Spam-Aufkommen steigt nach 2 Wochen Ruhe wieder

Spam & Phishing Nachdem das Spam-Aufkommen durch die Schließung des Providers McColo vor zwei Wochen auf einen Schlag deutlich abnahm (wir berichteten), ist nun wieder ein leichter Anstieg zu verzeichnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Offensichtlich sind sie derzeit auch recht kreativ: Bei uns kommen wieder vermehrt E-mails durch den Spamfilter (Lottogewinn, Verlängerungsmaßnahmen, Casinos)
 
@OchJoh: Stimmt.. vor allem weil die zunehmend professioneller werden. Blaue Pillen in schlechtem englisch kommen kaum noch sondern eben richtig verfasste deutsche Mails.
 
@Mudder: liest du das etwa durch??
 
Ich musste leider auch feststellen das die SPAM-Mails um einiges wieder zugenommen haben. Vorallem kamen viele eMails an, welche einen Virus hatten!
 
@deafnut: jep, heute wieder mal ein UPS-*wir konnten Paket nicht zustellen*Mail erhalten. Und was ist drin? Richtig: Sinowal. Kann Deine Feststellung leider bestätigen. Never ending story...
 
@deafnut: die brauchen wohl neue Bots, weil ein Teil vielleicht bei der aktion gestorben ist. :-)
 
@Magnat: ups hat deine email adresse? solche mails werden gnadenlos gelöscht - falls überhaupt welche durchkommen..
 
@CruZad3r: Na klaaaar. Is ja viel einfacher, den Paketempfänger per - woher auch immer - e-Mail anzuschreiben, dass man ein Paket zustellen wollte, anstelle dem Zettel an der Tür/im Briefkasten :). Ist schon schlimm, wie dreister die immer werden. Böse sind da auch die angeblichen postmaster@deinprovider.xx, dass eine e-Mail nicht zugestellt werden konnte. Die genauen Angaben befinden sich natürlich im Anhang, aba sicha! Leider muss man eingestehen, die Typen sind echt gut...
 
Hmm, achso, ja das hab ich auch deutlich zu spüren bekommen, schon komisch was die sich da immer für nen stress geben, nur das wieder irgendein trottel auf die "falsche" Werbung reinfällt.....
 
kann ich nur bestätigen.. heute hat mir maria aus russland ne liebe mail geschickt...
 
@LuckY1710: St. Petersburg? ,)
 
Was ist Spam? Nie gesehen.
 
@Michael41a: hab auch die spamfilter aus damit alles bei outlook ankommt aber igendwie darf ich nie sowas lustiges wie "sie haben im lotto gewonnen" lesen :/
 
@Michael41a: Das ist Spam http://de.youtube.com/watch?v=anwy2MPT5RE
 
@Billy Gee: Ich kann Dir nachfühlen, es ist ziemlich hart. Ich warte immer auf Viagra-Mails, aber es kommt einfach nichts an.
 
@Michael41a: ich auch vieleicht bekomm ich die bei denen ja günstiger :P
 
Spam? das kann man doch essen oder?
Spam-Sperre.de und schon ist ruhe. Ja Werbung ich weiß, aber der Dienst ist echt toll, mag den nicht mehr missen.
 
@Apes: Die E-Mails kommen trotzdem und verursachen so (in der Masse) extremen unnötigen Traffic. Über den Tellerrand schauen.
 
So wie ich das aber in der Grafik sehe, ist das Spamaufkommen nicht seit letzten Sonntag um 37% gestiegen, sondern von 20% auf 37%, also eigentlich um 17%. Oder sehe ich das falsch?
 
@jaja_klar: ich seh das auch so :)
 
@jaja_klar: Gemeint ist vermutlich ein Anstieg um 37%, ausgehend von dem niedrigen Aufkommen vorher. Das wäre dann bezogen auf das ursprüngliche Aufkommen: 20%*137%= 27,4% und das kommt der Grafik schon recht nah.
 
@didi86: Vielleicht. Ist meiner Meinung nach aber zu kompliziert, und die Grafik spricht doch nicht so ganz dafür. Wenn man die 20%-Linie anschaut, dann kann der aktuelle Wert nicht bei 27.4% liegen, da er mehr also die Hälfte der Höhe der 20%-Linie über der 20%-Linie liegt, wenn du verstehst was ich meine :). Ich habs gerade mit Lineal ausgemessen: bei mir liegt die 20%-Linie bei 0.8 cm, der Wert 37% bei ca. 1.3 cm. Für 27.4% müsste er unter 1.2 liegen. Aus diesem Grunde halte ich deine Ansicht für falsch und auch die Meldung! Grüße
 
Also ich habe kein Spam mehr seit ein paar Tagen obwohl ich nix gemacht habe...
 
Was ist der McColos? haben die sicherheitsexperten einen server so genannt oder haben die spammer einen server der firma McColos oder einen server der McColos heißt gekidnapt? bitte um aufklärung
 
@Ludacris: da steht schon anfang des Berichtes ein unterlegtes "wir berichteten"... einfach mal anklicken :)
 
@Diak: hab ich überlesen - danke :)
 
Der Spam ist nur ein Symptom. Die Krankheit heißt "mangelnde Medienkompetenz". Es würde keine Spam-Mails geben, wenn niemand auf sie reinfallen würde.
 
@tinko: ganz so scheint es nicht zu sein: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,589701,00.html
also wenn nur jede 12,5-millionste spam-mail erfolgreich ist, dann ist das sehr sehr wenig ...... trotzdem wenn mir mal ein spammer in die finger kommt, dann .............
 
@ruder: Die Spammer nutzen nur die Dummheit früherer Informatiker aus, die das SMTP-Protokoll so offen gemacht haben, dass Absendermanipulation ohne Probleme möglich ist. Das ist nämlich die technische Ursache dafür, warum es Spam gibt.
 
@tinko: Inzwischen gibt es die Möglichkeit Mails zu signieren und dank DKIM den Absender zu verifizieren. Da allerdings nur die wenigsten Provider DKIM unterstützen und noch weniger Benutzer ihre Mails signieren, scheint das Spam-Problem noch nicht groß genug zu sein.
 
@Lofote: dann schreib einen neuen rfc. smtp ist aus einer ganz anderen motivation entworfen worden, mäkel du mal nicht an den urvätern des netztes rum das du nun nutzt. übrigens rfcs, so für dich der ausdruck geläufig sein sollte, kennt keine produkthaftung.
 
Ich brauche nicht mal nen Spamfilter und bekomme keine Werbung.
Sollte halt immer Trashmails im Internet benutzen und die richtige nur Freunden geben.
 
Ich hatte schon mal vorgeschlagen, das SMTP-Protokoll in seiner Spezifikation so zu verändern, daß "anonymer" Versand ohne AUTH nicht mehr funktioniert bzw. schlicht kein Standard mehr ist.
Ebenso die Passwortspeicherung. Die gehört grundsätzlich überall abgestellt (alles andere ist eine Sicherheitslücke die man damit offenhält nämlich).
SMTP nur noch über den eigenen Providerserver und nicht darüber hinweg. Absendername <-> immer Loginbezug, zwangsweise.
Fremde Absender nur noch im Replyto.
HELO/EHLO von Mailservern in reinen Dialupnetzen : keine Annahme.
Nur noch aus Netzen in den ein registrierter Mailserver steht.
Fantsiedomains oder Annahme von IP-Servern ohne DN-Auflösung und ohne Rückwärtsauflösung: Keine Annahme mehr.
(alles was versendet muss mit WHOIS überprüfbar sein).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles