich nicht reden.
 
@Kartoffelteig: Also von Überlastung kann man zumindest reden, wenn noch Kupfer unter der Erde liegt wie in ländlicheren Regionen. Bei mir ist deswegen nur 16000 möglich von T-Com und dieser Anschluss hällt auch nicht was er verspricht, denn wie ich oben schon geschrieben hab, habe ich den ganzen Tag über (24h) nur ein drittel der beworbenen 16000. Das ist mir eindeutig zu wenig und wenn ich von KabelBW das doppelte Angeboten bekomm und das selbe bezahle, dann kann ich es mehr als gut verkraften wenn ich mal nur 25000 hab statt 32000.
 
@SouThPaRk1991: Da gebe ich dir natürlich recht! Die Frage ist halt, wielange du noch 25.000 hast, denn einige Nachbarn werden vielleicht auch bald die gleiche Idee haben wie du :o) .
 
@Kartoffelteig: das kann natürlich sein^^ is in meiner Region eben echt verlockend. oh... schon halb drei... bin wohl einer der nachtmenschen (SchülerVZ) :P
 
@mTw.AMD|krafti: Mmmh.. ich weiss nicht sorecht. Ich kann nur empfehlen moeglichst wenig Dinge auf einem einzigen Anbieter zu zentralisieren. Wenn der mal ausfaellt, hast Du sonst gar nichts mehr. Zuverlaessigkeit und Support bei T-Online waren bei mir immer top. Kann mich nicht beschweren. Auch die versprochene Bandbreite kommt gut durch. Vorigen Monat ist bei uns zweimal das TV-Kabelnetz ausgefallen. Gut, dass wir bei T-Off sind.. da konnte man wenigstens noch ueber das Internet Fernsehen gucken. Ein Problem wird das nur, wenn man alles ueber den Kabelnetzanbieter bezieht. Wenn dann mal die Fernsehleitung tot ist, sitzt Du ohne Internet und ohne Fernsehen da. - Was dann? :-) - Versuch mal dort einen zustaendigen zu finden, der Dir bei Deinem konkreten Problem weiterhelfen kann. - In den meisten Faellen kannst Du dann nur warten.. warten und nochmals warten.
 
Qualitativ gibt's da jedenfalls nichts zu meckern. Ich habe mit meiner 10.000er Leitung konstant 9.600+ anliegen.
 
claudiwg.
kann ich nur zustimmen, habe clever kabel 32 und immer nen speed zwischen 25 und 30000
 
@tommy1977: ich kann auch nicht meckern habe clever kabel 32 und lade mit 3,8mb/s
 
@tommy1977: stimmt. ich bekomme mehr als bestellt, 6 mbits bestellt, 6,1 bis 6,2 bekomme ich.
 
Ich bin seit 7 Tagen glücklicher Kabelnutzer und bisher sehr zufrieden... hatte seit 3 Jahren DSL Ultralowlowlight von den Telekomikern mit wahnsinnigen 384/64Kbit. Davor 6 Jahre ISDN. Man hat jede Bitte um eine Bandbreitenerhöhung aufgrund der Kontes Orka Datenbank abgelehnt, obwohl es ohne weiteres laut Telekomtechniker möglich gewesen wäre 1-2MBit stabil zu schalten (guter Rauschabstand). Nein nein, lieber hat man die User gegängelt und vertröstet und hingehalten. Ihr olles RA haben sie auch noch nicht bundesweit hinbekommen. Tjoa... letzte Woche wurde Kabeldeutschland bei uns fertig mit ausbauen und nun habe ich 26000/1000Kbit, die liegen auch zu jeder Tages und Nachtzeit an. Erste Sahne bisher. Und selbst wenn nur 10Mbit angekommen wären, ich wäre trotzdem zufrieden. Alles besser als LowDSL.

Freue mich jetzt schon die Kündigung an die Telekom zu schreiben. Im übrigen überlegen sie jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist einen Outdoor DSLAM hinzustellen. ZU SPÄT Herr Obermann.

Grüssle
 
@roterteufel81: (+) GENAU DIE GLEICHE STORY BEI MIR ! DU SPRICHT MIR AUS DER SEELE !
 
Ich würde gerne das ein oder andere Produkt nutzen. Nur leider gibt es da bei mir ein paar dezente Probleme mit der Infrastruktur...
 
@kubatsch007: und ein paar kleine mit der Rechtschreibunck... :-)
 
Bin vor knapp einem Jahr ebenfalls zu einem Kabelanbieter gewechselt. Der Grund war, dass die Telekom und co mir hier nur bis zu maximal 3Mbit geben konnten über DSL. Nun habe ich eine 20Mbit Kabelleitung für einen wesentlich günstigeren Preis als zuvor, inklusive einer realen Festnetz Flatrate. :) Bin zufrieden.
 
Ist ja auch kein Wunder, Arcor bietet mir über die Telefondose nur DSL 6000, NetCologne über TV-Dose hingegen 25.000 (Download ist mir aber unwichtig, ich hätte gerne mehr Upload). Da sich auch in der Hinsicht wohl nix tun wird (hier wird kaum noch in ein schnelleres netz investiert), werde ich meinen Arcor Vertrag auf jeden Fall auslaufen lassen und dann zu NetCologne wechseln.
 
@Maniac-X: Der Upload wird sich gegenüber dem Download proportional auch nicht ändern, da du sonst als Serverbetreiber eingestuft werden könntest (s. P2P). Wenn das jeder haben könnte, wäre das Web bei Zeiten überlastet. Trotzdem habe ich gehört, dass man bei bestimmten Anbietern synchrone Leitungen buchen kann, das aber wohl nur für den Bussines-Bereich.
 
wir sind auch bei kabelschland und ich bin bis auf den support mit der ltg. hochzufrieden...in 4 Jahren keinen Ausfall! Sehr geil!
 
Ist es eigentlich bei Kabel D immer noch so, dass von 18 bis 24 Uhr die Bandbreite gedrosselt wird?
 
@ragnar86: nein, immer volle 20Mbit (d.h. es liegen eff. so um die 18-19 bei mir an, ist aber ein netzwerk mit 4 andern rechnern. Modem+Router+switch) ich kann mich nicht beschweren
 
@ragnar86: Kann friendly nur bestätigen. Zumindest bei mir ist das nicht der fall.. bei mir liegen von den 26MBit Brutto zu jeder Tages und Nachtzeit 22-25MBit Netto an. Also alles wunderbar. Meist sind es die Server ausm Netz, die die Bandbreite nicht liefern. Am eigenen Anschluss liegt es nicht :) Das Routing ist bei mir auch gut, hab 13-25ms je nach Server. Beim zocken immer <20ms, selbst wenn nebenbei noch ein Download mit 20MBit und mehr rennt.
 
@roterteufel81: Jetzt mal abgesehen von den Servern.. Das mit der Drosselung war ja mal auf allen IT Seiten in den News. Z.B. bei Heise http://tinyurl.com/kabellahm Deshalb frage ich..
 
@ragnar86: das war mal und es betrifft, wenn überhaupt nur bittorrent und das kann man umgehen...
 
Naja ich denke aber, dass das nicht am Kabel liegt sondern eher an der Deutschen Telekom, man beachte, dass man momentan auf dem Stand ist, dass man 50Gbit/s auf 100m LWL Kabel führen könnte... Wenn die DT hingehen würde und würde das LWL oder Glasfasernetz ausbauen oder von der Konkurrenz ausbauen lassen und mitnutzen, würden wir auch über DSL diese Geschwindigkeiten hinbekommen (Ich spreche hier vorerst von bis zu 1GB/s). Man sieht ja in Großstädten, dass es funktionniert bestes Beispiel ist da Netcologne in Köln. Ich hab auch ne DSL Leitung weils bei uns nix anderes Gibt hab aber ne 16.000er Leitung auf der konstant 17.600 anliegen. Nun gut, wenn ich mehr wollte würde nur ne DSL-SAT Bündlung was bringen aber das ist halt etwas zu teuer...
 
viele meiner Freunde und Arbeitskollegen sind von DSL auf Kabel umgestiegen, alleine weil sie sich über diverse Anbieter dermaßen geärgert haben (schlechter bis gar kein Support, mieße Bandbreite usw.). Ich würde auch sofort umsteigen aber leider liegt bei mir kein Kabel. Ich habe auch max. 3400Kbit und bezahle eine volle 6000er bei der T - Com. Auch der Service bei unserem hiesigen Kabelanbieter (Unitymedia) ist mehr als gut, die Techniker kommen immer zum vereinbarten Termin und sind überaus kompetent, habe es selber die "Installation" des Kabel DSL's bei 2 Freunden mit neidischen Blicken mitverfolgen können und war über die ganze Abwicklung begeistert. Naja, ich hoffe es werden sich andere Anbieter wenigstens am Support ein Beispiel nehmen. Grüsse
 
Mir gefällt die Hardware nicht die man bei kabel Deutschland dazu bekommt, da setze ich lieber auf Top Hardware von AVM! Zukunftssicher, Updatesicher. Kabel Deutschland bietet unteranderem keine zusätzlichen Features an. Die Zielgruppe von denen liegt bei Haushalten die einfach nur INtenet und Telefon haben wollen, ohne jeden Schnick Schnack! Zudem zahlt man 23 cent in das deutsche Mobilfunknetz!
 
@brocker: Sorry ich nehme mein Kommentar zurück, die setzen ja doch auf AVM! "Nachträglich" zum dazubestellen! Sonst Standardmodem!
Die Homepage ist nach 1 Jahr Kostenflichtig!
E-Mail lässt zu wünschen übrig, und ob die denn mit einer eigenen domain versehen sind, eher nicht!
Dazu hat man doppelte Hardware, Kabel Modem und noch denn z.b. die Fritz Box 7270 dran! Da bleibe ich lieber bei 1und1 wo ich einfach nur meine Telefondose habe und da direkt ohne Umwege vom Splitter oder ähnliches direkt mit einen Kabel von TAE an die Fritz Box gehe! Voip.! Ob das bei Kabel Deutschland da eigentlich auch Voip Telefonie ist bezweifel ich!
 
@brocker: Es gibt zum einen die AVM Box als optionales Produkt und als Standardrouter den D-Link DIR-615 mit 300MBit WLAN. Ist der kleine Bruder vom 655er den ich habe und der liefert sehr gute Werte und hat richtig gute Konfigurationsmöglichkeiten. Nächstes Jahr soll übrigens ne neue AVM Fritzbox rauskommen, die dann auch direkt von KD aufgenommen wird. Die soll wohl auch ISDN Merkmale per VOIP direkt handeln können ohne extra ISDN Adapter. Die Produkte von KD sind also eigentlich mehr als ausreichend, wie ich finde. Definitiv besser als das Wx00V Zeugs von der T-Com.
 
@roterteufel81: Bei AVM Hardware brauchste ja eh kein isdn mehr, sei es ISDN Telefone, Splitter oder analoge Telefone!
Einfach per Dect/cat iq Fritz fon mt-d anmelden und mit HD qualität telefonieren! oder Fritz mini. Daher wären ISDN Adapter nicht zweckmäßig!
Jedoch was nutz einen die Fritz Box 7270, wenn man viele Funktionen von der Box in Verbindung mit Kabel Deutschland nicht nutzen kann. Bei Kabel Deutschland ist doch Telefon eine Extra Leitung! oder?
 
also in saarbrücken bietet die telekom VDSL an aber da ich mal nen jahr bei den komikern beschäftigt war, kann ich nur jedem abraten mit dem Gedanken zu spielen da hinzuwechseln, die scheißen auf ihre kunden, das einzige was etwas bei denen nützt ist ne vorstandsbeschwerde, anwalt und presse, ansonsten sind die normalen kunden der DEUTSCHEN TELEKOM VÖLLIG EGAL! Aber bei Kabelschland auch nit viel anders, die Ltg. ist TOP und funzt auch immer, aber wehe es ist mal was dran und du möchtest mit jemandem am telefon sprechen....omg
 
@friendlyfire: dem kann ich _nicht_ zustimmen, ich habe bei KDG sogar zu jeder EMail einen Rückruf bekommen (unaufgefordert !)
 
Welche Geschwindigkeit ist denn über Kabel technich möglich? Kommt es an VDSL50 ran?
 
@meau: Aktuell 32MBit, in Hamburg laufen allerdings Feldtests mit 100MBit open End. Heisst 100MBit wurden garantiert. Manche erreichten bis 230MBit Bandbreite je nach Server bzw. mit mehreren Downloads gleichzeitig. Da ist also noch etwas Luft nach oben. Neue Modulationsverfahren, die noch höhere Bandbreiten erlauben, sind auch schon in Arbeit. Das Kabelnetz ist technisch schon nicht schlecht. Dem normalen ADSL / ADSL2+ Netz defnitiv überlegen und eine gute VDSL Konkurrenz mit dem Vorteil, dass man keine Glasfaser neu bis fast ins Haus legen muss. Der Hauptvorteil ist: Man muss nicht so nahe am Verteiler sitzen. Auch 10km oder 15km vom Verteiler weg immer ncoh volle Bandbreite. Bei VDSL muss der Verteiler schon fast in der Strasse stehen, ADSL2+ mit 16MBit funktioniert auch nur auf die ersten paar hundert Meter.
 
@meau: da das kupferkabel dicker ist kann man theoretisch mehr erreichen als VDSL, aber da die Vermittlungsstellen nicht wie bei der Telekom überall sind ist die bandbreite dadurch begrenzt.
Als Faustregel kann man sagen, wohnst du neben der Vermittlungsstelle bis 1KM der Telekom= 16.000 _ ab 1-2km 6000er _ 2 -3 3000er usw. bis max 6km leitungslänge zwischen der vermittlungsstelle und deinem Hausanschluss (384kbit) alles darüber....röhrekuck^^ bei kabel ist das anders, aber wie die abstände da aussehen weiß ich nicht, jedoch sind die Wege weitaus länger, schätze mal 20km+
 
@friendlyfire: und ich bin ca 8km von meiner Vermittlungsstelle (Post) entfernt, daher eine Dämpfung von 63,72dB (DSL-light nur bis 55dB möglich).
 
@DARK-THREAT: ich hatte bei 6,3km 49,12dB .... Light geht in Pilotorten bis 60dB... aber die T-Com kommt ja ned in die Puschen, genau wie bei Ratenadaptiver Schaltung. Erst wenn die Kunden wegrennen wird was getan, vorher heissts ertragen, Augen zu und durch. Leider...
 
@meau: Naja was heißt technisch. Theoretisch kann man über das TV-Kabel 5 Gbit/s erreichen, wenn die gesamte Bandbreite des Koaxialkabels für Datendienste genutzt würde.
 
@roterteufel81: Wenn du Kunden wegrennen, dann wird erstrecht nichts gemacht. Es zählt nur das Geld in unserer Kapitalistischen Welt. Ich würde 30 Euro für DSL bezahlen, so 2000-er.
 
Ich bekomme es am 22.Dez. von Unitymedia.Freu mich schon.
 
Kabel haben doch auch nur die Städter, die auch DSL bekommen können. Ich find das nicht gerecht!
 
@DARK-THREAT: Ich wohne 6km von der nächsten kleineren Stadt weg. Kuhkaff und 26Mbit Kabel, so what?
 
@roterteufel81: Zufall oder alte Bundesländer?
 
@DARK-THREAT: RLP, also "alte" BL. Bei uns in der Gegend sind allerdings einige Kuhkäffchen mit Kabel ausgebaut worden vor gut 20 Jahren. Auf jeden ists genial.
 
@roterteufel81: Leider ist es in den neuen Bundesländern nicht so. Weder Kabel, noch DSL Ausbau spürbar, obwohl 10'000-er Städte 6-8km entfernt sind (Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen). Ich hoffe, ich bekomm O2 UMTS mit 3,6MBit/s, dann hab ich wenigstens 10GB zum schnell laden (dannach ISDN Drosselung), da BASE meine Flatrate (384kbit/s) gekündigt hat, weil ich es genutzt hatte.
 
@DARK-THREAT: Was soll ich sagen, ich hatte nach 8,5 Jahren Gängelung durch die T-Com endlich mal Glück :) schon geil wenn man aufm Land schneller surft als die Meisten DSL Nutzer in der Stadt direkt neben der Vermittlungsstelle :P
 
@DARK-THREAT: Ist doch logisch! Hier wurde eben alles (aufgrund der sowieso schon maroden Struktur) gleich auf Glasfaser umgestellt...eben leider kurz vor dem DSL-Zeitalter. Das war der große Fehler der T-Kom! Das kann man den Herren aber leider auch nicht vorhalten, da damals die Konsequenzen nicht abzusehen waren, da Analog das Maß aller Dinge war. Als Mitte der 90er die ersten DSL-Zugänge geschalten wurden, kam die ganze Tragik erst zum Vorschein und das Gejammer ging los. Dass dann auch noch die Entbündelungspflicht eingeführt wurde, gab der T-Kom den endgültigen Todesstoß, zumindest was die Liquidität zum Ausbau des Netzes angeht. Ich persönlich weiß auch nicht so richtig, was mir lieber gewesen wäre...aber ich bin zum Glück aus dem Schneider mit meinem Kabelanschluss.
 
Setzt Kabel Deutschland auf INternettelefonier, wie funkt das da mit dem Telefonen? Man hat ja die Multimediadose Tv, Radio, Data.
An dem Data hängt denn das Kabelmodem, wie geht es jetzt weiter wenn man da ne Fritz Box 7270 anschließt? telefoniert man dann über Voip? oder wie funkt das mit der Standardhardware?
 
@brocker: Also von der MM Dose, gehts ab zum Kabel Modem, da haste dann 2 tel Ports und nen RJ-45 sowie USB eingang, da kannste die telefone direkt einstecken (über Voip) und ans Modem den Router klemmen...
 
VDSL an die Macht! Hat wenigstens einen guten Upload... was bringen 32MBit bei nur max. 2MBit Upload...
 
@VDSL50User: So ne besch. Kabelanbindung möchte ich mal sehen! Die 2MBit Upload liegen meines Erachtens nach bereits bei ca. ner 20.000er Leitung an. Wenn man's richtig haben will, muß man sowieso in den sauren Apfel beißen und ne Synchro-Leitung bezahlen.
 
Ich könnte auch bei der Unitschrott einen Zugang bekommen. Dort zahle ich für 32.000 weniger als bei der T-Com für 25.000. Wenn man sich dann aber mal das Download/Upload Verhältnis anschaut... Unityschrott 32.000:1000, T-Home dagegen 25.000:5.000. Dazu dann Zwangsmodem ohne Wahlmöglichkeit bei Unityschrott. Da bleibe ich lieber bei T-Home.
 
@Henning: Zwangsmodem??? Modem ist doch vollkommen schnuppe. Ganz andere Technik als DSL... Du meintest evtl. Router? Da gibts mehrere zur Auswahl. Einziges Argument der Upload. Dafür auch weitaus teurer. Nicht jeder benötigt 5-10MBit upstream.
 
@roterteufel81: man bekommt von Unityschrott ein Kabelmodem gestellt und nur das geht. Und weitaus teurer ist T-Com auch nicht. Bei mir ca. 20€ für den 5-fachen Upload.
 
@Henning: Du redest die ganze Zeit total sinnlos vom Modem. Ich rede vom eigentlichen Gerät, dem ROUTER. Das Modem ist bei KabelInternet total Pillepalle, hier gibts keine Vorteile wie bei DSL. Es ist eine andere Technik. Wie wär es mal mit Informieren bevor man nen Anbieter runterputzt?!
 
Habe bei KabelDeutschland das Deluxe Paket mit 32000 down und 2 up gekauft - 40&$8364: im Monat.
Es kommen 6000 - 12000 an! Auf beschwerden wurde nie reagiert, versprochener Techniker kam nie! 14Cent Hotline total frech und kostet! Sonntags ab 12 sogut wie kein Internet! Ab 17 Uhr dann Totalausfall bis 21 Uhr! Wohne mitten in Bremen, ist bekannt das das Netz scheiße ist wird aber nichts gemacht!
 
@DUNnet: Oft hängts auch am schlecht konfigurierten PC oder Router... MTU auf 1500, RWIN korrekt einstellen. MTU im Router korrekt einstellen, brachte bei mir prompt 12MBit zuwachs auf volle Bandbreite :)
 
Ich habe in den verschiedenen Foren reingeschaut,wollte zuerst Kabel Deutschland,habe mich aber dann für VDSL 50000 entschieden.Ich hatte Telekom,1und1,QSC und nun wieder Telekom.Was viele vergessen,bei Kabel Deutschland & Co ist oft ein TV Kabelanschluss Voraussetzung für Internet über Kabel...
 
@SeriousToday: Total daneben. Kabel Internet kann man bei Kabel Deutschland grundsätzlich OHNE einen Kabelanschluss buchen. Da wird dann eine entsprechende Plombe gesetzt. Also erst informieren, dann falsche Gerüchte verbreiten. Ich zahle 12,95 für 26000/1000 im Monat. ENDBETRAG. Gruss

Gruss
 
@roterteufel81: erst lesen - dann denken - dann schreiben.Ich schrieb "oft".Und versuche hier nicht zu erzählen KD ist gut.Schau in den verschiedenen Foren,was es für Probleme mit KD gibt.Bei allen Tests ist die Telekom fast immer vorne.Aber Geiz ist ja geil...ich bevorzuge lieber Qualität.Ich nutze das Internet aber auch beruflich.Da kann ich mir keine ständigen Verbindungsabbrüche leisten,von der Sprachqualität beim telefonieren ganz zu schweigen.(-:
 
@SeriousToday: dann war Kabeldeutschland & Co. die schlechteste Wortwahl :) Bei Kabel BW und Unity M isses aber auch nich so und schon sind 99% der Anbieter ohne Kabel TV Zwang :) Und ja, viel Freude hab ich seit ner Woche :)
 
@roterteufel81: eh? Bei KabelBW kein Zwang? Sicher? Ich lese da: Voraussetzungen: Neukunde für CleverKabel Internet/Telefon, Bestellung vom 15.11.08 bis 15.12.08. Im Modernisierungsgebiet verfügbar. Voraussetzung: Aktiver Kabelanschluss, durch den weitere Kosten entstehen können. Oder ist da nur gemeint, dass der Kabelanschluss installiert sein muss? Wenn man kein KabelTV hat, wird aber doch der HÜB verplombt -.-
 
@monte: genau, es muss nur ein kabelanschluss installiert sein. und falls noch nicht erschlossen, kostet das eben... wenn man dann nur internet bucht, kommt am HÜP ein filter ran, dass nur internet durchgelassen wird. gruß
 
@SeriousToday: bei DSL384 nutzt mir "Qualität" auch nix....
 
Die Kabel bw affen sind jetzt schon 4 Monate dabei 32000mbit bei uns einzurichten. Wegen der Mietwohnung hat keiner n Plan wer für was zuständig ist und sich großartig drum kümmern tut sich auch keiner. Der Service lässt schon etwas zu wünschen übrig. Aber das ist ja bei fast allen so ^^.
 
@Smoke-2-Joints: Ofmals marode Verkabelung im Haushalt selbst. Veraltete Kabel / Verstärker oder kein Potentialausgleich. Es muss nicht immer an den "Affen" liegen.
 
@roterteufel81: du hast meine Thread nicht gelesen und bekommst deswegen ein - . Sie kümmern sich nicht richtig darum weil es angeblich wichtigere Projekte gibt. Zuerst war der zuständig dann jemand anderes usw...lassen sich ewig Zeit.
 
ich habe auch seit zwei Jahren Kabel 30mb leitung und sage nur TOP !!!
Service TOP
Leistung TOP
Preis TOP
Danke Kabel deutschland :)
 
@Fireball78: Dann würd ich mich aber schleunigst auf die 32 MBit hochstellen lassen, das geht sogar kostenlos soweit ich weiß, nur beginnt die vertragslaufzeit von vorne :) aber da du ja zufrieden bist dürfte das kein problem sein.
Aber auch ich kann nur positives über Kabel Deutschland sagen. Super Service nach meinen Erfahrungen, super netter Techniker der durchaus genug Geduld mitbringt und auch solange arbeitet bis wirklich alles 100% läuft. Habe rund um die Uhr volle 31 MBit/s zur Verfügung und die Sprachqualität beim Telefonieren ist sogar höher als vorher über Tcom-Analog.
 
@all: zustimm, außer Sprachqualität, die ist bei mir über Voip/Carpo etwas besser...
 
Schön was technisch alles geht, aber gerade Unity und Kabel Deutschland sind so dermaßen penetrant mit ihren Anrufen, das ich besagte Telefonagents gerne mal schlagen möchte. Erst schmeißt mich Unity aus meinem Vertrag weil ich mit 60GB zu viel traffic verursacht haben soll und nun kriechen sie vor meiner Tür zu Kreuze, das ich ja wieder Kunde bei denen werde. Aber ich hab ne Schüssel, nen Komplettanschluss bei 1und1 - und ich muss mir keine Leitung mit anderen teilen. Dieses Problem ist ja insbesondere bei den TV Kabelnetzdienstleistern die Engpässe, die natürlich nicht kommuniziert werden. Fragt man nämlich genauer nach, stellen sich KDG und Unity dumm, alles würde optimal laufen. Wenn aber jeder in einem Wohnblock deren Kabelangebote nutzt, dann bricht das ganze Zeug ein...
Und wer will sowas schon haben? da können die noch mit 30 oder gar 50 mbit ködern, erreichen tut man die eh niemals... alles dumme Leute verarschen. aber wie die Newsmeldung hier zumindest suggeriert - ES FUNKTIONIERT
 
@Rikibu: blablubb..das Thema Shared Medium ist schon lange durch.... Ausserdem DSL ist auch ein Shared Medium. Funktioniert auch nur mit voller Geschwindigkeit, solange nicht alle an einem DSLAM gleichzeitig die Leitung ausnutzen. So what? Deine Argumentation besteht zu 50% aus Frust, weil Dir persönlich mal was widerfahren ist und zu 50% aus Halbwahrheiten ohne richtiges Wissen dahinter.

Grüssle
 
@Rikibu: sorry aber dem stimme ich nicht zu - ich habe meine volle Bandbreite ganztags und nachts - kann mich wirklich nicht beschweren. keine probleme in allen dingen - gut mag sein das es an der sondervereinbarung liegt hier in meinem gebiet mit der tcom - aber ich muss echt sagen no problem. Was ich leider von 1&1 nicht sagen kann, denn bei denen war ich vorher - sehr schwach gewesen ! - hmm scheint mir aber so als wenn jeder seine eigne erfahrung damit macht-versteh ich auch wiederum :)
und bei meiner 30er leitung habe ich abzüglich firewall immer 28mb - IMMER !!!
 
Ist es nicht aber so, dass man beim Internet über Kabel immer die selbe IP hat? Oder zumindest über einen längeren Zeitraum unabhängig vom Reconnect?
Das wäre dann in manchen Situationen irgendwie ungünstig. Und ich meine jetzt nicht nur irgendwelche RS-Download-Tools mit Reconnectfunktion.
 
@Shadowlord666: auch dafür gibt es lösungen :) google is dein freund :)
 
@Shadowlord666: So siehts aus. Finde ich ein Sicherheitsrisiko wenn man nicht einfach mit nem Reconnect die IP wechseln kann.
 
@Necabo: nochmal - GOOOOOOOOOGLE is dein freund !!! - es stimmt wirklich - es geht alles was man will auch mit kabel - sorry bin kein vertreter von dem haufen - aber ich kanns nur empfehlen!
 
@Fireball78: Es gibt nur nur Google! Nutzt auch mal andere Suchmaschinen wie: Live, Wikia, Yahoo, Lycos (Fireball) oder Altavista.
 
Ja toll, dann wartet mal ab, bis 90% bei den Kabelbongos sind und die dann ihr Monopol schamlos anusnutzen können. Spätestens dann werden die Preise wieder nach oben rauschen.
 
Wenn es bei uns Kabel gäbe wäre ich auch schon lange weg.

Wenn bei über die Telfonleitung einfach nicht mehr geht als DSL 1000 und auch keiner bestrebt ist das mal in Zukunft zu ändern werden, werden bestimmt noch viele auf Kabel umsteigen.

Die Geschwindigkeit und der Preis ist ja unschlagbar.
 
..ein nachteil hat Kabel DSL auch...
Feste IP !
Für Leute die ohne Premium Accout mal was von Rapidshare &Co laden wollen eine blöde Sache.....
 
@Berserker: wenn man für die kabelflat soviel weniger zahlt, als mit isdn minutentarif, kann man sich auch die 6,99 für nen RS premiumacc im monat leisten :D :D :D
 
feste ip? NEIN!
 
@Air50HE: äh, wer braucht das ??? Lt. vertrag DARFST du den Anschluss nicht als Webserver benutzen !
 
@Air50HE: im Prinzip ist es egal ob du eine feste oder sich änderte IP hast.

Wenn du jetzt den Bezug auf illegale Downloads nimmst, dann wirst du erwischt mit fester Ip oder wenn sie sich ändert. Du bist in beiden Fällen bei deinem Provider registiert und sie finden deine Daten raus.

Und von der Länge wie lange sie deine Verbindungsdaten speichern, wird sich ja auch nichts ändern.

Länger als die Telekom wird eh niemand speichern.

Und wie oben vom rotenteufel geschrieben, kann man sich auch einen Rapidshare Account kaufen, wenn man einiges an Geld gegenüber dem normalen DSL spart
 
Die Docsys Technik ist nunmal der DSL Technik weit überlegen. 1. ist die Kupferader dicker 2. Ist das Kabel abgeschirmt (bis 110db) Daher ist die Dämpfung wesentlich geringer und es gibt kein Übersprechen. Damit den TK Gesellschaften nicht weiter Kunden abwandern bleibt denen nur das diese den Glasfaserausbau vorantreiben. Mit den alten dünnen nicht abgeschirmten KuDA (KupferDoppelAdern) werden die bald kein Internet Nutzer locken können. By the way... Ich war 10 Jahre eigentlich zufriedener KuDA Kunde. Seit September bin ich nun TV-Kabel Kunde, bisher keine Störung und Bandbreite ist durchweg sogar höher als bestellt. Da der Preis sogar auch noch günstiger als bei der KuDA 4ma ist, bin ich sogar noch zufriedener !!! Und vom Service kann ich weder positive noch negatives zu beiden Anbietern sagen.
 
Ich bin auch auf Kabel umgestiegen. Vorher DSL 1,5k, jetzt 32 Mbit. Wenn es die Telekom nicht auf die Reihe bringt schnellere Bandbreiten zu ermöglichen brauchen sie sich auch nicht wundern dass ihnen die Kunden wegrennen.
 
Wir haben bei uns das 12-Parteien-Haus exklusiv neu von Unitymedia verkabeln lassen, uns 10 Jahre gebunden. Dafür hat jeder Mieter Digital TV Basic inkl. - kostenlos. Wir haben eine 24/7 Technikbetreuung, was weiß man mehr.
 
@sirtom: btw - bei KDG kann man auch alle ÖR-Sender ohne Smartcard digital empfangen !
 
Die einzige Taktik der T-COM ist in kleinen Orten _nicht_ aufzurüsten, da man 1) für DSL384 genauso viel kassiert wie für DSL1000 und 2) in DSL384-Gebieten kein Providerwechsel möglich ist, daran ist die Konkurrenz nicht interessiert ! ÖÖÖ Warum sollten sie also investieren ??!! ÖÖÖ Bin seit Juli auch bei KDG 20Mbit+Tel.flat, zahle nur noch die Hälfte und hab 50(!)-fache Speed. NOCH FRAGEN, KIENZLE ??
 
Nein, Hauser!
 
....bin natürlcih von der T-COM angerufen worden, warum ich meinen DSL384-gekündigt habe: "50-fache Speed + Tel.flat zum halben Preis, brauchen Sie noch einen Grund ?" :-)
 
Hab jetzt auch mal über Kabel "DSL" 26.000 bestellt. Mein 1&1-Vertrag (mit DSL 3000 ^^) läuft noch ne Zeit, so dass ich, wenns nicht klappt auf der sicheren Seite bin aber was ich so gelesen habe, ist Kabel momentan wohl die bessere Wahl und auf das in beide Richtungen stark erhöhte Tempo freue ich mich schonmal...
 
Ich bin froh das ich auf Kabel umgestigen bin.Bei T.Com hatte ich für 16.000 Leitung bezahlt und bekommen hab ich mit Glück 7500. Bei Kabel hab ich immer volle Bandbreite von 32000.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles